[A-WildhammerRP] Donnergreifenklan

Die Aldor
1 2 3 7 Weiter
Am Nistgipfel

Beide Zwerge umrunden einander. Der Blick auf den Gegner gerichtet um eine Schwachstelle zu finden. Die beiden Zwerge schenken sich nichts. Schläge werden pariert und gekonntert. Einige Schläge treffen und hinterlassen kleinere Wunden, an die man sich noch einige Stunden später erinnern wird. Beide Zwerge stehen umringt von weiteren Wildhammern auf dem Hauptplatz des Nistgipfels. Die Menge gröhlt beiden kämpfenden Zwergen zu, jubeln und feiern. Nach langen Minuten ist der Kampf entschieden, der siegreiche Zwerg reicht dem am Boden liegenden Kontrahenten die Hand um ihm hochzuhelfen. Beide grinsen sich an und klopfen sich auf die Schulter:"Ein guter Kampf mein Freund." Das freudige Gebrüll über den kleinen Kampf wird noch etwas lauter als zwei weitere Zwerge ein Fass mit Bier auf den Platz rollen. Hinter ihnen her schreitet der Than des Donnergreifenklans mit seinem Stellvertreter. Beide nicken der Menge zu. Lauthals brüllt der Than:" Ehre dem Klan." Wie ein Mann antworten die anderen Zwerge diesem Ruf. Grinsen deutet der Zwerg auf das Fass vor sich:"Frühsport hattet ihr grade nun lasst uns den Tag mit einem Bier beginnen." Becher, Trinkhörner und große Humpen werden gefüllt. Der Than betrachtet seinen Klan und nickt zufrieden.

OOC: Wir, der DONNERGREIFENKLAN bespiele eine Sippe des Wildhammerklans. Unsere Heimat ist das Schattenhochland(Donnermar). Lange Zeit war der Klan aber ansässig im Hinterland um dort den Nistgipfel mit zu verteidigen. Unser RP betrifft auch Handel. Da wir selber wenige Erze abbauen können sind wir auf Hilfe anderer angewiesen. Mit den erworbenen Erzen/Metallen fertigen wir Waffen die wir an den Mann/Frau bringen sowie unsere Sturmhämmer die aber nur Wildhammerzwergen vorbehalten sind. Desweiteren brauen wir Donnerbräu, was zum eigenen verzehr und zum verkauf ist. Zur Zeit pendeln wir zwischen unserer Heimat Donnermar, der Wildhammerhauptstadt dem Nistgipfel und Eisenschmiede hin und her. Hauptspielort soll aber Donnermar sein. Nach einem herben Verlust von Klanangehörigen wurde unsere Sippe nach Eisenschmiede gerufen um dem Obersten Wildhammerthan zur Seite zu stehen. Daher besitzen wir im Moment in Eisenschmiede ein Botschaftsgebäude.
Wir sind zum größten Teil eine RP Themengilde. Was das Spiel selber hervorbringt gehen wir gemeinsam oder auch einsam an. Je nachdem wie es einem selber beliebt. Zusammenhalt sollte aber jedem wichtig sein in unserer kleinen Gemeinschaft. Gegenseitiger Respekt ist die Basis jeder Gemeinschaft. Sollte es Probleme geben jeglicher Art redet man drüber.
Es gibt bei uns nur wenige Ränge aber ein jeder kann sich frei für Berufe die er IC ausüben möchte entscheiden wie z.B. Wache, Bäcker oder Greifenmistwegräumer. Bei uns ist (Gnom-)Technik nicht verboten, sprich Schusswaffen und solch Dinge. Hintergrund ist, wer den Nistgipfel oder andere Wildhammergebäude schon mal besucht hat, weiß das dort Zwergenpanzer stehen, viel Sprengstoff gelagert ist und Gewehre neben den traditionellen Waffen der Zwerge lagern. Von daher wäre es Unsinn dies zu verbieten. Man sollte nur versuchen nicht gnommäßig alles in die Luft zu sprengen. Was Klankleidung angeht sollte man möglichst "wild" sich kleiden. Sprich kein Blingbling, Funkelfunkel und Leuchte Hell lieber Stern.

Ebendfalls zu finden sind wir im Eisenschmiedeforum unter:
http://ifrp.forumieren.com

Bei Interesse einfach jeden des Klans anschreiben und man wird seine Fragen los.
--Der Donnergreifenklan stützt sich auf vier unumstößlichen Säulen--

1. Lebt für den Klan, kämpft für den Klan, sterbt für den Klan!!!
2. Ehre dem Klan. Verhaltet euch eines Donnergreifenzwerges würdig!!!
3. Ein Donnergreifenzwerg fliegt auf anmutigen Greifen oder reitet auf stolzen Widdern, Ebern oder Bären!!!
4.Nur wenn Ihr ein Zwerg seid,könnt Ihr auch ein Donnergreifenzwerg sein(IC)!!!


Ränge des Donnergreifenklans

-Than-
( Chef des Klans und hat das letzte Wort bei Entscheidungen. Hört sich aber alle Stimmen an bzw. berät sich mit seinen Greifenmeistern.)

-Greifenmeister-
( Greifenmeister gibt es nur zwei. Diesen Titel bekommt man nur wenn man lange Zeit dem Klan Ruhm und Ehre gebracht hat. Also nichts unmögliches. Einer Greifenmeister ist ehr für die Klan Belange einer für das Militärische.)

-Greifenreiter-
( voll ausgebildete Klanmitglieder die in der Kunst des Fliegens und des Kampfes fest im Sattel sitzen können(militärischer Arm des Klans). Ernannt wird man erst nach dem Ablegen einer Prüfung. )

-Krallen-
( Krallen sind Klanmitglieder die zum Greifenreiter aufsteigen wollen(militärischer Arm des Klans. Sie erhalten Aufgaben und werden von den Greifenmeistern sowie Greifenreitern beobachtet, da diese über ihre Ernennung zum Greifenreiter mitbestimmen. )

-Klanmitglied-
( Mitglieder des Klans die aber nicht zur militärischen Arm des Klans (Greifenreiter u. Krallen) gehören, sondern alle anderen Aufgaben im Klan haben bzw ausüben.)

-OOC Chars-
( sagt eigentlich schon der Titel. Hat eine gesonderte Stellung mit Freundebonus innerhalb der Gilde.)

-Gildenprobe-
( dieser Rang ist erstmal denen vorbehalten die ganz Neu in der Gilde sind und sich erstmal umschauen bzw reinschnuppern wollen. Ist hier auch schon zu erkennen das wenig bis keine Gildenaktivität da ist wird man hier auch wieder gekickt.)

-Verschollene-
( Mitglieder die im Nether verschwunden sind [mehr als ein Monat oder nie bis überhauptnicht im RP oder anderen Klanaktivitäten erscheinen] und keiner über ihren Verbleib bescheid weiß.)

Da die Greifenreiter sowie die Krallen den Militärischen Arm der Gilde ausmachen ist hier nur ein Charakter pro Account erlaubt. Der Zivile Teil der Gilde wird durch den Rang Klanmitglied dargestellt. Hier sind Twinks vertreten bzw Charakter die zwar einen Wildhammer ausspielen wollen aber nicht in Richtung Militär gehen wollen.( Bitte beachtet das Militär nicht gleich zu verstehen ist wie zB. Militär IF oder diszipliniertes Stramm stehen, ehr einfach Kämpfende Truppe mit Focus auf die berühmten Greifenreiter die den Wildhammerklan ausmachen)

GildenRPzeiten gibt es mehr oder minder nicht wirklich. Wenn dann ist das RP bei uns ehr spontaner Natur. Klar gibt es auch Zeiten die man einhalten sollte grade wenn man Plots bespielt. Wir sind am Nistgipfel beheimatet da es die Hauptstadt der Wildhammer darstellt. Haben aber eine Botschaft in Eisenschmiede um RP Tauglich einen Grund zu haben in Eisenschmiede zu sein und an den dortigen Aktivitäten teilzunehmen. Das Schattenhochland wird auch für Miniplots in Wildhammergebieten genutzt(alleine schon der Donnerberg, der ja als Grabstatte genutzt wird).Der Großteil der Gilde wird erst immer gegen Abend anzutreffen sein. Was die allgemeine Anwesenheit betrifft sollte man schon sehen das man am Spiel wie auch am RP teilnimmt und nicht nur seinen Char in der Gilde parken will. Wer über einen Monat nicht gesehen wird egal wo hat bei uns nichts zu suchen und wird die Gilde verlassen. Meldet man sich ab schaut das ganze auch wieder anders aus da man weiß da kommt bald jemadn wieder der grad nur keine Zeit hat.
"So sei es" nickte Gondrall Grollwetter dem Than zu. Der alte Zwerg holte sich seinen Humpen, um ihn wieder an der Theke füllen zu lassen und zog ein Goldstück aus seinem Gurt und schnippte es dem Sieger entgegen.
Vielleicht wollt ihr auch die Maske ausfüllen um euch in sem Sammelthread der Zwerge einzufinden?

http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/7170367353?page=1#4

Viel Erfolg euch beim Füllen der Wildhammerlücke
Vielleicht eine komische Frage, aber würde man auch IC die Prägung eines Greifenjungen auf einen Menschen, Elfen, Draenei, was-auch-immer-für-eine-Rasse mit euch ausspielen?

Das wäre natürlich ein Langwieriger Prozess und so ein Greifenjunges wächst auch nicht von einen Tag auf den anderen zum erwachsenen, flugfähigen Tier herran, aber Interessieren würde es mich dennoch.

LG und viel Glück mit eurer Gilde und Projekten.
Gruß, Exo.
Ho Exordius. Wir wollen so viel wie möglich das WildahmmerRP ausspielen. So einen Greifen, wie du es vorschlägst, zu prägen find ich gut und würde das im RP auch ausgespielt. Wir befinden uns zwar grad noch in der Findungsphase aber wir sind auch schon im RP unterwegs. Wir haben auch schon eine Greifenzüchterin die dich mit dem Ei und was da noch folgt unterstützen würde. Einfach vorbeikomme. An der Festung freundlich anklopfen und vorprechen...kleiner Tipp bring Bier mit. Unser Gastwirt ist leicht verwirrt und verkauft nur Milch und Elfensuf aber kein Bier.
Leider ist der Terminkalender meines Paladins momentan recht voll. Da stehen Dinge wie Herdweiler, Stratholme und Dreanor drin. Aber demnächst, auf der Rückreise nach Sturmwind kann er ja mal zum kennenlernen vorbeikommen, bis er dann für einige Zeit von Azeroth verschwiden wird.
Sind die Wildhammer nicht sehr traditionell um nicht zusagen patriostische "Nationalisten"? Die bringen sogar nur sehr selten Bronzebart Zwergen die Sache mit dem Greifen bei.
"Du kennst mich doch, ich hab' nichts gegen Fremde. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden da sind nicht von hier." - Methusalix (Man munkelt, dass er auch ein Wildhammerzwerg war.)

Traditionell trifft es, misstrauisch gegenüber neuen Gesichtern ebenso. Doch die regelmäßige Zusammenarbeit mit der Allianz, die Abkommandierung von Greifenmeistern für den Krieg in viele Städte und Dörfer und nicht zuletzt die Hilfe vieler Allianzhelden im Schattenhochland ermöglichen da durchaus ein bisschen Offenheit.

Natürlich bekommt nicht jeder Dahergelaufene einfach einen Greifen, das Vertrauen muss man sich auch erarbeiten. Ähnlich wie bei unserm Rüstmeisterkollegen Craw MacGraw wird es keinen Handel oder eine Zusammenarbeit geben, wenn der Wille zur Gegenleistung fehlt. Uns wird da schon was einfallen. Und wie Brumling schon sagte, eine Bierlieferung ist ein erster guter Schritt in diese Richtung...
Ich pack schonmal den alten reputation-Tabard aus *g*

Nein, Nein ich würde auch niemals versuchen einfach innerhalb eines Tages mir einen Greifen abzustauben. Wie gesagt, das ist ein langwieriger Prozess. Vom Vertrauensgewinn, Arbeit bis hin zum Brüten, Aufzucht und sobald der Greif ausgewachsen ist, natürlich Flugstunden.

Solche Dinge können sich locker über ein Jahr ziehen. Aber Hey! Alles was das gemeinsame RP fördert würde ich als etwas Gutes erachten.
Than Donnergreif lacht lauthals auf:"Gut gesprochen Bergham. Gut gesprochen. Besser hätte ich es nicht ausdrücken können." Brumling schaut etwas belustigt zu dem Bronzebartzwerg:" Was dich angeht mein Freund, werden wir es dann wohl bei Bronzebärten traditionell weiterhin so handhaben."
Am Nistgipfel
Tief unten in der Bergfestung des Nistgipfels sitzt eine kleine Reisegeselschaft mit Mitgliedern des Donnergreifenklans zusammen. Die Gruppe um Meister Lao Windpfote werden mit Bier und weiteren Köstlichkeiten verwöhnt. Zufrieden beobachtet der Than seine Leute wie sie sich um die Gruppe um seinen alten Freund Windpfote kümmern. Am großen Kamin sitzend, erzählen die Mitglieder der Reisegeselschaft was ihnen auf ihrem Unterfangen alles zugestoßen sei:" Über das Meer...!" "Falsche Schiffroute genommen...!" "Wandern über Stock und Stein...!" "Den Weg zurück nach Pandaria finden...!" "Untote in Gilneas wo man nur mühsam entkommen sei...!" Neugierig und auch gespannt lauschen die Donnergreifenzwerge den Ausführungen ihrer Gäste.
"ALARM!!! ALARM!!! UNTOTE wurden gesichtet!!!" Verwundert schauen sich die Reisegeselschaft um. Die Donnergreifen springen sogleich auf mit gezückten Waffen und Schilden. Am Haupttor stellen sich Donnergreifen zusammen mit Loas Leuten auf um jeden Feind abzuwehren. Nachdem Späher von Bewegungen zwischen Pass und Untotenstation gesichtet wurde steigt der Than mit weiteren Greifenreitern auf um nach dem Rechten zu schaun. Zwei drei Überflüge reichen aus um die Untoten zu sichten. "Than. Unsere Gäste entkommen den Untoten und kommen zu uns. Ist das Zufall? Ich denke sie haben sie ins Hinterland gelockt!" Brumling schaut nachdenklich zu seinem Späher:"Ich weiß nicht so recht. Lasst uns zurück und dort werden wir alles weitere klären."
Zurück am Nistgipfel wurden Wachen verdoppelt und das Haupttor geschlossen. Den Abend saßen die Gäste mit den Donnergreifenzwergen sicher in der Festung doch die Bewaffnung blieb am Mann.
Wildhämmer? Na das gefällt mir doch.

Viel Glück Euch.
Am Nistgipfel
Tief in der Festung der Donnergreifen sitzt Than Donnergreif bei einem Bier und studiert einige Karten. Seit Tagen gibt es Bewegung von Verlassenen im Hinterland. "Than. Than Donnergreif!" Ein Späher betritt die Unterkunft von Brumling. "Than ich habe die Grenzen zum Vorgebirge beobachtete und bin bis zum Fluss vor Tarrens Mühle geflogen. Ein Trupp Madensäcke hat das Dorf verlassen und bewegt sich Richtung Arathiehochland. Ich denke sie werden den Tunnel nutzen um ins Hinterland zu gelangen. Es sind die Selbigen wie wir sie schon seit Tagen in der Nähe zum Untotenstützpunkt beobachtet haben."
Brumling schaut nachdenklich seinen Späher an:" Seuchenfaust?" "Aye Than." Verstärkt die Wachen zum Übergang vom Vorgebirge. Ich selber und Reiter werden uns am Tunnel auf die Lauer legen. Das diese wandelnden Knochen hier in unserem Land wandeln ist schlimm genug. Los Junge eile dich und veranlasse alles. In einer Stunde will ich alle flugbereit sehen."

Später beobachten die Donnergreifen aus ihrem Versteck heraus die vielen Verlassenen der Seuchenfaust. Ein Karren erweckt die Aufmerksamkeit der Wildhammerzwerge. Topalia grinst ihren Than breit an:"Mit den Hämmern sollten wir mal schaun was die da transportieren." Brumling schaut die Zwergin fragend an. Mit einem noch breiteren Grinsen im Gesicht erklärt Sie:" Werfen wir die Hammer um den Karren zu stoppen. Vieleicht schaffen wir es ihn umzukippen oder gar auseinanderbrechen zu lassen." Der Than lächelt Topalia zu:"Der Plan gefällt mir. Ich wäre sonst raus und auf Zwergenart auf alles eingeschlagen was nach Tod richt aber noch läuft."
Beide Donnergreifen verlassen ihre Deckung und werfen ihre Sturmhämmer. Eine heftige Explosion folgt. "Wuhu auf sie mit dem Knüppel!" Ein wilder Kampf zwischen den Donnergreifen und der Seuchenfaust entbrennt. Man kämpft. Man zieht sich zurück. Man geht zum neuerlichen Gegenangriff über. Nach einigen Scharmützel ziehen sich beide Parteien zurück. Die Donnergreifen fliegen Richtung Nistgipfel: "Hussa das war ein Spaß."
Topalia Donnergreif reicht Than Donnergreif ein Schriftstück das sie an einem Schwarzen Brett gefunden hatte. "Hier Vater. Das hab ich gefunden. Weißt du wer das ist?" Brumling überfliegt die Zeilen:" Interessant. Vieleicht sollten wir mal schaun wer sich hier noch so in der Festung am Nistgipfel rumtreibt. Das könnte der Grund sein warum unser Bier ständig leer ist."
Wild wilder am wildesten. Wildhammerzwerge ho.
In der großen Halle von Hohenwacht seufzte die Lady van Haven. Eigentlich hatte sie genug zu tun - Buchführung, auch die Trockenlegung weiterer Teile des Ufers des Flusses musste organisiert werden, und dann waren da noch die EInkünfte der diesjährigen Wollmesse. Doch etwas beschäftigte sie.

Was war eigentlich aus den nordischen Vettern geworden? Wo waren die Wildhämmer? Sie hatte schon seit Ewigkeiten keine mehr gesehen. War es einmal an der Zeit, das Hinterland zu besuchen?
Schließlich erfüllte der durchdringende Schrei eines Greifen die spätabendliche, langsam von der Sommerhitze auskühlende Luft. Sie lächelte, die Feder wieder aufnehmend, in dem Wissen dass sie immer noch da waren.


Gefällt mir. Wirklich. Ohne Wildhämmer ist alles doof.

Liebe Grüße & Erfolgswünsche
Am Nistgipfel
Zwei Wachen und der Than Brumling Donnergreif stehen im Schatten ihrer Festung dem Nistgipfel. Jeder einen Humpen Wasser und einen Humpen voll mit Bier tragend. Alle drei schwitzen und jauchzen unter der drückenden Wärme die seit Tagen herrscht. "Was ist das wieder mal warm. Zum Glück haben wir Wasser zum Stirn und Bier um die trockenen Kehlen zubefeuchten. " Da beneidet man die Vettern in Eisenschmiede doch manchmal." Nickend stimmt Brumling seinen Leuten zu:"Wobei im Herzen der Stadt ist es genauso warm. Denkt nur an die Essen und Schmelzstellen." Eine der Wachen schüttet sich den Humpen mit dem Wasser über seine Glatze. Das Wasser tropft an seinem mächtigen Bart herunter, Läuft ihm in den Nacken:"Wuhu das tut mal gut." Die Zweite Wache nimmt einen kräftigen Schluck aus seinem Bierhumpen und grinst zufrieden:" Das auch!" Brumling schaut mürrisch zur Sonne empor:"Bei solch Wetter hat man zu nix Lust. Selbst die Patroulien machen keinen Spaß. Die Greifen murren auch wenn sie los müssen. Wobei wenn man hoch genug fliegt ist es erträglich. Solange solch Wetterchen ist werden wir nichts vom Stappel reisen und hoffen das es wieder etwas kühler wird!" Brumling nimmt den Bierhumpen und schüttet sich diesen über den Kopf:" Was zum...!"

OOC: Das aktuelle Wetter treibt die Mitglieder des Donnergreifenklans ehr in die Natur, Garten, Biergärten, Seen und wo man es sonst noch schön haben kann. Das Sommerloch ist für uns da. Vereinzelt sind Mitglieder da und auch jederzeit anspielbar. Das was wir vorhatten fürs RP werden wir auf die Kühleren Tage verschieben.

Eine sonnige Zeit wünscht euch der Donnergreifenklan.
Befreundeter Push , Brumling , sieh mal in dein pvp schlacht thread , falls du noch nicht gesehen hast .
Danke Lemu. Hab deinen Beitrag gelesen im anderen Thread. Bitte bleib da dran. Ich selber bin erst wieder Mitte September da, Gondrall ist Anfang September wieder da. Sollte jemand anderes von uns da sein und ihr schon was unternehmen nimm die Jungs und Damen einfach mit wenn sie wollen. Danke dir schonmal Lemu. Wir sehen uns.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum