[A/H-RP] Das große schwarze Brett

Kult der Verdammten & Co.

Fast zeitgleich treten ein Orc und ein Mensch aus ihren Gasthäusern, biegen um eine Ecke, folgen der Straße und zwengen sich durch die Mengen der Leute. In ihrer Hand ein Schreiben. Mit ihren großen Händen, einem Nagel, sowie einem Hammer bewaffnet, schlagen sie die neuste Neuigkeit an das schwarze Brett ihrer Hauptstädte...


Das schwarze Brett von Sturmwind:
<Unzählige Schreiben, Blätter und Informationen hängen dort aus.>

Werdet ein Teil der Gemeinschaft, lernt das Herz von Elwynn von einer ganz anderen, neuen Seite kennen und erweckt das Lager zu neuem Leben. Ihr müsst nicht zwingend ein Soldat oder fertig ausgebildeter Kämpfer sein, auch Arbeiter (Holzfäller, Schmied, Alchimist u.v.m.) dienen zum allgemeinen Wohl dieser Siedlung. Lernt das "Herz von Elwynn" kennen am Holzfällerlager des Osttals!

Die Stadtwache Sturmwinds sucht stets Verstärkung. Ob ihr nun der kleine Koch in der Küche sein wollt, oder aber von außen ein Bündnis eingehen wollt weil wir ja allzu gerne die Rüstung und Waffen von den Zwergen tragen und führen.
Oder wollt ihr doch zaubern ist auch dies bei uns sehr gern gesehen. Uns mangelt es eh an magisch begabten.
Ihr schleicht gerne? Nun, wir brauchen auch immer mal Spurenleser oder kleine Lauscher.
Meldet euch bei der Stadtwache von Sturmwind.
Bist du ein Teil von uns, wirst du auch nicht verhaftet!

...


Das schwarze Brett von Orgrimmar:
<Unzählige Schreiben, Blätter und Informationen hängen dort aus.>

Ein Rudel des Donneraxt Clans soll sich aus den Sümpfen des Elends auf den Weg in den Norden gemacht haben. Es wird davon ausgegangen das dieser Ausflug nicht friedlich aufgenommen werden wird.

Eine Gruppe Orcs, Trolle und Tauren unter dem Namen "Ugurz Bukra", soll sich im Steinkrallengebirge versammeln und dort zu den Waffen rufen. Sie sollten ziemlich feindseelig den anderen Hordenrassen gegenüber sein und besonders auf Allianzblut abzielen. Ob das gut geht?

Untote vermisst! Hat jemand was von den Untoten gehört?

Laut zuverlässigen Quellen aus Silbermond, haben Magister und Magistrix Mondschwert ihr Haus vollständig zu den Waffen rufen lassen. Offenbar beabsichtigen diese ziemlich agressiven Elfen einen großangelegten Angriff. Ein offizielles Ziel ist nicht bekannt.


Ein Bund aus Pandaren soll nach Sri-la aufgebrochen sein. Einem kleinen Dorf in Pandaria wo sie einem friedlichen Leben nach gehen. Pandaren versammelt euch!
...



OOC:
Grüße zusammen liebe Spieler und Spielerinnen des Serververbunds,

"Was soll der Titel und wo bin ich hier gelandet?"


Unser aller bestreben ist der Spaß und die Unterhaltung im Rollenspiel auf unserem Serververbund. Jeden Tag erleben wir Abenteuer in Azeroth, bezwingen unsere Feinde und retten die braven Bürger vor Gefahren oder sind selbst die Gefahren.
Die Organisation, die Vorbereitung und schließlich auch das einfache zusammenkommen ist nicht immer einfach und ohne weitere Umstände oder Umwege möglich. Oftmals macht sich der eine oder andere seine Suche nach Rollenspiel und Mitspielern schwerer als nötig.

"Also gut Elf, spuck aus was du von uns willst!"

Was oft ein großes Hindernis darstellt ist das finden oder auch organisieren von Rollenspiel außerhalb von verabredeten Plot, Veranstaltungen oder der eigenen Gilde. Besonders für einzelne Spieler/innen ist auch der einstieg oder das einfache dazu kommen oftmals ein graus, weil man oft nicht weiß wie man das am besten anstellt oder ob es überhaupt erwünscht ist.

Immer alles über den /RP zu anzukündigen oder dort nachzufragen ist auch nicht immer angenehm.(Der eine oder andere ist oftmals auch entmutigt wenn es dort ruhig ist oder keine/wenig Reaktion kommt) Oft kommt man sich schnell vor als wäre man lästig auch wenn man freundlich angenommen wird, es hinterlässt immer einen gewissen Beigeschmack.
Auch will nicht jeder immer ein halbes Dutzend Forumsbeiträge durchlesen um heraus zu finden wo man dazu kommen kann, was auch sehr oft nicht ersichtlich ist.

"Was sollen wir jetzt dagegen tun?"

Eine Übersicht schaffen und klar stellen was nun offen ist und was nur einem gewissen Kreis ansprechen soll.
Helfen kann dabei, indem man zb. In einem einzigem Beitrag ganz klar, in kurzer und übersichtlicher Form wo es etwas neues gibt, ankündigt.
Man füttert andere Spieler und dabei spielt Allianz und Horde keine Rolle, mit offenen Informationen die alle die es lesen für sich selbst benutzen können.
Es muss nichts besonders oder großes sein, nur einen Ansatzpunkt für seine Mitspieler. Ein Ansatzpunkt an dem man klar sagen kann...
„Da kann ich oder da können wir uns einklinken.“

Das könnten sein:
-Gerüchte
-Berichte
-Spionageinformationen
-Geschichten
-Legenden
-Geflüster der Leute
etc.

Wer hier etwas postet, gibt dieses wissen ganz bewusst an alle weiter.
Dabei kann man mit dem streuen von Neuigkeiten für alle Mitspieler des Serververbundes Rollenspiel erzeugen. Auch Allianz und Horde können auf Aktionen der jeweils anderen Seite reagieren, womit ich mich nicht auf RP-PvP Beschränke.(Marodierende Orcs im Rotkammgebirge? Lasst uns die Bevölkerung warnen oder Evakuieren bevor sie kommen!)

Es soll ganz Klar eine Hilfestellung sein für andere Spieler/Gruppen/Gilden, Anschluss zu geben und auch zu finden. Zusammen zu helfen die Spielwelt in eine Lebendige Welt zu verwandeln in der man das Gefühl hat das überall etwas passiert in das man auch hinein rutschen kann, ob unbeabsichtigt oder auch mit Absicht.

Um dem ganzen etwas Farbe zu geben habe ich mir die Freiheit heraus genommen eine Karte etwas zu modifizieren. Sollte jemand Anmerkungen, Änderungen, Probleme, Unmut was auch immer mit der Karte haben meldet euch bitte bei mir Ingame und ich kümmere mich darum. Ich werde versuchen so lange es für mich nicht zu viel Aufwand bedeutet die Karte aktuell zu halten.
(Sofern es meine Zeit und RL zulassen.)

Die Legende befindet sich unten rechts im Bild.

Link zur Datei:
https://picload.org/view/dacpgppw/worldmap_22maerz18.jpg.html


Die Karte soll als zusätzliche Hilfe dienen den Überblick nicht zu verlieren. Bitte beachtet das ich vorläufig nur jene Rollenspielgilden eingetragen habe über die ich im Forum oder im Spiel Input erhalten habe. Sollte jemand fehlen oder nicht aufgeführt werden wollen auch hier bitte Infos an mich Ingame richten. Der Beitrag selbst sollte für das Verwendet werden was sein Verwendungszweck ist.
Rollenspiel erzeugen.

Denn ein lebendiger Server ist ein gesunder Server.

Wünsche noch einen schönen Tag und viel Spaß im Rollenspiel.

*der Elf verbeugt sich und huscht davon*

*Eine Nachricht wird am großen Brett in Silbermond angebracht*

Sinu a'manore Bürger,

Die Stadtwache unserer glorreichen Stadt, sowie die Magister suchen nach Informationen!

Vor wenigen Tagen ereignete sich auf der Straße des Königlichen Marktes der grausamer Fund einer jungen Elfe. Diese war nach Augenzeugenberichten körperlich schwer verletzt worden und dem Tode nahe. Sie wurden von einigen Ersthelfen in die Hallen des Hauses Mondschwert gebracht wo sie jedoch kurz darauf verstarb. Die Elfe, Elandrah, welche versuchte sie am Leben zu halten stand kurz ebenso unter Schock.
Magister Satheadis Morgenschreiter hat die Ermittlungen aufgenommen und kümmert sich um den Informationsfluss.
Gesucht werden
-Zeugen die jene verletzte Elfe am Königlichen Markt, am 22.Tag des 11.Monats gesehen haben und diese kannten.
-Mitglieder der Familie Morgenstern
-Ein Mitglied der Apothekervereinigung Unterstadts

Aufgrund der aktuellen Ermittlungen ist es nicht möglich mehr preis zu geben.
Informationen müssen umgehen an Magister Satheadis Morgenschreiter sowie die Wache übermittelt werden.

Shorel'aran
*Eine Unterhaltung zweier Waldläufer am königlichen Markt*

"Hast du schon gehört, Morgentau ist gestern Nacht aus der Stadt gezogen."
"Was der wohl wieder vor hat..."


*Der Hauptmann der Grenzwachen erteilt Befehle*
"Wenn der Blaurock es bis hierher schafft dann heißt es Feuer frei! Verstanden?"
"Jawohl Herr Hauptmann!"
"Und danach ist dieser Solis dran. Verstanden?"
"Jawohl Herr Hauptmann!"


*Eine gedungene Gestalt in der Mördergasse*
"Diese Mondschwerts mal wieder,jetzt hetzen sie schon Hunde auf irgendwelche Gegangenen."


OOC:
Wir veranstalten heute um 20Uhr eine kleine Jagd bei der die neuen Kampfhunde vorgestellt werden sollen. Schaulustige können sich gerne 20Uhr an den Toren von Silbermond versammeln !
*Die Wirte brauchen noch mehr Flugblätter, diese werden aus Dun Morogh schleunigst nachgereicht*

OOC:

Dann auch hier nochmal die Ankündigung für das Winterfest, es ist nicht zu verwechseln mit den Winterhauchmarkt des Kontors.

Das Winterfest soll den Beginn des Winters und somit den Beginn der gemütlichen Jahreszeit zelebrieren.

Los geht es ab 18 Uhr am 4. Dezember

Eine Planung gibt es nicht, es werden einige Darsteller dort sein um die Anwesenden zu belustigen, Speiß und Trank wird es auch geben.

Nur gegen 21 Uhr soll ein großes Feuer gezündet werden, wo man sich drum herum stellen soll.

Der Rest des Abends ist absolut frei und offen gestaltet.
Der Nordorc-Häuptling bekommt Neuigkeiten zu den aktuellsten Ereignissen mitgeteilt...

ooc . . .

Servus Irya,

Gute Sache. Doch mir ergibt sich nicht vollends der Sinn. Vom Inhalt her schon, aber macht der Fitzhugh nicht eh schon was ähnliches mit dem Rollenspiel-Wegweiser?!
http://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/12534323942

Sicher mit der Zeit und der Menge wird das natürlich unübersichtlich und für manche gar eine Qual. Von einer leichten Lektüre ist hier nimmer die Rede, sondern eher von einem Nachschlagewerk in der Staatsbibliothek mit Stahlketten, als Diebstahlssicherung. Mir ist zwar Dein Motiv schon bewusst, aber halt die Frage ob es halt ned doppelt gemoppelt wäre. Soll mir persönlich aber Recht sein und Urog macht da auch gerne mit.
Urog ist ein Freund von kurzen und knackigen Schlagzeilen, wo in einigen Zeilen, der Inhalt wiedergegeben wird. Es gibt eine Studie, wo analysiert wird, wann der 08/15-User sich im Netz informiert und iPad etc. zu Hand nimmt. Wichtig hierbei ist aber, dass die Schreiber das Thema nicht ausnutzen für unnötige Kommentare oder Diskussionen, welche unschöne Züge nehmen. Kein User möchte sowas lesen und der User wird ein solches Thema dann meiden. Also Aktualität ist dann nix. Es gehört also Disziplin, Ordnung und Konsequenz von allen „Berichterstattern“. Auch ooc-Kommentare mit Smiles, so nett und freundlich man es meint, interessieren den User nicht. Der User will wissen, wo und wann ist RP – Punkt.

Wir im Donneraxt Clan testen selber ein neues RP-PvP-System aus, dass bei uns in der Entwicklung gerade ist und demnächst an die Öffentlichkeit dann raus soll, wo ohne viel Komplikation und ohne Absprache über Foren RP-Züge gesetzt werden und diese dann mit eigenen Erzählungen, die dann InGame umgesetzt werden/wurden, darauf reagiert wird. So entsteht eine von sich alleine steigernde Dynamik, dass zu mehr führen kann. Wenn man offen und kreativ dafür ist und die Überraschung sprich Nervenkitzel eines „realen“ Konfliktes sucht.
Was im Grunde dann auch so eine Art „Bekanntgabe“-Variante wäre, wie hier in diesem Fall. Nur ist diese dann gleich in eine sich von alleine entwickelnde Story eingewoben.

Ein Tipp nur Irya:
Der Titel ist etwas irritierend. Sicher vom RP sehr Konform, aber ob aussagekräftig auf einen Blick da wohl nicht zielführender wäre, statt RP-Konform. Bsp.:

[KdV&Co.] AKTUELLES im Rollenspiel . . .

Schlagzeile, wo mit Kurzinfos (Wie du oben schon sagtest) wiedergegeben wird, was los ist. Kurznachrichten also, wo der „User“ Abends mal reinschaut ins Forum und sich wie bei einer Zeitung auf einen Blick zum neuesten Stand bringt.

Allianz(A) und Horde(H) würde Urog da aus dem Titel rausnehmen. Keine Trennung! KdV&Co. im „Tag“ ist mehr als genug und sagt alles aus. Gibt es in dieser Weise auch nicht.
Kurzberichte, ob Allianz oder Horde, können dann so beginnen, indem man einfach „Tags“ setzt mit der betreffenden Fraktion.

[HORDE]
Bericht . . .

[ALLIANZ]
Bericht . . .


[HORDE]

Sha'prakh
Feuerholz holen

Seit Tagen ist das Rudel nun schon unterwegs, um einem Auftrag nachzukommen...

Feuerholz holen
Art: RP-(Open)PvP
Wann: Heute Samstagabend, am 3. Dezember 2016
Mehr Infos:
http://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17614402643?page=2#post-34
[HORDE]

Feuerholz holen
Art: RP-(Open)PvP
Mitwirkende: Jeder
Wann: am Mittwoch den 7. Dezember, Abends
Wo: Zwischen Wald von Elwynn und Sümpfe des Elends (Schnitzeljagd ;-])
Siehe auch:
http://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17614402643?page=2#post-25


Allg. mehr Infos:
http://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17614402643#post-1
Schon seit einigen Tagen treibt sich eine unbekannte dunkle Gestalt in den Straßen und Gassen Silbermonds herum.
Die Bewohner der Stadt sprechen von einem Mitglied der Schwarzen Klinge welcher öfter zwischen der Straße der Urahnen und dem Sonnenzornturm gesehen wurde. Er scheint sich hier niedergelassen zu haben. Was er wohl in der Stadt will?

OOC:
Caphalron dient der Klinge als Botschafter und Vermittler. Dies bedeutet er ist für den Kontakt der Klinge zur "Außenwelt" zu ständig und außerdem ist er in der Lage Todesritter welche im Moment NICHT auf den Inseln stationiert sind zu betreuen und ihnen Aufgaben zu erteilen.

Was bringt das Ganze?

Für Nicht-Todesritter: Ihr benötigt für einen Plot Todesritter als Unterstützung oder zur Beratung für z.B. Nekrotische Angelegenheiten angeht. Dann kann IC und auch OOC auf Caphalorn herangetreten werden. Oder ihr wollt einfach nur ein diplomatisches Gespräch mit der Klinge führen dann wäre Caphalorn ebenfalls euer Mann!

Für Todesritter: Caphalorn dient euch als Berater und Vermittler. Ein Todesritter welcher gerade nicht auf den Inseln ist hat schlicht weg wenig zu tun und Todesritter brauchen nun mal etwas zum töten. Caphalorn vermittelt euch Aufträge die ihr erfüllen könnt und dafür entlohnt werdet. Desweiteren ist der Einstieg ins RP für Todesritter meist etwas schwierig und so hat man zumindest einen Grundstein auf dem man aufbauen kann.

Bei Nachfragen oder Anfragen bin ich OOC einfach Ingame zu erreichen per Post oder im /w. IC könnt ihr ebenfalls einen Ingame Brief hinterlassen oder ihr sucht ihn in Silbermond.
Ich freue mich auf eine zukünftige Zusammenarbeit!
Offene Vortragsreihe in Silbermond

In den nächsten Wochen wird eine Reihe von Vorträgen von Magister Satheadis Morgenschreiter im Sonnenzornturm gehalten. Themen sind Völker, Kreaturen und geschichtliche Personen von Azeroth um erneut über die Geschichte der Welt zu unterrichten.

Gehalten werden die Vorträge um die übliche Zeit am dritten Tag der Woche zur siebten Stunde. Räumlichkeiten befinden sich im Sonnenzornturm.

Die Lesungen sind offen zugänglich. Der Magister behält sich das Recht vor einzelne Personen bei Problematiken von Vorträgen auszuschließen.

Gezeichnet, Magister Satheadis Morgenschreiter, Großmagister des Hauses Mondschwert.


Vorträge in Quel'thalas
Zugänglichkeit für jeden, der sich in Silbermond zur richtigen Stunde wiederfindet.

Gehalten wird jeden Mittwoch 19:00
Der Nächste ist am 21.12.2016 angesetzt.
Sollte es unerwartete Komplikationen geben werde ich diesen Beitrag dementsprechend bearbeiten.
Bei eventuellen Rückfragen einfach an mich IC/OOC zu erreichen.
*Zwei Elfen in den Mördergasse tuscheln*

"Hast du gehört? Irya Mondschwert will zwei Einheiten ihres Hauses in den Süden schicken."
Der zweite Elf nickt.
"Ja, die einen sollen etwas finden, die anderen jemanden töten."
Der erste nickt schnell.
"Ich frage mich was diese Frau nun schon wieder vor hat..."
"Passt!"
Unterbricht ihn der zweite als eine Wache in die Gasse einbiegt. Schnell trennen sich die beiden und gehen ihrer Wege...
*Zufrieden und mittlerweile etwas erholt geht der Zwerg durch die Straßen der Schmiede....*

Die Vorbereitungen sind im vollen Gange, denn der Winterhauchmarkt des Kontors wird bald stattfinden.

Bereits am 18. Tag des 12. Monats zur 20. Stunde wird es vor den Toren von Eisenschmiede soweit sein.
Nachdem das Relikt erfolgreich vernichtet wurde verweilt eine Einheit der Elunes Wächter noch für einige weitere Zeit in dem Sumpfland und wird für einige Missionen in den Norden des Kontinents ausrücken.

ooc:
Wir werden in nächster Zeit stets Mittwoch Abends (ab ca. 20:00) Ausflüge in die nördlichen Gebiete der östlichen Königreiche machen.

Eine kleine Menge Leute hat sich vor den Hallen der Ruhe versammelt um seine Neugier zu befriedigen.

Durch mehrere geöffnete Portale die von den Magistern des Hauses unter Satheadis und Nerians Aufsicht offen gehalten werden, werden Waren und Güter in sorgfältig verstauten Kisten durch das Portal gebracht.

Die letzten Vorbereitungen für das noch an diesem Abend steigende Winterhauchfest des Hauses Mondschwert. Etwas weiter hinten sieht und hört man Shandria wie sie sich darum kümmert das alles rechtzeitig ankommt, während Nerian und Satheadis sich nur gelangweilte Blicke zuwerfen und wie immer, sich lieber um sinnvollere, eigene Angelegenheiten kümmern würden.
Es war fast so weit. Nur noch wenige Stunden bis zum Fest am K3 und was hat es mit diesem Sprengmeister auf sich?
Einige aufmerksame Elfen können beobachten wie die Tochter des Hauses Mondschwert versucht heimlich in der Dunkelheit Materialien in den Stall zu schleppen. Leise tuschelt sie mit Vescara, einer ihrer Freundinnen aus dem Haus.
Wer gute Ohren hat der kann vielleicht den ein oder anderen Gesprächsfetzen mit bekommen.
" Am 8.Tag dieses Mondes Ves....müssen durch die Pestländer....die alte Nekromantenschule....niemand darfs erfahren. Brauchen Leute die helfen...kein Wort zu meiner Mutter...aufpassen,Tarria sagte was von Blauröcken in der Nähe da."

OOC:
Am 8.01. um ca 19.00 Uhr werden maximal 5 Leute die Reise nach Scholo antreten. Gern können Ves und mich noch drei Leute begleiten,mehr leider nicht, da wir in die Ini müssen.Auf den Weg dahin und später auch zurück kann man natürlich zu uns stoßen bzw sich uns in den Weg stellen.
Zwei Elfengruppen machen sich die Tage auf den Weg in den Süden. Die eine Gruppe scheint sich Ausgrabungen im Ödland widmen zu wollen, die andere jedoch zieht mit einem finsteren Ziel in Richtung des Menschenreiches.

Auch in der Stadt Sturmwind scheint es erhöhtes Treiben auf der Straße zu geben.
Was dafür wohl die Ursache sein mag?
Rizzl sieht den Aushang und überlegt einen Moment danach schnappt sie sich einen Zettel und schreibt etwas drauf das sie dann an den Aushang heftet. Sie nickt zufrieden und geht mit den Worten

Der wird sich freuen.

Aushang:
Zemlog ein Ingenieur und Händler, hat sich in Ratschet niedergelassen. Er fertigt Ware an und beschafft sie auch. Bei Interesse einfach einen Brief schicken oder noch besser selbst vorbeischauen.

Rizzl verschwindet grinsend wieder im treiben der Stadt
„Schau´ mal, sie reitet jetzt unter einem Clanbanner“ tuschelte es von der Seite, als die junge Orcin gegen Mittag durch die eiserne Schwelle Orgrimmars ritt. „Ob sie etwas bleibt? Oh, hoffentlich geht das gut, man sollte sie ja im Auge behalten.“ Dabu´kas weiße Wolfin blickte zu ihr nach oben, als würde sie aus purem Tierinstinkt spüren, das die beiden Zivilistinnen tratschten. die junge Orcin war länger schon nicht mehr hier gewesen, dennoch ritt sie mit durchgestrecktem Rücken und erhobenen Kopf weiter, rümpfte lediglich die Nase und schnaufte wie es ihre bekannte Art war. Vor dem Gasthaus zog sie leicht das Nackenfell ihres schwarzen Reitwolfes, Schattenfang, zurück. Kurz starrte sie einfach vor sich hin, ehe sie unter einem leisen Seufzen vom Sattel rutschte.

„Du hast dich verändert, kleine Grünhaut.“ Erklang eine männliche Stimme vom Gasthausdach. Mit schmälernden Augen schaute sie leicht knurrend nach oben. „Duh dafür night.“ Sprach sie mit kratziger Kehle, der Ritt von Sen´jin zurück war ein wenig staubig und stürmisch. Der rothaarige Blutelf rutschte von der Diele und landete direkt vor ihr, lehnte sich selbstsicher und arrogant grinsend einfach an den Sattel. „Bleibst du?“ fragte das fuchsgleiche Spitzohr und kassierte ein entnervtes Murren. „Wird nicht jedem gefallen, das du verweilen wirst, bist einigen schließlich noch was schuldig.“ Da holte die Orcin auch schon aus, um dem Elfen einen Nierenhieb zu verpassen, aber sie stoppte unmittelbar davor. „Halt ya dahz Maul, eh.“ warnte sie leise und schaute zu den Wachen rüber, die von den beiden Zivilistinnen angesprochen wurde. „Was sonst? Willst du mich etwa auf offener Straße verprügeln? Mich, einem Gast Eurer „zivilisierten“ Hauptstadt?“ kam es zynisch über die Lippen, welche Dabu´ka nur zu gerne für diese Frechheit blutig geschlagen hätte.

„Ihm wird nicht gefallen dich hier zu wissen, kleine Grünhaut … ich gebe dir aber einen gut gemeinten Rat als alter „Freund“ … versorge dein Vieh, halte Augen und Ohren immer offen, in ein paar Tagen fährt dein Flugschiff Richtung Sumpf ab und bitte … zügle deinen Zorn. Du scheinst im Übrigen stärker geworden zu sein.“ Der schlanke Elf gestikulierte mit seinen Händen so, dass die Wachen diese Unterredung als harmlos abwogen und weiter ihre Patrouille gingen.

Ein freches, schelmisches Elfenzwinkern folgte. Dabu´ka schnaufte mit zusammengezogen Brauen den Elfen mitten ins Gesicht. „Gern geschehen, Kleines.“ Das ihrem Gegenüber hier nicht schon längst das Genick gebrochen wurde grenzte fast an einem Wunder. „Scheinbahr hat ehr än neuehz Spielzeugh, eh?“ Der Elf legte den Kopf etwas auf die Seite, machte einige Schritte zurück und breitete seine Arme aus … komisches Spitzohr … merkwürdige Unterhaltung … kurz blickte sie zu ihrer weißen Fähe, die müde gähne. Als sie zurück schaute war der fuchsige Blutelf auch schon wieder verschwunden.

Es sollte nicht lange dauern, bis die Bewohner und Reisenden der Stadt mitbekommen würden; das Dabu´ka für einige Tage dort verweilte, ob nun aus Neugier, oder Verdruss; die kleine, junge Orcin wird keinen Rückzieher machen und soll wohl die nächsten Tage in den Abendstunden in Orgrimmar gesichtet werden.

((Ooc: sry für den etwas längeren Text, ich liebe es zu schreiben, daher wurde aus dem Stadtgeflüster doch ein kleiner Prolog :) Mein Char ist noch bis Mittwoch in der Hauptstadt unterwegs (Spielzeit ab ca. 19 Uhr) kurze RP Info: mein Charakter ist in OG nicht so gerne gesehen, warum kann erspielt werden, aber Gerüchten zufolge ist das gewiss bekannt ;) ))
Berichten zufolge ist vermehrt eine Einheit der Nachtelfen nahe des Schutzwalls von Mor'shan gesichtet worden. Übertritte ins nördliche Brachland sind zu vermuten.

ooc:
In den nächsten Wochen, immer Mittwochs ab ca. 20:15 sind ein paar Kaldorei in der oben genannten Gegend unterwegs.
Man sieht sich, oder auch nicht. *zwinker*
Da der Dschungelorc bisher nicht von Orgrimmar, in das Schlingendorntal per Zeppelin übergesetzt hat, wird er sich die Aktivitäten der Nachtelfen einmal genauer ansehen und schauen, ob an diesen Berichten etwas dran ist oder nicht.
Dieser Wald mag zwar kein Dschungel sein und die Kaldorei haben sicherlich einen Heimvorteil, aber irgendwie kommt er schon zurecht.
Ein ängstlicher Goblin tritt in das spärlich beleuchtete Zimmer des Vorarbeiters.
“Erm… eh… Chef?”, stammelt er leise.
“Was’n los du Wicht? Hab’ gesehen ihr habt nich’ geliefert gestern. Deine Leute nich’ im Griff oda was?” befragt der Vorarbeiter den Goblin.
Schweißperlen laufen die Stirn herunter während der Goblin leise seinem Chef antwortet:
“Erm… ja, deswegn bin ich hier… Es gab da so nen Zwischenfall. ‘S Labor ist irgenwie… erm… explodiert und nunja… abgebrannt. Wir brauchn mehr Zeit und noch Gold um das wieda aufzubaun.”
Der Vorarbeiter blickt fassungslos zu dem Goblin am Eingang seines Zimmers ehe er langsam versteht was gerade gesagt wurde. “WAAAAS? Ihr nichtsnutzigen Trottel! Was macht ihr denn da? Ihr solltet das Öl testen nich in die Luft jagen! Das zieh’ ich euch von eurer Rate ab!” brüllt er während er einzelne wertlose Gegenstände nach dem unglücklichen Boten schleudert. Während dieser in Deckung hinter einem naheliegenden Schrottteil geht versucht er zu erklären: “Das warn wir nich. Ich schwör’s!”, beschwichtigt er. “Scheint so als wärn da Besucher dagewesen und habn die Wachen umgehaun und alles in Brand gesteckt. Der Turm hatte auch so komische Ranken überall. Vielleicht warens ja die Klingenhauer… oder die dreckigen Langohren ausm Wald.”
Bei den Wort Ranken hört der Vorarbeiter auf: “Ranken sagste? Hmm verstärkt die Wachen, ich schau mal ob sich noch ein paar Kräfte in Orgrimmar auftreibn’ lassn. Jetzt GEH endlich wieder an die Arbeit du Faulpelz!” schreit der Vorarbeiter dem anderen Goblin noch hinterher als er ihn aus seinem Zimmer scheucht.
“Da wirds doch wohl noch ein oder zwei geben die nicht auf die verdammten Inseln abgehauen sind und sich mal anschauen können was da los war.” murmelt er noch leise ehe er einen Steckbrief aufsetzt.

ooc:
Auch heute ist wieder eine kleine Einheit der Kaldorei im nördlichen Brachland unterwegs. Ab ca. 20:15.
WAAAAS? Ihr Nichtsnutze!” schrie der Vorarbeiter und schleuderte seine naheliegende Axt einem der berichtenden Goblins entgegen. Dieser war zu langsam und die Axt blieb schräg in seinem Schädel stecken und fiel mit ihm zu Boden.

„Ich hatte euch Wachen geschickt, Unterstützung, und was macht ihr? Lasst euch täuschen? Von ein paar Langohren?“ Langsam schritt der Ork zu dem verbleibenden Goblin heran und atmete schwer. Ein wahrlich kurzes Gemüt dass er versuchte in Zaum zu halten um nicht den zweiten Goblin auch noch zu töten. Zumindest nicht bevor er die Antworten hatte, die er wollte.
„Sprich, Goblin. Deine Schulden werden langsam richtig hoch. Du wirst das doch alles bezahlen können was da kaputt ging oder? Erzähl mir, wie haben diese Hinterwäldler es geschafft Teile unserer Öltanks zu zerstören?“ befragte er mit beunruhigend ruhiger Stimme den Goblin.

Nervös blickte der Goblin zu seinem toten Kollegen hinunter und versuchte krampfhaft einen Weg zu finden das ganze Schlamassel zu erklären um nicht selbst als größer werdende Blutpfütze auf dem Boden zu enden.

„Erm…, also Chef, die Wachen,… ja die war’n da, aber nicht genug. Mitt‘n inner Nacht gings auf einmal los, weißte. So… also, total dunkel halt. Da hat’s dann auf einmal geknallt. Der Kessel im Norden ging auf einmal hoch. Dacht’n schon wär ne Leitung gewesen und das Widdelax nicht aufgepasst hatte beim Anziehen der Schraubn. Doch dann hat’s nochmal geknallt. Gleich daneben, also ist die Rotte hin zum Nachgucken und die Arbeiter zum lösch’n. Und dann waren se auf einmal überall. Pfeile flog’n und keiner wusste woher se kamen. Gobbex kam von der anderen Seite und sagte da war’n noch mehr.“
Der Goblin hatte sich langsam selbst in Rage geredet und wurde immer lauter: „`S war Chaos. Die Wachen waren halt dumm. Schickt mal gscheite Leute und nicht solche Jammerlappen!“

Die Rückhand traf. Und sie traf hart. Der Goblin flog quer durch den Raum gegen die Wand und blieb dort einen Moment liegen. Als er wieder zu sich kam blickte er in Blutunterlaufene Augen des Orks direkt vor seinem Gesicht. Der Vorarbeiter hatte ihn aufgehoben und hielt ihn vor sich.
„Hör‘ mal zu, du Wicht. Du hast Glück das ich dich als Melder brauch, sonst lägst jetzt neben deinem Kumpel hier. Geh zurück, räum das Lager wieder auf und bring die Produktion voran. Um den Rest kümmer ich mich schon.“

Der Goblin hielt sich die blutende Wange als er die Hütte verließ und ärgerte sich mehr über die Schulden die ihm der andere Goblin noch schuldete als über den Ork. Doch auch der würde noch seine Rechnung bekommen. Zuerst muss jedoch das Lager endlich sicher gemacht werden. Die Nachtelfen waren noch immer nicht gefunden worden und wer weiß ob die noch einmal zuschlagen werden.

ooc:
Mittwoch Abend sind wir wieder im nördlichen Brachland unterwegs. Ab ca 20:15 in der Nähe der Fernwacht.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum