Silence Penalty oder Wie man Kunden trotz Ban melken kann.

Allgemeines
Zurück 1 4 5 6 11 Weiter
14.07.2016 17:02Beitrag von Rabamsel
14.07.2016 14:52Beitrag von Brewtal
Wenn ich schon Dinge wie Sarkasmus, Ironie und "schwarzer Humor" lese, weiß ich, welche eigentliche Kommunikation erfolgen soll. Nun, da wird sich der eine oder andere eben umgewöhnen müssen oder - Achtung! Für Generation Y mehrheitlich unbekannt - die Konsequenzen spüren.


Konsequenzen weil man einen Witz erzählt? Dein Papa heisst nciht zufällig Erdogan oder so?

Echt übel, darf man denn gar nichts mehr sagen heutzutage, irgendein Weichei könnte sich ja angegriffen fühlen..

Bestrafungen, Sanktionen, Preiserhöhungen, Zusatzsteuern etc. dauernd kommt irgendetwas zusätzlich, jetzt nicht nur auf WoW sondern allgemein gesprochen. Und die Leute wehren sich nicht, nein sie finden es sogar gut.

Wer so drauf ist, hat wohl auch kein Interesse mehr an S.ex, er lässt ja freiwillig die Hosen runter und lässt sich rannehmen vom System lol!


Du warst schon besser! Wobei ... das mit dem Rannehmen schreit wiederum förmlich nach
einer Meldung.
14.07.2016 17:33Beitrag von Rabamsel
14.07.2016 17:30Beitrag von Brewtal
Ich hätte auch sagen können, dass hinter dem Deckmantel von Satire (Hallo, Herr Böhmermann),
nur hartes Geflame steckt.


Ja stimmt, das Beispiel war etwas unglücklich gewählt von mir. :)

14.07.2016 17:30Beitrag von Brewtal
Was hier im allgemeinen als "schwarzer Humor" angeführt wird, ist
meist billiges Mobing oder Witze auf Kosten anderer.


Ich meinte ja auch schwarzen Humor. Und nicht eine Beleidigung, die als schwarzen Humor getarnt ist. ^^

Ich habe dich aber anscheinend wirklich falsch verstanden und bitte um Entschuldigung..


Gewährt ... Aber den Thread davor fand ich mehr als unpassend.
Ich hab jetzt alle Posts hier gelesen und weiß immer noch nicht was eigentlich das große Problem, oder die große Angst bei dieser Änderung ist. Dann muss man eben nachdenken bevor man was postet, das ist doch nicht schlechtes? Dann muss man eben überlegen ob der vermeintlich sarkastische Beitrag im Handelschannel jetzt wirklich sein muss, auch das ist nichts schlechtes. Man sollte sich immer vor Augen führen das man in Wow eben umgeben von Fremden ist, die DInge vielleicht anders verstehen wie man sie selber meint. Da sollte man grundsätzlich nachdenken bevor man tippt. Und letzlich braucht esi mmer noch eine gewisse Anzahl an Meldungen, das heißt die Chance das jemand eine Strafe bekommt weil er in einer Randomgruppe mit 4 völlig Fremden einmal sagt das sie sich doch mal anstrengen sollen, halte ich für äußerst gering.
noch gibts kein Problem, bis die ersten Leute auftauchen und preisgeben für was fürn Mist sie gemutet wurden.
Wie ich gesagt habe werde ich dann in gruppen nicht mehr begründung und aus der Grp entfernen sondern einfahc nur direkt entfernen um unnötige Diskussionen zu vermeiden und so evtl mal was falsches rausrutschen könnte.
Naja, ob das dann der Wahrheit entspricht lass ich mal dahingestellt. Sieht man ja oft genug in den ganzen Threads im Kundendienstforum wo man ja nie was gemacht hat und völlig zu unrecht gebannt wurde. Und warum sollte dir was falschen rausrutschen? Es geht darum das Leute bestraft werden die flamen, beleidigen, oder sonst wie gegen die Regeln verstoßen. Wenn du eine Ausschlußwahl startest und reibschreibst: "macht keinen schaden" wirst du dafür sicher nicht gebannt werden. Kannst du dich halt nich zügeln und schreibst. "XYZ der alte h....sohn macht voll keine dps" ja, dann wirst du wohl gebannt werden und das zu recht.
Nur was nutzt diese schnelle Bestrafung, wenn die Funktion zum Melden, eben dadurch noch massiver missbraucht wird? Wenn sie missbraucht wird, um unliebsame Zeitgenossen zum Schweigen zu bringen? Ich sehe diesem neuen System mit einer gehörigen Portion Skepsis entgegen.


Wie soll die Meldefunktion missbraucht werden können? Also, anders, als das jetzt schon möglich wäre?

Ich sehe keine echte Missbrauchsmöglichkeit. Wenn sich der "unliebsame Zeitgenosse" daneben benommen hat, würde er ja zurecht bestraft werden. Hat er das nicht, sollten Meldungen über ihn auch keine Konsequenzen haben. Etwas anderes wäre es, wenn eine bestimmte Anzahl an Meldungen automatisch eine Strafe zur Folge hätten. Aber hier wird ja durch einen GM geprüft. Und dieser dürfte sich durchaus an seine Richtlinien halten. Genau so wie jetzt auch.
Silenced Players Are Unable to:

Talk in Instance Chat (Raid, Party, and Battlegrounds)
Talk in global channels that are auto joined (such as General or Trade)
Create Calendar Invites/Events
Send in-game mail
Send Party Invitations
Send War Game Invitations
Send Invitations to Duel
Update a Premade Group Listing
Create a New List for a Premade Group


14.07.2016 10:25Beitrag von Blades
Dagegen heute:

Sperre: Spieler kann gar nichts machen.


Ein "silenced player" kann offensichtlich auch nichts machen, nicht mal Post schicken, keine Gruppen erstellen, und in Raids/LFR nicht auf Fragen reagieren, was dann dazu führen wird "der is afk, kick den ma".

Jemand, der sich nicht einloggen kann weil er gesperrt ist, wird sich schon anderweitig beschäftigen und vermutlich irgendwann zurückkehren. Jemand, der mundtot gemacht wurde, wird mehr Hass auf das Spiel und die tolle "Community" entwickeln, die ihm das eingebrockt hat. Wer mundtot gemacht ist, wird sich schon anders ins Rampenlicht zurückzubefördern wissen, da dürfte der Ninjapull nach dem Kick noch die harmlose Variante sein. Und nachdem er seinen Frust abreagiert hat, wird der sich auch ein anderes Spiel suchen.

Ein MMO lebt von Kommunikation. Dazu gehört, dass man andere Meinungen erträgt und im Zweifel die igno-Funktion benutzt, wenn's einem zu bunt wird oder eben meldet wegen Beleidigung, WENN es persönlich war. Sollte jemand seine 50 Listenplätze schon verbraucht haben, sollte man doch so Leuten nicht noch ein Tool an die Hand geben, "ihre" Überempfindlichkeit auf alle anderen abzufeuern. Falscher Ansatz, der im schlimmsten Fall eine allumfassende Stille zur Folge hat, die WoW am Ende ebenfalls verschlingt und das Genick bricht.

Wie sich die ganzen SJWs schon auf die Meldefunktion freuen, die schon jetzt sagen, daß sie jeden melden werden wegen allem. Jup, der Handelschannel und Allgemein werden von Stille durchsetzt sein, weil jeder jeden wegen nichts meldet. Zurück bleiben werden die Goldseller, weil die ja niemanden "beleidigen". Schöne neue Welt^^
16.07.2016 17:57Beitrag von Refugee
Ein MMO lebt von Kommunikation. Dazu gehört, dass man andere Meinungen erträgt und im Zweifel die igno-Funktion benutzt, wenn's einem zu bunt wird oder eben meldet wegen Beleidigung


Und genau das macht man mit dieser Funktion dann auch. Wo ist denn jetzt der Unterschied zu vorher? Nachwievor werden die Meldungen von einem GM überprüft und die Strafen nur verhängt, wenn wirklich gegen die Richtlinien verstoßen wurde. Du wirst nicht automatisch bestraft nur weil dich jemand meldet.
Ich möchte mich in weiten Teilen Shaila und Lissy anschließen.

Vorausgesetzt, die Funktion funktioniert (was für ein Satz..) wie sie soll, empfinde ich das als eine positive Änderung und kann aber vor allem die Angst davor nicht verstehen. Was legt man denn bitte für einen Umgang an den Tag, wenn man dann zukünftig vor jedem Satz erst einmal nachdenken muss und zur Sicherheit lieber gar nichts mehr sagt? Wenn das nicht nur eine stilistische Übertreibung darstellt sondern ernst gemeint ist, dann wird es wohl so oder so Zeit, mal das Nachdenken zu beginnen. Ich glaube nicht, dass man als halbwegs umgänglicher Mensch großartig was zu befürchten hat.
Wer jetzt über die neue Funktion meckert, ist genau die Klientel, wegen der sie eingeführt wird.

Im Vorfeld funktioniert das Ganze also schon einmal, schauen wir mal, wie die ersten Feldversuche verlaufen.
Sie wird eingeführt weil es in WoW immer mehr faule nichtskönnende Leute gibt welche sich aber genau dies aber nicht sagen lassen wollen.
Wenn der Spieler nach dem Kick aus der Gruppe nicht verstehen will warum nicht und man ihm deutlich sagt das er einfach nur zu schlecht und zu unbrauchbar ist dann gibts die retourkutsche in Form von Meldung.Eine klitzekleine Befriedigung für genau die leute die sonst immer jammern weil es Menschen gibt die ihnen die Wahrheit ehrlich ins Gesicht sagen.

Mir ist es gleich,fliegen unbrauchbare nichtsnutze einfach nur noch ohne grund raus und bei spam gibts ne igno und fertig,deren Problem dann.
16.07.2016 17:57Beitrag von Refugee
Jemand, der mundtot gemacht wurde, wird mehr Hass auf das Spiel und die tolle "Community" entwickeln, die ihm das eingebrockt hat.


Eingebrockt hat er sich das dann ja wohl ganz alleine, durch sein Asozialen verhalten.

Leider scheint es heutzutage so etwas wie Konsequenzen und Eigenverantwortung für sein handeln nicht mehr zu geben. Leiden denn so viele unter Größenwahn und denken sie könnten sich in einer Gesellschaft benehmen wie sie wollen und die Mitmenschen haben das schlechte Verhalten gefälligst zu tolerieren?

Es ist gut und es wird auch wirklich Zeit das Blizzard so etwas einführt und die Täter die sind, die Konsequenzen zu tragen haben und nicht die, die unter so einem Verhalten leiden müssen.
16.07.2016 19:30Beitrag von Calyshâ
Sie wird eingeführt weil es in WoW immer mehr faule nichtskönnende Leute gibt welche sich aber genau dies aber nicht sagen lassen wollen.
Wenn der Spieler nach dem Kick aus der Gruppe nicht verstehen will warum nicht und man ihm deutlich sagt das er einfach nur zu schlecht und zu unbrauchbar ist dann gibts die retourkutsche in Form von Meldung.Eine klitzekleine Befriedigung für genau die leute die sonst immer jammern weil es Menschen gibt die ihnen die Wahrheit ehrlich ins Gesicht sagen.

Mir ist es gleich,fliegen unbrauchbare nichtsnutze einfach nur noch ohne grund raus und bei spam gibts ne igno und fertig,deren Problem dann.

Hach, du musst auch immer gleich alles übertreiben ^^

Die Funktion ist für toxische Spieler, Spammer usw. gedacht.
Nur weil du jemanden als schlechten Spieler bezeichnest und ihn kickst, wirst du nicht gleich mit einer Strafe belegt.
Melden kannst du jedem Mist, ob dann aber auch so ein Silence Penalty erfolgt, entscheidet ein Blizz Mitarbeiter, der die Meldung überprüft.
Statt wie bisher einen temporären Bann aus dem Spiel gibts eben "nur" einen Silence Penalty.
Dann kannst du immerhin noch einiges machen WoW. Natürlich nicht alles, das ganze soll ja auch eine Strafe sein, die dafür sorgt, dass du dein Verhalten überdenkst.

Ich begrüße diese Funktion. Erweitert den Strafenkatalog um etwas zwischen direkt einem 3 Tage Ban und keiner Strafe.
14.07.2016 11:19Beitrag von Mualin
Das mit dem RP ist aber ein Wichtiger punkt der im unserem Realmforum die Runde macht.

Beleidigungen oder auch mal Rassismus usw sind teil von manchen RP. Das ist nur Schauspielerei und nichts davon persönlich auf den Spieler bezogen.
Nur macht sich ein GM immer die mühe das zu differenzieren?

Ich muss zugeben das bereitet auch mir etwas sorge, selbst RPlern gelingt das trennen von IC und OOC nicht immer sauber.


Natürlich gehören Rassismus und Beleidigungen in gewisser Weise auch zum RP, allerdings handelt es sich azethorianischen Rassismus, nicht RL-Rassismus.
Ich traue einem GM schon zu den Unterschied zwischen "diesen dummen Tauren" und "diesen dummen [HierGruppeausdemRLeinfügen]" zu erkennen.
In Azeroth haben wir nunmal keine Überschneidung mit Randgruppen aus dem RL. Wenn man das nicht differenzieren kann/will betreibt man allerdings auch kein RP mehr.
16.07.2016 17:57Beitrag von Refugee
Wie sich die ganzen SJWs schon auf die Meldefunktion freuen, die schon jetzt sagen, daß sie jeden melden werden wegen allem. Jup, der Handelschannel und Allgemein werden von Stille durchsetzt sein, weil jeder jeden wegen nichts meldet. Zurück bleiben werden die Goldseller, weil die ja niemanden "beleidigen". Schöne neue Welt^^


Genau, denn wenn Spieler jemanden massiv melden wird der ja automatisch mundtot gemacht, ganz ohne Überprüfung eines GMs. Achne warte...
Verhaltet euch einfach normal, seid keine A***löcher und ihr habt nichts zu befürchten. Aber das scheint für einige ja schon sehr schwierig zu sein.

Ich bin eindeutig PRO Silence Penalty. Eine der besten Neuerungen, die mit dem Patch jetzt kommen. Wenigstens hab ich jetzt ein wenig Hoffnung, dass die Atmosphäre in dem Spiel wieder etwas sozialer und angenehmer wird. Das Gefühl vermisse ich nämlich schon recht lange.
Der Verhaltenskodex ist gleich geblieben, das Verfahren an sich auch. Immer noch werden Meldungen von GM's gegengeprüft. Melden nach "Nasenfaktor" ist also weiterhin wirkungslos.
Insofern hat niemand etwas zu befürchten, der nicht beleidigt/diskriminiert/rassistischen Müll von sich gibt.
Es wurde eine "Strafe" hinzugefügt, die angemessener eingesetzt werden kann, als ein totaler Bann. Heißt: Der kleine Terrorist auf der stillen Treppe darf immer noch mit seiner Gilde raiden etc. Er wird nur temporär nicht auf Fremde losgelassen.
Ich glaube nicht, dass der durchschnittliche Spieler, der damit bisher seit Jahren nicht in Konflikt geraten ist, etwas zu befürchten hat.
Wer sich nicht in der "Öffentlichkeit" benehmen kann, wird halt kurz- bis mittelfristig von ihr ferngehalten. Und wer glaubt, er kann jetzt alles und jeden für alles, was ihm gerade nicht passt, melden, wird die Erfahrung machen, dass der prüfende GM mit dem freundlichen Standardsatz " Wir haben den Vorgang geprüft und sehen keine Veranlassung ..usw.usw.usw-" ( oder so ähnlich) reagiert- genauso, wie es bisher war.

Die Silence Penalty mag eventuell öfter, als ein vollständiger Bann zum Einsatz kommen, weil sie angemessener einsetzbar ist. Der totale Bann war mit Sicherheit teilweise einfach unangemessen hoch, auch wenn jemand die Regeln verletzt hat und wurde dann nicht eingesetzt. Das könnte nun anders werden, aber es geht immer noch um die Regeln, die hier schon seit Erfindung der Höhlenmalerei im alten Naxx galten.
Also kein Grund zur Aufregung ;)
(...zumindest nicht für den ganz normalen Menschen mit durchschnittlicher Kinderstube.)
Edit: Was bedeutet: Pöbeln wird ggF. geahndet, Petzen ist und bleibt sinn - und effektfrei.
16.07.2016 19:30Beitrag von Calyshâ
Sie wird eingeführt weil es in WoW immer mehr faule nichtskönnende Leute gibt welche sich aber genau dies aber nicht sagen lassen wollen.
Wenn der Spieler nach dem Kick aus der Gruppe nicht verstehen will warum nicht und man ihm deutlich sagt das er einfach nur zu schlecht und zu unbrauchbar ist dann gibts die retourkutsche in Form von Meldung.Eine klitzekleine Befriedigung für genau die leute die sonst immer jammern weil es Menschen gibt die ihnen die Wahrheit ehrlich ins Gesicht sagen.

Mir ist es gleich,fliegen unbrauchbare nichtsnutze einfach nur noch ohne grund raus und bei spam gibts ne igno und fertig,deren Problem dann.


16.07.2016 19:30Beitrag von Calyshâ
Sie wird eingeführt weil es in WoW immer mehr faule nichtskönnende Leute gibt welche sich aber genau dies aber nicht sagen lassen wollen.
Wenn der Spieler nach dem Kick aus der Gruppe nicht verstehen will warum nicht und man ihm deutlich sagt das er einfach nur zu schlecht und zu unbrauchbar ist dann gibts die retourkutsche in Form von Meldung.Eine klitzekleine Befriedigung für genau die leute die sonst immer jammern weil es Menschen gibt die ihnen die Wahrheit ehrlich ins Gesicht sagen.

Mir ist es gleich,fliegen unbrauchbare nichtsnutze einfach nur noch ohne grund raus und bei spam gibts ne igno und fertig,deren Problem dann.


Weißt Du, lieber bin ich ein "WoW-Nichtsnutz", als menschlich da zu landen,
Wo Du Dich befindest. Aber, das versichere ich Dir, mit abnehmender Hormon-
konzentration, klappt es auch irgendwann mit dem Denken. Wobei ... Ach was,
ich wünsche es Dir einfach!
Wer so drauf ist, hat wohl auch kein Interesse mehr an S.ex, er lässt ja freiwillig die Hosen runter und lässt sich rannehmen vom System lol!


14.07.2016 17:33Beitrag von Brewtal
Du warst schon besser! Wobei ... das mit dem Rannehmen schreit wiederum förmlich nach
einer Meldung.


Genau wegen solchen Kommentaren stehen nicht wenige dieser neuen Funktion kritisch gegenüber.
Wenn man wegen völlig normaler Umgangssprache bestraft wird, haben SJWs, Hüter der sauberen Sprache und ähnlich schädliche Gestalten gesiegt.
was hier noch fehlt (habs zumindest nicht gesehen):

Recht auf Meinungsfreiheit schützt dich lediglich vor der Verfolgung durch den Staat. Was aber Blizzard mit dir macht, ist ihr Problem.

Wie schon andere geschrieben haben, Hausrecht und so.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum