Rollenspiel

12. Sep RP-Events Veranstaltungskalender Weil Rollenspieler auf vielen verschiedenen Servern verteilt aktiv sind, können Veranstaltungen hier zentral gesammelt werden. Wenn ihr RP-Events auf anderen Servern besuchen möchtet findet ihr sie hier. Einmalige Events http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/13901990107#2 Verschiedenes (regelmäßige Events) http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/13901990107#3 Markt (regelmäßige Events) http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/13901990107#5 Taverne (regelmäßige Events) http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/13901990107#6 Wenn ihr Veranstalter eines kleinen oder großen RP-Events seid und auch realmfremde Rollenspieler dazu einladen wollt, dann tragt Euch ein (möglichst frühzeitig!). Je mehr Leute ihre Events hier vorstellen, desto interessanter und nützlicher wird das Ding. Ihr solltet Angaben machen über Art des Events (Taverne, Fest, Markt, Kampf, Kampfübung etc) Besonderheiten (welche Rassen/ Klassen sind evtl unpassend, besondere Regeln; handelt es sich um ein einmaliges oder regelmäßiges Event?) Datum und Uhrzeit Server Horde/Allianz Ort Ansprechpartner Originalthread Um den Veranstaltungskalender übersichtlich zu halten, diskutiert über die einzelnen Events bitte im jeweiligen Originalthread. Nutzt diesen Thread bitte wirklich nur zur Ankündigung / Vorstellung der Events oder für Feedback zum Veranstaltungskalender an sich. Bitte teilt auch mit, wenn ein aufgelistetes Event nicht mehr länger existiert. So schicken wir niemanden in die Irre. Weitere Tipps, Anregungen und Infos sind gerne gesehen. Redaktion dankt :-) Ansonsten: Viel Spass! Realms: RP-PvE 1 Die Aldor http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/9051535960 RP-PvE 2 Die ewige Wacht / Die Silberne Hand http://eu.battle.net/wow/de/forum/12801464/ Todeswache / Zirkel des Cenarius http://eu.battle.net/wow/de/forum/12801465/ Der Mithrilorden / Der Rat von Dalaran http://eu.battle.net/wow/de/forum/12984160/ Forscherliga / Die Nachtwache http://eu.battle.net/wow/de/forum/13083888/ RP-PvP Kult & Co Kult der Verdammten / Das Konsortium / Das Syndikat / Der abyssische Rat / Die Arguswacht / Die Todeskrallen http://eu.battle.net/wow/de/forum/13624591/ Tipps für Dimensionsreisende: Nehmt euer Handtuch mit Seid höflich. (Ihr seid zu Gast) Wählt eine Rolle die zum betreffenden Event passt. Beispiele: -- Zu einem Elfentreffen kommt besser als Elf, nicht als Zwerg. -- Superhelden treiben sich eher selten in Tavernen rum, die haben die Welt zu retten. Sprecht mit den Veranstaltern für Ports, Geleitschutz, Startkapital o.ä., sie helfen Euch gern. Urteilt nicht vorschnell über ein Event/Server. Bei wechselnden/ unangekündigten Teilnehmern ist es den Veranstaltern nicht immer möglich, die Geschehnisse zu beeinflussen. Vermeidet öffentliche OOC-Diskussionen. Bleibt in Eurer Rolle, vorallem im /s. Beschränkt OOC-Gespräche auf /w. (oft wird aber auch der Gruppen- oder Schlachtzugschat OOC genutzt) Wollt Ihr dem Veranstalter eine Freude machen, so gebt ihm gern ein konstruktives Feedback zu dem Event Historisches: Der Kalender seit Januar 2011 http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/1503252827Arletha53 12. Sep
22m (H) RP Schlotternacht in Brill * Ein angekorkeltes Pergament das stark nach Schwefel duftet hängt an den Anzeige Tafeln an jeder Hordenstadt* Hexenfuß und Spinnenbein, zur Gruselparty lad ich ein, kommst du zu mir im Mondenschein, lasse ich dich gerne rein. Ein Kostüm ist aber Pflicht, auch wenn das dann dein Ego sticht, man sieht dich nur im seichten Licht, nachdem die dunkle Nacht anbricht. ________________________________________________________________________ OOC: Es sind wieder alle herzlich willkommen wie bei dem Sommerball. Ein Kostümwettbewerb findet ebenfalls statt. ( mit einen kleinen Preis) Eine Geistergeschichte erwartet uns, sowie feine gruselige snacks und ein schönen RP Abend. Die einmalige Lichtershow von Gonto erwartet uns ebenfalls Das Event findet am 21.10 in Brill am Totenbaum statt. Beginn um 20 Uhr. Es wird wieder per Gruppentool eingeladenSalandriá1 22m
41m [Orc/Clan-Rp] - Der Schwarzblutclan - [Die Aldor] Liebe Rollenspieler, unsere kleine Rollenspielgilde - der Schwarzblutclan – möchte sich heute hier im Forum einmal vorstellen. Unseren Clan gibt es nun schon seit mehr als einem Jahr. Nach und nach ist er gewachsen, auch wenn er selten Aufmerksamkeit erregt. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an Korshar, der uns aus der Taufe gehoben hat. Einen genauso herzlichen Dank an Grethor und sein Kriegerblut, an Duratha und ihren Aschenmond, an Azhruk und die Kompanie Garmak, an die Sturmhufe, Wolfsreiter und den Südstrom des abyssischen Rates, die Donneräxte des KdV und viele, viele andere, für das tolle RP das wir bereits mit euch hatten. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen. [ Inhaltsverzeichnis ] 1. Sehr kurze IC- Einleitung 2. Wer sind wir 3. Wo sind wir 4. Was sind wir und was sind wir nicht 5. Was wir erwarten 6. Rangstufen der Gilde und des Clans 7. Feste des Clans 8. Platzhalter Um eines möchte ich euch jedoch noch bitten. Wartet bitte mit euren Kommentaren, Flames, Lob oder Senf, bis ich meine zwei Platzhalter am Ende gesetzt habe. Bis ich soweit bin, könnt ihr bei meinem Tuffelchen, Federn, Teer, Mistgabeln, Fackeln, Popcorn, Pralinen, Cola und noch vieles mehr, gegen einen kleinen Unkostenbeitrag in Gold, erwerben. Gressha vom Schwarzblutclan vom 21.08.2014Gressha70 41m
1Std. Goblin-RP Welcher Server Heyho Leute, kurze Frage, ich überlege eine Goblina im RP zu verkörpern und suche noch nach dem richtigen Server. Auf welchen Servern gibt es denn Goblin-RP? Vielleicht auch Goblin-Gilden? Hatte gehört, das es auf die Aldor hin und wieder etwas gibt und früher gab es wohl auch etwas auf dem Kult der Verdammten? Wie sieht es zur Zeit dort aus oder auf den anderen Servern? Würde mich über Antworten sehr freuen ^^Karlla5 1Std.
1Std. Pulverdampf und Rauch-Die Geschichte eines Gnom-Jägers Einleitung Die Veröffentlichung des Pre-Patches zur 6. Erweiterung bescherte den Servern keine Vielzahl an Dämonenjägern, nein. Ausnahmsweise rückt - wenn auch nur kurzfristig - das kleine Volk der Gnome in den Mittelpunkt. Seit dem 20. Juli 2016 tummeln sich scharenweise junge Gnome auf den Servern, die sich als Jäger versuchen. Vielleicht ist dies nur ein kurzfristiger Trend, aber dennoch scheinen viele Spieler lange auf die Möglichkeit gewartet zu haben, einen Gnomen-Jäger zu spielen. Die Entwickler spendieren dem oft unterschätzten, aber so kreativen Volk der Gnome sogar mechanische Begleiter, um die sich unsere kleinen Freunde liebevoll kümmern dürfen. Vielleicht ist dies auch besser so, denn eine ausgewachsene Wildkatze würde einen Gnom wohl nicht als "Herrchen" sondern als "Häppchen" betrachten. Dieses denkwürdige Ereignis möchte ich zum Anlass nehmen, um eine kleine RP-Geschichte rund um einen dieser Gnomen-Jäger zu schreiben. Ihm soll zu glanz- oder auch weniger glanzvollen Ruhm verholfen werden. In unregelmässigen Abständen wird hier von seinen neuesten Abenteuern rund um die Welt von Azeroth zu lesen sein. Vielleicht wird er den einen oder anderen Spieler- sei es RP'ler oder OOC'ler - erfreuen oder verärgern, wir werden sehen... Ergänzung: Hier noch das "who is who" der Streiter des Sprengkommando, um die Leserschaft nicht zu verwirren: Kurt Kügelchen - Gnomjäger und Anführer Georg Schildchen - Krieger Lagartha, die Schleicherin - Schurkin Sofinchen, die Heilerin - Priesterin (Jael) Spektralia - Magierin Serpentin - Hexe (auf Probe im Sprengkommando) Curcumo - Mönch (Braumeister des Sprengkommandos) Falckensteyn - Mensch-Paladin (auf Probe im Sprengkommando)Kügelchen93 1Std.
23Std. Hilfestellung zur Vermeidung von Power-RP Hallo werte Rollenspielende, bevor ihr nun sagt das Thema sei ja schon endlos durchgekaut worden, entgegne ich einfach nur Eines. Es ist und bleibt ein aktueller Dauerbrenner! Man glaubt es kaum, aber gerade auch sogenannte alte Hasen sind dafür anfällig, denn auch ihnen unterlaufen dergleichen Ausrutscher. Aus der unangenehmen Erfahrung der letzten Monate lag es mir am Herzen einen kleinen Leitfaden zu verfassen, um einerseits den Umgang damit zu erleichtern und vor allem zur Vermeidung beizutragen. Die von mir gewählte Beispiele sind mit voller Absicht überzogen, absurd oder sonst wie neben der Spur und sollen lediglich einen Umstand Kontrast verleihen. Power-RP, Power-Play und God-Mode benutze ich hier synonym, wobei selbstredend zwischen geringfügiger Überreibung und kompletten Ausrasten ein Kontinuum besteht. Respekt! https://de.wikipedia.org/wiki/Respekt Im Grunde beginnt oder falls es schief läuft, dann endet alles in Ermangelung dessen. Vereinfacht gibt die Goldene Regel eine schöne Anweisung zu Verwirklichung. Positiv: „Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.“ Negativ: „Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu.“ Eigentlich wäre an dieser Stelle nichts mehr zu sagen, aber der Teufel steckt ja bekanntlich im Detail, was hier durch eigentlich wiedergegeben wird. Ein Witz veranschaulicht es. „Zwei Hunde tollten am Strand und fanden eine Wasserleiche. Neugierig begutachten sie diese. Na was sagst Du dazu? Fragt der erste Hund. Der zweite lässt sich mit der Antwort Zeit. Die Nase ist kalt und feucht… eigentlich ist alles in Ordnung.“ (Quelle: irgendwo aufgeschnappt) Aktionen vs. Resultate Achtung! Beschreibe immer nur die jeweilige Handlung, vermeide aber zeitgleich das Ergebnis dieser. Das ist ist nicht immer einfach, weil sprachlich sehr oft schon das Ergebnis mit ausgedrückt wird ... Es bedarf keiner komplexen Formulierungen, sondern die Aufmerksamkeit den zeitlichen Ablauf im Auge zu behalten. Die Präposition nach wirkt hier wahre Wunder. Die Handlung und das Ziel dieser werden benannt, lassen aber genügend Raum offen. ... Derlei funktioniert vor allem dann gut, wenn man schon mit dem Charakter öfter mal RP hatte und so aufeinander abgestimmt ist. Weniger ist Mehr, kann hier als Maßstab angesetzt werden. Falls irgendetwas mal aus dem Ruder zu laufen scheint, kann stets gefragt werden „Ist das so okay für Dich?“. Selbstredend ist ein Zeitfenster zur Reaktion notwendig, denn die Aneinanderreihung von Aktionen hat einen nötigenden Charakter, was eigentlich niemand so recht mag. ... Mal etwas das ich selbst erlebt habe und anstelle es zu ignorieren, leider auf das Spiel eingegangen bin. Es endete mit bösen Worten und ja gegenseitigen Ignorierens. ...Die Gefahr bei so was besteht sehr schnell die Gefahr der symmetrischen Eskalation, was ein gleich und gleicher ziehen nach sich führt. Wahlmöglichkeiten Handlungsraum und Handlungsfreiheit sind hier sind hier die Zauberworte. Teilweise ist es schon zum Fürchten, worauf sich die Leute im RP einlassen, wird ihnen nur genügend Entscheidungsfreiheit gewährt. Bleibt es aus, ist eine Konfliktsituation geradezu unausweichlich, denn fast Niemand wird gern vor vollendete Tatsachen gestellt. ... Der Respekt, worauf RP gründet, gebietet es fast ohne Ausnahme, immer und jederzeit eine Reaktionsmöglichkeit offen zu lassen. RP als unverbindliches Angebot verstehen Das ist mitnichten ein Scherz, denn die RP-Interaktion ergibt sich aus der Akzeptanz eines bestimmten Konzepts, einer Spielweise oder Handlung. Demgemäß kann ein Angebot, welcher Art auch immer, angenommen oder ausgeschlagen werden. Da sich auf etwas einzulassen meist keine Schwierigkeiten bereitet und sei es auch noch so durchgeknallter Nonsens, stellt sich eher die Frage wie etwas ausgeschlagen werden kann, ohne der anderen Person hinter dem Bildschirm eine Breitseite zu verpassen. Ja, auch mir fällt es schwer, doch wer die Anderen ihr Gesicht wahren lässt wirkt einfach sympathischer. Ignorieren ist nicht immer möglich oder kann auch von einigen als Einladung verstanden werden weiterzumachen. ...Wie schon erwähnt, versagte ich an ebensolcher Stelle und es kam ein S**tstorm als Folge. Wer es sich zu Belustigung geben will: https://eu.battle.net/forums/en/wow/topic/17610991185? Die Moral von der Geschichte soll einfach nur sein, lass Dich auf Nichts ein, das dir irgendwie unangenehm erscheint. Im Zweifelsfall könntest Du es später bereuen und sei es auch nur wegen der Zeitverschwendung. Unglücklicherweise sind manche Individuen unverbesserlich penetrant, weshalb ein Ortswechsel oder Schlimmstenfalls ausloggen weiterhilft. In dem Kontext muss es zugleich erwähnt werden, so sehr ooC und iC voneinander getrennt sein sollten, viel zu oft verschwimmen diese Grenzen, insbesondere dann, wenn man einander ooC nicht wohlgesonnen ist. Viel zu oft wird darum auch vermengt und Eines als Rechtfertigung für Anderes genutzt, wobei ein verschärfen der Konflikte die Folge ist. Natürlich muss man sich mit den anderen arrangieren, ebenso Kompromisse eingehen, doch gilt es den Preis dafür im Auge zu behalten. Praktisch niemand hat Spaß am RP, falls den Abend über die Zähne zusammenbeißen muss, um es überhaupt ertragen zu können. Nein danke, nicht mit XYZ mag dann die denkbar bessere Wahl darstellen. Sprachliche Nuancen „Schläft ein Lied in allen Dingen, Die da träumen fort und fort, Und die Welt hebt an zu singen, Triffst du nur das Zauberwort.“ Wünschelrute, Joseph Freiherr von Eichendorf, 1835Es mag haarspalterisch klingen, doch sei Dir der Art und Weise deiner Formulierungen stets bewusst. Viel zu oft wird übles Power-Play schlichtweg durch unglückliche Formulierungen entschuldigt. Bei RP Anfängern ist dergleichen selbstverständlich zu entschuldigen. Wer aber jahrelange Erfahrung vorweist, sollte es wirklich besser wissen. Schludrigkeit bei der Ausdrucksweise/Wortwahl zeugen dann lediglich vom schlechten Still. Sensibilität gekoppelt an Empathie ergeben einen wesentlichen Unterschied. Falls du dir mal unsicher bist aber den Interaktionsfluss nicht durch Nachfragen stören möchtest, dann stelle dir nur die folgenden Fragen: Wie würde ich mich dabei fühlen? oder Wäre das auch okay für mich? Falls, und das ist keine Beleidigung, du eher zu den groben Individuen mit einem echt dicken Fell gehörst, schön für dich, aber weder du noch irgendwer sonst stellt den Maßtstab dar. Wenn jemand auf dein RP pikiert reagiert, nein und abermals nein, die andere Person muss nicht zwingend eine Nassbirne (bayrisch für einen Crétin) sein. Vielleicht bist du einfach nur ein taktloser Klotz. Folglich findet das RP-Sprachspiel in einem Spannungsfeld aus kränklicher Überempfindlichkeit bis hin zu Stahlbeton harter Unberührtheit. Siehe ferner dazu @Zweifeuer (2015): Wenn das Emote zu einem Konjunktiv wird... https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/13123715081Arille23 23Std.
1T Llew Llaw Arian; Aus dem Leben eines Druiden Obwohl dies nicht die erste Geschichte ist die ich schreibe/schrieb, ist es dennoch meine erste die sich im WoW-Universum abspielt, und auch die erste welche ich in der Ich-Form schreibe. Viel spass beim lesen und seid bitte gnädig zu mir, (wenns gefällt folgt die Fortsetzung schon bald ;-) ________________________________________ Llew Llaw Arian; Aus dem Leben eines Druiden Kapitel 1; Der Fremde ( Teil 1 ) Es war eine sternklare Nacht, hoch am Himmel schrie ein Käuzchen, und das Pochen eines hungrigen Spechtes erfüllte den dunklen Wald. Der kühle Nachtwind zerzauste mein langes schwarzes Haar indem sich bereits die ersten silbernen Strähnen zeigten. Ich öffnete das schlichte Band, bändigte meine wilde Mähne verknotete es neu. Der zarte Duft wilder Waldkräuter drang an meine geschärften Sinne und brachte mich zum Niesen. Mein treuer Swar, Begleiter, Freund und Reittier gleichermaßen, der neben mir friedlich döste blinzelte kurz. Seine bernsteinfarbenen Augen funkelten mit dem zarten Licht der Sterne um die Wette. Rasch versenkte ich meine Hand in sein dichtes dunkles Fell, ich spürte das feine Zittern seines zum Angriff gespannten kräftigen Körpers. Die leisen Worte die ich murmelte beruhigten den großen Wolf er gähnte herzhaft, vergrub seinen Fang wieder unter den Pranken, schloss seine Augen und döste weiter. Da die steife Brise zunahm, schloss ich meinen Umhang enger um den Körper und zog die Kapuze tief in mein Gesicht. Die Kälte zwickte an der alten Narbe welche sich über meine linke Gesichtshälfte zog, und erinnerte mich an meine eigene Unfähigkeit mit dem Schwert umzugehen. An jenem Tag tauschte ich jegliche Klingenwaffen die ich besaß, gegen meinen geschnitzten Ebereschenstab. Nun ja beinahe jede, denn an meinen Gürtel welcher meine schlichte Druidenrobe zusammenhielt, steckte meine Kräutersichel. Sie war schlicht, besaß eine scharfe gekrümmte Schneide und einen einfachen unverzierten Holzgriff. Es ist mein wichtigstes Handwerkszeug als auch mein Rangabzeichen, und ich fragte mich selbst ob ich jemals eine verzierte Kräutersichel tragen würde, das Zeichen eines Erzdruiden. Wie so oft in sternklaren Vollmondnächten saß sich am See unweit meiner Hütte, lauschten dem wispern des Windes in den Baumkronen und den anderen Stimmen der Natur. Ich genoss die Abgeschiedenheit und Einsamkeit in den Tiefen des Dämmerwaldes. Nur selten besuchte ich die Städte der Menschen, Nachtelfen und Zwerge. Manchmal jedoch bot ich meine Kräuter, Tinkturen und Salben in den Ortschaften feil, denn selbst ein Druide, ein ‚verrückter Einsiedler‘ wie mich böse Zungen auch nannten, benötigte gewisse Utensilien um sich das Leben angenehmer zu machen. Ich betrachtete das Spiegelbild des Vollmondes im ruhigen Gewässer, und sann über den Sinn des Lebens nach. Ich beobachtete das kräuseln des Wassers wen ein Fisch nach einem Insekt schnappte, und lauschte dem leisen Tapsen und Plätschern, wenn die Wildtiere ihren Durst stillten. Die Vergangenheit drang in mein Gedächtnis, ich akzeptierte die Gegenwart und fragte mich wie meine Zukunft wohl sein Würde, wie die Zukunft unserer Welt wohl sein würde, jetzt da sich der alte Feind immer mehr rührte. Meine Gedanken schweiften in die eigene Vergangenheit ab; Meine Eltern gaben mir den Namen Llew Llaw Arian. Ich wurde als zweiter Sohn eines gilnearischen Gutbesitzers geboren. Doch wie so viele unserer Landsleute, floh meine Familie aus Gilneas und verlor Besitz und Titel. Im Land der Nachtelfen fanden wir schließlich Zuflucht und auch eine neue Heimat. Mein Vater verdingte sich als Schmied und meine Mutter als Näherin. Mein älterer Bruder Gormal starb in jungen Jahren. Ein Jagdunfall kostete ihm das Leben, so hieß es, aber ob dies wirklich die Wahrheit war…? Im Alter von nur vierzehn Sommer nahmen die Nachtelfen mich zu sich. Der Erzdruide Dhwetan Duir erklärte meinen Eltern, dass ich eine besondere Gabe besäße, und so wurde ich von den Spitzohren zum Druiden ausgebildet. Doch dies alles geschah vor langer Zeit, es scheint mir fast, dass es in einem anderen Leben war. Als mein Lehrer, der Erzdruide Dhwetan Duir vor einigen Jahren meine Grundausbildung als beendet erklärte, und mich zum Abschluss in die Kunst der Gestaltwandlung einweihte, entschied ich das blühende Teldrassil mit seinen heiligen Hainen zu verlassen. Lange wanderte ich auf Azeroth umher, bis ich schließlich in den Dämmerwald gelangte, den kleinen verborgenen See fand und an seinen Ufern meine beschiedene Hütte errichtete. Hier fand ich auch meine Freunde Swar und Croy. Swar war damals ein verlassener scheuer, und halb verhungerter Wolfswelpe. Croy, den ich bisher nicht erwähnte, war auch damals bereits ein unverschämter, frecher Rabe, der alles stahl was nicht Niet-und Nagelfest war. Irgendwann, entschloss er sich wohl, dass er sich nicht länger meinem Zorn aussetzen wollte, und wich mir nicht mehr von der Seite. Es liegt wohl an meinem sanften Gemüht, dass ich dieses unverschämte Vogelvieh trotz allem in mein Herz schloss… So in Gedanken versunken, warf ich einen flachen Stein in das Wasser und beobachtete wie er über den stillen klaren See hüpfte. „Eins, Zwei, Drei, Vier, Fünf…“ Zählte ich leise und bewunderte wie die gebildeten Ringe grösser wurden und ineinander übergingen… Ein weiteres Wunder der Natur dachte ich und ich wurde von einem tiefen inneren Frieden erfüllt. Plötzlich spürte ich Swar’s feuchte Schnauze die mich anstupste. Ich legte ihm fragend meine Hand auf den schweren Wolfskopf. Er blickte mit seinen bernsteinernen Augen in die meinen die von derselben Farbe sind. Ich schärfte meine Sinne, und da vernahm ich ebenfalls das leise wimmern und stöhnen welches aus meiner Hütte drang. „Verdammt…ich habe den Fremden beinahe vergessen. Danke mein Freund… komm wir sollten nach ihm sehen.“ Meine Vergesslichkeit verfluchend stampfte ich leise zur Hüttentür und trat in mein beschiedenes Heim. Meine Behausung bestand nur aus drei Räumen, den Koch-und Wohnbereich, ein kleines Schlafzimmer und einen winzigen Vorratsraum wo ich Lebensmittel und die fertigen Kräutertinkturen und Salben aufbewahrte, und auch meine gesammelten Kräuter trocknete. Die Räume wurden durch einfach schwere Sackleinentücher unterteilt. der junge Mann lag stöhnend auf einem einfachen Nachtlager, dass ich ihm bereitet hatte und wälzte sich ins einem unruhigen Schlaf von einer auf die andere Seite. Ich erschrak als ich seine schweißnassen flachsfarbenen Haare sah und verfluchte mich erneut als ich entdeckte, dass die Verbände mit hellrotem Blut befleckt waren. Dem jungen Fremden, ich schätzte ihn an die siebzehn Sommer alt, wandte sich in Krämpfen, das klappern seiner Zähne liesen mir alle Haare zu Berge stehen. Einige seiner frisch versorgten und vernähten Wunden schienen wieder aufgebrochen zu sein. Trotz allem hatte er Glück, denn die Verletzungen stammten lediglich von Waffen und rührten nicht von Bissen der wilden Worgen her. Dennoch quälten ihn offensichtlich starke Schmerzen und hohes Fieber peinigte seinen Körper. „Ruhig Junge…“ zischte ich eindringlich und versuchte ihn zu beruhigen. Trotz seiner Schwäche und Pein, oder gerade deswegen, waren seine Kräfte enorm. Um ihn vor sich selbst zu schützen, blieb mir nichts anderes übrig als den Jüngling mit einigen feinen Ranken ans Lager zu fesseln. Leise sprach ich die dafür nötigen Worte und augenblicklich sprossen Ranken aus der Erde und schlangen sich sanft um den Körper des Verletzten. Mit einiger Mühe gelang es mir, ihm einen schmerzlindernden, fiebersenkenden und beruhigenden Kräutersud einzuflößen. Die Wirkung setzte erstaunlich schnell ein, sein Atem ging schon bald ruhiger und das Beben seines geschundenen Körpers ebnete ab. Behutsam wickelte ich die Verbände um seine Glieder ab, wusch und versorgte die nässenden Wunden und legte ihm saubere Verbände an. Der Fremde stöhnte leise unter den Schmerzen die ich ihm bereiten musste denn einige der Nähte waren durch seine unkontrollierten Bewegungen zerrissen und ich war gezwungen die Wunden erneut zu vernähen. Als ich fertig war legte ich eine dicke Decke über den Fremden und musterte ihn besorgt.Llewllaw17 1T
1T [Tauren-RP] Der Stamm der Sturmhufe Brüder und Schwestern , Kinder der Erdenmutter ! Der Stamm der Sturmhufe sucht Tauren, die die Traditionen unseres Volkes ehren und sich unserer Gemeinschaft anschließen wollen. Aufgenommen werden - Jäger, die sich um die Aufstockung unserer Vorräte kümmern und die Wildtierherden im Brachland im Gleichgewicht halten. - Krieger, die die Grenzen unserer Heimat verteidigen und für die Sicherheit des Stammes sorgen. - Schamanen, die die Geheimnisse der Elemente ergründen wollen und für den Schutz der Ahnengeister für Ihre Brüder und Schwestern sorgen. - Druiden, die sich mit Ihrem Wissen um Natur und Kräuterheilkunde um das Wohlergehen des Stammes kümmern wollen. - Sonnenläufer, die die Macht An'shes zu unserem Schutz und zum Gedeihen der Pflanzen für eine gute Ernte einzusetzen vermögen. - Handwerker, die ihre Kunst zur Versorgung der Stammesmitglieder mit den nötigen Werkzeugen, Kleidung und Waffen einsetzen möchten. - Späher und Fährtenleser, die Ihre Brüder und Schwestern frühzeitig vor Gefahren warnen und die Augen und Ohren des Stammes sein möchten. Meldet Euch bei mir oder den anderen Mitgliedern des Ältestenrates oder trefft uns an jedem 7. Tag der Woche zum 20. Himmelsstrich am Wegekreuz. Es erwartet Euch die ehrenvolle Aufnahme in einen der ältesten Taurenstämme von Kalimdor, die Anerkennung durch die Stammesbrüder und -Schwestern und wenn ihr Euch bewährt vielleicht die Aufnahme in den Kreis der ehrenwerten Mitglieder des Ältestenrates. Mögen Euch die Winde leiten ! Häuptling Willbur SturmhufWillbur7 1T
1T [Orc RP-(Open)PvP] Donneraxt Clan – Ein Nordorc sein Aus dem fernen Osten kommt ein in Fell und Pelz gehüllter Wolfsreiter in Orgrimmar an. Er spricht nicht viel und sieht sich lieber das chaotische Treiben in Orgrimmar an, welches sich Tagtäglich am Handelsplatz dieser Horde-Metropole abspielt. Es ist ein Nordorc mit einem Doppelschneidigen Axt-Blatt-Symbol, welches auf seinem Fellwams prangt. Ein Angehöriger vom Donneraxt Clan. Ein Clan welcher ursprünglich aus dem hohen Norden kommt, doch auf Azeroth abgeschieden im fernen Osten lebt. Der Nordorc hängt einen Aushang ans schwarze Brett und wendet seinen Reitwolf gen Heimat wieder... Im Norden hoch, im Norde kalt, leben Nordorcs, groß von Gestalt. ___________________________________________________ [ooc] Donneraxt Clan 2004 Gründung auf dem KdV, am Mittwoch den 14. September 2005 Traditioneller Orc-Clan (Orc RP) Die Rollenspielwelt, in unserem Fall der Donneraxt Clan, gibt Orc-Rollenspielern die Möglichkeit, die zu sein, welche sich, als Persönlichkeit, in ihrem Innersten verstecken. ■ Erlaubte Klassen: Krieger, Jäger, Schamane, Schurke, Magier, Mönch (Claneigene Klassenauslegungen) ■ Kein Gebrauch von Schusswaffen, die mit Pulver betrieben werden! ■ Vollzeitrollenspielclan, auch bei instanzierten Spielelementen ■ Rollenspiel wird in allen Chat-Kanälen betrieben (mit geringen Ausnahmen) ■ Heimat und Clansitz ist Steinard (Sümpfe des Elends) Beschreibung in Zahlen 40% RP-PvP/Open-PvP 30% RP-PvE + Clankultur 30% RP-Clanevent 100% Rollenspiel-Orc-Clan (Orc RP) Aktivität: Der Donneraxt Clan setzt sich derzeit aus über 60 Orcs zusammen (Tendenz steigend) von denen über 70% in der Woche aktiv sind. Tagesaktivität liegt bei 30% des gesamten Clans. Wo findet man uns? Die Donneräxte – auch als Nordorcs bekannt – sind in der Regel überall IC anzutreffen und über viele Ländereien verstreut, auf der täglichen Jagd für und mit ihrem Clan. Ihre Heimat ist jedoch das Gebiet "Sümpfe des Elends", wo sie ihren Clansitz in Steinard haben – ihre Donnerfestung. Auch das angrenzende Umland betrachten diese wilden Krieger als ihr Revier. Durchreisende sollten daher vorsichtig sein, da Donneräxte bei Fremden/Feinden kaum eine Gelegenheit für rollenspielerisches „OPEN-PVP“ auslassen. Aber keine Sorge, denn Campen ist streng untersagt! Kurzbeschreibung/Ziele: Seit dem ersten Servertag des KdV – Sept. 2005 – existiert der Donneraxt Clan im Warcraft-Universum. Der Donneraxt Clan ist ein traditioneller Orc-Clan, dessen Angehörige auch als Nordorcs bekannt sind. Nordorcs sind schamanisch! Eine tief in die Thematik "Clankultur" eingreifende Rollenspielgemeinschaft, welche einen Orc-Clan durch abwechselnde Veranstaltungen verkörpert, wie er im realen Leben existieren würde. So erleben und leben wir alle Facetten, welche ein solcher Clan auch mit sich bringt - ob Krieg, Frieden, Freude, Hass, Liebe oder den einfache familiären Orcalltag. Der Donneraxt Clan betreibt ein realistisches Rollenspiel und greift auf eine lange eigene Geschichte zurück, was Taten, die Clankultur, das Mitwirken in den Chroniken des vierten Krieges, und auch einzigartige Charaktere betrifft. Aufnahme: Es werden nur Orcs aufgenommen! Auch wenn man keinen Plan von RP hat. Kein Problem, denn jede Donneraxt durchläuft Schritt für Schritt ein Orc-RP-Integrationsprogramm. Für Jene daher, welchen der Begriff "Rollenspiel" noch ein Fremdwort ist, setzen wir die Bereitschaft Rollenspiel zu erlernen und auszuüben voraus. Zusätzlich erwarten wir Teamfähigkeit und ein respektables Verhalten unter den Rollenspielern, gleich welchen Alters. Es ist nicht von großer Wichtigkeit, ob ihr Rollenspielprofis seid, ob ihr PvP-Rang 14 (Classic-Zeit) schon einmal hattet, ob ihr ein Marathon-Zehnfingersystem beherrscht, ob ihr ein rein episches Equipment besitzt oder ob ihr alle Instanzen bereits gemeistert und selber auch die Schlachtzüge geführt habt. Das einzig wichtige ist, dass ER/SIE mit jeder Faser und ganzer Leidenschaft versucht, sich als Orc zu verwirklichen. Ob Rollenspielanfänger oder Rollenspielveteran, die Donneräxte bieten Dir, mit reichlich Humor und Spaß, eine Orc-Heimat. Mit der Zeit, durch kontinuierlichen Gebrauch, auch unsere eigene altorcische Sprache - Donneraxtorcisch! Clanrat bzw. Kontaktpersonen: Urog Sunekkâ Ralahan Rriiâ Attra KadurshakClanfestung bzw. Homepage: www.donneraxt-festung.de oder: http://www.iphpbb.com/board/fs-66263009nx23927.html Veranstaltungen Die Ausführung, in wie viele Veranstaltungs-Varianten sich unser Clanrollenspiel, intern und extern, gliedert wird euch Urog hier ersparen. Schlussendlich, selber erfahren und kennen lernen. Ist immer die beste Methode. Nur Mut! *grunzt und zwinkert* Zum KdV & Co. http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/12365166874 Ein Orc zu sein... [RP/RL/Ingame-Orcguide] http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/12364767615Urog384 1T
1T Suche aktiven RP-(PvP) Server Hallo Rollenspielgemeinde, bevor ich mich in ein Abenteuer sondergleichen stürze, dass ich stets vermeiden wollte, möchte ich klären wo genau ich dieses beginnen sollte. Mein Schwerpunkt liegt weniger auf PvP (wobei mich die Vorstellung von Städteraids ganz wuschig machen), doch wichtiger ist Rollenspiel, da sich hier bekanntlich die sozialsten und liebenswürdigsten Spieler treffen, doch auch das kann gern vernachlässigt werden, das wichtigste ist das der Server bevölkert ist. Ich bin eingefleischter MMORPGler, ich hab div. Spiele gespielt und in einigen wenigen auch Monate - Jahre versenkt. Obowohl ich WoW stets gemieden habe scheint es mir die letzte MMO Bastion zu sein in der noch aktiv und wirklich zahlenmäßig Leute vorhanden sind. Ich würde mich freuen, wenn ihr ein paar Tipps hättet. Ich wählte extra einen Pandaren da ich zwar bereits via Privatserver eine große Menge Ally Erfahrung habe, jedoch nicht festgelegt bin :-)Gronuaile13 1T
1T Bewerte das RP-Outfit über dir *neu* Der alte Beitrag ist schonwieder voll. Chibata war der letzte. Super Trollaufmachung Ich liebe das Schild, sieht einfach so wahnsinnig gut aus mit dem Lila. 10/10!!Sternblut2708 1T
2T [A/H-RP Nachtliga] Orden der Dalanari UPDATE (Stand: 16.09.2017) Allgemeine Informationen zum Orden (IC) Der Orden der Dalanari entstand während des Krieges der Ahnen und wurde von den Angehörigen einiger Wachregimenter gegründet und hat sich später dem Zirkel des Cenarius angeschlossen. Er war zum Beispiel auch an dem darauffolgenden Krieg gegen die Satyrn, dem Krieg der Sandstürme, dem 2. Krieg gegen die brennende Legion (auch Dritter Krieg genannt, an der Seite von Horde und Allianz) sowie alle weiteren Konflikten einschließlich des Krieges gegen den Lichkönig in Nordend beteiligt, bei dem dieser besiegt wurde. Das Wappen des Ordens selbst: Eine Mondgleve mit einer Bärentatze im Zentrum. Jeder Dalanari trägt es an seiner Brust. Der blaue Wappenrock zeigt zudem den Baum Nordrassil, der sie als Angehörige des Zirkels erkennbar macht. Einer der Gründer des Ordens ist der Kaldorei Dalanare Sternenstaub, aus dessen Vornamen sich auch der Name des Ordens ableitet. Seine Soldaten hatten diesen Namen einstimmig vorgeschlagen, um dem Gründer Respekt zu erweisen. Dieser war zu bescheiden, um dies zunächst annehmen zu wollen, aber willigte dann ein. Dennoch erfüllt es Dalanare mit Stolz. Lange Zeit war er der Kommandant des Ordens, wählte dann jedoch einen anderen Weg. Die Dalanari sind ein militärischer Orden innerhalb des Zirkels des Cenarius, sind auch nur ihm Rechenschaft schuldig und unterliegen den direkten Befehlen der Erzdruiden dieser Fraktion (Erzdruiden wie beispielsweise Malfurion Sturmgrimm oder Hamuul Runentotem). Es gibt auch solche Erzdruiden, die über keine Befehlsgewalt gegenüber dem Orden verfügen. In einer kürzlich stattfindenden Zeremonie des Zirkels des Cenarius übergab er das Kommando an seine Enkeltochter Avalora Sternenstaub und beförderte sie in den Rang eines Oberleutnants. Dies wurde vom Zirkel bekräftigt und bestätigt. Der Orden besteht überwiegend aus Kriegern (Infanteristen), jedoch auch aus Jägern (Bogenschützen), Spähern, Druiden (überwiegend Heiler) und einer Priesterin, die auf Geheiß der Schwesternschaft von Elune dem Orden dauerhaft zugeteilt wurde. Es gibt ebenso zivile Angestellte. Die Aufgaben der einzelnen Kämpfer: Die Späher agieren aus dem Schatten heraus (stille Infiltration, Auskundschaftung, stilles Ausdünnen des Feindes). Die Jäger (Bogenschützen) sind für das Fährtenlesen und den Kampf aus der Distanz zuständig und sollen der Infanterie den Rücken decken. Die Gefährten der Jäger folgen meist der Infanterie in die Schlacht und werden ebenfalls als Späher eingesetzt. Die wenigen Druiden im Orden sind nicht nur Heilkundige, sondern fungieren ebenso als Kämpfer. Das Hauptquartier des Ordens der Dalanari befindet sich in Feralas. Dank einer Vereinbarung mit dem Tempel in Darnassus ist der Orden in der Mondfederfeste untergekommen und arbeitet auch eng mit den dortigen Schildwachen zusammen. Es gibt noch zwei Außenpostenbüros. Eines ist in Sturmwind, das andere befindet sich in Orgrimmar. Völker innerhalb des Ordens Bisher besteht der Orden überwiegend aus Nachtelfen. Es gibt aber auch Tauren, wie z.B. Leutnant Raoul Totemfaust, der als einer der Stellvertreter von Oberleutnant Avalora Sternenstaub fungiert, oder die Druidin Tygora. Es sind auch Trolle und Worgen willkommen, insofern sie sich der Liebe zur Natur bekennen und Cenarius treu ergeben sind. OOC Was stellen wir dar? Wir sind ein militärischer Orden, was sich auch widerspiegelt. So gibt es militärische Ränge, Befehle und dergleichen. Es gibt aber auch Möglichkeiten, die militärische Strenge mal außen vor zu lassen. Schließlich haben Soldaten auch mal dienstfrei. Wer kein Problem damit hat, sich auch mal rumkommandieren zu lassen, kann gerne mitmachen. Es wird darauf geachtet, dass es nicht übertrieben wird. Was ist mit Zivilisten? Wir haben auch Platz für Charaktere, die zwar dem Zirkel des Cenarius dienen, aber nicht zwangsläufig Soldat sein wollen. Jede Einheit benötigt zivile Angestellte, die zum Beispiel für das leibliche Wohl sorgen oder sich um die Rüstungen und Waffen kümmern. Was ist mit RP-Anfängern? Anfänger sind herzlich willkommen. Egal ob Unterstützung bei der Charaktergeschichte oder Nachfragen in Bezug auf Lore, wir bieten jede mögliche Unterstützung an. Bilden wir auch Charaktere aus? Das tun wir. Die Ausbildung erfolgt entweder nach einer Art Ausbildungsplan oder spontan, falls euer Charakter etwas Bestimmtes erlernen will. Wo sind wir zu finden? Zu finden sind wir überwiegend auf Seiten der Allianz, aber es gibt den Orden auch auf Hordeseite. Der Orden gehört schließlich IC zum Zirkel des Cenarius und ist damit neutral eingestellt. Der Orden hat seinen Hauptsitz in Feralas in der Mondfederfeste. Jedoch verfügt er über zwei Außenpostenbüros: eins in Sturmwind und eins in Orgrimmar. IC sind wir überwiegend in Sturmwind anzutreffen, um unseren Verbündeten dort beizustehen, sofern es die Neutralität nicht verletzt. Welches Rassen nehmen wir auf? Nachtelfen Worgen Tauren Trolle (Dies sind die Rassen, die auch im Zirkel vertreten sind. Sollte es sich doch um eine andere Rasse handeln, können wir einfach darüber reden.) Welche Klassen nehmen wir auf? Krieger Jäger Schurken Druiden Priester Bei Mönchen und Magiern sollten wir gemeinsam überlegen, wie euer Charakter in das Konzept passen könnte. Welche Klassen nehmen wir NICHT auf? Todesritter Dämonenjäger Hexenmeister Wen könnt ihr ansprechen? Ansprechpartnerin bin in erster Linie ich (Avalora-DieNachtwache). Auf Hordenseite wäre es mein Twink Tygora-Forscherliga. Wie könnt ihr uns erreichen? Hier habt ihr mehrere Möglichkeiten: 1. Ihr schreibt oder spielt uns ingame an. 2. Ihr erstellt im Nachtliga-Forum einen neuen Beitrag unter „Bewerbungen“ Link zum Forenbereich: http://nachtliga-forum.de/index.php?f=1662 Wollt ihr erst etwas mehr über den Orden erfahren oder solltet ihr vorab Fragen haben, dann könnt ihr auch einfach eine PN an Avalora-DieNachtwache schreiben. 3. Ihr erstellt auf unserem externen Forum einen neuen Beitrag unter „Werdet ein Streiter des Ordens“ Link zum externen Forum: http://www.dalanari.de/ Auch hier habt ihr nach Anmeldung die Möglichkeit, eine PN an Avalora zu schreiben. 4. Ihr schreibt mich über meinen Battletag an: Carilean#2479 Haben wir eine Wiki-Seite? Ja, haben wir. Dort könnt ihr mehr über den Orden erfahren. Link: http://forscherliga.wikia.com/wiki/Orden_der_DalanariAvalora11 2T
2T [Infos zu RP] Was zuletzt auf der Nachtliga geschah... Seit einer kleinen Weile hat unser "Doppelserver", der früher Forscherliga und Nachtwache war einen kleinen "Wochenbericht", mithilfe dessen sich die Leute informieren können, was in den entsprechenden Wochen auf unserem Server geschah. Hiezu werden von allen Rollenspielprojekten und -gilden entsprechend die Inhalte, die sie teilen können und wollen gesammelt, von uns nur redaktionell (Formulierungen u.ä,) überarbeitet und dann gleichberechtigt gepostet. Mit dieser Information wollen wir ab heute, da auch unser Server nun offiziell den Argus-Metaplotschritt mitgegangen ist, auch hier diesen Bericht wöchentlich teilen für alle, die sich dafür interessieren, was bei uns so passiert. Die bisherigen Berichte kann man unter https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17615662515 sehen. Unser externes Serverforum findet man unter http://nachtliga-forum.de/Alynia9 2T
3T [Forscherliga / Nachelfen RP] Dämmerläufer ...Elaeith10 3T
3T Bewerte den Namen über dir - 6 Da ich keinen anderen Thread gefunden haben geht's hier weiter. Franklyn 10/10 passt zu einen Worgen obwohl ich nicht weiß ob Franklyn/lin ein moderner Name ist, trotzdem gut. Paymaru WanderpfotePaymaru861 3T
5T [Aldor-DH-RP-Gilde] Sondereinheit Zwillingsgleve Sondereinheit Zwillingsgleve Ciryanil marschierte auf der Teufelshammer bemessenen Schrittes auf ihren Vorgesetzten zu, sie wusste es würde kein angenehmes Gespräch werden. Weshalb sei sich selbst zur Ruhe zwang, während der Dämon in ihrem Inneren mit höhnischem Gelächter an seinen Gittern rüttelte. Ja, sei hatte bei der letzten Mission, zweifellos nicht die Ergebnisse gebracht, welche sie den Illidari und Azeroth, ja ihrer persönlichen Mission schuldig war. Mit einem schneidenden eiskalten Gedanken trieb sie den Dämon wieder in ihr Inneres, es war nicht die Zeit sich selbst zu rügen, das würden schon andere übernehmen. „Ihr habt nach mir gerufen, Denarion?“ fragte die Illidari mit ihrer leicht rauchig-melodischen Stimme ihren Vorgesetzten als sie ihm salutierte. „Ja, das habe ich..“ der muskelbepackte Illidari richtete sich zu seiner imposanten Größe auf „Ihr hattet einen einfachen Auftrag Dämmerpfad, eskortiert die Aschezungen mitsamt ihrer Fracht nach Faronaar.“ Er lies die Worte einen Moment wirken bevor er in seiner Reibeisenstimme fortsetzte „Und nun ist die Fracht verloren! Und das ist Eure schuld!“ Ciryanil straffte sich und atmete einige Male tief durch. ‚Deine Schuld! Deine Schuld!’ höhnte der Dämon leichte echoend in ihrem Inneren, bevor sie erwiderte: „Ich sagte ihnen, das erst vor kurzem ein Legionstrupp durchgekommen sein musste, doch sie wollten nicht auf mich hören… zeitkritische Lieferung sagten sei immer wieder und..“ Mit einer herrischen Geste schnitt ihr der Mann das Wort ab: „Eure Aufgabe war es, den Trupp zu schützen, wie viele Legionstruppen da durchmarschierten ist vollkommen egal. Ihr wart nicht als Späherin dort, sondern als Kriegerin!“ Gerade wollte Ciryanil erneut zu einer Erwiderung anheben als ihr Vorgesetzter erneut weiter sprach: „Ich kann euch und eure Aufsässigkeit bei mir nicht brauchen, und ich sprach schon mal mit meinen Vorgesetzten, ihr werdet versetzt, und ‚befördert’, schön nicht wahr?“ ein wölfisches Grinsen um spielte seine Gesichtszüge während er soviel Hohn wie nur möglich versuchte in das Wörtchen ‚befördert’ zu stecken. Ciryanil ahnte Schlimmes. „Ihr werdet in den Trupp Zwillingsgleve versetzt. Herzlichen Glückwunsch Zorngleve Dämmerpfad!“ sprach er während er ihr einen Umschlag mit den nächsten Befehlen reichte. Leise knirschte sie mit den Zähnen, da hatte sich Denarion ja was Tolles einfallen lassen. Ausgerechnet zu diesen Zwillings-Sektierern schickte er sie? Noch während ihr innerer Dämon keckernd über sie lachte, sie verhöhnte begann sie selbst zu Grinsen. „Danke dafür, ihr werdet schon bald sehen was dieser Trupp wirklich taugt.“ sprach sie mehr aus Trotz in Richtung ihres Vorgesetzten, bevor sie salutierte und in Richtung ihres Quartiers ging. Es galt nun alles auszusortieren was sie nicht mitnehmen konnte. Die Zwillingsgleven reisten ständig, das wusste sie, also leichtes Gepäck. Und völlig egal was man auch davon halten mochte, sie bekämpften denselben Feind, das war es was eigentlich zählte. Wer weiß, vielleicht würde sie sich dort besser einfügen als bisher… Ciryanil3 5T
11. Okt [CRZ] Taverne am Falkenplatz (Mittwochs) In allen größeren Städten der Horde finden sich Plakate in der jeweiligen Landessprache: ... (OT: Das Haus der Blutsonne betreibt jeden Mittwoch die Taverne am Falkenplatz. Wer Lust auf ein gemütliches Beisammensein oder Interesse an lockeren Unterhaltungen im RP mit anderen hat, ist herzlich eingeladen. Der Beitritt erfolgt von jedem beliebigen Server aus über den Dungeonbrowser -> Organisierte Gruppen -> Benutzerdefiniert. Der Name der Gruppe wird "[RP] Falkenplatz" sein.)Amadé11 11. Okt
11. Okt Abwegige Druiden Ich bin – über ein paar gedankliche Umwege – auf ein etwas eigenwilliges Druidenkonzept gekommen. Gibt es eine bekannte Druidenfraktion, die "vernunftbegabtes Leben" ablehnt? Die Dinge wie die Überwucherung als einzig überlebenwerte Form ansehen. (Ich möchte hierbei, wenn's irgendwie möglich ist, Alternativ-Draenor ausklammern und beziehe mich eher auf das "echte" prä-Scherbenwelt Draenor.) Der Grundansatz dieser ziemlich radikalen Gruppierung wäre, dass jegliche Einmischung "vernunftbegabter Wesen" das natürliche Gleichgewicht (zer)stört. Ausnahmslos jedes dieser "vernunftbegabten Wesen" greift in das natürliche Gleichgewicht ein. Der – eigentlich ziemlich ganzheitlich orientierte – Orc holzt Wälder ab um eine Siedlung zu bauen. Der Taure jagt um zu essen, genauso wie der Hai. Und selbst die Kuh frisst Gras und würde nicht aufhören zu fressen, selbst wenn sie das Gras dabei "ausrottet". Natürlich ernährt sich auch eine Pflanze von irgendwas. Es gibt aber zwei ganz wesentliche Unterschiede zwischen dem vernunftbegabten oder auch "sich selbst bewussten" Leben und einer eher "identitätslosen" Pflanzenwelt. 1. Vernunftbegabtes Leben ist in WoW keine Folge von Evolution, sondern von der Einmischung irgendwelcher Götter oder gottähnlicher Wesen und somit "unnatürlich". (Da können sich jetzt alle Kreationisten mal freuen.) 2. Die Pflanzenwelt "ernährt" sich primär aus regenerativen Quellen (Wasser, Licht) und alles andere (Mineralstoffe oder was weiß ich; bin kein Biologe) führt es ganz ohne Groll zurück in den Kreislauf wenn sie kompostiert. Das "bewusste Wesen" will aber überleben, kämpft und versucht den natürlichen Kreislauf um seiner selbst Willen zu durchbrechen. (Damit fallen auch Botani und diese Mandragora unter "vernunftbegabt".) Ein (wie ich finde) ganz interessanter Punkt ist auch, die Diskrepanz zu den Schamanen. Ich habe Druiden und Schamanen zwar nie gleich gesetzt, aber sie zumindest "im selben Boot" gesehen. Nach diesem Gedanken stellen auch die Schamanen, als Botschafter der Elementare und Elementargeister, ein klares Feindbild dar. (Zu diesem Zweck muss auch zwischen Element und Elementar unterscheiden werden. Ein Stein ist einfach nur ein Stein und verfolgt keine weitere Ziele. Ein Steinelementar ist eine Entität, die in der Lage ist, einen Teil seines Bewusstseins in diesen Stein zu transferieren.) In letzter Konsequenz sehen diese Druiden natürlich auch sich selbst als Störenfriede an. Sie haben zwar momentan die Aufgabe eine absolut ungestörte Natur zu gewährleisten. Wenn diese Aufgabe erfüllt ist, bleibt allerdings nur noch sich selbst zu töten. Das ist ein bisschen wie mit sozialistischen Funktionären. Ob sie sich am Ende wirklich selbst "in den Kreislauf einfügen" ist fraglich. Mordende Druiden! Ist das denkbar? Die könnten sogar Biowaffen einsetzen. Seuchenschwingende Druiden! Das ist ja die ... moment mal... Verlassenen Druiden! Es kann sie wirklich ... *mmmpf* Na, vielleicht ist das wirklich der Punkt, an dem der Sprecher in Zwangsjacke abgeführt werden sollte. Andererseits: Hat Blizzard nicht schon seltsamere Konzepte umgesetzt?Tanjanka31 11. Okt
6T Rudel RP Das Blutmond Rudel! Wir das Blutmond Rudel suchen neuer Aktive Worgen für aktivies RP. Wir sitzen im Schlingendorncap vor Beutebucht. Wer mehr erfahren möchte kann sich gerne IC bei uns Vorstellen, wir haben Gast Ränge wie auch die für Anwärter. Wir Freuen uns auf EuchTrîstán42 6T
08. Okt Was wünscht ihr euch Genau wie es hier oben schon steht, was würdet ihr euch für ein Addon wünschen....Keine Spekulationen einfach nur Wünsche äußern =) Ich zum beispiel würde mir gern wieder so die machweise von MoP wünschen.... Mal die Seele baumeln lassen, und viel Natur, Strand.... unerforschten Wäldern, wo gefahren auf uns warten können/sollen.... lg PirukPiruk117 08. Okt
08. Okt RP-Interessierte hat ein paar Fragen... Hallöchen! Ich gehöre noch zu den etwas neueren WoW-Spielern, nicht einmal ein Jahr bin ich jetzt dabei. Aber ich habe mich sofort in diese Welt verliebt! Verbringe fast mehr Zeit damit einfach durch die Gebiete zu streifen und mich umzugucken oder die NPC's zu beobachten oder selbst einfach so tun, als würde ich persönlich an dem allen teilhaben(noch mehr als man sowieso durch Quests, usw. in die Story reingezogen wird). Ich giere fast schon nach mehr Lore-Wissen! Ehrlich gesagt bin ich ein sehr unsicherer Mensch, der sich nicht traut mit Fremden zu raiden oder Ähnliches(aus Angst etwas falsch zu machen)und habe auch noch keine Gilde gefunden, die eher meinen Ideen entspricht. Insgesamt habe ich also noch nie wirklich viel mit anderen Spielern zu tun gehabt. Vor einigen Jahren, bevor das mit den Videospielen kam, war ich bereits in einigen RPG-Foren unterwegs und als ich erfahren habe, dass es hier RP-Server gibt, wollte ich eigentlich von Anfang an gleich mitmachen. Habe mich bis jetzt einfach nicht getraut, weil mir sehr schnell alle möglichen Dinge peinlich und unangenehm werden können und ich einfach Angst hatte, dass das hierbei auch so wäre. Deshalb die Frage: Würde es stören, wenn ich mich auf einem RP-Server umgucke? Ohne zu stören(hoffentlich) oder das RP zu beeinflussen. Einfach nur mal schauen, wie das so abläuft. Einfach so ins kalte Wasser zu springen..dazu kann ichmich dann doch nicht durchringen. Und insgesamt.. welche Server würdet ihr denn empfehlen? Und was ist sinnvoller? PvE oder PvP? Wobei ich mich mit letzterem noch kein bisschen auseinandergesetzt habe ehrlich gesagt.. *Manabrötchen verteil an alle fleißigen Leser* Danke schonmal für die Antworten! :3Raewyn6 08. Okt
07. Okt (CRZ-Alianz) Vorankündigung zum Druidentreffen Grüsse liebe Rollenspieler;-) Ich würde gerne ca. Mitte November ein Druidentreffen veranstalten. Gesucht werden (Kreative) Rollenspieler die gerne bei der und/oder möchten und dem Füllen des Events mit Inhalten helfen möchten. Was ? = Es soll ein Serverübergreifendes Rollenspielevent werden. Beigetreten kann dann über Organisierte Gruppen. Es soll ein Druidentreffen sein mit verschiedenen kleinen Programmpunkten. Vorstellbare Programmpunkte; Druidenwanderung mit anschliessendem Freudenfeuern. Kleine Vorträge verschiedener Druiden. Ein Markt mit Druidenwaren, kleinere Wettbewerbe, wie Schnellschwimmen, Hindernissrennen in Reisegestalt etc etc... Eure Ideen sind gefragt Wer ? = Teilnehmen können alle Druiden, der Alianz . der Server spielt keine Rolle da das Event Serverübergreifend sein wird . Wo ? = das Event wird im Gebiet Mondlichtung stattfinden Wann ? = ungefähr Mitte November an einem Freitag, Samstag oder Sonntag Abend ab ca 20 Uhr. (Terminvorschläge werden gern angenommen) Genaueres Folgt. Sonstiges = Wer Interesse hat meldet sich bitte hier oder schreibt Lllewllaw (Aldor) bis zum 1. November einen IG BriefLlewllaw0 07. Okt
06. Okt "FlagRSP MOP" -Interface Hi kurz und gut: Das Interface des Addons "FlagRSP MOP" lässt sich weder durch klicken des Buttons, noch durch Befehleingabe öffnen. -Hat sonst noch jemand dieses Porblem? -Ist es ein bekanntes Problem? -Gibt es eine Lösung für dieses Problem? Schonmal danke für eine mögliche Hilfe ^.^Nethari5 06. Okt
06. Okt [ALDOR][H-RP] Die Seefalken - Waldläufer Quel'thalas "Hm? Seefalken? Ist das eine Vogelart? Ein Angler-Verein? Nein? Hm. Mir ist als hätte ich den Namen mal irgendwo gehört!" - Lont En'Caras "Eine Waldläufereinheit mit eigenem Schiff - eine kleine, interessante Kuriosität, aber fähig und loyal, so wie es mir scheint. Angenehme Kampfgefährten und mutige Streiter. Allein bei der Wahl ihrer magischen Verstärkung hätten sie besser beraten sein dürfen." - Arkanistin Zorneshymne "Die Seefalken? Eine sehr zuverlässige Einheit von kompetenten und loyalen Sin'dorei. Wenn man schon auf einem Schlachtfeld stehen muss, ist es beruhigend sie an unserer Seite zu wissen. " - Fürstin Caifayel, Haus Windhauch "Wer?" - Blutritter, anonym. "Captain Aldaron und seine Bande? Ein verwegener Haufen, mit denen ich jederzeit wieder fliegen würde." - Leutnant Arviu, Sturmfedern "Die Seefalken? Eine Waldläufereinheit, soweit es mir bekannt ist. Sie machen einen fähigen Eindruck, sind loyal und wissen sich im Gegensatz zu manchen anderen zu benehmen. Ich sehe es als meine patriotische Pflicht, sie nach Kräften zu unterstützen." - Prinz Rhamion Nebeltänzer Original-Beitrag Aldor: http://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17613803315 1. Was stellen die Seefalken dar? Die Gilde umfasst eine militärische Einheit des Waldkäufercorps. Die Waldläufer sind ein Kämpferverbund um Quel’thalas zu verteidigen (siehe Waldläufer-Guide). Militärisch operiert die Gilde, hier weiter genannte ‘Einheit', untergeordnet unter dem Lordregenten und dem Waldläufergeneral, auf Befehl des Sonnenzornturms (durch die RP-Gilde Sonnenzornturm vertreten oder eigene Plots) oder durch Alarmierungen. 2. Welches Konzept bieten wir? Das Grundkonzept der Seefalken ist das Bespielen einer Einheit in allen Facetten. Der militärische Dienst umfasst mit Einsätzen, Training, Fortbildungen, Patrouillen, Materialpflege und Organisation 90% des bespielten Alltags. Der Kontrast zwischen Dienst und Freizeit wird ebenfalls gelebt, dargestellt und z.B. im Flag hervorgehoben. Anders als allgemeine Einheiten, welche sich dem Schutz des Reiches verschreiben, haben die Seefalken den Schutz der Küsten und Küstengebiete in ihr Aufgabengebiet mit aufgenommen. Dafür haben sie sich auf den Luft- und Seekampf spezialisiert, was neben der normalen Waldläufer-Ausbildung noch weitere Ausbildung erfordert. Dennoch üben die Seefalken die gleichen Tätigkeiten des Corps aus wie die allgemeinen Einheiten. Geschichtlich haben die Seefalken im südlichen Teil des Immersangs (Geisterlande) ihren Ursprung. Gegründet wurde die Einheit vor Jahrhunderten von der Familie Sonnenstrom in der Hafen- und Handelsstadt Stromhafen (fiktiv, in der Nähe von Goldnebel) um die Küste, die Schifffahrt und das Einzugsgebiet zu bewachen. Ihren Niedergang erlebten die Seefalken beim Einmarsch der Geißel in das Drei-Strom-Delta (fiktiv, Dörfer an der Küste zwischen den 3 Flüssen), wo nebst den Elfen die gesamte Flotte vernichtet wurde. Der letzte überlebende Repräsentant des Hauses Sonnenstrom ist Aldaron von den drei Strömen. 3. IC und OOC Aufbau Die Ränge in der Gilde beschreiben die verfügbaren Ränge der Einheit. In Klammern gesetzte Ränge sind zum Teil OOC-Ränge, zum einen für längere Inaktivität bei Spielern und zum anderen für noch nicht einkategorisierbare Charaktere. Aspirant ((Planke)) ((Mannschaft)) Kundschafter Waldläufer Offiziersgarde 1. Leutnant SturmcaptainAldaron20 06. Okt
06. Okt [Die Aldor/A] Das Fest der Zwillingsbären [06.10] Ein wenig verspätet nun auch im allgemeinen Rollenspielforum - Arsenal wollte nicht. Der originale Beitrag: https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17616823167?page=1#post-9 iC Jahr für Jahr zogen die Zwillingsbären, Ursoc und Ursol auch genannt, durch die Dörfer ihrer teuren Freunde, den Nachtelfen. Sie nahmen sich die Zeit für die Kinder, mit denen sie spielten, und Zeit für die Erwachsenen, mit denen sie tranken. Im Krieg der Ahnen selbst kämpften sie Seite an Seite Elunes' liebster Kinder, und starben, um das Land der Sterne zu beschützen. Noch heute wird ihrer geehrt – Seien es durch die Druiden der Klaue, die den Pfad der Zwillingsbären bewandern, seien es die Furbolgs, derer sie als ihre Väter sehen oder seien es schlicht jene, die ihrer nicht vergessen haben. „Kaldorei! Völker der Allianz! Abermals zieht der Fall der Blätter in die Lande des ewigen Sternenlichts und bringen uns die feierlichen Tage, in denen wir ausgelassen sein dürfen. Ausgelassen – Doch auch nicht vollkommen verblendet. Opfer gibt es in allen Kriegen, und jene großen Opfer sind es, denen wir es zu verdanken haben, dass wir heute noch auf dieser Erde wandeln dürfen. Feiert mit uns, den Kindern der Sterne jenes Opfer, dass teure Freunde vor zehntausenden von Jahren erbrachten, um ihnen zu gedenken und das, was sie hinterlassen haben, zu ehren! Die Feierlichkeiten werden am sechsten Tag des zehnten Mondlaufes in Darnassus stattfinden. Euch erwartet Speis und Trank, Tanz und Musik und vieles mehr! So findet Euch doch ein, und lasset uns feiern! Thor falah nor dora!“ ------- OoC-Teil Ein kurzer Überblick: Was: Ein nachtelfisches Gegenstück zum Braufest Wann: Am 06.10.2017, die Uhrzeit wird noch festgelegt. Wer: Sämtliche Völker der Allianz, im Besonderen Nachtelfen und engere Verbündete Wo: Darnassus, Terrasse der Krieger Warum: Ursol und Ursoc waren neben ihrem Ruf als die Zwillingsbären und Halbgötter ebenso als Braumeister bekannt, die Kinder auf ihren Rücken reiten ließen und Geschichten erzählten. Das Fest soll an ihr Opfer im KdA (und auch nun zu Legion) erinnern, und Werte wie Brüderlichkeit, Gemeinschaftsgefühl, als auch wahre Stärke vermitteln, die eben nicht nur auf dem Körperlichen beruht. Ein grober Überblick der Angebote: Speis und Trank – Neben nachtelfischen Speisen auch Gebräu! Ein Wettkampf! - Tauziehen, um genau zu sein. Die Erläuterungen finden sich im unteren Post. Knochenorakel – Lasst Euch Eure Zukunft hervorsagen! Musik und Tanz ...und mehr! Was wir bisher noch suchen: Pandarische Braumeister Tauziehteilnehmer Druiden der Klaue ...Und natürlich Feiernde! Interessierte Händler können sich natürlich ebenso anmelden - Einen Platz werden wir sicherlich finden. Halt, moment – Aber, aber Argus?! Argus ist ein harter Brocken, kaum Zivilisten werden sich wohl an einer Art galaktischem Krieg beteiligen. Argus ist allerdings ebenso eine Tatsache, die wir nicht ignorieren wollen, und so kann man das Fest auch ein wenig als Trost sehen – Passende Worte werden natürlich gewählt bei der Ansprache. *Inspiriert von einem Event auf ADArahwen5 06. Okt
09. Okt 4fach vorgespulter Datenmüll mit grausiger Musik .Grûber23 09. Okt
02. Okt Nethermanten Ausbildung [RP] Gesucht Grüße an euch alle dort draußen! Ich suche auf diesen Weg, einen/e Ausbilder/in ingame für meine Sin'dorei Hexe. Leider hatte ich Ingame beider suche noch kein Glück.. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand dafür Melden würde :) Details und Co. kann man ja im Wisper oder in Gruppenchat absprechen, und im RP schauen, ob es denn passt. Realm: Die Aldor Charaktername: KímyKímy0 02. Okt
02. Okt Army of Light spielbar? Guten Morgen liebe RP-Community, ich hab heute mal nur eine einfache Frage, in der es darum geht ob etwas im RP umsetzbar ist oder nicht: Meint ihr es wäre zu OP ein "gesegnetes" Mitglied der Army of Light zu spielen? Immerhin ist die AoL(beste Abkürzung ;D) ein Verbund aus sehr starken, treuen Lichtanhängern wo der "normale" Soldat, ja schon ordentlich Power durch das Licht hat. Oder gibts so etwas wie den "Normalo" in der AoL ohne viel Schnickschnack den man im RP verkörpern könnte?Remto4 02. Okt
02. Okt RP-Event am 03.10.17 ? Hallo liebe RP-ler, ich habe in den jeweiligen Foren nichts gefunden, deswegen hier die Frage. Da morgen Feiertag ist, dachte ich mir evtl. findet irgendwo tagsüber ein RP-Event statt, bei dem ein blutiger Anfänger mal vorbeischauen könnte.. Einfach um spontan etwas zu "schnuppern" :-) Am Besten natürlich Allianz/Die Aldor, aber auch cross-realm (auch wenn ich das noch nicht so ganz verstehe, hab erst wieder angefangen) Vielen DankThormon2 02. Okt
02. Okt [A-RP / Aldor] Baronie Nebelwald - Ereignisse Wuff, wuff oder war es woop woop? Der Thread soll als (weitere) Sammelstelle dienen um auf mögliche Events der Baronie Nebelwald aufmerksam zu machen. Gibt ja immer wieder Fälle das mögliche Interessierte nicht in die Realm-Foren schauen =) Link zum Baronieprojekt: http://www.rittergutvonwolfenberg.de/ Ausgehängt in der Baronie selbst und möglicherweise von dem ein oder anderen Bewohner in benachbarte Orte wie Sturmwind verschleppt. Seid gegrüßt! Zum 06. Oktober zur achten Stunde am Abend ist eine im kleinen Rahmen feierliche Schuleröffnung geplant. Neben einigen Dankes-Worten an viele Beteiligte, werden an diesem Abend auch die bisherigen Lehrer vorgestellt, welche zumindest die Absicht darlegten, tätig zu werden. Je nach Anwesenheit können sich die zukünftigen Lehrer auch selbst vorstellen oder Fragen und Antworten von Schülern und Eltern beantworten. Im kleinen Rahmen gibt es auch Speis und Trank. Der Abschluss bildet eine gemeinschaftliche Runde "Die Wölfe vom Dämmerwald" um dieses kleine Rollenspiel auch dafür zu nutzen, die Teilnehmer und ihren Charakter näher kennenlernen zu dürfen. Oder in dem ein oder anderen Plausch zu versinken. Inhalte des kleinen Abends in Kurzform: - Eröffnungsrede - Kurze, abschließende Vorstellung vom Schulkonzept - Zukunftsaussichten - Lehrervorstellung - "Die Wölfe vom Dämmerwald" Spielrunde Hochachtungsvolle Grüße wünscht Konogar Luchszam. Link zum Thema: http://www.rittergutvonwolfenberg.de/wbb/index.php?thread/1049-kleine-feierliche-schuler%C3%B6ffnung/Konogar0 02. Okt
01. Okt Siegel, Markenzeichen und Dergleichen Ja, mal wieder eine Frage von mir. Gerade beim Questen im Immersangwald sehe ich im Gasthaus am Falkenplatz oben in der Küche die Fässer. Weiß einer, was das für ein Siegel da drauf ist? Wenn wir schon dabei sind, gibt es noch andere Prägestempel und Ähnliche für Waren und Verpackungen, die irgendwem zugeordnet werden können? Mist... das sind zwei Fragen... ^^°Zweifeuer1 01. Okt
30. Sep [H-RP Die Aldor] "Die Schwarzfalkenwache" Paramilitär, Kampf, Spähaufträge, Ausbildungs-RP, Söldner, Plots, soziales RP, "Die Aldor" Zusammenfassung der Gildeninhalte sowie des Konzepts Inhalt: -Ic-Teil -OOC-Einleitung -Aufnahme -Anforderungen an Mitspieler -Was wir bieten -Was wir nicht bieten -Gesuchte Eigenschaften der Charaktere -Gesuchte Rollen -Spielzeiten -Plots -Bespielte Orte - Forum -Ansprechpartner Das Konzept: IC-Teil: Alter Freund, du hast dem Hohen Reiche lange Jahre treue Dienste geleistet, Kommandant. Doch die Himmel sind finster und die Schatten gieren nach dem Blut der Kinder unseres Landes. Die Legion infiltriert unsere Seelen und versucht, uns von innen heraus zu vernichten. Nicht nur tobt der Kampf an der Verheerten Küste, auch mitten unter uns. Die Geisterlande und die Amani-Trolle sind unruhig und Gerüchte von Totenbeschwörern, dunklen Zirkeln und anderen Bedrohungen verbreiten sich wie die neuesten Gerüchte in den Tavernen. Unsere Küsten sind ungeschützt und von allen Seiten müssen wir uns verteidigen, während unsere Brüder und Schwestern an der Front gegen Teufelsfeuer und dunkle Mächte kämpfen. Kommandant, das Hohe Reich benötigt Dich und die deinen erneut. Der Sonnenzornturm weiß um deine Kontakte zu allen möglichen Individuen, nicht nur in der Heimat, auch in den Reihen der Horde. In diesen dunklen Zeiten können wir uns nicht nur auf uns selbst verlassen. Als Teil der Horde brauchen wir vielleicht auch ihre Unterstützung. Um die Sicherheit des Landes zu gewährleisten und diesen Kampf, nicht nur für Quel’Thalas, sondern ganz Azeroth zu gewinnen, benötigen wir die Unterstützung von jedem, der fähig ist und den wir bekommen können. Mittel werden gestellt und auch sonst, was nötig ist. Wir werden siegen, alter Freund. Vielleicht erinnern sich ja einige noch an deinen Namen, Schwarzfalke. In Ehre und gemeinsam vergossenem Blut A.V. Nachtglut Der hochgewachsene, breite Elf mit dem Haar in der Farbe von reifendem Weizen ließ den Brief sinken, den er heute Nacht erhalten hatte. Seine Fingerkuppen rieben sacht über die dunkelrote Schrift. Eine besondere Tinte, die magischen Ursprungs war und die bis zum Morgengrauen bereits verblasst sein würde, als wäre nie mit ihr geschrieben worden. Sein Blick glitt über den schweren Tisch aus thalassischer Eiche, reich verziert mit Schnitzereien und zu der gegenüberliegenden Wand, an der eine mattierte Rüstung auf einem Ständer stand. Bislang nur ein Stück Vergangenheit, das er sich gern ansah und in alten Zeiten schwelgte, als er noch seinen Zweihänder und seine Magie gegen Trolle, Murlocs, Bachtatzen und Untote schwang. Der Elf strich sich nachdenklich über den sorgfältig gestutzten Bart. Er hatte einige Briefe zu schreiben.Hestarion4 30. Sep
29. Sep Angemessener Transmog Hallo RP'ler! Nachdem ich gerne in die RP-Welt reinschnuppern möchte, gilt es natürlich auch mich in Sachen transmog zu informieren. Wenn ich nun einige RP'ler im Arsenal betrachte, tragen diese oft einfache Kleider, Hosen, Outfits etc. Natürlich ist nicht jeder der große Held von Azeroth in strahlend schöner und makelloser Rüstung, aber ist es bereits übertrieben, ein ganz normales Set zu Transmoggen? Ich finde zB das T6 Magier Set (nur als Beispiel) so unglaublich schön, denke aber, dass ich damit doch an den meisten Orten herausstechen würde (was ich meistens nicht unbedingt möchte :D ). Vielleicht sieht es für einen - was evtl. Ränge und "Dienstgrade" angeht - jungen Magier auch einfach zu "mächtig" aus? Freue mich auf eure Meinungen! Danke, und beste GrüßeSmokay12 29. Sep
29. Sep Adels RP Hallöchen, ich bin zurzeit am überlegen ob ich auf Die Aldor anfangen sollen, denn ich habe einen kleinen Vorgeschmack bekommen von einer Freundin zum Thema Rollenspiel und gerne würde ich mich dem Anschließen wollen. Doch als RP-Anfänger mag mein Adels RP vielleicht etwas hoch gegriffen sein aber ich hab mir schon immer die Frage gestellt wie so etwas überhaupt abläuft. Ich Interessiere mir wirklich sehr für das Adels RP und würde mich somit auch freuen, wenn eine Adels Familie auf Die Aldor ob Allianz oder Horde mir eine Chance gibt und mir das Rollenspiel etwas näher bringen würde. Sehr freue ich mich über eure Antworten und bin gespannt ab wann es los geht. Liebe Grüße Lyadreth PS: Ich kenne bereits die Basics zum Rollenspiel und weiß was Meta / Power RP ist.Lyadreth4 29. Sep
27. Sep Schamanen Wir haben ein kleines Projekt. Ein Projekt, das jedem Schamanenspieler und auch Interessierten offen steht. Wir haben uns auf Discord zusammengefunden um darüber zu sprechen, was ein Schamane ist, was es für seine Gesellschaft bedeutet, wie er sich selbst sieht. Vor allem aber um auch Neulingen eine Grundlage zu schaffen. eine Grundlage, die so interessant und vielfältig ist, wie bei kaum einer anderen Klasse. Wer mitdiskutieren will, ist gerne willkommen. https://discord.gg/jm7S9VE Und falls ihr die Katze nicht im Sack kaufen wollt.... darum geht es...... https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17616753221?page=1Gorthra3 27. Sep
24. Sep A|H Die Aldor-Felblade-Verzehrende Teufelsklinge Der Schmied Valturon Der Druck der Tiefen auf den Ohren des Gnomen Magiers begann sich wieder zu normalisieren. Die Oberfläche war nicht mehr weit. Jene Ruinen, in denen er diesen Fund machte, erschienen ihm nur noch als Umrisse. Das Seil war straff und wies schon einiges an Abnutzungsspuren auf. Nur noch knapp über die scharfe Kante der Felswand und er konnte sich im Notfall selbst an die Oberfläche schleppen. Die Umrisse der Bergungsleute an der Oberfläche nahmen langsam Form an und die Kante war beinahe in Reichweite. Nur noch ein letzter Blick in die Tiefe zurück auf die Nachtelfenruine wurde von seiner Neugier nur noch gestärkt. Ein Schatten huschte unter ihm hinweg. Ein geringer Wirbel ließ den Gnom an die felsige Wand schwanken. Schnell suchte er nach der nahen Kante, als der Widerstand des Seils nachgab und der Magier drohte, in die Tiefen zu sinken. Reflexartig erhaschte er die Kante und zog sich über den Vorsprung. Ein dumpfes Rasseln ertönte hinter ihm. Ein männlicher Naga Myrmidone nährte sich. ,,Funkensprung konnte sich mit dem Bergungsgut nicht einfach an Land blinzeln, er würde sich womöglich mit dem zusätzlichen Gewicht verschätzen. Also fasste er alle Kraft, die er in seinen Armen und Beinen aufbringen konnte und stieß sich so schnell es ihm möglich war die letzten Meter in Richtung Oberfläche. Ein arkanes Geschoss pfiff an dem Gnom vorbei und erwischte den Naga direkt zwischen die Augen, sodass dieser wieder in die Tiefen verschwand. Eine Hand schnellte ins Wasser und griff nach der Taucherausrüstung Funkensprungs und zog ihn empor. Der Hochelf lächelte den Gnom an. ,,Doral ana'diel?" Funkensprung war desöfteren mit Vahlmar unterwegs. Er war diese Fragerei satt. ,,Mir geht es gut. Ich hätte es auch ohne Eure Hilfe geschafft." Behutsam setzte der Hochelfen Magier den Gnom ab und ließ sich das Bergungsgut an die Magierwache der Kirin Tor überreichen. Es waren wenige Wochen her, als die Shen'dralar nach ihrer Ankunft in Darnassus, sich nun auch in andere Gefilde wagten. Vahlmar legte eine Hand auf den Deckel der geöffneten Truhe, die vor Jahren aus der See südlich von Strom geborgen wurde und schloss diese. ,,Magistra Thiara, lasst nach Lady Stormkey ausrufen, diese Shen'dralar wäre uns hierbei sicherlich hilfreich, die alten Texte genauer zu übersetzen. Tage vergingen, die frische Morgenbrise des Kristallsangwaldes zog Funkensprung unter der Nase entlang. Er sollte die Hochgeborene Varidis Stormkey auf Krasus Landeplatz antreffen und mit ihr zusammen auf den Erzmagier Vahlmar warten. Ungeduldig ging der Gnom auf und ab und starrte regelrecht auf seine Schuhspitzen, die beim Gehen nur sehr knapp unter der violetten Robe hervorragten. Wieder und wieder wechelte er die Richtung, bis er mit etwas zusammen stieß und nach oben sah. Die Gestalt schien riesig zu sein, ihre Robe war obsidianfarben und hatte wunderschöne goldene, Kaldoreiverziehrungen. Der Blick des Gnoms endete an dem schneeweißem, langen und offenen Haar vorbei zu einem Gesicht, wie er sich die Mondgöttin immer vorgestellt hatte. ,,Huch seid Ihr aber groß!" Wieder kam ihm nur dieser Satz über die Lippen, statt eines Kompliments, welches ihm zuvor auf der Zunge lag. ,,Thara dormil dan!" gab die Nachtelfe anscheinend erschrocken von sich. Sie hatte wohl nicht damit gerechnet, mit einer so winzigen Gestalt zu kollidieren. Der Gnom entschuldigte sich vielmals, bis die Nachtelfe schließlich kleinbei gab und abwinkte. ,,ashra thoraman?" Funkensprung sah die Elfe fragend an. ,,Oh bitte entschuldigt, aber ich verstehe nichtmal die Hälfte von dem, was Ihr sagt." Schnell wurde dem Gnomen Magier klar, dass es sich sehr wahrscheinlich um die anzutreffende Hochgeborene handeln musste, denn so viele Nachtelfen kamen nicht nach Dalaran. Er weitete die Augen und entschuldigte sich erneut. ,,Könnt Ihr nicht Eure ständigen Versuche unterlassen, Euch zu entschuldigen?" Ermahnte die Elfe den Magier. Und wieder begann ein laut über seine Lippen haschen zu wollen, doch verstummte daraufhin, bevor es in der nächsten Entschuldigung enden konnte. ,,Ihr müsst Lady Stormkey sein. Ich bin Klärfix Funkensprung, Mitglied der Kirin Tor und hier, um Euch zu empfangen." Es dauerte etwas, bis Beide warm wurden und ungewöhnlich fand die Hochgeborene Varidis, dass sie sich mit einer Kreatur nach wenigen Stunden so gut verstand, von deren Art sie zuvor nur gelesen hatte. Ein weiterer Elf kam hinzu, er war um einiges kleiner als Stormkey und seine Ohren ragten eher gerade empor, nicht wie die der Kaldorei. Er trug eine Robe, ähnlich die des Gnoms, nur viel mehr verziert und wohl auch sorgsamer behandelt. Auch hier dauerte es nicht lang, bis die drei Magier sich in einem Gespräch wiederfanden und das eigentliche Thema, weshalb sie sich in Dalaran eingefunden hatten, aufgegriffen werden konnte. Varidis wischte sich eine ihrer weißen Strähnen aus dem Gesicht. Ihr Blick flog noch einmal über den Text der Schriftrollen aus der uralten Truhe, dann sah sie Vahlmar mit weit geöffneten Augen an. ,,Diese Informationen sind äußerst wertvoll und aus der Zeit, als die Dämonen der Brennenden Legion die ersten Wellen über unsere Welt los ließ." Der Hochelf nickte und seine Neugier nach mehr Inhalt lag ihm förmlich auf dem Gesicht. Wieder kam die Elfe zu Wort und wirkt nun etwas gelassener. ,,Ich fasse zusammen. In diesen Schriften beschreibt sich eine Gruppe des Kaldorei Widerstandes, die den Brennenden Ansturm wortwörtlich versuchte zu entwaffnen. Sie fanden heraus, dass ein Schmied der Königin, für die Dämonen Waffen anfertigte. Jede dieser Waffen waren mit Eigenschaften versehen. Diese hätten der Legion einen erwähnenswerten Vorteil einbringen können. Diese Gruppe Nachtelfen hatte gute Arbeit geleistet. Aber sie wurden in keinen Aufzeichnungen je erwähnt." Die hohe Stimme des Gnoms ertönte. ,,Bis heute..." Varidis schob die Schriften zu einer geordneten Reihenfolge zusammen und legte ihre Hand hinweisend auf eines der Schriftstücke, ,,Hier wird von dem Schmied Valturon berichtet, der eine Klinge zusammen mit einem Schreckenslord schmiedete, aber nie fertig stellen konnte. Valturon wurde von der Gruppe des Widerstandes gefasst, bevor die letzten beiden Komponenten hinzugefügt werden konnten. Dabei handelte es sich um zwei Sockelsteine. Einer davon wird hier als Nekromantenstein bezeichnet und der Zweite sollte als Schutz für den Träger dienen. Ohne den zweiten Sockelstein würde dem Träger mit Teufelsfeuer, das Fleisch von den Knochen gebrannt werden. Ich vermute stark, dass dies für Sterbliche, Nichtdämonen gelte." Die Hand Varidis' eilte zum nächsten Schriftstück. ,,Hier wird erwähnt, dass Valturon von Adaelis Stormkey... einer sehr nahen Verwandten meinerseits, in einem magisch erschaffenen Eisblock gefangen genommen und am Ende hier auf diesem Kontinent vergraben." Die Blicke der drei Anwesenden gingen hin und her, bis alle auf die Schriften starrten und der Hochelf das Wort an sich riss. ,,Wir holen uns den Schmied bevor er erneut Schaden anrichten kann. Er scheint selbst ein mächtiges Werkzeug zu sein, also lasst uns sofort mit der Planung der Ausgrabung beginnen!"Adahri8 24. Sep
22. Sep Astralwinde - ihre Wirkung? Hallo, liebe Rollenspieler! Bisher konnte ich nirgends eine Antwort auf die Frage finden, welche Wirkung die neuen Kräuter auf Argus, die Astralwinde, haben. Wozu können sie gebraucht oder genutzt werden? Damit meine ich nun wirklich spezifische Dinge, keine Sachen wie "Für Elixiere und Tränke!".Ileina10 22. Sep
19. Sep "Lone Wolf" Neuling RP-Idee Grüße! Kurz vorab zu mir. Ich habe jahrelang intensives PVE betrieben, mich aber "heimlich" und für mich selbst immer zum RP hingezogen gefühlt :) Nun, nach mehrjähriger Pause, hat mir die Welt Azeroth mit ihren Landschaften, Wäldern, Tälern und Dschungeln doch sehr stark gefehlt. Deswegen würde ich gern als RPler neu anfangen. Mein Vorhaben: Ich möchte einen RP-Charakter ausspielen, der eine Art Einsiedler ist. Auf jeden Fall Jäger (Ein Mann und sein Tier.. :D ), Volk steht noch nicht fest (Ein Tipp? Idee?). Da ich nicht regelmäßig (Tage und Uhrzeiten - blöd wenn Gruppierungen regelmäßige Eventzeiten oder so haben) online sein kann und möchte, stellt sich mir nun die Frage ob es möglich ist, wie eine Art "lone wolf", der MEIST für sich allein lebt und nur ab und an (wenn er auf Gruppierungen / Clans / wie auch immer) trifft mit jenen "interagiert" - gern positiv, aber natürlich auch negativ. Hat jemand mit so einem Prinzip Erfahrung? Oder Vermutungen wie bestimmte Gruppierungen so etwas annehmen? Könnte mir vorstellen vor allem mit friedliebenden Taurenstämmen in Kontakt zu treten o.ä. (Auf Hordeseiten würde ich einen Troll-Jäger bevorzugen, da ich mir allein lebende Tauren einfach nicht vorstellen kann) - Außerdem drehen Trolle durch, maaan! Also unterm Strich: -------------------------- - zu keiner festen Gruppierung gehören - eine Art Fremder/Bekannter - im allgemeinen freundlich gesonnen - evtl. Nahrungs-/Verpflegungshandel - Aufträge von Gruppierungen erhalten (zB genau dieses Fleisch/Fisch o.ä. besorgen gegen Gold/andere Güter) Ich weiß, dass zu so etwas auch eine gewisse Bekanntheit gehört. Es gibt hier und da noch Dinge, an denen ich arbeite. Aber eigentlich möchte ich der wirklichen Entwicklung des Charakters einfach ingame ihren Lauf lassen. Mein Hauptproblem wird wohl sein, mich für eine Fraktion entscheiden zu müssen. Am Liebsten würde ich natürlich mit allen Völkern kommunizieren :) Über den Server habe ich noch nicht nachgedacht. Da ich den Charakter eh transferieren muss, stehen mir da alle Türen offen ;) Vielen Dank schon vorab!Gónga8 19. Sep
19. Sep Wo Dämonen hingehören Hallöchen. Noch eine Frage von mir: Gehören wirklich alle Dämonen zur Legion? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht? Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass Sargeras bei jeder dämonischen Subrasse aufgeploppt ist wie bei den Eredar und denen "ein Angebot gemacht hat, das sie nicht ablehnen konnten". Gibt ja auch die Shivarra bei den Illidari und die Schreckensnarbe bei den hexenmeistern, die sind ja auch nicht wirklich bei der Legion dabei. Würde mich interessieren, ob das Ausnahmen sind oder ob die brennende Legion nicht die Regel ist.Zweifeuer4 19. Sep
19. Sep Pandaren und Schattenpriester Hallö. Mal wieder eine Frage von mir. Und zwar diese: Ich weiß, Engine, Klasse für jeden gleich, hat nix mit RP zu tun, bla. ABER(!) inwieweit passen Pandaren + Priester (zu verstehen wie die Engineklasse, nicht wie das, dass uns über irgend einen Glauben philosophiert) + Schattenspezialisierung zusammen? Gibt es da zumindest einen kleinen gemeinsamen Nenner oder ist das eher abwegig, von der Engine mal abgesehen? Ich muss gestehen, ich finde das so vom Aussehen her zunächst mal an sich ziemlich okay, kann das aber irgendwie im Kopf nicht so ganz zu etwas tatsächlich Stimmigen zusammenbauen. Kann Jemand aushelfen und/ oder Text empfehlen, den man zu dieser Frage lesen und befragen könnte?Zweifeuer8 19. Sep
18. Sep Welche Mounts/Pets nutzt ihr für eure Chars Hallo! Da ich sehr auf stimmungsvolles Auftreten achte und bei mir alles zusammen passen soll, suche ich natürlich auch Mounts/Pets aus, die meiner Meinung nach zu der Klasse die ich verkörpere passen. Ich würde gerne von euch wissen, was ihr denn so für Mounts/Pets fürs RP bzw. fürs authentische Auftreten nutzt. Hier ein paar Beispiele anhand meiner Chars: Blutelfen Todesritterin: Das Untoten-PvP Mount den es für Arena-Siege gibt (Dafür habe ich mich durch 100 Arena Siege in S3 gequält), alternativ fände ich noch Mittnacht als rotes Pferd sehr schön und passend. Als Flugmount nutze ich den Skelettgeier, da mit der Untote Drache einfach zu hässlich ist. Als Pet nutze ich gerne eines der untoten Drachlinge, wenn auch sehr selten Blutelfen Paladin: Als Bodenmount nutze ich gerne das neue Klassenmount mit wechselnder Farbgebung. Als alternative könnte ich mir eines der neuen Einhorn-Mounts vorstellen durchs Prestige System. Als Flugmount nutze ich gerne einen Drachenfalken vom Mounterfolg Als Pet habe ich gerne das neue Murloc Pet draußen Jegliche Art von Orc: Als Bodenmount natürlich einen Wolf (am liebsten den neuen prestigeträchtigen). Als alternative das Käfershopmount für Draenor-Orcs ODER Bluthufbullen. Als Flugmount den Wyvern aus MoP und für Draenor-Orcs den Rylak bzw. das Käfermount. Als Pet würde ich den neuen Grunzling ab Prestige 7 nehmen, aber da muss ich noch hinarbeitenAggrama15 18. Sep
17. Sep Wie alt werde Draenei? Mir kommt schon seit WoD die Frage auf wie alt Draenei werden können. Vor mehr als 10.000 jahren ist Velen mit einer handvoll Draenei von Argus geflohen. Also muss Velen +10.000jahre alt sein. Im Schattenmondtal (WoD) berichtet dieser Chefingenieur der Draenei über dier Errungenschaften seines Volkes auf Argus aus eigener Erfahrung. Also muss dieser Chefingenieur sowie Velen +10.000 jahre alt sein. Das Ursprungsvolk der Draenei, die Eredar sind/waren ein sehr hochentwickeltes Volk (Magie/Kristalltechnologie). Meine Vermutung wäre, dass ihre hochentwickelte Technik mit der Vermischung von Magie die Draenei recht langlebig macht und noch älter als die Elfen werden lässt. Die Eredar der Legion sind logischerweise durch Teufelsmagie in gewisserweise unsterblich. Wie steht es mit eurer Meinung? Kennt sich vielleicht jemand gut aus und kann Licht ins Dunkel bringen?Cainen21 17. Sep
16. Sep Rp-PvP Als TBC Starter kann ich mich noch gut daran erinnern, wie wir damals alle paar Monate (Vlt auch öfter), den Häuptlingen der Städte den Krieg erklärten. Von Stadt zu Stadt reisten wir auf dem Kreuzzug der Vernichtung der gegnerischen Führer. Heutzutage habe ich das Gefühl, dass es sowas quasi nicht mehr gibt. Abgesehen davon, dass Allianz und Horde in den letzten Jahren immer wieder Seite an Seite kämpften, um Azeroth zu retten, gibt es doch bestimmt noch Kriegsgeborene, die vollkommen ihrer Fraktion dienen, oder? Vorallem : Ich wäre sehr scharf darauf, wenn Ihr mir erzähl, ob es im RP "Für die Allianz" oder "Für die Horde" noch gibt. Abgesehen von RP ist dies Gefühlt ausgestorben️(oder nicht?) LGFelldemon18 16. Sep
15. Sep Druide in Tierform; Sprache, Verhalten etc...? Mich würde interessieren; - Wie spielt ihr euren Druiden in der Tierform im RP aus ? -kann der Druide in der Tierform sich mit der Volkssprache, also mit Worten unterhalten, oder nur mit knurren, Blicken, Körpersprache etc. ? - kann der Druide in der Tierform denken und handeln wie in seiner nicht verwandelten Form, oder folgt er hauptsächlich seinen Instinkten - wie erklärt ihr im RP eure Gabe der Gestaltwandlung ?Llewllaw26 15. Sep
15. Sep [Die Aldor][Allianz] Licht RP Hallo, ich suche nach einer Gilde, welche RP in Kapellen, beim Kathedralplatz in Sturmwind, oder allgemein "Licht-Bruderschaft"-RP betreibt. Ich wäre sehr froh, wenn ich solch eine Gilde finden würde! Mit freundlichen Grüßen, LohengrammLohengramm1 15. Sep
15. Sep RP Hallo wird noch aktiv RP gespielt suche eine Tauren oder Blutelfen RP Gilde. Möchte gerne mehr die Welt als RPler sehen. :)Jaylee8 15. Sep
15. Sep [RP] Das kleine Soldatenhandbuch(tm) Bei durchschauen des Forum viel mir auf, dass jemand das Soldatenhandbuch wieder auf Seite 1 befördert hat. Ich möchte hiermit meinen teil zur Rettung dieses Werkes beitragen :) Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich keinen Teil des Handbuches geschrieben habe. Allianzversion von: Dalvar (26.11.2006) Hordeversion von: Fireeye (29.12.2009) Das kleine Soldatenhandbuch(tm) Erbauliche, hilfreiche und wahrscheinlich mitlerweile von der Generalität unter Strafe gestellte Anmerkungen zur hohen Kunst des Krieges Sicherheitshinweis: Das hier vorliegende Werk sollte nur an Soldaten und Unteroffiziere bis zum Rang des "Fähnrichs" weitergegeben werden, da es Hinweise und Ratschläge enthält, die sich mit dem befassen, was tatsächlich auf den Schlachtfeldern Azeroth´s vor sich geht. Wir wollen den Offiziere und Generäle ja nicht ihre Illusionen darüber nehmen, dass es vor allem auf "Geordnete Schlachtreihen und moralische Überlegenheit" ankommt (für sie gibt es ein eigenes, wesentlich längeres Handbuch, dass besonders kurze Wörter, sowie einige erklärende Skizzen enthält) Rechtliches: Das kleine Soldatenhandbuch(TM) darf beliebig verändert, erweitert und bemalt werden, um der jeweils aktuellen Gefechtssituation gerecht zu werden. Es ist zur freien Verteilung und Vervielfältigung freigegeben. Bei Verlust kann eine neue Version beim Unteroffizier eures Vertrauens kostenfrei angefordert werden. Geliefert wird (auf Anfrage auch direkt in eure Gefechtsstellung) innerhalb von 2-3 Tagen, ausgenommen an Feiertagen, Sontagen, sowie den Tagen an dem die Redaktion des kleinen Soldatenhandbuchs(TM) mal wieder wegen Subordination in Einzelhaft gesteckt wurde. Für etwaige Schäden wird keine Verantwortung übernommen. Feldwebel haften für ihre Offiziere. 1. Hör immer auf den Feldwebel. Er bekommt seine Befehle direkt von den Offizieren und weiß daher wenigstens immer, wie man NICHT vorgehen sollte. 2. Bleib immer beim Feldwebel. Im Kampf ist er stets direkt bei der Truppe, ihm liegt also daran, die Truppe möglichst weit vom Kampf fernzuhalten. 3. Glaub immer dem Feldwebel. Offiziere erzählen Lügen über die Stärke des Gegners, um die Moral der Truppe am Leben zu erhalten, aber Feldwebel erzählen dir die Wahrheit über die Stärke des Gegners, um DICH am Leben zu erhalten. Außerdem: 4. Der Feldwebel muss so oder so ehrlich sen. Wenn er gut lügen könnte, wäre er Offizier. 5. Der Soldat, der tatsächlich bereit ist, für eine Fahne zu sterben, sollte General werden. 6. Der Soldat, der es für eine dämliche Idee hält, für eine Fahne zu sterben, sollte Feldwebel werden. 7. So komisch es dir vorkommen mag, Offiziere halten sich tatsächlich für echte Soldaten. Lass ihnen am Besten einfach die Illusionen und frag nicht, warum ihre Rüstungen so aussehen, als hätten sie ein Stachelschwein gerammt. 8. Der Soldat hat auf die Frage "Gefreiter, melden sie sich freiwillig zum Einsatz in den Pestländern ?" nicht mit einem patzigen "Sicher doch, kein Thema." zu antworten. Die korrekte militärische Antwort lautet "Nein, Sir." 9. Egal was dir die Offiziere einreden wollen, Orks freuen sich zwar wirklich auf einen "ehrenvollen Tod in der Schlacht", aber damit meinen sie meistens nicht ihren eigenen. 10. Stehe im Gefecht nie in der Nähe eines Gnoms. Früher oder später WIRD er explodieren. 11. Regel Zehn trifft auch auf solche Gnome zu, denen man vor Beginn des Gefechts sämtliche Spielzeuge weggenommen hat. Wir wissen alle, wie gut die kleinen Teufel improvisieren können. 12. Versuch ungefährlich auszusehen. Vielleicht hat der gegnerische Magier nichtmehr viel Mana. Paraiyar61 15. Sep
12. Sep Die Wüstenfelle Suchen noch Aktive Member Grüße, die Wüstenfelle suchen noch Worgen die mit ihnen zusammen leben möchten Wir leben Auf Kalimdor in Tanaris IC. OOC: gehen wir auch inis questen warauf wir gerade lust haben bei interesse schaut einfach mal auf die Homepage https://wuestenfell.wixsite.com/wuestenfelle oder schreibt mich an gezeichnet EkinaiEkinai5 12. Sep
11. Sep [Aldor-RP][A-RP] Grafschaft Rehbinder »Das Reh in seiner Anmut und in seiner Freiheit, gleicht dem Charakter und dem innigsten Wunsch des Menschen, frei und unabhängig zu sein. Dinge, für die der Mensch schon oftmals eingestanden hat und aus welchem Grund wir das Reh als unser Wappentier erwählt haben.« Allgemeines Die Grafschaft Rehbinder befindet sich im westlichen Elwynn, genauer gesagt im Weststrom nordöstlich der großen Weststromgarnison. Die teils wäldliche und teils bergige Landschaft bietet auf der einen Seite Platz für viele Wildtiere sowie das gezielte Züchten selbiger, als auch für den Abbau von Erz in den Minen der Berge.   Der Graf von Rehbinder aus dem gleichnamigen Hause ist mit dem Schutz und der Verwaltung der Grafschaft und all ihrer wirtschaftlichen und physischen Bewegungen beauftragt. Das Haus Rehbinder ist bereits seit vielen Generationen, seit dem Beginn der Aufzeichnungen mit dem Amt eines Grafen der Krone betraut, zu der das Haus treu und loyal steht.   Gemeinhin wird die Grafschaft als sehr üppig und warm beschrieben. Nur in den kalten Jahreszeiten fällt in den höheren Lagen Schnee. Die Menschen dort gelten als robust, aber sehr freundlich und offen.   Das Wappen der Grafschaft und des Hauses Rehbinder zeigt gemäß des Namens einen stilisierten Kopf eines Rehbocks auf grauem Grund. Zusätzlich zu diesem Wappenschild wird es mit gold-grünen Decken geziert die ein wenig an Blätter erinnern und auf die waldreiche, üppige Umgebung hindeuten sollen. Die Helmzier zeigt ein Geweih, dass eher an einen Hirsch als an einen Rehbock erinnert. Dies deutet auf den Lebensraum vieler Wildtiere wie Hirsche und Bären hin, die im Wald leben. Vorstellung Das Projekt "Grafschaft von Rehbinder" befasst sich - wie der Name schon sagt - mit dem Ausspielen eines Adelshauses im Grafenstand, so wie dessen Ländereien im Wald von Elwynn. Als Graf und somit Beamter des Königs, versuchen wir eben dies sehr facettenreich und korrekt darzustellen um eine Plattform für authentisches Adels-, Wirtschafts- und auch militärisches sowie politisches Rollenspiel mit entsprechend mittelalterlichem Ambiente zu bieten, ohne dabei vollständig von dem Zauber abzuweichen, der Azeroth so besonders macht.   Grundstein dafür bietet eine ausgespielte Adelsfamilie von 4 Spielern, die mitunter schon viele Erfahrungen im Adels-RP und auch in sonstigen Richtungen sammeln durften, oder sich gar im realen Leben mit der komplizierten Welt des Adels befassen.   Aus diesem Grunde ist es uns besonders wichtig, dass wir uns dadurch von vielen anderen Konzepten unterscheiden, das wir besonders viel Wert auf Stimmigkeit und Liebe zum Detail legen. Das Projekt hat mit derzeit 10 aktiven Accounts schon einen guten Start hingelegt. Zumal die Gilde erst vor gut 3 Wochen gegründet worden ist. Bisher haben wir jene Spieler finden und begeistern können, die den hohen Ansprüchen an uns Selbst zu 100% gerecht werden. Nun wollen wir natürlich noch weitere Rollenspieler dazu gewinnen, um dem Haus und der Grafschaft noch mehr Leben einzuhauchen.   Nebst diesen Eigenschaften ist vor allem Konsequenz im Rollenspiel, sowie das Verständnis darüber, dass wir im RP nicht das ausspielen, was wir vielleicht Sonntagsabends im Raid sind, essenziell. Mögliche Konzepte (Beispiel) Innerhalb des Projektes gibt es viele Möglichkeiten (s)einen Charakter passend auszuspielen. Zum Beispiel Vasallen, Ritter (ohne Banner/Land) sowie Knappen, Edelknechte, Hofdamen und Mündel, diverse Ämter und Dienerschaft, Landsknechte oder Gardisten als auch Freisassen und Freibauern. Auf unserer Website nehmen wir zu einigen Konzepten genaueren Bezug darauf, was wir uns unter diesen Konzepten vorstellen. Weitere, hier nicht aufgeführte Konzepte sind natürlich ebenso möglich, wenn diese in ein Adelshaus passen. Spielerinnen und Spieler die ein (entfernes) Familienmitglied spielen möchten, melden sich in jedem Fall mit ihrem Interesse OOC bei einem Projektleiter (Familienmitglied) um das Vorhaben zu besprechen und einzuarbeiten. Auf unserer Website erfahrt ihr weiterhin, welche Rassen und Klassen gespielt werden können und was es sonst zu beachten gibt. Die Kontaktpersonen sind vor allem Jánus, Frâncís und Merôpe. Jedes andere Mitglied kann euch aber vielleicht schon weiterhelfen, oder euch ggf. weiterleiten. Weiterhin könnt ihr uns auch gerne über die Website, oder auch gleich hier kontaktieren. Damit wünschen wir weiterhin viel Spaß beim Rollenspiel und würden uns freuen, euch zu begegnen. Gerne knüpfen wir natürlich auch Kontakte zu anderen Spielern und Projekten im Adels-RP, sowie zu anderen passenden Konzepten und Projekten. Das Haus Rehbinder vom Server „Die Aldor“. www.grafschaft-rehbinder.deMerôpe0 11. Sep
11. Sep [Forscherliga RP] Der Zirkel der schwarzen Sonne Der Zirkel der schwarzen Sonne stellt sich vor! Kurzbeschreibung Der Zirkel der schwarzen Sonne ist eine geheime Gruppierung von skrupellosen und abtrünnigen Gelehrten. Diese Schwarzmagier, Nekromanten, Hexenmeister und Schattenpriester haben sich der Aufgabe verschrieben, das Wissen der dunklen Künste zu bewahren und an einem sicheren Ort zu lagern. Meistens handelt es sich bei den Mitgliedern um abtrünnige Zauberer der Kirin Tor, Angehörige des Kults der Verdammten oder vertriebenen Hexenmeistern. Gesetzlose Kämpfer mit Axt oder Schwert in der Hand reihen sich jüngst ebenso im Zirkel ein. Die Mitglieder des Zirkels der schwarzen Sonne versuchen im geheimen Einfluss in den Pestländern zu erlangen, damit sich die Gemeinschaft dort dauerhaft etablieren kann. Den Mitgliedern eilen rationale Denkweisen voraus, weshalb sie sämtliche Fesseln religiöser und politischer Dogmen abgestreift haben. Ferner stehen sie für eine Philosophie der Freiheit ein und bündeln die Möglichkeiten der verschiedenen Professionen in ihren Reihen. Fortschritt und Erfolg stehen über beruflichen Meinungsverschiedenheiten. Nicht zuletzt stellt der Zirkel auch den letzten Zufluchtsort für anderorts gesuchte Verbrecher oder gescheiterte, magische Existenzen dar. Der Zirkel pflegt Kontakte zu verbrecherischen Organisationen und betreibt über Hintermänner Handel mit Beutebucht. Aus den Ränkespielen der größeren Allianzstädte hält man sich diskret raus. Ihr langfristiges Ziel ist es, sich vom Joch der Vergangenheit zu lösen und ein autarkes Netzwerk für ihresgleichen zu schaffen. Die Erforschung uralter und verbotener Mysterien gehen mit diesen Idealen einher. Geschichte des Zirkels: Ursprünglich wurde diese geheime Zusammenkunft von 3 Gelehrten zu jener Zeit gegründet, als der Lichkönig erneut Azeroth mit Krieg überzog. Namensgebend dafür war eine Vision der Mitbegründerin Viona Ghelleger, einer Illusionsmagiern, welche in einem Traum eine schwarze Sonne am Himmel über Azeroth aufgehen sah. Im Laufe der Jahre schlossen sich weitere Gelehrte verschiedenster Professionen dem Zirkel an, worauf dieser gerade in den Pestländern an Einfluss gewann. Das ursprüngliche Ziel, die Vision der schwarzen Sonne zu ergründen, wurde bald verworfen. Die Zirkelmeister fokussierten neue Prioritäten, einhergehend mit der Gier der eigenen Machterweiterung. Während der eisernen Invasion wurden zwei junge Gelehrte auf den Zirkel der schwarzen Sonne aufmerksam und baten um Mitgliedschaft. Einerseits die temperamentvolle Hexenmeisterin Orelina Thanator, eine rothaarige Grazie, bewandert in der Beherrschungsmagie. Andererseits Khelperetocs Durand, eine Studentin der Totenbeschwörerschule Scholomance. Die Zirkelmeister sandten die beiden Damen hinaus und beauftragten sie mit verschiedenen Questen. Die Infiltration von Jaedenaar oder die Kontaktknüpfung zu den Hexenmeistern von Ratschet sind hier erwähnenswert. Doch weder Orelina noch Khelperetocs wollten sich damit zufriedengeben als einfache Handlanger im Zirkel der schwarzen Sonne zu agieren. Die Beiden scharten Vertraute um sich, wie Ignaz Waldemar Zimmerer, Lehrmeister von Khelperetocs an der Scholomance. Mit weiteren Vertrauten wirkten Orelina und Khelperetocs ein großes Ritual, durch welches sie die Dämonenfürstin Venomah beschworen. Als Folge ging Orelina einen Seelenpakt mit Venomah ein und erlangte so dämonische Fähigkeiten und erweiterte, körperliche Attribute. Orelina sah den Zeitpunkt für die Machtübernahme gekommen. Während einer Versammlung des Zirkels ergriff sie das Wort und schwor die dunklen Gelehrten auf Veränderung ein, wenn sie ihr folgen würden. Intrigen und Verrat kamen der rothaarigen Schönheit gelegen als sich die Mitglieder des Zirkels auf ihre Seite schlugen. So wurde Orelina Thanator die Zirkelmeisterin der schwarzen Sonne. Dies geschah zu jenen Zeiten, als der Krieg gegen die Brennende Legion auf die Verheerten Inseln getragen wurde. Unter ihrer Führung wurde ein ruinenhaftes Gebäude in Darroheim zum neuen Sitz der schwarzen Sonne restauriert. Der Zirkel stützte auch Ignaz Waldemar Zimmerers Anspruch auf das Direktorat der Scholomance und Orelina nahm ihre Meisterschülerin Nehelenya zur Adoptivtochter. Infolge schlossen sich weitere Personen dem Zirkel der schwarzen Sonne an wie Khelperetocs Jugendfreund Kormek Raft, die beiden Worgenkrieger Simon und Marius sowie Dimiona Galbert, eine Schattenpriesterin des Schattenhammer Kults. Letztere führte eine Vision der Alten Götter nach Darroheim. Sie konnte Orelina Thanator davon überzeugen, nach einem uralten Artefakt zu suchen, dem Stern der Finsternis. Dieses Objekt soll einst vor 10.000 Jahren von den Alten Götter selbst geschaffen worden sein und setzt sich aus 8 Artefaktrelikten zusammen. Seither nutzt der Zirkel der schwarzen Sonne seine Möglichkeiten, Kontakte und Verbindungen um die Wiederherstellung des Sterns der Finsternis zu gewährleisten. OOC Infos zum Zirkel der schwarzen Sonne: - Der Zirkel ist neutral (Gesinnung böse) und steht weder der Allianz noch der Horde nahe. Vetretungen aus beider Fraktionen sind Mitglieder dieser Gemeinschaft. - Wir sind eine kleine Gruppe von Freunden, welche gut vernetzt über WoW hinaus per Whats App Kontakt pflegen. Die Gilde wurde im März 2016 gegründet. - Wir bespielen die Gebiete Darroheim, Scholomance und die Bastion von Stratholme. - Wir würfeln gewisse Ereignisse und Entwicklungen während der Plots mit einem einfachen /random 20 Würfelprinzip aus. So stellen sich manchmal unvorhergesehene Situationen ein, welche gerade die Würze im Rollenspiel ausmachen. - Aufgrund der bespielten Thematik und der bösen Gesinnung unserer Charaktere meiden wir großteils die Interaktion mit anderen Gruppierungen bzw. halten uns von größeren RP Ballungszentren fern. Dennoch betrachten wir uns als ein Teil der Nachtliga RP Community und bringen uns gerne nach Möglichkeiten ein. - Bei uns wird Alles ausgespielt, was ein Film zu bieten hat: Drama, Thriller, Action, Erotik, Horror. Links: Nachtliga Forum: http://nachtliga-forum.de/index.php?f=1638 Nachtilga Forum Bildergallerie: http://nachtliga-forum.de/viewtopic.php?t=17475 Wiki „Zirkel der schwarzen Sonne“: http://forscherliga.wikia.com/wiki/Zirkel_der_schwarzen_Sonne Wiki „Scholomance unter dem Direktorat des Ignaz Waldemar Zimmerer“: http://forscherliga.wikia.com/wiki/Scholomance/Das_Direktorat_des_Ignaz_Waldemar_Zimmerer Wiki „Stern der Finsternis Plotreihe“: http://forscherliga.wikia.com/wiki/Stern_der_FinsternisKhelperetocs6 11. Sep