2. Rolle für alle reinen Schadensklassen

Allgemeines
Zurück 1 3 4 5 11 Weiter
09.10.2017 12:00Beitrag von Achór
09.10.2017 11:00Beitrag von Norwich
WoW - ich entscheide mich pro Char für eine Klasse

Diese Ansicht stimmt nur noch sehr teilbedingt, da Blizz es mit den Spezialisierungen stark übertrieben hat.
Man wählt nun zw. den Rollen Tank/Heiler/DD.
Mittlerweile sind wir an einem Punkt, wo sie es auf Rollen und nicht mehr auf Klassen balancen, was sehr, sehr schade ist.

In meinen Augen sollte die Spezialsierung eher als Vertiefung der Klasse dienen und nicht bestimmen, was die Chars überhaupt können.
Dies würde bedeuten, dass die Chars wieder auf alle Zauber und Fähigkeiten ihrer Klasse Zugriff haben und dann mittels Spezialisierung der Spieler entscheidet, was für seine Spielweise die wichtigsten Werkzeuge darstellen.
Denn dann könnte man die Chars wieder auf diverse Aktivitäten eben spezialisieren.

Neue Rollen verändern nicht das Problem, welches sich aus dem aktuellen System ergeben, nämlich dass der Spieler nicht mehr entscheiden kann bzw. sich eine Skillung/Spezialsierung (oder wie man es auch immer nennen will) suchen, indem er sich wohlfühlt und sei es noch so exotische Skillungen, welche vielleicht am Ende 5% weniger Schaden machen, dafür aber Utility oder andere Vorteile mitbringen.

Magier zb. hatte über die Jahre schöne Utilities, welche aber nie ausreichend genutzt wurden. Schon allein, was sie mit Zauberraub, und dass er kaum noch Verwendung findet, aufgeführt haben. Traurig.
Es machte Spaß den Mobs 200% Tempo+ zu klauen, und dann damit in 0,4sec Feuerbälle rauszuhauen....

Was diese 4 Klassen brauchen in meinen Augen ist genau diese Art von Alleinstehungsmerkmal. Etwas was nützlich für die Gruppe ist und ihnen als PureDD genau ermöglicht auch PureDmg rauszuhauen und zwar "besser" (zumindest über einen Teil des Kampfes) als eben alle Hybriden und diesen dafür die Supportfähigkeiten zurückgeben.

PS: Wie wäre es, wenn Blizz wieder die Buffs/Debuffs und Auren wieder einführt und somit generell eine Klassensynergie wieder schafft?


Ich stimme Archor mal grösstenteils zu.. auch selten :-)

Ja, wir haben inzwischen eigentlich 36 Klassen, die Specs sind extrem unterschiedlich. Daher fände ich auch ein System besser bei dem wieder sehr viel zur Klasse gehört und dann eben spezialisiert wird. Keine Ahnung.. so etwa 75% Klasse / 25% Spec.
Aktuell aber spiele ich Assassination.. und nicht wirklich Schurke. Dinge wie legendaries und Artefaktmacht verschlimmern den Aspekt sogar noch.

Das macht vermutlich auch das Balancing schwerer als je zuvor.
Sehe ich auch so.
Blizzard kennt keine Klassen mehr sondern Gruppenbasiert nur
Tank/Heiler/DD und danach kommen die Spezialisierungen.
Die Klasse entscheidet nur in welcher Ordenshalle man Obermacker wird und sich den Titel mit Tausenden anderen Teilen darf.

Joa Legendaries und Artefaktmacht verschärfen das Problem, vorallem twinkt man oft keine anderen Klassen sondern farmt Artefaktmacht für seine anderen Spezialisierungen.
08.10.2017 23:51Beitrag von Wyrda
Es wäre schön, wenn die 4 reinen Schadensklassen (Schurke, Magier, Jäger, Hexenmeister) je einen zusätzlichen Specc bekämen mit dem sie eine weitere Rolle im Spiel erfüllen können.

Es gibt ja schon eine Klasse mit 4 Speccs (die auch gleich alle Rollen erfüllen kann), es gibt also keinen Grund, warum das nicht auch für andere Klassen möglich sein sollte.
Das Spiel würde sich dadurch für diese Klassen deutlich abwechslungsreicher gestalten, denn sie sind nicht nur auf eine Rolle, sondern auch noch auf „nur ranged“, oder „nur melee“ eingeschränkt.
Sie bekämen die Möglichkeit, lange lfr/lfg Wartezeiten zu vermeiden und gesuchtere Rollen zu übernehmen.

Mein Vorschlag wäre:

1) Heal-Specc für Hexenmeister

Alle im Spiel vorhandenen Heiler-Speccs heilen mit vorbildlich tugendhaften Kräften, sind eins mit dem Licht oder den Kräften der Natur. Also irgendwie „Friede, Freude, Eierkuchen“-mäßig.
Es wäre eine echte Bereicherung für WoW, wenn es wenigstens einen sinisteren und anrüchigen Heiler-Specc gäbe.
Hexenmeister eignen sich dafür perfekt, denn sie verfügen jetzt schon über viele Fähigkeiten, die eine Weiterentwicklung zum Heil-Specc plausibel machen. Für sie ist die Lebenskraft ihrer Feinde, ihrer Dämonen und sogar ihre eigene Lebenskraft einfach nur eine weitere Ressource, die sie abzapfen und für ihre Zwecke übertragen, umwandeln und nutzen. Auch ihr Image als zwielichtiges, gewissenloses Völkchen paßt dafür perfekt.

2) Tank-Specc für Magier

Gerade weil Magier als ach so zerbrechliche Klasse bekannt sind, wäre ein Tank-Specc für Magier ein reizvoller und amüsanter Kontrapunkt.
Magier verfügten schon immer über verschiedene magische Schilde und es ist gut vorstellbar, daß sie auch ihre Rüstung magisch verstärken können. Auch daß Magier Schwerter tragen, ergäbe dann viel mehr Sinn. Außerdem könnten auch Magier dann mal (zeitnah) irgendwas solo machen. :)

3) Schurken

Für Schurken finde ich sowohl Tank-Specc (als Melee naheliegend) als auch einen Heil-Specc vorstellbar. Denn schließlich sind Schurken ja die Typen, die sich die Kugeln selbst aus der eigenen Schulter schneiden und ihre Wunden eigenhändig nähen, oder nicht? Sie könnten als Heiler-„Thema“ völlig unmagische Heilfähigkeiten bekommen: Schmerzmittel (Schild), Aerosolspray (Phiole werfen als Flächenheal), Verbinden (Heilung), Immunisierung (HoT) usf.

4) Jäger

Für Jäger finde ich eine zusätzlich Rolle am schwierigsten. Weil ich diese Klasse selbst nicht wirklich spiele überlasse ich das dem Jäger-Forum.


Was wollt ihr denn noch alles in den A... geschoben bekommen....
Es gab ja schon Content, in dem Mages, Warlocks, Rogues oder auch Hunter bzw. deren Pets den Tank-Platz eingenommen haben, aber das ist schon etwas her ;)

Ansonsten...es ist doch bereits jetzt schon so, dass prinzipiell jede Klasse in irgendeiner form "alles" kann, auch wenn das evtl. erfrischend wäre, bin ich dennoch dagegen und wünschte mir ehrlich einige "Alleinstellungsmerkmale" der unterschiedlichen Klassen zurück, es muss nicht jeder "alles" können!
09.10.2017 12:17Beitrag von Akreyo

Was wollt ihr denn noch alles in den A... geschoben bekommen....


Du hast denn Sinn eines öffentlichen Forums für Ideenaustausch nicht verstanden und den (äußerst produktiven) Beitrag hier ebenfalls nicht.
09.10.2017 12:20Beitrag von Milmalia
Es gab ja schon Content, in dem Mages, Warlocks, Rogues oder auch Hunter bzw. deren Pets den Tank-Platz eingenommen haben, aber das ist schon etwas her ;)


Der Nachteil war, dass ohne die entsprechenden Klasse kein Weiterkommen mehr war. Wenn der jeweilige Spieler nicht mitkommen konnte, stand der Rest des Raids dumm da.
Ansonsten...es ist doch bereits jetzt schon so, dass prinzipiell jede Klasse in irgendeiner form "alles" kann, auch wenn das evtl. erfrischend wäre, bin ich dennoch dagegen und wünschte mir ehrlich einige "Alleinstellungsmerkmale" der unterschiedlichen Klassen zurück, es muss nicht jeder "alles" können!


Wahre Worte!
Leider haben damit offenbar viele ein Problem. Ansonsten kann man gleich eine einzige Klasse machen, die alles kann. Hui, das wär ein Spass.... nicht!
Die einzelnen Klassen wieder einzigartiger zu machen wäre auf jeden Fall ein gewisser Aufwand. Raids und Dungeons müssten darauf ausgelegt sein, in jedem Fall schaffbar zu sein, egal ob bestimmte Klassen/Speccs in der Gruppe sind oder nicht. Also, dass bestimmte Fähigkeiten (z. B. Zauberraub, Heldentum/Kampfrausch, Einlullender Schuss) nicht zwingend notwendig sein dürfen.

Dafür müsste Blizzard natürlich auch weg vom "mit genug DPS liegt der Boss".
09.10.2017 12:15Beitrag von Flare
Sehe ich auch so.Blizzard kennt keine Klassen mehr sondern Gruppenbasiert nurTank/Heiler/DD und danach kommen die Spezialisierungen.Die Klasse entscheidet nur in welcher Ordenshalle man Obermacker wird und sich den Titel mit Tausenden anderen Teilen darf.


Sehe ich anders.
Es gibt sie immer noch, die klassenabhängigen Fähigkeiten, die also specc-übergreifend vorhanden sind. Die sind drastisch eingestampft worden und viele Fähigkeiten wurden specc-exklusiv, aber eben nicht alle.
Die Frage für mich ist also: hat man es übertrieben?

Ich kann da nicht für alle Klassen reden, aber nehmen wir mal den Schurken.

Es gibt 9 aktive und 5 passive Fähigkeiten, die alle Schurken können.
Beispiele
- Verstohlenheit
- Verschwinden
- Taschendiebstahl
- Schlösser knacken
- Tritt
- Finte
...

Das sind Fähigkeiten, welche die Klasse ausmachen und von den anderen Klassen unterscheiden. Das mag bei anderen Klassen anders aussehen, ich will nur verdeutlichen, dass es nicht ganz so extrem ist, wie oft von vielen dargestellt.
Jeder hat ja seinen ganz eigenen Blickwinkel auf seine Klasse und was zu dieser passen könnte und was nicht. Ich find halt Hexer-Heiler und Magier-Tank wär cool.

Rüstung kann ohne weiteres mit Int skalieren, so wie sie es mit Beweglichkeit tut.
Es soll nicht jeder alles können, aber eine 2. Rolle wär schon schön. Der Unterschied zwischen Frost und Arkan ist nicht vergleichbar mit dem Unterschied zwischen ranged und Tank, z.B. .
Ich denke ebenfalls nicht, daß sich insgesamt die Dungeon-Wartezeiten für DDs verkürzen würden, aber der jeweilige Char hätte dann selbst die Wahl sich in einer anderen Rolle anzumelden.

Wirklich seltsam finde ich aber das Argument, es gäbe doch schon genug Speccs, Auswahl etc.. Trotzdem ist bei jeder neuen Erweiterung ein Riesen hipe auf die jeweilige neue Klasse. Erst war alles voller DKs, dann war jeder zweite Char ein Mönch und jetzt sind überall Dämonenjäger. Offenbar besteht also sehr wohl ein überwältigendes Interesse an neuen Spielweisen/Klassen/Speccs.
Diese können übrigens alle 2, der Mönch sogar 3 Rollen erfüllen. Das fand scheinbar niemand anstößig.

ABER, ich sehe ein, daß so eine gravierende Änderung nachträglich an bestehenden Klassen, Spielern die ihren Char so wie er ist schon lange hegen und pflegen ihre Klasse verleiden könnte. Und das ist natürlich ein Kill-Argument.
In meinen Augen aber auch das einzige.
einfach in der Gruppe oder Guilde spielen, da gibts keine Wartezeiten wegen Skillung :)
Zu kompliziert, zu undurchdacht, zu unnötig.

Vorher Überlegen welche Speccs man spielen will und dann die Klasse danach aussuchen. Und nicht einen reinen DD wählen und dann hinterher noch heilen wollen.
Heil hexe ne, wir saugen blut und das schmeckt nur unseren Dämonen.

Aber Tank Hexe, schon lange dafür.
Hat alles was man brauch, es fehlt nur noch an Fantasy eines "ranged" Tanks.
Von Spieler und Entwickler seite.

Für andere klassen spreche ich mal nicht so viel mangels kenntnis, aber nen Heal Schurke ich weis ja nicht, er müsste halt alles über "gute gifte" (um nicht einfach das wort tränke zu verwenden) lösen. Mit Fantasy vll, aber ob die Schurken die lieber mit messer fuchteln, dadrauf bock hätten ka.
Magier mmh die eher Heal als Tank.
Jäger same wie Hexer.
09.10.2017 11:22Beitrag von Velatrix
09.10.2017 09:49Beitrag von Blades
Nun Hybridklassen haben schon alleine deshalb einen Nutzen da sie mehrere Rollen einnehmen können. Aber ja, dann müsste man den utility bei den puren DDs zurückfahren. Gerade z.B. die Selbstheilung da das eine Domäne der DPS/Heiler Hybriden war.


Daraus ergibt sich dann wieder das nächste Problem:
Solo als Pure-DD ist dann nicht mehr so einfach wie aktuell.

Weiterhin ist überlegenswert, welche speziellen Utlity-Fähigkeiten Hybrid-Klassen besitzen müssten, damit sie mitgenommen werden, auch wenn sie weniger Schaden fahren. Sollen das einzigartige Fähigkeiten sein, welche Bosskämpfe vereinfachen (so wie Heldentum/Kampfrausch)? Dann wäre ein entsprechender Hybrid Pflicht im Setup.


Würde letztlich dann doch darauf hinauslaufen, dass eben jeder alles können muss, um mitgenommen zu werden...
(Ich erinnere mich noch an das dezente Drama zu MOP Zeiten, wenn man bei Horridon die "falschen" Heiler hatte und dem Gift nur zuschauen konnte... Wobei ich mich frage, warum da nicht mal fähige DDs ihren Dispell oder Kick benutzt haben...
Ähnlich wie beim MC Anniversary Event, als sich keiner fürs dispellen zuständig fühlte und ein Wipe nach dem anderen zustande kam. Hachja... )

Zurück zum Thema.
Meist sind da Ängste, begründet oder nicht, im Spiel, dass man etwas weggenommen oder aufgezwungen bekommen könnte und man deswegen immer dagegen argumentiert. Aber genau dadurch will man selbst anderen etwas aufzwingen bzw. tut genau dies/ verwehrt ihnen dies...

Aber wenn man schon über den Einheitsbrei meckert, warum dann nicht über den, der aufgrund des E-Sports betrieben wird?
An den Klassen wurde so dermaßen geschraubt, dass ich mich frage wo denn die speziellen Klassen-Sachen noch sind?
Die meisten Utilitys entfernt (ob sinnvolle oder nicht, sei dahingestellt, geht aber ums Prinzip), die Gefühle, die man bei der Klasse hat, dass sie sich als solche auch anfühlt. Egal ob Krieger, DK, Schamane, Schurke usw. fühlt sich alles gleich an. Nur der Name ist anders. Ressource aufbauen und abbauen, fertig. Bei fast allen gleich -> Einheitsbrei. Das geht schon alles stark Richtung ARPG, Shooter, Moba und co. und hat nix mehr MMORPG zu tun.

Das einzige, was wirklich jede Klasse können sollte, ist ihre jeweilige Rolle ohne Einschränkungen oder Vorteile auszufüllen. Und nicht, weil man nen "falschen" Heiler, DD, Tank hat, etwas nicht zu schaffen oder ausgeschlossen zu werden.
Sieht man schon allein beim Schaden der DDs, wie sich da teilweise benommen wird.

Mal nebenbei...
Warum fühlen sich die Nahkämpfer eigentlich so zäh an? Wenn schon alles auf schnell schnell gemacht wird, dann sollten die auch flüssig funktionieren. Vor allem ohne Legendary, Set-Boni oder dergleichen zu benötigen.
Irgendwie sind nur Caster momentan "flüssig".

Edit: Wegen Lore und so..
Blizz schmeist die Lore doch selbst ständig um, um dann irgendwie, irgendwas zu erklären... Dieses Argument ist somit also hinfällig...
09.10.2017 22:11Beitrag von Vukai
Egal ob Krieger, DK, Schamane, Schurke usw. fühlt sich alles gleich an. Nur der Name ist anders. Ressource aufbauen und abbauen, fertig. Bei fast allen gleich -> Einheitsbrei. Das geht schon alles stark Richtung ARPG, Shooter, Moba und co. und hat nix mehr MMORPG zu tun.


Ich spiele Warri, Pala, Roque, Mage und Hunter alle 930+ keiner davon spielt sich identisch weiß echt nicht ob du gleiche Spiel spielst?
09.10.2017 22:07Beitrag von Taigaaisaka
Heil hexe ne, wir saugen blut und das schmeckt nur unseren Dämonen.

Aber Tank Hexe, schon lange dafür.
Hat alles was man brauch, es fehlt nur noch an Fantasy eines "ranged" Tanks.
Von Spieler und Entwickler seite.

Für andere klassen spreche ich mal nicht so viel mangels kenntnis, aber nen Heal Schurke ich weis ja nicht, er müsste halt alles über "gute gifte" (um nicht einfach das wort tränke zu verwenden) lösen. Mit Fantasy vll, aber ob die Schurken die lieber mit messer fuchteln, dadrauf bock hätten ka.
Magier mmh die eher Heal als Tank.
Jäger same wie Hexer.


Wie war das mit dem Fel? Es gibt, nimmt dafür aber anderes?
Wäre beim Hexer die perfekte Chloromancer-Mechanik...die sogar schon vorhanden ist...

Btw. müsste man als Hexer nicht mit der Zeit grün anlaufen? Aber nicht vor Wut...

09.10.2017 20:34Beitrag von Wyrda
Jeder hat ja seinen ganz eigenen Blickwinkel auf seine Klasse und was zu dieser passen könnte und was nicht. Ich find halt Hexer-Heiler und Magier-Tank wär cool.

Rüstung kann ohne weiteres mit Int skalieren, so wie sie es mit Beweglichkeit tut.
Es soll nicht jeder alles können, aber eine 2. Rolle wär schon schön. Der Unterschied zwischen Frost und Arkan ist nicht vergleichbar mit dem Unterschied zwischen ranged und Tank, z.B. .
Ich denke ebenfalls nicht, daß sich insgesamt die Dungeon-Wartezeiten für DDs verkürzen würden, aber der jeweilige Char hätte dann selbst die Wahl sich in einer anderen Rolle anzumelden.

Wirklich seltsam finde ich aber das Argument, es gäbe doch schon genug Speccs, Auswahl etc.. Trotzdem ist bei jeder neuen Erweiterung ein Riesen hipe auf die jeweilige neue Klasse. Erst war alles voller DKs, dann war jeder zweite Char ein Mönch und jetzt sind überall Dämonenjäger. Offenbar besteht also sehr wohl ein überwältigendes Interesse an neuen Spielweisen/Klassen/Speccs.
Diese können übrigens alle 2, der Mönch sogar 3 Rollen erfüllen. Das fand scheinbar niemand anstößig.

ABER, ich sehe ein, daß so eine gravierende Änderung nachträglich an bestehenden Klassen, Spielern die ihren Char so wie er ist schon lange hegen und pflegen ihre Klasse verleiden könnte. Und das ist natürlich ein Kill-Argument.
In meinen Augen aber auch das einzige.


Das verleiden schafft Blizz schon von ganz allein.
Platten Magier für Nah- und Fernkampf :D Nehm ich ^^
09.10.2017 22:35Beitrag von Spymrow
Platten Magier für Nah- und Fernkampf :D Nehm ich ^^


Für Platte is er zu schwach auf den Beinen... Magier sind nur alte, dürre, bärtige Herren mit Allmachtsfantasien.
09.10.2017 22:11Beitrag von Vukai
Edit: Wegen Lore und so..
Blizz schmeist die Lore doch selbst ständig um, um dann irgendwie, irgendwas zu erklären... Dieses Argument ist somit also hinfällig...


Nur weil in gewissen punkte das nicht passt. Muss man halt nicht alles übern haufen werfen. Wäre wie man sagen würde "Gesetze? Gibt trotzdem verbrechen, also kann man Gesetze gleich ganz ignorieren". Man denkt man ist immer jetzt unten angekommen. Aber wenn man dann die nächste Stufe runterfällt, merkt man da kommt noch was^^
Also in dem Sinne ist halt auch das "Lore = Wayne" Argument sinnlos.

Und warum hier gleich immer mit Neid/Angst Argumentiert wird, ka versteh ich nicht.
Kann einem auch etwas an der idee nicht gefallen bzw will man nicht geändert haben ohne das gleich Neid/Angst dahinter steckt?
Ich seh da halt eher den Neid bei den "ich will meine Spezialeffekte aber auch das was der da drüben kann" dingen und ist halt mMn gegen ein RPG Spiel. Man MUSS eben auch nachteile haben, sonst kann man eben die klassenauswahl gleich ganz sein lassen.

Muss hier den leuten mit Hybrid und DD zustimmen. Aber dafür müssten eigentlich diese Form von Spezialisierung komplett weg. Gerade das hat die Hybriden komplett getötet (wann hat man das letzte mal nen Ele Schamane im Raid die heiler mit Heal unterstützen gesehen?).
Aber ich denke das geht einfach nicht, kuckt doch wie die leute jetzt schon auf DPS kucken. Und dann soll man das noch umbauen und die Utility kann man im Tool nur erahnen? Das weiß ich schon worauf das hinaus läuft.

Wiedermal muss ich sagen nicht das Spiel ist schuld sondern die Community (naja sagen wir eher Zeitgeist, damits nicht wie ein Anschuldigung anhört).

PS:
Nen Tank-Schurke wäre mMn genau das was das OpenPvP momentan noch gebrauchen könnte! *hust*

edit:
Kann mir mal jemand den Sinn eines Range Tanks erklären? die Monster kommen doch eh angerannt oder sagt der Tank "sorry ich tank nur range mobs. Die Melee mobs muss der Heiler übernehmen!"?
08.10.2017 23:51Beitrag von Wyrda
Es wäre schön, wenn die 4 reinen Schadensklassen (Schurke, Magier, Jäger, Hexenmeister) je einen zusätzlichen Specc bekämen mit dem sie eine weitere Rolle im Spiel erfüllen können.


Dafür! Speziell für Schurken.
3 Speccs für Schaden ist ok, aber ein 4. für NOCH MEHR Schaden wäre angenehm .. ;-)

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum