Das wars?

Allgemeines
Zurück 1 4 5 6 8 Weiter
Wegen der wiederum benötigten Artefaktmacht würde ich mir nicht allzu viele Sorgen machen. Ich denke, wenn man sich jetzt in 7.2 auf den Main konzentriert, ist man ganz gut beraten.
Allerdings gehe ich auch davon aus, dass früher oder später ein .5 Patch auftauchen wird, der dann wieder Aufholmechanismen für Twinks mit sich bringen wird. Sollte das schon irgendwo ausgeschlossen worden sein, so bitte ich darum, mich zu korrigieren.
30.03.2017 10:08Beitrag von Razgulor
Nur noch 1ne skillung und nur noch 1 char der was erreichen kann wegen der vielen artefaktmacht die man benötigen würde damit der char sich verbessert ? Twinks sind ja somit abgeschaltet und eine 2. skillung der main auch ... tolle leistung blizzard !


Man kann auch einfach sagen, statt einem Punkt in die Hauptwaffe packe ich lieber 20 in die sekundäre. Mag situativ besser sein.

30.03.2017 10:08Beitrag von Razgulor
Der patch wird die 2 klassen gesellschaft nochmals gründlich voneinander trennen ... und war über die artefaktmacht !!! Wer zuwenig hat kann dann in 2 monaten quitten weil nicht mehr aufholbar - habt irgenwo gelesen das man über 300 billionen artefaktmacht für die waffe braucht um alles frei zu schalten ...


Der Patch macht das genaue Gegenteil. Selbst extreme Vielspieler werden nicht mehr so einen Vorsprung haben wie sie ihn derzeit haben.

30.03.2017 10:08Beitrag von Razgulor
Und ja - tanaan-dschungel 2.0 ist zurück ins spiel gekommen ... sehr innovativ !


Oder Zeitlose Insel 3.0? Hat doch keiner gesagt, dass das Rad jedesmal neu erfunden wird.

30.03.2017 10:08Beitrag von Razgulor
Naja - könnt jetzt wieder flamen ihr loverboys ... aber wir haben jetzt schon gildensterben und spielerschwund


Na wenn Randoms keinen Raid mehr finden wie du sagst, wirken sie ja vielleicht dem Gildensterben entgegen.
29.03.2017 13:30Beitrag von Xarvius
Vielleicht waren das 5 Kapitel, aber jedes Kapitel davon hat vielleicht 5-10 Minuten gedauert.

Und Worldquests auf dem Broken Shore hab ich wie gesagt noch 2 übrig und eins davon is ein Petbattle. Soweit ich das sehe is auf dem restlichen Teil der Insel nix neues Worldquest mäßig am Start? Ich mein Im Tanaan Jungle gab es immerhin etwas mehr zu tun als das. Und die Nethershards grinden is ja noch schlimmer als Apexiskristalle.


Ohne das jetzt werten zu wollen, ob es zu viel oder zu wenig Initial-Content am Patchtag gab:

Es macht eben qualitativ und psychologisch schon einen Unterschied, ob ich erst den Spielern eine Kapitel-Vorgabe a la Suramar gebe, bei der sie tage- und wochenlang beschäftigt sind und man machmal echt gefragt hat, ob das Kapitel auch demnächst zu Ende ist und eben der Broken Shore-Sache, wo man Kapitel so schnell durchläuft, dass man sie gar nicht wahrnimmt.

Vorher hatte man auf einer Marathon-Stecke 10 Checkpoints gemacht und nun macht man auf einer 10KM Strecke 10 Checkpoints. Ob das jetzt wirklich geschickt ist und Sinn macht, steht auf einem anderen Blatt. Das man sich dabei aber etwas "veräppelt" fühlen kann, ist völlig nachvollziehbar und liegt einzig und allein im Design der Entwickler.

Das wirkt einfach größer angelegt von der Idee her und dann stark eingekürzt, um Content veröffentlichen zu können. Das spricht auch für die zahlreichen Bugs, die an elementaren Stellen im Spiel auftreten (aktueller Raid, Open World, Klassenhallen).

Klar, Bugs gibt und gab es immer - v.a. nach großen Patches, aber teilweise hat man schon das Gefühl, man hat hier etwas überstürzt versucht zu veröffentlichen und musste da qualitativ (Fehlerfreiheit) und quantiativ (Menge/Inhalt) Abstriche machen.
30.03.2017 09:32Beitrag von Gnolmus
30.03.2017 00:45Beitrag von Cukky
Im US Forum geht ja auch schon die Post ab :

Und es ist ja wahr .

Der Patch ist nicht mehr als eine große Lüge .


Manche Menschen sind aber auch wirklich Undankbar und wissen nicht das ihre Aussage die "große Lüge" ist weil Blizzard will für die Spieler nur das beste. Eben das die Spieler sich am ersten Tag nicht stressen alles auf einmal durchzumachen und die Übersichtlichkeit erhalten bleibt.

Weil man muss immer denken es kommt noch was , jede Woche. Daher darf man den Patch zu diesen frühen Zeitpunkt noch nicht verurteilen.


Ich bin mir wirklich nicht sicher ob du einfach nur ein guter Troll bist, dein Post purer Sarkasmus ist oder du wirklich ernst meinst was du teilweise schreibst.

Erinnern wir uns doch mal zurück.
Waren die Leute zu Classic Zeiten "gestresst"?
Waren die Leute zu BC Zeiten "gestresst"?
Waren die Leute zu WotLK Zeiten "gestresst"?
Waren die Leute zu Cata Zeiten "gestresst"?
....
Ich behaupte: Nein!

Wen interessiert es ob man am 1. Tag des Patches schon fliegen kann, die Ordenshallen Kampagne und die Klassen Kampagne abgeschlossen hat?
Es sollte doch wohl jeder selbst entscheiden dürfen WAS/WIEVIEL/WANN er spielt bzw. erspielt.

Ich verstehe nach wie vor nicht warum es diesen gated content geben muss.
Beim besten Willen nicht.

Ich war gestern 30 Minuten mit den Quests beschäftigt, dann nochmal 30 Minuten für die Instanz und stand dann danach blöd rum und wusste nicht was ich machen soll.
Also habe ich mit einer Gruppe die Shards oben vor ToS gefarmt. Blizzard war dann aber auch hier der Meinung es müsste unbedingt generft werden.
Es kann ja schließlich nicht sein das Leute die mehr Zeit im Spiel verbringen auch nur minimal davon profitieren.

Wir sind dann Richtung Sentinax und schauten was man dort unternehmen kann.
Zusammengefasst, nichts was in irgendeiner Form einen Sinn machen würde.
Shards farmen? Nein.
Ruf farmen? Nein.
Irgendetwas anderes farmen? Nein.

Wir haben uns dann entschlossen NH HC zu raiden, war ja schließlich ID reset.
Hat auch wieder Spaß gemacht, bis wir dann bei Elisande waren.
1. Wipe weil Leute an unsichtbaren Ringen instant gestorben sind.
Ich dachte erst sie wollen mich auf den Arm nehmen.
2. Wipe weil ich plötzlich trotz SdZ von irgendetwas getötet wurde und es auch andere Spieler erwischte. Grund: Unsichtbarer Ring
3. Wipe erneut wegen den Unsichtbaren Ringen.
Raid beendet.

Abschließend möchte ich sagen das mir Legion im Grunde sehr gut gefällt aber ich persönlich bin der Meinung das Gated Content und/oder Caps nicht ins Spiel gehören.
Lasst die Leute doch einfach selbst entscheiden WAS/WANN & WIEVIEL sie spielen wollen.
Wenn Leute alles schon am 1. Tag fertig haben wollen, lasst sie doch machen.
Wenn Leute 8 Stunden grinden wollen, lasst sie doch.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!
30.03.2017 10:55Beitrag von Arvèn
Ich war gestern 30 Minuten mit den Quests beschäftigt, dann nochmal 30 Minuten für die Instanz und stand dann danach blöd rum und wusste nicht was ich machen soll.

Ich muss irgendwas mega-verkehrt gemacht haben:
Gestern 16 Uhr eingeloggt. Illidan-Quest in Azsuna abgegeben, dann ab an die verheerte Küste (Szenario, Quests, usw.), zwischendrin noch zwei BGs gemacht (ok, die Wartezeit war lang), VZ und Edelsteine von Twinks geholt, dann die neue Ini gemacht (das war wohl eher ein Speedrun, die Gruppe war unglaublich), danach die doch recht lange Questreihe für die Waffe, dann noch ein BG...
Ich habe danach den Rechner um 22:30 ausgeschaltet.
Keine Ahnung, wie ihr das in 30min geschafft habt.
30.03.2017 10:55Beitrag von Arvèn
Ich bin mir wirklich nicht sicher ob du einfach nur ein guter Troll bist, dein Post purer Sarkasmus ist oder du wirklich ernst meinst was du teilweise schreibst.


Ich meine alle meine Worte sehr ernst. Und sehe eher in dir einen Troll da sich der volle Ausmaß des Patches erst in den nächsten Wochen entfaltet.
30.03.2017 11:17Beitrag von Gnolmus
30.03.2017 10:55Beitrag von Arvèn
Ich bin mir wirklich nicht sicher ob du einfach nur ein guter Troll bist, dein Post purer Sarkasmus ist oder du wirklich ernst meinst was du teilweise schreibst.


Ich meine alle meine Worte sehr ernst. Und sehe eher in dir einen Troll da sich der volle Ausmaß des Patches erst in den nächsten Wochen entfaltet.


Hast du meinen Beitrag überhaupt gelesen?

Warum muss dieser gated Content sein?
Warum muss man +4 Wochen warten bis man die Ordenshallen Kampagne und die Klassen Kampagne vollständig abschließen kann?
Warum starten die Invasionen erst nächste Woche?
Und so weiter...

Es würde einfach keinen Unterschied machen ob ich jetzt WoW pausieren würde und erst im Sommer wieder anfange.
Das ist doch Unsinn!
30.03.2017 11:06Beitrag von Exelion
30.03.2017 10:55Beitrag von Arvèn
Ich war gestern 30 Minuten mit den Quests beschäftigt, dann nochmal 30 Minuten für die Instanz und stand dann danach blöd rum und wusste nicht was ich machen soll.

Ich muss irgendwas mega-verkehrt gemacht haben:
Gestern 16 Uhr eingeloggt. Illidan-Quest in Azsuna abgegeben, dann ab an die verheerte Küste (Szenario, Quests, usw.), zwischendrin noch zwei BGs gemacht (ok, die Wartezeit war lang), VZ und Edelsteine von Twinks geholt, dann die neue Ini gemacht (das war wohl eher ein Speedrun, die Gruppe war unglaublich), danach die doch recht lange Questreihe für die Waffe, dann noch ein BG...
Ich habe danach den Rechner um 22:30 ausgeschaltet.
Keine Ahnung, wie ihr das in 30min geschafft habt.


Hab 45 Min. gebraucht. Wie?
Q angenommen, hingeritten, gemacht, abgegeben, neue Angenommen, gemacht abgegeben usw.
Zeitaufwand 45 min. Hätte auch in 30 min geklappt, musste aber noch Katzenklo sauber machen und so ;)
30.03.2017 10:55Beitrag von Arvèn
Waren die Leute zu Cata Zeiten "gestresst"?


Also ich für meinen Teil war nach Monaten Dragonsoul nicht nur "gestresst", sondern zutiefst depressiv.
Naja hat nicht jeder 24/7 zeit zum zocken ;)
die meisten leute haben Arbeit und Familie, da ist das in einem Online RPG gut wie sie es machen!
Man soll ja nicht bestraft werden weil man keine zeit zum zocken hat oder?
Für die vielspieler gibt es immer genug zu tun, egal ob grinden twinken oder dungeons/bgs.

Ich würde mich gezwungen fühlen alles in meinem RL zu streichen nur damit ich gleich fliegen kann (ruf usw farmen) und die ganzen story quest abzuschließen. Das sie es staffeln find ich perfekt. Sollte ich jetzt keine arbeit usw haben und hätte viel zeit zum zocken, würde ich es trotzdem gut finden! so kann ich mich auf raids dungeons bgs twinken usw konzentieren und trotzdem jede woche neue gespannt sein wie es weiter geht :)

Ist so ähnlich wie mit TV-Serien. Oder würdet ihr das gut finden wenn eure Lieblings serie mit allen folgen auf einmal ausgestrahlt wird und ihr diese einfach nicht alle anschauen könnt weil ihr noch im RL was zu tun habt?
30.03.2017 11:30Beitrag von Lightbring
Naja hat nicht jeder 24/7 zeit zum zocken ;)
die meisten leute haben Arbeit und Familie, da ist das in einem Online RPG gut wie sie es machen!
Man soll ja nicht bestraft werden weil man keine zeit zum zocken hat oder?
Für die vielspieler gibt es immer genug zu tun, egal ob grinden twinken oder dungeons/bgs.

Ich würde mich gezwungen fühlen alles in meinem RL zu streichen nur damit ich gleich fliegen kann (ruf usw farmen) und die ganzen story quest abzuschließen. Das sie es staffeln find ich perfekt. Sollte ich jetzt keine arbeit usw haben und hätte viel zeit zum zocken, würde ich es trotzdem gut finden! so kann ich mich auf raids dungeons bgs twinken usw konzentieren und trotzdem jede woche neue gespannt sein wie es weiter geht :)

Ist so ähnlich wie mit TV-Serien. Oder würdet ihr das gut finden wenn eure Lieblings serie mit allen folgen auf einmal ausgestrahlt wird und ihr diese einfach nicht alle anschauen könnt weil ihr noch im RL was zu tun habt?


Ich finde dieses Argument nach wie vor nicht nachvollziehbar.
Arbeit und Familie gibt es nicht erst seit 2017.
Ich werde dieses Jahr 31 Jahre alt und spiele dieses Spiel mit unterbrechung seit Februar 2005, trotz Arbeit und Familie hatte Ich und viele andere meiner Mitspieler keinerlei größere Probleme den Anschluss nicht zu verlieren.

Es gibt sehr viele Gilden welche nicht 24/7 Hardcore Progress betreiben und eine entsprechend hohe Attendence fordern.

Für jeden Spielertyp gibt es im Spiel Gemeinschaften und selbst wenn man am Wochenende nur Zeit zum Spielen findet würde man dort nicht den Anschluss verlieren.

Wo ist das Problem selbst zu entscheiden wann man die Kampagne abschließt?

Generell sehe ich keinen Nachteil gegenüber Mitspielern die nicht so viel Zeit haben.

Bezüglich der TV Serien:
Auch hier könnte man eigenverantwortlich selbst entscheiden wieviel und wann man seine Lieblingsserie schauen möchte, wäre eine Staffel zum Release gleich vollständig verfügbar.
30.03.2017 11:43Beitrag von Arvèn
Bezüglich der TV Serien:
Auch hier könnte man eigenverantwortlich selbst entscheiden wieviel und wann man seine Lieblingsserie schauen möchte, wäre eine Staffel zum Release gleich vollständig verfügbar.
Selber entscheiden ist wohl nicht das Problem. Nur das andere dann weiter/schneller sein könnten, als man selbst - damit kommen einige wohl nicht zurecht ...
30.03.2017 11:55Beitrag von Ipanda
30.03.2017 11:43Beitrag von Arvèn
Bezüglich der TV Serien:
Auch hier könnte man eigenverantwortlich selbst entscheiden wieviel und wann man seine Lieblingsserie schauen möchte, wäre eine Staffel zum Release gleich vollständig verfügbar.
Selber entscheiden ist wohl nicht das Problem. Nur das andere dann weiter/schneller sein könnten, als man selbst - damit kommen einige wohl nicht zurecht ...


Und genau das ist der Punkt!

Es ist doch einfach nur logisch das Menschen die in etwas mehr Zeit investieren als man selbst weiter sind, ob in einem Spiel oder im realen Leben.

Ich persönlich habe damit absolut kein Problem.
Ich bin in einer Gilde welche in EN / ToV / NH Mythisch nicht mal drin war, dennoch haben wir kein Problem damit das es Spieler gibt die deutlich weiter sind.
Ist doch völlig okay.
29.03.2017 13:52Beitrag von Zarkosh


Danke für dislikes.


Nicht gleich so pessimistisch :(.
Patch 7.2 ist für die meisten mit denen ich mich unterhalten habe bisher ein ziemlicher Flopp. Es sind bisher maximal 2h echter Spielspaß, d.h. eine Hand voll Quests machen und einmal durch die neue Instanz laufen.

Der restliche Content, wenn man ihn überhaupt so bezeichnen darf, ist hinter ziemlich unnötigen "Timegates" und "Gefarme" versteckt. Man möchte die neuen epischen Token beim Vendor kaufen (wegen der Chance auf ein Legendary), dann haue stundenlang stumpf auf Mobs mit unterirdischer Dropchance für Nethersplitter ein. Die Worldquest Item-Belohnung sind nach wie vor für einen großen Teil der Spieler zu niedrig und können höchstens zum Twink nachziehen benutzt werden. Das überarbeitete Artefaktsystem ist vom Prinzip das Selbe wie zuvor, nur dass man nun wieder von neuem stumpf die AP in Instanzen/Raids/etc erfarmen muss. Und mit den Forschungsaufträgen ist für die Vielspieler dann auch sichergestellt, dass man nicht zu schnell Fortschritte macht. Und Fliegen (selbst wenn mich das nicht so stört), ist ebenfalls hinter einem Ruf-Farm Timegate versteckt.

Die vier Worldquests und die eine neue reguläre Quest, die es an Tag 2 gab, hat die Lage auch nicht verbessert...
30.03.2017 11:55Beitrag von Ipanda
Selber entscheiden ist wohl nicht das Problem. Nur das andere dann weiter/schneller sein könnten, als man selbst - damit kommen einige wohl nicht zurecht ...


Da es schon ein Problem ist, wenn ein LFR-Spieler daraus ein 920er Item bekommt und dann ein konstruiertes und an den Haaren herbeigezogenes "ich verliere dadurch meinen Raidplatz" - Szenario geschaffen wird,

da begrüße ich mir dieses "Gating" - wie es manche nennen wollen - doch sehr. Denn es entspannt einfach ein bisschen. Ich glaube, dass sich weniger über Gating beschweren, als über den arbeitslosen Klischee WoW Spieler, der nächste Woche schon fliegen kann, drei selbstgebaute Legendarys verkauft hat und durch die neuen Ruf-Kisten ein Bis Legy gezogen hat.
30.03.2017 02:32Beitrag von Tàruk
Content:
Btw Hat jemand von euch schon kara auf +15 gemacht?
Die neue Ini im hohen Bereich auch durch?

Übrigens von vielen gefordert, aber das zählt wohl nicht als Content.


Ja, alle im Spiel vorhandenen Dinge sind grundsätzlich erstmal Content. So auch Haustierkämpfe und Transmogging. Es wird aber niemand sagen: "Wie, du hast nichts zu tun? Hast du schon alle Transmog-Sachen für alle Rüstungsarten gesammelt? Oder hast du schon alle Haustiere gesammelt, die es im Spiel gibt? Das gehört nun mal zum Spiel, mach doch erst mal das."

Ein und dieselbe Instanz auf zig verschiedenen Schwierigkeitsgraden immer und immer wieder durch rödeln ist zwar, wie Haustierkämpfe und Transmogging erst mal auch Content, aber im Grunde ist es dennoch einfach nur die gleiche Instanz.

Es gibt theoretisch viele Bereiche im Spiel. Aber nicht jeder hat an allen Sachen (gleich viel) Interesse. Es muss legitim sein, einzelne Bereiche des Spiels nicht zu bespielen, ohne dass man dies zum Vorwurf gemacht kriegt.

Ebenso die Thematik zwischen Viel- und Wenigspielern. So Sätze wie „Es gibt schließlich auch Leute, die arbeiten und ein RL haben.“ oder „Man muss ja nicht gleich mehrere Stunden durchsuchten.“ sind unsachlich und wenig hilfreich. Auch der ein oder andere Vielspieler geht einer geregelten Arbeit nach und sitzt nicht 12 Stunden am Tag zockend vorm Rechner.

Einem Vielspieler vorzuwerfen, wenn er WoW gerne 2-3 Stunden am Stück spielt und deshalb wie in diesem hier diskutierten Fall mit dem neuen Content theoretisch erst mal durch ist und gerne mehr zu tun gehabt hätte, ist irgendwie unpassend. Ihm dann übertriebene Erwartungshaltung vorzuwerfen, ebenso. Die Erwartungshaltung eines „30 Minuten Spielers“, dass andere ja keinen zu großen Vorsprung haben sollten, weil er selbst schließlich nur 30 Minuten am Tag/alle paar Tage/die Woche investieren kann oder will, und deshalb zu seinen Gunsten ausgebremst werden sollen, macht es dann irgendwie auch nicht besser.

Ich kann beide Seiten verstehen, nur diese unterschwelligen, unsachlichen Sticheleien führen zu nichts. Denn im Grunde liegt es gar nicht daran, wie viel oder wenig man spielt. Im Grunde liegt es an der Art, wie Blizzard inzwischen den Content gestaltet. Nehmt doch mal BC. Da war ich einmal die Woche 2-3 Instanzen besuchen, Raids und PvP habe ich gar nicht gemacht und es gab trotzdem immer was zu tun, weil die Sachen nun einmal nicht ruck zuck zu erledigen waren. Dinge haben insgesamt länger gedauert, Gold lag nicht auf der Straße.

Blizzard hat aber über die Jahre das Spiel so sehr Richtung Endgame ausgelegt, dass nur noch zählt schnellstmöglich Maxlvl zu erreichen und dann die Raids und die hohen Schwierigkeitsgrade der Dungeons zu nutzen. Alles dreht sich im Grunde nur noch darum. Und genau da liegt das eigentliche Problem. Weil sich alles nur noch darum dreht, weil alles andere zu schnell und zu einfach geht. Und das haben sie gemerkt und versuchen jetzt mit Timesinks wie Flugverbot, open world Inhalte Zeit versetzt rausbringen, künstliche Barrieren einbauen, Verknüpfung/Abhängigkeit verschiedener Inhalte untereinander (Berufe + Dungeons) usw. entgegen zu wirken.

Würden die Dinge, wie das in BC mal war, grundsätzlich einfach mal etwas länger dauern, müsste man nicht ständig künstlich die Leute wieder ausbremsen und es würde sich nicht anfühlen wie „Oh, ich hatte mal 3 Stunden was zu tun, jetzt muss ich bis nächste Woche, nächsten Monat, nächstes Jahr warten.“

Denn bei einem Spiel wie WoW muss man den Satz „Instanzen sind nun mal Teil des Spiels.“ eben einfach mal darauf reduzieren: Teil des Spiels. Die Levelphase, das Ruf farmen, das Nutzen der Berufe etc. sind auch alles Teile des Spiels. Früher lief das nach dem Motto „der Weg ist das Ziel und Ziele gibt es viele“. Heute ist der Weg sehr kurz und das Ziel sehr einseitig.
Von mir aus können einige Spieler schon zig Millionen Legys, Gold und Artefaktmacht haben bis der Arzt kommt. Die können von mir aus auch schon im nächsten Addon raiden während wir fast alle noch bei Legion sind.

Ich hatte mich auf den Patch irgendwie gefreut. Hatte mich so an die Insel zu BC erinnert. Aber als ich dann nach ca. 30 Minuten fertig war bekam ich diesen Ohrwurm nicht aus dem Kopf ( kennt ihr dieses Geräusch wenn man einen Luftballon aufbläst, in nicht zu knotet und einfach loslässt? ).

Ich finde wenn man schon Diablo mit einbringt dann doch bitte richtig. Gebt mir die Möglichkeit 100000000 Splitter am Tag zu farmen wenn ich will. Gebt mir die Möglichkeit mein Klassenmount jetzt schon zu bekommen und lasst mich jetzt schon versuchen meinen neuen Waffenskin zu erbeuten. Und dann will ich auch Soloportale machen können mit Raidloot und Legys ohne Ende, ohne IDs. Und nein ich will das nicht unbedingt aber wenn dann bitte so.^^

Dieses Halb davon, ein wenig davon und dann eine Brise hiervon und schon haben wir den Matschebrei der keinem so richtig Schmeckt, nervt einfach nur. Also mich zumindest^^

Wenn ich dazu keine Zeit habe mache ichs halt später. Aber sagt mir nicht: Ok Kazzar nu ist aber genug, ab ins Bett...... morgen kannst du wieder ein wenig was machen.
bei der insel zu BC war das genauso^^ nach 30-50 min spielen musste man auf den nächsten tag warten
30.03.2017 11:30Beitrag von Lightbring
Naja hat nicht jeder 24/7 zeit zum zocken ;)
die meisten leute haben Arbeit und Familie, da ist das in einem Online RPG gut wie sie es machen!
Man soll ja nicht bestraft werden weil man keine zeit zum zocken hat oder?
Für die vielspieler gibt es immer genug zu tun, egal ob grinden twinken oder dungeons/bgs.

Ich würde mich gezwungen fühlen alles in meinem RL zu streichen nur damit ich gleich fliegen kann (ruf usw farmen) und die ganzen story quest abzuschließen. Das sie es staffeln find ich perfekt. Sollte ich jetzt keine arbeit usw haben und hätte viel zeit zum zocken, würde ich es trotzdem gut finden! so kann ich mich auf raids dungeons bgs twinken usw konzentieren und trotzdem jede woche neue gespannt sein wie es weiter geht :)

Ist so ähnlich wie mit TV-Serien. Oder würdet ihr das gut finden wenn eure Lieblings serie mit allen folgen auf einmal ausgestrahlt wird und ihr diese einfach nicht alle anschauen könnt weil ihr noch im RL was zu tun habt?


So ich muss dich jetzt einfach mal direkt ansprechen. Es geht hier vielen Leuten nicht darum 5 neue Raids zu bekommen und durchs Universum fliegen zu können.

Wenn du schon den Punkt erwähnst, dass wir hier ein RP-Game zocken, dann kannst du mir nicht sagen, dass man mit der handvoll Quests, die released wurden, zufrieden ist! Es ist ein ROLLENSPIEL, da geht es um Geschichte, um Ereignisse. Wo bitte sind die?! In wie fern würde es jemanden benachteiligen, wenn Spieler mit mehr Zeit jetzt die Story erleben könnten?

Und nochmal: es geht hier nicht um Itemprogress, Fliegen- oder Raidprogress.
Das erkennst du daran, dass viele Leute hier sagen, dass es das sinnvollste wäre jetzt 2 Monate zu pausieren und dann den Inhalt in einem Rutsch zu erleben.

30.03.2017 10:02Beitrag von Lightbring
Wenn ich allein nur die NEUEN inhalte dazu zähle komme ich auf 1-2 Std. je nach schnelligkeit der spielers^^


So, angenommen es geht vielen Leuten nur um NEUEN Inhalt. Dann findest du 1-2 Stunden PRO WOCHE(!) genügend? Also 4-8 Stunden im Monat? Tut mir Leid, aber du argumentierst an jeglicher Realität vorbei.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum