Beispiel PC Konfigurationen für Legion

Technischer Support
Zurück 1 79 80 81 82 Weiter

[quote="176156383248"]Deine aussage zum Speicher las ich mal dahingestielt da dieser mit einem z370 auch bei einem Intel schneller sein sollte als 2400

Quatsch! Der Z370 ist aktuell der einzige der verfügbar ist, ansonsten hätte ich einen anderen empfohlen. Der i3 unterstützt offiziell nur 2400er, mehr ist OC. Es existiert kein Zwang zum OC, nur weil der Chipsatz es ermöglicht...


Ahja... Klar unterstützt Coffeelake nur 2400er bzw. 2666er RAM aber trotzdem kann und sollte man schnelleren RAM verbauen. Das hat dann auch absolut nix mit OC zu tun wenn man den RAM mit XMP-Profil laufen lässt.
Mach doch einfach den Test und stelle dich in Dala an einer Stelle einmal mit 2400 und einmal mit 3200...
Nö, das sind 34€. Wenn du runden willst, wird unter 5 abgerundet, nicht aufgerundet.

du must den zusätzlichen porto weil kein günstiges z370 board mit cpu bei einem Händler verfügbar ist mit berücksichtigen.

Das Upgrade auf schnellen RAM für den Ryzen kann diesen Betrag schnell übersteigen.

wie bereits geschrieben wäre das meine Empfehlung bei AMD als auch Intel.

Die Frage war ganz einfach, ob die Zusammenstellung gut ist. Das ist sie nicht, da für 34€ die CPU Leistung deutlich gesteigert werden kann.

rechnen wir mal kurz (erstmal wie bereits geschrieben sind es durch porto eher 40)
cpu board intel ca 212€
cpu+board AMD ca 170€
in beiden fällen P/L technisch bestes Board
42 € unterschied oder aber 25% höhere kosten die er auch mindestens in Leistung wiedergeben müsste damit es sich rechnet
nun schauen wir uns mal nicht nur charypik mäßig ein einziges spiel an sonder den durchschneit:
hiier nehme ich dem 1300x da man den wert ohne Schwierigkeiten mit OC erreichen sollte
durchschneit in den getesteten Spielen hat der i3 16% mehr Leistung und in Anwendungen 12%
in wie weit dies 25% aufpreis rechtfertigt darfst du mir gerne erklären.

Welche Vorteile gibt es da denn? Dass noch keiner Garantien gibt, dass zukünftige Generationen vollständig unterstützt werden? Was bringt mir eine mögliche zukünftige CPU, wenn sie nur 10% mehr Performance liefert? Oder wenn die neuen Stromsparmodi dann mit den alten Boards nicht laufen? Was ist mit neuen Schnittstellen? etc.

z.b. das man in 3-4 jahren wegen einen defekten Board nicht Komplet aufrüsten muss weil man da eher noch an neue Boards kommt als bei Z370
ud soweit mir bekannt ist soll der Zen 2 auch drauf laufen und ob der Sprung 10% ist wie bei intel zwischen 3ter und 4ter/4ter und 6ter gen ist abzuwarten.
meine Vermutung geht eher dahin das es vergleichbar wird zwischen intels erster und zweiter gen
https://www.computerbase.de/thema/prozessor/rangliste/


Wenn ich das Richtig verstehe, dann reicht ein I5-8600K mit OC locker zum zum spielen von Spielen aus, auch in höheren Auflösungen.
Klar, wenn die andere Hardware stimmt.

Der I7-8700K demnach wenn man viel mit Anwendungen zb: Stream usw, da dieser nur minimale Besserungen der FPS bei Games bringt?
05.12.2017 08:53Beitrag von Deathmon
Das hat dann auch absolut nix mit OC zu tun wenn man den RAM mit XMP-Profil laufen lässt.

Also wird der in der CPU verbaute Speichercontroller nicht übertaktet, wenn man ihn über den Spezifikazionen betreibt? Denk doch mal nach, bevor du etwas schreibst...

05.12.2017 09:18Beitrag von Porfi
durchschneit in den getesteten Spielen hat der i3 16% mehr Leistung und in Anwendungen 12%

Anwendungen sind nahezu egal. Wer da besondere Ansprüche hat, holt sich eh was stärkeres als einen 4 Kerner für 100€.
Und bei Spielen wird von den Fanboys immer mit durchschnittswerten gerechnet...
Geh doch mal darauf ein, dass der i3 immer vor dem Ryzen liegt und in manchen Spielen sogar vor dem Ryzen 7 1800X. Das ist sogar in deinem Link so. Wie willst du das durch OC ausgleichen?

05.12.2017 09:18Beitrag von Porfi
porto

Und jetzt geht der zum Laden um die Ecke und bestellt dort alles ohne Porto. Du nimmst Punkte in die Rechnung auf, die wir nicht kennen.
Aber selbst wenn es 40 sind, was macht das aus? Rechne mal nach, was man monatlich an mehrkosten hat, wenn man mit 2-3 Jahren Nutzungsdauer kalkuliert.

05.12.2017 09:18Beitrag von Porfi
das man in 3-4 jahren wegen einen defekten Board nicht Komplet aufrüsten muss weil man da eher noch an neue Boards kommt als bei Z370

Hier, Inteltechnik von 2013: https://geizhals.de/?cat=mbp4_1150
Boards ab ~35€ lieferbar.

ud soweit mir bekannt ist soll der Zen 2 auch drauf laufen
ist abzuwarten
meine Vermutung

Genau das ist es, Hoffnung und Spekulation.

05.12.2017 09:18Beitrag von Porfi
in wie weit dies 25% aufpreis rechtfertigt darfst du mir gerne erklären.

Das ist ganz einfach, ich nehme deinen Link und schau mir das Performancerating FPS in 1280x720 bei Tomb Raider an.
Nehme ich den 1300X als Basis ist der i3 31% schneller. Nehme ich den 1800X als Basis, ist der i3 15% schneller.
Genau darum geht es doch, in manchen Spielen kann der Ryzen aufholen, in anderen wird er gnadenlos abgehängt. Mit durchschnittswerten sieht das zwar besser aus, aber in der Realität hat man ein schlechteres Produkt.

Aber redet euch ruhig eure Ryzen schön, Fanboys sind häufig Faktenresistent.
Und bei Spielen wird von den Fanboys immer mit durchschnittswerten gerechnet...
Geh doch mal darauf ein, dass der i3 immer vor dem Ryzen liegt und in manchen Spielen sogar vor dem Ryzen 7 1800X. Das ist sogar in deinem Link so. Wie willst du das durch OC ausgleichen?

lies doch mal richtig ich habe nirgendwo bezweifelt das der i3 stärker ist, nur das es hier auch eine frage des Preises ist.

Und jetzt geht der zum Laden um die Ecke und bestellt dort alles ohne Porto. Du nimmst Punkte in die Rechnung auf, die wir nicht kennen.

nein ich benutze die Informationen die ich habe es wäre eher Mutmaßung zu glauben das der laden um die ecke eine gleiche Preisgestaltung wie Geizhals hat.


Aber selbst wenn es 40 sind, was macht das aus? Rechne mal nach, was man monatlich an mehrkosten hat, wenn man mit 2-3 Jahren Nutzungsdauer kalkuliert.

so rechnet man sich auch Sachen schön xD

Hier, Inteltechnik von 2013: https://geizhals.de/?cat=mbp4_1150
Boards ab ~35€ lieferbar.

aber auch nur weil der Ganze Sockel Anfang 2015 noch mal neu aufgelegt wurde was man mit aller Voraussicht von dem 1150v2 nicht behaupten können wird.

Genau das ist es, Hoffnung und Spekulation.

eine funktionierende Glaskugel hat ja auch keiner, fakt ist allerdings das der Sockel bis 2020 supported wird was es nahe legt das der 2019 erwartete Zen 2 Drauf laufen wird.

05.12.2017 11:13Beitrag von Alarik
Das ist ganz einfach, ich nehme deinen Link und schau mir das Performancerating FPS in 1280x720 bei Tomb Raider an.
Nehme ich den 1300X als Basis ist der i3 31% schneller. Nehme ich den 1800X als Basis, ist der i3 15% schneller.
Genau darum geht es doch, in manchen Spielen kann der Ryzen aufholen, in anderen wird er gnadenlos abgehängt. Mit durchschnittswerten sieht das zwar besser aus, aber in der Realität hat man ein schlechteres Produkt.

Aber redet euch ruhig eure Ryzen schön, Fanboys sind häufig Faktenresistent.

Mal von diesen Fanboy mäßigen auf einem Spiel rumgehacke ganz abgesehen bei dem wir nicht mal wissen ob es für ihn relevant ist hab ich immer noch nicht behauptet das der Ryzen 3 irgendwo besser wäre nur wie bereits geschrieben ist es eine Kostensache.
Und ja ich bin der Absolute AMD FAN Boy mit meiner CPU technisch sehr rot blau durchwachsenden History....
"nur das es hier auch eine frage des Preises ist."

Genau, mir geht es um das beste Preis Leistung Verhältnis für das Geld . Wenn es in der Preisklasse eine Alternative gibt, immer gerne, aber das (wenn auch etwas) teurere Komponenten besser sind ist mir klar und hilft mir da nicht weiter.

Ich möchte im Grunde nur einen PC der es schafft auf mittleren Einstellungen Wow flüssig darzustellen.

Danke für eure bisherigen Antworten.
05.12.2017 17:43Beitrag von Merlinsthor
Wenn es in der Preisklasse eine Alternative gibt, immer gerne, aber das (wenn auch etwas) teurere Komponenten besser sind ist mir klar und hilft mir da nicht weiter.

Wenn du noch bis Mitte ende Januar warten kannst wird auch der I3 in die selbe Preiskategorie rücken voraussichtlich werden dan die B360 Boards verfügbar sein.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/Intel-Coffee-Lake-erstes-Mainboard-mit-B360-Chipsatz-gesichtet-1240959/
05.12.2017 17:43Beitrag von Merlinsthor
mir geht es um das beste Preis Leistung Verhältnis für das Geld

Porfis Link zur Computerbase benennt das doch ganz klar:

"Die beste CPU für unter 100 Euro? Der Pentium G4560 bleibt die erste Wahl."

05.12.2017 13:01Beitrag von Porfi
auf einem Spiel rumgehacke

Dann schau dir doch deinen Link mal genauer an.
FPS 1280x720, Prozentzahl ist der Vorsprung des i3 8100 auf den Ryzen 3 1200.
Battlefield: 7%
Dawn of War 3: 31%
F1 2016: 35%
Ghost Recon Wildlands: 44%
Prey: 23%
Project Cars: 30%
Tomb Raider: 43%
Total War: 32%

Es geht nicht um ein Spiel...

Bei perfekter Taktskalierung müsstest du also z.B. bei Ghost Recon von 3100MHZ um 44% auf 4464MHZ übertakten, um mit dem i3 gleichzuziehen. Meinst du, das bekommt man hin?
06.12.2017 00:19Beitrag von Alarik
Bei perfekter Taktskalierung müsstest du also z.B. bei Ghost Recon von 3100MHZ um 44% auf 4464MHZ übertakten, um mit dem i3 gleichzuziehen. Meinst du, das bekommt man hin?

Noch mal: ich habe nirgendwo geschrieben das man mit OC die Gleiche Leistung erreicht. Sondern nur das man näher an den i3 Rankommt, so das im durchschneit beide nur noch ca 10% auseinander liegen.
nur wie bereits geschrieben wurde ist es normal mit mehr geld auch mehr leistung zu bekomen.
ich meine wenn er dan noch mal 30€ mehr drauf legt bekommt er einen echten 6 Kerner, und noch mal 30-40€ und er bekommt die beste CPU für WoW den 8350K und dan noch mal 30€ hat er den i5 8400 usw usv
05.12.2017 11:13Beitrag von Alarik
Aber redet euch ruhig eure Ryzen schön, Fanboys sind häufig Faktenresistent.


Du scheinst davon aber auch nicht ganz befreit davon. Ich denke es bezweifelt keiner, dass ein i3 stärker ist als der Ryzen 1200, aber eben auch im Gesamptpaket teurer. Außerdem ist ein Ryzen mit mehr als 4 Kernen beim Spielen nachweislich stärker als der i3 4 Kerner

Allgemein, natürlich mit Ausnahmen, kann man sagen:

- Beim Spielen ist es beinahe egal ob man einen Ryzen oder einen neuen intel hat, in den meisten games limitiert sowieso die Cpu auf der gespielten Auflösung.

- Willst du Aktuelles zocken, dann sind die Zeiten reiner Vierkerner vorbei und man greift mindestens zum 4 Kerner mit hyperthreading, besser Ryzen 1600(x) oder aktuellem 6 Kern i5

- Für WoW gilt Spiegelstrich 1 nicht, da die Leistung des einzelnen Kerns der entscheidende Faktor ist und eher die Cpu als die Grafikkarte limitiert. Aktuelle Intel Cpus sind da top, Ryzen Cpus gut. FPS drops in intensiven Situationen hat man immer, egal mit welcher CPU

- Streamst du nebenher oder lässt allerlei beim zocken im Hintergrund laufen was Cpu Leistung benötigt, dann hol für dein Budget das, was die meisten Kerne liefert.

Stand heute:

- i5 und i7 Cpus gibt es nicht oder nur zu stark überhöhten Preisen zu kaufen (ca. 100 € zu teuer), da intel einen lupenreinen paper launch hingelegt hat, ohne Cpus ausreichend liefern zu können. Hinzukommt, dass die günstigen Mainboardserien zu den intel chips noch nicht released sind.

Bei der Auswahl zwischen dem i3 und dem Ryzen 1200 würde ich, wenn es das Budget zulässt, den i3 nehmen. Solls was längerfristiges sein und nicht nur auf WoW beschränkt, dann keinen von beiden und noch ein bisschen Burger drehen bei MC Donald`s, bis es zu einem Ryzen 1600 reicht.
06.12.2017 09:30Beitrag von Feitosa
Du scheinst davon aber auch nicht ganz befreit davon.

PCGH 01/2018, Battlefield 1 im CPU Limit:
Ryzen 7 1700X OC: 179FPS
i7 8700K OC: 287FPS

Könnt ihr die Werte mal einem Intelfanboy erklären? Warum soll ich für Spiele zum Ryzen greifen, egal in welchem Preisbereich.
06.12.2017 10:45Beitrag von Alarik
PCGH 01/2018, Battlefield 1 im CPU Limit:
Ryzen 7 1700X OC: 179FPS
i7 8700K OC: 287FPS

Könnt ihr die Werte mal einem Intelfanboy erklären?

aber nur wenn du mir sagst wie man vom i3/ryzen 3 zum i7 kommt.
das der i7 8700K die aktuell beste Gaming CPU ist wird vermutlich niemand bezweifeln.
06.12.2017 10:45Beitrag von Alarik
PCGH 01/2018, Battlefield 1 im CPU Limit:
Ryzen 7 1700X OC: 179FPS
i7 8700K OC: 287FPS

Könnt ihr die Werte mal einem Intelfanboy erklären? Warum soll ich für Spiele zum Ryzen greifen, egal in welchem Preisbereich.


- Klar, wie oben schon gesagt ist es egal ob deine Cpu anhand deines Beispiels 179 fps produzieren kann oder 287. Wenn du nicht auf Auflösungen von vor 20 Jahren spielst, dann limitiert dir deine Cpu. Auf Full hd kommst du mit einer gtx 1080 auf 144 fps laut unten verlinkten benchmarks, die restlichen 140 fps welche die Cpu theoretisch zu leisten im stande wäre, verpuffen im nichts. Oder willst du dann mit deiner gtx 1080 auf 1.280 × 720 Auflösung spielen um geil mit 287 fps in der Gegend rumzuballern, unter Spielgenuss verstehe ich da was anderes.

Mal ganz davon abgesehn, dass die meisten Leute noch mit 60 hz Monitoren rumrennen, da bringt das auch nur eingeschränkten Mehrwert, selbst bei 144 hz. Ich bezweifle, dass du einen Unterschied zwischen 180 oder 280 fps in Battlefield merkst, die du sowieso nicht erreichst.

Selbst der Ryzen 1700x hat da noch genug Reserven übrig. Fraglich ist sowieso, ob jemand mit gtx 1080, Vega 64 und ähnlichem auf full hd spielt und nicht eher Richtung wqhd oder 4k abzielt, womit die Cpu Leistung, wenn man nicht noch Großmuttis Phenom drin hat, sowieso vollkommen in den Hintergrund tritt.

http://www.pcgameshardware.de/Battlefield-1-2016-Spiel-54981/Specials/Battlefield-1-Technik-Test-Benchmarks-1210394/

"Da niemand in 720p ohne AA und AF spielt, haben wir weiterhin eine völlig gegensätzliche Einstellung getestet: Ultra HD inklusive aller Aufwertungen, die Battlefield 1 zu bieten hat. Hier ergibt sich ebenfalls das gleiche Bild wie schon in der Open Beta: DX12 fällt hinter DX11 zurück - nicht deutlich, aber reproduzierbar. Da BF1 auf den meisten Systemen grafiklimitiert sein dürfte"

- Kommen wir zum preislichen Aspekt, der für manche Menschen auch nicht unbedingt unbedeutend ist.

Einen Ryzen 1700x bzw. 1700 bekommst du für ca. 300,00 Euro. Einen i7 8700k bekommst du lieferbar ab 450,00 Euro.
Wenn ich mich jetzt für Battlefield 1, um bei deinem Beispiel zu bleiben, zwischen einem Ryzen 1700(x) und einer Gtx 1080 oder einem i7 8700k und einer gtx 1070 entscheiden müsste, dann ist bei objektiver Betrachtung die Ryzenlösung vorzuziehen, da mehr fps geliefert werden.

Spielst du Spiele die eher im Cpu limit hängen als im Gpu limit, wie WoW es leider ist, dann trifft das Gesagte natürlich nicht mehr in dem Ausmaß zu. Dort würde ich auch je nach Gewichtung von WoW im Vergleich zum Gaminganteil neuerer Titel zum intel greifen, aufgrund des tatsächlichen Mehrgewinns der single thread Leistung. Wir reden hier aber immernoch beim Ryzen von einer guten gaming Cpu, selbst für WoW, nur eben nicht die Optimallösung. Es ist keinesfalls mehr so wie bei den fx Cpus, dass die für den Müll sind im WoW Einsatz.
Wenn du dann aber nicht nur Wow spielst sondern auch mal gerne den ein oder anderen aktuellen Actionreißer, dann weicht das alles wieder auf.


Um auch gleich zum letzten Punkt zu kommen, für den einen wichtiger für den anderen völlig gegenstandslos.

- Ohne Amd und die Ryzenentwicklung würde intel wie die letzten Generationen eindrucksvoll aufgezeigt haben immernoch Cpus rausbringen mit 10 % Leistungssteigerung zum Vorgänger.
Ob man so ein Vorgehen gutheißen und weiterhin unterstützen will, wenn es mehr als brauchbare Alternativen gibt, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Den Markt, die Innovation und Kundenfreundlicheikt intels, fördert das aber auf keinen Fall.
Hallöchen
ich würde meinen PC gerne Upgaden
ich habe z.Z einen
AMD FX 8350 8 x 4 Ghz
Mainboard Asus M5A97 LE R 2.0
Speicher 32GB DDR3
Grafikkarte Gigabyte GeForce GTX 1080 (erst neu)

würde mir gern was gutes für Games zulegen wollen vor allem für WOW
hatte mir so gedacht entweder ein Intel i9 7940X / 7960X mit Gigabyte X299 Aorus Gaming 9 Mainboard und 32 GB DDR4 3600 oder ein AMD Ryzen Theadripper 1950X mit Gigabyte X399 Designare EX Mainboard und 32 GB DDR4 3600
die Mainboards sind jetzt nur beispielsweise
was sagt ihr dazu oder ist das too much
07.12.2017 06:43Beitrag von Barakthor
Intel i9 7940X / 7960X mit Gigabyte X299


07.12.2017 06:43Beitrag von Barakthor
AMD Ryzen Theadripper 1950X mit Gigabyte X399

was willst du noch mit dem pc machen so viele kerne zu benötigen?
zum zocken wirst du auch in den nächsten paar Jahren kaum mehr als ein 8 Kerner brauchen. Für WoW reicht auch ein 4 Kerner völlig.
also wofür die restlichen 10-12 Kerne?
soll eigentlich nur zum spielen
also würde ein 8 Kerner völlig reichen
möchte aber auch was was stabil läuft wenn ich spiele nicht wie bei meinem jetzigen PC wo das bild ab und zu ruckelt
07.12.2017 10:06Beitrag von Barakthor
möchte aber auch was was stabil läuft wenn ich spiele nicht wie bei meinem jetzigen PC wo das bild ab und zu ruckelt

Ein genereller Irrglaube ist dass mehr Kerne IMMER mehr Leistung bedeuten.
Kann mich noch gut an meine Schulhof Zeit erinnern in der einer Felsenfest behauptet hat dass seine Cpu 12Ghz schnell wäre weil sie ja 4 Kerne mit je 3Ghz hat ...
Es gibt mehr Anwendungen und Spiele die <=4 Kerne nutzen können als es Anwendungen gibt welche >4 Kerne Nutzen können.
Gerade für WoW ist eine Starke Leistung Pro Kern Gold wert und viele Kerne sind hier - und das ist nicht übertrieben gesagt - nutzlos.
Wenn du nur WoW Zocken willst würde theoretisch noch ein 2Kerner reichen - ein 4 Kerner wenn du nebenbei noch Sachen machen möchtest.
Ein 6 Kerner wäre völlig ok wenn du sagst dass du gerne nebenbei noch Videos schaust oder auch mal gerne AAA Titel spielst wie - nur um ein Beispiel zu geben - SW Battlefront 2.
Wenn du Anwendungen nutzen möchtest welche von mehreren Kernen profitieren ( streamen - video bearbeitung - etc) dann kannst du auch 8 Kerne oder mehr nutzen
07.12.2017 10:06Beitrag von Barakthor
möchte aber auch was was stabil läuft wenn ich spiele nicht wie bei meinem jetzigen PC wo das bild ab und zu ruckelt

wenn du zu viel Geld hast und übertakten möchtest nim einen geköpften 8700k mit passender Kühlung und Mainboard.
dan hast du die beste CPU die es aktuell im Gaming bereich gibt.
So, da ich nichts anderes als WoW und so ein Kram spiele, habe ich mir den I5-8600k bestellt. Diesen werde ich auf 5 Ghz übertakten und hoffe dann (wenn ich nächsten Monat eine 1080 kaufe) WoW auf 4k zu genießen.

Zur Zeit Stufe 1, mit einem Laptop und einer 1 Ghz Nvidia 540m (1600x900).

Bin echt gespannt...

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum