Eure Erfahrungen mit "High Level Spielern"

Allgemeines
Zurück 1 2 3 4 7 Weiter
13.01.2017 15:38Beitrag von Ðeemøn
Es sind garnicht die "Elite"-Spieler die soviel enragen bzw. immer gogo schreien.

Doch. Sie setzen ihre eigene, vor allem aufs (beispielsweise) Raiden ausgerichtete Spielerfahrung über die andere Spieler. Das drückt sich dann in Aussagen aus wie: "Den Content hat doch schon jeder durch." "Das Spiel beginnt erst im Endcontent." "Inis sind nicht schwer." "Das Spiel ist eine Itemspirale." "Da braucht man keine Heilung." "Melde dich als Tank an, das merkt in dem Content eh keiner mehr." "Da droppt nichts mehr für mich."
Niemals nüchtern zocken, dann gehen Dir solche Irrlichter am beschwippsten Pöker vorbei. Stößchen... xD
13.01.2017 19:44Beitrag von Brunold
13.01.2017 15:38Beitrag von Ðeemøn
Es sind garnicht die "Elite"-Spieler die soviel enragen bzw. immer gogo schreien.

Doch. Sie setzen ihre eigene, vor allem aufs (beispielsweise) Raiden ausgerichtete Spielerfahrung über die andere Spieler. Das drückt sich dann in Aussagen aus wie: "Den Content hat doch schon jeder durch." "Das Spiel beginnt erst im Endcontent." "Inis sind nicht schwer." "Das Spiel ist eine Itemspirale." "Da braucht man keine Heilung." "Melde dich als Tank an, das merkt in dem Content eh keiner mehr." "Da droppt nichts mehr für mich."


Das sind maximal Leute die sich für Elite halten.

Als echter Profi kommst du um soziale Interaktion nicht drum drum und dem entsprechend spielen sie auch.
13.01.2017 20:04Beitrag von Lanet
Das sind maximal Leute die sich für Elite halten.

Als echter Profi kommst du um soziale Interaktion nicht drum drum und dem entsprechend spielen sie auch.

Mir ist erstmal nicht klar, welche Kriterien wir für "echte Profis" anlegen sollen. Was ich oben geschrieben habe, scheint auf Paragon und Method nicht zuzutreffen. Wegen dem oben geschriebenen wird man in WoW aber bei weitem nicht als sozialer Vollpfosten angesehen. Die Saronitbombengilde z.B. gilt als Vorzeigebeispiel für die gute, alte Zeit. Was ich über sie und von ihnen gelesen habe, lässt mich aber möglichst viel Abstand von ihnen gewinnen. Sie sind zum Beispiel definitiv keine guten Verlierer. Mit dem Verhalten kommt man scheinbar trotzdem an Leute, um zumindest knapp hinter den World First Gilden spielen zu können.

Ich hege viel Sympathie für die Annahme, dass gut ist, wer soziale Kompetenz und ein paar andere Tugenden besitzt. Es ist aber scheinbar keine Regel und wir als Gemeinschaft scheinen keine guten Vorbilder zu haben.
Nun zeitweise kannst du sicher als !@#$%loch erfolgreich sein.
Aber ehrlich würdest du gern mit einem Team ^-*!@löcher Raiden oder lieber mit Leuten die sich zu benehmen wissen?

Ist übrigens auch meine Theorie Warum man die so oft in rnd Gruppen findet.
Die will einfach niemand dauerhaft in einer Stammgruppe haben.
13.01.2017 14:40Beitrag von Spheo
Wie nennst du denn Enkeltrickbetrüger oder Menschen, die Leute zum Spaß verprügeln, wenn ein einziges schlechtes Benehmen in WoW schon für "menschliche Totalkatastrophe" qualifiziert?

Kriminelle.
Ihr seit aber auch ganz pöse ich bin garnicht assozial :(
13.01.2017 15:29Beitrag von Baldurias
Hohes GS und antisoziales Verhalten macht schon Sinn. Denn das eine ist ohne das andere nur schwer zu erreichen. :)

Für manche ist dieses Spiel einfach so dermaßen wichtig dass sie ihr ganzes Leben darauf aufbauen, natürlich geht dabei Empathie und Soziales Feingefühl flöten.

Ein vermeintlich soziales Spiel dass aus einer asozialen Community besteht.


Da haben sich schon 11 angesprochen gefühlt :D
Wie war der Name des Jägers? Bin vom selben Realmpool, kann mir aber auch nicht vorstellen, dass er aus unserer Gilde war.

Jedenfalls war der Jäger selbst schuld und wird sicherlich des öfteren negativ auffallen und sich selbst das Spiel ruinieren. Natürlich blöd, dass es dann euch erwischt hat. Ich persönlich mache Kara nur mit der Gilde und vielleicht nem Random wenn es sich grade nicht anders ausgeht. Da will man dann aber auch den Timerun machen und Nightbane mitnehmen versteht sich, der gute droppt nämlich die besseren Sachen als der Endboss.

Persönlich bin ich schon des öfteren mal schnell bei ner etwas schlechter equippten Keystone Gruppe bis 3 eingesprungen und musste da noch nie abhauen weil zu langsam gepullt wurde oder sonst was. Geht auch immer zügig genug für die drei Kisten, wenn erstmal alles in Brand gesteckt wurde :)

13.01.2017 15:34Beitrag von Seraphíné
War letztens auch Kara mit meinen Schurken. Auch so ein Top ausgestatteter Tank dabei. Der ist in die Ini, hat ungelogen den Trash vom Eingang bis zum Theater gepullt.


Das ist die normale Handhabe um den Timerun zu machen, ich denke der wird das auch immer so gemacht haben, blöd natürlich wenn das vorher nicht abgesprochen wird, ist übrigens nicht wirklich schwer und normalerweise sollte der Tank auch nicht geheilt werden, da sonst die Aggro auf den Heiler überschlägt und das alles in ner Katastrophe endet. Wichtig ist natürlich, dass dann am Theater ordentlich AE Schaden reinkommt und die Mobs dann auch recht flott das zeitliche segnen...
13.01.2017 15:34Beitrag von Seraphíné
War letztens auch Kara mit meinen Schurken. Auch so ein Top ausgestatteter Tank dabei. Der ist in die Ini, hat ungelogen den Trash vom Eingang bis zum Theater gepullt.


War letztens auch meine tägliche rdm Hero und da war ein Tank von ssff dabei, der auch so durchrannte mit knapp 890GS.
In einer Hero ist alles ab 810 möglich, da es die Startinstanzen sind.
Er stande dann natürlich am Ende auf 1 und bedankte sich sarkastisch mit
"Hat Spass gemacht euch durchzuziehen"
Ebenfalls sollte auch ein schwächerer Spieler rausgevotet werden.
Fand ich schade und ziemlich arrogant, zumal man das von ssff anders kennt.
15.01.2017 10:36Beitrag von Kites
War letztens auch meine tägliche rdm Hero und da war ein Tank von ssff dabei, der auch so durchrannte mit knapp 890GS.


Mit dem GS cleart der die Instanz aber auch solo und rennt dementsprechend vor als ob es kein morgen gibt, weil alle anderen für ihn per se unwichtig sind.
Ich finde deinen Text scheinheilig. Erzähl mir bitte nicht, dass sich nicht noch zig andere Leute auf euer Gesuch gemeldet haben, darunter vermutlich viele Spieler mit niedrigem GS, die auch auf eine Chance warten,

Und dann beschwert man sich, dass die Community so mies ist und selbst möchte man natüclih nur die Rosinen raus picken.
14.01.2017 23:43Beitrag von Rapøwnzl
Ihr seit aber auch ganz pöse ich bin garnicht assozial :(


Doch bist du pwnzl, sei ruhig ;P

Nein, Spaß beiseite, Ich denke das größte Problem dabei ist die subjektive Wahrnehmung des Schwierigkeitsgrades des jeweiligen contents. Und in der Folge natürlich die Kommunikation.

Die meisten Spieler gehen mal davon aus, dass sie der "normale" Spieler sind, auch wenn das für viele andere nicht so ist. So ziemlich kein 895 Spieler hält sich für "Elite" oder "High End", genauso wie sich so ziemlich kein 870 Spieler für "Low" oder einen "Noob" hält. Beide halten sich für "normal".

Das liegt hauptsächlich daran, dass man zu 98% mit Leuten spielt die das Spiel ungefähr im gleichen Ausmaß spielen wie man selbst.
Der 870 Spieler ist vermutlich in einer familiären Gilde oder einer HC Raid Gilde, spielt das Spiel als "Spiel" und umgibt sich logischerweise mit Leuten die es genauso tun.
Der 895 Spieler ist vermutlich in einer Mythic-Progress bzw. Cutting Edge Gilde, spielt das Spiel wahrscheinlich nicht nur als "Spiel" sondern als "Hobby". Und umgibt sich logischerweise mit Leuten die es genauso tun.

Die Folge daraus ist, dass für beide Spieler ihre Art an das Spiel heranzugehen, ihr Gearstand und ihr Spieltempo die Norm ist, weil "macht ja jeder so bis auf die High End Elite Spieler / Low Bobs".

Dann kommt die fehlende Kommunikation. Dies ist hauptsächlich der Fall wenn ein "High" Spieler in eine Gruppe mit "Lows" (Die Begriffe verwende ich nur um zu verdeutlichen, und will damit nicht sagen dass ein 895 Spieler ein "High/Elite" Spieler ist oder ein 870 Spieler "Low" ist) kommt und nicht kommuniziert wird was das Ziel des runs ist. Umgekehrt kann dies natürlich auch der Fall sein, jedoch kommt das deutlich weniger häufig vor wegen "ab 880, 890, 895,... GS".

Als Beispiel:

Der "High" Spieler macht am Tag ungefähr 10 mythic + 7/8/9 dungeons mit 3 Kisten, und dann noch 2-3 mythic + 10/11 auf 2 Kisten. Was für ihn komplett normal ist, denn alle in seiner Gilde und Friendlist machen es genauso.

Der "Low" Spieler macht hin und wieder mal ein par mythic + 2-5 dungeons auf 2-3 Kisten und vielleicht ein mal in der Woche einen +7/8 dungeon auf 1 Kiste. Was für ihn komplett normal ist, denn alle in seiner Gilde und Friendlist machen es genauso.

Heute sind die Leute der "Low"-Gilde motiviert und gut drauf, und haben sich einen Eye of Azshara +9 Key erspielt und wollen versuchen diesen zu Spielen. Leider muss ihr Heiler seine Kinder aus der Schule holen, und kann nicht mit. Also auf in das LFG Tool! Dort meldet sich ein 895 Heiler an, der natürlich sofort eingeladen wird.

Nun kommt die fehlende Kommunikation ins Spiel.
Die "Low" Gruppe "sollte" dem "High" Heiler sagen, dass sie nicht vor haben auf 2-3 Kisten zu spielen, da sie sehr selten +9 dungeons machen und es vermutlich nicht schaffen würden. Woraufhin er entweder die Gruppe verlässt, oder (was dann meistens der Fall ist wenn es vorher kommuniziert wird) stellt sich auf einen chilligen run ein und alles ist gut.
Der "High" Heiler "sollte" sich das Leben, bzw. das gear der Leute anschauen und wenn er das Gefühl hat die Gruppe schafft es nicht auf 2/3 Kisten durch zu laufen, die Gruppe verlassen, damit sie einen anderen Heiler suchen können.

Beides passiert aber nicht. Warum? Weil es niemand für Notwendig hält.
Die Leute der "Low"-Gilde denken nicht daran, dass der Heiler davon ausgeht auf 2/3 Kisten durch zu laufen, weil "ist ja immerhin ein +9 dungeon!"
Der "High" Heiler denkt nicht daran, dass die Gruppe möglicherweise nicht versucht auf 3 Kisten durch zu laufen, weil "ist ja immerhin nur ein +9 dungeon!"

Was dann folgt, muss ich denke ich nicht näher erläutern. Der "High" Heiler leavt, flamed, oder beisst die Zähne zusammen und zwingt sich schlecht gelaunt durch weil er mit falschen Erwartungen in den dungeon gegangen ist und sich um seine Zeit betrogen, bzw. ausgenutzt fühlt.

Das gleiche gilt vermutlich auch für euren Karazhan run. Auch wenn ihr nicht explizit angegeben habt, dass ihr durchrushen wollt, ist der 895 Hunter davon ausgegangen, weil "ihr habt ja nicht explizit angegeben, dass ihr NICHT durchrushen wollt". Das ist dann genau der Unterschied in der subjektiven Wahrnehmung, der Schwierigkeit des contents. Für euch ist Karazhan vielleicht auch nicht unbedingt "schwer" aber zumindest so, dass man nicht einfach durchrusht. Aus seiner Sicht gesehen "war da jeder schon drölfzig mal drinnen und kanns auswendig". Deshalb geht er davon aus, dass "jeder" einfach durchrusht, und wenn nicht es explizit in die Gruppenbeschreibung dazu schreibt. Für euch ist es umgekehrt. Das ganze soll sein Verhalten nicht entschuldigen, nur vielleicht manchen erklären warum er sich so verhalten haben KÖNNTE.
15.01.2017 16:45Beitrag von Terrilicious
14.01.2017 23:43Beitrag von Rapøwnzl
Ihr seit aber auch ganz pöse ich bin garnicht assozial :(


Doch bist du pwnzl, sei ruhig ;P

Nein, Spaß beiseite, Ich denke das größte Problem dabei ist die subjektive Wahrnehmung des Schwierigkeitsgrades des jeweiligen contents. Und in der Folge natürlich die Kommunikation.

Die meisten Spieler gehen mal davon aus, dass sie der "normale" Spieler sind, auch wenn das für viele andere nicht so ist. So ziemlich kein 895 Spieler hält sich für "Elite" oder "High End", genauso wie sich so ziemlich kein 870 Spieler für "Low" oder einen "Noob" hält. Beide halten sich für "normal".

Das liegt hauptsächlich daran, dass man zu 98% mit Leuten spielt die das Spiel ungefähr im gleichen Ausmaß spielen wie man selbst.
Der 870 Spieler ist vermutlich in einer familiären Gilde oder einer HC Raid Gilde, spielt das Spiel als "Spiel" und umgibt sich logischerweise mit Leuten die es genauso tun.
Der 895 Spieler ist vermutlich in einer Mythic-Progress bzw. Cutting Edge Gilde, spielt das Spiel wahrscheinlich nicht nur als "Spiel" sondern als "Hobby". Und umgibt sich logischerweise mit Leuten die es genauso tun.

Die Folge daraus ist, dass für beide Spieler ihre Art an das Spiel heranzugehen, ihr Gearstand und ihr Spieltempo die Norm ist, weil "macht ja jeder so bis auf die High End Elite Spieler / Low Bobs".

Dann kommt die fehlende Kommunikation. Dies ist hauptsächlich der Fall wenn ein "High" Spieler in eine Gruppe mit "Lows" (Die Begriffe verwende ich nur um zu verdeutlichen, und will damit nicht sagen dass ein 895 Spieler ein "High/Elite" Spieler ist oder ein 870 Spieler "Low" ist) kommt und nicht kommuniziert wird was das Ziel des runs ist. Umgekehrt kann dies natürlich auch der Fall sein, jedoch kommt das deutlich weniger häufig vor wegen "ab 880, 890, 895,... GS".

Als Beispiel:

Der "High" Spieler macht am Tag ungefähr 10 mythic + 7/8/9 dungeons mit 3 Kisten, und dann noch 2-3 mythic + 10/11 auf 2 Kisten. Was für ihn komplett normal ist, denn alle in seiner Gilde und Friendlist machen es genauso.

Der "Low" Spieler macht hin und wieder mal ein par mythic + 2-5 dungeons auf 2-3 Kisten und vielleicht ein mal in der Woche einen +7/8 dungeon auf 1 Kiste. Was für ihn komplett normal ist, denn alle in seiner Gilde und Friendlist machen es genauso.

Heute sind die Leute der "Low"-Gilde motiviert und gut drauf, und haben sich einen Eye of Azshara +9 Key erspielt und wollen versuchen diesen zu Spielen. Leider muss ihr Heiler seine Kinder aus der Schule holen, und kann nicht mit. Also auf in das LFG Tool! Dort meldet sich ein 895 Heiler an, der natürlich sofort eingeladen wird.

Nun kommt die fehlende Kommunikation ins Spiel.
Die "Low" Gruppe "sollte" dem "High" Heiler sagen, dass sie nicht vor haben auf 2-3 Kisten zu spielen, da sie sehr selten +9 dungeons machen und es vermutlich nicht schaffen würden. Woraufhin er entweder die Gruppe verlässt, oder (was dann meistens der Fall ist wenn es vorher kommuniziert wird) stellt sich auf einen chilligen run ein und alles ist gut.
Der "High" Heiler "sollte" sich das Leben, bzw. das gear der Leute anschauen und wenn er das Gefühl hat die Gruppe schafft es nicht auf 2/3 Kisten durch zu laufen, die Gruppe verlassen, damit sie einen anderen Heiler suchen können.

Beides passiert aber nicht. Warum? Weil es niemand für Notwendig hält.
Die Leute der "Low"-Gilde denken nicht daran, dass der Heiler davon ausgeht auf 2/3 Kisten durch zu laufen, weil "ist ja immerhin ein +9 dungeon!"
Der "High" Heiler denkt nicht daran, dass die Gruppe möglicherweise nicht versucht auf 3 Kisten durch zu laufen, weil "ist ja immerhin nur ein +9 dungeon!"

Was dann folgt, muss ich denke ich nicht näher erläutern. Der "High" Heiler leavt, flamed, oder beisst die Zähne zusammen und zwingt sich schlecht gelaunt durch weil er mit falschen Erwartungen in den dungeon gegangen ist und sich um seine Zeit betrogen, bzw. ausgenutzt fühlt.

Das gleiche gilt vermutlich auch für euren Karazhan run. Auch wenn ihr nicht explizit angegeben habt, dass ihr durchrushen wollt, ist der 895 Hunter davon ausgegangen, weil "ihr habt ja nicht explizit angegeben, dass ihr NICHT durchrushen wollt". Das ist dann genau der Unterschied in der subjektiven Wahrnehmung, der Schwierigkeit des contents. Für euch ist Karazhan vielleicht auch nicht unbedingt "schwer" aber zumindest so, dass man nicht einfach durchrusht. Aus seiner Sicht gesehen "war da jeder schon drölfzig mal drinnen und kanns auswendig". Deshalb geht er davon aus, dass "jeder" einfach durchrusht, und wenn nicht es explizit in die Gruppenbeschreibung dazu schreibt. Für euch ist es umgekehrt. Das ganze soll sein Verhalten nicht entschuldigen, nur vielleicht manchen erklären warum er sich so verhalten haben KÖNNTE.


Terri du braucht Garned reden ja?! Du bist genauso ein assozialer "high Elite" Spieler wie ich :D

Ich Kanns fast schon so unterschreiben wie du das geschrieben hast ;)

z.B ich als Heiler wenn ich in eine grp Join seh ich gleich als erstes Den lifepool der Gruppe und kann direkt sehen was mich erwartet und kann mich drauf einstellen in was für einer Geschwindigkeit der run gemacht wird dann kann ich entweder sagen ja sorry das ist nix für mich oder ja passt hier bleib ich.

Wenn mir(dem Hunter) das nicht auffällt oder es mir (dem Hunter) schlicht egal ist braucht man (der Hunter)sich im Nachhinein nicht aufregen und Leaven er hätte ja davor schaun können ob die Leute zu seiner Geschwindigkeit passen und ob das jetzt ein Spieler mit 895 und einer Gruppe mit 860 ist oder ein Spieler mit 860 und einer Gruppe mit 830 ist da vollkommen irrelevant es in immer das selbe.

Entweder man schaut selber oder man erkundigt sich oder die Gruppe weißt direkt darauf hin so einfach kann man die Probleme umgehen.
15.01.2017 14:07Beitrag von Nachtblatt
15.01.2017 10:36Beitrag von Kites
War letztens auch meine tägliche rdm Hero und da war ein Tank von ssff dabei, der auch so durchrannte mit knapp 890GS.


Mit dem GS cleart der die Instanz aber auch solo und rennt dementsprechend vor als ob es kein morgen gibt, weil alle anderen für ihn per se unwichtig sind.


Naja, dann soll er solo gehen, aber nicht anderen nicht auch noch unter
die Nase reiben, wie toll er jetzt quasi im Alleingang alle "durchgezogen" hat.
Eventuell hat er denen noch den Spielspass verdorben, weil sie nichts
von der Ini gesehen und kaum eine Mechanik mitbekommen haben.
Gerade, wenn man irgendwo noch nie drin war, ist das echt Mist.
Wenn ich mich schon für eine Ini anmelde, die ich theoretisch auch
alleine leermachen kann, muss ich mich nicht auch noch wie der letzte
A*** verhalten, oder?
15.01.2017 22:12Beitrag von Rapøwnzl


Terri du braucht Garned reden ja?! Du bist genauso ein assozialer "high Elite" Spieler wie ich :D


Ne, du hast 1 ilvl mehr in bags bist also auch 1 ilvl asozialer.
13.01.2017 15:29Beitrag von Baldurias
Hohes GS und antisoziales Verhalten macht schon Sinn. Denn das eine ist ohne das andere nur schwer zu erreichen. :)

Für manche ist dieses Spiel einfach so dermaßen wichtig dass sie ihr ganzes Leben darauf aufbauen, natürlich geht dabei Empathie und Soziales Feingefühl flöten.

Ein vermeintlich soziales Spiel dass aus einer asozialen Community besteht.

Natürlich, Progress und Raiderfolg lässt sich nur erreichen, wenn man total antisozial ist. Ist ja nicht so, dass man 50+x Wipes miteinander durchstehen muss als Gruppe und darüber hinaus ein soziales Geflecht aus 20-30 Spielern zusammenhalten und funktionieren muss. Und gerade letzteres geht nur mit 100%ig fehlender sozialer Kompetenz.
13.01.2017 11:39Beitrag von Marjon
Unser Tank meinte noch: Den brauchst garnicht einladen, diese Top-Equipten Leute leaven sobald irgendwas passiert.

ich hab zwar keine 895 sondern nur 880, fühle mich aber trotzdem schon top-equipt, und leave nicht sobald was passiert.

ich kann mich an ein leaven erinnern, da wollte der tank partout die kisten nicht holen im auge azsharas hc.
15.01.2017 22:41Beitrag von Grakkahr


Eventuell hat er denen noch den Spielspass verdorben, weil sie nichts
von der Ini gesehen und kaum eine Mechanik mitbekommen haben.
Gerade, wenn man irgendwo noch nie drin war, ist das echt Mist.


Nunja, es verdirbt manchen auch den Spielspaß wenn man die Ini schon kennt und trotzdem so durch gerannt wird. Klar, ist es nett wenn man in 10 Minuten durch ist und nicht 20-25 benötigt, aber Spaß kommt da auch keiner auf.
Das Problem sind die Spieler, die alles zusammen pullen und nicht an die möglichen Probleme denken. Tanks, die zum Beispiel mobs in Massen pullen, die zum Beispiel random Fähigkeiten haben, die jeden treffen können und viel Schaden machen. Steinewerfer im Hort oder diese Ritter vorm Endboss in der Rabenwehr. Hatte mal nen Tank, der alle Ritter zusammen gepullt hat und dann hat der Kampf ewig gedauert, weil man ständig ausweichen musste, wenn die sprangen. Nur wenn man alle gestunnt hat, konnte man mal was machen;) Gut, in der Rabenwehr ist das nur nervig und nicht gefährlich, aber im Hort kann das schon für tote sorgen.

Tanks überleben das meistens, aber sie denken nur an sich und ihr eigenes Überleben und nicht an die Gruppe. Und dann flamen sie meistens auch los, obowohl sie daran den Großteil der Schuld haben. Ich hasse solche Egos wirklich abgrundtief. Und das meine ich ernst...das ist wirklich schon hass, denn solche Leute haben in Gruppencontent echt nichts zu suchen.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum