Rollenspiel

07. Jan RP-Events Veranstaltungskalender Weil Rollenspieler auf vielen verschiedenen Servern verteilt aktiv sind, können Veranstaltungen hier zentral gesammelt werden. Wenn ihr RP-Events auf anderen Servern besuchen möchtet findet ihr sie hier. Einmalige Events http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/13901990107#2 Verschiedenes (regelmäßige Events) http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/13901990107#3 Markt (regelmäßige Events) http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/13901990107#5 Taverne (regelmäßige Events) http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/13901990107#6 Wenn ihr Veranstalter eines kleinen oder großen RP-Events seid und auch realmfremde Rollenspieler dazu einladen wollt, dann tragt Euch ein (möglichst frühzeitig!). Je mehr Leute ihre Events hier vorstellen, desto interessanter und nützlicher wird das Ding. Ihr solltet Angaben machen über Art des Events (Taverne, Fest, Markt, Kampf, Kampfübung etc) Besonderheiten (welche Rassen/ Klassen sind evtl unpassend, besondere Regeln; handelt es sich um ein einmaliges oder regelmäßiges Event?) Datum und Uhrzeit Server Horde/Allianz Ort Ansprechpartner Originalthread Um den Veranstaltungskalender übersichtlich zu halten, diskutiert über die einzelnen Events bitte im jeweiligen Originalthread. Nutzt diesen Thread bitte wirklich nur zur Ankündigung / Vorstellung der Events oder für Feedback zum Veranstaltungskalender an sich. Bitte teilt auch mit, wenn ein aufgelistetes Event nicht mehr länger existiert. So schicken wir niemanden in die Irre. Weitere Tipps, Anregungen und Infos sind gerne gesehen. Redaktion dankt :-) Ansonsten: Viel Spass! Realms: RP-PvE 1 Die Aldor http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/9051535960 RP-PvE 2 Die ewige Wacht / Die Silberne Hand http://eu.battle.net/wow/de/forum/12801464/ Todeswache / Zirkel des Cenarius http://eu.battle.net/wow/de/forum/12801465/ Der Mithrilorden / Der Rat von Dalaran http://eu.battle.net/wow/de/forum/12984160/ Forscherliga / Die Nachtwache http://eu.battle.net/wow/de/forum/13083888/ RP-PvP Kult & Co Kult der Verdammten / Das Konsortium / Das Syndikat / Der abyssische Rat / Die Arguswacht / Die Todeskrallen http://eu.battle.net/wow/de/forum/13624591/ Tipps für Dimensionsreisende: Nehmt euer Handtuch mit Seid höflich. (Ihr seid zu Gast) Wählt eine Rolle die zum betreffenden Event passt. Beispiele: -- Zu einem Elfentreffen kommt besser als Elf, nicht als Zwerg. -- Superhelden treiben sich eher selten in Tavernen rum, die haben die Welt zu retten. Sprecht mit den Veranstaltern für Ports, Geleitschutz, Startkapital o.ä., sie helfen Euch gern. Urteilt nicht vorschnell über ein Event/Server. Bei wechselnden/ unangekündigten Teilnehmern ist es den Veranstaltern nicht immer möglich, die Geschehnisse zu beeinflussen. Vermeidet öffentliche OOC-Diskussionen. Bleibt in Eurer Rolle, vorallem im /s. Beschränkt OOC-Gespräche auf /w. (oft wird aber auch der Gruppen- oder Schlachtzugschat OOC genutzt) Wollt Ihr dem Veranstalter eine Freude machen, so gebt ihm gern ein konstruktives Feedback zu dem Event Historisches: Der Kalender seit Januar 2011 http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/1503252827Arletha54 07. Jan
5m Fragen zu den Worgen Hallo zusammen, ich hab noch ein paar offene Fragen bezüglich der Worgen und hoffe, dass mir jemand weiter helfen kann. Ich habe einige RP Guides gelesen und angeschaut, aber eine Situation die im Spiel vor kommt blieb dabei für mich ein Rätsel: Im Silverpine Forest gibt es eine Quest in welcher Darius Crowley den Menschen auf Fenris Isle sein Blut (?) zu trinken gibt, und diese sich sofort in über ihre Gestalt erhabene Worgen verwandeln, ganz ohne Ritual. Ich habe davon in den Guides die ich mir angesehen habe nichts gefunden - können so alle Rassen mit dem Worgenfluch belegt werden? Einfach das Blut trinken? Gibt es dazu mehr Informationen, Nebenwirkungen? Falls das ganze "so einfach und risikoarm" ist, warum wollen sich viele Menschen dann nicht absichtlich in die stärkere Worgenform "wandeln lassen"? Weiterhin habe ich einen Guide gelesen indem es hieß, dass nicht jeder Worgen sich in seine Menschengestalt zurück verwandeln könne - als Beispiel Darius Crowley. Ist das so? Kann das Ritual nur ein Teilerfolg sein und einem seine Menschengestalt nicht zurück geben? Wie sieht es mit den Worgen aus, die sich nicht dem Ritual des Gleichgewichts unterzogen? Kann sich so ein "Blutworgen" in seine menschliche Form zurück wandeln? Und zu guter letzt: Kann das Ritual des Gleichgewichts immer noch ausgeführt werden oder ist das seit Gilneas Geschichte, und Menschen die heute gebissen werden sind verdammt? Danke Euch und LG VishankaVishanka4 5m
1Std. Kriegsmodus - Spielersichtbarkeit auf RP-Servern Taz'Dingo! Der (von manchen) lang erwartete Kriegsmodus ist jetzt endlich da. Auch wenn ich die teils doch recht ausgeprägte Freude mancher darüber nicht so ganz teilen kann. Aber es ist immerhin ein Kompromiss, von dem ich mir erhoffe das er in Zukunft dafür sorgen wird, dass man mir keine haltlosen Beleidigungen mehr an den Kopf schmettert und dann schnell mit den Worten "Ticket ist raus!!11!!" von seinem Level 1 Horde-Char ausloggt, sollte mal wieder ein Allianzler über meine Klinge gesprungen sein. Aber darum geht es mir jetzt gerade gar nicht. Hauptsächlich spiele ich WoW wegen RP. Und für mich gehört zu einer immersiven Welt in der sich zwei verfeindete Fraktionen (welche immer wieder absolut dämliche Gründe finden sich zu bekriegen) gegenüber stehen dazu, dass mein Charakter jederzeit in einen bewaffneten Konflikt geraten kann. Das ist natürlich nicht jedermanns Sache, aus den verschiedensten Gründen, und das verstehe ich auch. Die essentielle Frage die ich mit diesem Thread stellen möchte: Muss ich jetzt jedes mal nach Orgrimmar, um den Kriegsmodus auszustellen, nur um mit diesen Leuten spielen - ja gar sie erst überhaupt sehen zu können? Und wenn mein Charakter dann in den Kampf zieht.. muss ich dann wieder nach Orgrimmar um mich wieder für den Kriegsmodus zu flaggen? Die Antwort darauf: Ja. So wie es jetzt ist zumindest. Auch wenn der Kdv-Serververbund ursprünglich RP-PvP war, haben längst nicht alle Lust auf PvP. Ein aber nicht zu verachtender Teil schon. Durch den Kriegsmodus sind die Leute jetzt gespalten.. zufälliges aufeinander treffen ist quasi sofern unmöglich, wenn diejenigen den Kriegsmodus aus, bzw. an haben. Klar man könnte sich absprechen, eine Konvention treffen wie z.B. Alltags RP in der PvP-Off-Phase und Kriegs/Kampf etc. RP in der PvP-On-Phase und dazwischen jedesmal nach Orgrimmar zurück dackeln, was nicht nur nervig ist sondern auch irgendwie die Immersion bricht. Mir ist auch bewusst, dass es Gameplay-Gründe hat, dass es so ist wie es ist. Man will wohl nicht das Heiler als nicht PvP-Geflaggte unverwundbar da stehen und ihre Seite ohne Sorgen durchheilen können o.ä. Dennoch hat das ganze für mich einen sehr faden Beigeschmack. Es hat wieder mal etwas von "Nicht zu ende gedacht" und der inzwischen standardmäßigen, stiefmütterlichen Behandlung der RPler. <hier könnt ihr euch jetzt noch ausfallende, unkonstruktive Worte rein denken>. Persönlich hätte mir - wenn schon so ein System - eher eines wie auf den PvE Servern "damals" gewünscht. Bin ich der einzige der das alles so sieht? Zan'Ju.Zanju3 1Std.
2Std. [Aldor-A-Rp] Haus von Falkenwehr Das Haus Falkenwehr stellt sich vor Einleitung: Es ist wieder mal ein „schöner“ Tag im Dämmerwald und es erreichen den Markgrafen die Spähberichte der Mark. Um sie in aller Ruhe durchzulesen setzt er sich wie gewohnt an den großen Eichenholztisch der sicher schon bessere Tage gesehen hat, natürlich darf ein Glas Rotwein: Falkenstolz nicht fehlen. Schon öffnet er die mit Wachssiegel verschlossenen Briefe und beginnt diese mit aller Aufmerksamkeit durchzulesen. Bei Jedem durchgelesenen Pergament scheint er immer nervöser zu werden, bis er zum letzten Brief kommt. Sein Blick auf dem Papier weilt... länger als sonst und er kam nicht umhin den Inhalt immer und immer wieder zu überfliegen, dabei legt sich sowohl Zorn als große Besorgnis auf seine Züge. Er liest den Brief ein letztes Mal sorgfältig durch um sicher zu gehen das Er den Inhalt nicht falsch verstanden hat. Brummend lässt er die Faust auf den Tisch niederfahren, so das die Fläschchen mit Tinte und sein Weinglas gefährlich hin und her wackeln und zum umstürzen drohen. Wütend winkt er seine einzige bekannte Erbin, Lady Elizra zu sich und streckt ihr mit zusammengekniffenen Augen den Brief hin, so dass auch sie sich den Brief durchlesen kann. Darauf hin liest sie laut vor.„Sehr geehrter Markgraf Richard von Falkenwehr, Berichten von Spähern zufolge nehmen die Angriffe der Legion kein Ende und wir werden.....“ Sie bricht ab ein leises "Hmm" ist zu hören. Sie kräuselt die Nase und lässt ihr ungleiches Augenpaar zu ihrem Vater wandern. Sie selbst musste manche Zeilen selbst mehrmals lesen bis sie dem geschriebenen Glauben schenken konnte.“Wir brauchen mehr Männer“ Säuselte sie besorgt. Darauf hin wurden die Berater und die Offiziere der Garde in den Rat gerufen: Diese Gespräche gingen bis spät in die Nacht, und wurden zunehmender ernster und so manch einer war es ins Gesicht geschrieben: Angst, Zorn und VerzweiflungLerialan13 2Std.
4Std. [DieAldor] 'Leuchtfeuer' - Armee des Lichts-RP Gildentrailer: https://www.youtube.com/watch?v=9_4uXOAlsQM Aufstieg und Untergang sind zwei Seiten einer Münze. Fällt eine Seite, rückt die andere in weite Ferne - zumindest für diesen einen Moment der Realität. Im Schatten derjenigen, die nicht mehr sind, wandeln jene, die nun das Licht für sich alleine beanspruchen. So erinnern oft nur Stoßgebete, so sind weise gewählte Worte oft nur dem Augenblick der Andacht geschuldet, so vergehen Taten der unzähligen Toten im Vergleich zu denen, die noch verblieben sind, um ihre Geschichten in ihren Herzen fortzuleben - jene, die noch atmen, tragen den Erfolg, den Misserfolg, das Glück und das Leid der Verstorbenen mit sich, wie ein schwerer Mantel, der ihnen unfreiwillig um die Schultern gelegt worden ist. Im Leben aber - im Licht - war Unsterblichkeit Fluch und Segen zugleich. "Wer im Licht geschmiedet wird, der legt die Grenzen der Sterblichkeit ab," sprach X'era, die Lichtmutter, und nur jene, die andere über hunderte, ja, tausende Jahre überdauerten, realisierten, wie bitter und kalt, wie schmerzhaft, diese auferlegte Pflicht war, die allzeit ihnen innewohnte. "Lebt und dient im Licht." Dies war ihr Auftrag, dies war ihre Existenz. Wer im Licht diente, der sah sich einer niemals zu Ende gehenden Aufgabe gegenüber gestellt. Das Licht war alles und doch war es selbst nicht unendlich, war nur eine Seite einer Münze. Der Raumgänger hatte davon gesprochen, er wusste um das schwindende Licht. "Es ist nicht das Licht, welches die brennende Legion fürchtet, nein, die Legion fürchtet den Schatten - die Leere." Es war nicht die seine Bestimmung, das Licht zu bewahren, nein, vielmehr war er Zeuge des beinahen Untergangs des Lichtes geworden. Doch war dies nicht das Ende gewesen. So lange die Außerwählten des Lichts den Kampf gegen die Dunkelheit, gegen den Schatten, gegen die Leere, fortzusetzen vermochten, so lange würde das sterbende Licht nicht erlöschen, würde es hell in das Universum hinausstrahlen, würde es das Feuer sein, was Leben schenkte. Die Legion war gefallen. So, wie es die Lichtmutter hatte prophezeit. Zwei leuchtende Funken in der Finsternis, Turalyon und Alleria, zwei Seiten einer Münze, hatten sie zum Triumph über die Dämonenhorden geführt. Wie also konnte der Sieg über die brennende Legion nicht Frieden sondern Zwietracht bedeuten? Im Kampf gegen den größten - bekannten - Feind werden Bündnisse gebrochen, werden Allianzen zerschlagen ... und neue geschmiedet. Die Verbrüderung mit denen einen, die dem eigenen Volke angehörten, die Rückkehr in die Zivilisation, dies war einer der Gründe für den Anschluss der Lichtgeschmiedeten an die Allianz. Eine elitäre, volksunabhängige Armee unter der Führung des Lichtes, nun zertrümmert, zerschmettert und ausgemerzt, vom Jahrtausende dauernden Krieg gezeichnet, war als größter Widersacher, nicht aber als größter Feind der Legion in die Geschichte eingegangen; und nun, nun sollte ihre Geschichte erst hier, auf diesem fremden, neuen Planeten Azeroth beginnen. "Gedenket jenen, die nicht mehr sind, und wisset, dass sie im ewigen Licht warten. Lebet für jene, die noch sind, und lasset alle wissen, dass wir es sind, die das Licht wahren." Die geschwächte Armee des Lichts benötigte mutige, willensstarke Rekruten. Unter der Führung von Kommandantin Vy'luun, wurde eine kleine Truppe Lichtgeschmiedeter nach Azeroth ausgesandt, um neue Funken zu finden, um die Fackel des Lichts erneut zu entfachen und die Dunkelheit zurückzudrängen.Vyluun3 4Std.
4Std. Sammelthread: RP-Communities Hallo! Mit dem morgen kommenden Community-Feature haben wir hier tatsächlich mal die Gelegenheit uns mehr als Serverweit zu vernetzen. Dazu könnte man jetzt natürlich für jede Community einen eigenen Thread aufmachen... aber das klingt kaum übersichtlich. Ich versuche also hier anzubieten eine Liste zu führen und Regelmäßig upzudaten. Um das Feature vielleicht denen zu erklären, die es noch nicht mitbekommen haben sollten: - Communities sind eine Art Ergänzugssystem zu Gilden. Hier kann man feste und beständige Gruppen bilden und die (festen) Administratoren können Kontrolle darüber üben wer dadrin ist und wer was dadrin darf. Im Gegensatz zu Gilden sind sie serverübergreifend. - Wie bei Chatprogrammen wie Discord können innerhalb der Community beliebig viele untergeordnete Chatkanäle erstelt werden. Bei jedem dieser Kanäle kann jeder Spieler auswählen, ob er sie im Hauptchat anzeigen lassen möchte oder nicht. - Communities sind ansonsten durch ein eigenes Chatfenster mit all ihren Chatkanälen und deren Beschreibungen einzusehen. - Neben dem normalen Chat bieten Communities eine Chat-Historie mit der man Beiträge vergangener Tage einsehen kann und jeder Chatkanal kann für den angeblich jetzt viel besseren Sprachchat verwendet werden. - Einladung erfolgt entweder durch direkte Einladung wie bei Gilden, oder durch einen für vom Einladenden erstellbaren Link/Code, mit dem man dann selbstständig beitreten kann. Der Code kann so lange halten, wie der Einladende/die Administratoren das wollen, also auch permanent. Gut dann zur Sache: Nennt mir von euch erstellte Communities, die ihr gerne teilen wollt und ich trage sie nach Themen sortiert hier ein. Haltet euch da bitte an folgendes Schema: Communityname: Thema: Kontaktpersonen: Kurzbeschreibung: Einladung über: Beispiel: Communityname: Gnomunity Thema: Gnome Kontaktpersonen: Nevex-dieAldor/Niffin-dieAldor Ursprungsserver: Die Aldor Kurzbeschreibung: Community für Gnomen-RPler. Zur RP-Suche, Klärung von Lorefragen, gemeinsame Plot-/Eventplanung und einfach ein wenig Plauderei. Alle Gnomen-RPler und solche die es werden wollen willkommen. Einladung über: Link folgt morgen.Wimbert7 4Std.
7Std. Der Pfad des Vierten Phönix Vorwort: Die Geschichte von mir und meinem Avatar Fartzwrgoben, der so manchem Urgestein Azeroths bekannt sein dürfte und der kürzlich, zu Ehren des Vierten Phönix und in der Hoffnung, starke Bande zu knüpfen, eine eigene Gilde gründete - Part I - <Pfad des Vierten Phönix> Flammenvortex in der Nacht: Der Sphärenphönix ist erwacht! Er, der Vierte seiner Art, Der lang vergessene Werte wahrt. 30 Jahre nun gebunden An mein Schicksal und die Wunden, Die da klaffen tief im Herzen Eines Manns, geformt durch Schmerzen. Seitdem Phönixfeuer in mir glimmt, War mir der Dornenpfad vorherbestimmt. Eine gepeinigte Seele im Spannungsfeld Zwischen Erde und Herzenswelt – Zwei wahrlich grundverschiedene Welten, Welche nur selten zwistlos gelten. Ein Fort des Feuervogels hier auf Erden – Erbaut, um Giftpfeile, die das gefährden, Was in jener einen unter den fernen Sphären Als Ideal gilt, abzuwehren. Doch fordert der Schutz vor dem Sog der Zeit, Dem Griff der Unbedeutendheit, Einen ständigen Einsatz für Manifestationen Der Merkmale, die ihm innewohnen, Dem Einzelkämpfer, dem kauzigen Irren, In dessen Geist Visionen schwirren Von einem vollkommenen Sieg der Essenz seines Seins – Einst, im Glanze des Feuerscheins. Vor 13 Jahren in Azeroth… Ein junger Zwerg im Alltagstrott… Ein plötzlicher Blitzschlag direkt in die Seele Des Zwergs, fortan im Bann meiner Befehle. Ermächtigt durch das Phönixfeuer, Bestritt er viele Abenteuer, Lernte den Umgang mit Dolch und mit Schwert, Wie man zerhäckselt und wie man sich wehrt, Wie man in die Schatten taucht Und welchen Reiz sein Widder braucht, Der ihn, jüngst nach seinem Eintritt in eine freundliche Gilde, Fortan treuherzig trug durch wilde Gefilde. Mit seinen giftgetränkten scharfen Klingen Triviale Gegner zu bezwingen, War schon bald ein Kinderspiel – Eines, das ihm nicht gefiel, Denn es dürstete ihn nach mehr: Ruhm und Ehre sein Begehr. So begab er sich ins Brachland, mit dem brennenden Willen, Der Allianz zu dienen und seine Blutgier zu stillen. Laut brüllte er: „Für Khaz Modan!“ Und stürmte, regelrecht im Wahn, Ins Gemetzel, das da tobte – Ein Geplänkel, in dem Laien und Kampferprobte Im Namen der Fraktion, für die ihre Herzen pochten, Um die Vorherrschaft über das Wegekreuz fochten. Der Tag ging zur Neige, doch das Fieber entbrannte, Und nach etlichen Schlachttriumphen, die der König anerkannte, Ernannte dieser den Zwerg zum Großmarschall – Berühmt-berüchtigt überall. Nun dazu befugt, zwei edle Schwerter zu führen, Die nur den bewährtesten Recken der Allianz gebühren, Stürzte er sich weiter in erbitterte Schlachten – Schlachten, die ihn stärker machten. Doch eh sich der Schlächter der Horde versah – Orcblut sein Ambrosia – Hagelte es Missgunst und Hass aus den eigenen Reihen… Man spuckte ihn an, begann geifernd zu schreien: „Verreck, du Ratte, du verseuchst unsre Heere! Stiehl uns nicht länger Ruhm und Ehre!“ Loyal gekämpft und dies war der Lohn… Sei es drum; den Schwanz einzuziehen war keine Option Für den einsamen Wolf, begierig, Horde zu reißen, Mag man ihn auch mit faulen Eiern beschmeißen. Mehr und mehr ein Assassine Mit kriegsgeschmiedeter Vollstreckungsroutine, Schritt er unbeugsam voran In die Zeit, die dann begann: Die Blütezeit des Blutvergießens, Des Furchteinflößens und Verdrießens Der Horde, die selbst dort, wo keine Gefahr So wirklich zu erwarten war, Und zwar in der orcischen Hauptstadt Orgrimmar, Scharenweise unter seinem Zorn fiel – ein tägliches Massaker gar. Später kämpfte er gegen die Brennende Legion, Stürzte den Lichkönig vom Gefrorenen Thron, Wendete den Untergang Azeroths ab – Die Vollendung des Kataklysmus war denkbar knapp. Er befreite Pandaria von Übeln, uralt, Verbannte des grübelnden Denkens emotionale Gestalt. Auf Draenor konfrontierte er die Eiserne Horde, Auf dass sie die Draenei dort nicht ermorde. In all den Jahren, die verstrichen, Ist eines jedoch nie gewichen: Mit Hingabe und Kampfgeschick, Beharrlich stets den Sieg im Blick, Watete er durch ein rotes Meer, Bei teils brüchiger Moral zur Gegenwehr Auf Seiten der Horde, dem Tode geweiht, Denn wo immer der Zwerg auftauchte, brachte er Leid. Ob Untoter, Tauren, Orc oder Troll… Ein jeder Streiter der Horde hegte gegen ihn einen Groll, Der sogar so weit reichte, dass man ihn jagte, Sobald er im Kampfrausch etwas wagte. So manches Mal wankte er, benommen von Hieben, Doch dank der Urinstinkte, die ihn trieben, Entrann er dem Tod oft in letzter Sekunde; Das Adrenalin fraß den Schmerz jeder Wunde. Und dennoch kämpfte er selbst verwundet noch stur, Gemäß seinem Treueid, dem Löwenschwur. Was ihm in der Schlacht auch widerfuhr, Er konterte es mit Bravour. Seine Klingen springen singend aus den Schatten, Richten den Troll, den sie zum Bluten gebracht hatten. „Lok’tar Ogar!“- der Kriegsschrei erschallt; Der Orc rammt den Zwerg mit brachialer Gewalt. Mit seinen geschärften Sinnen vernimmt der Zwerg Teuflische Laute und weiß, am Werk Ist dunkle Magie, die sein Mantel der Schatten zu bannen vermag, Indes holt er aus – der Orc – zu einem wuchtigen Schlag. Die Parade, die Riposte, dann zwei blitzschnelle Finten; Dem Stich in die Niere folgt die Vollstreckung von hinten. Sprintend nun auf den Zaubernden zu… Der Tritt in den Magen sorgt prompt für Ruh‘. Ein plötzlicher Aufschrei – welch fieser Trick! Ein knöcherner Schurke sprang dem Zwerg ins Genick. Zu Boden gerissen, doch ideenlos nicht; Eine Handvoll Staub direkt ins Gesicht… Geblendet irrt der Schuft durch die Gegend; Der Zwerg ignoriert ihn, den Hexer zerlegend. Nachdem sich der Schurke die Augen rieb, Entwaffnet ihn der Zwerg mit einem tüchtigen Hieb. Eine rasende Combo präziser Attacken – Finalisiert durch den Stich in den Nacken.Fartzwrgoben1 7Std.
9Std. Rollenspielserverrichtlinien Liebe Mitrollenspielerinnen, liebe Mitrollenspieler, aktuell sind die Rollenspielserverbestimmungen wohl nicht zu finden, weil sie bei der Umstellung der Kundendienstdatenbank verschluckt wurden. Um trotzdem eine allgemeine Quelle/Fundstelle zu haben, habe ich einmal die Richtlinien von der alten WoW-Seite kopiert und in diesem Beitrag ordentlich für das Forum formatiert wiedergegeben. Quelle: https://web.archive.org/web/20060218071812/http://www.wow-europe.com/de/policy/roleplaying.html ... Weitere Ausführungen zu den Rollenspielserverrichtlinien findet ihr außerdem im entsprechenden Rampenlicht-Beitrag: https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/2093999519#6 Entsprechend der Kommentare im andere Thread würde ich vorschlagen, den Thread hier als Verweisquelle zu nutzen, bis der Kundendienst die Richtllinien nachgetragen hat. Beste Grüße SimonElegias344 9Std.
10Std. Pulverdampf und Rauch-Die Geschichte eines Gnom-Jägers Einleitung Die Veröffentlichung des Pre-Patches zur 6. Erweiterung bescherte den Servern keine Vielzahl an Dämonenjägern, nein. Ausnahmsweise rückt - wenn auch nur kurzfristig - das kleine Volk der Gnome in den Mittelpunkt. Seit dem 20. Juli 2016 tummeln sich scharenweise junge Gnome auf den Servern, die sich als Jäger versuchen. Vielleicht ist dies nur ein kurzfristiger Trend, aber dennoch scheinen viele Spieler lange auf die Möglichkeit gewartet zu haben, einen Gnomen-Jäger zu spielen. Die Entwickler spendieren dem oft unterschätzten, aber so kreativen Volk der Gnome sogar mechanische Begleiter, um die sich unsere kleinen Freunde liebevoll kümmern dürfen. Vielleicht ist dies auch besser so, denn eine ausgewachsene Wildkatze würde einen Gnom wohl nicht als "Herrchen" sondern als "Häppchen" betrachten. Dieses denkwürdige Ereignis möchte ich zum Anlass nehmen, um eine kleine RP-Geschichte rund um einen dieser Gnomen-Jäger zu schreiben. Ihm soll zu glanz- oder auch weniger glanzvollen Ruhm verholfen werden. In unregelmässigen Abständen wird hier von seinen neuesten Abenteuern rund um die Welt von Azeroth zu lesen sein. Vielleicht wird er den einen oder anderen Spieler- sei es RP'ler oder OOC'ler - erfreuen oder verärgern, wir werden sehen... Ergänzung: Hier noch das "who is who" der Streiter des Sprengkommando, um die Leserschaft nicht zu verwirren: Kurt Kügelchen - Gnomjäger und Anführer Georg Schildchen - Krieger Lagartha, die Schleicherin - Schurkin Sofinchen, die Heilerin - Priesterin (Jael) Spektralia - Magierin Serpentin - Hexe (auf Probe im Sprengkommando) Curcumo - Mönch (Braumeister des Sprengkommandos) Falckensteyn - Mensch-Paladin (auf Probe im Sprengkommando)Kügelchen116 10Std.
11Std. Richtig fort bewegen Mir, als RP Neuling, stellt sich die Frage, wer darf welches Mount benutzen, daß es "loretechnisch" auch passt. Klar, mir als lichtgeschmiedete, sollte ein Elek unter den Hintern gehören. Darf ich das Priestermount aus der Ordenshalle benutzen? Womit fliegen Draenei? Das Licht sei mit euch und schönes Wochenende LikinLikin27 11Std.
20Std. [RP Flag Addons][BfA] Wichtige Änderung! Diese Woche kommt ja der PrePatch zu BfA und in diesem Zuge wird auch wieder die Interface-Version der Addons erhöht, was ja bedeutet es wird wieder auch dort Updates geben. Die Addon-Entwickler der aktuell vier existierenden Flag Addons haben sich in diesem Zuge entschieden gemeinsam auf eine neue LibMSP umzusteigen. Zum einen um die neue Funktion " SendAddonMessageLogged" zu verwenden, welche es ermöglicht in Zukunft unangemessene Flags an Blizzard zu melden. Zum anderen wollen wir aber mit späteren Updates auch mehr Daten unter unseren Addons austauschen (z.B. Begleiterinformationen... aber das kommt nachdem in BfA alles stabil läuft *g*) Wichtig: Diese Änderung bricht die Kompatibilität zu PreBFA-Addons! Ihr müßt also mit dem neuen Patch zwingend Euer RP Flag Addon updaten! Edith meint noch: das betrifft nur die Kommunikation unter den Addons, also den Austausch der Flag-Daten. Eure eigenen Daten (Flags, etc.) werden weiterhin übernommen in die neuen Versionen. Der Plan ist das bis Ende des Wochenendes Alpha bzw. Beta-Versionen auf curseforge abliegen mit denen diejenigen die einen Beta-Zugang haben schonmal vorab testen können. Hier mal die Links auf die entsprechenden Seiten wo man dies dann runterladen kann (bitte nicht auf dem aktuellen Live-Server sondern nur mit Beta-Server nutzen): GnomTEC Badge: https://wow.curseforge.com/projects/gnomtec_badge/files MyRolePlay: https://wow.curseforge.com/projects/my-role-play/files Total RP 3 https://wow.curseforge.com/projects/total-rp-3/files XRP https://wow.curseforge.com/projects/xrp/files Aktuell liegen bei TRP3 und GnomTEC Badge schon Testversionen bereit. Ich selbst werde heute auch öfters auf dem Beta-Realm "Anduin" anzutreffen sein. Sucht einfach nach einer Gnomin "Flammfix" auf den Stufen zum Schiff "Die Zuversicht" im Hafen von Sturmwind. :-)Effie16 20Std.
21Std. [H-RP] BE Die Aldor - Gildenvorstellung Leyfunken Kurzübersicht Name: Leyfunken Fraktion: Horde Server: Die Aldor Rassen: Sin’dorei, andere Völker nach Absprache Professionen: ic alle magiewirkenden Klassen Auslegung: Studenten; junge Charaktere, Schüler, Adepten etc Ansprechpartner: Tyranir, Aethian Stichworte: Soziales RP, Gemeinschaft, Magie, Übungen, Training, Lernen, Studium, Plots Einleitung Das Leben eines Studenten der Magie an der Akademie von Silbermond oder einer der anderen Institutionen kann aufreibend sein. Zwischen strikten Lehrplänen, Prüfungen, Klausuren und Gruppenarbeiten heißt es kiloschwere Folianten zu wälzen, seine Fähigkeiten zu üben und mit den Mitstudenten zu konkurrieren. Da ist es gut, wenn man einem der vielen Lernzirkel beitreten kann, in denen man sich die Sorgen und Nöte des Studiums von der Seele reden, gemeinsam Spaß haben - und vielleicht auch die eine oder andere Dummheit anstellen kann. Der Weg zum Arkanisten oder Magister in den Schulen der Magie ist lang und beschwerlich genug und die Jugend der Sin`dorei muss sich erst erproben und das Leben - auch abseits der Akademie und dem Lernen - kennen lernen. Neben den vielen unterschiedlichen Lernzirkeln stechen wohl die Leyfunken am meisten hervor. Zumindest, wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf. Sonnenstrom und Stillflucht sind zu zweifelhaftem Ruhm gekommen, auch die Mitstudenten haben von den beiden schon einiges gehört. Wer sich diesem Lernzirkel anschließt, so heißt es, bewegt sich wohl so manches Mal am Rande einer Verwarnung. Mindestens.Aethian4 21Std.
1T Bewerte das RP-Outfit über dir *neu* Der alte Beitrag ist schonwieder voll. Chibata war der letzte. Super Trollaufmachung Ich liebe das Schild, sieht einfach so wahnsinnig gut aus mit dem Lila. 10/10!!Sternblut2867 1T
2T [Orc RP-PvP] Donneraxt Clan – Ein Nordorc sein [KdV] Aus dem fernen Osten kommt ein in Fell und Pelz gehüllter Wolfsreiter in Orgrimmar an. Er spricht nicht viel und sieht sich lieber das chaotische Treiben in Orgrimmar an, welches sich Tagtäglich am Handelsplatz dieser Horde-Metropole abspielt. Es ist ein Nordorc mit einem Doppelschneidigen Axt-Blatt-Symbol, welches auf seinem Fellwams prangt. Ein Angehöriger vom Donneraxt Clan. Ein Clan welcher ursprünglich aus dem hohen Norden kommt, doch auf Azeroth abgeschieden im fernen Osten lebt. Der Nordorc hängt einen Aushang ans schwarze Brett und wendet seinen Reitwolf gen Heimat wieder... Im Norden hoch, im Norde kalt, leben Nordorcs, groß von Gestalt. ___________________________________________________ [ooc] Donneraxt Clan 2004 Gründung auf dem KdV, am Mittwoch den 14. September 2005 Traditioneller Orc-Clan (Orc RP) Die Rollenspielwelt, in unserem Fall der Donneraxt Clan, gibt Orc-Rollenspielern die Möglichkeit, die zu sein, welche sich, als Persönlichkeit, in ihrem Innersten verstecken. ■ Erlaubte Klassen: Krieger, Jäger, Schamane, Schurke, Magier, Mönch (Claneigene Klassenauslegungen) ■ Kein Gebrauch von Schusswaffen, die mit Pulver betrieben werden! ■ Vollzeitrollenspielclan, auch bei instanzierten Spielelementen ■ Rollenspiel wird in allen Chat-Kanälen betrieben (mit geringen Ausnahmen) ■ Heimat und Clansitz ist Steinard (Sümpfe des Elends) Beschreibung in Zahlen 40% RP-PvP/Open-PvP 30% RP-PvE + Clankultur 30% RP-Clanevent 100% Rollenspiel-Orc-Clan (Orc RP) Aktivität: Der Donneraxt Clan setzt sich derzeit aus über 60 Orcs zusammen (Tendenz steigend) von denen über 70% in der Woche aktiv sind. Tagesaktivität liegt bei 30% des gesamten Clans. Wo findet man uns? Die Donneräxte – auch als Nordorcs bekannt – sind in der Regel überall IC anzutreffen und über viele Ländereien verstreut, auf der täglichen Jagd für und mit ihrem Clan. Ihre Heimat ist jedoch das Gebiet "Sümpfe des Elends", wo sie ihren Clansitz in Steinard haben – ihre Donnerfestung. Auch das angrenzende Umland betrachten diese wilden Krieger als ihr Revier. Durchreisende sollten daher vorsichtig sein, da Donneräxte bei Fremden/Feinden kaum eine Gelegenheit für rollenspielerisches „OPEN-PVP“ auslassen. Aber keine Sorge, denn Campen ist streng untersagt! Kurzbeschreibung/Ziele: Seit dem ersten Servertag des KdV – Sept. 2005 – existiert der Donneraxt Clan im Warcraft-Universum. Der Donneraxt Clan ist ein traditioneller Orc-Clan, dessen Angehörige auch als Nordorcs bekannt sind. Nordorcs sind schamanisch! Eine tief in die Thematik "Clankultur" eingreifende Rollenspielgemeinschaft, welche einen Orc-Clan durch abwechselnde Veranstaltungen verkörpert, wie er im realen Leben existieren würde. So erleben und leben wir alle Facetten, welche ein solcher Clan auch mit sich bringt - ob Krieg, Frieden, Freude, Hass, Liebe oder den einfache familiären Orcalltag. Der Donneraxt Clan betreibt ein realistisches Rollenspiel und greift auf eine lange eigene Geschichte zurück, was Taten, die Clankultur, das Mitwirken in den Chroniken des vierten Krieges, und auch einzigartige Charaktere betrifft. Aufnahme: Es werden nur Orcs aufgenommen! Auch wenn man keinen Plan von RP hat. Kein Problem, denn jede Donneraxt durchläuft Schritt für Schritt ein Orc-RP-Integrationsprogramm. Für Jene daher, welchen der Begriff "Rollenspiel" noch ein Fremdwort ist, setzen wir die Bereitschaft Rollenspiel zu erlernen und auszuüben voraus. Zusätzlich erwarten wir Teamfähigkeit und ein respektables Verhalten unter den Rollenspielern, gleich welchen Alters. Es ist nicht von großer Wichtigkeit, ob ihr Rollenspielprofis seid, ob ihr PvP-Rang 14 (Classic-Zeit) schon einmal hattet, ob ihr ein Marathon-Zehnfingersystem beherrscht, ob ihr ein rein episches Equipment besitzt oder ob ihr alle Instanzen bereits gemeistert und selber auch die Schlachtzüge geführt habt. Das einzig wichtige ist, dass ER/SIE mit jeder Faser und ganzer Leidenschaft versucht, sich als Orc zu verwirklichen. Ob Rollenspielanfänger oder Rollenspielveteran, die Donneräxte bieten Dir, mit reichlich Humor und Spaß, eine Orc-Heimat. Mit der Zeit, durch kontinuierlichen Gebrauch, auch unsere eigene altorcische Sprache - Donneraxtorcisch! Kontaktpersonen: Urog-KultderVerdammten Urmug-KultderVerdammten Sunekka -KultderVerdammten Starkfâng -KultderVerdammten Rriiâ-KultderVerdammten Dabuka-KultderVerdammten Ausführliche Infos: http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-523.html [/li]Clanfestung bzw. Homepage: www.donneraxt-festung.de oder: http://www.iphpbb.com/board/fs-66263009nx23927.html Veranstaltungen Die Ausführung, in wie viele Veranstaltungs-Varianten sich unser Clanrollenspiel, intern und extern, gliedert wird euch Urog hier ersparen. Schlussendlich, selber erfahren und kennen lernen. Ist immer die beste Methode. Nur Mut! *grunzt und zwinkert* Zum KdV & Co. http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/12365166874 Ein Orc zu sein... [RP/RL/Ingame-Orcguide] http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/12364767615Urog583 2T
2T [KdV&Co.][Verlassenen-Rp-PvP] Lordaerons Vierzehntes Lordaerons vierzehntes Infanteriebataillon, die Königsblaue Garde, ist eine untote Infanterieeinheit im Dienste der Dunklen Fürstin Sylvanas Windläufer, welches für die Verlassenen in den Krieg zieht. Die Garde dient allen Verlassenen und ist mit ihrem Eifer, ihrer Entschlossenheit und ihrer Gnadenlosigkeit ein Leuchtfeuer für all jene Verlassenen, denen der Dienst im Bataillon verwehrt blieb. Ihr kommt an einigen Aushängen vorbei und es ist nahezu unausweichlich, dass Euch ein Gefühl der nahenden Pflichterfüllung überkommt: https://lu1se.deviantart.com/art/Aushang-708064708 https://lu1se.deviantart.com/art/Lordaerons-14th-744374286 gestaltet von Kommissar Louysa Nivelig Geschichte In der Tradition des Militärs Lordaerons und auch der Verlassenen nahm Lordareons vierzehntes Infanteriebataillon schon Jahrzehnte vor dem ersten Hordenkrieg den Namen „Königsblaue Garde“ an, abgeleitet von dem blauen Grund der Wappenröcke, welche mit ihren blau/weiß/goldenen Heraldiken die besondere Treue zum Heimatreich widerspiegeln sollten. Die Garde nahm an allen Kriegen gegen die Orcs teil und machte sich an der Front vor allem durch ihre eiserne Disziplin einen Ruf unter ihren Verbündeten und Feinden. Während des ersten und zu Beginn des zweiten Krieges gegen die Horde wurde die Garde angeführt von Sir Fordas Tharadeyn, bis dieser in der Schlacht fiel und Kommandant Thyndras Van Kheel an seine Stelle trat. Er führte die Garde durch den zweiten Krieg und bis zum Beginn des Geißelkrieges. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Garde im Osten Lordaerons von Geißeltruppen umzingelt. Ein Ausbruch gelang unter schweren Verlusten die Garde wurde kurz darauf bei der Verteidigung eines kleinen Dorfes vernichtet. Nach dem Erwachen Thyndras Van Kheels durchstreifte dieser die Ländereien Lordaerons, bis er schließlich zur Hauptstadt zurückfand. Da er den Tod überstanden hatte fühlte er sich verpflichtet, seinem Volk auch weiterhin zur Verfügung zu stehen. Umgehend meldete er sich zum Militärdienst und erarbeitete sich im Laufe der Zeit den Rang eines Exekutors. Nachdem seine Nachforschungen ergeben hatten, dass kaum einer seiner alten Soldaten es in die Reihen der Verlassenen geschafft hatte, beschloss er, bei der Dunklen Fürstin um eine Neugründung seiner Truppe zu ersuchen. Überzeugt von seinem Eifer gewährte diese und Van Kheel sammelt seitdem Verlassene unter dem Königsblauen Banner, um den Feinden Lordaerons entgegenzutreten. Seitdem sind Soldaten der Königsblauen Garde an jeder Front der Verlassenen zu finden. Sie waren sowohl an der Zerstörung von Menethils Hafenanlagen beteiligt wie an der Säuberung der Feste Nordwacht im Brachland. Im Rahmen dieser Schlachten trat die Königsblaue Garde ebenfalls dem Klingenbund bei, um die Einsätze der Horde besser mit denen der Verlassenen in Koordination zu bringen, welchen sie jedoch später aufgrund interner Differenzen wieder. Allerdings wird die Garde auch bei Gelegenheit zur Bekämpfung innerer Feinde wie dem Kult der Schatten eingesetzt, welchen sie auch erfolgreich exekutiert hat. Die Exekution des Kult der Schatten liegt nun bereits acht Jahre zurück. Vieles hat sich verändert in Azeroth. Doch die Königsblaue Garde verfolgt weiterhin unerbittlich ihren Auftrag. Dazu suchen wir jederzeit Freiwillige, die bereit sind sich dem Dienste Lordaerons zu verpflichten! Voraussetzungen: Verlassener Mindestkörpergröße: 150 cm Bekenntnis zur uneingeschränkten Loyalität gegenüber der dunklen Fürstin Persönlichkeitsmerkmale wie Selbstdisziplin, Kameradschaft, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit Zahlreiche weitere Informationen: https://lordaerons14.blogspot.de/ Dieser Thread soll euch in regelmäßigen Abständen über die derzeitigen Aktionen und Aufgaben der Garde informieren. Gerne dürft ihr euch hier einbringen, insbesondere, wenn ihr beteiligt wart. Wir planen von Zeit zu Zeit auch CrossRealm-Aktionen und werden euch hier rechtzeitig darüber informieren.Relysos22 2T
2T [Verlassenen-RP] Serverübergreifende Community Finstere Grüße, der Pre-Patch steht vor der Tür und damit auch das neue Community-Feature. Seit nun bald einem Jahr versuche ich das serverübergreifende Verlassenen-Rp voranzutreiben. Die Verlassenen-Community ist manchmal etwas zerstreut und deshalb würde ich gerne dieses neue Feature nutzen, um den Verlassenen besseren Kontakt zu etablierten Gilden zu ermöglichen oder die Einzelkämpfer besser untereinander zu vernetzen. Ich weiß von diversen Gilden auf Aldor und würde mich freuen, wenn sich hier einige als Moderatoren bereit erklären würden. Ich weiß auch, dass dort bereits über dieses Feature diskutiert wurde, aber ich möchte hier vor allem auf die serverübergreifende Vernetzung den Fokus legen. Sobald der Link steht, werde ich ihn hier nachfolgend ergänzen. Gibt es dazu Ergänzungen/Vorschläge? Mit finsteren GrüßenRelysos0 2T
2T [Infos zu RP] Was zuletzt auf der Nachtliga geschah... Seit einer kleinen Weile hat unser "Doppelserver", der früher Forscherliga und Nachtwache war einen kleinen "Wochenbericht", mithilfe dessen sich die Leute informieren können, was in den entsprechenden Wochen auf unserem Server geschah. Hiezu werden von allen Rollenspielprojekten und -gilden entsprechend die Inhalte, die sie teilen können und wollen gesammelt, von uns nur redaktionell (Formulierungen u.ä,) überarbeitet und dann gleichberechtigt gepostet. Mit dieser Information wollen wir ab heute, da auch unser Server nun offiziell den Argus-Metaplotschritt mitgegangen ist, auch hier diesen Bericht wöchentlich teilen für alle, die sich dafür interessieren, was bei uns so passiert. Die bisherigen Berichte kann man unter https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17615662515 sehen. Unser externes Serverforum findet man unter http://nachtliga-forum.de/Alynia55 2T
3T Der Teldrassilspendenmarathon ! Guten Abend/Tag oder Morgen, je nachdem wann Ihr den Post lest ! Wir die Gilde Guardians of Elune vom Server Antonidas EU möchten Euch zu unserem Event am 15.07.2018 einladen. Um den großen alten Baum noch einmal die letzte Ehre zu erweisen laden wir jede/n willigen Anhänger/in Elunes ein, sich uns bei der großen Reise vom Weltenbaum zum Ort allen Übels - Silithus - anzuschließen. Teilnahmebedingungen Stufe 1 Nachtelf Druide (egal ob weiblich oder männlich) Keine Ausrüstung tragen (gar nüschts, wir wollen es uns doch nicht einfacher machen Das Benutzen des Erbstückreittieres ist nicht gestattet Das Benutzen von Gestalten(Katze,Reise,Bär etc und) und das Benutzen von Movementfähigkeiten (Sprinten, Phasenbestie) sind ebenfalls nicht erlaubt Gewinne ? Der oder die beste Läufer/in von Antonidas erhält ein Juwelierpantherchen seiner Wahl, gestiftet von uns. Frewillige unserer Gilde werden Euch über den gesammten Weg begleiten und checken ob ihr euch auch an die Regeln haltet. Das ganze wird auch via Twitch übertragen, falls jemand zuschauen möchte. Start ist um 14:00 Uhr im Startgebiet der Nachtelfen. Anmeldungen nehmen wir gerne entgegen. Entweder unter Ingamenachricht / Briefchen oder an Hinamy#2925 Oder Ihr schickt uns eine kleine E-Mail an tearsofelune@yahoo.com Eure Guardians of Elune Oberbäumchen Evrania PS : Hier gibts nochmal für Euch alles zusammengefasst https://docs.google.com/document/d/1dC6xARsopkj9gRiLj4C7nKALsR8uGtmg_VOuR070ltE/edit?usp=sharingEvrania15 3T
3T [H] Suche RP Hochzeitsplaner/in Ein sichtlich gestresster Blutelf irrt durch Silbermond herum, es scheint als würde er etwas oder jemanden bestimmtes ganz dringend suchen. OOC: Hallo Leute, ich suche für meine Freundin und mich, eine/n RP Hochzeitsplaner/in, die mit uns, unsere RP Hochzeit zusammen plant und veranstaltet. Es wäre schön, wenn sich eine Person mit Veranstaltungen, RP-Events oder in dem Fall mit RP Hochzeiten auskennt oder schon eins veranstaltet hat. Wenn es möglich wäre, würden wir gerne dieses RP-Event, mitte Oktober am liebsten durchführen, wenn es von der Planung und Ausführung uns noch genügen Zeit bleibt, sonst würde ein späteres Datum auch gehen. Ich freue mich über eure Antworten und wir sehen uns im Spiel. *zwinkert*Maschic2 3T
3T Bewerte den Namen über dir - 6 Da ich keinen anderen Thread gefunden haben geht's hier weiter. Franklyn 10/10 passt zu einen Worgen obwohl ich nicht weiß ob Franklyn/lin ein moderner Name ist, trotzdem gut. Paymaru WanderpfotePaymaru960 3T
5T Sommerball Lasset uns die Leichtigkeit des Sommers gemeinsam feiern, tanzend in den lauen Abendstunden in einen märchenhaften Sommernachtstraum. Am 28. Tag des siebten Sommermonats finden wir uns zur achten Abendstunde am Falkenplatz im beschaulichen Immersangwald zusammen. Für das leibliche Wohl wird von verschiedenen Wirten gesorgt sein und auch verdursten sollt Ihr nicht! Auch in diesem Jahr haben sich die Veranstalter einige Überraschungen einfallen lassen. Neben einem spektakulären Feuerwerk von Herrn Gonto, darf man sich unter Anderem auf eine Tanz-Tombola freuen. An einem solch besonderen Abend, solltet Ihr demnach eine entsprechende Garderobe wählen. Waffen sind hierbei unvorteilhaft und werden unter Umständen aus Sicherheitsgründen vom Personal bis zum Verlassen des Festes abgenommen und sicher verwahrt. _______ Ooc: Nach dem großen Erfolg des Sommerballs im letzten Jahr, planen wir auch 2018 jenes Event. Um keine Langeweile aufkommen zu lassen, entfällt jedoch die Kussauktion und wird von einer Tombola als Hauptattraktion ersetzt werden. Auch diesmal ist dies eine Einladung an alle Rollenspieler, auf jeglichen Servern (wie auch das Komitee sich aus Spielern verschiedener Server zusammensetzt). Ihr werdet am 28.07.2018 ab etwa 20:00 Uhr im Gruppentool die Möglichkeit haben euch anzumelden. Zu finden: Dungeonfinder Organisierte Gruppen "RP: Sommerball" Wir freuen uns auf interessierte und motivierte Spieler, die mit uns diese Zusammenkunft erst zu etwas Großartigem machen können! Auch Neulinge und Spieler, die mal neugierig sein möchten, sind gern gesehen. Auch wer Lust hat sich einer Aufgabe zu stellen oder Ideen beitragen möchte, hat im Vorfeld hier die Möglichkeit. Eine Sicherheitsmannschaft und Kellner sind gern gesehen! Bei Fragen meldet Euch hier, oder schreibt mich im Spiel an. Herzliche Grüße, SalandriaSalandriá8 5T
11. Jul Llew Llaw Arian; Aus dem Leben eines Druiden Obwohl dies nicht die erste Geschichte ist die ich schreibe/schrieb, ist es dennoch meine erste die sich im WoW-Universum abspielt, und auch die erste welche ich in der Ich-Form schreibe. Viel spass beim lesen und seid bitte gnädig zu mir, (wenns gefällt folgt die Fortsetzung schon bald ;-) ________________________________________ Llew Llaw Arian; Aus dem Leben eines Druiden Kapitel 1; Der Fremde ( Teil 1 ) Es war eine sternklare Nacht, hoch am Himmel schrie ein Käuzchen, und das Pochen eines hungrigen Spechtes erfüllte den dunklen Wald. Der kühle Nachtwind zerzauste mein langes schwarzes Haar indem sich bereits die ersten silbernen Strähnen zeigten. Ich öffnete das schlichte Band, bändigte meine wilde Mähne verknotete es neu. Der zarte Duft wilder Waldkräuter drang an meine geschärften Sinne und brachte mich zum Niesen. Mein treuer Swar, Begleiter, Freund und Reittier gleichermaßen, der neben mir friedlich döste blinzelte kurz. Seine bernsteinfarbenen Augen funkelten mit dem zarten Licht der Sterne um die Wette. Rasch versenkte ich meine Hand in sein dichtes dunkles Fell, ich spürte das feine Zittern seines zum Angriff gespannten kräftigen Körpers. Die leisen Worte die ich murmelte beruhigten den großen Wolf er gähnte herzhaft, vergrub seinen Fang wieder unter den Pranken, schloss seine Augen und döste weiter. Da die steife Brise zunahm, schloss ich meinen Umhang enger um den Körper und zog die Kapuze tief in mein Gesicht. Die Kälte zwickte an der alten Narbe welche sich über meine linke Gesichtshälfte zog, und erinnerte mich an meine eigene Unfähigkeit mit dem Schwert umzugehen. An jenem Tag tauschte ich jegliche Klingenwaffen die ich besaß, gegen meinen geschnitzten Ebereschenstab. Nun ja beinahe jede, denn an meinen Gürtel welcher meine schlichte Druidenrobe zusammenhielt, steckte meine Kräutersichel. Sie war schlicht, besaß eine scharfe gekrümmte Schneide und einen einfachen unverzierten Holzgriff. Es ist mein wichtigstes Handwerkszeug als auch mein Rangabzeichen, und ich fragte mich selbst ob ich jemals eine verzierte Kräutersichel tragen würde, das Zeichen eines Erzdruiden. Wie so oft in sternklaren Vollmondnächten saß sich am See unweit meiner Hütte, lauschten dem wispern des Windes in den Baumkronen und den anderen Stimmen der Natur. Ich genoss die Abgeschiedenheit und Einsamkeit in den Tiefen des Dämmerwaldes. Nur selten besuchte ich die Städte der Menschen, Nachtelfen und Zwerge. Manchmal jedoch bot ich meine Kräuter, Tinkturen und Salben in den Ortschaften feil, denn selbst ein Druide, ein ‚verrückter Einsiedler‘ wie mich böse Zungen auch nannten, benötigte gewisse Utensilien um sich das Leben angenehmer zu machen. Ich betrachtete das Spiegelbild des Vollmondes im ruhigen Gewässer, und sann über den Sinn des Lebens nach. Ich beobachtete das kräuseln des Wassers wen ein Fisch nach einem Insekt schnappte, und lauschte dem leisen Tapsen und Plätschern, wenn die Wildtiere ihren Durst stillten. Die Vergangenheit drang in mein Gedächtnis, ich akzeptierte die Gegenwart und fragte mich wie meine Zukunft wohl sein Würde, wie die Zukunft unserer Welt wohl sein würde, jetzt da sich der alte Feind immer mehr rührte. Meine Gedanken schweiften in die eigene Vergangenheit ab; Meine Eltern gaben mir den Namen Llew Llaw Arian. Ich wurde als zweiter Sohn eines gilnearischen Gutbesitzers geboren. Doch wie so viele unserer Landsleute, floh meine Familie aus Gilneas und verlor Besitz und Titel. Im Land der Nachtelfen fanden wir schließlich Zuflucht und auch eine neue Heimat. Mein Vater verdingte sich als Schmied und meine Mutter als Näherin. Mein älterer Bruder Gormal starb in jungen Jahren. Ein Jagdunfall kostete ihm das Leben, so hieß es, aber ob dies wirklich die Wahrheit war…? Im Alter von nur vierzehn Sommer nahmen die Nachtelfen mich zu sich. Der Erzdruide Dhwetan Duir erklärte meinen Eltern, dass ich eine besondere Gabe besäße, und so wurde ich von den Spitzohren zum Druiden ausgebildet. Doch dies alles geschah vor langer Zeit, es scheint mir fast, dass es in einem anderen Leben war. Als mein Lehrer, der Erzdruide Dhwetan Duir vor einigen Jahren meine Grundausbildung als beendet erklärte, und mich zum Abschluss in die Kunst der Gestaltwandlung einweihte, entschied ich das blühende Teldrassil mit seinen heiligen Hainen zu verlassen. Lange wanderte ich auf Azeroth umher, bis ich schließlich in den Dämmerwald gelangte, den kleinen verborgenen See fand und an seinen Ufern meine beschiedene Hütte errichtete. Hier fand ich auch meine Freunde Swar und Croy. Swar war damals ein verlassener scheuer, und halb verhungerter Wolfswelpe. Croy, den ich bisher nicht erwähnte, war auch damals bereits ein unverschämter, frecher Rabe, der alles stahl was nicht Niet-und Nagelfest war. Irgendwann, entschloss er sich wohl, dass er sich nicht länger meinem Zorn aussetzen wollte, und wich mir nicht mehr von der Seite. Es liegt wohl an meinem sanften Gemüht, dass ich dieses unverschämte Vogelvieh trotz allem in mein Herz schloss… So in Gedanken versunken, warf ich einen flachen Stein in das Wasser und beobachtete wie er über den stillen klaren See hüpfte. „Eins, Zwei, Drei, Vier, Fünf…“ Zählte ich leise und bewunderte wie die gebildeten Ringe grösser wurden und ineinander übergingen… Ein weiteres Wunder der Natur dachte ich und ich wurde von einem tiefen inneren Frieden erfüllt. Plötzlich spürte ich Swar’s feuchte Schnauze die mich anstupste. Ich legte ihm fragend meine Hand auf den schweren Wolfskopf. Er blickte mit seinen bernsteinernen Augen in die meinen die von derselben Farbe sind. Ich schärfte meine Sinne, und da vernahm ich ebenfalls das leise wimmern und stöhnen welches aus meiner Hütte drang. „Verdammt…ich habe den Fremden beinahe vergessen. Danke mein Freund… komm wir sollten nach ihm sehen.“ Meine Vergesslichkeit verfluchend stampfte ich leise zur Hüttentür und trat in mein beschiedenes Heim. Meine Behausung bestand nur aus drei Räumen, den Koch-und Wohnbereich, ein kleines Schlafzimmer und einen winzigen Vorratsraum wo ich Lebensmittel und die fertigen Kräutertinkturen und Salben aufbewahrte, und auch meine gesammelten Kräuter trocknete. Die Räume wurden durch einfach schwere Sackleinentücher unterteilt. der junge Mann lag stöhnend auf einem einfachen Nachtlager, dass ich ihm bereitet hatte und wälzte sich ins einem unruhigen Schlaf von einer auf die andere Seite. Ich erschrak als ich seine schweißnassen flachsfarbenen Haare sah und verfluchte mich erneut als ich entdeckte, dass die Verbände mit hellrotem Blut befleckt waren. Dem jungen Fremden, ich schätzte ihn an die siebzehn Sommer alt, wandte sich in Krämpfen, das klappern seiner Zähne liesen mir alle Haare zu Berge stehen. Einige seiner frisch versorgten und vernähten Wunden schienen wieder aufgebrochen zu sein. Trotz allem hatte er Glück, denn die Verletzungen stammten lediglich von Waffen und rührten nicht von Bissen der wilden Worgen her. Dennoch quälten ihn offensichtlich starke Schmerzen und hohes Fieber peinigte seinen Körper. „Ruhig Junge…“ zischte ich eindringlich und versuchte ihn zu beruhigen. Trotz seiner Schwäche und Pein, oder gerade deswegen, waren seine Kräfte enorm. Um ihn vor sich selbst zu schützen, blieb mir nichts anderes übrig als den Jüngling mit einigen feinen Ranken ans Lager zu fesseln. Leise sprach ich die dafür nötigen Worte und augenblicklich sprossen Ranken aus der Erde und schlangen sich sanft um den Körper des Verletzten. Mit einiger Mühe gelang es mir, ihm einen schmerzlindernden, fiebersenkenden und beruhigenden Kräutersud einzuflößen. Die Wirkung setzte erstaunlich schnell ein, sein Atem ging schon bald ruhiger und das Beben seines geschundenen Körpers ebnete ab. Behutsam wickelte ich die Verbände um seine Glieder ab, wusch und versorgte die nässenden Wunden und legte ihm saubere Verbände an. Der Fremde stöhnte leise unter den Schmerzen die ich ihm bereiten musste denn einige der Nähte waren durch seine unkontrollierten Bewegungen zerrissen und ich war gezwungen die Wunden erneut zu vernähen. Als ich fertig war legte ich eine dicke Decke über den Fremden und musterte ihn besorgt.Llewllaw122 11. Jul
09. Jul [Die Aldor: Troll-RP] Amanzasi IC: Yia'jizu schüttelte leicht den Kopf als er einige Aman'zasi zu der Stelle führte, an der er mit seinem alten Trupp vor einigen Tagen auf das Lager der Elfen gestossen war. Als die Trolle sich für einen Angriff entschieden hatten, im Vertrauen auf ihren Befehlshaber, sah er schon ihr Scheitern. So hatte er sich von ihnen abgewandt und davon gestohlen. Stille herrschte unter den Amani, welche in den Ästen am Waldesrand verborgen waren. Hier brauchte es keine Worte um zu verstehen. Yia'jizu musterte Qul'zan, den Truppführer der Aman'zasi, sah er da etwa Verachtung in seinem Blick? Der Waldtroll trug eine Kriegsbemalung, welche einem Totenschädel glich. Lederbänder geschmückt mit Klauen, Knochen und Federn waren um den Leib Qul'zans gewunden. Vor ihnen lag ein Schlachtfeld, dem man die Intensität des Gemetzels noch deutlich ansehen konnte und das ihre Brüder unterlegen waren. Der Waldtroll machte eine herwinkende Geste, sogleich löste sich jemand aus den Schatten der Bäume. „Pirscherin, du bleibst zurück und hältst die Aug'n off'n.“ Die junge Schattenpirscherin nickte stumm und verzog sich wieder tiefer in das Geäst der Bäume. Der Rest der Gruppe wandte sich schliesslich ab und zog wieder dem Lager in Zeb'Tela entgegen. Den Trollen war klar, was dies bedeutete. Die Wälder würden schon bald einmal mehr unsicher werden, man musste sich vorbereiten. Blut würde fliessen und die Schatten der Wälder würden sie nur noch kurz verbergen. Qul'zans Gedanken überschlugen sich. Es schien, als seien die Elfen schon auf der Lauer, so verfluchte er jene, welche sie aufgescheucht hatten. Aber es änderte nichts, sie mussten bereit sein. Sie würden für ihr Land kämpfen. Zu einer anderen Tageszeit wäre den Kriegern vom Lager her der Duft von frisch zubereiteten Mahlzeiten entgegen gestiegen, doch zu dieser Stunde lag das Dorf ruhig und trügerisch friedlich da. Sofort nach ihrer Ankunft rief Qul'zan seine Berater zu sich und verkündete: „Die Landräuber dring'n wieder auf unser Land vor. Schein'n nicht zu viele zu sein, sie werd'n aber unsere Spur aufnehm'n. Alle, die ihr Ritual noch vor sich hab'n, auch jedes Weib mit einem Welp'n werd'n uns verlass'n. Wir könn'n sie nicht bewachen und durchfüttern, darum schicken wir sie hinter die Mauern von Zul'Aman, wo sie sicher sind.“ Der muskelbepackte Berserker machte eine Pause und lies seine Worte wirken. Er war sich klar darüber, dass bald Trolljäger einfallen könnten und dass die kleine Siedlung nur wenig Schutz bot. Sie waren verwundbar, doch noch immer Amani, also schickte er jene, welche nun eine Last waren, zum verbliebenen Rest des stolzen Stammes der Amani. „Lasst uns den Loa Opfer bring'n, damit sie uns Kraft schenk'n für den Kampf.“ Bis tief in die Morgenstunden beriet er sich mit seinen Vertrauten, während grosse Feuer angefacht wurden, um die sich nach und nach die Krieger versammelten, als die alten Geistertrommeln, gespielt wurden und uralte Kriegsgesänge durch das Lager hallten. Es hiess, die Trommeln enthielten die Geister ihrer einstigen Träger, die in ruhmreichen Schlachten gefallen waren und nun ihre Brüder erneut zum Kampf riefen. Die Amani würden folgen. Nach genügend Zeit, als das Dorf für befestigt genug und gesichert befunden worden war, wurde verkündet, dass alle Waldtrolle wieder aus den Mauern Zul'Amans herbei kommen konnten. Aldor Wiki: http://diealdor.wikia.com/wiki/Amanzasi?Qulzan56 09. Jul
09. Jul [A-RP-Forscherliga/Nachtwache] Markt in Sturmwind Am frühen Morgen des 10. Tages des 6. Monats sieht man einen schlacksigen, großgewachsenen Mann mit vollem blonden Haar durch Sturmwind wandern. In seiner rechten Hand befinden sich unzählige Pergamente, die er aufgrund der Menge nur mit Mühe halten kann. In der linken Hand befindet sich ein kleines Köfferchen, welches er immer zu Boden stellt, wenn er sich vor einer der vielen Anschlagtafeln der Stadt befindet. Sorgfältig nimmt er eines der Pergamente vom Stapel und beginnt zu hämmern und zu klopfen. Ob die Nachteulen unter den Bewohnern Sturmwinds davon begeistert sind? Pünktlich zur Mittagsstunde hängen an sämtlichen Anschlagtafeln der Stadt die folgenden Plakate: Markt in Sturmwind 8. Tag des 7. Monats – Beginn: 18. Glockenschlag Hört, hört, Bürgerinnen und Bürger Sturmwinds! Der Markt kommt wieder in die Stadt! Kauft, speist und trinkt! Erfreut Euch an den Waren der Kaufleute aus Nah und Fern! Kehrt zum 18. Glockenschlag auf dem Kathedralenplatz ein und erfreut Euch am bunten Markttreiben im schönen Sturmwind! Es winkt eine einzigartige Auswahl an Waren aus ganz Azeroth, während die Mutigen und Könner unter Euch sich beim Bogenschießwettbewerb zum 19. Glockenschlag beweisen können. Es winkt ein großer Preis für den Gewinner! Nochmal in Schön: http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=fd55ff-1528625452.jpg PS: Für einen Invite (für andere Server) erreicht ihr mich am 8. Juli ab 16.45 Uhr über den Charakter "Énzo-DieNachtwache".Coleen2 09. Jul
08. Jul [Allianz][RP Nachtliga] Orden der Dalanari UPDATE (Stand: 28.06.2018) Allgemeine Informationen zum Orden (IC) Der Orden der Dalanari entstand während des Krieges der Ahnen und wurde von den Angehörigen einiger Wachregimenter gegründet und hat sich später dem Zirkel des Cenarius angeschlossen. Er war zum Beispiel auch an dem darauffolgenden Krieg gegen die Satyrn, dem Krieg der Sandstürme, dem 2. Krieg gegen die brennende Legion (auch Dritter Krieg genannt, an der Seite von Horde und Allianz) sowie alle weiteren Konflikten einschließlich des Krieges gegen den Lichkönig in Nordend beteiligt, bei dem dieser besiegt wurde. Das Wappen des Ordens selbst: Eine Mondgleve mit einer Bärentatze im Zentrum. Jeder Dalanari trägt es an seiner Brust. Der blaue Wappenrock zeigt zudem den Baum Nordrassil, der sie als Angehörige des Zirkels erkennbar macht. Einer der Gründer des Ordens ist der Kaldorei Dalanare Sternenstaub, aus dessen Vornamen sich auch der Name des Ordens ableitet. Seine Soldaten hatten diesen Namen einstimmig vorgeschlagen, um dem Gründer Respekt zu erweisen. Dieser war zu bescheiden, um dies zunächst annehmen zu wollen, aber willigte dann ein. Dennoch erfüllt es Dalanare mit Stolz. Lange Zeit war er der Kommandant des Ordens, wählte dann jedoch einen anderen Weg. In einer Zeremonie des Zirkels des Cenarius übergab er das Kommando an seine Enkeltochter Avalora Sternenstaub und beförderte sie in den Rang eines Oberleutnants. Dies wurde vom Zirkel bekräftigt und bestätigt. Die Dalanari waren in der Vergangenheit ein militärischer Orden innerhalb des Zirkels des Cenarius und nur ihm Rechenschaft schuldig. Der neuerliche Angriff der Legion hatte jedoch gezeigt, wie wichtig die Zusammenarbeit war. Aufgrund der Berichte vom Kreuzzug nach Argus entschieden der Zirkel des Cenarius sowie der Tempel in Darnassus deshalb, dass auch die Dalanari mit den Schildwachen noch enger verbunden werden sollten. So kam es, dass die zugeteilte Mondpriesterin Arilean Mondnebel seitens des Tempels den Befehl erhielt, eine Einheit von Schildwachen zu kommandieren. Als Zeichen der Verbundenheit tragen auch die Schildwachen die Farben der Dalanari. Die Schildwacheneinheit untersteht laut Verfügung von Tempel und Zirkel dem Oberbefehl von Avalora Sternenstaub, mit Arilean Mondnebel als Vertreterin und Beraterin. Dass Avalora selbst keine Schildwache ist, stellt somit kein Problem dar. Aufgrund dieser Veränderungen wurde Avalora Sternenstaub in den Rang einer Kommandantin erhoben. Sie selbst änderte die Ränge innerhalb des Ordens, um sowohl dem Zirkel als auch der Schwesternschaft gerecht zu werden. Das Hauptquartier des Ordens der Dalanari befindet sich in Feralas in der Mondfederfeste. Da die Dalanari und die dortigen Schildwachen von Anfang an, eng zusammenarbeiteten, ändert sich nach der Verfügung seitens der Schwesternschaft und des Zirkels nichts. Es gibt noch ein Außenpostenbüro mit weiteren in Planung. Der Hauptaußenposten befindet sich in Sturmwind (Büro) und im angrenzenden Dämmerwald im Zwielichthain (eigentlicher Außenposten). Völker innerhalb des Ordens Der Orden besteht überwiegend aus Nachtelfen. Jedoch sind auch Worgen gern gesehene Mitglieder. OOC Was stellen wir dar? Wir sind ein militärischer Orden, was sich auch widerspiegelt. So gibt es militärische Ränge, Befehle und dergleichen. Es gibt aber auch Möglichkeiten, die militärische Strenge mal außen vor zu lassen. Wer kein Problem damit hat, sich zwischendurch auch mal rumkommandieren zu lassen, kann gerne mitmachen. Es wird darauf geachtet, dass es nicht übertrieben wird. Was ist mit Zivilisten? Wir haben auch Platz für Charaktere, die nicht zwangsläufig Soldat sein wollen. Jede Einheit benötigt zivile Angestellte, die zum Beispiel für das leibliche Wohl sorgen oder sich um die Rüstungen und Waffen kümmern. Was ist mit RP-Anfängern? Anfänger sind herzlich willkommen. Egal ob Unterstützung bei der Charaktergeschichte oder Nachfragen in Bezug auf Lore, wir bieten jede mögliche Unterstützung an. Bilden wir auch Charaktere aus? Das tun wir. Die Ausbildung erfolgt entweder nach einer Art Ausbildungsplan oder spontan, falls euer Charakter etwas Bestimmtes erlernen will. Wo sind wir zu finden? Zu finden sind wir auf Seiten der Allianz. Der Orden hat seinen Hauptsitz in Feralas in der Mondfederfeste. Jedoch verfügt er über ein Außenpostenbüro in Sturmwind. IC sind wir überwiegend in Sturmwind anzutreffen, um unseren Verbündeten dort beizustehen oder einfach nur, um die Kontakte zu pflegen. Das bedeutet aber nicht, dass wir die ganze Zeit in Sturmwind sein müssen. Welches Rassen nehmen wir auf? Nachtelfen Worgen Welche Klassen nehmen wir auf? Krieger Jäger Schurken Druide Priester Mönch Magier (z.B. als zivile Berater in magischen Angelegenheiten) Welche Klassen nehmen wir NICHT auf? Todesritter Dämonenjäger Hexenmeister Wen könnt ihr ansprechen? Ansprechpartnerin bin in erster Linie ich (Avalora-DieNachtwache). Ihr könnt natürlich auch jedes andere Gildenmitglied ansprechen. Wie könnt ihr uns erreichen? Hier habt ihr mehrere Möglichkeiten: 1. Ihr schreibt oder spielt uns ingame an. 2. Ihr erstellt im Nachtliga-Forum einen neuen Beitrag unter „Bewerbungen“ Link zum Forenbereich: http://nachtliga-forum.de/index.php?f=1662 Wollt ihr erst etwas mehr über den Orden erfahren oder solltet ihr vorab Fragen haben, dann könnt ihr auch einfach eine PN an Avalora-DieNachtwache schreiben. 3. Ihr erstellt auf unserem externen Forum einen neuen Beitrag unter „Werdet ein Streiter des Ordens“ Link zum externen Forum: http://www.dalanari.de/ Auch hier habt ihr nach Anmeldung die Möglichkeit, eine PN an Avalora zu schreiben. 4. Ihr schreibt mich über meinen Battletag an: Carilean#2479 Haben wir eine Wiki-Seite? Ja, haben wir. Dort könnt ihr mehr über den Orden erfahren. Link: http://forscherliga.wikia.com/wiki/Orden_der_DalanariAvalora19 08. Jul
08. Jul Hexenmeister RP Moin, ich plane/bin dabei mir einen Hexer für's RP zu basteln. Mein erster Plan: ein Untoter auf dem KdV-Verband. Durch meine anderen Chars dort weiß ich, dass Open-RP recht wenig (außer Silbermond^^) vertreten ist. Da kam mir der Gedanke zum Menschen-Hexer. Nun die Frage: Wie sieht's mit aktiven Hexer Gilden/Gruppierungen aus? Sowohl KdV als auch Die Aldor. Die Ergebnisse der Sufu sind leider von 2015 und weiter zurück. Danke im voraus :) Gruß ThatcherThatcher1 08. Jul
08. Jul Die RP-PvP-Community Die einen oder anderen haben sicher schon meine Sichtweisen zu Rp-PvP hier im Forum lesen können und ich frage mich, wieso es mir selbst noch nicht früher eingefallen ist. Viele Rollenspieler haben sie bereits erlebt: epische Rp-Schlachten, die nicht nur Allianzler oder Hordle, sondern sogar teilweise Server zu Fall gebracht haben. Natürlich gibt es diese auch in sehr schönen kleineren Varianten, aber nichtsdestotrotz scheint diese Art des Rollenspiels stark zurückgegangen zu sein. Mit Battle for Azeroth kommen zahlreiche neue Features hinzu, die das World PvP, wie wir es kennen, endlich ein wenig verändern. Auch die Ausrüstung wird nicht mehr so stark ins Gewicht fallen und CrossRealm-Aktionen werden leichter denn je. Ich möchte deshalb diesen Anlass nutzen, um die Spieler zu sammeln, die nach wie vor noch Interesse an solchen Schlachten haben. Versteht mich nicht falsch: Es geht mir nicht nur um gegenseitiges Köpfe einschlagen. Wer schon einmal dabei war, der weiß, dass das nur ein Bruchteil der Zeit ausmacht. Vielmehr geht es mir um die die großartige Atmosphäre mit viel Nervenkitzel, die bei solchen Events entsteht und selten in Vergessenheit gerät. Den klassischen Rp-PvP-Server wird es in naher Zukunft nicht mehr geben und von daher sollten wir andere Formen nutzen, um uns zu organisieren. Hinzu kommen zahlreiche Spieler, die vielleicht auf anderen Servern ihr Zuhause gefunden haben, aber denen es bei dem Gedanken zum Griff zur Klinge in den Händen juckt. Machen wir es kurz: Wer Interesse an RP-PvP hat, ist herzlich eingeladen dem Link zu folgen und Teil der RP-PvP-Community zu werden: https://blizzard.com/invite/rndnVtwpG Ziel der Gruppe soll es sein, sich besser gemeinsam abstimmen zu können für Rp-PvP. Sei es, um Regelwerke zu besprechen oder einfach um nach Verstärkung für die eigene Seite zu suchen. Natürlich kann auch ganz allgemein über diverse Erfahrungen gesprochen werden. Wichtigster Punkt wird aber die fraktionsübergreifende Kommunikation ingame sein, die die Organisation hoffentlich stark erleichert.Relysos9 08. Jul
06. Jul Voidelfen und Blutelfen Gilde? Wäre das möglich? Die können mit einander reden (Muttersprache). Für /Trade wäre es natürlich unmöglich, aber für Events und Gespräche doch .Kèmentari7 06. Jul
05. Jul [H-Aldor] PYRIT - Ein Konzern des Bilgewasserkartells Kurzübersicht Gildenname: PYRIT RP-Ausrichtung: Handel, Kampf, Goblinkultur, moralische Flexibilität Rassen: Jede, sofern passend Klassen: Keine Paladine, Druiden, oder (nicht-goblinische) Schamanen Ansprechpartner: Tazzik (in-game) // Fortune#0093 (Discord) Discordserver: https://discord.gg/yeGyRcz OOC - Wobei handelt es sich um PYRIT? PYRIT ist ein Mischkonzern des Bilgewasserkartells, welcher kurz nach dem Fall der Legion ins Leben gerufen wurde. Geführt von Tazzik Windmünze deckt das Konglomerat verschiedene Geschäftsbereiche ab (Rohstoffe, Immobilien, Waffen), und unterhält eine eigene Privatarmee aus firmenfinanzierten Söldnern, die sich der Sicherheit der Gesellschaft, der Bergung wertvoller Handelsgüter und der Ausschaltung von Bedrohungen widmen. An erster Stelle steht stets der Profit. An zweiter Stelle steht die Loyalität zur Horde. Als Gilde widmet sich PYRIT zum einen dem öffentlichen Handels-RP - sei es in Orgrimmar, mit befreundeten Gilden oder zu etwaigen RP-Events - während sie zum anderen regelmäßige lang- sowie kurzfristige Plots unterhält, die sich überwiegend an aktuellen Content richten und diesen mit einer Prise goblinischen Humors kombinieren. IC - Geschichte und Leitbild von PYRIT Die PYRIT-Marke wurde bereits vor langer Zeit in Form der (inzwischen aufgelösten) Söldnergesellschaft “Pyritfaust” unter Tazzik Windmünze ins Leben gerufen. Ihre Eigenständigkeit erhielt sie jedoch gegen Ende des Krieges, als sich “PYRIT Rohstoffe” im Brachland etabliert hat. Zwischenzeitliche erholte sich das Unternehmen “Schwefelmünze Immobilien” von den Schäden, die es durch die Dämonen erlitten hatte. Da die Gesellschaft bereits lange vor dem Kataklysmus von Tazzik gegründet wurde und er noch immer sämtliche Rechte daran besitzt, benannte er sie offiziell in “PYRIT Immobilien” um und gründete “PYRIT Holding” als Muttergesellschaft der Vereinigung. Somit war der Konzern geboren. Mittlerweile traten Probleme beim bilgewässer Waffenhersteller “Federlunte GmbH” auf. Der Geschäftsführer Pozzo Federlunte kam Berichten zufolge bei einem tragischen Betriebsunfall ums Leben, womit die Gesellschaft in die Hände seiner unerfahrenen Tochter Klicksi Federlunte fiel. Tazzik nutzte dies zu seinem Vorteil und “rettete” das Unternehmen vor dem Untergang, indem er dieses aufkaufte und zu PYRIT Munitions umbenannte. Rein offiziell ist es das höchste Ziel von PYRIT, die Interessen der Horde und des Bilgewasserkartells zu vertreten, indem diesen Rohstoffe, Bewaffnung und Behausung zur Verfügung gestellt werden. Selbstverständlich wird jedoch auch ein sehr hoher Wert auf Gewinnmaximierung und Expansion des Konzerns gelegt, indem Unternehmen aus bisher noch unbesiedelten Wirtschaftszweigen übernommen werden. Um jene Ziele auch zu erreichen, werden oftmals skrupellose - und manchmal sogar illegale - Methoden verwendet. Aufgrund der Verschiedenheit der Tochtergesellschaften wird bei der Corporate Identity der höchste Fokus auf das optische Erscheinungsbild gelegt: Ein tiefschwarzer Schriftzug auf gelbem Hintergrund. ... IC - Konzernstruktur PYRIT Holding bildet die Muttergesellschaft des Konzerns, welche sich mit der Organisation und Finanzierung der Tochtergesellschaften beschäftigt. Des Weiteren stellt sie ihnen Sicherheitskräfte in Form der PYRIT-Privatarmee zur Verfügung: Angeheuerte Söldner, die fest unter PYRIT Holding angestellt sind. PYRIT Rohstoffe widmet sich dem Abbau von Eisenerz im Brachland und der Förderung von Azerit in Silithus unter der Aufsicht goblinischer Schamanen, welche in Kooperation mit den hiesigen Elementaren arbeiten. PYRIT Immobilien ist ein Immobilienunternehmen mit Sitz in Azshara, welches sich hauptsächlich dem Wiederaufbau des Landes nach der Invasion der Legion widmet. PYRIT Munitions ist ein Industrieunternehmen mit Sitz in Azshara, welches den Fokus auf Produktion von Waffen und Sprengstoffen legt. Obwohl es verschiedene Organisationen - mitunter das Bilgewässer Bataillon - direkt beliefert, hält es auch eine Präsenz für den direkten Vertrieb im Bilgewasserhafen und in Orgrimmar aufrecht.Tazzik2 05. Jul
05. Jul Suche RP-Gilde!(Die Aldor) Hallo zusammen, ich suche seid langem nach einer vernünftige RP-Gilde wo man zusammen Rollenspiele betreibt die auch Spaß machen und Abwechslung bieten. (Bevor einer fragt oder ein Missverständniss auftritt..dieser Charakter ist ausschließlich für Rollenspiel da.) In den meisten Gilden wo ich vorher drin war, war meistens keiner Online..oder man hat nie zusammen RP gemacht oder nichtmal Dungeons oder Quests.. Wenn ihr welche kennt oder eine Idee habt, nehme ich sie gerne an ^-^ lg KaeriKaeri1 05. Jul
04. Jul Der Dämonenjäger im Rp (NACH Legion) Huhu liebe Wow-Mitrpler, Ein paar Mitspieler und ich haben uns gefragt wie in erster Linie die Legion nach Ihrem gleichnamigen Addon aufgestellt ist. Die Führung ist futsch bzw. eingesperrt doch hat die Legion es auch in der Vergangenheit mehr als ein mal geschafft solch Situationen noch zu entfliehen oder selbige zu umgehen. Blizzard hält sich dabei (meines Wissens nach) wie imemer nach einem Addonn eher bedeckt zu. Da die Legion jedoch auf unzähligen Welten aktiv war kommen wir jetzt zum Titel der Überschrift. Wir kamen zu dem Resümee, dass die Dämonenjäger nun eher wieder wie früher agieren und eher allein die "Reste" der Legion jagen und aufspüren. Wie seht Ihr das oder könnt Ihr gar genauere Angaben machen, die wir Volt. Übersehen haben? Beste GrüßeGlivion10 04. Jul
03. Jul G.P.S. Gnom/Goblin Portal Service Hallö. Hier mal wieder ein bisschen random Mist von mir. Vorab, die Idee ist eher so ein Gedankenspiel nebenbei und nicht wirklich ernst gemeint. Nur so halb ernst. Die Überlegung ist, inwiefern ein solches Unternehmen (zum Beispiel als Gildenname) auf einem RP-Server tragbar ist. Mal von dem Witz der Abkürzung abgesehen (ich glaube nicht, dass ich das hier näher ausführen muss, es wird schon jeder wissen, woher das Kürzel entlehnt ist*) denke ich eher über die Funktionalität nach. OOC ist es sicherlich eine nette Idee, auch wenn der Portalservice nicht mehr soo wichtig und gefragt ist wie früher. Ab und an kommt es dennoch vor. Und ja, Portale sind nicht mehr so kostenintensiv wie sie mal waren. Aber man kann es ab und an noch sehen, dass die Portalschlam... die Magier für ihre Dienste mit einem Trinkgeld entlohnt werden. Insgesamt eine, wie ich finde, witzige Idee für beispielsweise eine Bankgilde. IC sieht es wohl ein bisschen anders aus und da ist so mein Knackpunkt. Auch wenn es enginetechnisch so umsetzbar ist (und ich glaub wir alle wissen, wie gerne ich Dinge einbinde weil sie halt durch die Engine verfügbar sind), wie störend wäre ein solcher Gildenname zum Beispiel? Oder ein Charakter, der das OOC des Portal stellens mit dem IC der Klasse verbindet, weil es halt grade passiert? Bevor sich jetzt Jemand am G.P.S. aufhängt: Nein, ich bevorzuge dann schon die ausgeschriebene Variante. G.P.S. dient nur dem Clickbait. >:D ** (Und ist ein bisschen der Tatsache geschuldet, dass ich so überhaupt erst auf die Idee kam, darüber nachzudenken.) * https://de.wikipedia.org/wiki/Global_Positioning_System ** Wer sich trotzdem dran aufhängt bekommt das als Zitat zur Antwort zurück. Mir gehts wirklich NICHT um das Kürzel sondern um die Idee, das OOC-Portal nicht OOC zu stellen, nur weil man grade angewhispert wurde ob man eins stellen kann. Finde, solche spontanen Sachen können ruhig auch IC einen Platz bekommen. Zerstört ja niemandem nachhaltig das RP, außer vielleicht dem Ich-bin-grad-OOC-RPler, der das Portal haben wollte. Finde ich zumindest.Zweifeuer3 03. Jul
01. Jul [H-RP][Troll][Militär][Aldor] Sturmspeere Verzeichnis 1. Kurzübersicht 2. Werbeeinleitung 3. Wer sind die Sturmspeere? 4. Struktur 5. Wen suchen die Sturmspeere? 6. OOC-Anforderungen 1. Kurzübersicht Name: Sturmspeere Fraktion: Horde/Dunkelspeere Art des RPs: Militär, sekundär Lager-RP Wo: Sen'jin/Echoinseln, Missionen Rassenbeschränkung: Hordefreundliche Trolle, vorrangig aber Dunkelspeere Klassenbeschränkung: Keine IC-Todesritter Kontaktpersonen: Lacobi, Kînja, Zajzea Trainingstag: Montags 20:00 Uhr, Echoinseln. Dieser ist bekannt und darf genutzt werden um IC Kontakt aufzubauen.(Nach dem Training meist in der Taverne anzutreffen) Discord: https://discord.gg/9PJJj96 (eine Gast-/Partnerrolle ist verfügbar) ... 3. Wer sind die Sturmspeere? Die Sturmspeere sind eine Dunkelspeereinheit aus Sen'jin, welche sich vorrangig mit Militär-RP im Sinne des Jagdkampfes/der Guerillataktik auseinandersetzt. Dies beinhaltet das RP von; - Missionen (eigene Events, Großplots) - Training auf den Echoinseln - Entspanntes Rollenspiel in Sen'jin - Das Zusammenspiel mit anderen Gilden, Spielern und Projekten Der Rest ist dem IC-Teil zu entnehmen. Bei weiteren Fragen wendet euch an die in der Kurzübersicht genannte Leitung. 4. Struktur Sturmklinge Die oberste Stellung der Sturmspeere. Hier liegt die Befehlsgewalt und die Verantwortung über die Einheit. Entscheidungen werden von der Leitung getroffen. Dieser Rang kann nur von einem Dunkelspeer besetzt werden. Sturmjäger Sollte die Leitung nicht anwesend sein, so kümmern sich die Sturmjäger um die oben genannten Punkte und sind als Ansprechpartner aufzusuchen. Zudem kümmern sie sich um die Ausbildung der unteren Ränge und stehen beratend an der Seite der Sturmklinge. Dieser Rang ist Dunkelspeeren vorbehalten. Sturmspeer Offensichtlich ein vollständiges, respektiertes Mitglied der Sturmspeere. Ab diesem Rang tragen die Mitglieder eine festgelegte Prunkrüstung auf offiziellen Anlässen. Dieses Mitglied hat sich bereits vor der Führungsebene bewiesen und manchmal übernehmen sie zusätzliche Aufgaben(-felder). Anwärter Interessenten, welche sich noch beweisen müssen. Der Umgang kann deutlich rauer sein und ihr Wort zählt nur wenig. Manchmal befinden sie sich in ihrer Ausbildung. 5. Wen suchen die Sturmspeere? Kriegerische Konzepte, wie die Kopfjäger, Axtwerfer, Fallensteller oder Berserker. Charaktere aus der Voodookaste oder aber Heiler können wir begrenzt in unsere Reihen aufnehmen. Dabei sollte es sich hauptsächlich um Dunkelspeere handeln, allerdings nehmen wir auch Trolle hordefreundlicher Stämme (Bruchhauer, Splitterspeere) auf. Konzepte, welche wir nicht aufnehmen (können) sind beispielsweise: - Schattenjäger - Zivile Konzepte (wie Bürger etc) - Hochrangige Mitglieder der Horde - hordeneutrale/feindliche Trolle 6. OOC-Anforderungen Wir fordern nicht die Mitgliedschaft des Maincharacters, allerdings wünschen wir uns eine gewisse Grundaktivität. Wie jede andere Gilde fordern wir Konsequenz, Loretreue, durchdachte Konzepte und die Vermeidung von Metagaming. Da wir mit anderen Spielern kooperieren wünschen wir uns von unseren Mitgliedern ein entsprechend freundliches Auftreten inner- und außerhalb der Gilde. Zudem sollte immer bedacht werden, dass eure Aktionen auf die Gemeinschaft zurückfallen. Schweres Fehlverhalten kann zum Ausschluss führen.Lacobi26 01. Jul
01. Jul [Tauren-RP] Der Stamm der Sturmhufe Brüder und Schwestern , Kinder der Erdenmutter ! Der Stamm der Sturmhufe sucht Tauren, die die Traditionen unseres Volkes ehren und sich unserer Gemeinschaft anschließen wollen. Aufgenommen werden - Jäger, die sich um die Aufstockung unserer Vorräte kümmern und die Wildtierherden im Brachland im Gleichgewicht halten. - Krieger, die die Grenzen unserer Heimat verteidigen und für die Sicherheit des Stammes sorgen. - Schamanen, die die Geheimnisse der Elemente ergründen wollen und für den Schutz der Ahnengeister für Ihre Brüder und Schwestern sorgen. - Druiden, die sich mit Ihrem Wissen um Natur und Kräuterheilkunde um das Wohlergehen des Stammes kümmern wollen. - Sonnenläufer, die die Macht An'shes zu unserem Schutz und zum Gedeihen der Pflanzen für eine gute Ernte einzusetzen vermögen. - Handwerker, die ihre Kunst zur Versorgung der Stammesmitglieder mit den nötigen Werkzeugen, Kleidung und Waffen einsetzen möchten. - Späher und Fährtenleser, die Ihre Brüder und Schwestern frühzeitig vor Gefahren warnen und die Augen und Ohren des Stammes sein möchten. Meldet Euch bei mir oder den anderen Mitgliedern des Ältestenrates oder trefft uns an jedem 7. Tag der Woche zum 20. Himmelsstrich am Wegekreuz. Es erwartet Euch die ehrenvolle Aufnahme in einen der ältesten Taurenstämme von Kalimdor, die Anerkennung durch die Stammesbrüder und -Schwestern und wenn ihr Euch bewährt vielleicht die Aufnahme in den Kreis der ehrenwerten Mitglieder des Ältestenrates. Mögen Euch die Winde leiten ! Häuptling Willbur SturmhufWillbur17 01. Jul
30. Jun [Blackrock] Troll-Gemeinschaft für ernsthaftes PvE Hallo an alle, Wir konkretisieren gerade unser Gilden Projekt auf Blackrock (Zandalari Empire) - mit stetig wachsendeTroll-Community. Das Konzept an sich ist sehr einfach: - nur Dunkelspeer- und Zandalari Trolle - HC Raids - Erfolgsruns Raid und Dungeons - Insel Expedition - Warfronts - M+ Auch PvPler die für das Empire kämpfen wollen sind willkommen. Dabei verfolgen wir das Ziel arbeiterfreundlichen (Raid)Zeiten anzubieten. Diese sollen Mo, Mi & Do stattfinden. Uns geht es in der Summe dabei, eine ausgewogene Spielmöglichkeit, innerhalb der Gildengemeinschaft zu erschaffen. Eventuell auch ein paar Worte über uns: - Engagiert und sozial Kompetent (das geht auch als Troll ^_-) - Strukturierter Aufbau einer Gilden-Community/ -Organisation - Erfahrung im erfolgreichen Aufbau von Gilden (mehrfache Myth Erfolge) - mehr über uns könnt Ihr gerne per Discord in Erfahrung bringen _______________________________________________________________________________ Jedoch kommt nun eine Prise RP in die Sache. Wir würden hierfür eine Troll Only Gilde umsetzten (Zandalari und DarkSpear). Twinks sind natürlich auch gerne gesehen, dort wären alle Klassen und Rassen "akzeptiert". Diese erhalten den Rang "Sklave". Mehr RP ist natürlich gerne gesehen aber wir wollen es auf einen nicht RP Server auch nicht so übertreiben. Wir sind uns auch bewusst, dass in der ersten Phase wenn es noch keine Zandalari gibt die Member nicht 25 Euro investieren um zum DarkSpear zu werden und danach zum Zandalari. Deshalb bekommen Sie dann den Rang für "Twinks" und zukünftige Wechsler. Wichtig hierbei ist, dass bei allen Gilden Aktivitäten der "Troll" im Fokus steht (Raid, Gilden-Fotos etc) Wir sind und bewusst, dass wir somit keine Paladine und Dämonenjäger zur Seite stehen haben. (Es sei denn Zandalari Paladine^^). _______________________________________________________________________________ Gerne könnt Ihr mich unter anderem per Battletag adden: primespark#2475Pejojin16 30. Jun
28. Jun RP-Einstieg - Hilfsvideo Hallo liebe Rollenspielercommunity! Vor einigen Wochen kam uns die Idee ein Video zur Erleichterung des Rollenspieleinstiegs zu erstellen - und nun endlich ist es fertig! Die Zielgruppe sind die blutigen Anfänger unter uns und somit soll der Inhalt eine grobe Hilfestellung zu den ersten Fragen sein. Im Detail würde es den Zeitrahmen sprengen, wie jeder weiß. Bei diesem Anlass entstand nun auch eine längerfristige Zusammenarbeit aus den beteiligten Kanälen; Lao Windpfote (https://www.youtube.com/channel/UCMCEg2TZYEsvd2yE9JJG1PA) Yiang Drachenpfote (https://www.youtube.com/channel/UCfGw-UqsM55mJgO89I9RULg) Venjie DieAldor (https://www.youtube.com/channel/UCF_yTC5bIxZRnO9hCZo7wTg) Ein weiterer Dank unsererseits geht an die Aldorcommunity, die uns immer bereitwillig unter die Arme griff. Hier geht's zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=r5e9k2xFOjg Wir hoffen, dass euch das Video gefällt! Team LYVZuniya6 28. Jun
26. Jun [H-RP][Die Aldor] Der Orgrimmar Abend - jeden Mittwoch IC-Teil Schon von Weitem sind die hohen Tore, die den Eingang zum Tal der Ehre ankündigen zu sehen. Stolz wehen die Banner der Horde im leichten Wind, der diverses Stimmengewirr heranträgt. Die Gasse, die von den hohen Felswänden gesäumt wird, gibt erste Eindrücke her. Geschäftiges Treiben der Händler, die ihre Waren in großen Karren herantragen oder Lieferungen aus dem Tal herausholen, patrouillierende Krieger, stehende Wachen oder schwatzende Bewohner, die die Waren begutachten und ihre Einkäufe erledigen oder sich schlicht über die neusten Nachrichten austauschen… „Oh oh oh! Liebes! Hast du das schon gehört?“ „Hrm, nee was denn?“ „Na das Tal der Ehre! Sag mal kriegst du denn gar nichts mit?! Angeblich sollen hier nun mehrere Einheiten ansässig sein! Und ich habe gehört, dass hier nun regelmäßig richtig was los sein soll! Oh und es gibt wohl bald wieder einen Markt! Und Geschichtenabende und es soll hier auch ein neuer Schmied tätig sein! Oh und…“, schwatzte sie aufgeregt weiter. Ich sah, wie ihr Gesprächspartner nun mit den Augen rollte und konnte mir ein dezentes Grinsen nicht verkneifen. Ich ging weiter in das Tal hinab und schaute mich um. Von hier oben hatte man wirklich einen beeindruckenden Einblick in das Tal. Die Kakteen, die in voller Blüte stehen, die Wasserstelle, die es der Flora erlaubt Gestalt anzunehmen und die dieses Tal mit Leben füllte… Mittlerweile war nun mehr zu hören. Aus den Stallungen zu meiner Rechten nahm ich das Schnaufen, Winseln oder Knurren von diversen Wölfen wahr. Ich warf einen kurzen Blick hinein und sah zu einem Orc, der gerade dabei war eines der stattlichen Exemplare einem scheinbar interessierten Käufer vorzuführen. Was mich jedoch eiligst weiterlaufen ließ, war die Geruchspalette. Eine Mischung aus Mist, nassem Fell und Tierfutter als starker Kontrast zu dem rauchigen Geruch, der aus der Schmiede herüber geweht wurde… Ich ging am Platz vorbei, an dem sich einige der Huojin mit ihren Zelten niedergelassen hatten und nickte ihnen respektvoll zu. Es flossen inzwischen viele Kulturen hier in diesem Tal zusammen und belebten jenes. Die Orcs, Trolle, Tauren, die Goblins, Elfen, Pandaren und auch einige der Hochbergtauren und Nachtgeborenen mischten sich unter das Volk. „Shi?“, ein Troll trat an mich heran und deutete zur Taverne. „Lass was ess’n gehen. Hab hung’r.“, ich nickte ihm zu und so gingen wir hinüber zum Wyvernschweif. Auf dem Weg dorthin sahen wir einige der Sturmheuler die offensichtlich auf dem Weg zu den Übungsplätzen waren… Wir setzten uns in die Taverne und ich holte mein kleines Notizbuch und einen Kohlestift hervor… …Ich hatte Orgrimmar schon lange nicht mehr so voller Leben wahrgenommen und eine leise Stimme sagte mir, dass das erst der Anfang sein würde… Geschrieben von der lieben Arashi! OOC-Teil Hallo, hallo! Im Zuge des Aldor Projekts "Belebtes Orgrimmar" möchten wir nun auch einen festen RP-Abend anbieten. Die Idee dahinter ist es den Spielern einen festen Termin zu bieten, an dem sie immer mit RP in unserer wunderschönen Hauptstadt rechnen können, was natürlich besonders für ortsfremde Charaktere interessant ist. Das Ganze findet im Tal der Ehre statt und standardmäßig hat der Wyvernschweif geöffnet. Desweiteren wird es jeden Mittwoch ein paar kleine Anspielstationen in Form von Ständen, Geschichtenabenden, Schaustellern oder Ähnlichem geben. Egal ob ihr eine goblinische Eisdiele, einen pandarischen Nudelstand, einen Geschichtenerzähler, Schausteller oder einen Handwerkerstand bespielen möchtet, hier habt ihr die Gelegenheit. Solltet ihr ein kleines Angebot planen oder einfach nur einen Kalenderinvite für das Event wollen, könnt ihr mich jederzeit ingame oder auf unserem Discord-Server erreichen. ...Zinjala13 26. Jun
23. Jun Offizielle inoffizielle Liste der Heilkräuter Hier nun die offizielle, inoffizielle Liste der Heilkräuter, ihrer Funktionsweise und ihrer Anwedungsart. Diese Liste wird seit geraumer Zeit in Darnassus auf Die Aldor so gespielt und gern weitergegeben an Interessierte auf Allianz und Horde, wo sie bisher auch gut Anklang fand. Sie ist enthält alle Kräuter aus Classic, soll aber in der nächsten Zeit auch die Kräuter der Scherbenwelt, Nordends und die neuen aus Cataklysm enthalten. Bei Fragen oder Anregungen stehe ich gern ingame zur Verfügung oder hier http://tempelbund.forumieren.com als Nutzer "Shira". Diese Liste der Kräuter darf beliebig im RP genutzt werden, schriftliche Vervielfältigungen bitte mit Quellenangaben, Veränderungen nur mit Rücksprache. Urheberrecht liegt bei Sendyra und Shiranah. Kurzübersicht der Kräuter und deren Wirkungsweise Silberblatt: Desinfektionsmittel Friedensblume: leichtes Beruhigungsmittel/Schmerzmittel Erdwurzel: stärkt, wirkt belebend, bei zu geringem Blutdruck Maguskönigskraut: konzentrationsfördernd, hilft gegen Kopfschmerzen Wilddornrose: blutungsstillend Flitzdistel: Gegen Durchfall Golddorn: wirkt gegen Infektionen (Antibiotikum) Wildstahlblume: Knochenstärkend (bei Brüchen etc) Khadgars Schnurrbart: Wehenfördernd, Geburtshilfe Beulengras: Salbe gegen Hautkrankheiten Blassblatt: Gegengift Sonnengras: Salbe gegen Brandwunden Würgtetang: bei Atemwegserkrankungen Königsblut: durchblutungsfördernd Winterbiss: Fieber senkend Traumblatt: Schlafmittel Arthas Träne: gegen depressive Verstimmungen Pestblüte: stärkt das Imunsystem Goldener Sansam: starkes Beruhigungsmittel, nur sehr niedrige Dosen Schwarzer Lotus: Morphium ähnlich, starkes Schmerzmittel Silberblatt Silberblatt wächst im Schatten der Bäume, oftmals in der Nähe von Gebüschen. Die samtig, pelzigen Blätter der Pflanze sind sehr weich, feine Häarchen verleihen dem Blatt einen leicht silbernen Schimmer. Die optimale Verwendung von Silberblatt ist das direkte Auftragen auf offene Wunden. Das, nach Minze riechende, Kraut reinigt die Wunden und schützt so vor Infektionen. Bei den, im Tempel vorbereiteten, Wundverbänden wird Silberblatt gemeinsam mit Wilddornrose verwendet. Damit Silberblatt die bestmöglichste Wirkung entwickeln kann ist es notwendig dieses zu zermalen. Der Stiel ist nämlich nicht bekömmlich und muss von dem Blatt getrennt werden.Shiranah74 23. Jun
20. Jun Ein paar dumme Fragen zu RP Hallo. Ich hab vor etwa einem Vierteljahr mit WoW angefangen und vor Kurzem hatte ich mit meinem Freund, der mich zum Spiel gebracht hat, folgendes Gespräch: "Ich würde gerne den Server wechseln" -"Aha. Was immer du tust, halt dich von RP und PVP- Servern fern." "Was ist RP?" -"Rollenspiel" "Was ist daran so schlimm?" -"Tu's einfach... nicht." Das hat natürlich mein Interesse geweckt, und ich hab ein bisschen nachgeforscht. Ich denke, dass ich dem Konzept eines RP- Servers zumindest eine Chance geben sollte. Ich hab ein bisschen Pen & Papier - Erfahrung und hoffe, dass das hilft... Ich hab ein paar Forenbeiträge gelesen aber ich hab immer noch ein paar Fragen die wahrscheinlich sehr dumm sind, die ich mir gerne beantworten lassen würde. 1. Was sind Addons genau, das heißt, ich weiß dass es so was wie mods sind, aber wie verändern sie, wie andere mich sehen.... welche brauche ich, und wo bekomme ich sie her? 2. Muss ich meinen Charakter erst auf maximallevel bringen, um zum RP- Teil zu kommen? 3. Wie kontaktiere ich andere Spieler? Ich meine, ich kann mich ja nicht einfach vor die große Schmiede stellen und brüllen "Hallo, hier ist ein verwirrter Gnom, kann mir mal jemand die Stadt zeigen?" 4. Ich kann wirklich nicht schnell tippen - ist das ein Problem? 5. Woher weiß ich, welche Worte ich verwenden darf? Ist "Hallo" ok? Und "rumhängen"? Gibt es vielleicht einen Server, der nicht so stark darauf achtet, wie im Mittelalter zu reden? 6. Welche Server kann ich nehmen, von welchen sollte ich mich lieber fern halten 7. Absolute no- gos, Dinge, für die mich alle hassen werden. So.. Ich hoffe mir antwortet überhaupt jemand, nach diesem langen und verwirrenden Text von jemandem der von nichts eine Ahnung hat, am besten mit mehr als "Google halt mal".... Wenn du das vorhast, spreche ich dir hiermit meinen herzlichen Dank ausLenn13 20. Jun
19. Jun Sturmreiter der Wildhammer-Zwerge Grüße! Ich erstelle mir gerade eine Zwergin die ich als Wildhammer Schamanin im RP ausspielen will jedoch bin ich mir in ein.. zwei Dinge noch unsicher, deswegen stelle ich einfach mal hier meine Frage. 1. Sind alle Wildhammer Schamanen, Sturmreiter? Wie man merkt geht es auch um die noch aus WC3 bekannten Zwerge die auf Greifen reiten und ihre Gegner mit Hämmer zu Tode bewerfen. (stell ich mir lustig vor) Kann man davon ausgehen das die meisten Wildhammer Schamanen auch Sturmreiter sind und dadurch eine besondere Bindung zu den Element Wind haben? (weil zu Wind gehört ja auch der Donner) 1.1 Haben Sturmreiter magische Hämmer? In Warcraft 3 schmeißen ja die Stumreiter die ganze Zeit ihre Hämmer als Waffe, deswegen wollte ich mal wissen wie sehr das von der lore her übernommen wurde oder ob das nur einfach ein "Gag" ist, und wenn es kein Gag ist.. haben diese Sturmreiter sowas wie magische Hämmer? Da sie ja sonst dutzende Hämmer mittragen müssten und da wäre ein magisch verzauberter Hammer ala Mjölnir aus der Nördischen Mythologie (oder Marvel :P) realistisch die einfach wieder zu ihren Besitzer zurückfliegen können? Bin gespannt auf eure Antworten zu meinen FragenGalitrak3 19. Jun
19. Jun [RP-Guide] Goblins im Rollenspiel Der folgende Guide ist als Hilfestellungen für die Charaktererstellung und Entwicklung eines Goblins im Rollenspiel gedacht. Es ist eine Ergänzung zu anderen Goblin-Guides, die sich mehr mit der Geschichte der Goblins und einer Übersicht der Kartelle, Anführer, Größen, Alter, BMI, Hutgröße etc. befassen. Viele Ideen habe ich aus englischsprachigen Guides übernommen (siehe Linkliste am Ende). Um das Rad nicht neu zu erfinden, sei zunächst auf den Guide „Grün, geizig und genial“ der Forscherliga verwiesen, in dem vor allem die Grundlagen über die Geschichte der Goblins sowie eine Übersicht der Kartelle, Organisationen und Standorte behandelt werden: http://forscherliga.wikia.com/wiki/RP-Guide:_Goblins_-_Gr%C3%BCn,_geizig,_genial! 1. Wie ist es eigentlich, ein Goblin zu sein? Goblins sind habgierig Gnome sind neugierig, Draenei sind lichtgläubig, Orcs sind kriegerisch und Nachtelfen naturverbunden. Es gibt für fast jede Rasse eine Eigenschaft, die von beinahe allen Mitgliedern geteilt werden. Goblins sind habgierig – wenn man einen asketischen Goblin spielt, hat man ein Schneeflöckchen. Das bedeutet allerdings nicht, dass alle Goblins nur Gold wollen. Man braucht eine Motivation dahinter – warum möchte dein Goblin reich sein? Will er aus den Slums raus, will er Macht, Einfluss, Ruhm, Wissen, schicke Klamotten, teure Bauteile, Respekt bei anderen Völkern? Überlege dir, was das Ziel deines Goblins ist und mach es am besten nicht zu leicht erreichbar. Goblins sind clever und intelligent Einerseits haben viele Goblins enormes Fachwissen. Sie gehören zu den besten Ingenieuren und Alchemisten Azeroths und einige von ihnen sind auch magisch begabt. Sie haben sogar die Fähigkeit, sich Wissen zu erschließen, welches eigentlich nicht ihrem Naturell entspricht, wie Lichtmagie und Schamanismus. Andererseits sind Goblins auch enorm clever. Ein Geschäftsmann der Goblins kann einen normalen Bürger Azeroths in Handumdrehen über den Tisch ziehen und den Tuskarr eine Kühleinheit verkaufen. Auch militärisch wirken sie zwar chaotisch, sind aber gute Strategen (der zweite Mann beim SI:7 ist übrigens ein Goblin). Man muss natürlich nicht erwähnen, dass die clever ausgedachten Pläne der Goblins manchmal an irgendwelchen Details, Technikfehlern, inkompetenten Mitarbeitern oder sonst was scheitern – im Rollenspiel sollte bei einem Goblin öfter mal was schief gehen. Goblins lieben Technologie Goblins lieben Technologie und wenden sie bei jeder Gelegenheit an. Manchmal bis ins Absurde – warum die Käfige mit gefangenen Goblins aufschließen, wenn man sie auch mit Raketen wegschießen kann? Nicht jeder Goblin ist Ingenieur, aber kaum ein Goblin wird Technologie verabscheuen. Die Schwierigkeit im Rollenspiel besteht darin, die Balance zwischen fortschrittlich-technisiert und futuristisch-overpowered zu finden. WoW ist nicht Call of Duty oder Star Trek – lasst euch aber nicht eure Brillen, Heckenschützengewehre oder Raketenmounts verbieten. Questtipp: Die Technik der Goblins wird vor allem im Startgebiet, aber auch in Azshara gut sichtbar. Ein sehr schönes Beispiel, wie ihre Genialität und chaotisches Fehlverhalten Hand in Hand gehen, sind die Krazzwerke im Schattenhochland. Wer schon immer wissen wollte, was ein Samophlang ist, sollte bei Düsentopfs Außenposten mal nachsehen. Goblins sind egoistisch und böse – oder doch nicht? Goblins sind nicht unbedingt die freundlichen, zurückhaltenden und freigiebigen Personen Azeroths. Dennoch sind sie nicht zwingend böse. Goblins helfen ihren Freunden: Im zweiten Krieg waren die Goblinpioniere so loyal, dass einige von ihnen zu Suizideinheiten wurden; Gazlowe hat den Tauren nach dem Angriff der Grimmtoten Zeppeline und Waffen zur Verfügung gestellt und dafür sehr viel weniger Gold genommen als angeboten wurde und im Orgrimmar-Raid sind zwei Goblin-Bosse, die Garrosh bis zum bitteren Ende die Treue halten. Allgemein kann ein Goblin überaus freundlich, höflich und bisweilen großzügig sein, obwohl er natürlich meistens hofft, irgendwann eine Gegenleistung dafür zu bekommen.Tips25 19. Jun
18. Jun Familie Blutnebel auf die Aldor sucht Allianz member. Stark ist nie derjenige, der Schwächere unterdrückt. Wahre Stärke ist, den Schwächeren zu unterstützen. Kein Mensch oder Elf kann ohne die Hilfe des Anderen überleben. Zivilisation ist auf gegenseitiger Achtung und Respekt aufgebaut. Die Worgen der Familie Blutnebel haben dies trotz des Fluchs der unsere Körper verzerrte, nicht vergessen. Wir vergessen die Früchte des Fortschritts nicht und kämpfen auf Seite der Verteidiger von Leben, Gerechtigkeit und Frieden. Auch wenn wir uns zu einem Leben fernab der einfachen und bequemen Stadt entschlossen haben, sind wir in unserem Herz und Geist immer noch Gilneer. Wir geben uns nicht der Wildheit des Fluchs hin, sondern halten an unserer Menschlichkeit fest: Wir sind Worgen aber zivilisiert. Wir Leben für und von der Stadt. Für wen ist die Gilde? Jedes Allianz Volk findet hier seinen Platz ob klein oder Groß ob alt oder Jung Jeder der ein friedliches miteinander wünscht und für andere da ist egal ob es jetzt ein Worgen ist oder ein Nachtelf oder Leerenelf usw. wir sind füreinadner da und bekämpfen uns nicht.Es ist auch nicht wichtig was dir inder Vergangenheit wiederfuhr hier fängst du neu an.Kyrar0 18. Jun
18. Jun "Aldor-Goldhain CS" - Was hat es damit auf sich? Ich bin im Forum auf das Thema "Aldor-Goldhain" gestossen, wobei mir auffiel, dass der Aldorserver einen sehr schlechten Ruf hat. Ich kann mir bereits vorstellen, in welche Richtung das geht, aber kann mir jemand erklären, was es damit genau auf sich hat? Geschlechtsverkehr zwischen den Spielfiguren ist ja in WoW nicht möglich, daher kann ich mir nicht so ganz vorstellen, was da in der Taverne getrieben wird.Filasala27 18. Jun
17. Jun Der Blutschinderklan [H-RP][Orc][Aldor] 1. Der Klan Der Blutschinderklan ist ein traditioneller, kriegerischer Orc Klan, der von spirituellen Ritualen geprägt ist. Seine Wurzeln reichen zurück bis auf die zerstörte Heimat Draenor. 2. Sippenerklärung / Hintergrund: Vor vielen Jahren begannen die Orcs sich aus dem Untergrund zu wagen und sich gegen Ihre Sklavenmeister zu stellen. So begann das Zeitalter der Orcklans. Verschiedene Klans mit noch verschiedeneren Riten und Kulturen siedelten sich in ganz Draenor an. So auch in Gorgrond. Unter Ihnen befanden sich mehrere Sippen, an deren Namen man sich heute nicht mehr erinnert. Doch ihre Geschichten wurden sich von Generaton zu Generation weitererzählt. Diese Geschichte hier, handelt von der Gründung des Blutschinderklans. Als die Orcs begannen, ihre Dörfer und Siedlungen zu errichten, waren sie keinesfalls sicher. Gefahren gab es von allen Seiten, doch war es ihnen möglich, sie zu bezwingen. Oger, Botani, ja sogar die Wildnis selbst. Doch eines Tages trieb es einen Gronn in das Kernland von Gorgrond. Ein Ort, an dem mehrere Dörfer in den fruchtbaren Jagdgründen des Landes gesiedelt hatten. Die Orcs dieser Sippen waren furchtlose Krieger, keine Frage, doch waren sie dem Zorn des riesenhaften Monsters nicht gewachsen. So forderte der Widerstand seinen Tribut und man glaubte, seine Zerstörungswut könne kein Ende nehmen. Die Oberhäupter von drei der Sippen trafen sich, um zu besprechen, wie sie damit umgehen sollten. Sie vereinten das Beste ihrer Sippen miteinander: Der Erste war ein zügelloser Wolfsreiter, dessen Band zu seinem Wolf beinahe mystisch erschien. Ein riesenhafter Wolf und ein Orckrieger verschmolzen so in den Sagen zu einem Wesen. Der Zweite war ein Krieger, dessen Zorn und Wut stets ungebändigt waren. Viele Feinde hatte er bereits im Namen seiner Sippe bezwungen und sich mit Ihren Knochen geschmückt. Doch auch er alleine war dem Gronn nicht gewachsen. Der Dritte von Ihnen war ein Schamane, der in stetiger Zwiesprache mit den Geistern stand und dessen Demut gegenüber den Elementen unerschütterlich war. Nach einigen Tagen voller hitziger Diskussionen, schlossen die Drei einen Pakt. Sie wollten gemeinsam ausziehen, um den Gronn zu erschlagen, auf dass ihre Sippen zu ihrem früheren Leben zurückkehren konnten, ohne Angst und Furcht. Der besagte Tag kam, die Sonne stand hoch am Himmel und prallte gnadenlos auf ihre braunen Leiber hinab. Ein Plan war bereits geschmiedet. Der Wolfsreiter würde den Gronn in ein Tal locken, wo die anderen Beiden bereits auf ihn warten würden. Ein hitziger Kampf entbrannte und nach einer Nacht war der Kampf entschieden. Sie hatten gesiegt. Ihre Körper schmerzten und jeder einzelne Muskel brannte, doch hatten sie ihren Feind getötet. Während dem Kampf wurde den drei Sippen eines klar: Sie alle waren Meister auf ihrem Gebiet, dem Anderern überlegen. Doch nur gemeinsam waren sie unbesiegbar. Und darauf einigten sich diese Drei - der Blutschinderklan war geboren. Tagelang wurde gefeiert. Und irgendwie gelang es Ihnen aus den Überresten des Gronns drei Gegenstände zu schmieden, aufdass man sich in Zukunft noch an ihren gemeinsamen Kampf und den Pakt erinnern würde. Diese drei Gegenstände wurden auch namensgebend für die Sippen, die den Blutschinderklan bildeten: Die Gronnfluchsippe, der Name basierend auf einer Axt, welche aus den Klauen des Gronns gefertigt wurde. Die Blutfangsippe, welche für ihre unbändige Wut und ihr Kampfesgeschick bekannt waren, erbten eine weitere Axt: Blutfang, der Zwilling von Gronnfluch. So bildete sich ein ewiger Wettstreit zu den Sippen, darüber, wessen Axt die mächtigere sei. Einen Dolch, bestehend aus einer Kralle des Gronns, erbte die Geisterkrallensippe. Gerüstet mit diesen sagenumwobenen Waffen und verbunden in einem Pakt, der in Blut geschmiedet wurde, bestritten sie gemeinsam unzählige Schlachten. Viele Namen wurden im Laufe der Zeit vergessen, doch die Geschichte von den drei Kriegern und dem Gronn wird noch bis zu dem heutigen Tage weitererzählt. Und was macht der Blutschinderklan heute, mögt Ihr euch fragen. Darauf kann ich euch keine Antwort geben. Vielleicht haben sie ihre Wurzeln vergessen. Vielleicht haben sie sich zerstreut. Doch eines ist klar: Sollten sich die Sippen wieder vereinen und ihre Waffen erheben, so wird den Feinden des Klans jegliche Freude vergehen.Nakosh3 17. Jun
16. Jun Sylvanas Garde - wer oder was sind die? Ein junger Blutelf steht im Auktionshaus Orgrimmars und unterhält sich recht angeregt über die aktuellen Angebote mit einem der goblinischen Auktionäre. Ein weiterer Goblin stellt sich daneben und hört der Unterhaltung zu, während er den jungen Blutelfen neugierig betrachtet. Sein Blick bleibt an dem Symbol von Sylvanas Garde hängen, kurz darauf unterbricht er das Gespräch der beiden und fragt lautstark neugierig: "für was steht denn das, ein Zusammenschluss von euch Silbermond ansässigen?". Der junge Blutelf dreht sich langsam zur Seite, schaut zu dem neugierigen Goblin herunter und schüttelt zunächst langsam den Kopf bevor er langsam zu antworten beginnt: "Nein, wir sind eine Gemeinschaft im Dienste Sylvanas, jedoch sind in unseren Reihen nicht nur meinesgleichen, viele Völker sind in unseren Reihen, denn schließlich ist man nur gemeinsam stark und jedes Volk, jede Begabung als auch jede Berufung kann für eine Gemeinschaft und für jeden einzelnen unter uns mit gegenseitiger Hilfe von Vorteil sein!". Der Goblin wiegt den Kopf hin und her, nach einer kurzen Pause platzt die nächste Frage aus ihm heraus: "und was treibt ihr so den ganzen Tag außer…" nach kurzer Pause deutet der Goblin in Richtung der Aktionäre "…irgendwelchen Plunder unter die Leute zu bringen?". Ein leichtes grinsen ist bei dem jungen Blutelfen zu sehen, dann beginnt er ein wenig zu erzählen: "Nun, hier bin ich mehr aus eigenem Interesse tätig, es gibt gewiss jemanden der mit Materialien etwas anfangen kann, für die ich keinen Nutzen habe und mir auch niemand aus der Gemeinschaft einfällt, der für solche Dinge Verwendung haben könnte, somit kann ich mein Taschengeld ein wenig aufbessern" erneut ist kurz ein Lächeln zu sehen, dann fährt er mit seiner Erzählung weiter "nun, was wollt ihr hören? In Zeiten wie diesen kämpfen wir gemeinsam gegen Bedrohungen, Bedrohungen unserer Welten, Bedrohungen unserer Gemeinschaft und natürlich üben wir auch uns aufeinander einzustimmen, einen guten Einsatz miteinander so dass die Verluste und Verletzungen in unseren Reihen so gering wie möglich gehalten werden." Der Goblin nickt als hätte er die grundlegende Erklärung verstanden. Erneut platzt eine weitere Frage heraus "und… erledigt ihr auch Aufträge? Ich meine… im ganzen Land gibt es Leute, die nicht die Möglichkeiten haben sich selbst um diverse Belange zu kümmern und gegen kleine Entlohnung jemanden suchen, der sich ihren Belangen annimmt?". Ein verstehendes nicken folgt auf die Frage "Ja, ich weiß was Ihr meint und gewiss sind wir keine Gemeinschaft, die sich nur um ihre eigenen Belange kümmert, gewiss nehmen sich auch unsere Leute die Zeit um unterdrückte Völker zu retten, Gebiete von Bedrohungen zu befreien oder auch bei einzelnen Personen, die verzweifelt Hilfe benötigen und es einfach selbst nicht bewerkstelligen können, zu helfen, doch sind selbstverständlich die Hintergründe der Aufgaben von Belang, schließlich kostet so etwas auch wertvolle Zeit". Der Goblin nickt erneut und eine kurze Gedankenpause scheint ihn zu überkommen. Gerade als sich der junge Blutelf wieder seinen Geschäften zuwenden möchte, folgt erneut eine Frage des Goblin "dann nehmt ihr wohl nur Leute mit Erfahrung, Leute die ihre Fertigkeit schon gut ausgeprägt haben, diese gut beherrschen und wohl möglich auch die entsprechende Ausstattung haben, was?!?". Die Frage des Goblin wurde zum Ende mit einem etwas provokanten Unterton ausgesprochen. Der junge Blutelf schüttelt erneut langsam den Kopf und antwortet "aber nein, ganz im Gegenteil! Bei uns ist fast jeder willkommen, gerne helfen wir auch die Erfahrungen zu sammeln, die vermutlich alleine nur einmal und zum letzten Mal gemacht werden könnten, wir unterstützen die Ausbildung, die Erfahrungen die wir weitergeben können, soweit möglich helfen wir gerne auch bei einer guten Ausstattung solange es einer gemeinsamen Zukunft dient und dieses Wissen und diese Unterstützung vielleicht eines Tages wieder weitergegeben werden kann." Der Goblin Blick an sich herab, betrachtet seine sichtlich schon älteren Hände und erneut mit etwas frecherem provokanten Ton "aber mit jemandem, der früher mehr Schlachten geschlagen, Sachen gebaut und über viele Jahre Wissen gesammelt hat, aber mittlerweile… ich will nicht sagen, seine Dolche nicht mehr tagtäglich stundenlang schwingen kann, also jemand, der auch mal etwas mehr Ruhe zum Kräfte sammeln braucht, der ist nichts für euch, nicht wahr?!?". Erneut lächelt der Blutelf kurz auf, wieder schüttelt er den Kopf und beginnt zu sprechen "nur weil jemand schon viel erlebt hat, möglicherweise nicht mehr ganz so viel Kraft oder Ausdauer besitzt, ist er keinesfalls für die Gemeinschaft nutzlos. Gewiss kann dieser auch seinen Teil bei der Gemeinschaft beitragen, sei es mit seinem Wissen, sei es einfach gelegentlich bei gemeinsamen Aktivitäten für einen gewissen Zeitraum, auch eine kleine Hilfe fördert die Gemeinschaft und unsere Ziele." Sichtlich sucht der Goblin immer noch nach einem Haken und fast das ganze zusammen "also, verschiedene Völker, verschiedene Begabungen, verschiedene Erfahrungen, vielfältige Unternehmungen… demnach bestimmt eine geschlossene Gemeinschaft die keinen weiteren Zuwachs gebrauchen kann?!?". Der junge Blutelf scheint immer noch nicht genervt von all den vielen Fragen, erscheint sich ausführlich Zeit zu nehmen und selbst seine Geschäfte immer noch warten zu lassen. Er versucht den Goblin etwas genauer zu betrachten und antwortet erneut auf die Frage: "die Bedrohungen sterben wohl niemals aus, Gemeinschaften wie unserer wird es wohl immer geben und geben müssen, somit muss auch unsere Gemeinschaft stets wachsen um Erfahrungen weiterzugeben, zu lehren und zu lernen, somit freuen wir uns immer wieder über weiteren Anschluss. Das einzige dabei ist, man muss natürlich schauen ob die Ansichten und die Gemüter in unsere Reihen passen würden, dies ist selbstverständlich keine einseitige Entscheidung. Solltet ihr demnach Interesse haben, lade ich euch gerne an einem anderen Tage in eine gemütliche Taverne ein, dort werdet ihr dann noch jemanden aus unserer Gemeinschaft mit mir zusammen antreffen und könnt euch in aller Ruhe mit Fragen darauf vorbereiten, ebenso wie wir vielleicht noch die eine oder andere Frage an euch hätten. Üblicherweise findet sich eine Einigung und sollte dies nicht der Fall sein, war es gewiss ein schöner Abend mit einer interessanten Unterhaltung und damit Ihr wisst mit wem ihr es zu tun habt, Xantero ist mein Name". Mit diesen Worten und einem Lächeln schaut Xantero ein letztes Mal zum Goblin herab und wartet noch kurz. Kurz darauf antwortet der Goblin noch "klingt gut, packt genug Gold ein, ich habe großen Durst und bin gespannt ob das alles euren Worten entspricht oder sich doch noch irgendwelche Hintertürchen öffnen, schickt mir per Post einen Termin und ich werde da sein!". Der Goblin steckt dem jungen Blutelf noch einen Zettel mit Postzustellungsdaten zu und flüstert: "meinen Namen erfahrt ihr VIELLEICHT nächstes mal, aber die Post erreicht mich wenn Ihr sie dorthin schickt, zu Händen des 'Grünen Lords' " mit diesen Worten wendet er sich postwendend aus dem Auktionshaus. Xantero schaut ihm noch kurz nach und wendet sich dann seinen Geschäften zu. "Möglicherweise passt er ganz gut in unsere Reihen, wir werden sehen." Murmelt er noch leise und geht dann ebenfalls seiner Wege.Xantero9 16. Jun
16. Jun Serverübergreifener Kriegsmodus oder nicht? Finstere Grüße Freunde des Schlachtfeldes, wie viele mittlerweile wissen, gelten für die RP-Server Sonderregeln für den Kriegsmodus: ... Ich finde diese Entwicklung leider etwas misslungen. Ich hatte gehofft mit dem Kriegsmodus bekämen wir einen einfacheren Austausch hinsichtlich Rp-PvP mit anderen Servern hin. Zumal auf unserem Server, dem KdV, zu erwarten sein wird, dass wir die Allianz dominieren werden (auch wenn sie es nicht gerne hört). Das wird vermutlich dazu führen, dass irgendwann keiner mehr auf Allianzseite wagen wird, dass sie den Kriegsmodus einschalten. Das Sharding/serverübergreifende würde bei unterlegenden Fraktionen ja gegensteuern und zahlenmäßige Nachteile ausgleichen. Darum meine Forderung: Legt im aktivierten Kriegsmodus alle RP-Server zusammen. So könnten auch Leute, die nur unter sich bleiben wollen, einfach den Kriegsmodus deaktivieren. Meine einzige Befürchtung ist nur, dass das technisch vielleicht schwierig ist. Da man auf RP-Servern auch erlauben möchte, dass man mit aktivierten Kriegsmodus auch die Spieler mit nicht aktivierten Kriegsmodus sehen kann. Demnach wäre das ein und diesselbe Shard. Dazu einst auch von Blizzard: ... Brauchen wir für den Kriegsmodus nicht vielleicht etwas andere Herangehensweisen? Hat jemand dazu noch Infos? (Bitte mit Quelle)Relysos1 16. Jun
15. Jun Neu im RP auf der Suche nach.... *sich ganz unauffällig rein schleicht und einen Zettel mit folgendem Text auf den Tisch legt* Ich bin auf der Suche...*sich nachdenklich am Kopf kratzt* ...ja, wonach eigentlich? Alsooo *weiter ausholt* am Besten fange ich ganz von vorne an: Ich habe vor fünf Tagen auf dem Server "die Aldor" komplett neu angefangen, nachdem ich in WOW eine recht lange Pause eingelegt hatte. Da ich Rollenspiel-Erfahrung aus Second Life als auch aus einem anderen bekannten MMORPG mitbringe, dachte ich mir, dieses Mal mein Glück auf einem RP Server in WOW zu versuchen. In WOW selbst habe ich keinerlei Erfahrungen, was das Rollenspiel betrifft, aber bin sehr interessiert sowie lernwillig als auch fähig. Kurz zu meiner Person: Ich bin eine Lady mit Herz und Verstand, sowie Stil und Niveau aaabberrrr *zieht das Wort "aber" ganz bewusst in die Länge und schmunzelt* mit einem ganz eigenen Kopf. Leicht zu handeln bin ich sicher oft nicht, aber das dürfte wohl auch in vielen Situationen interessant sein. Ich kann sehr lieb, höflich zurückhaltend wirken und im nächsten Moment impulsiv, provokant und mehr werden. Menschen, die mich (auch im RP) in eine Schublade stecken wollen, werden scheitern *grinst vor sich hin* Desweiteren möchte ich hier gleich anmerken, dass ich keine Progress Gamerin bin, sondern ganz gemütlich die Welt erkunde. Ohne Level Zwang, Erfolgsdruck oder ähnliches. Soweit dazu , nur das dies schon mal geklärt wäre *sagt dies mit einem Augenzwinkern* So und nun zum wichtigsten Punkt, warum ich Euch, liebe Leser, hier mit meinen Ausführungen "nerve". Ich suche nach einem Mentor bzw. festen Roleplay Partner (gerne männlich), mit dem ich eine intensive Freundschaft/Partnerschaft IC als auch OOC aufbauen kann. Schön wäre es, wenn derjenige auch etwas "reifer" wäre, da auch ich kein Teenie mehr bin. Und nein, bevor ihr jetzt denkt, ich hätte etwas gegen junge Spieler, so ist es nicht gemeint. Ich für meinen Teil fühle mich halt wohler, wenn ich weiß, dass mein RP Partner in etwa auf der selben Augenhöhe ist ;) Eine festgelegte Geschichte hab ich noch nicht nieder geschrieben, da ich mich gerne überraschen lassen möchte, wohin die Reise führen wird. Ich bin vielen Dingen gegenüber recht aufgeschlossen, sage aber auch hier gleich dazu: Sollten sich Spieler melden, die NUR auf E-RP aus sind, diese haben keine Chance! Rollenspiel hat so viele Facetten und Nuancen und es nur auf diesen, gerade genannten Part zu beschränken, macht für mich null Sinn. Dafür braucht es wohl auch kein MMORPG sondern andere einschlägige Communities ;) Alles weitere kann gerne ingame OOC geklärt werden, selbstverständlich auch innerhalb des Rollenspiels in Erfahrung gebracht werden. Denn zuviel verraten macht nicht wirklich Sinn, denn der Reiz ist das Unbekannte *schmunzelt erneut* Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn mein Post bei dem Einen oder Anderem auf Interesse stößt und ich Nachricht erhalte. Ihr erreicht mich ingame unter meinem Char Desmedona (Server "Die Aldor), entweder via Post und/oder IM. Puh *leise seufzt* , das soll es erstmal gewesen sein. Ich hoffe, ich habe Euch (die Leser) nicht überfordert *lacht* und mal sehen, ob sich der eine oder andere nette Kontakt ergibt. In diesem Sinne wünsche ich Euch eine schöne Zeit ingame als auch in RealLife! *winkt fröhlich in die Runde und schließt diese Zeilen* DesmedonaDesmedona2 15. Jun
15. Jun [Die Aldor: H-RP] Das Postamt Sercy Farrony eilte durch die prunkvolle Stadt in Silbermond herum. Als hätte sie nicht genug Stress, musste sie auch schon seit Tagen in den großen Städten die Stellenangebot befestigen. Das Postamt hat wohl keinerlei Gold gescheut, um die Werbung der Stellen so attraktiv  wie möglich zu gestallten. Selbst das Papier scheint verzaubert zu sein so das es für jeden Betrachter angenehm ins Auge springt.  Der Inhalt des Stellenangebotes: Postbote  Pensum: 100% Das Postamt von Dalaran sucht noch verstärkt nach schnellen und zuverlässigen Postbote/in. Durch die Legion und deren Inversionen haben wir viele geschätzte Mitarbeiter verloren.  Unser Angebot: • Wir bieten ihnen einen festen Arbeitsplatz mit viel Abwechslung und genügend Kundenkontakt. • Einen gerechten Lohn und viel Unterstützung von den Mitarbeitern. • Reisen durch Azeroth und den anderen Welten, natürlich in Unterstützung der Magierschaft von Dalaran.  • Karrieremöglichkeiten Was wir erwarten: • Selbstständigkeit • Teamfähigkeit • Zuverlässigkeit • gepflegte Erscheinungsbild  • direkten Kontakt zur Kundschaft • ordentliches verteilen von Briefen • guter Orientierungssinn • sehr gute Stadtkenntnisse von Azeroth Konnten wir Ihre Interesse wecken, dann melden Sie sich doch per Brief bei uns oder am besten Persönlich im Postamt von Dalaran. Sercy1 15. Jun
14. Jun Erster RP Charakter - Schurke. Hallo Leute, ich würde gerne wissen was ich für Möglichkeiten auf einem RP - PvE / PvP Realm hätte & welche Vor & Nachteile es mit sich bringen würde.. Zu mir: Ich würde gerne einen Schurken im RP spielen da ich diese Klasse noch nie gespielt habe! was würde mir da im RP zur Verfügung stehen? Was könnte ich mit einem Mensch Schurken in der RP Welt betreiben? was für Ziele sollte ich mir als Anfänger im RP setzen? es wäre mir wichtig ein paar Grund Informationen zu bekommen von RP Spielern. Ps.. Es reizt mich schon sehr die Fantasien im Kopf selbst aus spielen zu können! Es wäre super nett wenn mir jemand "Pro & Kontra" nennen kann im RP. ... Grüße, Bronek.Bronek4 14. Jun
14. Jun RP-Neuling sucht Anschluss Hallöchen miteinander, ich möchte mich gerne einer Sache widmen, die mich jetzt seit einigen Jahren begeistert: Roleplay. Bisher habe ich RP im Bereich P&P geführt, möchte mich aber jetzt in meiner absoluten Lieblingswelt, nämlich Warcraft, an RP probieren und das auch längerfristig machen. Generell bin ich Horde-Spieler, würde mich aber unter Umständen für die Allianz begeistern lassen. Auf Seiten der Horde möchte ich, sofern das wichtig ist, gerne einen Ork-Krieger oder einen Blutelf-Todesritter spielen. Bei der Allianz wäre ich entweder für einen Zwerg-Krieger oder für einen Draenei-Paladin zu begeistern. Sollten noch Fragen sein stellt sie ruhig, es geht mir grundsätzlich darum erstmal Anschluss zu finden bevor ich mich blind ins Geschehen stürze. Bis dahin, cCody aká Manu P.S.: Ignoriert bitte meine Charaktere, die stammen alle aus 'ner Zeit wo ich WoW so nebenbei gespielt habe.^^'Thrask7 14. Jun