Frostwolf - Verhältnis Horde zur Allianz

Allgemeines
23.05.2017 22:32Beitrag von Blades
23.05.2017 22:08Beitrag von Hackintosh
Die Idee aus einem PVP Realm zwangsweise einen PVE-Realm zu machen halte ich für absolut falsch. Ganz egal wie das Verhältnis auch sein mag.
Für mich ist mein jetziger Realm eher ein Schlaraffenland - eben weil es so viel mehr Horde gibt.
Wo ist die tägliche WQ-Zone? Ab dahin 1-2h ganken - selbst wenn ich da allein gegen 4 stehe - meist läuft es eh so dass ich sie einen nach den anderen abfarmen kann und wenn nicht ist eine lustige Herausforderung.


Was würde sich denn am geschilderten ändern wenn dein realm nun eben ein PVE realm wäre? Eben gar nichts! PVP WQ Zonen gibt es auch da.


Ich greife Spieler überall an.
Das Thema begleitet die WoW nun schon so viele Jahre.

Viele Spieler zieht es auf die vollen Server und man schlägt sich auf den PVP Realms lieber auf die Seite der Sieger.

Als die kostenpflichtigen Transfers gekommen sind, setzte eine Völkerwanderung ein.

Dazu wurde die Beschränkung auf eine Fraktion auf den PVP Servern aufgehoben.

Die vollen Server wurden immer voller und andere mutierten zu Geisterwelten.
Auf den PVP Realms wurde die überlegene Fraktion immer dominanter.

Eine Spirale war im Gange.
Der Anbieter sah dieser Entwicklung lange zu, ohne direkt einzugreifen.
Hier und da mal ein kostenloser Transfer von einem vollen Server auf eine Geisterwelt war für die meisten keine allzu große Verlockung.

Man verließ sich auf die immer weiter ausgebauten Verbindungen zwischen den Servern.
Spieler, die auf den Geisterwelten waren, sollten so Anschluss an die meisten Möglichkeiten zur Gruppensuche behalten können.
Eine Teillösung, die zwar auf toten Welten ermöglichte schnell und einfach Gruppen zu finden, aber auch bedeutete, dass man seine Mitspieler nicht mehr kannte.
Ein Aspekt, der die Anonymität mit allen negativen Auswirkungen förderte.

Das Thema wurde auch hier im Forum immer wieder angesprochenen ohne das was passierte.

Es endstanden auch Videos

https://www.youtube.com/watch?v=n3e_C1XAXY0

Wir hatten Server, die defakto ausgestorben waren.
Server, die von einer Fraktion beherrscht wurden, was grade auf den PVP Realms ein Desaster war.
Relams, die so voll waren, dass es zu Warteschlagen kommt.

Dann kamen die Zusammenlegungen.

Leere realms wurden verbunden und die Auktionshäuser von Horde und Allianz zusammengelegt.

Das verbesserte die Lage auf den schwach bevölkerten Realms und erleichterte den Handel auf PVP Servern für die schwächere Fraktion.

Die Zusammenlegung veränderte aber nicht, dass auf den meisten PVP Realms aus den Fugen geratene Kräfteverhältnis zwischen Horde und Allianz.
Oder an den übervollen Servern.

Denke, es wäre gut Bremsen bei der Erstellung neuer Charaktere und vor allem bei den kostenpflichtigen Transfers einzuführen.
Wird ein Server zu voll oder überschreitet das Kräfteverhältnis der Fraktionen einen bestimmten Punkt wird eine weiterer Zuzug eingeschränkt

Eine schnelle Hilfe könnte auch die Umwandlung von PVP Realms in PVE bringen.
Wie Blades es schon richtig gesagt hat, ist Frostwolf im Grunde im aktuellen Zustand kein PVP Server mehr – nicht bei einem Kräfteverhältnis von mehr als 10 zu 1.

Nach meiner Ansicht wäre die beste Lösung, eine Gruppe von neuen Servern aufzusetzen und alle können kostenlos dahin umziehen.

Die neuen Server könnten von ihrer Kapazität den aktuellen Bedarf entsprechen
Die Entwicklung der Realms könnte von Anfang an überwacht werden und bei einer Schieflage hätte man die Möglichkeit schneller einzugreifen bevor alles untergeht.
Es könnten auch neue Rollenspiel Server kommen, auf denen die Einhaltung der Bestimmungen ernsthaft überwacht wird.
Die Verbundsysteme von mehreren Servern wären überflüssig
Vielleicht könnten bessere Möglichkeiten geschaffen werden zur Belebung von abgelegenen Gebiete (CRZ) oder Handel zwischen den einzelnen Realms.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass bei ausreichender Größe der neuen Server auch die Gruppensuche wie früher Serverintern laufen könnte.
Da wären diese Gruppen nicht mehr ganz so anonym und es würde vielleicht etwas das Miteinander in einem MMO fördern.
@Flexus/Wespe
Danke für den Text. Sehr schön geschrieben, dachte schon ich wäre der einzige der so denkt (bin der TE).

Früher gab es nur Tarren Mill, dann war in den Plaguelands einiges los. Tol Barad zB. fand ich eine super Idee, da war es klar dass es immer kleine oder auch grössere Fights gab. Die Aussage von Wespe find ich sehr interessant, es gab niemals irgendwelche Belohnungen von wpvp. Warum eigenlich nicht ???

Ich bin dank Ssschtofi (<3) auf einem anderen Server und es macht wieder richtig Spass. Ich kann einfach World Quests machen ohne 5mal zu sterben und ich kann sogar Boss WQ's machen, weil es da Leute von meiner Fraktion gibt. Das gabs vorher nicht...

Wer das Problem mit dem Verhältnis nicht kennt, sollte sich hier auch nicht äussern. Vorallem denkt daran, dass es vielleicht euren Server auch mal trifft, dann sag ich nur #KARMAWINSAGAIN!!!
Ich kann ihn schon verstehen. Meistens sehe ich auch nur meine Fraktion und vereinzelte Allianzler. Wenn 10 Hordler ein Questmob angreifen darf der Allianzler sich glücklich schätzen ihn mit zu taggen, ernsthaft kämpfen kann er nicht oder er stirbt als Kolleteralschaden der AOE Skills.

Wirklich Open PvP lässt sich imo nicht wirklich betreiben da man immer nur das !@#$%loch spielen kann welches jemand umnatzt der es eigentlich nicht erwartet hat.

Es fehlt Spieltechnisch (Flugpunkte, aktuelle Quests etc. ...) einfach ein gewisses Maß an Sicherheitsabstand welches Suggeriert das das aufeinandertreffen Open World ein bedrohliches Zufallsereignis ist. Es fehlt einfach der Respekt der anderen Fraktion gegenüber weil Blizzard dieses blöde Zusammen sind wir stark Szenario favorisiert.

Sehe ich mal Horde vs Allianz kämpfen mische ich mich nicht ein, ka wer angefangen hat es ist mir schlicht egal. Als Hordler möchte ich am liebsten Dalaran in Schutt und Asche legen und diese unselige Allianz beenden. ;P
Also grundsätzlich wäre das ja technisch nicht das Problem die Server zu poolen ,sprich Mega Server für PVE/PVP/RP ,dann hätte man halt 3 stk /Sprache und vieles relativiert sich.

Dummerweise stirbt damit dann aber auch die Einnahme Quelle des Server Transfers. Und genau darum wird B. in der Richtung rein gar nichts tun ,weil damit Einkünfte wegfallen.

Die Spieler zocken dennoch WoW, maulen etwas rum das die Fraktionen unausgeglichen sind aber ansonsten sehe ich keinen Grund warum B. daran etwas ändern wollen würde. Im Zweifel sorgt dies doch auch dafür das Spieler transen = Geld. ;)

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum