Warcraft Film - MIT SPOILER

Allgemeines
1 2 3 9 Weiter
Komm grad aus dem Kino und muss sagen: Der Film hat es echt drauf!

Viele Cameos wie Höllschrei oder Ner'zuhl haben ihren (doch recht stummen auftritt) Und die Effekte sind geiler als ich dachte =D

Auch wenn ich mich Frage (kenne diese Zeit von Azeroth nicht) wer hat da von Medivh Besitz ergriffen am Ende?

Btw: Mmrrggll für den einsamen Murlock am Anfang ^^

Was hat euch am Film gut gefallen? und was eher weniger?
Ich fand den Film auch extrem gut, allerdings haben mich ein paar Charaktere gestört. Zb. Garonas Rolle ... sie war zwar gut für den Film an sich, aber wenn ich mich recht erinnere, war sie in der Lore doch etwas anders drauf ...
Der stumme Grommash war irgendwie auch so lala ... cool war es, aber mehr Text wäre echt wünschenswert gewesen.
Und super fand ich auch das man alle Gebiete erkennen konnte, auch wenn die Namen nicht erwähnt wurden.

26.05.2016 22:36Beitrag von Geroichen
Auch wenn ich mich Frage (kenne diese Zeit von Azeroth nicht) wer hat da von Medivh Besitz ergriffen am Ende?


Im Normalfall wäre es wohl Sargeras behaupte ich jetzt mal. Bin aber nicht 100%ig sicher.
26.05.2016 22:42Beitrag von Yóko
Im Normalfall wäre es wohl Sargeras behaupte ich jetzt mal. Bin aber nicht 100%ig sicher.


Und dann war ein "kleiner Khadgar" In der Lage ihn zurück zu drängen? Ich glaub der wäre ein wenig zu Mächtig gewesen...hätte da eher auch Archimond oder Kil'jaeden getippt...
Sargeras ist richtig. Medivhs Mutter Aegwynn, Hüterin von Tirisfal, kämpfte gegen einen Avatar Sargeras' und gewann. Was sie nicht wusste, war, dass sich Sargeras, bzw. seine Essenz, in ihrem Körper einnistete. Als sie dann später mit Medivh schwanger war, ging diese Essenz auf ihn über -> tickende Zeitbombe.

LG
Für mich sah das aus wie ein Satyr. Aber die Erklärung von Bacchante scheint ebenfalls logisch.
Was ich mich aber Frage, wer ist diese geheimnisvolle schattenhafte Frau, die in Dalaran mit Khadgar gesprochen hat?
Also ich komme auch grade aus dem Kino und ich muss sagen da hat Blizzard sich selbst übertroffen einfach genial und da muss ne Fortsetzung her:)
26.05.2016 22:56Beitrag von Medizinmann
as ich mich aber Frage, wer ist diese geheimnisvolle schattenhafte Frau, die in Dalaran mit Khadgar gesprochen hat?


Ich tippe auf Aegwynn. Wer anders würde mir jetzt nicht auf die Schnelle einfallen. Die Frau schien ja immerhin sehr mächtig zu sein und wusste ja anscheinend auch viel.
26.05.2016 23:05Beitrag von Yóko
26.05.2016 22:56Beitrag von Medizinmann
as ich mich aber Frage, wer ist diese geheimnisvolle schattenhafte Frau, die in Dalaran mit Khadgar gesprochen hat?


Ich tippe auf Aegwynn. Wer anders würde mir jetzt nicht auf die Schnelle einfallen. Die Frau schien ja immerhin sehr mächtig zu sein und wusste ja anscheinend auch viel.


Nachdem was sie Khadgar gesagt hat mit dem Schatten und Licht und da er zur Beseitigung des Dämons das Heilige Licht benutzt hat, schrie alles für mich nach Naaru.
Mir hat der Film auch sehr gut gefallen.
Die Effekte waren toll gemacht und das 3D war tatsächlich 3D .. soll heißen, die Personen waren "körperhaft" und nicht nur einfach voreinander gestellt.

Khadgar war zwar noch jung, aber man sah sein großes Potential. Nicht umsonst hatte er ja die Kirin'Thor verlassen, da er merkte, dass sie auf seine Fragen keine Antworten wussten und seine Studien belächelten. Medivh wusste gleich, dass Khadgar ihm gefährlich werden könnte.

Medivh war toll gespielt, und seine Zerrissenheit zwischen Wächter der Allianz und Dämon wurde sehr gut dargestellt.
Die kurze Verwandlung von Medivh habe ich auch als Dämonenlord gesehen. Sargeras stimmt also sicher.

Über diese merkwürdige Frau in Dalaran habe ich mich auch gewundert, ich hatte da einen Naaru erwartet.
Vielleicht war sie ja sowas .. warum müssen Naaru männlich sein? ;) Und warum nur als Licht dargestellt werden.

Und eins muss ich gestehen: Ich bin eingefleischte Allianzspielerin (ich habe nur einen Hordechar, eine Trollin, denn Trolle rocken ;) ) aber die Orcs kamen mir sehr angenehm und sympathisch rüber.

Das Einzige, was mich sehr enttäuscht hat, war die Darstellung der Nachtelfen *brrr* sowas von hässlich .. dabei sind die wesentlich schöner ;)
Worüber es im 2. Teil wo geht...die Bildung der Horde? Thralls Flucht aus dem Lager von Blackmoor?
Btw: Die ganze Arthas Geschichte hätte doch Stoff für ne Serie meint ihr nicht?
Hallöchen,

gerade vom Film zurück und muss sagen: ERSTE SAHNE. Aus meiner Sicht hat Duncan Jones erstklassige Arbeit abgeliefert. Die Regiearbeit, die Kamerafahrten, der Schnitt, die Musik, die kleinen Gags... alles hat nach top Hollywoodmanier gepasst.

Entgegen anderen Meinungen finde ich das Casting und die Schauspieler sehr gut. Animationen und CGI auf Weltklasseniveau!

Gut, jeder der sich ein bisschen mit Kinoverfilmungen auskennt weiß, dass für das Kinopublikum Bücher bzw. Geschichten angepasst werden müssen. Das ist halt so und stört in der Regel nicht (siehe HdR). Aus dieser Sicht: Alles richtig gemacht Duncan Jones. Wir wollen bald die Fortsetzung!
Was ich mich aber Frage, wer ist diese geheimnisvolle schattenhafte Frau, die in Dalaran mit Khadgar gesprochen hat?


Ich meine was von Alodi oder Alodei verstanden zu haben aber das war glaub ich der Erzmagier oder
Ich kam auch vorhin aus dem Kino und muß sagen: GEIL

Ich war von der ersten bis zur letzten Minute gefesselt. Wirklich alles super umgesetzt, paar witzige Szenen dabei ( Mmrrggll...Kino hat gegrölt), tolle Kampfszenen etc. Ich war wirklich überrascht wie gut das mit echten Menschen umgesetzt wurde. Hut ab.

Also wenn der Streifen auf DVD rauskommt werde ich ihn mir sofort kaufen. Könnte grade nochmals reingehen.
26.05.2016 23:54Beitrag von Aliciara
Ich war von der ersten bis zur letzten Minute gefesselt. Wirklich alles super umgesetzt, paar witzige Szenen dabei ( Mmrrggll...Kino hat gegrölt), tolle Kampfszenen etc. Ich war wirklich überrascht wie gut das mit echten Menschen umgesetzt wurde. Hut ab.


kann ich bestätigen, der film ist wirklich klasse! saß da und kam aus dem grinsen (vor begeisterung) nicht mehr raus. auf die filmkritiken mancher pseudo profis kann man eh gepflegt !@#$%^ (ich darf so reden, ich komme ausm ruhrgebiet blizzard). hoffe natürlich das der film genug kohle einbringt damit teil 2 gesichert ist.
Mich hat der Film ehrlich gesagt nicht vom Hocker gehauen.

Special Effekts waren super keine Frage, nur die Handlung war sehr schwach erzählt.

Ging es noch jemanden so ?

Lg
26.05.2016 23:52Beitrag von Dorknal
Was ich mich aber Frage, wer ist diese geheimnisvolle schattenhafte Frau, die in Dalaran mit Khadgar gesprochen hat?


Ich meine was von Alodi oder Alodei verstanden zu haben aber das war glaub ich der Erzmagier oder


ALODI
http://de.wow.wikia.com/wiki/Alodi

Wieso sie Alodi allerdings als Frau dargestellt haben, weiß ich auch nicht...dachte auch erst an Aegwynn.
26.05.2016 22:36Beitrag von Geroichen
Auch wenn ich mich Frage (kenne diese Zeit von Azeroth nicht) wer hat da von Medivh Besitz ergriffen am Ende?


Sargeras... nicht nur am Ende, die ganze Zeit
27.05.2016 02:46Beitrag von Rahùl
26.05.2016 22:36Beitrag von Geroichen
Auch wenn ich mich Frage (kenne diese Zeit von Azeroth nicht) wer hat da von Medivh Besitz ergriffen am Ende?


Sargeras... nicht nur am Ende, die ganze Zeit


Genau..Medivhs Mutter Aegwynn hat ein Abbild von Sargeras besiegt und dessen Geist ist auf die schwangere Aegwynn übergegangen, sprich auf das Ungeborene, MEDIVH. ;)
27.05.2016 02:30Beitrag von Ixses
Mich hat der Film ehrlich gesagt nicht vom Hocker gehauen.

Special Effekts waren super keine Frage, nur die Handlung war sehr schwach erzählt.

Ging es noch jemanden so ?

Lg


Fands auch so.
Und die Elfen könnten die echt besser machen :D
Ich war positiv überrascht. Sah das CGI in den Trailern noch aus, wie in einer Handyspielewerbung, war es am Ende doch ganz ordentlich. Die Charaktere sind etwas flach, aber das ist nicht die Schuld des Films, sondern des Warcraft Universums.
Die Kampfszenen waren auch nett und "brutaler" als ich gedacht hätte. Ich hatte disneyähnliche Gewalt erwartet, aber stattdessen gab es zertrümmerte Köpfe und ähnliches, was in einen Film über Warcraft gehört.
Der Murloc war ganz nett, genauso wie das Schaf, aber warum das ganze Kino sich vor Lachen brüllend auf den Boden geworfen hat, habe ich nicht verstanden.
Die Effekte waren auch gut, bis auf dieses Blitzschild von Mediv, als man Anduin da durch laufen sah, das war wirklich nicht so der Hit. Die glänzenden Rüstungen wirkten auch wie Plastik, kein Vergleich zu anderen Filmen der letzten 15 Jahre, aber das hat wohl die sympatische Comicgrafik von Warcraft zu verschulden.

Vielleicht gucke ich mir den Film nochmal an und ganz sicher würde ich auch zur Fortsetzung wieder am Releasetag ins Kino gehen, ob Warcraft aber den Stoff für eine Serie bietet, zweifel ich mal stark an.
Gerne darf die Fortsetzung die Arthas-Geschichte erzählen (Zombies sind doch sowieso in).

Mein Tip: Wartet noch ein oder zwei Wochen, wenn die Kinos leerer sind und man nicht mehr von schnatternden Nerds umgeben ist.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum