[Tauren-RP] Der Stamm der Sturmhufe

Kult der Verdammten & Co.
1 2 3 8 Weiter
Stammesbrüder, Stammesschwestern, bezeugt meinen Schwur.
Für Euch werde ich einstehen und mit Euch werde ich wandern
von steiler Küste bis zu den höchsten Gipfeln.
Treu werde ich nach den Regeln der Erdenmutter leben
und die Elemente ehren bis ich einst ins Reich unserer Ahnen trete.

Das Land unserer Väter werde ich verteidigen
und stets den Frieden mit den anderen Völkern suchen.
Die Stammesfarben der Sturmhufe trage ich mit Stolz und Respekt
Durch meine Taten soll der Ruhm des Stammes wachsen.

- Schwur eines Stammeskriegers


Wenn auch Ihr ein Leben nach den Traditionen der Sturmhufe führen wollt,
dann stellt Euch beim wöchentlichen Treffen des Stammes den Ältesten vor.
Wir treffen uns an jedem 7. Tag der Woche zur 20.Stunde am Wegekreuz.
Alle (lebendigen) Tauren sind willkommen, sich dem Stamm anzuschließen.

Häuptling
Willbur Sturmhuf

OOC:

Unsere Einladung richtet sich an alle Tauren der nun verknüpften RP-PvP Server-Gemeinschaft

Unser Schwerpunkt liegt auf Rollenspiel. Auch Anfänger oder Gelegenheitsrollenspieler sind herzlich willkommen ! Wir questen auch gerne bzw. sind in lockerer und freundschaftlicher Atmosphäre - des Öfteren auch gemeinsam mit unseren Verbündeten Stämmen und Clans - im jeweils aktuellen Content unterwegs.

Wenn Ihr mehr über den Stamm erfahren wollt besucht unser Zelt der Schriften
http://www.iphpbb.com/board/fs-15616089nx55615.html

Bewegte und bewegende Bilder von unseren Wanderungen, Jagden, Riten und Festen findet
ihr auf unserem Youtube-Channel
http://www.youtube.com/user/WillburSturmhuf

Ansprechpartner
Willbur [Battletag : Willbur#2328]

sowie die Mitglieder des Ältestenrates:
Misae
Kleinesbeben
Ryatha
Mull
Kaliat
Kurzhorn
Junge Tauren befestigen Einladungen an den Toren des Wegekreuzes

Werte Freunde und Verbündete des Stammes der Sturmhufe !

Am 2. Umlauf des 11. Rennens von Mu'sha wird am Wegekreuz die große Feier unseres Stammes stattfinden. Wir begehen den 8. Jahrestag der Ansiedlung der Sturmhufe an diesem Ort. Ab der 20. Stunde wird zu diesem Anlass ein großer Tauschmarkt stattfinden. Danach werden wir ein Festessen mit den Gaben der Ernte und der Jagd abhalten, mit welchen uns die Erdenmutter in diesem Jahr gesegnet hat.

Feiert und tanzt mit uns zum Klang der hundert Trommeln !

Häuptling Willbur Sturmhuf
und der Ältestenrat des Stammes der Sturmhufe
Thau!

Der Blacktotem Clan blickt mit Freude dem Treffen entgegen! Es ist uns eine große Ehre, bei diesem besonderen Tag an eurer Seite zu verweilen.

Geht aufrecht!
Häuptling Macha'wa Geistmähne
*hat ein Herz für Tauren*

MUH !
Die Sturmhufe sind dabei alles für die Stammesfeier in 2 Umläufen vorzubereiten.

Schaut vorbei am 2.11. am Wegekreuz !
Geht aufrecht, wie die Bäume es tun!

Der Blacktotem Clan bedankt sich für diesen wunderschönen Abend und hat sich gefreut, so viele bekannte und auch fremde Gesichter getroffen zu haben.
Viele Worte der Weisheit wurden gewechselt, Neuigkeiten ausgetauscht - auch das große Festessen direkt unter dem wachsamen Auge Mu'shas und der rituelle Tanz war ein besonderes Erlebnis, für das wir danken möchten!

Wir blicken freudig weiteren gemeinsamen Momenten entgegen und wünschen den Sturmhufen viele weitere und erfolgreiche Jahre!

Macha'wa Geistmähne
Häuptling und Geistseherin des Blacktotem Clans

OOC:

Danke für den großartigen Abend! Es war wirklich toll.
Videos und Screenshots folgen in Kürze.
Es war eine schöne Feier. Und danke, dass mich niemand der Gäste gegessen hat. *schmunzelt*
Auch wir Sturmhufe möchten uns natürlich ganz herzlich für die zahlreiche Teilnahme der vielen freundlichen und friedlichen Besucher des Marktes und der Feierlichkeiten bedanken.

Es war mit Euch eine ganz besonders schöne Stammesfeier !

Auch wir werden bald noch ein paar Bilder veröffentlichen und freuen uns schon auf das kommende gemeinsame RP.
Die achte Jahresfeier der Sturmhufe


Viele Freunde und Verbündete der Sturmhufe kamen dieses Jahr am 2. Lauf des 11. Rennens von Mu'sha zum großen Tauschmarkt am Wegekreuz. Zu späterer Stunde fand am nahen Hügel ein Festessen mit Tanz und Feuerwerk statt. Auch das traditionelle Lied der Shu'halo wurde gesungen. Sowohl die Brüder und Schwestern der Sturmhufe als auch ihre Gäste, welche sich aus den unterschiedlichsten Völkern, Stämmen und Clans zusammensetzten, behalten eine sehr friedliche und stimmungsvolle Feier in guter Erinnerung.

Bilder von den Feierlichkeiten wurden in der Stammeschronik der Sturmhufe hinterlassen:
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-15616089nx55615-479.html
Stammestreffen am 16.Lauf des 11.Rennens

Die Ältesten der Sturmhufe hatten auf jenem Hügel einen guten Ausblick auf die zu diese Jahreszeit nicht mehr ganz so staubigen Straßen, die sich von allen vier Himmelsrichtungen am Wegekreuz trafen. Falkja hatte Gerüchte von schweren Kämpfen am dunklen Portal gehört, und wenn es auch weit weg von hier in den Königreichen lag, so beunruhigten diese Nachrichten die anderen doch sehr. Kleinesbeben schlug vor die Lage in den nächsten Tagen selbst auszukundschaften, um Gewissheit über die Lage zu erlangen.

Falkja würde sich auf die Suche nach Heilkräutern machen; Die Kräuterkiste des Stammes war ohnehin schon einmal wesentlich besser gefüllt. Die Jägerin Kaliat würde unterdessen versuchen die Vorräte aufstocken. Ryland, der ebenfalls von den Gefechten am Portal gehört hatte, hatte auch vor, sich dorthin zu begeben um sich selbst ein Bild zu machen.

Der Häuptling machte sich noch am selben Abend auf den Weg nach Donnerfels um Oberhäuptling Baine zu treffen. Waren die Hoffnungen auf kommende friedliche Zeiten vergebens gewesen ? Er verscheuchte die dunklen Gedanken und sattelte seinen Windreiter.
Die Geistseherin betrachtet das tief gesunkene Pergament des befreundeten Stammes, reißt es vom Schwarzen Brett und heftet es weiter oben wieder an.
Stammestreffen am 14.Lauf des 12.Rennens

Falkja und Willbur tauschten Neuigkeiten über die Erkenntnisse der Späher in Draenor aus. Im Auftrag des Oberhäuptlings Baine würden die Sturmhufe eine Versorgungskarawane ausrüsten, die bis zum Hordenlager auf Draenor geführt werden sollte. Die Vorbereitungen werden umgehend begonnen.

In 4 Umläufen werden sich einige Sturmhufe in Orgrimmar einfinden, um Stoffe für Verbände, Heilkräuter, Nahrung und weitere Güter für die Karawane zu besorgen.

Treffpunkt : Donnerstag, 18.12.2014 21:00 in Orgrimmar
Stammestreffen am 11. Lauf des 1.Rennens

Kleinesbeben und Willbur tauschten Neuigkeiten am Wegekreuz aus. Die Blacktotem hatten zu einem Angelwettstreit aufgerufen. Oberhäuptling Baine hatte den Sturmhufen aufgetragen eine Nachschubkarawane mit Vorräten und Verbandsmaterial auszurüsten und zu einem Hordestützpunkt jenseits des dunklen Portals zu entsenden. Mit den Vorbereitungen war bereits begonnen worden.

Etwas später traf eine ältere Shu'halo namens Keezheekoni, der junge Druide Seratan und Bauer Bant am Wegekreuz ein. Willbur erzählte auch Ihnen von den Vorbereitungen für die Karawane. Keezheekoni und Seratan verstanden sich beide ein wenig auf die Heilkunst und im Verlauf des Gesprächs erklärten Sie sich bereit am Wegekreuz zu bleiben und den Stamm bei den Vorbereitungen zu unterstützen. Bant war seinerseits bereits dabei einen Versorgungsposten auf Draenor einzurichten.

Vorbereitung zur Karawanenausstattung : Donnerstag, 15.1.2015 ab 20:30
Heute zur 20.ten Stunde im Wegekreuz.

Tauschmarkt der Taurenstämme
Brüder und Schwestern , Kinder der Erdenmutter !

Der Stamm der Sturmhufe sucht Tauren, die die Traditionen unseres Volkes ehren und sich unserer Gemeinschaft anschließen wollen.

Aufgenommen werden

- Jäger, die sich um die Aufstockung unserer Vorräte kümmern und die Wildtierherden im Brachland im Gleichgewicht halten.
- Krieger, die die Grenzen unserer Heimat verteidigen und für die Sicherheit des Stammes sorgen.
- Schamanen, die die Geheimnisse der Elemente ergründen wollen und für den Schutz der Ahnengeister für Ihre Brüder und Schwestern sorgen.
- Druiden, die sich mit Ihrem Wissen um Natur und Kräuterheilkunde um das Wohlergehen des Stammes kümmern wollen.
- Sonnenläufer, die die Macht An'shes zu unserem Schutz und zum Gedeihen der Pflanzen für eine gute Ernte einzusetzen vermögen.
- Handwerker, die ihre Kunst zur Versorgung der Stammesmitglieder mit den nötigen Werkzeugen, Kleidung und Waffen einsetzen möchten.
- Späher und Fährtenleser, die Ihre Brüder und Schwestern frühzeitig vor Gefahren warnen und die Augen und Ohren des Stammes sein möchten.

Meldet Euch bei mir oder den anderen Mitgliedern des Ältestenrates oder trefft uns an jedem 7. Tag der Woche zum 20. Himmelsstrich am Wegekreuz.

Es erwartet Euch die ehrenvolle Aufnahme in einen der ältesten Taurenstämme von Kalimdor, die Anerkennung durch die Stammesbrüder und -Schwestern und wenn ihr Euch bewährt vielleicht die Aufnahme in den Kreis der ehrenwerten Mitglieder des Ältestenrates.

Mögen Euch die Winde leiten !

Häuptling Willbur Sturmhuf
Morgen , Sonntag, 1.3. ab 20:30 wird der monatliche Tauschmarkt der Tauren abgehalten. Der Markt findet diesmal im Dorf der Bluthufe statt. Auch stammeslose Tauren sind willkommen.
Stammestreffen am 8.Lauf des 3.Rennens

Häuptling Willbur sprach gerade mit dem jungen Schamanen Baiken über das alljährliche Elementargeisterfest, welches im kommenden Rennen erneut stattfinden sollte, als die Älteste Ryatha zu ihnen trat. Willbur berichtete auch über einen Viehmarkt, den einige Orc-Clans in einigen Umläufen hier am Wegekreuz abhalten wollten. Es würde sich dabei vielleicht auch für die Sturmhufe die Gelegenheit bieten ihre Vorräte etwas aufzustocken.

Am selben Abend bat Willbur seine Stammesbrüder und Schwestern ihn auf eine Wanderung zum Donnerkopfgipfel zu begleiten. Er wollte den Geistern einige Opfergaben darbringen, um für eine sichere Geburt der Häuptlingskinder zu bitten. Sie packten ein paar Sachen zusammen und machten sich auf den Weg durch die Savanne und durch die brackige Oase bis zum steilen Pfad, der auf den Gipfel führte. Oben angekommen half Bruder Baiken dem Häuptling bei dem Ritual. Räucherwerk wurde entzündet und die Windgeister wurden gerufen. Der Südwind wirbelte die Federn auf, die Willbur mitgebracht hatte, der Westwind trug die Gerstensamen davon. Ein Bärenknochen wurde in Richtung des Nordwinds ausgelegt und ein Stück Wolfsfleisch in Richtung des östlichen Windes.

Baiken brachte eine Axt als Gabe dar. Zufrieden beendeten Sie mit rythmischen Trommelschlägen das Ritual und schlugen sogleich ihr Zelt direkt am Gipfel auf. Am nächsten Morgen würden sie den Anblick von An'she genießen, sobald sie mit ihren ersten Strahlen den Boden des Brachlands berührt.
*** erneuert das Banner der Sturmhufe in der Nähe des Wegekreuzes ***
Stammestreffen am 15.Lauf des 3.Rennens

Der junge Bochs schien wieder einmal in Schwierigkeiten zu sein. Er war auf der Suche nach dem Häuptling, um die Herstellung eines besonderen Ledergürtels zu erbitten, den er für die Tilgung einer Schuld bei einem Händler dringend benötigte. Näheres zu seinen Geschäften wollte er allerdings nicht preisgeben, was die anderen anwesenden Sturmhufe, Atru und Kleinesbeben mit einer gewissen Besorgnis zur Kenntnis nahmen. Der Häuptling war allerdings an diesem Tag nicht in seinem Zelt, was Bochs wiederum ziemlich beunruhigte.

Als Atru das Abendessen zubereitet hatte, gesellten sich noch einige Besucher zum Lagerfeuer der Sturmhufe. Eine ehrwürdige Taurin namens Kuwanyauwa, die jedoch einfach nur "Großmutter" genannt werden wollte erzählte eine alte Geschichte über die Kodojagd der Tauren. Rune, eine junge Shu'halo und der Orc Grommok vom Schwarzblutclan lauschten wie die anderen aufmerksam der Geschichte und labten sich an den Speisen.


Nächstes Treffen der Sturmhufe : Heute 22.3., ab 20:00 am Wegekreuz , Besucher sind stets willkommen !
Stammestreffen am 22.Lauf des 3.Rennens

Kleinesbeben und Willbur saßen am Lagerfeuer. Der Häuptling rauchte die Stammespfeife. Sie beobachten einige Besucher, die wohl aufgrund des morgigen Viehmarktes schon früher zum Wegekreuz gekommen waren, um sich vielleicht schon einen guten Stellplatz für ihre Tiere oder ein Nachtlager sichern wollten. Die Taurin Skogsra und der Orc Garriok vom Schwarzblutklan gesellten sich zu ihnen und sie tauschten ein paar Neuigkeiten aus. Etwas später zeigte Willbur dem jungen Schamanen Garriok das Lager und die Umgebung, da dieser zum ersten Mal in diese Gegend gekommen war. Sie wanderten auch südwärts zum großen Graben. Garriok schien beeindruckt von der offensichtlichen Gewalt, die dem Land hier angetan worden war.

Zurück am Wegekreuz traf der Häuptling auf eine junge Druidin, die auf den Namen Arathi hört. Willbur erzählte viel über die Sturmhufe und seine Ausbildung zum Schamanen. War es wirklich schon so lange her? Arathi war noch auf der Suche nach dem richtigen Ort und dem richtigen Stamm, um ihre Ausbildung abzuschließen und als Willbur ihr einen Platz bei den Sturmhufen anbot, willigte sie ein. Garriok half Willbur beim Aufbau eines neuen Zeltes für die junge Druidin und sie schien sich sehr über die freundliche Aufnahme zu freuen.

Willbur kannte die Wege und Hinweise der Geister nur zu gut, als an einen Zufall zu glauben, als er über ihren Namen nachdachte. Vielleicht wäre es bald einmal wieder Zeit das Arathi-Hochland zu besuchen? Waren die Elemente noch im Gleichgewicht an diesem besonderen Ort? Seine Gedanken ließen ihn in dieser Nacht keine Ruhe finden.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum