Main wechsel, was wiederholt Ihr? (AV, Quest etc.)

Allgemeines
Hallo leute,

ich starte einen Main wechsel und wollte diesbezüglich mal fragen was Ihr generell alles mit dem neuen Main wiederholt?
Farmt ihr mit dem neuen Main erneut Ruf bei alten Fraktionen die Ihr bereits Ehrfürchtig hattet, Questet Ihr die alten gebiete durch oder macht sogar alle Erfolge nochmal?

Bin auf eure antworten gespannt :)
Ich habe gerade auch den Main gewechselt und mache auf jeden Fall die Ordenshallenkampagne (was ja eigentlich kein echtes Wiederholen ist), die Legionsrechter-Kampagne (weil man sie für das Mount braucht) und natürlich das Klassenmount. Die regulären Quests habe ich nur soweit gemacht, dass ich 110 wurde und ich denke auch nicht, dass ich da nochmal ran muss. Der Ruf ergibt sich durch die WQs irgendwann sowieso von selbst.

Auf keinen Fall werde ich jemals wieder Suramar durchquesten! Ich habe es gehasst und mache das auf keinen Fall nochmal :-O
Würde ich wirklich langfristig den Main wechseln, würde ich wohl alles neu machen. Geht es eher um einen In-diesem-Content-heilt-Priester-besser-neuer-Main, dann nur was für Raids nötig ist. Unbenommen davon Klassenhalle/Klassenmount, das mache ich aber auch auf Twinks.
Guten Morgen,

Ich hab den Mainwechsel jetzt schon zweimal durch. Einmal zu Ende von WoD hin, ich hatte seit BC einen Schamanen als Main. Ach, was ich alles mit dem gemacht hatte, so viele Fraktionen auf Ehrfürchtig, Spielereien gesammelt & dann hatte ich irgendwann die Lust von Heute auf Morgen auf den Schamanen verloren.
Dann hatte ich von da an einen Krieger gespielt, bis ich Anfang dieses Jahres auf diesen DK gewechselt habe. Ich hab noch nicht viel mit dem DK gemacht, zwar alles in Legion mit ihm nachgeholt, Suramar nochmal durch gequestet, die Questreihe mit dem Herz des Lichts, Kalecs Artefaktquest & vieles mehr.
Die ganzen Fraktionen von vergangenen Addons werde ich wohl nach und nach wieder auf Ehrfürchtig bringen, Erfolge sind mir nicht ganz so wichtig, da sie Accountweit sind. Aber mich stören so leere Fraktionsbalken. ^^

Mit freundlichen Grüßen
Ich wechsel für normal immer 1-2mal im Addon zwischen Hexe und Pala bzw. Schami.
Primär hol ich das wichtigste nach und sobald weniger zu tun ist dann Zeug aus altem Content.
Ich hab keinen Main, ich wechsle Chars wie Unterhosen.
12.10.2017 11:09Beitrag von Dalor
ich starte einen Main wechsel und wollte diesbezüglich mal fragen was Ihr generell alles mit dem neuen Main wiederholt?
Farmt ihr mit dem neuen Main erneut Ruf bei alten Fraktionen die Ihr bereits Ehrfürchtig hattet, Questet Ihr die alten gebiete durch oder macht sogar alle Erfolge nochmal?


Passiert ja nebenbei beim Worldquesten.
Was ich prioriesieren würde, wäre Argus + Wächterinnen für die Schulter VZ. Die pusht Blut Drop schon massiv.

LG
Für mich würde alles dazu gehören, also sämtlicher Ruf, Quests und sogar so kleine Dinge wie Anhänger der Ordenshalle/Garnison.
Einzig bei Erfolgen würde ich den Sinn nicht ganz verstehen, da sie ja trotzdem accountweit erledigt sind.

Daher ist es auch umso bescheidener wenn Blizzard bei einem neuen Addon die Klassen komplett umbaut und man praktisch "gezwungen" wird zu wechseln weil einem der alte Main nicht mehr gefällt.
Würde ich nochmal alles machen mit einem neuen Main säße ich da Jahre dran...
Daher wird er einfach nicht gewechselt. Kein Problem :D
Als ich mal den Main gewechselt habe, habe ich alle Ruffraktionen nachgeholt, auch die uralten. Aber seit Erfolge accountgebunden sind, ist es mir nicht mehr ganz so wichtig, welcher meiner Chars die macht. Die Mounts, die es für Ini- und Raidmetaerfolge gibt, kann ich dann eh auch mit dem neuen Main nutzen.
ich wechsel so oft hin und her, da wird man ja doof im Kopf :)

die meisten Eerfolge hat mein Pala, weil ich den zu BC und WotLK Zeiten permanent gespielt habe. Jetzt hab ich 4 Chars auf 110 die ich eher... gleichwertig betrachte. Mein Hexer hat immer das beste Equip (warum weiß ich auch nicht :o), der ist auch immer zuerst ehrfürchrig, obwohl ich den am wenigsten spiele. Hunter rennt immer vor und macht neue Quests/ Gebiete immer zuerst
Die Frage von mir bezog sich nicht nur auf den aktuellen content sondern auch die alten Bereiche.

Ich bin so, dass ich selten meinen Main wechsel und daher meistens alles wiederhole. Quests in aktuellen addon sowieso und die lückenhafte fraktions/ruf Balken stören mich ebenfalls und werden auch gefüllt.
Seit ich nicht mehr wirklich raide habe ich auch keinen wirklichen Main. Wobei, na ja, mein Hunter macht immer alles zuerst. Kommt ein neues Addon, levelt er zuerst und bringt auch seine Berufe auf den neusten Stand usw. Anschließend spiele ich das, wozu ich gerade Lust habe. Von den Erfolgen nehme ich mit was mir gerade zu zufliegt und die alten Erfolge habe ich ja schon mit meinem "Ex-Main". Also wozu nochmal machen?
Neuer Char
Neue Klasse
Neuer Server
Andere Fraktion
Keine Addons bis auf Bagnon. Wird sich später ändern vieleicht.
Kein Acc gear oder Mount
Vorerst keine Gilde

Alle q im ausgewählten Gebiet machen und vorallem lesen. Um die Story zu erleben. Welche Gebiete ich mache wird sich noch zeigen.

Heute angefangen und bin bisher sehr zufrieden.
Bis zu den Verherrten Inseln würde ich bestimmt alles machen. Einige Quest's in den Verherrten Küsten finde ich fragwürdig und ziemlich unspaßig. Aber Vollständigkeitshalber werden die dann irgendwann auch mal gemacht...
Ich habe mit Wotlk begonnen und seither ist der Druide mein Main.
Ich besitze lediglich pro AddOn 1-2 Haupttwink/Secondmains die sich je nach Klassenspielspaß richten.
Mit denen farme ich Equipment, Skille Berufe und gehe generell auch mal M+ oder in einem Raid. Desweiteren das farmen von Transmogg, Pets & Mounts. Ruf farme ich nur in der aktuellen Erweiterung.

Mfg
Habe einige Chars auf 110, aber momentan ist die Luft raus. Mit Twinks gibt es so viel nachzuholen... fühlt sich gerade für mich eher wie arbeit an.

Ich level noch die 2 verbliebenen Klassen auf 110 und warte dann mal die Ankündigung des nächsten Addons ab.. und danach entscheide ich welche Klasse ich spielen werde. (Mit dieser hole ich dann bis zum Addon alles nach was geht)
Ich habe letzte Woche einen total reset gemacht. Also alten Account erstmal verstauben lassen und einen komplett neuen BNet Account mit neuer WoW Lizenz. Erstmal mit Boost in current Content rein und Gear/Gold farmen und nebenbei in aller Ruhe WoD und Legion fliegen farmen.

Ist wesentlich entspannter wenn man nicht jeder einzelnen 10 Ruf Quest hinterherhechelt.

Mal schaun wie die Motivation dann aussieht wenn es ums farmen alter Rep/Mounts/ACMs geht.
12.10.2017 11:14Beitrag von Rakgu
Ich habe gerade auch den Main gewechselt und mache auf jeden Fall die Ordenshallenkampagne (was ja eigentlich kein echtes Wiederholen ist), die Legionsrechter-Kampagne (weil man sie für das Mount braucht) und natürlich das Klassenmount. Die regulären Quests habe ich nur soweit gemacht, dass ich 110 wurde und ich denke auch nicht, dass ich da nochmal ran muss. Der Ruf ergibt sich durch die WQs irgendwann sowieso von selbst.

Auf keinen Fall werde ich jemals wieder Suramar durchquesten! Ich habe es gehasst und mache das auf keinen Fall nochmal :-O


Genau mein Fall und noch dazu die Suramar Gesichte welche ich nie wieder wiederholen möchte.
Ich mache die Erfolge, Ruf oder sowas nicht extra neu. Die meisten Dinge sind ohnehin accountweit und z.B. Ruf wird vielleicht ja auch bald accountweit sein. Wenn man Spaß daran hat, soll man es machen, für mich wäre es Zeitverschwendung.
Habe alle Klassenkampagnen gemacht(welche unterschiedlich waren) und "musste" die Legionsrichter-Sachen wiederholen für alle Klassenmounts. Ohne die Belohnung (die Mounts) würde ich das nicht machen. Aber hey, sind nur noch zwei Chars mit denen ich aber der Sentinax alles machen muss...^^

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum