Wie Steht die Community zum Grind in Legion?

Allgemeines
Zurück 1 12 13 14 Weiter
Vielen Dank ;)
08.03.2017 16:18Beitrag von Blades
Nur ist die Artefaktmacht in 7.2 eben kein Grind. Es macht einfach keinerlei Sinn sie zu grinden. Grind ist problematisch wenn er einen hohen Nutzen bringt, absolut.
Aber in 7.2 macht Artefaktmachtgrind eben keinen Sinn mehr. Die wenigen hundert Mainstat die man maximal (!) an Vorsprung herausarbeiten kann sind es nicht wert.
Daher gibt es in 7.2, im Gegensatz zu heute seit 7.0, keinen problematischen grind mehr.

Der Grind wird genau dann problematisch wenn er einem dauernd unter die Nase gerieben wird.
Grind à lá Winterspring Tiger ist IO. der interessiert nur den der ihn spielt. AM Grind betrifft alle da jeder die Waffe hat. Jeder muss sein persönliches Ziel finden.
Damit tun sich einige (zb. ich) sehr schwer. Ich habe bisher immer versucht das Maximum aus meinen Chars rauszuholen was im Rahmen der mir zur Verfügung stehenden Mittel möglich war.
War dieser Rahmen ausgeschöpft, habe ich getwinkt. Heute ist das nicht mehr der Fall, AM braucht man immer, wenn man nicht 24/7 AM gefarmt hat kann man die Waffen nicht für alle Specs fertig haben.
Mit 7.2 wird das noch schlimmer, dazu kommt noch Rngsus mit seinem WF und TF Müll, so dass man auch hier immer weiter machen muss.
08.03.2017 17:05Beitrag von Fruxano
Solange man nicht die Ambitionen hat ganz oben mitzuspielen braucht man nicht grinden.
Hat man die Ambitionen oben mitzuspielen "muss" man den "preis" dafür eben zahlen.
So einfach ist das.
Aber heute denkt ja jeder er wäre der ober pro und deshalb "muss" man ja auch grinden.

Das hat nichts damit zu tun sich für einen Pro zu halten, es geht einfach um Zielstrebigkeit. Es gibt nunmal, abhängig vom Skill und Spielzeit, Ziele in WoW die man erreichen kann und welche die man nicht erreichen kann.
Früher war mal klar, ich kriege keine Waffe über ILvl 390 (bei Deathwing LFR). Alles was höher lag konnte ich gar nicht anfangen weil ich aus zeitgründen nicht raiden konnte.
Heute fange ich Den AM kram schon automatisch an und es klebt permanent unterm Schuh dass die Waffe nicht fertig ist. Das wird mit 7.2 noch schlimmer.
Und oberndrauf ist AM nicht nur alternativlos, es gibt sie auch nicht in interessantem Content (sieht man mal von der Suramar Questreihe ab) sondern für Grind.
09.03.2017 09:19Beitrag von Blades
NEIN. Die halsen sich das selbst auf. Blizzards Aufgabe ist es nicht Proraider vor sich selbst zu schützen. Ihr Aufgabe ist es, ganz offen gesagt, ein Spiel zu schaffen das die Masse (die bösen "casuals") spassig findet.
Die Proraider müssen selbst darauf achten was sie leisten wollen und können. Sie wollen den Aufwand der Splitraids nicht? Dann sollen sie es lassen!
Aber Regulierungen oder BEschränkungen die alle betreffen nur weil 1% sich selbst (!) überfordert lehne ich einfach ab.

Das trifft nicht zu, mir und mindestens 22 anderen Leuten gehts auch auf den Keks, einfach weil es billig und schlecht umgesetzt wird.
Dreh- und Angelpunkt des ganzen Addons wurd so aufgebohrt dass der Grind dafür nie aufhört und schlussendlich keine Mehrwert bringt.
09.03.2017 11:53Beitrag von Blades
Die Leute erreichen es bis 7.2 eben doch. Auch waren 14,5 % Unterschied eben doch zuviel. Es geht darum eine dauerhafte Beschäftigung zu schaffen, keine endliche.
Aber erkläre du mir doch bitte wo das Problem ab 7.2 denn liegen soll. Derm Grind kann es nicht sein, denn bei einem exponentiellen System ist der Unterschied von wenigen hundert Mainstat bei einem Proc einfach zu gering um eine Rolle zu spielen. Da muss keiner mehr grinden es ist sinnlos.
Im übrigen zum ich glaube 30zigsten Mal. Mir wäre es auch komplett egal wenn die Paragontraits gestrichen würden, gerade Legion bietet auch ohne deise genug Beschäftigung. Man hätte halt nur das Problem meistens (!) den content ganz ohne Belohnung zu machen.
Aber auch das neue (!) Artefaktmachtsystem macht keine Probleme, man muss nur mal akzeptieren das es kein "Ziel" mehr gibt das man unbedingt erreichen muss.

Auch hier zum 30. Mal, ein unerreichbares Ziel darf nicht im Zentrum stehen.
09.03.2017 11:54Beitrag von Blades
Das wurde doch gesagt das sie einen Fehler gemacht haben?!? Sie gingen wohl nicht davon aus das Artefaktmacht so gegrindet wird wegen den 0,5% Schaden. Ja, das war ein Fehler. Das System sollte eben nie so grosse Vorteile bieten.

Trotzdem wird 7.2 zu exessivem Grind führen, zumindest erstmal bis zu einem bestimmten Paragon Trait, irgend ein cleverer Mathematiker wird relativ schnell berechnen wo das Cap für sinnvollen AM Gain liegt.
Konsequenz heißt eben bei Blizzard auch Holzwege zuende zu gehen.
09.03.2017 12:53Beitrag von Blades
1) Das System ist linear, daher können recht grosse "Vorsprünge" recht leicht herausgearbeitet werden. Wenn man also sagen wir mal maximal 1000 Mainstat beim Proc Unterschied haben will müsste man beim fünften traits schon aufhören. Dann könnte man die Paragontraits auch ganz lassen

/sign, weg den Mist.
09.03.2017 12:53Beitrag von Blades
2) Das System soll einen Trostpreis darstellen. Man spielt ganz normal, ohne grinden (da es sinnlos ist!), und bekommt eben immer eine einigermaßen sinnvolle Belohnung. Man soll sich bei all dem rng (der ein anderes Thema aber das eigentliche Problem ist!!) nicht schlecht fühlen da man ja immer zumindest die einigermassen sinnvolle AP bekommt.

Auch hier wieder, Trostpreise nicht für Spielschwerpunkte!
09.03.2017 12:53Beitrag von Blades
Für mich gibt es nur 2 sinnvolle Lösungen aktuell:
1) Weg mit den Paragontraits, aber dann müsste man auch das rng massiv einschränken. Vermutlich mitten im Addon eine zu grosse Änderung
2) Das machen was Blizzard versucht. Man macht den Trait recht unbedeutend und sorgt dafür das keiner zu weit wegkommt.
Daher ist meine persönliche PÜräferenz eben 2) jetzt aber definitv 1 auf Dauer.

/sign, wird aber nicht passieren, damit würde Blizz die ganze Glücksritter vor den Kopf stoßen und sstell Dir mal den Aufschrei der Community vor... Holzwege und Enden ...
09.03.2017 12:53Beitrag von Blades
Die Grinder kommen zu weit weg, was einfach nicht sein soll und der dauerhafte Trostpreis entfällt.

09.03.2017 13:19Beitrag von Yanulo
Willst du damit etwa sagen, dass es im Sport unfair wäre wenn Sprinter zu viel trainieren um an die Erstplatzierungen gelangen zu wollen, nur weil sie dadurch den weniger motivierten Läufern einen Schritt voraus sind?
Das ist doch gerade der Sinn an der ganzen Sache. Den anderen Menschen die weniger interessiert sind zeigen, was einer Person am Ende für eine Belohnung erwartet, wenn sie für ein Ziel am Ball bleiben und das Training, oder im Spiel den Grind, durchziehen.

Nun um Dein Analogon mal auf die Richtige Bahn zu bringen, ist es eher ein Marathon, nur dass Blizard kurz bevor ich, als dicker Nicht-Sportler, das Ziel erreiche, Die Ziellinier von den 42 KM auf 5000KM verschiebt und das ganze auch noch auf einem exponentiell steigenden Berg legt.
09.03.2017 13:23Beitrag von Blades
Aber hier geht es nur um grind für den man nichts besonderes leisten muss als Zeit zu investieren und davon ist WoW inzwischen imho zum Glück wieder weiter weg.

Hahahahaha, was? Spielen wir unterschiedliche Spiele? So zeitraubend wie in Legion AM zu farmen war bisher noch nichts was ich in 12 Jahren WoW gespielt habe...
09.03.2017 14:29Beitrag von Yanulo
So und der Bonus finde ich, hätte anders an die Spieler rübergebracht werden sollen. Und nicht mittels der Artefaktwaffe.
Ich weiß nicht das ganze ist einfach so unmotivierend.
Und das ist erst seit Legion so.

Genau das, was motiviert einen noch dazu AM zu farmen, wenn man es eh nicht fertig bekommt und dazu noch gefahr läuft das Blizz mit 7.3 wieder ankommt, uns auslacht und das AM Cap verschiebt.
09.03.2017 14:29Beitrag von Yanulo
Berufe?
Wozu, man braucht doch nur Alchemie Verzauberung und 'Juweliere, mehr nicht. Equip kriegt man von überall hinterhergeschmissen und zwar so schnell, dass es sich nicht lohnt irgendwas herzustellen.

Find ich auch, Berufe sind ncihts mehr wert, mein Bruder hat mich ketztens gefragt ob ich ihm ne Kette herrstellen kann, ich musste ihm sagen: geh ins AH und sie zu das Du dort die richtigen Stats bekommst, ich kann Dir keine Kombinaton der SecStats garantieren.
09.03.2017 14:36Beitrag von Lyvar
Sie machen es dir schwerer, ans Ende zu kommen, sprich nichts mehr zu tun zu haben. Dieses Ziel wurde von Anfang an klar kommuniziert.

Ist aber an der Artefucktwaffe maximal schlecht umgesetzt.
09.03.2017 15:09Beitrag von Shaila
Das System wird für mich von einigen einfach zu ernst genommen

Nein, hier wird nichts zu ernst genommen, sondern nur der Unmut geäußert dass für einige unser Hobby seinen Spaßfaktor verliert. Das is schon recht ernst. So wie sich das hier alles liest, verlieren doch schon einige, die bis zu 12 Jahren WoW in den Knochen haben, das was ihen Spaß gemacht hat.
09.03.2017 15:24Beitrag von Meucheline
Wieso soll er für beide schaffbar sein? Wenn Gruppe A langsam aber sicher Trostpreise sammelt, wird auch diese Gruppe die Möglichkeit erhalten 15% mehr Schaden zu machen.

Das ist genau der Unfug der zum ausbrennen der Topgilden führt und der die Casuals dazu bringt unmotiviert aufzuhören. Trostpreise für den Dreh- und Angelpunkt des ganzen Addons... ist doch Unfug!
09.03.2017 15:32Beitrag von Meucheline
Lege mir bitte keine Worte in den Mund, die ich nie gesagt/geschrieben habe.

Genau so lesen sich aber Deine Kommentare
09.03.2017 15:51Beitrag von Meucheline
öhm ... pls nerf Boss XY ... der ist mit blauem gear ja nicht zu schaffen ...
HERAUSforderungen stellen eben auch ANforderungen .. und die können bei manchen Bossen (bin kein Raider, hab da nicht viel Erfahrung) auch auf DPS ausgelegt sein? Ich zitiere vom Hören-Sagen: Boss XY ist der DPS-Check.

Echt jetzt? Bosse können herausfordernd sein? Äpfel != Birnen
Du führst hier eindeutig ein Argument gegen den AM Grind an.
Gearcheck Encounter sind so angelegt dass ein gewisses Können benötigt wird um sie zu bestehen.
Ohne das entsprechende Können wird eine Gruppe nicht die Möglichkeit haben das notwendige Equipment zu erspielen um den Boss zu legen. (Ich erinnere mich da gerne an Brutalus)
Durch den AM Blödsinn werden hier aber alle die den Anspruch haben dieses Ziel zu erreichen zu stupidem Grind gezwungen weil der Encounter entweder auf entsprechend gelevelte Artefaktwaffen gebalanced ist, oder durch den Grind früher der notwendige DPS erreicht werden kann. Beide nicht Sinn der Sache.
09.03.2017 18:41Beitrag von Línora
Natürlich ist Questen grinden: man "grindet" Quests, um Erfahrung (z.B. für den Levelanstieg) zu "ergrinden". :-;

Ist nur dann Grind wenn man die einzelnen Quests aus dem Context reißt, wie es bei den WQs der Fall ist. Die im Erleben der Story eingebetteten Quests sind kein Grind, da (abgesehen von den WQs) nicht wiederholbar.
... Wenn du dafür nun auch eine zufriedenstellende Lösung findest, eine Lösung in welcher ich durch Fleiß und Einsatz eben den anderen das vorraus habe was ich mir auch erspielt habe?

Das kann ich nur unterschreiben, bis zu WoD war es eigentlich immer klar wo die Equipgrenzen lagen, mit WoD wurde das durch WF schon abgeschwächt und jetzt gibt es eigentlich keine Grenzen mehr, 940er Legendarys fallen einem in den Shoß, 810er blaue Items fliegen einem TF 845 um die Ohren, mein Paladin, der lediglich ein paar Bosse Nachfestung NHC gesehen hat (Baseline 875!) rennt mit ILvl 888 rum ...
Jeder der zielstrebig spielt und im Rahmen seiner Möglochkeiten das Maximum rausholen will, kann nur noch Grinden was das Zeug hält, weil die besten Items einem nur zufällig vor die Füße fallen.
Das einzige was noch einigermaßen kontrollierbar war ist die Artefucktwaffe aber auch hier wird es bald kein erreichbares Ziel geben...
10.03.2017 14:32Beitrag von Blades
Man merkt eben deutlich das du die Artefaktmacht als Ziel siehst das unbedingt geschafft werden "muss". Zukünftig muss sie das nicht mehr, also macht es einfach keinen Sinn mehr "mehr und mehr Zeit darin zu investieren".

Unter der Prämisse nicht erreichbar zu sein hat das Konzept aber nichts im Kern des Addons zu suchen.
10.03.2017 14:35Beitrag von Altesir
Nochmals. Nicht jedes System, nicht jedes Feature und nicht jeder Content ist einzig und allein NUR für DICH geschrieben worden. Das WF und TF Prinzip empfinde ich als genial. Wie sehr hat es mich angepisst früher die ersten 5-6 Bosse abzufarmen, weil man eigendlich die letzten noch braucht. Zum 20. Mal ist man in den selben Raid gelaufen. 2-3 Items braucht man noch. Beim 5. 11. und letzten Boss. Dem ganzen Raid geht es ähnlich. Items werden permanent gedisst. Loot vom Boss komplett irrelevant.

Genau hier liegt der Fehler, Du forderst von Blizz das Equip deines Raids wf und tf zu boosten damit ihr den letzten Boss schafft ohne eigentlich den Skill dafür zu haben. Das kann nicht Sinn competitiven Contents sein.
Hier ist kein Zielstrebiges Spielen zu sehen sondern rng Roullette.
War dieser Rahmen ausgeschöpft, habe ich getwinkt. Heute ist das nicht mehr der Fall, AM braucht man immer, wenn man nicht 24/7 AM gefarmt hat kann man die Waffen nicht für alle Specs fertig haben.
Mit 7.2 wird das noch schlimmer, dazu kommt noch Rngsus mit seinem WF und TF Müll, so dass man auch hier immer weiter machen muss.


Wieso wird es mit 7.2 schlimmer? Könnte es nur werden wenn man mehr AP farmt. Aber wieso soll man das tun? Das System ist dann exponentiell. Man kann farmen wie man will mehr als vielleicht 1000 Mainstat im Proc (!) kann man nicht wegkommen. nicht mal gegenüber jemandem der nur die WQs macht und normal spielt. Wieso für dauerhaft 200 Mainstat (umgerechnet) in 7.2 grinden? Das macht dann einfach gar keinen Sinn mehr. Und deshalb wird es erheblich besser und nicht schlechter sofern man kurz einhält, nachdenkt udn sich klarmacht das farmen von AP sinnlos ist.

Auch hier zum 30. Mal, ein unerreichbares Ziel darf nicht im Zentrum stehen.


Wieso nicht? Es steht in 7.2 nicht im Zentrum dafür sind die paar hundert Mainstat zu unbedeutend.
13.03.2017 18:40Beitrag von Blades
Und deshalb wird es erheblich besser und nicht schlechter sofern man kurz einhält, nachdenkt udn sich klarmacht das farmen von AP sinnlos ist.
13.03.2017 18:40Beitrag von Blades
Wieso nicht? Es steht in 7.2 nicht im Zentrum dafür sind die paar hundert Mainstat zu unbedeutend.

OK anders formuliert: Sinnlose Ziele haben für mich nichts an der Artefaktwaffe verloren. Das kann man auch intelligenter lösen. Die Artefaktwaffe ist das zentrale Item des Addons, damit sollte man auch irgendwann mal fertig werden damit man einen Teil des addon den man täglich mit sich rumschleppt fertig bekommt, zumal durch die Relikte immer noch Verbesserungspotential bleibt.
Warum kann man die Erweiterung der Artefaktwaffe nicht über eine gut designte Questreihe realisieren und irgend ein optionales Feld finden um dem Grind seine Daseinsberechtigung zu geben?
13.03.2017 19:01Beitrag von Grinsekind
Warum kann man die Erweiterung der Artefaktwaffe nicht über eine gut designte Questreihe realisieren und irgend ein optionales Feld finden um dem Grind seine Daseinsberechtigung zu geben?


Könnte man sicher wenn es die grosse Menge an rng nicht geben würde. Man muss da ja wahrlich nicht mögen aber Artefaktmacht hat in Legion eben die Rolle eines Trostpreises. Überall rng aber zumindest bekommt man wenn man Pech hat zumindest immer AP. Ob man sie dabei an die Artefakwaffe packt oder dasselbe System irgendwo anders andockt (also das der Paragontraits) ist ja im Endeffekt egal, es blieben dasselbe.
Weniger rng, mehr Ziele auf die man wieder hinarbeiten kann und man könnte auf AP imho verzcihten. Aber das wird frühestens in 8.0 kommen. Solange halte ich das System sicher nicht für perfekt aber eben doch erheblich besser wie das bisherige in Legion.
13.03.2017 20:26Beitrag von Blades
Man muss da ja wahrlich nicht mögen aber Artefaktmacht hat in Legion eben die Rolle eines Trostpreises.


Sensationelle Entwicklung. Vom Kernelement ( Artefaktwaffe + Entwicklung derselben per AP) zum Trostpreis. Na super. Trostpreise kann sich Blizzard sonstwo hinschieben.
13.03.2017 23:29Beitrag von Meucheline
13.03.2017 20:26Beitrag von Blades
Man muss da ja wahrlich nicht mögen aber Artefaktmacht hat in Legion eben die Rolle eines Trostpreises.


Sensationelle Entwicklung. Vom Kernelement ( Artefaktwaffe + Entwicklung derselben per AP) zum Trostpreis. Na super. Trostpreise kann sich Blizzard sonstwo hinschieben.


Ich sehe da den Widerspruch nicht. Die Artefaktwaffe selbst, die Story darum und ihre "normalen" traits sind ein Kernelement. Die Paragontraits dann der "Trostpreis".
Wie gesagt benötigt man sowas imho bei derart viel rng einfach. Da liegt das eigentliche Problem, es ist zuviel rng, ohne könnte man auf dsie Paragontraits imho verzichten.
13.03.2017 23:43Beitrag von Blades
13.03.2017 23:29Beitrag von Meucheline
...

Sensationelle Entwicklung. Vom Kernelement ( Artefaktwaffe + Entwicklung derselben per AP) zum Trostpreis. Na super. Trostpreise kann sich Blizzard sonstwo hinschieben.


Ich sehe da den Widerspruch nicht. Die Artefaktwaffe selbst, die Story darum und ihre "normalen" traits sind ein Kernelement. Die Paragontraits dann der "Trostpreis".
Wie gesagt benötigt man sowas imho bei derart viel rng einfach. Da liegt das eigentliche Problem, es ist zuviel rng, ohne könnte man auf dsie Paragontraits imho verzichten.


Und da sehe ich den Zusammenhang nicht. RNG hin oder her, auf die neuen Paragontraits kann man so oder so verzichten.
14.03.2017 00:18Beitrag von Meucheline
Und da sehe ich den Zusammenhang nicht. RNG hin oder her, auf die neuen Paragontraits kann man so oder so verzichten.


Bei soviel rng hat man zwangsläufig extrem oft Pech. 100Mal Pech, 5 Mal "naja" und einmal "whooow" frustriert aber zu oft. Das System braucht einen Ausgleich der das Pech weniger "schlimm" macht und das ist die Artefaktmacht. Früher arbeitete man über token, spezielle Währungen, Ruf,.. auf irgendetwas hin aber da man eben inzwischen nciht mehr gezielt auf das gear hinarbeitet braucht man etwas dauerhaft interessantes und das ist eben die Artefaktmacht in dem "Endlossystem".
Ich sehe aktuell (!) auch nichts das deren Platz einnehmen könnte.
Deshalb sehe ich das "Problem" primär im rng. Weniger rng, mehr Dinge auf die man lange hinarbeiten kann und man braucht keine Endlosziele Marke Paragontraits.
14.03.2017 00:24Beitrag von Blades
Endlosziele


no comment.
13.03.2017 18:40Beitrag von Blades
Wieso nicht? Es steht in 7.2 nicht im Zentrum dafür sind die paar hundert Mainstat zu unbedeutend.

Ist dies nicht ein Widerspruch insich?

Wie soll etwas Langzeitmotivation bringen (aka "damit was zu tun ist"), wenn man es unbedeutend patcht?

Irgendwo geht da die Rechnung nicht auf...

14.03.2017 00:24Beitrag von Blades
Weniger rng, mehr Dinge auf die man lange hinarbeiten kann und man braucht keine Endlosziele Marke Paragontraits

Sry, aber dies ist Schwachsinn - besonders mit Blick auf die aktuelle Entwicklung.

RNG und (damit erzeugte) Endlosziele, wie du sie nennst, sind genau deshalb drin, um die Spieler am Spielen zu halten. Sie haben so wie es aktuell ausschaut, als Marktführer, keine andere Möglichkeiten gefunden, als sich das "erfolgreiche" System von Diablo zu bedienen....

Diese Art Content ist leicht zu designen und ist so und so schon integriert gewesen. Was neues liefern müssen sie nicht dafür. Da müssten sie sonst *würg* Gratis-Content *würg* nachliefern, welcher kostet, aber nichts einbringt, (nur um mal Klein Bobby zu zitieren) und uns darüber was zum tun geben

Und Blizz wird mit dieser Contentsparerei weitermachen und wenn man nicht aufpasst finden wir uns bald in einem MMO-Actionadventure wieder....

Wie soll etwas Langzeitmotivation bringen (aka "damit was zu tun ist"), wenn man es unbedeutend patcht?


Sehe ich etwas anders. Es ist unbedeutend genug das man dafür eben nicht das farmen anfängt. Aber so als "Trostpreis" nimmt man es eben mit. Die AP sind zumindest für mich keine "Langzeitmotivation", sie sind einfach der Trostpreis.


RNG und (damit erzeugte) Endlosziele, wie du sie nennst, sind genau deshalb drin, um die Spieler am Spielen zu halten. Sie haben so wie es aktuell ausschaut, als Marktführer, keine andere Möglichkeiten gefunden, als sich das "erfolgreiche" System von Diablo zu bedienen....


Ich bin nicht gegen jegliches rng. Ich bin nur für weniger rng und wieder mehr planbares. Exakt sowie sie es im PVP mit 7.2 ja machen. Die rng können gerne "Endlosziele" darstellen, es geht nur um den riochtigen Mix.


Diese Art Content ist leicht zu designen und ist so und so schon integriert gewesen. Was neues liefern müssen sie nicht dafür. Da müssten sie sonst *würg* Gratis-Content *würg* nachliefern, welcher kostet, aber nichts einbringt, (nur um mal Klein Bobby zu zitieren) und uns darüber was zum tun geben


Dumm nur das eben gerade Legion auch unabhängig von diesem rng reichlich echten content bietet. Dein Argument wäre in WoD passnder gewesedn, in Legion wirkt es imho deplaziert.
14.03.2017 10:14Beitrag von Blades
Dumm nur das eben gerade Legion auch unabhängig von diesem rng reichlich echten content bietet

Seh ich nicht so.
Wo ist aktuell der Content?
M+/Raids und Weltquests abfarmen.
Mehr gibts da nicht wirklich.

14.03.2017 10:14Beitrag von Blades
Es ist unbedeutend genug das man dafür eben nicht das farmen anfängt. Aber so als "Trostpreis" nimmt man es eben mit. Die AP sind zumindest für mich keine "Langzeitmotivation", sie sind einfach der Trostpreis.

Ja, aber wo bleibt dabei die Langzeitmotivation?
Warum strecken sie denn sonst das System?

Nur weil du es so siehst, bedeutet es nicht, dass es auch so ist.

Blizz hat beide Systeme - das Weltquestsystem/M+-System und das Artefaktmachtsystem so designt, dass es bis zu Legionende halten muss und dies übergreifend in alle Systeme hinein.
Blizz muss diese Grindsysteme strecken und sie werden es nochmals tun um genau dies zu bekommen.

Und ja, dies wird dich als PVP-Spieler vielleicht nicht tangieren, jedoch die Spieler, die PVE spielen dann vielleicht schon, wenn sie noch mindestens 1-2 Jahre immer wieder die Wiederholungen laufen dürfen, "für ein paar Mainstats".

Mehr Content kommt dabei nicht rum, wenn diese Spieler nur auf möglichst machtvollen Endgamebelohnungen aus sind.

Und genau dies ist damit ein Problem.

Seh ich nicht so.
Wo ist aktuell der Content?
M+/Raids und Weltquests abfarmen.
Mehr gibts da nicht wirklich.


Wir hatten in bisher Instanzen incl. M+, WQs, Suramar (wurde schon erweitert storymässig), die Artefaktwaffen, Klassen- und Klassenhallenquests, neue Brawler Guild Bosse, in einem guten Abstand neue Raids, Prestigesystem im PVP.
Nun kommt eine neue Inistanz und ein neues Gebiet in 7.2.

Aber ganz ehrlich.. wenn du den riesigen Fortschritt an content nciht siehst dann willst du ihn wohl einfach nicht sehen.


Ja, aber wo bleibt dabei die Langzeitmotivation?
Warum strecken sie denn sonst das System?


Wieso soll sie in dem System stecken? Das ist der Trostpreis. Die Langzeitmotivation kann nur aus neuem content kommen. Wie eben broken shore, neuer Instanz, neuen Klassenhzallen und Klassenquests,....
Aber sicher nicht aus dem AP System.


Blizz hat beide Systeme - das Weltquestsystem/M+-System und das Artefaktmachtsystem so designt, dass es bis zu Legionende halten muss und dies übergreifend in alle Systeme hinein.
Blizz muss diese Grindsysteme strecken und sie werden es nochmals tun um genau dies zu bekommen.


Natürlich. Weil sie den Trostpreis eben weiter brauchen, aber siehst du das AP System ernsthaft als Motivation an? Ich nicht, wohl die meisten nicht. Es motiviert nicht langfristig, es ist der Trostpreis ;-)
14.03.2017 11:01Beitrag von Blades
Natürlich. Weil sie den Trostpreis eben weiter brauchen, aber siehst du das AP System ernsthaft als Motivation an? Ich nicht, wohl die meisten nicht. Es motiviert nicht langfristig, es ist der Trostpreis ;-)


Vor ein paar Seiten hast du selbst den AP-Gain noch als Langzeitmotivation tituliert, aber wollen wir in dieser Hinsicht mal nicht so streng sein ....
14.03.2017 11:01Beitrag von Blades
Wir hatten in bisher Instanzen incl. M+, WQs, Suramar (wurde schon erweitert storymässig), die Artefaktwaffen, Klassen- und Klassenhallenquests, neue Brawler Guild Bosse, in einem guten Abstand neue Raids, Prestigesystem im PVP.
Nun kommt eine neue Inistanz und ein neues Gebiet in 7.2.

Aber ganz ehrlich.. wenn du den riesigen Fortschritt an content nciht siehst dann willst du ihn wohl einfach nicht sehen.

Alles was du hier aufzählst gibts stellenweise seit Classic.,

Wo ist da bitte was neues?

Es gab auch schon davor (selbst in WoD) Instanzen mit diversen Schweirigkeitsgraden, Dailys, eine Questreihe die sich erweitert, Garnisonquests, die Brawler Guild, Raids und ein PVP-System. Es gab in WoD noch Ashran.

Würde also bedeuten, dass WoD mehr Inhalt hat, nach deiner Argumentation...
Find ich stark!

Aber ja, du hast natürlich recht, ich seh den Fortschritt nicht.

14.03.2017 11:01Beitrag von Blades
Weil sie den Trostpreis eben weiter brauchen, aber siehst du das AP System ernsthaft als Motivation an?

Wie kann man einen Trostpreis brauchen?
Wenn man was braucht, ist Bedarf da. Und wenn Bedarf da ist, dann ist es ein Preis und kein Trostpreis mehr.

Wie oft willst du dir noch widersprechen?
Ähm. Ist das jetzt ein Trostpreis oder soll das Langzeitmotivation sein?
Irgendwie blickt man da nicht mehr durch.
Der grüne widerspricht sich auch permanent und redet alles schön.
14.03.2017 11:10Beitrag von Meucheline
14.03.2017 11:01Beitrag von Blades
Natürlich. Weil sie den Trostpreis eben weiter brauchen, aber siehst du das AP System ernsthaft als Motivation an? Ich nicht, wohl die meisten nicht. Es motiviert nicht langfristig, es ist der Trostpreis ;-)


Vor ein paar Seiten hast du selbst den AP-Gain noch als Langzeitmotivation tituliert, aber wollen wir in dieser Hinsicht mal nicht so streng sein ....


Dann war das sicher der falsche Begriff. Motivation ist wirklich etwas anderes. Es soll eben wie ich ja schilderte den rng "abmildern".
14.03.2017 11:32Beitrag von Buckminster
Ähm. Ist das jetzt ein Trostpreis oder soll das Langzeitmotivation sein?
Irgendwie blickt man da nicht mehr durch.
Der grüne widerspricht sich auch permanent und redet alles schön.


Das System ist sicher nicht motivierend. Imho ist es ein Trostpreis. Der ist nötig weil eben aktuell sehr stark (zu stark) auf rng gesetzt wird. Man hat so eine "Währung" die das ganze Addon über sinnvoll ist und eben über das Pech beim rng "hinwegtröstet".
Für mich war das AP System vor 7.2. problematisch, da 14,5% Schaden einfdach zu wichtig waren, es war zuviel und wurde "Pflicht". Das System ab 7.2 sehe ich als unproblematischer an. Die Belohung ist da, der Einsatz sinnvoll, lohnt aber nicht das farmen.
Dauerhaft sehe ich die Lösung aber eben ganz woanders. Nämlich bei weniger rng und wieder mehr planbarem gear so das so ein 2Trostpreis" unnötig wird.

Zum Thema "schön reden".... Wenn du das geschrieben liest wirst du festestellen das ich 2 Dinge kritisiere, die AP bis 7.2 und zuviel rng, und nur sage das das System ab 7.2 nicht wirklich schlimm ist aber die Lösung woanders liegen muss.
Alles was du hier aufzählst gibts stellenweise seit Classic.,

Wo ist da bitte was neues?

Es gab auch schon davor (selbst in WoD) Instanzen mit diversen Schweirigkeitsgraden, Dailys, eine Questreihe die sich erweitert, Garnisonquests, die Brawler Guild, Raids und ein PVP-System. Es gab in WoD noch Ashran.

Würde also bedeuten, dass WoD mehr Inhalt hat, nach deiner Argumentation...
Find ich stark!

Aber ja, du hast natürlich recht, ich seh den Fortschritt nicht.


Du meinst das WpoD mehr content hatte, ist ja ok. Ich behaupte aber mal die Meinung der Mehrheit hier ist das Legion erheblich mehr content hat. Übrigens ist etwas nicht nur kein content weil es das in WoD auch schon gab.
In WoD fehlte die Motivation Instanzen mehrfach zu machen. Es waren VIEL weniger quests auf Maxlevel, sowas wie Suramar gab es eh nicht,.....

14.03.2017 11:31Beitrag von Achór
Wie kann man einen Trostpreis brauchen?
Wenn man was braucht, ist Bedarf da. Und wenn Bedarf da ist, dann ist es ein Preis und kein Trostpreis mehr.

Wie oft willst du dir noch widersprechen?


Ein System mit derart viel rng braucht leider einen Trostpreis. Ich bekomme hundert Mal loot. Davon einmal "WhoooW", 5 mal "naja" und 96 mal "Mist".
Das muss abgefedert werden da es einfach ansonsten nur frustriert. Also gibt es einen "nice to have" Preis wie AP als Trostpreis.
Und ja, zum zigsten Mal, das finde ich nicht wirklich optimal. Mein Ansatz wäre weniger rng, mehr planbares gear und man braucht den Trostpreis (die ganzen Paragontraits) gar nicht.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum