Artefaktmacht ab Rang 54

Allgemeines
Mit Patch 7.2 erhalten Artefaktwaffen jede Menge neue Boni. Wir möchten euch jetzt vorstellen, wie diese Boni freigeschaltet werden, und alle Unklarheiten dazu so gut wie möglich beseitigen, damit ihr euch angemessen vorbereiten könnt.

Sobald Patch 7.2 veröffentlicht wird, werden Spieler, die Artefaktwaffen mit mindestens Rang 35 besitzen, ihre Artefakte durch eine kurze Questreihe weiter verstärken können. Dadurch werden alle Ränge über 35 entfernt und ihr erhaltet die dafür eingesetzte Artefaktmacht zurück. Außerdem wird eure Artefaktwaffe insgesamt verstärkt, damit der Verlust der Ränge über 35 keine Schwächung darstellt. Zudem erhaltet ihr natürlich Zugang zu den neuen Boni aus Patch 7.2 – die zurückerhaltene Artefaktmacht könnt ihr dann sofort in die neuen Boni investieren.

Bitte beachtet aber, dass alle vor Patch 7.2 erhaltenen Artefaktmacht-Marken nicht mehr für Artefaktwaffen eingesetzt werden können, bei denen bereits die neuen Boni freigeschaltet wurden. Wenn ihr Rang 54 erreicht habt, könnt ihr bis zum Erscheinen des Patchs alle erhaltenen Marken in die Waffen anderer Spezialisierungen investieren. Es lohnt sich also nicht, diese Marken für Patch 7.2 zu horten.

Wir wollen außerdem in nächster Zeit einen Hotfix implementieren, durch den ihr eure alten Artefaktmacht-Marken an Händler verkaufen könnt.
25.01.2017 16:56Beitrag von Toschayju
Mit Patch 7.2 erhalten Artefaktwaffen jede Menge neue Boni. Wir möchten euch jetzt vorstellen, wie diese Boni freigeschaltet werden, und alle Unklarheiten dazu so gut wie möglich beseitigen, damit ihr euch angemessen vorbereiten könnt.

Sobald Patch 7.2 veröffentlicht wird, werden Spieler, die Artefaktwaffen mit mindestens Rang 35 besitzen, ihre Artefakte durch eine kurze Questreihe weiter verstärken können. Dadurch werden alle Ränge über 35 entfernt und ihr erhaltet die dafür eingesetzte Artefaktmacht zurück. Außerdem wird eure Artefaktwaffe insgesamt verstärkt, damit der Verlust der Ränge über 35 keine Schwächung darstellt. Zudem erhaltet ihr natürlich Zugang zu den neuen Boni aus Patch 7.2 – die zurückerhaltene Artefaktmacht könnt ihr dann sofort in die neuen Boni investieren.

Bitte beachtet aber, dass alle vor Patch 7.2 erhaltenen Artefaktmacht-Marken nicht mehr für Artefaktwaffen eingesetzt werden können, bei denen bereits die neuen Boni freigeschaltet wurden. Wenn ihr Rang 54 erreicht habt, könnt ihr bis zum Erscheinen des Patchs alle erhaltenen Marken in die Waffen anderer Spezialisierungen investieren. Es lohnt sich also nicht, diese Marken für Patch 7.2 zu horten.

Wir wollen außerdem in nächster Zeit einen Hotfix implementieren, durch den ihr eure alten Artefaktmacht-Marken an Händler verkaufen könnt.

Vielen Dank für die Aufklärung und die Infos!
Ernsthaft? Man kann ab Trait 54 keine AP mehr in die Waffe stecken und "horten", was einfach dem Spieler selber Mühe bereitet (Bankplatz etc.), wird dann noch ein Strich durch die Rechnung gemacht, weil man die Teile nach dem Patch dann nicht mehr benutzen kann für diese Waffe?
Bedeutet: Jeder Spieler, der seine Waffe nur auf 53 Traits skillt und dann einfach alle AP die er bekommt in diese Waffe steckt OHNE den 54ten Trait zu skillen, kann dann einfach munter weiterskillen? Wirklich? Euer Ernst?

Bitte nochmal die grauen Zellen anstrengen und sich darüber Gedanken machen...

#feelsbadman
Auf 53 zu bleiben bringt nichts, da man dort auch nur maximal die AP reinstecken kann, die für den letzten Punkt nötig sind.
Korrekt das funktioniert nicht. Du kannst auch wenn du eine Waffe auf Rang 1 lässt nur maximal die 16,5X Mio AP reinstecken die es bis Rang 54 brauchen würde, mehr geht nicht. Was Blizz allerdings macht, bei Spielern die vor Patch 7.1.5. bereits weitere AP über Rang 54 in ihrer Waffe gehortet hatten (als dies noch ging), wissen sie laut US-Forum selber noch nicht. Ich vermute sie werden sie als AP-Token zurückerstatten für die 2. oder 3. Waffe oder zum Verkauf an nen Händler, sonst hätten diese Spieler ja einen starken Vorteil beim Leveln der neuen Traits.

Hier noch der originale US-Thread mit Blue-Posts zum Thema:

https://us.battle.net/forums/en/wow/topic/20752795670?page=16
26.01.2017 02:08Beitrag von Tapetentier
Bedeutet: Jeder Spieler, der seine Waffe nur auf 53 Traits skillt und dann einfach alle AP die er bekommt in diese Waffe steckt OHNE den 54ten Trait zu skillen, kann dann einfach munter weiterskillen? Wirklich? Euer Ernst?
Das sollte man nicht machen, weil dann sämtliche zusätzliche Artefaktmacht verloren geht, die man auf Rang 53 in die Waffe reingesteckt hat.

26.01.2017 09:06Beitrag von Toschayju
https://twitter.com/WarcraftDevs/status/824316413636550656
how about if you don't put your 54th point in, and put 10s of millions of AP in at 53? Is there a cap to consumption per weap?

In this (very odd) case, you'd lose the additional AP - please don't do this.
F: Und was passiert, wenn man einfach Rang 54 nicht skillt und stattdessen 10 Millionen Artefaktmacht in Rang 53 steckt? Gibt es ein Limit per Artefakt wie viel verbrauchen kann?

A: In diesem sehr ungewöhnlichen Fall würde sämtliche zusätzliche Artefaktmacht verloren gehen - bitte macht das nicht.
Gibt es schon eine Seite wo man sich die neue Boni anschauen kann auf unsere Sprache?
Bitte macht die AFM Items stapelbar. D.h Items mit gleichen Namen bis 200 stapelbar.
Schade dann werd ich mich nur noch zu den raids einloggen, da ich nur tank spiele und daher keinen sinn sehe in die dd oder heiler waffe was zu stecken ....

Danke für die aufklärung :(
26.01.2017 09:35Beitrag von Etuniel
Bitte macht die AFM Items stapelbar. D.h Items mit gleichen Namen bis 200 stapelbar.


Wozu denn das? Steht doch im Blue-Post, du kannst sie bedenkenlos bis Rang 54 in deine Waffe packen. Alle weiteren kannst du einfach gegen Gold an einen Händler verkaufen, (Hotfix ist bereits da grade 25 Gold für ein 87.500 er AP-Token bekommen), da sie ab dann nutzlos sind und eh nicht für die neuen Traits genutzt werden können, wenn du keine zweite Waffe skillen willst.
Also gibts da keinen Grund die Dinger aufzuheben oder zu stapeln, einfach verwenden und wenn alle Waffen voll sind, verkaufen und gut ist.
Gute Arbeit Blizzard, das heißt man kann gemütlich seine Sekundärspecs hochskillen und muss sich keinen Kopf darüber machen, wie man die Tokens jetzt in dem sowieso überfüllten Bankfach unterbringt. Weiters verhindert man, dass sich einige wenige extreme Vorteile zum Patchbeginn erarbeiten.
D.h. es wird nicht die Summe der erarbeiten Artemacht vergütet, sondern nur der Gegenwert von Stufen, z.B. 35-53. Alles zwischen 2 Stufen ist veloren. Wir leben schon 21. Jahrhundert, oder? Was so schwer dran den exakten Gegenwert gut zu schreiben?

Außerdem möchte ich gerne selbst entscheiden, ob ich Macht aufhebe oder nicht. Schließlich habe ich sie mir erarbeitet und Zeit investiert. Von einem Vorteil zu sprechen ist ja schon gewagt.

Meine gefühlte Entscheidungsfreiheit bei Items, Auswürfeln von Werten etc. geht gegen 0. Wenn das so kommt, wie beschrieben, unterstreicht das die gegenwärtige Systematik in dem Spiel.

Ich glaub ich brech dann auf und reite in den Westen und suche ein Land mit unbegrenzten Möglichkeiten. Nein, WoW heisst es nicht.
Man gut das ich keine Artefactmacht mehr farme, das wäre sehr ärgerlich so eine 80000sender Marke für 25 Gold viel zu billig verschleudern zu müssen, damit man wenigsten etwas von über hat.
Ist aber wirklich interessant wie Spieler sich verkohlen lassen, ein wenig meckern und trotzdem weiterspielen. Alleine das man vor 7.2 gefarmte Macht nicht nutzen kann finde ich frech. Ja natürlich, dann könnten Vielspieler Vorteile haben, ja und?
Mich stört das nicht.
Als Vielspieler wirst du in WOW bestraft obwohl man dem Spiel treu ist.
Ich glaub in keinem anderen Spiel ist es so.
Aber bei Boonzard wundert mich gar nichts mehr.
Und für die Leute die soviel vorgefarmt haben ihr tut mir wirklich leid.
Ich gehöre auch zu den Spielern die schon seit geraumer Zeit ihre Artefaktwaffe auf Stufe 54 haben (und das ohne Mythic+ gefarme sondern lediglich durch WQs und PvP und halt eine Raid ID pro Woche), dennoch war es auch mir doch fast klar das man die weiter gefarmte Artefaktmacht nicht in die neuen Skills stecken kann.
Es wäre ein Traum gewesen, klar, ich habe auch die Hoffnung gehegt es evtl. in einem wenn auch sehr geringen Verhältnis von vielleicht 5% der vorhanden Artefaktmacht behalten bzw. in die neuen Skills stecken zu dürfen aber insgeheim war es doch logisch das es nicht so kommt.

Tapferkeitspunkte oder ähnliches (glaube sogar Ehre) hat man doch auch jedesmal in Gold umgewandelt bekommen, um nicht sofort neue Items davon kaufen zu können (?)

Was mich viel mehr beschäftigt, ist dass ich nicht verstehe wieso jedes AP-Token das "blau" ist 25 Gold gibt und jedes "lilane" 100 Gold, unabhängig der AP die es abwerfen würde.
z.B.
- gibt ein "blaues" AP-Token mit 125k 25 Gold, ein "lilanes" mit 125k 100 Gold
- ein "blaues" mit 50k gibt auch "nur" 25 Gold
- ein "lilanes" mit 1mio wie das von der Suramar-Q-Reihe auch "nur" 100 Gold

Klar ist jedes Gold das man bekommt mehr als würde man nichts bekommen, nicht das es heißt ich würde rumweinen wollen^^
Ich verstehe lediglich den Sinn der "Umrechnung" nicht, bzw die nicht vorhandene Umrechnung sondern eher das darüber wohl nicht nachgedacht wurde.
Es wäre doch wünschenswert, dass man Gold proportional(?) zum Artefaktmachtwert ausgezahlt bekommt.
Also z.B. pro AP -> 10 Kupfer
Hört sich wenig an aber bei jedem 100k AP-Token wären das 100 Gold.
Bei weniger AP auch weniger Gold, aber bei DEM (da es das ja auch nicht hundert mal pro Woche gibt) 1mio Token wären es satte 1.000 Gold, was es dann auch nicht so schmerzhaft machen würde dieses tatsächlich an den Händler abzudrücken statt es vllt. doch in eine 2.-Spezialisierung zu werfen, die man im Grunde niemals spielen wird, nur damit man nicht denkt: "Alter, 1mio AP einfach wegwerfen für lächerliche 100g?"

Man könnte die AP->Gold Umwandlung sogar noch anheben auf 1 Silber pro AP, wenn man bedenkt dass man jeden Tag allein schon Missionen in der Ordenshalle bekommt die einem über 2k Gold (mit Bonus) liefern, ist das doch nicht mal viel verlangt.

Es würde einem dann aber noch Spaß machen Events zu spielen (z.B. Daily Heroic, Daily BG), die man so gar nicht mehr spielen würde/müsste und vor allem würde es dem weiteren AP-Farm einen Sinn und Anreiz verleihen.
Und ja bevor jemand sagt "brauchst ja keine AP mehr zu farmen".. man bekommt ja auch im Raid oder anderen Sachen, die man sowieso macht genug AP.

Ps: Sorry das mein Beitrag doch so lang geworden ist, das war irgendwie nicht geplant :D
26.01.2017 13:30Beitrag von Finalist
Gute Arbeit Blizzard, das heißt man kann gemütlich seine Sekundärspecs hochskillen und muss sich keinen Kopf darüber machen, wie man die Tokens jetzt in dem sowieso überfüllten Bankfach unterbringt. Weiters verhindert man, dass sich einige wenige extreme Vorteile zum Patchbeginn erarbeiten.

Jetzt ließt du nochmal deinen Text und überlegst wo der Fehler liegt ....
Logisch kannst du weiterhin die Waffen für die anderen beiden Specs skillen, wenn du weiterhin die vorhandene Artefaktmacht sammelst und anstatt diese in die Mainspec-Waffe, diese dann in die SecondSpec-Waffe steckst. Musst halt nur umskillen.
Manchmal machen es sich die Leute echt schwerer als es sein müsste.

@Swiftyfive
Da wird Blizzard einfach die Qualität des Items als Bemessungsgrundlage nehmen und für einen Hotfix ist das mehr als genug. Bei deinem Vorschlag müsste erst immer jedes Item durchgerechnet werden wieviel Artefaktmacht es geben würde und wieviel Gold dabei rauskommt. Klar für ein einzelnes Item ist das nicht viel Rechenleistung auf den Servern aber wenn man das ganze auf die entsprechende Menge Spieler und Items umrechnet würden die Server anfangen zu laggen und das nicht nur einmal.

26.01.2017 09:21Beitrag von Zâjin
Gibt es schon eine Seite wo man sich die neue Boni anschauen kann auf unsere Sprache?

Aktuell nur auf wowdb in Englisch und selbst da kommen sie nur aus dem Datamining, da die neuen Traits noch nicht auf dem PTR sind. Aber selbst da kann man mit nur geringen Englisch-Kenntnissen sehen was die Traits machen. Trotzdem vorsichtig nutzen da die Traits noch lange nicht final sind.
http://ptr.wowdb.com/artifact-calculator
26.01.2017 14:07Beitrag von Nathua
D.h. es wird nicht die Summe der erarbeiten Artemacht vergütet, sondern nur der Gegenwert von Stufen, z.B. 35-53. Alles zwischen 2 Stufen ist veloren. Wir leben schon 21. Jahrhundert, oder? Was so schwer dran den exakten Gegenwert gut zu schreiben?


Interessante Interpretation!
Ich glaube aber, dass die wesentliche Aussage darin besteht, dass man eben keinen Vorteil daraus ziehen kann die Waffe nicht zu skillen, da alle AP über Stufe 54 sowieso verloren ist (und afaik ist es ja mittlerweile auch garnicht mehr möglich auf Stufe 53 dann 10 Millionen AM auf die Waffe zu packen).


Außerdem möchte ich gerne selbst entscheiden, ob ich Macht aufhebe oder nicht. Schließlich habe ich sie mir erarbeitet und Zeit investiert. Von einem Vorteil zu sprechen ist ja schon gewagt.

Meine gefühlte Entscheidungsfreiheit bei Items, Auswürfeln von Werten etc. geht gegen 0. Wenn das so kommt, wie beschrieben, unterstreicht das die gegenwärtige Systematik in dem Spiel.


Kannst du ja selbst entscheiden! Du wirst die AM auch nach dem Patch noch gegen Gold verkaufen können, wenn du sie also bis dahin in deiner Bank halten willst bitte...
Wenn die Waffe voll ist, ist sie voll und du kannst zusätzlich erhaltene AM halt in andere Waffen stecken oder verkaufen, was ist daran so schwer zu verstehen oder irgendwie "neu"?
Wenn ich überlege wieviele Mobs ich bereits auf Stufe 110 getötet habe, kommt da ganz schön was zusammen und natürlich war das Arbeit und hat Zeit gekostet, da könnte man also genauso sagen: "Wieso sollte das ein Vorteil sein, ich hab mir die XP erarbeitet, wieso kann ich sie bei der nächsten Stufenerhöhung nicht anwenden? Hier wird man als Vielspieler ja noch bestraft..."
Man stelle sich mal vor, dass wäre möglich und die Vielspieler dann mit einem Schlag nach Freischaltung am neuen Maxlevel... meine güte was wäre da das geheule groß wie unfair das doch gegenüber neuen Spielern oder solchen ist die mit dem Addon einen neuen Charakter spielen wollten...
Wenn ich Ausrüstungsteile bekomme die ich nicht mehr gebrauchen kann, kann ich die auch nur beim Händler gegen wenig Gold verkaufen. Die hab ich mir auch erarbeitet und kann sie dennoch weder meinen Twinks geben, die vielelicht einen Nutzen davon hätten oder wenigstens meinem VZ...
So funktioniert WoW eben einfach nicht, hat es nie und so war auch zu erwarten, dass man die AM nicht "Vorfarmen" kann (abgesehen davon, dass es doch recht frühzeitig kommuniziert wird hier).
Ich weiss echt nicht wo euer verdammtes Problem ist? Da beschweren sich schon ab dem Beginn von WoD die Leute, dass das Lootsystem ja so blöd wäre weil man durch die ganzen Aufwertungen ja nie so wirklich "fertig" würde und dann kann man bei der AM tatsächlich "fertig" werden und das soll dann auch nicht gut sein...
Allein die Sache mit der "gefühlten Entscheidungsfreiheit" bei Ausrüstung...
Da gibt es seit zig Addons die Situation, dass es für jeden Specc die BiS-Liste gibt und bereits zu Beginn des Raids klar ist welche Items man haben wird.
Heute gibt es soviele Quellen und Kombinationsmöglichkeiten von Ausrüstung wie lange nicht mehr und man beklagt sich, es gäbe ja keine Entscheidungsfreiheit mehr?
Ja! Die Sache mit den Aufwertungen wurde breit diskutiert und natürlich spielt das Glück dadurch eine große Rolle. Das einzige was aber wirklich anders ist als früher ist der Umstand, dass man eben keine feste Liste mehr hat welche Items man anziehen "muss", sondern sich das je nach Itemlevel verschieben kann.
Ich finde es ehrlich gesagt interessanter, dass nicht mehr jeder mit dem selben kram rumläuft und man sich wieder selbst Gedanken machen muss, was man nun anzieht (ist ja nicht so als gäbe es keine Unterstützung dabei die Nützlichkeit von Items zu bewerten).

@Swiftyfive:
Über den genauen Wert des Goldes den man erhält kann man sicherlich diskutieren und da bin ich ganz bei dir, dass es einfach Sinn ergibt das an der Höhe der AM festzumachen.
Nur als Feedback:

Ich finde die Preise für die AP Tokens echt lachhaft: 5G für Grün, 25G für Blau und 100G für Lila Tokens.

Wenn ich das jetzt mit Gold WQs vergleiche ist das echt wenig.

Beispiel: eine Quest für ein Dungeon gibt 807 Gold (das 32fache als ein blaues Token für 25 Gold).

Fraglich ist, ob es sich überhaupt noch lohnt die AP W-Quests später (wenn man alle Waffen voll hat) zu machen oder kann man das nicht so einstellen wenn alle Waffen ausgeskillt sind, gibts nur noch Goldquests? :-)
Wie der Vorredner weiter oben sagte...dann lohnt sich nur noch der Raid in meinen Augen.
Ob das bis 7.2. ausreicht..naja.

Überraschend ist das nicht, die armen Casuals könnten ja einen Nachteil haben.
Seltsam, ich betrachte mich eigentlich auch als einen solchen und...huch...ja, ich hab nun auch einen Nachteil.

So typisch für Blizz..man könnte ja vorsorgen, nee...da machen wir euch mal einen fetten Strich durch die Rechnung.
Und ich höre die Devs lachen...
27.01.2017 11:48Beitrag von Penthesiliea
So typisch für Blizz..man könnte ja vorsorgen, nee...da machen wir euch mal einen fetten Strich durch die Rechnung.
Und ich höre die Devs lachen...

Wozu den vorsorgen? Das geschriebene von Toschayju im ersten Posting nicht verstanden?
Man muss nicht vorsorgen. Wenn man jetzt oder zum erscheinen von Patch 7.2 eine oder mehrere Waffen auf 54 hat, erhält man die aktuell investierte Artefaktmacht von 35 - 54 wieder um die neuen Traits zu skillen.
Und wenn du jetzt trotzdem weiter Artefaktmacht farmen willst, musst die halt in eine der anderen Waffen packen wo du nichts drin hast, oder verkaufst die einfach oder läßt es einfach sein.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum