Eine ernstgemeinte frage.

Allgemeines
14.05.2018 15:29Beitrag von CaptnProton
@Sayanna: was für ein Team von pubertierenden Halbstarken war das denn? Das klingt ja übelst!


Nichtmal pubertär. 27 war der Eine.
Einfach nur ziemlich narzisstisch veranlagt würd ich sagen.
Der eine z.B. war leidenschaftlicher Sniper in anderen Games und spielte dann auch immer Widow bei OW. Egal ob er da was traf oder nicht, egal ob das Team durch ihn verlor oder nicht, weil es dringend jemanden gebraucht hätte, der z.B. tankt oder heilt. Wenn man ihn nicht heilte - kilometer weit vom Punkt, fing er an, deswegen das Team zu dissen, wie scheíße die alle wären. Er hobelte sich regelmäßig einen auf seine Goldkills. Und jeder der weniger kills hatte, war scheíße.

Der andere, 35 Jahre, war ein recht passabler Moiraspieler, der allerdings eher auf dmg ging und eher nicht am Teamplay interessiert war. Statt beim Team zu bleiben und das zu heilen, waren die meisten Heal Orbs für ihn selbst, während er auf der Jagd war. Er bat mich drum, sein Heiler zu sein, wenn er was anderes spielte.

Das Problem war: Wenn etwas nicht so lief, wie die beiden das wollten, dann fingen sie an zu trollen. Sagen wir mal, es gab einen Hanzo, eine Widow, einen Genji. Beide wollten nicht Heiler oder Tank gehen, sondern DPS. Die Helden, die sie wollten waren aber besetzt. Was folgte war: Ok, wenn die schlechter spielen als ich, nehme ich was, was ich absolut nicht kann und renn mitten rein.

Natürlich gab es auch mal Momente, wo ich mir selbst dachte, was abgeht. Aber damals war ich noch neu und hatte keine Ahnung. Wenn unser Team z.B. einen Punkt bewachen sollte, sich aber am Spawnraum der Gegner killen ließ... Das wurde mir dann von diesen Toxikern erklärt. Und ich bekam dann automatisch auch Wut auf unser Team.

Im jetzigen Team sagt man höchstens: Also das war jetzt unnötig.
Das wars. Kein "stupid bítch, move your áss and do your job" oder so... Es ist in diesem Team viel einfacher, zu entscheiden, was jetzt wirklich doof war und was nur ein Unfall. Und wenn man z.B. sowas nachvollziehen kann, was überhaupt los ist und wer überhaupt "Schuld" hat, dann sieht man die Sache auch viel cooler.

Der Typ als Moira hat wie gesagt kaum sein Team geheilt und sich hinterher an seinen Goldmedaillen aufgegeilt. Dass sein Team stinksauer war, weil er einer der besten Heiler ist, hab ich damals nur ungefähr kapiert.

Nur dachte ich damals, ich könnte von ihm noch was lernen, weil er eben so ein hohes Level hat (da wusste ich noch nicht, dass das Spiel ein solches Maximallevel hat. Die meisten Spiele haben ja nur 100). Irgendwann ging es mir dann aber zu sehr auf den Keks. Erst heißt es: komm mit mir und schütz mich - dann hängt man mich aber ab, lässt mich an der Front stehen und fragt auch noch doof: Was machst du da, wieso lässt du dich killen?

Dazu muss ich sagen, dass ich ursprünglich ein COD Spieler bin, zwitweise mal LoL. Dass man ein solches Teamplay beherrschen muss, habe ich erst durch Overwatch gelernt. Nochmal würde ich also nicht mit einer Moira auf "Schleichkurs" gehen, obwohl ich als Reinhardt z.B. bei der Payload sein müsste. Ich bin einfach davon ausgegangen, dass der Typ Ahnung hat.

Naja. Kurzum... Pubertär waren die nicht. Nur killgeil und egoistisch. Aber für ein so teambasiertes Spiel reicht das schon völlig aus, um bedient zu sein.
Guten Abend!

Ja, mir gehts auch ähnlich wie vielen hier. Ich bin nicht wirklich krank geworden, aber das Spiel schlägt mir sehr aufs gemüt. Schlafstörungen hatte ich auch. Ich bin absolut salzig. Habe deswegen schon mehrere Chatbans bekommen und vor 10 Tagen einen 10 Tages ban wegen Beleidigung im Chat. Alle meine ingame Kollegen haben applaudiert, finden das auch gerecht. Ich nicht. ich fühle mich einfach vom Spiel betrogen. Daran gibts nichts zu rütteln, ich fühle mich halt so.

Ja, das Ranked System wird -natürlich- als Ladder gesehen. Wenn man verliert und/oder "nur" silber/gold ist, dann ist man eben !@#$%^e. Und wenn ich viele Leute hier im Forum sehe, die tatsächlich meinen, sie wären ein Übermensch, weil sie z.B. Master sind, dann regt das zusätzlich auf. Und nur weil Sie einen hohen Rang habe meinen sie auch sie haben mit allen Aussagen recht, egal zu welchem Thema.

Was hinzukommt: Die vielen einzelnen Faktoren, die zusätzlich und unbemerkt dich negativ beeinflussen:

Müdigkeit
Trolle im Team/im gegnerischen Team
Smurfs im Team/im gegnerischen Team
Schwankende Qualität der Internetverbindung
Nervige Teamcombos wie Pharmacy oder Moira/Brigitte
14.05.2018 22:54Beitrag von Cornerstone
Guten Abend!

Ja, mir gehts auch ähnlich wie vielen hier. Ich bin nicht wirklich krank geworden, aber das Spiel schlägt mir sehr aufs gemüt. Schlafstörungen hatte ich auch. Ich bin absolut salzig. Habe deswegen schon mehrere Chatbans bekommen und vor 10 Tagen einen 10 Tages ban wegen Beleidigung im Chat. Alle meine ingame Kollegen haben applaudiert, finden das auch gerecht. Ich nicht. ich fühle mich einfach vom Spiel betrogen. Daran gibts nichts zu rütteln, ich fühle mich halt so.

[/quote]

Nur ist "ich fühle mich halt so" keine Entschuldigung. Ich kann das schon verstehen, wie man sich da fühlt, ich war ja auch mal in dieser Zwickmühle. Da du aber, wie auch ich, sicher gemerkt hast, dass es nicht nice ist, so drauf zu sein, musst du mehr tun als nur "so fühl ich mich eben"...

Spiel mal ne Runde Zenyatta, mir kommt das vor, als würde der sehr beruhigend auf mich wirken mit seinen Sprüchen. Und denk dran - wenn du da mitmachst in dieser Szene, dann löst du da ne Kettenreaktion mit aus. Du písst dein Team an, danach gehst du. Das Team písst weiter, weil sie dadurch aggro geworden sind und geben diesen Effekt wieder weiter. Und irgendwann kácken sich alle vor die Füße. Irgendwer muss da diese Spirale zerstören. Fang DU damit an.
Such dir ein positiv gestimmtes Team und entschuldige dich für Sprüche, die dir rausflutschen. Mir hilft es auch sehr, dass ich im Chat meine Meinung geige und dann alles lösche. Es wurde gesagt, nur nicht gesendet, aber du bist es los. Das kann manchmal mehr helfen, als die Zähne zusammen zu beißen.

Heute hatte ich eine hitzige Diskussion mit meinem Team. Da ist einer bei, der nicht mehr soo nett ist, wenn er getrunken hat und ich vermute mal, er hat auch was getrunken. (Die anderen waren kurz nach meinem Abgang auch nicht mehr da, daher vermute ich wohl richtig).

Es ging drum, dass ich nutzlos mit Zen bin, wenn mein Aim schlecht ist. Wir wollten dann ranken, in den Aufwärmspielen habe ich aber nicht Zen genommen, sondern wollte ein bisschen brigitten. Dann kam eben diese Aimdiskussion und ich sagte, dass ich 1. nicht besser werde, wenn man mir sagt, ich bin mit Zen nutzlos und soll was nehmen wo man nicht aimen muss und 2. finde ich es schon komisch, dass die ganze Zeit alles ok war und jetzt wird plötzlich drüber gemotzt, ich wäre nutzlos. Vor allem, weil ich 3-4 Ults pro Runde kaputt mache mit meiner Zen Ult. Selbst wenn ich nicht dauernd Headshots lande, orbe ich wie ein Maniac und sorge dafür, dass ein Soldier vor Wut platzt, wenn er seine Ult zündet und damit wegen meiner Ult nichts erreicht.

Letztendlich habe ich nicht mitgerankt, sondern bin gegangen. Heulend, mit den Worten, dass ich eigentlich heute meinen zweiten Stern feiern wollte, aber keine Lust habe, mir dauernd anzuhören, wie scheíße mein Aim ist. Ich lande x Körpertreffer und ein paar Headshots, ich werde im nächsten Game 200 und habe mit ca 70 angefangen Zen zu spielen. Vorher war ich nur Reinhard, Moira und Junkrat, ansonsten nur Mystery Heroes. Da ist es doch wohl ok, wenn ich an meinem Aim noch feile. wie ich meine Ults zünde, ist z.B. perfekt und das Discord-orben klappt auch super, nur die Heilung muss noch verbessert werden. Aber nichtsdesto trotz lande auch ich Treffer. In diesem einen Mode, der vor ein paar Wochen war, wo man auf legendär und so spielen konnte, war meine kritische Trefferquote mit Zen 33%. SOOO schlecht komme ich mir also auch nicht vor, ich bin einfach bescheiden und lobe mich nicht selbst, sondern sage, ich bin unterer Durchschnitt, weil mir klar ist, dass es andere mit viel besserem Aim gibt.

Naja. Demnach ist meine Stimmung jetzt natürlich nicht so gut wie vorhin noch. Aber mein Team hat genug Einfluss auf mich genommen, dass ich gelernt habe, das Positive zu sehen und wenigstens die Klappe zu halten, wenn jemand wirklich schlecht war. D.h. selbst jetzt in einem Match würde ich nicht rumflamen. Und das ist mir wichtig, das will ich beibehalten.

Versuch das mal. Du wirst sehen, alle spielen besser, wenn du ihre Ultis lobst, oder dich bedankst, wenn dir jemand den Ársch gerettet hat. Motivier dein Team, dann kassiserst du auch keinen Bann.
14.05.2018 22:54Beitrag von Cornerstone
Guten Abend!

Ja, mir gehts auch ähnlich wie vielen hier. Ich bin nicht wirklich krank geworden, aber das Spiel schlägt mir sehr aufs gemüt. Schlafstörungen hatte ich auch. Ich bin absolut salzig. Habe deswegen schon mehrere Chatbans bekommen und vor 10 Tagen einen 10 Tages ban wegen Beleidigung im Chat. Alle meine ingame Kollegen haben applaudiert, finden das auch gerecht. Ich nicht. ich fühle mich einfach vom Spiel betrogen. Daran gibts nichts zu rütteln, ich fühle mich halt so.

[/quote]
Jetzt würde ich gern von dir wissen warum du Overwatch spielst?
Das ist eine ernst gemeinte Frage. Ich frage mich auch ehrlich woran du fest machst das du Schlafstörungen von Overwatch bekommst und selbst wenn das der fall ist, wäre medizinische Hilfe eher angebracht als ein Post in einem Online-Forum.

Davon ab, das Spiel hat dich nicht betrogen, du verhältst dich einfach falsch und das kann man auch nicht entschuldigen mit "ich fühl mich gerade so".
Wenn du gegen die Verhaltensrichtlinien verstößst, dann ist das Bann absolut gerechtifertigt, die Menschen sind nicht deine Boxsäcke und auch kein Ventil für deine Wut oder sonst was.
Das sind genau Menschen wie du und die haben es genau so verdient mit respekt behandelt zu werden, wie du das selbst auch möchtest.
13.05.2018 18:58Beitrag von Tobi0304
13.05.2018 18:46Beitrag von Yautja
Ich würde gern wissen ob jemand Gesundheitliche Beschwerden bekommen hat im Laufe der Overwatch Carriere. Das Spiel Produziert für mich Persönlich viel Stress...ich glaube sogar das es mir so sehr auf das Gemüht schlägt das ich Gesundheitliche Probleme bekommen habe. (auf die will ich garnciht weiter eingehen) es sei nur so viel gesagt keine Psychischen.
Ich beende auch das Spiel damit für mich. Soll aber nicht heissen das es schlecht ist, ist sogar ein gutes Spiel aber dennoch für mich zu anstrengend.
Bitte wenn es geht jetzt keine feindselligen Kommentare, die werden eh kommen ist aber schon okay. Nur musste auch schon jemand Pause machen oder gar ganz damit aufhören weil der "Stressfaktor" zu gross geworden ist?


Ich glaub du darfst dir einfach nicht so viel Stress machen. Spiel einfach aus Spaß, seh es als Freizeit und nimm es nicht zu Ernst. Soll dir egal sein ob du verlierst oder nicht.


Das ist die Theorie, aber wir wissen doch genau gerade wenn man in den comp. mode geht das es auch nicht unbedingt von einem selber ausgehen muss.

Oder man ist selber genervt weil wieder mal kein Tank/Heal da ist aber im anderen Team schon, oder man spielt Heal aber jeder laeuft Solo rum, oder man tankt und die Leute sterben vorm Schild etc. etc. Es ist wirklich jedes Game das selbe, es geht ja nicht mal ums aimen ....

Es sind einfach soviele Faktoren ob das Game gut wird oder nicht.

Blizzard sollte sich auch entscheiden wohin die mit OW wollen. Ich meine wollen sie das Tank/Heal necessary ist ? Wenn ja irgendeine Form von Roleselect einfuehren, oder wenn niemand Heal/Tank besetzt faengt das Spiel nicht an.

Oder man designed die Heroes eben so das es nicht mehr noetig ist, bzw. kein Nachteil entsteht. Aber ich denke Blizzard muss da mal ne klare Richtung setzen ...

Im Moment seh ich Tank/Heal als absolut necessary an, kann ja sein das bessere Spieler es auch ohne hinbekommen, kann ich nicht beurteilen :P.

Das ist fuer mich jedenfalls im Moment das frustrierenste, man komm ins Spiel und musst zum RNG Gott beten das Leute auch Tank und Heal spielen.

Einfach zuviel RNG im Moment denke ich ....

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum