Der Untergang der Sozialkompetenz

Allgemeines
1 2 3 5 Weiter
Einen wunderschönen guten Morgen,

ich möchte hier mein Leid mitteilen, da es für mich ausschlaggebend ist.
Vor drei Tagen habe ich eine Dokumentation auf YouTube gesehen über das 10 Jährige von WoW, hauptsächlich wurden Kommentare von den Giga Mitarbeitern preisgegeben, sowie psychologische und wirtschaftliches Fachpersonal hinzugezogen.

Es ging um das Phänomen WoW, warum es diesen enormen Suchtfaktor hat, bzw. hatte. Ein großes Thema war das Soziale. Spieler konnten sich endlich in eine Rolle versetzen, dabei unterscheidet man zwischen dem Leader, dem Casual und dem Roleplayer. (Aus wissenschaftlicher Sicht).

Es wurde gesagt, dass der Dungeonfinder einen maßlosen Einbruch des Sozialen verursacht hat. Man braucht um WoW einen Tag zu spielen, keinerlei Kommunikation und das fällt mir auch in den Rnd Instanzen auf. Keiner, aber auch wirklich keiner hat Interesse an ein wenig Kommunikation.

"Es wurde eine Instanz gefunden" - Bestätigen
W,X,Y,Z haben die Instanz betreten.
" Hallo zusammen. "
W: Hey
Z: yo

"Ihr habt die Instanz erfolgreich absolviert." 90.000 ExP

Z: cu
Y: danke, bye

Ernsthaft?

Habt ihr Tipps wie man die Menschen wieder dazu bewegt sich zu öffnen, freundlich zu sein, Spaß am Spiel zu haben, durch Kommunikation?

Ich bin echt am verzweifeln. Ich möchte kein Weltenverbesserer sein, aber es regt mich tierisch auf ein Online Spiel zu spielen ohne gewisse Gespräche.

Schreibt mir eure Gedanken, eure Tipps und gerne auch eure Zukunftsvisionen, wie es verbessert werden kann.

LG Terathien

PROGRESS#21345 gerne Adden! - Dominik / Terathien
"Es wurde eine Instanz gefunden" - Bestätigen
W,X,Y,Z haben die Instanz betreten.
" Hallo zusammen. "
W: Hey
Z: yo

"Ihr habt die Instanz erfolgreich absolviert." 90.000 ExP

Z: cu
Y: danke, bye

Ernsthaft?
ich seh das problem nich, wenn alles reibungslos verläuft.
du fängst doch auch nich mit jedem menschen ein gespräch über gott und die welt an, dem du beim einkaufen begegnest, oder?

wenn du mehr möchtest, musst dich eben auch mit gleichgesinnten zusammenschließen. ich erwarte es nich und ich möchte auch nich von jedem zugeschwallt werden, der mir beim questen mal übern weg läuft.
Wie soll man das ausdrücken? Damals waren die Instanzen evtl. Schwerer als heute. Die Möglichkeit den Dungeon durch starkes gear zu kompensieren war nicht gegeben.

Evtl. Musste man deswegen damals mehr kommunizieren als heute.

Ich denke Aber auch , dass frühere Ereignisse die spieler von heute geprägt haben. So Sachen wie ilvl Check oder Boss Kenntnisse Voraussetzungen. Damals dürften sich diverse spieler ohne Boss XP und mit !@# schlechtem gear in raids gemogelt haben wodurch dann vllt wipes entstanden sind, weswegen man heUte soviel wert darauf legt, die Bosse zu kennen und ein mindest ilvl zu besitzen.

Anders kann ich es mir nicht erklären.
Du kannst das in etwa so vergleichen:

Wenn du in einem Vergnügungspark mit der Achterbahn fahren willst, wirst du auch mit zufälligen Leuten zusammengepackt. Für den Anbieter ist das angenehmer, weil so mehr Gruppen die Achterbahn fahren, die Zufriedenheit der Kunden steigt und Fahrten mit leeren Plätzen vermieden werden. In dem Fall redet aber auch keiner miteinander.

Man könnte aber auch sagen "Neeee, nur Gruppen ab fünf Leuten aus demselben Land dürfen fahren, die Gruppen sollen sich selbst suchen." Natürlich kommt man da bei der Suche nach Leuten ins Gespräch, allerdings ist das zumeist sinnloser Smalltalk. Nur in wenigen Fällen wird sich da eine Freundschaft (ein Flirt, etc.) entwickeln.

Aber die meisten wollen halt nicht lange auf die Achterbahnfahrt warten, sondern gleich durchstarten. Da nimmt man die Anonymität gerne in Kauf. Es hindert dich aber niemand daran, dir selbst Leute zu suchen, dich mit denen zu unterhalten und Spaß zu haben. Aber obacht, da müsste man dann ja etwas investieren, nämlich Zeit, Geduld und eine gewisse Menge "Auf Menschen zugehen können".
Möchtest du wieder mehr Kommunikation , Spaß und Freundschaften knüpfen ?
https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17613542964?page=1
Dort in der L-Gruppe "verstecken" wir uns . Wir bestreiten zusammen Dungeons , benutzten auch gern mal den Voice Channel in Instanzen ...egal welcher Schwierigkeitsgrad .

Solche Leute gibt es noch zu genüge , aber wir haben uns einfach eine eigene Plattform geschaffen , da wir uns ja übers Tool nicht direkt finden , oder uns der Dungeonbrowser leider nicht zusammen schmeißt .

Also tummeln wir uns im Discord , Gleichgesinnte die auch mal bissl Quatschen mögen oder auch mal die ganze Spielzeugsammlung in den Instanzen auspacken usw......

Schau da doch einfach vorbei und du erlebst wieder ein ganz anderes WoW .
24.07.2017 10:37Beitrag von Terathien
Habt ihr Tipps wie man die Menschen wieder dazu bewegt sich zu öffnen, freundlich zu sein, Spaß am Spiel zu haben, durch Kommunikation?
Nein.

Du möchtest, dass das Spiel die Spieler dazu bewegt (sprich: zwingt) sich so zu verhalten, wie du es gerne hättest, das aber kann und wird nicht funktionieren. Was du selber machen kannst, hat Norjena schon gesagt:
24.07.2017 10:41Beitrag von Norjena
wenn du mehr möchtest, musst dich eben auch mit gleichgesinnten zusammenschließen.
Ich hab ne makro für /i hi, und /i bb.

Meistens kommt ein hi zurück, aber net immer. Es interessiert mich aber auch nicht wirklich. Es stimmt dass der Dungeonfinder die Notwendigkeit für Kommunikation größtenteils weggenommen hat, aber er brachte dafür viel Komfort.

Man hat früher auch mehr kommuniziert, weil es nötig war, um die Instanz zu schaffen, und weil man ja selbst die Gruppe zusammenstellen musste. Heute leaven die Meisten nach einem whipe, oder bei anderen Schwierigkeiten sofort.
Meines Erachtens nach sind die Mitspieler heutzutage viel ... ersetzbarer geworden. Wenn es in einer 5er Gruppe nicht klappt, wird halt entweder gekickt oder man geht selbst und sucht sich eine neue Gruppe.

In diesem legendären "Früher", von dem immer geredet wird und das ich selbst auch intensiv erlebt habe, war es viel zeitaufwändiger, eine 5er Gruppe für eine normale Instanz zusammenzukriegen. Man musste per /who aktiv nach Leuten suchen, bei denen anfragen, ob die Lust auf Instanz X hatten und so nach und nach die eigene Gruppe auffüllen. Es dauerte Zeit, dann müssten schlimmstenfalls nach alle 5 Gruppenmitglieder selbst anreisen, wenn man keinen Hexer in der Gruppe hatte oder noch nicht genug Leute am Portstein standen. Und dann ging es gemeinsam in die Instanz. Und diese wurde in der Regel gemeinsam begonnen und gemeinsam beendet.

Bei einem Wipe wurde nicht gleich geflamed oder gar die Gruppe verlassen, es wurde einfach was anderes probiert, bis es klappte. Man hielt zusammen, weil es ein gemeinsames Ziel gab - nämlich die Instanz erfolgreich zu beenden.

Und heute?
Ich drücke auf einen Knopf, reihe mich in die Warteschlange ein, bekomme irgendwann die Meldung, dass es losgeht, werde in die Instanz geportet, treffe dort in der Regel auf 4 schweigsame Mitstreiter, die meistens schon die ersten Mobgruppen hinter sich gelassen haben. Ein paar Minuten später ist der schweigsame Spuk vorbei, ich verlasse die Instanz, sehe die vier anonymen Gesellen des Totschweigens wohl nie wieder und widme mich weiter meinen Abenteuern.

Die Zeiten haben sich geändert, die Spieler haben sich geändert, das Spiel hat sich geändert ... es war vielleicht früher nicht alles besser, aber es war zumindest mehr ein gemeinschaftliches Gefühl vorhanden als heute. Was der Dungeonfinder dann recht schnell gekillt hat ...

MfG
Fiesling
Hi Dominik / Terathien,

da geht es nicht nur Dir so. Das scheint doch einige andere auch noch zu stören.

Das mit dem adden Gleichgesinnter ist ein guter Ansatz.

Da gibt es im Forum Beitrage in denen sich - kommunikative Spieler wie wir - zum adden anbieten. Die sollte ich mir auch mal alle raussuchen und adden. Dann macht's vielleicht wieder mehr Spaß. Wenn ich so einen Beitrag gefunden habe kann ich den Titel des Beitrages mal hier posten.

Oder ich muß mir doch mal wieder eine Gilde suchen.

LG

Blàckì
Das ist leider so und wird wohl immer schlimmer. Selbst ausführliche Sätze werden als Provokation aufgefasst. Beispiel:
Ich war Gestern mit meinem recht gut equipten Heal-Shami in einer Random-HC (hatte einfach mal Bock drauf) und es lief wie folgt ab:
- Alle in der Ini (die neue an der verheerten Küste)
- Ich: Tach zusammen. Zwei antworten mit moin und sonst nix.
- Nach zwei Trash-Gruppen sah dass der Tank (ein Bär) sein Handwerk versteht und super zu heilen ist. Also schrieb ich im Channel: "@Tank, wenn Du magst kannst Du gerne mehr pullen. Du bist super zu heilen und ich habe Langeweile." Keine Reaktion. Weder im Chat noch dass er mehr pullte.
- Nach dem ersten Boss flüsterte ich ihn mit dem selben Text an. Jetzt kam eine Reaktion im Chat: "Ich bin Tank und mache was ich will. Wenn es Dir nicht passt kannste gerne gehen. Also hdF und mach Deinen Job."
- Vielen Dank auch, dachte ich mir (wieder einer für die Igno) und keine 10 Sekunden später kam ein Whisper vom Mage: "Der Tank hat ein Kick-Vote gestartet, der abgelehnt wurde." Ich bedankte mich herzlich und machte meinen Job, indem ich die Heilung des Tanks einstellte. *grins* Das ging knapp 4 mal bis der Tank die Gruppe verlies und unser DH die Ini zu ende tankte. Bevor der Tank ging hatte er noch 3 mal ein Kick-Vote gestartet.
24.07.2017 10:41Beitrag von Norjena
ich seh das problem nich, wenn alles reibungslos verläuft.
du fängst doch auch nich mit jedem menschen ein gespräch über gott und die welt an, dem du beim einkaufen begegnest, oder?

wenn du mehr möchtest, musst dich eben auch mit gleichgesinnten zusammenschließen.
...

Deshalb hat er ja den Beitrag eröffnet ... .
24.07.2017 11:10Beitrag von Naiskja
Ich war Gestern mit meinem recht gut equipten Heal-Shami in einer Random-HC (hatte einfach mal Bock drauf) und es lief wie folgt ab:


Ich bin auch Heiler mäßig unterwegs, solche Aktionen treten bei mir tagtäglich auf. Klar auf Level 78 ist das noch ein ganz anderes Niveau, aber sollte es nicht eine gewisse Nettigkeit geben? Mich stört es einfach, dass die meisten Spieler so schweigsam geworden sind. "Freunde" findet man in diesem Spiel keine mehr.

24.07.2017 11:05Beitrag von Blàckì
Da gibt es im Forum Beitrage in denen sich - kommunikative Spieler wie wir - zum adden anbieten. Die sollte ich mir auch mal alle raussuchen und adden. Dann macht's vielleicht wieder mehr Spaß. Wenn ich so einen Beitrag gefunden habe kann ich den Titel des Beitrages mal hier posten.


Das werde ich mir auch vornehmen!
Mich stört es einfach, dass die meisten Spieler so schweigsam geworden sind.
Dann steuere dem entgegen und verhalte dich so, wie du es von den anderen wünschst. Wenn die anderen gleich eingestellt sind, werden sie darauf eingehen, wenn nicht ... tja, dann muss man das halt einfach so akzeptieren.

"Freunde" findet man in diesem Spiel keine mehr.
Das stimmt so nicht. Sie mögen einem nicht mehr einfach in den Schoss fallen, aber wer suchet, der findet! Wer den Aufwand nicht scheut wird auch heute noch Gleichgesinnte finden.
24.07.2017 10:37Beitrag von Terathien
"Es wurde eine Instanz gefunden" - Bestätigen
W,X,Y,Z haben die Instanz betreten.
" Hallo zusammen. "
W: Hey
Z: yo

"Ihr habt die Instanz erfolgreich absolviert." 90.000 ExP

Z: cu
Y: danke, bye

Ernsthaft?

Habt ihr Tipps wie man die Menschen wieder dazu bewegt sich zu öffnen, freundlich zu sein, Spaß am Spiel zu haben, durch Kommunikation?

Ich bin echt am verzweifeln. Ich möchte kein Weltenverbesserer sein, aber es regt mich tierisch auf ein Online Spiel zu spielen ohne gewisse Gespräche.

Ähm...
Hast du eventuell schonmal drüber nachgedacht, dass die Leute einfach nur wegen der Instanz der Instanzgruppe beigetreten sind, und ausgiebiges Gechatte sie nur aufhält?
Sie haben gegrüßt und sich verabschiedet, also ist doch alles gut?
Wenn du dich während des Instanzbesuchs zwingend ausgiebig mit den Anderen unterhalten möchtest, such dir eine Gilde oder Stammgruppe und schwing dich mit denen zusammen ins TS, Skype, Discord, etc. Da könnt ihr euch dann permanent unterhalten und gleichzeitig das machen, weshalb ihr dort seid, wo ihr seid: Die Instanz(en).
Ich kann Dein "Problem" absolut nachvollziehen. Ich finde es auch immer total ätzend, wenn keinerlei Kommunikation stattfindet. In den meisten Instanzen kommt es nicht mal zu "Hallo", "Bye", "Bla bla...".

Ich befinde mich aktuell in der Levelphase und habe dementsprechend gerade die ersten 4 Instanzen gemacht, in keiner habe ich auch nur eine Antwort auf mein "Hey" bekommen...

Der absolute Knaller war aber gestern in Burg Schattenfang. Ich war als Heiler in der Instanz und bin beim Endboss gestorben, weil ich mehr auf die Gruppe als auf mich geachtet habe. Bisschen dumm, aber darum geht's nicht... Es waren 2 Paladine in der Gruppe und ich fragte, nach meinem Sterben: "Kann mich bitte jemand aufstellen?" - Paladin 1 kommt zu meiner Leiche gerannt, Paladin 2 verlässt die Gruppe. Paladin 1 läuft von meiner Leiche weg, Paladin 1 verlässt ebenfalls die Gruppe. Entschuldigung?!

EDIT: Bevor gesagt wird "Klar ist das im Levelbereich so, da wollen alle nur schnell durch.": Ich habe auf einem anderen Account einige Chars auf 110 und die Random-Gruppen sind ganz genauso. Es gibt keinerlei Unterhaltung und auch keine Begrüßung oder Verabschiedung. Im LFR am ehesten, da liegt es aber wohl daran, dass es einfach mehr Leute sind und dabei ab und an doch mal jemand mit Sozialkompetenz.
"Freunde" findet man in diesem Spiel keine mehr.

Unter Random-Gruppenmitgliedern, die man anschließend nie wieder sieht, vermutlich nicht, aber was ist mit Gilden, Stammgruppen etc.? Ich würde mal behaupten, da bilden sich nach wie vor Freundschaften, teilweise auch mehr bis hin zur Familiengründung.
Ist halt immer die Frage, wo man die potenziellen Freunde sucht. ;-)
Ich mag mich irren, aber ich glaube ein Teil dieses "Problems" kommt einfach von der unterschiedlichen Art, wie Spieler das Spiel damals gespielt haben und wie sie es heute spielen.

Heute sind Dungeons irgendwie nur noch Mittel zum Zweck. Man muss da halt rein, weil man Quest xy erledigen will oder weil man auf irgendwelche Items hofft. Also rein da, durch und weg. Der Browser macht dies dann auch einfacher, weil man sich erspart noch lange Leute zu suchen, wenn man eigentlich nur notwendigerweise da schnell rein "muss".

Früher waren Dungeons wohl attraktiver, viel mehr Inhalt des Spiels, als einfach nur zum Quest abschließen und Items abgreifen. Selbst als der Browser kam, war das kein Thema. Er war neu und es war praktisch nicht mehr selbst suchen zu müssen und man hat sich noch gefreut mit neuen Leuten zusammen gewürfelt zu werden.

Inzwischen ist der Browser halt nicht mehr neu, der praktische und durchaus auch schöne Effekt durch ein Tool lauter andere Leute zum Zocken zu finden ist nichts besonderes mehr. Das hat sich halt irgendwie bissl "abgenutzt". Und wenn man den Effekt dann eben damit mischt, dass Dungeons auch nur noch Mittel zum Zweck sind, die man halt "hinter sich" bringt, auf dem Weg zur nächsten Aufgabe, die man noch erledigen will und der teilweise eingeschränkten Zeit, die manche Spieler haben, dann verwundert dieses Verhalten leider nicht.

Edit meint noch: Selbst andere Spieler sind heute nur noch Mittel zum Zweck, egal ob in random Gruppen oder in manchen Gilden. Die Spieler werden nur gebraucht, um die eigenen Ziele zu erfüllen. Um einfach gemeinsam Spaß zu haben und das Spiel zu spielen, werden andere Leute schon lange nicht mehr gesehen. Runter reduziert auf ihren Nutzen, in der Erwartung, dass dieser auch ja bestmöglich erfüllt wird. Manche Leute haben einfach keine Zeit mehr und/oder total verschobene Prioritäten im Spiel, im Vergleich zu früher.
24.07.2017 11:55Beitrag von Zurya
Edit meint noch: Selbst andere Spieler sind heute nur noch Mittel zum Zweck, egal ob in random Gruppen oder in manchen Gilden. Die Spieler werden nur gebraucht, um die eigenen Ziele zu erfüllen. Um einfach gemeinsam Spaß zu haben und das Spiel zu spielen, werden andere Leute schon lange nicht mehr gesehen. Runter reduziert auf ihren Nutzen, in der Erwartung, dass dieser auch ja bestmöglich erfüllt wird. Manche Leute haben einfach keine Zeit mehr und/oder total verschobene Prioritäten im Spiel, im Vergleich zu früher.
Wieso dann ein MMO spielen? Wenn es einem nur um die eigenen Ziele geht, macht es mehr Sinn ein Single-Player-Game zu spielen, da muss man sich dann nicht mal auf andere einlassen. Ein MMO beinhaltet das Miteinander und da gehören Gruppen für was auch immer nun mal zu...
24.07.2017 12:08Beitrag von Anghdra
24.07.2017 11:55Beitrag von Zurya
Edit meint noch: Selbst andere Spieler sind heute nur noch Mittel zum Zweck, egal ob in random Gruppen oder in manchen Gilden. Die Spieler werden nur gebraucht, um die eigenen Ziele zu erfüllen. Um einfach gemeinsam Spaß zu haben und das Spiel zu spielen, werden andere Leute schon lange nicht mehr gesehen. Runter reduziert auf ihren Nutzen, in der Erwartung, dass dieser auch ja bestmöglich erfüllt wird. Manche Leute haben einfach keine Zeit mehr und/oder total verschobene Prioritäten im Spiel, im Vergleich zu früher.
Wieso dann ein MMO spielen? Wenn es einem nur um die eigenen Ziele geht, macht es mehr Sinn ein Single-Player-Game zu spielen, da muss man sich dann nicht mal auf andere einlassen. Ein MMO beinhaltet das Miteinander und da gehören Gruppen für was auch immer nun mal zu...
ich spiele primär, um mich selbst - und nich andere leute zu bespaßen. ich bin mir sicher, du loggst auch nich nur mit dem alleinigen ziel ein, heute irgendeiner wildfremden person das leben zu versüßen.

miteinander, quatschen und gruppen finde ich in der freundesliste und in ansammlungen von gleichgesinnten, wie im genannten discord.
ich muss nich jeden wildfremden gleich auf die freundesliste packen, der mir in einer instanz mal übern weg läuft.
24.07.2017 12:08Beitrag von Anghdra
...Wieso dann ein MMO spielen? Wenn es einem nur um die eigenen Ziele geht, macht es mehr Sinn ein Single-Player-Game zu spielen, da muss man sich dann nicht mal auf andere einlassen. Ein MMO beinhaltet das Miteinander und da gehören Gruppen für was auch immer nun mal zu...
ich spiele primär, um mich selbst - und nich andere leute zu bespaßen.
miteinander, quatschen und gruppen finde ich in der freundesliste und in ansammlungen von gleichgesinnten, wie im genannten discord.
ich muss nich jeden wildfremden gleich auf die freundesliste packen, der mir in einer instanz mal übern weg läuft.
Natürlich spielen hier alle primär um sich selbst und nicht andere zu bespaßen, das hat aber auch niemand behauptet. Es geht um ein vernünftiges Miteinander und Sozialkompetenz, nicht darum, dass ich oder der TE erwarten von anderen bespaßt zu werden. Ein "Hi" oder auch "Danke, bye" hat nichts mit bespaßen zu tun, sondern mit sozialem Umgang.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum