[A-RP] Anschlagstafeln in Sturmwind

Die Aldor
Die Nächte werden kühler und nebliger, es braut sich etwas zusammen. Ob es nun das Wetter ist oder böse Mächte, die gar keine Mächte sind, vermag man nicht zu wissen. Im Schutze der Schatten, die Häuser und Laternen vom Monde bieten, huschen drei vermummte Gestalten durch die Nachtluft. Immer darauf bedacht, den Wachen aus dem Weg zu gehen, keine Zeugen das Gesicht zu zeigen. Ihr Kleidung ist zerlumpt, der Wintermantel noch vom vor letzten Jahr. Die tragen ein kleines Bündes bei sich, voll mit Blättern. Jeder einzelne der Gestalten verschwindet in verschiedene Richtungen, nur um dann, unbemerkt wie eh und je die Blätter an Hauswänden, Lanternen, Türen, Pfosten und überall sonst, zu befestigen. Mit ordnetlicher und leserlicher Schrift steht geschrieben:

Bürger Sturmwinds!
Ihr seid alle gefragt! Es ist kein Geheimnis mehr, dass wir uns nicht mehr auf unsere unqualifizierten Wachen verlassen können! Ich sage Euch, es wird immer Schlimmer! Es gibt einen Mann bei der Einheit am Verließ, er verdient seinen Sold als korrupter Adelsdiener. Erst schoss er ein Kind an und einige Tage später, als dieses Kind zur Wache ging um Schutz zu suchen und das dieser Kerl bestraft wird, hing' es wenige Zeit später von den Dächern des Friedhofes. Gefesselt an beiden Handgelenken! Es hatte tiefe Einstiche. Es wurde gefoltert, gequält und misshandelt. Es gibt Zeugen. Zeugen, die die Wunden behandelten! Die Aussage des Kindes ist Glauben zu schenken, zu viel Details, die die Wahrheit sprechen! Der Mann, der diese Tat vollbrachte, drohte dem Kind noch, wenn es zur Wache ginge, wäre es tot! Doch die Einheit am Verließ möchte den Vorwurfen nicht nach gehen, da ja angeblich NIEMAND von Ihnen einfach schießen würde, geschweigedenn - dieser Mann, dessen man diese Vorwürfe zuwirft - gar keine Schusswaffe hätte.

Bürger Sturmwinds, wie viel von Euch tragen versteckte Waffen mit sich?
Kann denn so etwas sein? Müssen wir jetzt um unsere Kinder fürchten? Die Männer fürchten, die uns eigentlich Beschützen sollten? Gibt ihnen der Wachbefehl so viele Rechte?

Erhebt Euch! Schaut auf Eure Kinder! Schaut auf die Unschuldigen! Beschützt die Ärmeren und lasst nicht zu, dass die Blauen dieser Einheit, weiter ihrem bösen Handwerk nachgehen dürfen!

-Ein bestürzter Bürger
Mit skeptischem, prüfendem Blick trabt eine Gnomin samt ihrer langen grünen Zöpfe an die Anschlagstafeln der Stadt, nur um sich nach der Lektüre einiger Aushänge kurz angewidert zu schütteln. Dann greift sie selbst zu einem Stapel mitgebrachter Blätter, um Diese kreuz und quer durch die Stadt, auf etwa Gnomischer Sichthöhe, zu verteilen.

Gnome und Zwerge dieser Stadt!
Eisenschmiede braucht euch!

Der Rat von Eisenschmiede sucht noch einen ehrenamtlichen Sprecher! Es wartet hohes Ansehen, viel Gold und noch mehr Bier, auf den neuen Vorsitzenden.
Schickt noch heute eure Bewerbung an den Rat von Eisenschmiede - in der Halle der Forscher - und tut etwas für eure Heimat!

Anmerkung: Menschen und andere Lange brauchen sich nicht melden, ihr bringt sowieso nur Ärger.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum