[A/H-RP] Das große schwarze Brett

Kult der Verdammten & Co.
Am 14.09. zur 20. Stund trifft sich die Königsblaue Garde erneut in Lohenscheit. Gut möglich, dass sie Dun Garok wieder ins Visier nimmt, nach den letzten Zusammenstößen.
Nach der letzten Begegnung mit den Verlassenen, zieht der Amboss zurück nach Eisenschmiede. Die benötigte Waffen und Rüstungs Lieferung, verspätet sich und die Zwerge werden sie persönlich in ihre Neue Heimat transportieren. Die Gelegenheit in der Schmiede kräftig zu saufen lassen sie sich dabei auch nicht entgehen.
Teufelswald, Eisenwaldlichtung

Seit einigen Tagen bereits mehren sich die Gerüchte, nach denen immer wieder Arbeiter und Maschinen, des nördlichsten Holzfällerlagers der Goblins, spurlos verschwinden. Einige der Arbeiter sind überzeugt davon, die Schatten von großen Ungeheuern im Dickicht des Waldes gesehen zu haben. Jene Arbeiter wurden bereits durch recht kostengünstig-effektive, medizinische Sofortmaßnahme, in Form eines Ogerknüppels behandelt.
Völlig schweißgebadet erreicht ein graubärtiger Zwerg im vollen Gallop auf seinem Widder den Hafen Sturmwinds. Er hatte auf seinem Ritt durch die Stadt viele ratlose Gesichter zurückgelassen welche noch einige Zeit an der Straße standen und dem Zwerg nachblickten.
Als er nun endlich den Hafenmeister erblickte sprang er von seinem treuen Reittier und hustete und brustete los, so ein anstrengender Ritt war für einen alten Mann wie ihn nichts mehr. Nachdem der Hafenmeister ihm einen großen Krug Bier bringen lies um seine Kehle zu befeuchten konnte Barlon sein Anliegen vortragen.


"Ich brauche ein Schiff, mit einer Mannschaft! So schnell wie möglich. Also verbreitet es in den Spelunken und an den Kais. Der Rote Amboss sticht in See!"
Nachdem ein junger Troll sich in Malaka'jin gestärkt hat und im Gewühl der Felsen und Klüften den Sonnenfels verpasst hat, wird er heute staubig und müde im Geistwandlerposten aufschlagen.

Falls Taih heute (Freitag) abend nicht on sein sollte während irgendwer dort gerade am RPern ist, bitte seiner Schwester Hyaena-DerAbyssischeRat Bescheid geben. Die gibt es dann an ihm weiter. ; )
Nach dem Beitritt der Shal'dorei in die Horde beginnt langsam der Wiederaufbau der großen Stadt Suramar. Die Bevölkerung erwacht aus ihrer Angststarre vor der Legion und die Straßen füllen sich wieder mit neuen und alten Gesichtern.

OOC:
Ein kleiner Aufruf an alle Nachtgeborenenspieler und die die es noch werden wollen. Ich werde mich morgen(08.01) ab 20 Uhr in der Nachtfestung und den angrenzenden Parkgebiet aufhalten. Vielleicht sieht man ja den ein oder anderen und wir können gemeinsam ein wenig rp'n und erste Kontakte knüpfen.

Heute Abend ab zwischen 19 und 20 Uhr läd des Wanderers Ruh in Silbermond wieder mit speziellen Cocktails und Service unter der Leitung des für sein Handwerk bekannten Verlassenen Phosgen ein.
Seht vorbei und lasst euch von seinen eigenen Kreationen in Sachen Getränke überraschen.
(Das Haus Mondschwert übernimmt keine Schäden welche durch den verzehr von Speis und Trank entstehen)

Viel Vergnügen
Ein neuer Zettel hängt am schwarzen Brett aus vor dem sich in Orgrimmar so allerhand versammelt hat

Laut zuverlässigen Quellen aus Silbermond, haben Magister und Magistrix Mondschwert ihr Haus vollständig zu den Waffen rufen lassen. Offenbar beabsichtigen diese ziemlich agressiven Elfen einen großangelegten Angriff. Ein offizielles Ziel ist nicht bekannt.

Gerüchte gehen um in den Straßen von Silbermond sowie dem Rest von Quel'thalas.
Ein Aushang wird angebracht und die ersten Leute informiert mit den nötigsten Informationen um eine Panik zu vermeiden.

Gleich fünf Familien betrauern den Tod ihrer Söhne, Töchter, Partner, Eltern und Freunde.

Die Leichen der Sin'dorei welche alle zu ein und der selben Einheit des Waldläufercorps gehörten, wurden in den späten Abendstunden von den Magistern nach Abschluss der Untersuchung, ihren Familien übergeben. Die beiden leitenden Magister stammen aus dem Magisterhaus Mondschwert welches nach dem verschwinden des Blutritters Lertanes Dämmerschlag die Untersuchungen leitet.
Nach dem vermissten Blutritter wird ebenso gesucht.

Mehr Informationen seien noch nicht bekannt.
Die Stadt bittet mögliche Hinweise zu den Verstorbenen sowie mögliches den Vorfall betreffend, an Magistrix Irya Mondschwert sowie Magister Satheadis Morgenschreiter weiter zu leiten.

Des weiteren wird die Bevölkerung aufgefordert die sicheren Wege innerhalb des Immersangs, zum eigenen Wohl nicht zu verlassen. Es wird sich um eine rasche Klärung des Vorfalls bemüht.
An einer der Ecken, klein und unscheinbar, hängt seit mehreren Tagen ein Zettelchen mit wenig Inhalt:

"Ritzelbruch Ges.m.b.H -- Out Of Business"
An viele Oberhäupter der verschiedenen Stämme, Häuser und Millitäreinheiten flatterte die Tage folgende Nachricht in die Postkästen:

Sehr geehrte/geehrter (__Hier Herrscher einfügen__).
Im Auftrag von Lady Thalyssra übermittle ich hiermit folgende Nachricht:

Wir, die Shal'Dorei, können Euch voller Stolz und erhobenen Hauptes mitteilen, dass wir unsere Ränge nun mit größerer Effizienz verstärken können und dies auch tun werden.
Durch Forschungesergebnisse, die uns von einer ausgestoßenen Sin'Dorei Zugespielt wurden (Für eine passende Belohnung wurde bereits gesorgt), ist es uns nun möglich die Ertragsrate des Arcan'Dor zu erhöhen, was zwangsläufig zu mehr willigen Streitern führen wird.

Ebenso haben wir bereits damit begonnen, diese Testergebnisse mittels Feldversuchen an Withered zu Erproben -- Mit erstaunlichen Resultaten. Sofern das Testsubjekt über einen starken Willen verfügt sollte es uns nun möglich sein den Withered wieder zu einem "normalen" Leben zu verhelfen. Auch dies geschieht im Sinne der Horde -- Viele fähige Krieger werden darunter zu finden sein, die sich mit freuden unserer Sache anschließen werden.

Gezeichnet
Presseabteilung, 3ther Hofschreiber
Daeromir Nighthaven
Satheadis schließt pfeifend die Türen der Hallen der Ruhe ab.
In seinem Lauf hüpft er ein wenig glücklich pfeifend. Ein wilder Kater faucht ihn bedrohlich an und krallt sich tief in die Mamorfliesen des königlichen Markts.

"Nur ruhig mein Kleiner. Bald ist es vorbei..."

Mit Gleichgültigkeit platziert er ein Schild vor den Hallen der Ruhe


"Zu vermieten! Ab [unerkenntlich] zu erwerben. In perfektem Zustand mit neu erworbenem Mobiliar.

Bei Interesse melden Sie sich bei [unerkenntlich]


Der Magister nimmt den Kater auf den Arm und schunkelt davon.
"Es ist ja schon seit Langem hinfällig.. aber scheinbar ist dies das formelle Ende." murmelt er dem pelzigen Psychopathen zu.

"Ich hätte Tischler werden sollen. Einfachere und nicht so anspruchsvolle Arbeit.
Personalberater.. ist heute nichtmehr der Schrei."
Schwer bewaffnet mit einer wichtigen Pergamentrolle, trat Rederion an das Anschlagebrett. Mit strengem Blick überflog der in die Jahre gekommene Elf jene Aushänge an der Tafel, welche durch Witterrung wie Sonne, schwer in Mitleidenschaft gezogen waren. Unbedeutende Aushänge, Gesuche und Ankündigungen wie er selbst empfand.
Nach einem Moment in welchem er seine Gedanken sortierte, riss er von rechts oben, nach links unten, alles was er zu greifen bekam herunter und warf es neben sich auf den Boden.
"Unwichtig!" sprach der Blutritter mit gedämpfter Stimme unter seinem schwarzen Helm.
Das große Pergament in seiner Hand, hielt er an die Anschlagtafel und donnerte den Nagel welcher das Pergament befestigen würde mit einem Schlag seiner gepanzerten Hand in das Holz. Zufrieden mit seinem vollbrachten Werk machte sich der Ritter der schwarzen Garde zurück seine ihm übertragene Aufgabe zu erfüllen.
Der Aushang war angebracht und würde seinen Zweck erfüllen...


Das mächtige Haus Mondschwert rekrutiert!

Egal ob jung oder alt, egal ob unerfahrener Bürger oder Kriegsveteran. Euere Stadt und Euer Königreich braucht Euch, Euer Volk braucht Euch!
Seid Ihr in der Lage eine Waffe zu führen oder willig es zu erlernen?
Seid Ihr auf der Suche nach Ruhm und Ehre?
Seid Ihr bereit eurem Vaterland zu dienen?
Würdet Ihr für es sterben?
Wenn ja, dann seid Ihr bei der Garde des Hauses Mondschwert genau richtig! Wir suchen tapfere Sin'dorei, welche unsere Reihen verstärken, um gemeinsam die Interessen des Hauses Mondschwert und somit auch unserer Heimat Quel'thalas zu dienen!

Seid ihr bereit eurem Leben einen höheren Sinn zu geben? Wendet euch an die Magister des Hauses Mondschwert und tragt das schwarz in die Schlacht!

Tal anu'men no Sin'dorei!
Gerüchte in Quel‘thalas

Spät Abends schritt Keralon hinaus aus der Taverne in der Mördergasse und rieb sich die Müden Augen. Der Mond stand hoch droben am Sternenhimmel und strahlte hell hinunter auf den Blutelfen, ihm eine Erkenntnis schenkend - es war bereits tiefste Nacht und es würde eine kurze Nachtruhe werden.
Keralon seufzte tief in sich hinein bei dem Gedanken an kaum Schlaf. Zwei Männer welche zum Rauchen die Taverne verlassen hatten, unterhielten sich gerade in Reichweite über ein interessantes Thema.
„...ich meine, einen Magister des Sonnenzorn zusammenschlagen?“
„Nein, Nein!“ warf sein Gesprächspartner ein: „Der Adlige wollte ihn zusammen schlagen aber seine Leibwache ging dazwischen.“
Der erste Elf schüttelte hastig den Kopf, „Ist der Lebensmüde? Die Adligen können sich schon lange nicht mehr so viel leisten wie früher!“
Daraufhin trat der zweite näher an den ersten heran: „Sag das doch nicht so laut!“
„Der erste zuckte zusammen und nickte knapp.
„Der Magister gehörte zu den Mondschwertern hm?“
Der Zweite nickte.
„Ja, irgend ein hohes Tier.“
Woraufhin der erste den Kopf schüttelte.
„Na großartig, das schreit ja gerade zu nach Ärger...“
Keralon hatte genug gehört und ging.
Das letzte was die beiden Elfen sahen als sie dem Priester hinterher sahen, war sein schwarzer Umhang mit dem silbernen Hauswappen.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum