Sombra überarbeiten

Allgemeines
Hallo zusammen,

mich hat in letzter Zeit die niedrige Pickrate von Sombra gewundert, obwohl sie theoretisch ein guter Hardcounter gegen Brigitte, Tracer, Genji, Phara und Co sein müßte.
Also habe ich angefangen sie zu spielen und mir sind ein paar Sachen aufgefallen, welche ihr Gameplay nicht flüssig erscheinen lassen und dadurch den Spielspaß mit ihr drücken.

Das ihr Translokator nur 20 Sekunden tickt macht für mich keinen Sinn.
Schafft man es in der Backline etwas länger durchzuhalten was sowieso eher selten vorkommt, wird man nach Ablauf der Zeit quasi gezwungen, sich aus dem Geschehen zu teleportieren, ein verbleiben ist der fast sichere Tod. Davon ab ist man ständig genötigt, den Timer im Auge zu halten, obwohl man sich grade als Backline-Flanker mit den 200hp sowieso sehr auf das Geschehen und die Healthbar konzentrieren muss.
Da man den Translokator nicht abbrechen kann, mußte ich schon häufiger am neuen, besseren Rückzugsort rum stehen und abwarten.
Würde der Translokator deutlich länger oder endlos ticken, bis man einen neuen legt, wäre das ein kleiner Buff, ohne großen Nachteil für die Gegner. Eventuell müßte man dann seinen Cooldown anpassen, wenn er endlos tickt.
Warum hat er stand jetzt überhaupt einen 3 Sekunden Cooldown, wenn er einfach ausläuft?

Das man die Zeit für das Hacken wieder erhöht hat finde ich ok, da es zum Gameplay von Overwatch gehört, dass man auf Fähigkeiten reagieren kann, dafür kann man sich die Sekunde Delay nach dem Stealth schenken. Es ist wohl kaum Sinn der Sache, dass man den Stealth erst ständig mit einem Faustschlag in die Luft unterbrechen muss, damit man unentdeckt bleibt.
Noch ein Problem im Hacken sehe ich der hohen Abbruchrate, die nicht mal zwingend durch Schaden zustande kommt. Das Ziel läuft/springt außer Reichweite, ein Schild kommt kurz dazwischen oder man verliert das Ziel einfach aus dem Fadenkreuz. Sehr häufig ist es die wesentlich bessere Entscheidung, statt des hacken einfach Schaden auf das Ziel zu machen und das entspricht nicht ihrem Design. Man könnte das Hacken ein wenig buffen ohne die Zeit zu verkürzen, indem man zum Beispiel !nachdem! der Hack startet ihr Autoaim im gesammten Sichtbereich gibt und die Reichweite leicht erhöht. Dadurch würden ein paar Hacks mehr durchkommen.

Ich denke das wären keine sehr großen Buffs, die der Gegner kaum bemerken wird, dafür würde ihr Gameplay flüssiger werden und sie auch etwas leichter zu spielen.

Mich interessiert was ihr davon haltet, wo ihr Sombra momentan seht und was ihr an ihr verändert würdert, oder ob ihr an ihr alles belassen sollte wie es ist.
Meine erste Frage: Has du mitbekommen, dass sie bereits gebufft wurde vor kurzem?
Dabei wurde beim Translokator die Zeit von 15 auf 20 Sekunden erhöht. Ich kann nicht für mich sprechen, da ich Sombra nicht spiele, aber ich sehe recht häufig bei Fitzyhere zu und er zieht sich, wenn er in die Offensive geht, bereits nach wenigen Sekunden aufgrund von Schaden wieder zurück. Natürlich muss man aufpassen, dass die Zeit nicht abläuft und man dann schnell erledigt werden kann, aber jemand, der viel Sombra spielt, wird lernen darauf zu achten.
Ich sehe Sombra nicht als so schlecht, dass sie einen Buff braucht und wenn sie das täte, würde ich woanders buffen.
Der Hack wurde nach dem großen Buff wieder generft, weil viele Hacks durchkamen, die eigentlich nicht hätten durchgehen sollen. Nein, die Zeit wurde dabei nicht wieder erhöht.
Es ist nicht Sinn der Sache, dass du fontal mit dauergedrücktem Rechtsklick auf den Gegner zurennst und hoffst, dass du einen Hack durchbekommst. Aus Kombination aus Translokator und Stealth kannst du dich unbemerkt an Gegner ranschleichen und sie mit einem Hack überraschen, welcher dann auch meistens durchkommen sollte.
Sehr häufig ist es die wesentlich bessere Entscheidung, statt des hacken einfach Schaden auf das Ziel zu machen und das entspricht nicht ihrem Design.
Natürlich entspricht es ihrem Design als DD Schaden zu machen. Geichzeitig hackst auch nur dann, wenn es sich lohnt z.B. um deinem Team einen Push zu ermöglichen, indem du die Tanks oder Supporter hackst. Wenn ein Kampf zum Beispiel bereits gewonnen ist, ist ein Hack nicht mehr nötig oder wenn die Fähigkeiten des Ziels nicht so gefährlich sind, dass sie unbedingt gehackt werden müssen.
Es ist wohl kaum Sinn der Sache, dass man den Stealth erst ständig mit einem Faustschlag in die Luft unterbrechen muss, damit man unentdeckt bleibt.

Ich verstehe nicht genau, was du meinst. Man kann den Stealth seperat immer abbrechen, wenn man will.
Glaub mir. Für mich war Sombra nach dem Buff nicht wirklich OP, aber da viele Spieler gejammert haben, wurde sie wieder generft. Denke schon, dass es wieder so wäre, wenn man Sombra nochmal bufft.
10.05.2018 20:25Beitrag von DeLute
Hallo zusammen,

mich hat in letzter Zeit die niedrige Pickrate von Sombra gewundert, obwohl sie theoretisch ein guter Hardcounter gegen Brigitte, Tracer, Genji, Phara und Co sein müßte.
Also habe ich angefangen sie zu spielen und mir sind ein paar Sachen aufgefallen, welche ihr Gameplay nicht flüssig erscheinen lassen und dadurch den Spielspaß mit ihr drücken.

Das ihr Translokator nur 20 Sekunden tickt macht für mich keinen Sinn.
Schafft man es in der Backline etwas länger durchzuhalten was sowieso eher selten vorkommt, wird man nach Ablauf der Zeit quasi gezwungen, sich aus dem Geschehen zu teleportieren, ein verbleiben ist der fast sichere Tod. Davon ab ist man ständig genötigt, den Timer im Auge zu halten, obwohl man sich grade als Backline-Flanker mit den 200hp sowieso sehr auf das Geschehen und die Healthbar konzentrieren muss.
Da man den Translokator nicht abbrechen kann, mußte ich schon häufiger am neuen, besseren Rückzugsort rum stehen und abwarten.
Würde der Translokator deutlich länger oder endlos ticken, bis man einen neuen legt, wäre das ein kleiner Buff, ohne großen Nachteil für die Gegner. Eventuell müßte man dann seinen Cooldown anpassen, wenn er endlos tickt.
Warum hat er stand jetzt überhaupt einen 3 Sekunden Cooldown, wenn er einfach ausläuft?

Das man die Zeit für das Hacken wieder erhöht hat finde ich ok, da es zum Gameplay von Overwatch gehört, dass man auf Fähigkeiten reagieren kann, dafür kann man sich die Sekunde Delay nach dem Stealth schenken. Es ist wohl kaum Sinn der Sache, dass man den Stealth erst ständig mit einem Faustschlag in die Luft unterbrechen muss, damit man unentdeckt bleibt.
Noch ein Problem im Hacken sehe ich der hohen Abbruchrate, die nicht mal zwingend durch Schaden zustande kommt. Das Ziel läuft/springt außer Reichweite, ein Schild kommt kurz dazwischen oder man verliert das Ziel einfach aus dem Fadenkreuz. Sehr häufig ist es die wesentlich bessere Entscheidung, statt des hacken einfach Schaden auf das Ziel zu machen und das entspricht nicht ihrem Design. Man könnte das Hacken ein wenig buffen ohne die Zeit zu verkürzen, indem man zum Beispiel !nachdem! der Hack startet ihr Autoaim im gesammten Sichtbereich gibt und die Reichweite leicht erhöht. Dadurch würden ein paar Hacks mehr durchkommen.

Ich denke das wären keine sehr großen Buffs, die der Gegner kaum bemerken wird, dafür würde ihr Gameplay flüssiger werden und sie auch etwas leichter zu spielen.

Mich interessiert was ihr davon haltet, wo ihr Sombra momentan seht und was ihr an ihr verändert würdert, oder ob ihr an ihr alles belassen sollte wie es ist.


Sry auch wenn ich oft deine Meinung teile finde ich es hier nicht wirklich gut.
Sombra war ja angeblich OP nach dem Buff (gut da weis man ja das Forum und das schnelle OP geschreie :-)) Aber Sombra hat erst ein paar Buffs bekommen wodurch sie sinnvoller und besser zu speilen wurde.

Der Transl. wurde schon von 15 auf 20 Sec erhöht, man soll ja nicht unendlich lange in der Backline 5 Kills machen, sondern 1-2 taktische Zeihe schnell und heimlich Killen und dann wieder weg.

Die zeit für ein Hack wurde doch verringert und nicht erhöht mit dem Buff sobald ich weis und das merkt man auch.

Zu dem Hack, man muss sich halt überlegen wen man wo und wann hackt, wenn ein Schild dazwischen kommt oder der Gegner es merkt und noch weg kommt, war es eben Pech/nicht gut genug ausgeführt.

Ich finde alles in allem, das sich die jetzige Sombra mit Hack und allem gut und Fair speilt. Deine Vorschläge würde das Gegnerteam SEHR WOHL MERKEN :-)
vor 2 Min.
Meine erste Frage: Has du mitbekommen, dass sie bereits gebufft wurde vor kurzem?

Natürlich, habe ich ja auch erwähnt. Allerdings habe ich Sombra zu dem Zeitpunkt nicht gespielt und fand sie nach dem Buff auch nicht zu stark, somit haben mich die genauen Details nicht sonderlich interessiert.
10.05.2018 20:49Beitrag von TobiZ
Nein, die Zeit wurde dabei nicht wieder erhöht.

Sondern?
10.05.2018 20:49Beitrag von TobiZ
Ich verstehe nicht genau, was du meinst. Man kann den Stealth seperat immer abbrechen, wenn man will.

Wenn man aus dem Stealth heraus jemanden Hacken will, ist dazwischen eine Sekunde Delay, vermutlich so eingefügt damit Spieler auf das plötzliche Erscheinen in der Backline reagieren können. Man sieht häufig bei Sombraspielern, dass diese bevor sie in eine Gegnergruppe teleportieren um ihre Ultimate zu zünden, der Stealth noch vor dem Teleport durch einen Faustschlag in die Luft unterbrochen wird, damit sie diese Sekunde Delay nicht mehr haben, wenn sie die Ultimate zünden.
10.05.2018 20:49Beitrag von TobiZ
Natürlich entspricht es ihrem Design als DD Schaden zu machen.

Keine Frage, nur sollte es in einem gesunden Verhältnis stehen. Bis jetzt habe ich den Eindruck, dass Damage statt hacken fast immer die bessere Wahl ist, wenn man in der Backline auftaucht. Im Gegenzug scheint Hacken die bessere Wahl zu sein, wenn man sich im Deathball bewegt, was wiederum gar nicht zum Design passt.

10.05.2018 21:00Beitrag von Hobbyspieler
Die zeit für ein Hack wurde doch verringert und nicht erhöht mit dem Buff sobald ich weis und das merkt man auch.

Stimmt, die Zeit wurde zuerst verringert und nachdem sich viele beschwert haben, dass jeder Hack durchkommt, wurde sie soweit ich weiß wieder leicht erhöht.
Ich habe auch schon das eine oder andere Game mit Sombra gespielt.

Sombra ist wohl dazu verdammt, für immer in F-Tier zu bleiben. Die spread Reduktion war sicher gut um ihren Schaden ein bisschen zu erhöhen. Aber sogar ein Zenyatta, früher ein leichtes Ziel, kann für Sombra zum Problem werden. Brigittes Rüstung sei dank.

Mit dem Translokator habe ich keine Probleme, die +5s Buff waren eine echte Erleichterung.

Vor der Healthpack Charge Änderung war sie ein halber DPS und vielleicht zum kleinen Teil Untersützung. Nun ist sie bloss noch ein halber DPS.

Ich sage sogar, nach dem "Buff" spielt sie sich noch schwerfälliger als davor.

Dafür dass sie im Verhältnis viel Skill braucht, hat sie einfach wenig Belohnung.

Wer sie nicht spielt, sollte nicht über ihre Brauchbarkeit urteilen.
Overall Pickrate: 0.52% und Overall Winrate: 44.49% sprechen doch eine deutliche Sprache.
Die Pickrate ist natürlich ein K.O. Argument, sie spricht halt 1000 Worte. Die 20 Sekunden von dem Translokator sind natürlich spielbar, nur gibt es in jeder Runde mindestens eine Situation wo es mich beeinträchtigt, dass ich keinen neuen legen kann und den alten austicken lassen muss, anschließend gibt es noch den Cooldown oben drauf. Was spricht also dagegen, dass dieser überhaupt keinen Timer mehr hat, man dafür aber nach sagen wir mal 4 Sekunden einen neuen legen kann.
Blizzards Argument dürfte die spärliche Tastenbelegung von Fähigkeiten sein.
10.05.2018 21:09Beitrag von DeLute
Die Pickrate ist natürlich ein K.O. Argument, sie spricht halt 1000 Worte. Die 20 Sekunden von dem Translokator sind natürlich spielbar, nur gibt es in jeder Runde mindestens eine Situation wo es mich beeinträchtigt, dass ich keinen neuen legen kann und den alten austicken lassen muss, anschließend gibt es noch den Cooldown oben drauf. Was spricht also dagegen, dass dieser überhaupt keinen Timer mehr hat, man dafür aber nach sagen wir mal 4 Sekunden einen neuen legen kann.
Blizzards Argument dürfte die spärliche Tastenbelegung von Fähigkeiten sein.


Wäre wohl vllt auch zu viel des guten. wenn man dauernd/oft einen neuen legen kann, es würde wohl den taktischen Umgang mit der Fähigkeit stark beeinflussen/vereinfachen. Warum kann man als Gegner das ding eigentlich nicht zerstören, wie alles andere auch, das wäre mal was :-)
Das habe ich mich auch schon gefragt.
Würde ich sofort unterschreiben, wenn man ihn zerstören kann, er dafür endlos tickt und man nach einer Abklingzeit einen neuen legen kann. Ich würde es auch akzeptieren, wenn er 20 Sekunden tickt, man trotzdem einen neuen legen kann, bevor der alte ausgelaufen ist oder benutzt wurde.
Das ist der springende Punkt, es würde sie vereinfachen ohne die Balance nennenswert zu beeinträchtigen.
10.05.2018 20:25Beitrag von DeLute
Das ihr Translokator nur 20 Sekunden tickt macht für mich keinen Sinn.
Stimmt! Denn mir, so wie vielen anderen Sombra Mains, haben die 15 Sekunden zuvor eigentlich gereicht! Aber 20 Sekunden sind auch okay. Die Zeit noch weiter nach oben zu schrauben fände ich überhaupt nicht gut.

10.05.2018 20:25Beitrag von DeLute
Schafft man es in der Backline etwas länger durchzuhalten was sowieso eher selten vorkommt, wird man nach Ablauf der Zeit quasi gezwungen, sich aus dem Geschehen zu teleportieren, ein verbleiben ist der fast sichere Tod. Davon ab ist man ständig genötigt, den Timer im Auge zu halten, obwohl man sich grade als Backline-Flanker mit den 200hp sowieso sehr auf das Geschehen und die Healthbar konzentrieren muss.
Ich weiß, das Spiel entwickelt sich gerade in die falsche Richtung, aber es ist generell nichts falsches wenn man für einen Helden auch mal etwas mehr können muss als einfach nur auf der Tastatur herumzuhauen.

Darüber hinaus machst du was falsch wenn du Sombra zu viel mit Backport spielst. Aber mach dir nichts daraus, manche checkens nach >100h immernoch nicht und haben keinen Ahnung wie man mit ihr richtig carried.

10.05.2018 20:25Beitrag von DeLute
Da man den Translokator nicht abbrechen kann, mußte ich schon häufiger am neuen, besseren Rückzugsort rum stehen und abwarten.
Das kann wirklich nerven, stimme ich zu. Aber das legt sich wenn du sie öfters spielst und dich nicht mehr so auf die Healthpacks fokussierst.

Ich nutze den Translocator meist sehr offensiv. Backport nutze ich nur in Ausnahmefällen. Hanamura in Attack wäre da so ein Beispiel. Aber selbst da liegt mein Zufluchtsort wohl eher selten bei einem Healthpack. Wenn man anfängt den ersten Punkt einzunehmen, kommt ratz fatz die Kavallerie. Im besten Fall können es einige kaum abwarten dich zu töten und kommen mit großem Abstand zu ihrem Team, was meist ein riesiger Fehler ist. Da mach ich mich auch nicht unsichtbar für, die sollen ja mitkriegen dass auf dem Punkt was los ist und den verdammten Choke frei machen, damit mein Team da lässig durchkommt.

Eine unerfahrene Sombra würde da unsichtbar rein gehen und sich immer wieder wegporten wenn sie sichtbar wird. Dass das eigene Team dadurch 5 gegen 6 spielt bekommt sie nicht mal mit. Ich hingegen hab da die perfekte Spielwiese, ein Mix aus Gängen, Highgrounds und gut erreichbaren Healthpacks. Da fliegt der Translocator hin und her, da kann ich mich richtig austoben.

Nun ja und so geht es mir eigentlich in vielen Maps. Wozu man da noch eine Abbruchfunktion braucht ist mir schleierhaft. Aber dem stehe trotzdem noch halbwegs neutral gegenüber.

10.05.2018 20:25Beitrag von DeLute
Würde der Translokator deutlich länger oder endlos ticken, bis man einen neuen legt, wäre das ein kleiner Buff, ohne großen Nachteil für die Gegner. Eventuell müßte man dann seinen Cooldown anpassen, wenn er endlos tickt.
Warum man das jetzt aber braucht verstehe ich überhaupt nicht. Da bin ich nicht so für, denn das belohnt nur die Spieler, die Sombra ohnehin nicht spielen können und dann kriegen die das wohl möglich selber kaum noch mit. Als Sombra muss man eben vorausplanen und das ist auch gut so.

10.05.2018 20:25Beitrag von DeLute
Noch ein Problem im Hacken sehe ich der hohen Abbruchrate, die nicht mal zwingend durch Schaden zustande kommt. Das Ziel läuft/springt außer Reichweite, ein Schild kommt kurz dazwischen oder man verliert das Ziel einfach aus dem Fadenkreuz. Sehr häufig ist es die wesentlich bessere Entscheidung, statt des hacken einfach Schaden auf das Ziel zu machen und das entspricht nicht ihrem Design. Man könnte das Hacken ein wenig buffen ohne die Zeit zu verkürzen, indem man zum Beispiel !nachdem! der Hack startet ihr Autoaim im gesammten Sichtbereich gibt und die Reichweite leicht erhöht. Dadurch würden ein paar Hacks mehr durchkommen.
Das ist glaube ich jetzt die erste Idee bei der ich voll bei dir bin. Auch wenn ich das Beispiel mit dem Schild doof fand, denn da ist ein Abbruch des Hacks ja irgendwo noch nachvollziehbar. Aber ich weiß ja wo drauf du hinaus willst. Der Hack wirkt derzeit einfach total verbuggt und man kann sich da auch nicht dran gewöhnen.

Wie du schon sagst, in den meisten Fällen ist es derzeit die bessere Entscheidung direkt Damage zu machen. Bei Tracer nervt das am meisten. Sie könnte auf der Stelle stehen und gegen die Wand blinken und der Hack würde abbrechen. Das kann einfach nicht richtig sein. Dabei könnte Sombra gerade mit dem Hack der perfekte Counter für Tracer sein. Im US-Forum wird doch ohnehin ständig drüber gejammert das Tracer zu wenig Counter hat. Kein Held könnte diese Aufgabe so gut erfüllen wie Sombra, man muss es nur zulassen. Das sage ich ja sogar obwohl Tracer mein zweitliebster Held im ganzen Spiel ist.

Naja unterm Strich muss der Hack einfach fair bleiben und trotzdem zu gebrauchen sein. Deine Idee scheint da echt kein schlechter Ansatz zu sein. Mehr Anpassungen brauche ich persönlich dann aber auch nicht. Sie braucht keine Buffs mehr, sie muss einfach nur gefixt werden.
Ich wünsch mir für Sombra:

- Gehacktes Torb Turret kämpft für Sombra statt deaktiviert zu werden. Weil der Hack sehr schwer ist und der Zwerg sonst einfach reparieren kann. Wenn der Torb n Depp ist startet er auch noch seinen Ult...

- Syms Portal hacken, so dass das eigene Team es nutzen kann für max. 2 Teleports oder 20 sec.

-Syms Shieldgen für die Hacktime übernehmen. Normalerweise muss man einen Ult investieren um Gen + Turrets zu säubern. So könnte man den Gen hacken und versuchen die Turrets zu killen bevor sie den gehighjackten Gen zerstören. Alternativ ist Sym gut beraten nicht mehr alles mit 6 Turrets zu schützen.
Das Problem liegt daran das Sombra nach wie vor mehr Koordination des Teams bedarf. Mittlerweile ist sie in der momentanen Meta ganz ordentlich nützlich und bei den Tanks bekommt man auch schnell die Ulti und der Schaden ist auch gut. Es ist in der Brigitte Meta absolut sinnlos auf die Heiler wie zB. Zen zu gehen. Da versuche ich lieber im Deathball Rein oder Brigitte von nem Highground aus zu hacken.

Das leidige Thema gibt es halt noch immer, da hört man im VC "Sombra switch, we need dmg". Gut das dann der Junkrat im Team Silberschaden hat ^^. Pauschal wird einfach immer behauptet Sombra macht keinen Schaden. Ja, wenn du dich mit Sombra nicht sehr sehr viel beschäftigst, wirst du auch kaum einen machen. Und klar, das Dmg-Potenzial ist bei anderen Heroes wesentlich höher. Aber alleine die Tatsache wenn du Rein hackst und dein Team in die Menge feuern kann (was sie meistens nicht tun) macht so viel aus.

Mein einziger Vorschlag wäre wenn Sombra nicht nur die Schilde, sondern auch die Rüstung von Brigitte's Ulti entfernen kann. So wie es auch bei der Lucio Ulti läuft.
11.05.2018 07:52Beitrag von DeXsToR
Das leidige Thema gibt es halt noch immer, da hört man im VC "Sombra switch, we need dmg". Gut das dann der Junkrat im Team Silberschaden hat ^^. Pauschal wird einfach immer behauptet Sombra macht keinen Schaden.


Schönes Beispiel, warum Medaillen wenig Aussagekraft haben. In der aktuellen Meta noch viel weniger. Deine 4000 Dmg auf nen Reinhardt interessieren kein Schwein. Höchstens Brigitte und Moira, die sich über Ultimate-Charge freuen. Die 12.000 dmg, die dein Junkrat aber in der gleichen Zeit in den Reinhardt-Schild gemacht hat - und die in keiner Medaille abgebildet werden - die sind es, die es dem Gegnerteam schwer machen.
Note: Ja, ich hab gesehen wie jemand soeben alle Post hier innerhalb einer Minute downgevoted hat. Schön wenn man Sombra nicht mag, nix liesst und nur mal zum Haten rumkommt...
Wen interessieren schon die Downvotes, interessant sind die sachlichen Kommentare zum Thema, die jeder lesen kann.
Manche Helden werden halt besonders gehasst, Sombra war mal ganz oben dabei.
10.05.2018 23:40Beitrag von Sî13ñ7
Naja unterm Strich muss der Hack einfach fair bleiben und trotzdem zu gebrauchen sein. Deine Idee scheint da echt kein schlechter Ansatz zu sein. Mehr Anpassungen brauche ich persönlich dann aber auch nicht.

Das Problem lieg darin, dass viele Hacks nicht unterbrochen werden weil er Gegner drauf reagiert, sondern durch zufällige Ereignisse, das bedarf Verbesserung.

Ansonsten scheinen die Sombramains Recht zu haben wenn sie schreiben, dass sich Sombra mehr zu einem Deathballcharakter entwickelt, wo ihr Hack dann gut zu gebrauchen ist. Da reichen die 20 Sekunden von dem Translokator natürlich auch dicke aus, wobei man wenigstens den überflüssigen Cooldown entfernen könnte, wenn der Translokator unbenutzt ausläuft.

Sombra zu buffen, indem man Torbjörn und Symmetra indirekt nerft halte ich für keine gute Idee. Sicherlich sehr interessant und spaßig für Sombra, allerdings können die beiden aktuell keinen Nerf gebrauchen. Bei Symmetra bleibt das Rework abzuwarten.
11.05.2018 01:16Beitrag von AlgorithmsMD
Gehacktes Torb Turret kämpft für Sombra statt deaktiviert zu werden


Wäre viel zu Stark, dann rennt jede Sombra rum, wartet bis Turb ulted und haut aufs Turrent einen schnellen EMP.
Momentan wird Sombra noch nicht mal gepickt um Brigitte zu countern, also wird das bei Torbjörn kaum anders aussehen. Trotzdem kann Torbjörn keinen Nerf gebrauchen.
11.05.2018 13:00Beitrag von DeLute
Sombra zu buffen, indem man Torbjörn und Symmetra indirekt nerft halte ich für keine gute Idee. Sicherlich sehr interessant und spaßig für Sombra, allerdings können die beiden aktuell keinen Nerf gebrauchen. Bei Symmetra bleibt das Rework abzuwarten.
Wäre mir nicht mal so sicher ob der Plan aufgehen würde. Vielleicht habe ich auch einfach nur zu viel Zeit mit Sombra verbraten, aber Torbjörn und Symmetra bereiten mir da jetzt auch nicht mehr Probleme, wie anderen. Gut, sie können dich etwas ausbremsen. Aber das geht eben nicht nur Sombra so. Richtige Probleme habe ich da nicht, man kann sich darauf einstellen und sich anpassen.

Vor allem Symmetra macht doch überhaupt keine Probleme. Die Sentries kann man unsichtbar finden, ohne das es jemand bemerkt. Aber man kennt die meisten Spots ohnehin schon. Die macht man dann eben direkt weg wenn sich die Gelegenheit bietet. Shild-Generator oder Teleporter sind meist auch schnell ausgemacht. Da gibt es wirklich nur sehr wenig Spots bei denen man da nicht alleine gegen vorgehen kann als Sombra. Tja und bei den Spots wo die Taktik aufgeht, würde wahrscheinlich kein Flanker alleine da dran kommen, ohne Selbstmord zu begehen. Also sehe ich da jetzt echt keinen direkten Zusammenhang zu Sombra, um ehrlich zu sein.

Selbst im 1v1 nicht, auch wenn man da schnell sein muss und sich vor allem bei Symmetra keinen Fehler erlauben darf. Aber es ist zu 99% immer das Selbe mit ihr. Symmetra rennt mit ihrem Schild auf einen zu, hat der Translocator CD lässt man sich erst gar nicht drauf ein. Aber andernfalls schmeißt man den Translocator einfach weit hinter sie, teleportiert sich und erledigt sie von hinten. Ihr Schild hat ja dann ohnehin CD und bei ihrer Waffenreichweite ist sie nahezu machtlos. Tja und wenn sie das erkennt und Richtung Translocator läuft, fliegt das Schild an einem vorbei und die Schussbahn ist auch frei, denn man ist dann auch aus ihrer Reichweite. Mit Glück kann sie je nach Situation höchstens noch weg rennen.

Richtig gebremst wird man ggf. höchstens wenn noch Brigitte dazukommt. Aber das geht auch nicht nur Sombra so. Also sehe ich hier auch keinen richtigen Zusammenhang zu ihr allein.
11.05.2018 13:10Beitrag von Flyaroundtro
11.05.2018 01:16Beitrag von AlgorithmsMD
Gehacktes Torb Turret kämpft für Sombra statt deaktiviert zu werden


Wäre viel zu Stark, dann rennt jede Sombra rum, wartet bis Turb ulted und haut aufs Turrent einen schnellen EMP.


Guter Punkt, mit dem EMP sollte es dann lieber nicht gehen. Der EMP verhält sich doch ohnehin leicht anders als der normale Hack?!

Ich würde es jedenfalls gut finden wenn diese typischen Camping Heros mit ihrer Taktik auch mal Baden gehen können und etwas mehr aufpassen müssen. Z.B. Torb könnte man ja die Option lassen das Turret abzureißen(neu aufbauen).

Also als Sombra ist man doch oft auf sich allein gestellt und muss seine Operation ohne Hilfe durchzuziehen. Aber gegen einen 6xTurret Shield-Gen oder einen Backyard Torb mit Lvl2 Turret muss man(ich) fast immer kurz vorm Erfolg abbrechen. Es gibt auch keinen Teilerfolg da sich die "Geräte" sehr fix reparieren oder neu setzen lassen.

Im aktuellen Zustand ist das ganze natürlich eher für den normalen Modus nützlich.

Ich versuche mit Sombra jedenfalls nurnoch vom Highground die Def Abis der gegnerischen Leistungträger wegzuhacken damit sie vom Team gefinished werden können. Alternativ Choke Bypass und Point ancapen um den Mob auseinanderzuziehen und dann in den Choke beamen um noch ein Schildhero zu hacken damit das Team pushen kann.
Aber im Backyard verteilte Gegner Angreifen geht meistens schief oder wenn alles klappt bekommt es keiner mit oder es hat nur geklappt weil das eigene Team gerade die Aufmerksamkeit hatte und fies zerlegt wurde.
Ich finde etwas mehr Durchsetzungsvermögen gegen die ganz harten Camper könnte Sombra schon gebrauchen. Das es kein One-Button-Pullover sein soll ist klar!

PS: Zu den Sym Punkten - Ja, das Rework kommt, macht die Ideen dann wohl hinfällig. Habe das aber schon länger im Kopf, wollte mich mit wenig Playhours nicht zu früh aus dem Fenster lehnen ;)
@Sî13ñ7
Vielleicht sollte ich dir mal zugucken :)
10.05.2018 20:25Beitrag von DeLute
Hallo zusammen,

mich hat in letzter Zeit die niedrige Pickrate von Sombra gewundert, obwohl sie theoretisch ein guter Hardcounter gegen Brigitte, Tracer, Genji, Phara und Co sein müßte.
Also habe ich angefangen sie zu spielen und mir sind ein paar Sachen aufgefallen, welche ihr Gameplay nicht flüssig erscheinen lassen und dadurch den Spielspaß mit ihr drücken.

Das ihr Translokator nur 20 Sekunden tickt macht für mich keinen Sinn.
Schafft man es in der Backline etwas länger durchzuhalten was sowieso eher selten vorkommt, wird man nach Ablauf der Zeit quasi gezwungen, sich aus dem Geschehen zu teleportieren, ein verbleiben ist der fast sichere Tod. Davon ab ist man ständig genötigt, den Timer im Auge zu halten, obwohl man sich grade als Backline-Flanker mit den 200hp sowieso sehr auf das Geschehen und die Healthbar konzentrieren muss.
Da man den Translokator nicht abbrechen kann, mußte ich schon häufiger am neuen, besseren Rückzugsort rum stehen und abwarten.
Würde der Translokator deutlich länger oder endlos ticken, bis man einen neuen legt, wäre das ein kleiner Buff, ohne großen Nachteil für die Gegner. Eventuell müßte man dann seinen Cooldown anpassen, wenn er endlos tickt.
Warum hat er stand jetzt überhaupt einen 3 Sekunden Cooldown, wenn er einfach ausläuft?

Das man die Zeit für das Hacken wieder erhöht hat finde ich ok, da es zum Gameplay von Overwatch gehört, dass man auf Fähigkeiten reagieren kann, dafür kann man sich die Sekunde Delay nach dem Stealth schenken. Es ist wohl kaum Sinn der Sache, dass man den Stealth erst ständig mit einem Faustschlag in die Luft unterbrechen muss, damit man unentdeckt bleibt.
Noch ein Problem im Hacken sehe ich der hohen Abbruchrate, die nicht mal zwingend durch Schaden zustande kommt. Das Ziel läuft/springt außer Reichweite, ein Schild kommt kurz dazwischen oder man verliert das Ziel einfach aus dem Fadenkreuz. Sehr häufig ist es die wesentlich bessere Entscheidung, statt des hacken einfach Schaden auf das Ziel zu machen und das entspricht nicht ihrem Design. Man könnte das Hacken ein wenig buffen ohne die Zeit zu verkürzen, indem man zum Beispiel !nachdem! der Hack startet ihr Autoaim im gesammten Sichtbereich gibt und die Reichweite leicht erhöht. Dadurch würden ein paar Hacks mehr durchkommen.

Ich denke das wären keine sehr großen Buffs, die der Gegner kaum bemerken wird, dafür würde ihr Gameplay flüssiger werden und sie auch etwas leichter zu spielen.

Mich interessiert was ihr davon haltet, wo ihr Sombra momentan seht und was ihr an ihr verändert würdert, oder ob ihr an ihr alles belassen sollte wie es ist.
alter ein unendlicher translokator?!? Das wäre zu op

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum