Erzähl mir von deiner Vanilla Zeit !

World of Warcraft Classic
1 2 3 11 Weiter
Erzähl mir von deiner WoW Classic Zeit !

Ich bin so voller vorfreunde und der Hype ist momentan insgesamt sehr groß darum interessiert mich wie Ihr zum Releas von wow auf das Spiel gekommen seid und wie Ihr eure Zeit damals empfunden habt.

Was habt Ihr gespielt , wart ihr in einer Fun Gilde eine Semi-progress oder Hard-progress Gilde. Welchen Content habt ihr gecleart und was war euer lieblings raidboss in wow.

Ich hab damals durch ein Freund erfahren das wow in der Entwicklung ist und hab mir dazu dan infos besorgt und die Beta gespielt, das spiel hat mich direkt gefesselt.

Ich hab mit einem Pala angefangen diesen auch mühevoll auf 60 gespielt und wir wissen alle was es bedeutet ein Char auf 60 zu spielen. Nach den ersten 4 Raid ID ging der mir schon mit seinen 5 min Buffs enorm auf die nerven, zu anfang war es kein richtiger DD kein richtiger Healer :/ Also schnell auf Schurken rerollt und diesen bis zum ende auch gespielt.

Ich war in einer Hardprogress Gilde und haben jeden Content auch als erste oder 2 gecleart auf dem Server. Es war sehr anspruchsvoll und Zeitintensiv in solch eine Gilde zu spielen aber es hat auch mega spaß gemacht.

Also Naxxramas war episch und da brauchen wir nicht drüber zu sprechen, aber mit AQ und der gesamten server zusammenarbeit das opening event unvergleichlich. Allein in Silithus zu stehen als am anfang nichts da war und man vor diesen riesigen AQ Toren steht und man sich immer gefragt hat was sich dahinter verbirgt *love* Und genau dort hat es richtig angefangen wo Bosse mehr konten als nur auf den Tank zu hauen. Ich sag nur Twins *_* was da ein wipezeit drauf ging.

Ich freu mich schon von euch zu lesen und mich noch mehr auf die baldigen Classiserver zu freuen :D
auf "zuluhed" pvp angefangen, n11 schurke, auf 60 gelöscht und horde ud priest auf 60 gebracht, ich hatte mich schon damals als n11 besser mit der horde verstanden als mit den eigenen allies. mc, bwl, ony, zg gegangen dann ging das rl los und aq war nur der kleine raid drin, naxx nie in classic von innen gesehen :)
dafür waren wir dann wohl doch zu casual *g*
Hallo,

als Schamane angefangen auf heal. Damals MC clean, bei BWL hat die gilde nicht so gezogen. Mit einer kleinen Gruppe neu angefangen als Krieger. Damals auf MS–Skillung im Raid. Meist wegen debuff auf heal erlaubt.
MC clear, BWL clear leider nie das Schwert von nefarian bekommen. AQ 40 mit der gilde geöffnet. Server First die Schultern bekommen. Aq40 am eyebeam von Chun gestorben. Server First damals die Schultern bekommen. Ony down. Naxx nur Spiderwing clear. Account verkauft und gegen Priester und Hunter getauscht. Segnung und Bannfluch quest auf früherem Hordeserver gemacht. Bogenquest bekommen der wo in nen Stab verwandeln kann.
Dann Addon und dann war die Luft a weng raus. Mehr so casual dann weiter gemacht.
08.11.2017 19:20Beitrag von Ilidará
Was habt Ihr gespielt , wart ihr in einer Fun Gilde eine Semi-progress oder Hard-progress Gilde. Welchen Content habt ihr gecleart und was war euer lieblings raidboss in wow.


Damals habe ich noch Heildruide gespielt und war in einer Raidgilde.
Bis zu den 4 HM haben wir es geschafft in Naxx und Aq 40 clear.
Mein Lieblingsraidboss war Heigan wegen dem Dance und weil als Ausrede immer kam, wenn welche starben: Ich hatte grad nen üblen Lag. :D
Schön war die erste Hochzeit in der Kirche in Sturmwind. Unser Gildenführer heiratete die 1. Offizierin. Ein großer Hochzeitszug wälzte sich auf den besten Teittieren durch Strumwind in richtung Kirche. Man musste sich in Schale werfen, Ringe wurden besorgt, Geschenke überreicht, getrunken und getanzt.

2 Wochen später ist die Ehefrau dann durchgebrannt mit einem anderen Offizier, haben eigene Gilde gegründet, Freunde mitgenommen und unsere wurde erstmal aufgelöst. Hahaha ja so gings zu damals, eine harte wilde Zeit.
08.11.2017 23:23Beitrag von Elisya

Mein Lieblingsraidboss war Heigan wegen dem Dance und weil als Ausrede immer kam, wenn welche starben: Ich hatte grad nen üblen Lag. :D


Wie recht du doch hast :D
Als allianz hunter auf tichondrius angefangen. Mit ca. lvl 26 den gelöscht und dann auf Horde gewechselt ebenfalls hunter. Der wurde dann mein erster 60er. Nebenbei habe ich noch einen rogue gelevelt. Der hatte mir auch viel mehr Spaß gemacht. Hatte dann irgendwann alle chars auf Hordeseite gelöscht und dann wieder Allianz als Schurke angefangen (wurde dann mein main für alle nächsten addons im pve und !@#$%^-t momentan auf lv 90, server frostmourne, vor sich hin). Raids damals nur casual mc, zg, ony.
Kann mich noch daran erinnern wie in meinem ersten zg run der raptor gedroppt ist. Damals dachte ich mir dabei aber noch nichts, dachte es wäre einfach "normaler" loot.
Eigentlich war ich total in RP vertieft auf meinem UO-Freeshard, als plötzlich alle von WoW redeten/schrieben. Also hab ich mir das auch mal angeschaut.
Ich hab WoW in der Open Beta näher kennen gelernt. Es war übel. 1000 Zwerge hauen auf einen Wolf. Der Schnee war schwarz vor lauter Füssen. Aber egal. Schlussendlich habe ich WoW vorbestellt (+1 für meinen Mann).

Die Schachteln mit dem Spiel waren vor Launch da, aber wir haben noch bis Mai weiter UO gespielt. Dann waren dort fast alle anderen Spieler schon weg. Also haben wir unsere Sachen gepackt und sind auf einen Server wo schon Bekannte(*) von UO gelandet sind.

Dilemma: Welche(*) sind Horde, andere sind Allianz. Ich mag lieber Horde, mein Mann lieber Allianz. Wir wollen aber zusammen leveln und spielen und ....

Ich mache eine Mensch Priesterin. Ich dachte mir, auf einem RP-Server will ich erst mal wissen wie man sich benimmt und Mensch bin ich, sollte ich also können. Haahaha. RP mit vorgetexten Emotes. Wäre so was von egal gewesen, was ich da spiele.
Jedenfalls level ich als Heilerin, weil ein Freund sagte, im Raid werden Heiler immer gebraucht. Mein Mann tötet Mobs als Gnom Magierin, ich heile. Umskillen ist teuer und Gold noch rar.

Oh Mann, was für Erinnerungen an diese Zeit.
- das erste Mal durchs Tor von Stormwind. Diese Musik. *tränenindenaugenhab*
- *hiereinBuchvollErinnerungeneinfügen*
- eines Tages in Tanaris. Wir haben eine Quest ganz weit unten am Strand. Und eine, die uns nach Feralas schickt. Wir sind dann von Tanaris ganz unten am Wasser entlang um Silithus (Uldum gabs damals noch nicht, ausser als Fleck auf der Map) herum bis hoch nach Feralas gelatscht, geschwommen, geritten.
Schlussendlich wäre zurück nach Gadgetzan schneller gewesen.

Mein Traum war, so ein Palomino-Pferd zu haben wie vor der Taverne in Goldshire steht. Ich habe mir so Mühe gegeben, aber Blizzard hat die Pferde ohne Rüstung aus dem Spiel entfernt bevor ich genug Gold für den Reitskill zusammen hatte. Das waren damals 800 oder 1000 Gold. Unermesslicher Reichtum. Und ja, das habe ich Blizzard bis heute nicht verziehen, dass sie den Pferde-Skin so verschandelt haben.

Dann kam irgendwan Ahn'Qiraj-Eröffnungsevent. Das war Hammer. Serverabstürze im Minutentakt, aber tolle Screenshots. Mein Mann musste arbeiten und hat's leider verpasst. Screenies hab ich heute noch.

Bei dem Eröffnungsevent hatte so ein NPC einen supertollen Stab mit silbrigem Pferdekopf. So einen wollte ich auch haben.
Ich habe mich schlau gemacht wo es ein 'lookalike' gibt und dann mit meiner Hexe stunden-, tage-, wochenlang völlig planlos in BGs rum gemacht, bis ich die 30k Währung zusammen hatte, die der Stab des Grosssmarschalls (http://de.wowhead.com/item=18873/stab-des-grossmarschalls) gekostet hat. *superstolzbin*
Damals gabs kein Transmoggen, aber egal. Ich habe den Stab so lange getragen bis es wirklich nicht mehr ging. Und habe ihn heute noch im Gepäck mit dabei. Und heute gibts 'moggen', aber dieser Stab ist nicht transmogrifizierbar, ausser ich hätte PvP-Rang *guckindieLuft* und könnte mir die Replika des Stabs kaufen.
Ja, auch dafür bin ich Blizzard böse, weil PvP überhaupt nicht mein Ding ist und ich es nicht sehe, wie ich diese Wertung von 2000-irgendwas kriegen sollte, mit der ich das Ding kaufen könnte. *jammer*

Apropos PvP: mein Mann und ich wollten im Vorgebirge von Hillsbrad questen gehen. Ich flog schon mal los und landete in Southshore. Dann kommt eine Einladung, die ich einfach annehme, weil ich dachte die kommt von meinem Mann. Woah, ich bin in einem Raid und ich dann ganz schnell tot. Was war da los?
Da zergten sich Allis und Horde und ich kam mit meinem lowie Char dort hin und wurde mit rein gerissen. Witzigerweise habe ich nun den Titel 'Landsknecht' von dem einen Mal, wo ich da rein gestolpert bin.

Och, ich könnte noch viel mehr schreiben, weil ich noch so viele Dinge weiss, wie's damals war und was wir (mein Mann, ich und einige unserer UO-Kumpels) zusammen erlebt haben.
- Runenstoff farmen mit meinem Mensch Schurken in Aszhara bei den Satyrn, damit ich mir in Ironforge den Reitwidder kaufen konnte, wenn man ehrfürchtig ist.
- Taschen voller Kerzen, damit man im Raid Seelenstärke buffen konnte
- und und und

MC, BWL, AQ clear, Naxxramas 40 habe ich bis 4 Horsemen gesehen. Habe damals schon etwas weniger gespielt wegen RL-Zeitengpass mit arbeiten und Weiterbildung.

Ja, es war eine tolle Zeit. Ganz viele unserer Freunde von damals sind über die Jahre verschwunden. Ich glaube, da ist nur noch einer im Battle.net, den ich aus dieser Zeit kenne, der noch aktiv spielt.
Ograshuk war zur Open Beta schon mein Char, damals allerdings als Tauren Schamane. Bei der Namenswahl hatte ich Orgrimmar im Kopf, allerdings offensichtlich ohne das r :)

War mein erstes MMO, ich bin mit Leuten von Freelancer gekommen (Server Frankfurt, Templer jagen, hach) und wir hatten eine Menge Spaß in Mulgore.
Leider hatte ich kein Geld für die Release-Version und die Idee eines Monatsabos war einem Studenten mit Spielen vom Wohnheim-Server auch nicht geheuer.
Doch pünktlich zum Release bekam ich Post von einem Mädel aus unserer Gruppe, Inhalt ein WoW und zwei Monate Spielzeit. Danke für die Sucht Jule ;)

In MC wurde noch so lala geraidet, zu den besten des Servers gehörten wir nicht aber farmten fleissig Ruf der Thoriumbruderschaft und kriegten irgendwann genug Equip zusammen um Ragnaros zu legen.
Mit der Tasche voll Ankhs bei Garr hinter der Säule zu lauern und die Toten wieder aufzusammeln ist in der Erinnerung definitiv schöner als es damals war.

BWL, mit mittlerweile neuer Gilde, als erste geschafft. Nach langem Kampf gegen viele Bugs. Am tollsten fand ich dass ich als Kürschner Chromaggus die Haut abziehen konnte nachdem ich da tagelang nur auf Decursive rumgehämmert hatte.

Für die Weltdrachen gab es damals als Elitegilde Telefonketten um auch Nachts um 4 vor den Allies vor Ort zu sein. Wobei ich es heutzutage schlimmer finde mit 5 raidfähigen Twinks Splitruns und m+ zu machen (und so lieber familiär raide)

Für AQ40 hatten wir feste Farmteams in den Tunneln von Silithus, ich meine man musste da mit irgendeiner Laterne rumleuchten. Alle 4h oder so gab es Ablösung und das nächste Team ging ran, Tag und Nacht.
Die groß angekündigte Öffnung von AQ fiel ob der vielen Serverabstürze aber aus - so viele Waffenverzauberungen und Arkane Explosionen auf einem Platz gab dem alten System den Rest.
Irgendwann mitten in der Nacht haben dann die Auserwählten Abgesandten der Top-Gilden das Öffnungsevent gemacht (und es gab Wochenlang Flames im Serverforum).
Cthun dauerte dann einige Zeit bis er entbugged war. Als Schamane mit Frostbrand war man immerhin entbunden sich diesen Frostdolch zu farmen für Viscidious...

Naxx haben wir leider nicht ganz clear bekommen, zu der Zeit hatten viele eine Pause eingelegt. Erstaunlich wie viele Leute immer wieder an den Blubs vor Patchwerk gestorben sind. Ich erinnere mich noch an sehr sehr viele Resi-Rüstungen und Kämpfe in denen die Magier hauptsächlich mit dem Zauberstab Schaden machten um die Aggro niedrig zu halten.

Tja, und in BC waren wir dann so erfolgreich dass der Content alle war und ich mit WoW aufgehört habe...
Das beste war als es noch keinen einzigen Lvl 60 Char gab und es wirklich sehr sehr lange dauert um auf 60 zu kommen. Jedes Gebiet war neu und Geheimnisvoll die Musikuntermalung dazu Traumhaft in Szene gesetzt. Hogger war gefürchtet.Durch das Gebirge ins Sumpfland (von oben drüber zu sehen war ein Hammer).
Bis jemand ein Mount hatte dauerte es lange weil Gold nicht so wie jetzt auf Bäumen wächst. Dieses Gefühl wird nicht wieder kommen, aber immer in Erinnerung bleiben.

Mfg Mortocaî

spielt seit 12.02.2005 (1 Tag nach Release ^^)
08.11.2017 19:20Beitrag von Ilidará
Nach den ersten 4 Raid ID ging der mir schon mit seinen 5 min Buffs enorm auf die nerven, zu anfang war es kein richtiger DD kein richtiger Healer :/

Bitte was?? Pala war kein richtiger Heal?? Er war NUR als Heal zu gebrauchen.....was er "nicht richtig" war, war DD oder Tank (als solche nur zu gebrauchen als 5min-Buffer oder OOC-Rezzer)
Hab nie Classic gespielt, erst zu TBC angefangen...allerdings gabs zu TBC ja noch die selbe alte Welt und die Schwierigkeit war auch ordentlich. Was ich echt schade fand beim questen durch die Östlichen Pestländer, dass ich die Phase wo man noch um die Türme stritt nie mitbekam - hoffentlich wird das diesmal anders!

Einen Blick von Classic konnte ich mir nur auf Privatservern machen, wo ich immerhin einen Paladin auf Stufe 20 bringen konnte und mir klar wurde: du spielst in Classic einen Jäger oder WL da ein Pet doch was feines ist^^
Habe nachts mit einem kollegen in stv die nager an der küste gefarmt.
Wir waren Level 42 und 38 . Plötzlich hat er eine goldene perle gefunden und für ca 100g im ah verkauft.

In der selben nacht konnte er sich noch sein Mount holen und ich hab mich mit ihm gefreut ;)
Classic war... besonders.

Zuvor habe ich auf NWN RP Servern gespielt und WoW dabei imemr im Auge gehabt, als dann die Beta los ging, kam ich auch irgendwann hinein und da fing classic für mich an.
Soviel weiß ich von der Beta gar nicht mehr, aber zu Release ging es dann los:

Releaseday, die Server wurden bekannt gegeben und wir haben uns überlegt wo wir spielen, die Wahl viel auf Zuluhed einem PvP Server. Dort mehrere Charaktere, aber keiner so wirklich über 30 oder 40.

Mehrere Serverwechsel und neustarts bis ich dann auf dem Rat von Dalaran aufschlug. Auch hier war ich mir nie sicher welche Klasse ich spielen wollte, habe irgendwie jede auf 20-40 gespielt, nur eine Klasse habe ich damals immer ausgeschlossen als langweilig: Krieger.
Aus purer Langeweile irgendwann nachts habe ich dann mal einen Krieger gelevelt, kam einfach so über mich und dieser Krieger wurde dann mein erster lvl 60 Charakter mit dem ich dann in Classic auch alles Mögliche gemacht habe, vor allem aber PvP.

Ich erinnere mich noch, wie ich in unserem Raid als Fury Warrior Hakkar und Aq20 tanken musste, weil unser geschätzter Prot Warrior das nicht hinbekommen hat.

Ansonsten habe ich meine Zeit in Classic vor allem auch mit sehr, sehr viel RP verbracht, ich hatte also eigentlich immer was zu tun.

Vorallem in Erinnerung blieb mir, wie ich monate lang jeden Tag mehrfach in Düsterbruch war, aber dieses blöde Buch für Quel Serrar nie dropte. Ich hab es dann am Ende des Addons einach gekauft...
hab damals mal nen raid für ubrs gesucht
ich war schurke und hab mit dem assistenten des raidleiters (auch schurke) gesprochen
er sagte: "du darfst mit aber Ausweiden Rang 9 bekomme ich"
habe eingewilligt
der raidleiter wuste nichts von unserer absprache
als das buch dann dropte hab ich drauf gewürfelt und es auch bekommen
der andere schurke war stinksauer xD
Ja die Erinnerungen an asoziale Aktionen sind die schönsten...
Es war schrecklich, Classic war unausgereift.

Das questen war zäh und mit grinden war man eh schneller.

mit 57 in Silithus stehen und dort keine Qs mehr haben, wenn man dann doch den Quest weg eingeschlagen hat.

und dann die Freeloot Bosse und die eintönige Rotation mancher Klassen.
Ich sage nur Frostmage mit "frostbolt, frostbolt, frostbolt, frostbolt, frostbolt, frostbolt, frostbolt, frostbolt, frostbolt, manapot, frostbolt, frostbolt, frostbolt, frostbolt, frostbolt, frostbolt. "

Pots, konnte man öfters als ein mal infight usen, stellt euch das heute mal vor?

Und Gear war halt nur ne frage der Zeit, bzw wie weit du bereit warst dein Reallife auszugeben.

Aber war ja so schwer, komisch, dass ich es anderes in erinnerung habe und zwar einfach.
Mensch Hexenmeister

Ich wurde ausgelacht und gemieden wenn Leute gesucht wurden für Instanzen. Dann wurd ich 55 und wurde nur weil ich Seelensteine und Gesundheitssteine machen konnte in Ubrs, Lbrs, Brd & Scholomance auf Füssen getragen.

Ab Molten Core haben sie auch nicht mehr über meine Rassenfähigkeit gelacht.
Erzähl mir von deiner Vanilla Zeit !

Hmm, da gibt es nicht viel zu erzählen, ich habe sehr schnell gemerkt, dass ich Pudding in der Variante 'Schokolade' lieber habe :-)
Mein erster Charakter damals war ein Untoter Magier namens Alucat auf dem PvP Server Wrathbringer. Ich habe damals am frühen Abend begonnen zu spielen und hörte am nächsten Morgen gegen 8 Uhr auf und sagte mir "ach du !@#$%^e schon so spät".

Ich verbrachte die nächsten 6 Monate jede freie Minute mit WoW und kam bis Level 43 bevor ich dann aufgehört habe. Die 6 Monate verbrachte ich sehr viel mit grinden, da mir die Quests damals nicht so gefallen haben. Alleine von 36 bis 43 habe ich im Schlingendorntal Krokodile gefarmt.

Ich hatte nicht mal das normale reiten und habe Spieler die komplett blau ausgerüstet waren wie "Stars" bewundert. Von jemanden mit epischen Items will ich gar nicht erst sprechen.

Wirklich viel erlebt habe ich in Classic/Vanilla also nicht, aber es war trotzdem eine tolle Erfahrung. Seit Start von BC bin ich aktiver Spieler und freue mich mit den Classic-Servern meine verpassten Möglichkeiten von damals vielleicht nachholen zu können.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum