[H][RP] Knochenbrecherkohorte

Die Aldor
"Die Welt braucht keine Feiglinge."

*hebt den Daumen*
Grüße Kohorte,

eure Art Rollenspiel, also laut Konzept, ist genau das was ich schon sehr lange suche. Mir ist bewusst das ihr eher auf Trolle ausgelegt seid, und bis auf zwei Blutelfen (denke mal Twinks) auch nur aus solchen besteht - ABER, theoretisch würdet ihr ja auch andersrassige Charaktere aufnehmen, richtig?

Kurz zu meinem Tauren:

Matama ist etwas anders als die meisten Tauren, er findet seinen Frieden nicht darin in Mulgore ein bescheidenes Leben zu führen, er findet eigentlich gar keinen Frieden. Etwas in ihm treibt ihn an nach "draußen" zu gehen, raus in die Welt und sich dem zu stellen was dort bedrohlich lauert. Er hat Hochachtung vor Thrall, und verachtet Garrosh (ist ja klar, Cairne's Tod eben). Trotz diesem Zwischenfall mit Cairne ist er der Horde noch treu ergeben. Er sieht keine Lösung darin nur zu warten bis etwas zu einem kommt, nein im Gegenteilt, Angriff ist die beste Verteidigung. Er ist ein , für Schamanen, recht junger Schamane der aber äußerst versiert darin ist mit den Elementen umzugehen. Auf Grund des Dranges ständig in Bewegung zu sein und sich ohne Furcht für die Horde dem Feind entgegenzustellen, ist er eher nicht geeignet für "Standard"-Einheiten des Hordemilitärs. Er hat gesehen was Todesschwinge mit dem Brachland und dem Rest der Welt angerichtet hat, und er würde sein Leben dafür geben das soetwas nicht nochmal passiert - um seine Heimat zu schützen möchte er an vorderster Front kämpfen. Gerade weil er gern mal mit dem Kopf durch die Wand geht, könnte er zu euch passen.
Von der Art her ist er eher ein wilder als gesitteter Tauren, ein Macher und weniger ein Schwätzer.
Jedenfalls würde ich mich freuen wenn ich vielleicht mal Probeweise Teil der Kohorte sein könnte, dann könnt ihr euch ein Bild davon machen ob er zu euch passt.

Vielleicht ja bis Bald mal InGame?

Viele Grüße

Matama
Hallo Matama

Notfallproviant das selber läuft ist immer gut!
09.07.2015 12:18Beitrag von Nakshiri
Notfallproviant das selber läuft ist immer gut!


Hehe, und das beste ist ich könnte mich selbst mit einem Blitz grillen ;-)
Na was sucht das denn so weit hinten?
*zerrt das mal wieder auf die erste Seite*
/push
<mal wieder hochstubs>
Ein Push von mir. Und der Hinweis auf die FAQ, dem ich einige Fragen, die mir in letzter Zeit häufiger gestellt wurden/die häufiger aufkamen, hinzugefügt und beantwortet habe. Sollten weitere existent sein, scheut euch nicht. Hier oder Ingame, man steht zur Verfügung.
Auf jedenfall macht die Kohorte einen extrem guten Eindruck.
Sage ich als jemand der Sie wirklich nur ganz am Rande mit bekommt.


Da ich gerade im Forum herumklicke, möchte ich die Gelegenheit nutzen, uns nochmal oben anzupinnen und, das Zitat dort oben zugrunde legend, mich bei allen für das ausgesprochene Lob uns gegenüber in den letzten Tagen und Wochen herzlich bedanken.

Das zeigt doch, dass wir alles (oder zumindest das meiste) richtig machen, auch wenn man uns nur kurz gesehen hat. Das hat bei uns zu einem ziemlichen Motivationsschub verholfen und die Nachwirkungen des Sommerloches quasi negiert.

Also auch von uns ein Danke an alle für das Spiel der letzten Tage und Wochen - es macht sehr viel Spaß mit euch! (und wenn es nur ist, um irgendjemandem auf die Füße zu treten :P)
Da ich etwas brauche zum Pushen.. weil .. Horde und toll und WAAGH.. oke.. nicht soo WAAAGH.. aber immernoch WAGH!...

https://www.youtube.com/watch?v=whxcq4I0kAo
Vielen Dank, Feldration Boltnick. :D
Der Nachschub rollt! ;)
Kommt zum 24. Dezember der Weihnachtshase und verziert den Baum voll Eifer mit bunten Eiern,
dann ist es wohl stark anzunehmen, dass etwas schief gelaufen ist beim Feiern!

Allen Knochenbrechern ein gesegnetes Fest und viel Freude beim Eiersuchen .
[::::H::::]
|
| _ o /
| ... |
|.../...\......

Push!
Ich danke herzlichst für den Push, erinnert es mich doch daran, dass ich hier noch neue Informationen kundgeben wollte. :D

Zum ersten: unser Forum ist mittlerweile überarbeitet und es wurden weitere Informationen hinzugefügt, die für die Öffentlichkeit einsehbar, und benutzbar sind.

Außerdem wurde erläutert, wie ein Bewerbungsverfahren bei uns genau abläuft. Bewerbungsverfahren klingt immer so hoch gestochen, aber ihr wisst, was ich meine. Hier der Link: http://knochenbrecher.rasias.org/showthread.php?tid=24

Außerdem gibt es insofern eine Ankündigung zu machen, dass bei uns der Entschluss gefasst wurde, auch Charaktere aufzunehmen, die man allgemein als "Rookie" bezeichnen könnte - sprich, die noch keine Veteranen sind oder etwaige Erfahrungen in dem von uns bespielten Bereich - also dem Militär / Kampf - gemacht haben. Zu einer Einheit, die sich selbst als eine Elite betrachtet, halten wir es nur für sinnvoll, dass im Rahmen dieser Elitenbildung auch ungeschliffene Steine direkt von uns bearbeitet werden, sozusagen. Das heißt aber nicht, dass wir jetzt nur noch "Rookies" aufnehmen werden, am Ende macht's die Mischung. Eine Einheit, die nur aus Anfängern besteht, glaubt man ihr Elite-Gehabe nämlich auch nicht.

Wichtig: das bezieht sich ausschließlich auf die CHARAKTER-Erfahrung. OC, also beim Spieler, sind wir weiterhin keine Anlaufstelle, die ich einem Anfänger empfehlen würde.

Mit freundlichen Grüßen,

Die RP-Elite
Mit schweißgebadeter Kleidung fand sich der Schattenjäger in der Dunkelheit wieder, als sich nach einer Abfolge grässlicher und erschütternder Traumbilder das Erwachen verwirrend über ihn legte. Doch die erste bewusste Regung die sein Körper zeigte war diejenige eines Lachens, nicht minder wahnhafter und bösartiger als die Bilder, welche zuvor sein Unterbewusstsein beherrschten. Weder die Träume selbst waren es, noch ein äußerer Umstand, der das Lachen hervorrief. Es war schlicht die Erkenntnis der Angst, welche ihn zuvor im Traum heimgesucht hatte, die nun für das unangebrachte Ausmaß von Belustigung verantwortlich war. Er hatte Angst gehabt. Ein Gefühl, das er selbst kaum mehr zu fassen im Stande war und das ihm mehr wie aus einem fremden, unrealen und lange vergangenen Traum erschien. Doch so deutlich wie er es im Schlaf erlebt hatte, war nun auch die Erinnerung daran, welche ihm zumindest noch für die wenigen Momente des Erwachens zur Verfügung stand. Und sie amüsierte ihn köstlich.

Doch Angst vor was? Das vermochte er nicht zu beantworten, eben sowenig wie die Frage, ob es seine eigene Angst, oder die eines anderen gewesen war. Als er sich geruhsam aufrichtete und sich der Umgebung langsam wieder gewahr wurde, erinnerte er sich an die vorherrschenden Umstände. Sie befanden sich in den Pestländern, auf dem Weg in die Gebiete der Waldtrollstämme. Noch schien es tiefe Nacht zu sein und der, das provisorische Lager umgebende, Wald wirkte bösartig, dunkel und dicht, während seine knorrigen Gewächse und huschenden Bewohner eher schlecht als recht davon überzeugen konnten, einer gesunden Natur anzugehören. Mit Mühe konnte er die Gestalten der beiden Nachtwachen ausmachen, welche noch immer auf ihrem Posten waren, während der Großteil des Trupps schlief. Das Feuer welches das Lager am Abend erhellt hatte, war bereits gänzlich erloschen, weshalb der Troll deuten konnte, dass der Morgen zumindest in absehbarer Zeit heraufdämmern würde. Und so wartete er.

---

Am nächsten Tag, als die gesamte Truppe bereits wieder auf den Beinen war und die Zandalarispäherin ihren Bericht abgeliefert hatte, beschloss er eine kurze Unterredung mit dem Kriegsherren zu führen. Ihm war bewusst das seine Träume nicht bedeutungslos waren, wenngleich er sie nicht zu deuten im Stande war. Doch das Gefühl einer näher rückenden Bedrohung war unverkennbar. - Und so war der Umstand des Weiterziehens ratsam.

Man überquerte den nahen Fluss an einer seichten Stelle, als man sich einig war Andorhal zu meiden. Jiarahni berichtete von unklaren, doch drohenden Umständen welche das einst heftig umkämpfte Gebiet noch immer beherrschten, weshalb es zu meiden ratsam erschien. Als man schließlich das andere Flussufer erreichte, folgte jedoch rasch ein anderes, unliebsames Ereignis. Banditen hatten ihnen aufgelauert und versuchten mit einem Hinterhalt und einer Netzfalle den Trupp zu desorientieren und somit schlagen zu können. Doch stellten sie sich lediglich als jämmerlich verzweifelte Raufbolde heraus, deren einziger Antrieb zu einem solch wahnwitzigen Unternehmen wohl der schiere Hunger oder unvorsichtige Gier gewesen sein musste. Weder koordiniert, noch sonderlich Kampferfahren hielten sie der Knochenbrecherkohorte, welche sich mit diesen beiden Vorzügen durchaus rühmen konnte, nicht lange Stand. So schnell und überraschend ihr Angriff kam, so rasch ging es, bis ihre Leiber tot am Boden verstreut lagen. Ungesehen hatte der Schattenjäger lediglich beobachtet, denn durchaus interessant war es zu sehen, wie die Streitkräfte des Kriegsherren mit einer solchen Situation umgingen. Zumal sein Eingreifen ohnehin nicht vonnöten gewesen wäre, wie sich wenig später herausstellte, als der Waldtrollbulle einen abgeschlagenen Schädel in die Höhe hielt, indes eine wilde Kriegerin unweit von ihm ihre Klinge in das Rückgrat eines letzten überlebenden trieb.

Als der Zug sich wieder gesammelt hatte und nach einer kurzen Rast und versorgung der Verwundeten weiterzog, erreichte man wenig später eine verbrannte Scheune, welche sich wohl als das Lager der einstigen Banditen herausstellte und welche die Späher bereits vorsorglich entdeckt und gesichert hatten. Während er nach einer nun traumlosen Nacht vor eben jener Scheune saß und durch die Löcher seiner Knochenfratze blickte, wartete er abermals. Was ihre kommende Reise noch bieten würde, konnte er ebenso wenig vorhersehen wie den Hinterhalt der Banditen. Doch ihr nächstes Ziel kannte er - denn die Trollruine namens Zugwindspitze war nicht mehr fern. Und so alles nach Plan gelaufen war, würden sie dort alsbald auf einen alten Bekannten treffen.
*rollt durch den Thread*

Na' wie läuft es nach eurer "Konzepterweiterung"?
Vielen Dank für die regelmäßigen Pushs, kleiner Gnom! :)

Die Konzepterweiterung hat bisher gut Anklang für uns gefunden und das bisherige Spiel und wirkenden Charakter der Gilde in keiner Weise geschadet - zumindest nicht, dass wir etwas davon gemerkt hätten. Dahingehend kann ich mich also wirklich nicht beklagen! :)

Und auch meine anderen Vorhaben und Anstöße, die ich an dieser Stelle aber noch unter Verschluss halte, tragen bisher positive Früchte. Es läuft also alles sehr gut, danke der Nachfrage.

Und auch hier nochmal wünsche ich dir viel Erfolg auf der falschen Seite der WoW.

Gruß,

die RP-Elite
Ein kleiner Push, in eigener Sache, und um auf ein Update des Textes aufmerksam zu machen:

Konkret suchen wir:

Niemanden. Das große Problem bei "Suchen" ist, dass man dafür aktiv suchen müsste. Das tun wir nicht. Das heißt nicht, dass wir Neuzugängen prinzipiell abgeneigt gegenüber stehen, sondern schlicht, dass wir keinen Bedarf an übermäßiger Expansion haben. Es gibt durchaus Rollen oder Konzepte, für die wir, vor allem Incharacter, Verwendung hätten. So missen wir zum Beispiel Tauren und Orcs in unseren Reihen, um die Facetten der Einheit breiter zu gestalten. Welche das sonst im Detail sind, oder ob ein euch vorschwebendes Konzept Platz bei uns hätte, kann man gerne mit mir - und bestenfalls nur mit mir - durchsprechen.


Update ist der Übersichtlichkeit wegen fett hervorgehoben.
Der Nachwuchs hält Papa Maa'gal und Mama Jilina ordentlich auf Trab!

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum