[A-RP] Anschlagstafeln in Sturmwind

Die Aldor
*An den Anschlagstafeln in Sturmwind wurde ein weiteres Pergament angeheftet*

Söldner Gesucht!

Die Söldnerschaft der Schwarze Krähe, ist auf der Suche nach weiteren Söldnern die sich ein paar Münzen verdienen möchten. Neben regelmäßigem Training, erwarten euch wöchentlicher Sold, so wie die verschiedensten Aufträge im Bereich Personenschutz, Schutz von Hab und Gut, so wie Eskorten.

Wenn ihr also Interesse an einem regelmäßigem Sold habt und gerne mit einem eingespielten Trupp unterwegs sein wollt, dann meldet euch in der Taverne „Zur Schwarzen Krähe“ im Zwergenviertel, bei Verenna Ranil, oder Thalesa Kaltenscheid.


((OOC: Vielleicht mögen andere Spieler ihre Aushänge auch hier anbringen :) ))
Dann führe ich das mal hier weiter...

In Sturmwind wird seit einigen Tagen ein weiterer Zettel prangern. Der Test ist einfach gehalten, das Schriftbild kein Kunstwerk und die Feder wurde von jemandem Geschwungen der eindeutig dafür bezahlt wurde.

Bürger, Bauern, Einwohner der Stadt Sturmwind, höret den Ruf!

Während unsere tapferen Brüder und Schwestern zu fernen Inseln aufbrechen, bleibt die Gefahr in der Heimat weiterhin bestehen. Die Wiege der Menschheit zu den Füßen Stromgardes ist von allen Seiten bedrängt. Untote, Dämonen, Abtrünnige... sie alle trachten danach unser Erbe vom Antlitz Azeroths zu fegen.
Doch das Licht ist mit uns, schließt euch der Morgendämmerung an, kämpft mit dem Licht gegen die Dunkelheit! Lasst Taten sprechen wo andere hinter dicken Mauern nur Worte finden.
Meldet euch im Flügel der Diplomaten in der Burg bei Tellos van Haven.

Glaube unser Schild
Mut unsere Waffe

Gez. Tellos van Haven

Da schließe ich mich doch glatt mal an!

Na, wo kamen denn diese Plakate auf einmal her? Denjenigen, die schon länger in Sturmwind lebten jedenfalls, kamen sie auf seltsame Weise vertraut vor. Anderen entlockten sie ein Lachen, ein Abwinken, ein vor Erstaunen zum "o" geformten Mund oder vor Begeisterung glänzende Augen. Reißerisch waren sie allemal:

Die Große Wollmesse von Hohenwacht ist nur etwas für echte Männer (und Frauen, die sich dafür halten!)

Bezähmt die Wilden Bestien des Hochlands! Das dazugehörige Bild vermittelt eher den Eindruck, dass es sich hierbei um Ponyreiten handelt

Erlebt, wie echte Krieger Stahl auf Stahl prallen lassen, Lanze auf Lanze und das schnauben und trampeln edler Rösser auf dem Turnier der Wollmesse!

Messt euch im Trinken mit Kenroth "Dem Magen", Allmeister der jährlichen Arathischen Trink- und Esswettbewerbe!

Erlebt die exquisite Sinnlichkeit und das feurige Temperament der Lady Drachenschweif und ihres Feuertanzes!

Messt eure Stärke im Klippentanz! Das Bild veranschaulicht Tauziehen, bei dem die Verlierer ohne Frage in einer Suhle voll Dreck landen

Genießt Speis und Trank, Tanz und Musik aus aller Herren Länder, selbst den fernen Gestaden Kalimdors, Pandarias und dieses Jahr sogar der gebrochenen Inseln! Für Kenner bildet das abgebildete Stück eher einen arathischen Blauschimmelkäse ab.

Die Wollmesse! Wo bereits der Weg zum Abenteuer wird!

Kleingedruckt: Einzelne Darstellungen könnten übertrieben und überspitzt sein, oder sind es.
Da schließe ich mich ebenso gleich an.
-----------------------------------------------------

Unter den vielen verschiedenen Zetteln lässt sich sogar eins mit den Emblem der Kaldorei widerfinden. Er fällt dadurch sofort ins Auge, besonders wenn man sich für die Lage der Nachtelfen interessiert.


Schwester und Brüder!

Seit Jahrtausenden kämpfen die Einheiten unseres Volkes gegen alle Feinde, die uns und unsere Ländereien bedrohen. Bisher konnten wir unseren Feinden trotzen, doch sieht die Gefahr nun größer den je aus. Immer mehr Massen der Legion finden in unsere Welt, wobei wir jeden Tag viele Brüder und Schwestern, Freunde, Gleichgesinnte und mehr verlieren - doch dies müssen wir ein für alle mal ein Ende setzen!

Es wird Zeit das wir diesen Kampf bei ihnen austragen - Ruft zu den Waffen und kämpft Seite an Seite mit unseren Schwestern und Brüdern um Azeroth zu schützen!

Werdet ein Teil der Neunten Schildwacheneinheit "Sternenläufer"!
Meldet euch dafür bei Mondpriesterin Nefataria Sternenklang oder Jägerin Kiralia Mondlilie.
Ziemlich weit am unteren Rand der Anschlagstafel findet sich ein bierbefleckter knittriger Zettel, welcher offenbar nur mit Mühe und äußerst krakelig beschriftet worden ist.

Hose verloren.

Schwarz, Brokatapplikationen auf Webstoff.

Zuletzt gesehen im Zwergenviertel.

Bitte im Geschlachteten Lamm abgeben.

Finderlohn.
Ganz weit in der rechten oberen Ecke der Tafel baumelt ein Schriftstück, gehalten von einem simplen Nagel, und der Text ist in grauenhafter Gemeinsprache und unbeholfenen Schriftzeichen gehalten:
SUCHE
Leute, die bauen Reittier aus Metall (Motor Rad?), mit gute Verstandnis von Technik und Mechanik!

ZAHLE
Munzen aus Silber, einige Gold!

SCHREIBEN
an mit Post!

Leider hat der Verfasser sich nicht selbst auf dem Wisch genannt. Wie blöd. Wie soll man die Person bloß kontaktieren, wenn man nicht weiß, wer es ist?

Wer aber aufmerksam/geduldig/neugierig genug ist, entdeckt ganz unten links in der Ecke der Tafel einen ähnlichen Zettel:

Vergessen zu schreiben Namen!
Sha Arel, finden mich in Gasthaus "Gul'dane Rose" in Viertel von Markt, Sturm-Wind
*schon seit einigen Tagen, hängen an den Anschlagstafeln in Sturmwind folgendes Gesuch aus:

Die Taverne „ Zur schwarzen Krähe“im Zwergenviertel, sucht noch weiteres Tavernen Personal. Darunter fallen Schankmaid, Tresen Personal wie auch zuverlässige Köche die unseren Kunden mit unserem Essen ein Lächeln in deren Gesichter zaubert. Bist du Musiker oder Freigeist und willst, etwas vortragen? Melde dich einfach bei uns, wir geben auch dir eine Chance erhört zu werden.
((*push*))
<An einem Großteil der Anschlagtafeln innerhalb der Stadt wurden Flugzettel befestigt. Mal mittig oder eben an anderen Stellen.>

Das Haus Falkenstein sucht!

Nach einem massiven Rückschlag gegen die Legion und ihre treulosen Schergen erholt sich das Haus Falkenstein wieder. Somit ist es nur klug genug, dass dieses sich wieder für das weitere Leben wappnet und genau euch anspricht. Gesucht wird vieles und vielleicht sogar eure Profession!

Für die Garde werden weiterhin zahlreiche Frauen und Männer für sämtliche Abteilungen gesucht. Egal ob ihr mit Schwert und Schild bis zum Bogen oder hinüber mit herausragenden Späherkenntnissen herverstecht.

Für den Ausbau des wirtschaftlichen Teiles des Hauses werden weiterhin Handwerker, Händler und dergleichen gesucht. Wenn ihr euch mit euren Kenntnissen in die Dienste des Hauses stellt wird man euch fördern und eurem Unternehmen einen aufschwingenden Erfolg bringen.

Haben wir euer Talent oder eure Profession auf diesem Schriftstück nicht genannt? So meldet euch trotzdem und man wird sehen welchen Wert diese für das Haus haben werden.


<Am Ende des Flugzettel kann man noch das Zeichen des Hauses Falkenstein erkennen und eine Anschrift>
*in der Stadt findet man folgendes an den Schwarzenbretter die die Stadt zu bieten hatte*

Brauerei McQuade

Ihr seid Zwergischer oder pandarischer Braumeister? Ihr seid Winzer oder aber sucht eine Arbeit wo ihr guten Sold verdient? Oder sucht eine Unterkunft wo ihr für leichte Obstgartenarbeit und Hilfe für Feste da sein könnt?

Nun dann meldet euch bitte bei Miss McQuade oder bei Herren McQuade. Anzutreffen sind beide entweder im Schwein oder eben jetzigen Samstag auf den Katakomben Kämpfen im Lamm.

Ihr seid ein Wirt und sucht nach regionalen und unverseuchten Produkten die ihr euren Gästen anbieten könnt, dann meldet euch!

gez.

Jessi McQuade
((Führen wir den Thread mal weiter.))

*An den Anschlagtafeln prangert, vermutlich beabsichtigt, dominant ein Pergament das groß und Deutlich das Wappen eines Hauses des Reiches Lordaeron zeigt. *

„Menschen Lordaeron´s ,aber auch der anderen Königreiche. Aufgepasst!
Das Haus Richtherz von Weissgarten, bekannt für seine Standfestigkeit, seinen Mut, sowie seine Ausdauer inmitten des vom Verräter beschädigten Reiches Lordaeron, sucht nach weiteren Gleichgesinnten.
Wir suchen nach Menschen denen Ihre Heimat Lordaeron nicht egal ist, oder Menschen die sich in der Ferne eine neue Heimat erschaffen wollen. Lordaeron wiederaufzubauen ist eine Edle Aufgabe der man sich stellen muss und nicht vor Ihr davonrennen sollte.
Wir bieten Plätze in einem bereits gesäuberten Gebiet, das die Schönheit des Alten Lordaeron beibehielt und können weitere Plätze schaffen, in Gebieten welche wir noch Reinigen werden.
Das Haus Richtherz von Weissgarten kann gut Zahlen und ein gesichertes Leben für die bieten, welche bereit sind, für Ihr Land zu kämpfen!
Am kommenden Samstag wird es einen Rekrutierungsabend geben, an welchem sich Interessenten sowie Freiwillige weitere Informationen erhalten als auch Melden können!
Die Rekrutierung wird an dem Kleinen Platz zwischen der Löwenruh und dem Magierviertel stattfinden. Ab der 8 Abendstunde.“

*Am Ende des Pergamentes prangert das Alte Wappen des Königreiches Lordaeron, welches sauber und in einer Schön hervorstechenden Farbe dargestellt wurde*
In Sturmwind scheint wohl gerade der Papierkrieg auszubrechen. Zu den vorhandenen Pamphleten von unterschiedlichen Gruppierungen oder Stellengesuchen reiht sich ein weiterer Zettel ein.

Die Handschrift ist abermals unscheinbar, wenig filigrane Kunstfertigkeit zu erkennen und wieder in Massen produziert.


Einwohner Sturmwinds!
Seht zur Kathedrale, seht dorthin und erblickt eure sogenannten Helden. Wie sie in ihren prunkvoll verzierten, goldenen Rüstungen stehen, während eure Brüder und Schwestern in Westfall den Hungertod erleiden müssen! Seht die Priester, in ihren feinen Gewändern, wie sie euch predigen Wasser zu trinken, während sie schmatzend Weinfässer leeren. DAS ist nicht der Glaube an das Licht. Das ist Raub an den guten Frauen und Männern dieser Stadt. Unsere heilige Kathedrale, verwandelt in einen Tempel der Völlerei!
Während Dämonen brandschatzend durch unser Land zogen, haben sie hinter dicken Mauern gezittert. Sind das eure Verteidiger? Sind das die Erben Uthers und Faols? NEIN!

Doch die Finsternis wird vergehen! Wir, die treuen Anhänger des Lichts, werden die Finsternis vertreiben, bis ein neuer Tag anbricht!

Steht treu zum Licht, denn es liebt euch. Steht gegen die Ausbeuter aus dem Tempel der Sünde!

*Das Zeichen des Lichts prangert unter dem Zettel. Mehr nicht. Der Urheber bleibt anonym*
*betrachtet den Zettel, leise murmelnd* Warum kommt mir das nur so bekannt vor? *und geht amüsiert weiter*
<Bei dem ganzen Geschreibsel wird sich zunächst einmal an den Anschlagtafeln eine gut sichtbare Stelle gesucht, an der dann je ein Pergament mit folgendem Text, gar versehen mit dem Siegel der Kirche des Heiligen Lichts, angebracht wird>

Bewohner Sturmwinds, Edle wie Bürgerliche, Handwerker wie Söldner!

In tiefer Demut richte ich diese Worte an Euch. Bewusst sind wir uns der Nöte und Entbehrungen, die wir gemeinsam litten und dieser Tage noch immer leiden. Und dennoch gibt es immer noch die, denen es weitaus schlechter geht.
Die Provinzen, die von der Legion verheert wurden, liegen noch immer in Trümmern und zahllose Menschen hungern und frieren ohne Obdach, zusammengepfercht auf verbrannter Erde, hilf- und mittellos, während ruchlose Banditen und Halsabschneider ihnen das letzte Hemd vom Leibe reißen.

Dörfer, einst Orte des blühenden Lebens inmitten goldgelber Felder, gleichen nun ausgebrannten Ruinen und Stätten der Zuflucht werden geschändet durch den umklammernden Griff der Ruchlosen.

Womöglich, geschätzte Edle, Bürgerliche wie Bauern, seid Ihr noch von dem Gedanken beseelt, dass all diese Gräuel, die nicht vor Eurem unmittelbaren Auge liegen, keinerlei Einfluss auf Euer Leben, Euer Wohl haben.
Doch dies zu glauben, wäre ein fataler Irrtum.

Schon seit längerem zeichnen sich die Folgen im Angebot an Nahrung und Rohstoffen ab, lassen den Handel ob der hohen Preise stagnieren, während die wenigen Karawanen, die noch durch diese Lande ziehen, überfallen werden und die, die sich gegen uns alle verschworen haben, sich an unserem letzten Hab und Gut laben.

In diesem Gedanken richte ich mein Wort nicht nur im Sinne des Mitgefühls mit anderen an Euch, sondern auch zu Eurem eigenen Wohle:

Das Leid, das sich von den Provinzen bis in unsere Städte verbreitet, muss aufgehalten werden! Wir stehen der vielleicht langfristigsten Bedrohung unseres Reiches gegenüber, wenn wir nicht jetzt handeln werden!

Männer wie Frauen, Edle wie Bauern, höret meine Worte und steht nun zusammen, um den Heimatlosen wie auch Euch selbst zu helfen. Ergeht Euch nicht länger in Müßiggang oder richtet gar Eure Augen auf Festlichkeiten, Reisen und Annehmlichkeiten, während Euer Volk, Eure Landsleute hungern und sterben!

Wenn wir alle, mit Mitgefühl im Herzen und flammender Entschlossenheit in unserer Seele, zusammenstehen, wird uns das Heilige Licht vom Fluch der Stagnation erlösen und durch das Licht werden wir die Hungernden speisen und auch selbst von unseren Nöten befreit. Denn dies ist die Wahrheit des Lichts: Gebe und auch du wirst Gaben erfahren.

Gemeinsam können wir Ort für Ort und Dorf für Dorf wieder zu einer Heimat für die Notleidenden machen, ihnen Sicherheit und Wohlstand geben, die Gerechtigkeit in eine Region voller Ruchloser und Halsabschneider bringen und bald schon wieder über einen Ort des Friedens schauen.

Wer gewillt ist, wer mitfühlend ist, wer tapfer genug ist, sich diesem Kampf zu stellen, der suche in den kommenden Tagen Caverios Serath oder Astaria Arcados in der Kathedrale des Lichts zu Sturmwind auf und er soll in des Lichtes Schein wandeln.

Wer jedoch der Gleichgültigkeit frönt, die Augen verschließt, sich angesichts des Leides in ausschweifenden Festen und Gelagen ergeht oder falschen Götzen dient, den wird Verdammnis ereilen.

Nur ein geeintes Königreich kann gegen die Legion bestehen. Lasst Euch nicht spalten von jenen, die Euren Untergang wollen!

Astaria Arcados
Paladin der Kirche des Heiligen Lichts
Zwischen all den Zetteln an den schwarzen Brettern der Stadt sticht Euch einer vielleicht besonders ins Auge. Das Papier wirkt grünlich-braun, die Lettern darauf wurden in hübscher, verspielt-schnörkeliger Schrift draufgemalt, und aus irgendeinem Grund könnt Ihr in der Nähe der Anschlagtafeln einen fast schon erdrückend-süßen Blumenduft wahrnehmen.

'ne Weile ist es her, wir wirkten verscholl'n,
etwa, weil wir euch die Blumen vorenthalten woll'n?
Gewiss, wir waren unangekündigt fort,
doch bald sind wir wieder für euch vor Ort!

Nicht alles lässt sich im Leben planen,
und welcher Florist könnte jemals ahnen,
dass gerade sein Laden Opfer einer Schandtat wird,
bei der sich ein Dieb einfach ins falsche Haus verirrt?

Beklaut wurden wir, wir konnten's nicht glauben,
wer würde einen Blumenladen ausrauben?
Doch keiner der Zweifel half uns weiter,
nur durch viel Arbeit wirkt der Laden wieder heiter.

Zum Schluss hin möchte ich lediglich sagen,
dass wir, bereits in wenigen Tagen,
den Blumenladen wieder öffnen werden,
denn Blumen sind die größte Freude auf Erden.

<Kleiner darunter stehen noch ein paar Worte geschrieben.>

Zweigstelle im Nebel, Blumenladen am Kanal - Dienstag, 8. bis 10. Abendstunde


Schief neben dem geschriebenen Gedicht wurde mit "Guschi" unterschrieben, und am alleruntersten Blattrand wurde die Silhouette zweier gekreuzter Sensen hingeschmiert.
Zwischen den vielen langen und teilweise pompösen Aushängen hängt auch ein kürzer gehaltener Zettel, das einzig auffällige ist das Bild am Ende: Eine Kal'dorei die auf einem Berg toter Dämonen steht, sie lehnt sich auf ihr Schwert und Licht strahlt von oben auf sie hinab.

Bürger Sturmwinds!

Lange waren sie nur in Städten des Dampfdruckkartells zu erhalten, doch nun gibt es sie auch in Sturmwind! Es geht um die überall in Azeroth bekannten Helden! Wir alle kennen Ienia, die Mutige, Reginald den Verrückten oder auch Naya'ra, die Gewiefte, haben ihre Geschichten mitverfolgt, haben die gesammelten Geschichten verschlungen oder die kleinen mit den kinderfreundlichen Bilderbüchern erfreut. Jetzt gibt es sie in Sturmwind zu kaufen, exklusiv bei Kahila Carazez jeden Abend auf dem Marktplatz! Natürlich fehlen auch die allseits beliebten Schwertlilien Spielzeuge nicht!

Auflage begrenzt, also schnell zugreifen!
Stammtisch der Händler & Handwerker:
Die Protokolle der ersten Sitzung des Stammtisches sind seit dem heutigen Abend erhältlich. Abschriften können postalisch, adressiert an 'Lockwoods gilnearischen Jagdbedarf' im Zwergendistrikt, angefordert werden.

(Provisorischer) Zusammenschluss der Händler & Handwerker:
Zur Beseitigung aktueller und vom Stammtisch thematisierter Problematiken, die auf keinen langwierig zu erarbeitenden Lösungsansatz warten können, sondern zum Schutz bewaffnete und finanzierte Hilfeleistung akut benötigen.
In Ermangelung eines endgültigen, einstimmigen Ergebnisses der Sitzung verläuft der Beitritt in besagten, kommissarischen Zusammenschluss auf selbstständiger Basis.

Kontakt:
Avaliar V. Lockwood
Zu Händen von Finnya Ashton
Lockwoods gilnearischer Jagdbedarf
Zwergendisktrikt, Sturmwind
An der Anschlagstafel findet sich ein neues Blatt, welches eine saubere, leicht geschwungene Schrift aufweist und insgesamt ziemlich seriös wirkt.

Morgenstund' hat Gold im Mund. Jetzt könnt auch Ihr ein goldenes Lächeln besitzen.

Nur diese Woche gibt es Zähne aus purem Gold zum Sonderpreis.
Individuelle Anpassung von Meisterhand!

Lasst Euch dieses einmalige Angebot nicht entgehen!

Bei Interesse hinterlegt in der "Güldenen Rose" eine Nachricht für
Delyor Blackstone.

Dieses Angebot gilt bis zum Zehnten des vierten Monats.


________________________________

ooc: Bitte schreibt bei Interesse einen IC-Brief oder flüstert mich einfach direkt ooc an um ein Treffen auszumachen.
Seit des heutigen Morgens findet man an den Schwarzen Brettern zu Sturmwind und in den größeren Städten des Königreichs einen Aushang zwischen jenen vielen anderen.

Ehre seiner Majestät Bürger Sturmwinds,

das Haus Kreuzhain ist auch weiterhin auf der Suche nach fähigen Menschen. In erster Linie werden solche gesucht die sich zu benehmen wissen und eine Anstellung als Bediensteter anstreben. Jedoch wird auch in allen anderen Bereichen gesucht:

Für die Reihen der Infanteriestreitkräfte werden weiterhin fähige Kämpfer gesucht oder aber solche, die es werden wollen. Rüstung und bei Bedarf auch eine Waffe werden gestellt, ebenso eine Unterkunft und Verpflegung nebst des Soldes.

Für das Gefolge des Herren werden außerdem auch weiterhin allerlei Leute gesucht, speziell ein Assistent und/oder Lehrling für die Hofmagierin.

So Ihr über die notwendigen Kenntnisse verfügt oder sie Euch rasch aneignen wollt und Euer Interesse geweckt ist, richtet einen Brief an das Schloss von Sturmwind zu Händen des Hauses Kreuzhain.

Gez.

Erall von Kreuzhain
Baron zu Kreuzhain
Ritter des Königreichs Sturmwind


Unter dem Geschriebenen ist schemenhaft das Wappen des Kreuzhainhauses zu finden.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum