[Rp] Stadtwache Sturmwind

Kult der Verdammten & Co.
Der Kommandant wuselt nur von einem Flecken zu anderen. Vorbereitungen müssen getroffen werden für die Reise nach Nethergarde. Wie nun der Hauptmann auf die glorreiche Idee kam, dass ausgerechnet er dahin muss, das weiß er auch nicht. Aber was muss, dass muss wohl. So werden diverse Sachen zusammen gerauft die gebraucht werden.

... Fast zwei Wochen...
Hoffentlich steht die Wache noch wenn er wiederkommt. Er vertraut dem Unteroffizier Armstrong. Aber nun... Er kennt sein kratziges Temperament.
Kurz muss er aufgrinsen. Das Gesicht war ein Bild für die Titanen, als er ihm mitteilte, dass er sich doch bitte mal in der Zeit in das Büro setzen sollte. Aber das wird er schon regeln. Da ist er sich sicher.

Und der Auflauf an neuen Rekruten ist auch bei ihm in guten Händen. Bildlich gesehen werden sie sicher Bäume ausreißen können, wenn Blutkuss wieder daheim ist.

Kurz bekommt sein Ausdruck etwas bedauerliches. In dieser schönen Zeit nicht daheim sein zu können drückt doch etwas auf das Gemüt.

Aufseufzend klemmt er sich die zwei Pergamentrollen unter die Gürtellasche, schultert sich den Sack und geht zu Nazzazzar. Seine treue Stute.
Aufgesattelt trabbt er von dem Gelände und blickt sich noch einmal über die Schulter um. Er nickt den wenigen Wachen zu, welche ihm zum Abschied salutieren und führt dann die Stute entgültig aus dem Viertel. Man muss immerhin noch etwas aus dem Lamm holen ehe man die Stadt ganz verlässt.

Ein Blick in den Himmel verrät ihm aufjedenfall eines:
Heute wird es ein angenehmer winterlicher Tag.


Ich wünsche allen eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Auf dass eure guten Vorsätze und Pläne in die Tat umgesetzt werden können. :) Ich werde nicht daheim feiern, aber sollte irgendwer in dieser sinnlichen Zeit den Wunsch haben die Wache aufzusuchen, werden Lewis und gewiss auch die anderen gerne eure Ansprechpartner sein.
Lasst es euch gut gehen, Jungs und Mädels!
Bart und Fellpflege - Wenn Worg und Zwerge den Mond anheulen
Oder wie man das Winterhauchfest in der Stadtwache feiert!


Erschöpft saß die junge Rekrutin am Tisch des Kommandanten und war dabei ihren Bericht zu schreiben. Mehr als drei versaute Pergament gab es schon, weil sie beim Schreiben hatte lachen müssen. Klexe, Striche und Worte der Unleserlichkeit ruhten auf dem Pergament. Zerknüllt und in den Papierkorb geworfen, da man seine Arbeit ja richtig machen will. Erneut setzt sie also zum bericht an und beißt sich auf der Unterlippe herum, um nicht noch ein Pergament zu versauen.

Bericht zum Winterhauchfest 25ster des Monats irgendwas…

… der Tag ist mehr als trocken gewesen. Da die Bürger scheinbar nichts zu tun haben außer zu Feiern ist es recht ruhig geblieben. Außer einer kleinen Katze die man vom Dach retten musste, war es ein echt angenehmer Tag.
Zum Abend hin machte ich noch meine letzte Runde durch die Stadt, um einfach nach dem rechten zu sehen. Auf dem Weg vom Zwergendistrikt hinüber zum Kathedralenplatz, hörte ich wie sich drei Leute unterhielten. Lautstark, mal kichern, mal gröhlen und am Ende pöbeln. Aus der Ferne hörte es sich so an. Also trat ich zu dem Grüppchen aus drei Personen. Zwei Zwerge mit einer Flinte auf dem Rücken die sich als Jäger entpuppten und einen Worgen, der mit seiner Ogerkeule aussieht, als wäre er gerne der Axtmörder vom Großmütterchen. Lustigerweise war er sehr freundlich, trotz rauer und doch recht grollender Stimme.
Nun, wie es eben so ist habe ich mir die Problemchen der Drei angehört.
(Ich werde die Namen nachtragen, sobald ich sie aufgesucht habe. Aus verqueren Umständen ist mein Notizblock nass geworden).
Zwerg A sprach von seiner Bartpflege. Das er diesen immer mit einem Dunkelbräu säuberte da es diesen zu neuer Kraft und Stärke verhelfen würde.
Selbiges tat Zwerg B. Dazu muss man leider sagen das er dies nicht mit seinem Bart tat, sondern mit seiner Wildschwein Rolf. Angeblich tat es dem Schweinchen gut. Ich denke aber das er Eberrippchen in Biersauce machen will. Aber letzteres sei dahin gestellt.
Jedenfalls waren sich beide Zwerge einig, das sie den Worgen in ein übergroße Fass mit Bier stecken wollten, weil dem Mann das Fell zu Berge steht. Oder gestanden hat. Gibt halt auch Zottelworgen, sei es drum.
Für mich war klar, dass der Worgen auf solch ein Unterfangen keine Lust hatte, egal wie fein das Fell dadurch werden würde.
Am Ende ging die hitzige Diskussion weiter, da sich keine Partei beschwichtigen ließ. Es ging soweit das der Worgen den Zwerg anspringen wollte um ihn in den See zu befördern. Was darin endete das der Zwerg sich duckte und es mich erwischte, da ich direkt hinter dem Mann stand. geschulte Reflexe hin oder her…
Nach dem ich mich aus dem See befreit hatte. Habe ich dann auch meine Stimme lauter erhoben und alle Parteien in die Schranken gewiesen. Scheinbar wissen die Zwerge nun, dass es entwürdigend ist, wenn man einen Worgen in Bier badet. Ich habe ihnen den Vergleich aufgezeigt, das es dasselbe wäre… würde man einem Zwerg den Bart abrasieren. Gekichert an der Front Worgen. Entsetzen aus dem Lager der Zwerge.
Darauf hin entschuldigten sich die Jäger beim Worgen und baten ihn in Eisenschmiede doch mal vorbei zu kommen, da sie gerne mit ihm das ein oder andere Bierchn zischen wollen.

Na dann mal Prost.

Es kehrte im Anschluss auch wieder ruhe ein. Einzig meinen Stiefel vermisse ich noch immer. Ich denke das dieser auf dem Grund des Sees ruht.

Hochachtungsvoll Rekrutin Splitterklinge
Seid gegrüßt.

Die Stadtwache Sturmwinds sucht stets Verstärkung. Ob ihr nun der kleine Koch in der Küche sein wollt, oder aber von außen ein Bündnis eingehen wollt weil wir ja allzu gerne die Rüstung und Waffen von den Zwergen tragen und führen.
Oder wollt ihr doch zaubern ist auch dies bei uns sehr gern gesehen. Uns mangelt es eh an magisch begabten.
Ihr schleicht gerne? Nun, wir brauchen auch immer mal Spurenleser oder kleine Lauscher.

Doch man sollte bedenken:
1) Der Kuchen wird nicht fertig serviert, sondern wir müssen gemeinsam an einem festen Fundament arbeiten. Und es wird von heut auf morgen auch nicht volles Programm herrschen. Dafür sind wir noch zu wenig.

2) Wir bieten leider(?) kein PvP. Denn was soll die Stadtwache auch groß damit? Außer es verirren sich Feinde in die Stadt?

Ist euer Interesse dennoch geweckt, so meldet euch ruhig bei mir. Ich beiße nicht. ;)

PS: Nicht über den Server wundern. Dieser Char lebt nur um Raidanmeldungen im kalender anzunehmen. Ich habe mich nur vertan.^^'
Seid gegrüßt.

2) Wir bieten leider(?) kein PvP. Denn was soll die Stadtwache auch groß damit? Außer es verirren sich Feinde in die Stadt?




ooc . . .

Passiert früher, als du glaubst. Und oft genug! (Siehe Link unten)
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-66263009nx23927-3547.html

Also schön Wache halten Weichhaut!

*grunzt und zwinkert*
*wisch mit der Hand über ihren Stab*
Pass gut auf was du dir wünscht ORC. Es könnte in Erfüllung gehen und dir nicht gefallen.
Es folgt ein Warnruf an die Öffentlichkeit. Überall in der Stadt erblickt man Wachen, welche an doch ersichtlichen Orten Pergamente aufhängen:

Geehrte Bürger und Bürgerinnen,

aufgrund der neusten Begebenheiten appellieren wir an die Aufmerksamkeit all jener von Euch. Wieder vergreift sich jemand an uns, vergiftet Briefe, versucht seiner Gräuel so Ausdruck zu verleihen. Aus interner Ermittlung heraus wissen wir, dass diese feigen Angriffe explizit vom Magierturm ausgehen. So bitte ich jeden von euch Aufmerksamkeit walten zu lassen. Auch an die Magier selbst möchten wir die Bitte äußern uns jedweilige Unregelmäßigkeit zu melden, damit wir ordnungsgemäß Recht walten lassen können.

Obacht und Ehre dem König
Stadtwache Sturmwind
Wie es mit der Stadtwache so ist, wird doch nie wirklich Ruhe einkehren. So darf es der Kommandant mal wieder feststellen. Seufzend stehen er und Gefreite Splitterklinge vor den zusammen gestellten Tischen mit den drei Leichen. Ein Mann mit 26 Messerstichen und zwei Damen, welche mit der Kehle lachen können. Wundervoll... Er seufzt nochmals auf. "Und wieder zwei Magierlehrlinge.." Er deutet gen Damen und die Gefreite verzieht nur mitleidig das Gesicht während sie die weißen seichten Decken zurück über die Gesichter zieht. Schweigend gehen sie wieder zurück an ihre Arbeit und die Gefreite hängt einen neuen Aushang an die Tafel.

'Geehrte Bürger und Bürgerinnen.

Nach wie vor möchten wir das Volk zur Vorsicht mahnen.Wieder mussten Lehrlinge des Turmes dran glauben. Es gilt noch immer: Wer immer Hinweise abzuliefern hat sei Willkommen uns diese mitteilen zu dürfen. Jede kleine Andeutung ist uns recht. Mag sie noch so unscheinbar sein.

Obacht und Ehre dem König.'
Seid gegrüßt.

Die Stadtwache Sturmwinds sucht nach wie vor stets Verstärkung. Ob ihr nun der kleine Koch in der Küche sein wollt, oder aber von außen ein Bündnis eingehen wollt weil wir ja allzu gerne die Rüstung und Waffen von den Zwergen tragen und führen.
Oder wollt ihr doch zaubern ist auch dies bei uns sehr gern gesehen. Uns mangelt es eh an magisch begabten.
Ihr schleicht gerne? Nun, wir brauchen auch immer mal Spurenleser oder kleine Lauscher.

Doch man sollte bedenken:
Der Kuchen wird nicht fertig serviert, sondern wir müssen gemeinsam an einem festen Fundament arbeiten. Und es wird von heut auf morgen auch nicht volles Programm herrschen. Dafür sind wir noch zu wenig.

Falls Euer Interesse geweckt ist, meldet euch.
Mit einem Bierfass nach oben /pusht
Seid gegrüßt liebe Rp-Gemeinde.
Ich möchte nur bei denen, welche Interesse hatten.. nun eigentlich genauer genommen auch gerade bei Funkelstein (Entschuldige wenn ich den Namen falsch geschrieben habe..) entschuldigen, dass ich rplich scheinbar eingeschlafen bin. Wenn man mal on war erwischte man die Leute nicht unbedingt, da ich nicht lange und nicht oft on bin/war.
Momentan drückt die Schule und anderes im Leben was meine Aufmerksamkeit erfordert.
Ich weiß, ich habe nicht mit vielen hier rplich viel erlebt. Aber ich finde es erfordert einfach die Höflichkeit dies mal zu erwähnen. Für die, mit denen ich es doch betrieben habe.
Natürlich werde ich weiterhin ab und an gerne mal ic vorbei schauen wen die Zeit und auch meine Motivation es hergibt, da ich doch zur Entspannung lieber was anderes mache um den Tag hinter mich zu lassen.
Ich wünsche den Rp-lern alles Gute und viel Spaß auf Azeroth.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum