Aim Training

Allgemeines
Hallo wie im post kopf gesehen suche ich eine gute art um mein zielen " aim" zu verbessern find die trainings basis von overwatch nciht gerade ansprechend hat jmd tips?

würd gern vor schnell(quick) match gern halbe stunde das aimen üben damit ich mehr leute treffe :D

ps rechtschreibt fehler fügte ich zufällig mit ein um euch zu stören und danke für eure beiträge imk vorraus
Die Schnellsuche ist der Wayne-Modus, übe doch einfach beim spielen.
Gib mal Aim booster in deinen browser ein, da gibts verschiedene Trainingsprogramme online
Bei der riesen headshot hitbox die macht den kopf doch gute 5 cm in jede richtung größer;D
Das is einfach :
geh auf Spielen > Benutzerdefiniert > füge eine Gruppe Bots hinzu
, (kannst auch bei den gegnerischen Npc´s wieder welche entfernen !)schwierigkeitsgrad kannst einstellen fertig ! LOS GEHT`s :-)
Da aimen auch viel mit "Mausgefühl" zu tun hat, kann ich folgendes empfehlen:
http://dagobah.net/flash/Cursor_Invisible.swf
Die visuelle Verarbeitung verläuft unterbewusst und du hast nicht immer die Zeit dein Fadenkreuz zu verfolgen außer du spielst nur Zarya :D

Die genannten Trainingswebsites sind gut, aber du gewöhnst dir damit nicht unbedingt die selbe Zeigergeschwindigkeit wie im Spiel an.

Ich habe festgestellt, dass ein Sensitivitätswert von 8 im Spiel der Desktopgeschwindigkeit am nähsten kommt.

Prinzipiell solltest du auf einer niedrigen Sensitivät und DPI Zahl spielen, da das aiming wesentlich präziser wird, je mehr Spielraum/Toleranz du hast. Unter 25cm/360° halte ich für Grenzwertig zwecks Genauigkeit.
14.06.2016 21:14Beitrag von samfischer35
Bei der riesen headshot hitbox die macht den kopf doch gute 5 cm in jede richtung größer;D


Wieso downvoten das so viele Leute? Das ist einfach' nen Fakt, gibt's auch Videos von.
16.06.2016 03:43Beitrag von Blackjack
Die visuelle Verarbeitung verläuft unterbewusst und du hast nicht immer die Zeit dein Fadenkreuz zu verfolgen außer du spielst nur Zarya :D

Die genannten Trainingswebsites sind gut, aber du gewöhnst dir damit nicht unbedingt die selbe Zeigergeschwindigkeit wie im Spiel an.

Ich habe festgestellt, dass ein Sensitivitätswert von 8 im Spiel der Desktopgeschwindigkeit am nähsten kommt.

Prinzipiell solltest du auf einer niedrigen Sensitivät und DPI Zahl spielen, da das aiming wesentlich präziser wird, je mehr Spielraum/Toleranz du hast. Unter 25cm/360° halte ich für Grenzwertig zwecks Genauigkeit.

Sowas stupides les ich auch nur selten. (nicht beleidigend gemeint, aber dabei kann ich mir echt nur an den Kopf fassen) Es gibt leute die zielen aus dem Handgelenk (höhere sens für gleiche °-Drehung von links nach rechts), manch andere aus dem Ellbogen und das Handgelenk bleibt steif (niedrigerere sens für gleiche °-Drehung von links nach rechts). Manche bevorzugen mehr °-Drehung, manche weniger. Wie man auf eine solche Verallgemeinerung kommt, ist mir jetzt echt schleierhaft *schulterzuck*
Wenn man schon einen ausführlichen Tipp geben will, soll man wenigstens erwähnen, dass es einerseits die 2 Arten von zielen gibt, dazu noch versch. Arten von griffen (tiger, palm, full-on), welches von Mausgrösse und Handgrösse und Gewohnheit abhängt, und auch wieder die sens massgeblich beeinflusst. Dann gäbe es noch den Unterschied der Spielweise, manche nutzen gerne je nach Held eine andere Sensitivität, die meisten wohl aber eine konstant gleichbleibende. Und es gibt wohl noch ein paar Details mehr, die mir aber gerade nicht in den Sinn kommen.
Fest steht: es gibt keine Daumenregel für die Sensitivität, das ist 100% Gefühlssache.
Ich ziele mit Handgelenk, habe von links nach rechts 720° Drehung, und das ist für mich eigentlich relativ langsam, vor meiner Zockerpause war ich bei 3,5Umdrehungen -> 1260° Drehung. Und war mir das gewohnt seit der Kugelmaus...
Edit: Apropos Kugelmaus, es gibt auch noch 2 versch. Arten von zielen im Gesamtbild.
Manche bevorzugen das komplette Aiming mit der Maus zu übernehmen, manch andere (hauptsächlich wohl die oldschooler unter uns) zielen mit der Bewegung (dem movement des Charakters) und halten mit der Maus nur grob vor. Letzteres ist in den modernen Spielen wohl eher leicht benachteiligt, da man wesentlich mehr z-Achse hat als in den alten Spielen (mit Ausnahmen wie Tribes), und die besten aimer haben intuitiv eine Mischung aus beidem, da beides Vor- und Nachteile bietet, situativ ganz unterschiedlich --> intuitives und kontinuierliches wechseln zwischen beidem.
BTW: Was hat die Zeigergeschwindigkeit des Desktops mit der Sensitivität in einer 3D-Simulierten Welt zu tun? Bei einer ISO-Kamera würde ich das ja verstehen, aber bei einer First-Person sicht? o.O Apfel und Birnen?
Sensitivtät hin oder her, früher hat man Aim so trainiert:

1. Spiel mit Hitscan Waffen.

Ende der Liste.
Bei UT gabs damals ein Warmup modus bis jeder Ready klickte, da ist man dann stundenlang mit der Sniper rum gerannt.
Also am besten nimmst du Mccree oder Soldier und spielst solange bist dir dein Mageninhalt wieder hochkommt.
16.06.2016 06:54Beitrag von Mantis
Sensitivtät hin oder her, früher hat man Aim so trainiert:

1. Spiel mit Hitscan Waffen.

Ende der Liste.
Bei UT gabs damals ein Warmup modus bis jeder Ready klickte, da ist man dann stundenlang mit der Sniper rum gerannt.
Also am besten nimmst du Mccree oder Soldier und spielst solange bist dir dein Mageninhalt wieder hochkommt.


Ich erinnere an den guten alten Instagib-Mode ;)
16.06.2016 03:45Beitrag von Deatheye
14.06.2016 21:14Beitrag von samfischer35
Bei der riesen headshot hitbox die macht den kopf doch gute 5 cm in jede richtung größer;D


Wieso downvoten das so viele Leute? Das ist einfach' nen Fakt, gibt's auch Videos von.


Ist richtig das ist leider wirklich so
Die die das downvoten sind entweder blizz fanboys die meinen Overwatch ist perfekt oder leute die das video nicht kenn oder selber noch nie aufgenommen und nachgemessen haben und meinen ich verarsche ihn .........
16.06.2016 08:55Beitrag von samfischer35
16.06.2016 03:45Beitrag von Deatheye
...

Wieso downvoten das so viele Leute? Das ist einfach' nen Fakt, gibt's auch Videos von.


Ist richtig das ist leider wirklich so
Die die das downvoten sind entweder blizz fanboys die meinen Overwatch ist perfekt oder leute die das video nicht kenn oder selber noch nie aufgenommen und nachgemessen haben und meinen ich verarsche ihn .........


Vielleicht passt es auch einfach nicht zum Thema des Threads bzw. hat dafür keine Bedeutung. Bei der Frage danach, wie man sein Aiming verbessern kann, damit zu antworten, dass die Hitboxen zu groß sind, könnte man wohl als "leicht am Ziel vorbei" ansehen oder? *1€ in die Wortspielkasse werf*

Also btt:
Ich selbst ziele mit einer Mischung aus Maus und Tastaturbewegung. Dabei ziele ich hauptsächlich mit der Maus, gleiche z.B. Bewegungen des Gegners aber durch eigenes Laufen aus. Läuft der Gegner nach links, ziele ich auf ihn und bewege mich dann ebenfalls nach links, wodurch ich die Maus nach dem ersten Zielen nur noch minimal bewegen muss.
Was mir beim Aiming extrem gut geholfen hat, das war Quake 3 mit dem Instagib Mod, den hier auch irgendwer schon einmal erwähnt hatte.
Da kam es wirklich aufs direkte Treffen an, ob im Nahkampf (ständiges voreinander her gehopse aka "ausweichen") oder auch auf größere Entfernungen. Konnte man super mit trainieren und Fortschritte sehen, wenn man nach kürzerer Zeit mit den 100 Kills durch war als bei der Runde davor.
Spiel Torbjörn oder Junkrat. Damit rockst du die Schnellsuche und Aim brauchst du nicht.
16.06.2016 12:52Beitrag von Kaldo
Spiel Torbjörn oder Junkrat. Damit rockst du die Schnellsuche und Aim brauchst du nicht.


Blödsinn. Auch wenn Torbjörn auf der Konsole deutlich effektiver scheint als auf dem PC stimmt es nicht dass man für diese Chars kein Aim bräuchte. Es kommt mehr darauf an worauf man hinaus möchte. Ich spiele nun seit Beginn etwa 20 Stunden Junkrat, und ich hab schon so manch eine Pharah aus der Luft geholt und das nicht durch rumsprayen. Und auch mit als Torbjörn kann man sich mal vom Geschütz weg bewegen, vielleicht wär so manch einer Überrascht wie effektiv dieser Zwerg auch ohne Türmchen ist.

Zum Ersteller des Themas ;
Ich hab demletzt mal ein nettes Video gesehen, in dem gezeigt wurde wie man vorallem sein Aim in OV verbessern kann. Ich selbst spielte alle Shooter (HF1, MoH, WF, BF3) auf enorm hohen Einstellungen und fuhr mehr als nur gut. Für Konsoleroshab ich eher den Tipp weit unter den Standarteinstellungen zu spielen mit Klassen wie Mccree , Soldier, Mei.
Hier hat sich jemand die Mühe gemacht von den "Pro Gamern" die Settings die bekannt sind, auf eine Liste zu bringen:

http://on-winning.com/overwatch-pro-sensitivity-settings-setups-monitor-mouse-keyboard-headset/

man sieht das es durchaus heterogen zur Sache geht, wer welche Settings persönlich bevorzugt..
Naja ich für mein teil muss sagen das beste aimen bekommt man eh nur wenn man spielt,spielt,spielt, jemehr man spielt umsomehr bekommt man ein gefühl dafür, bei dem einem gehts schneller und beim anderen eben nicht.

Aber fakt ist das beste Training ist das spielen als solches.
Wenn es dir noch hilft. Man kann ein Custom Game nur mit Ana Bots machen und Headshot Only einstellen. So kannst du nicht sterben und gleichzeitig dein Aim trainieren
Fest steht: es gibt keine Daumenregel für die Sensitivität, das ist 100% Gefühlssache.
Ich ziele mit Handgelenk, habe von links nach rechts 720° Drehung

Vielleicht spielst du mit ner völlig schwachsinningen sense, weil du keine daumenregel kennst?
Daumenregel ist 180% ohne Maus anheben und mit lowsense ist Genauigkeit deutlich leichter zu lernen als mit highsense (was auch logische mechanische Gründe hat). Höhere sense ist angenehmer im Nahkampf und für schnelle Drehungen. Ca. jeder 2. pro spielt zwischen 3600 und 4800 sense*dpi, unter 3000 und über 8000 gibts nur ein paar Spezialisten.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum