Helya Mythic kills auf wowprogress aberkannt

Allgemeines
1 2 3 6 Weiter
Hallo Community,

ich verfolge derzeit auf wowprogress den Helya Mythic Progress. Heute morgen ist mir aufgefallen, dass keiner mehr den Kill hat, außer die ersten beiden. Dies war gestern Abend noch anders.

Weiß wer den Grund?
3 Gilden haben in p3 den breath irgendwie exploitet und wurden daraufhin gebannt, ebenfalls wurde der Kill aberkannt
From Scratch, Exorsus und Limit sind wohl betroffen, die haben einen Exploit im Kampf gegen Helya genutzt.

Infos dazu: http://www.method.gg/trial-of-valor-mythic-progress

https://twitter.com/limitguild/status/801177677633822720
Es gab einen Bug in P3, dass Helya ihren Atem nicht mehr durchgeführt hat, wenn ein Tank während des Wirkens des Atems gestorben ist. Man hat also beim ersten Atem in P3 den Tank sterben lassen (beim WIRKEN des Zaubers, nicht am Zauber selbst) und hat damit einen elementaren Anteil am Kampf ignoriert.

Mit Ausnahme von Method und Serenity wurden wohl alle anderen Kills auf diese Weise errungen, was natürlich ein Ausnutzen eines Spielfehlers darstellt. Entsprechend gab es Aberkennungen der Kills und dazu noch 8-Tage-Banns.
Jep, liegt an einem ausgenutztem Exploit in P3.
Sollte der Tank während des breathe sterben, so wird dieser nicht mehr gecastet.
3 Gilden haben es brav ausgenutzt und wurden dafür gebannt.

Sauce:
http://www.icy-veins.com/forums/topic/26140-three-top-guilds-suspended-for-helya-exploit/
Wenn diese angeblichen Pro-Gilden schon so weit gehen nur um den first kill zu bekommen sind das für mich keine Pro-gilden.

Wie tief muss man rutschen um bug auszunutzen um gut zu sein ?
23.11.2016 09:23Beitrag von Mitzel
Wenn diese angeblichen Pro-Gilden schon so weit gehen nur um den first kill zu bekommen sind das für mich keine Pro-gilden.

Wie tief muss man rutschen um bug auszunutzen um gut zu sein ?


Dann wären ja Profifussballer mit ner Schwalbe auch keine Pro's mehr ;-)
Blizzard übertreibt es.

Spieler bannen, weil sie nicht schaffen Mechaniken korrekt zu programmieren und testen geht nicht.
Hier kommt sogar noch hinzu das sie nicht einmal den Firstkill damit erzielt haben sondern 3,4 und 5.
23.11.2016 09:26Beitrag von Thiluria
23.11.2016 09:23Beitrag von Mitzel
Wenn diese angeblichen Pro-Gilden schon so weit gehen nur um den first kill zu bekommen sind das für mich keine Pro-gilden.

Wie tief muss man rutschen um bug auszunutzen um gut zu sein ?


Dann wären ja Profifussballer mit ner Schwalbe auch keine Pro's mehr ;-)


jo, man sollte mal die Kirche im Dorf lassen. Bann und Aberkennung sind das richtige Strafmaß, genauso wie ne Gelbe Karte für Schwalben im Fußball völlig ausreicht. Trotzdem sind diese Gilden immer noch Top Gilden und Arjen "sterbender Schwan" Robben auch immer noch Fußballprofi :)

23.11.2016 09:35Beitrag von Etuniel
Blizzard übertreibt es.

Spieler bannen, weil sie nicht schaffen Mechaniken korrekt zu programmieren und testen geht nicht.
Hier kommt sogar noch hinzu das sie nicht einmal den Firstkill damit erzielt haben sondern 3,4 und 5.


Wäre der Kill gleich beim ersten Mal gelungen, als der Bug aufgetreten ist, wäre vermutlich niemand gebannt worden. Wenn aber die Gilden auf den Plätzen 3-5 ALLE diesen Bug genutzt haben, kann man davon ausgehen, dass er wissentlich ausgenutzt wurde und nicht zufällig. Und da greifen nun mal die Regeln von Blizzard. Gerade als Top Gilde sollte man das wissen und sind auch nicht die ersten "Großen", die vom Bannhammer getroffen werden.
23.11.2016 09:23Beitrag von Mitzel
Wenn diese angeblichen Pro-Gilden schon so weit gehen nur um den first kill zu bekommen sind das für mich keine Pro-gilden.

Wie tief muss man rutschen um bug auszunutzen um gut zu sein ?

Leider stehen dahinter halt auch finanzielle Aspekte in Form von Sponsoring usw.

ANGEBLICH hat Limit den Bug sofort an Blizzard weitergereicht, und dennoch haben Exorsus und From Scratch den Boss mit Hilfe des Bugs besiegt. Insofern sah man sich ANGEBLICH gezwungen, den Boss mit dem Bug zu legen, um im World Ranking nicht abzurutschen.

So schick der neue Raid ist, aber zwei von drei Bossen scheinen ziemlich verbuggt zu sein. Da fragt man sich schon, was da in der Qualitätssicherung von Blizzard schief läuft.
Ich kann mich noch erinnern das eine "pro" gilde damals beim lk auch geschummelt hat und mit ingibomben das wegfallen des randes verhindert hat oder so ähnlich.

Gabs also schon immer und damals wurde auch kräftig gebannt.
23.11.2016 09:23Beitrag von Mitzel
Wenn diese angeblichen Pro-Gilden schon so weit gehen nur um den first kill zu bekommen sind das für mich keine Pro-gilden.

Wie tief muss man rutschen um bug auszunutzen um gut zu sein ?


Nun auch nicht übertreiben, sind nicht viele und selbst diese haben den Bug wohl vorher gemeldet. Dann ist nix passiert und die erste hat den so gelegt und dann herrschte wohl die Devise "Die anderen nutzen den und Blizzard ist nicht eingeschritten, darf man scheinbar"

23.11.2016 09:35Beitrag von Etuniel
Blizzard übertreibt es.

Spieler bannen, weil sie nicht schaffen Mechaniken korrekt zu programmieren und testen geht nicht.
Hier kommt sogar noch hinzu das sie nicht einmal den Firstkill damit erzielt haben sondern 3,4 und 5.


Ist nur ein kleiner Temp Ban also eher ein auf die Finger klopfen.
23.11.2016 09:23Beitrag von Mitzel
Wenn diese angeblichen Pro-Gilden schon so weit gehen nur um den first kill zu bekommen sind das für mich keine Pro-gilden.


Wo warst du denn in den vergangenen Jahren? Ernsthaft, hat Nihilum überhaupt Illidan ohne Ausnutzen von Bugs gelegt? Ehrlich, so weit mir bekannt ist, gibt es immer kleinere und größere Fehler im Spiel, die ausgenutzt werden. Die einen fallen direkt auf (wie hier offensichtlich) und die anderen erst sechs Monate später oder oder oder... Dass da mal eingeschritten wird, finde ich eher erstaunlich...

Naja, wie dem auch sei, interessant, mehr auch nicht. Offensichtlich ist es mir mittlerweile wurst egal, wer den Firstkill auf Mythic bekommt ;) Dass die anderen Herren gebannt wurden, finde ich okay, hätte mich aber auch nicht gestört, wenn sie keinen Ban kassiert hätten. Aber vermutlich andere, die ihnen auf den Fersen sind, demnach, wow Blizzard. Ob das nicht mal ein Standpunkt ist? Hmm... es bleibt abzuwarten, was in Zukunft in puncto Bans passiert...
Apropo exploid.

Gibts den savepoint bei heigan eigentlich noch?
Ich kann mich noch gut erinnern das viele raids den benutzt haben für den erfolg und schlicht heigan freeloot.
Beinhaltet das exploiten in dem fight wirklich einfach nur den Tank sterben zu lassen oder steckt da mehr da hinter?
Bei kiljaeden auf ner Lampe zu stehen ist eine Sache, Heilung an nem gewissen Punkt einzustellen ne ganz andere
23.11.2016 09:23Beitrag von Mitzel
Wenn diese angeblichen Pro-Gilden schon so weit gehen nur um den first kill zu bekommen sind das für mich keine Pro-gilden.

Wie tief muss man rutschen um bug auszunutzen um gut zu sein ?


Blizzard wurde darauf hingewiesen dass es einen Bug gibt.
Es wurde halte gekonnt ignoriert.
Recht fertig natürlich das Bugusing nicht.
https://twitter.com/maximumwow/status/801180339611631616

"ToV doesn't actually matter" :'D
23.11.2016 09:37Beitrag von Shixintau
Ich kann mich noch erinnern das eine "pro" gilde damals beim lk auch geschummelt hat und mit ingibomben das wegfallen des randes verhindert hat oder so ähnlich.

Gabs also schon immer und damals wurde auch kräftig gebannt.


Jaja die Saronitbombengeschichte... und Kungen und seine Bande xD
is ja nicht so das sie nen boss legen, dabei zufällig nen tank gestorben is und keiner was vom bug gemerkt hat weil er first try lag und die eigentliche mechanik garnicht gesehen wird.

zb hat limit 300 trys gebraucht, wussten schon vor ner woche von dem bug, haben gesehen das ne andre gilde den boss mit bug gelegt hat und sind dann dazu übergegangen ihn auch auszunutzen und haben dann den boss in 5 trys gekillt.

ergo: ziemlich doof von denen und sowas ist natürlich dann schon eine richtige maßnahme von blizzard.
Natürlich ist es doof und natürlich sind die Strafen gerechtfertigt. Trotzdem sollte man die natürliche soziale Dynamik in so einem Raid auch nicht ausser Acht lassen. Limit hat das in ihrem Statement doch recht schön beschrieben.

Da macht man 300+ Versuche an einem Boss, stundenlang, kurz vor nem Kill stehend. Andere Gilden in direkter Konkurrenz schaffen es, werden gefeiert. Und man möchte selbst auch, arbeitet hart daran. Dann kommt irgendwie die Erkenntnis, dass einige der anderen einen bekannten (!) Bug ausgenutzt haben; das ärgert einen doch extrem.

Irgendwann, nach einigen Diskussionen, einigen Trys, bei denen es wieder knapp nicht funktioniert hat, nutzt man halt selbst den Exploit. Natürlich fühlen sich nicht alle super wohl damit. Aber erstens geht es darum, dass man sich im Recht fühlt (aka: machen alle anderen auch), zweitens geht es um einen dringend benötigten Erfolg nach etlichen (ich wiederhole: 300+) nicht geglückten Versuchen, und drittens geht es auch um Geld (Sponsoren fördern Gewinner, ist so).

Der Vergleich mit dem Fußball ist gut: da sieht man, dass ein Gegner Erfolg mit einer Schwalbe (oder zumindest mit sehr spektakulärem Fallen) hat, vielleicht sogar einen Strafstoss holt. Dadurch werden selbst Spieler im frühen Jugendalter in eine Situation kommen, in dem Schwalben und andere kleine unfaire Taktiken der Profis auch ausprobiert werden.

Erst Recht aber die anderen Profis: der hat ein Tor mehr, das kann über Millionen Euro entscheiden; natürlich spielt man auch etwas unfair (nicht zu viel, gelbe Karten sind schlecht auf Dauer, aber trotzdem).

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum