Accountweit: Titel / Ruf / etc.

Allgemeines
Zurück 1 9 10 11 Weiter
28.11.2017 12:50Beitrag von Bjan
ach ich bin eine einzigartige Schneeflocke na dann.. gut zu wissen... ^^


Nun... ich kenne keinen Spieler außer dich, der keinen Main hat.
oh da täuscht du dich, hier im Forum sind derer mehrere ... nur mache ich keine hehl daraus^^
28.11.2017 12:53Beitrag von Lyvar
Nun... ich kenne keinen Spieler außer dich, der keinen Main hat.
Also ich hab auch keinen. Und wenn es nach mir ginge, könnte alles, was bis jetzt schon accountweit eingeführt wurde, auch wieder komplett gestrichen werden.
Bevor ich hier gleich Schläge beziehe: Notfalls auch optional einstellbar.

Ich fand es schon doof als es eingeführt wurde. Ich persönlich stehe überhaupt nicht drauf, dass meine Charaktere davon profitieren (könnten), was irgendein anderer meiner Chars mal erreicht/bekommen hat. Ich gebe mir echt Mühe mit meinen jeweiligen Chars nur das zu nutzen, was sie auch selbst erspielt haben. Nur bei den Pets habe ich zugegebenermaßen mittlerweile den Überblick verloren.

Es gibt mir Spieltiefe. Obwohl ich kein RP betreibe, haben alle Chars trotzdem ganz persönliche Eigenschaften und Charakterzüge, die sich auch darin äußern, womit sie sich in Wow so ihre Zeit vertreiben. Ich schicke nicht mal Geld von einem zum anderen, weil … na ja es ist halt (für mich) Quatsch. Die kennen sich nicht.
Das Einzige, was ich nutze, ist auf einer Gildenbank Materialien einzulagern, die der momentane Char nicht braucht, ein anderer jedoch nutzen kann. Aber selbst da: Wenn Blizz diese Möglichkeit streichen würde, wärs ok.
Ich finde es einfach abartig, dass die Spieler, die Jahrelang ihre Gilden supported haben bestraft werden.
Die Gilde hat n Tank gebraucht, hab ich Tank gespielt, die Gilde hat Heiler gebraucht, hab ich Heiler gespielt, Melee, Rangedd usw...
Und dann als Teamplayer in einer MMO wird man bestraft und die Egomanen kriegen die Geschenke.

Und Blizz fragt nach dem Sinn!!!

Gute Arbeit!

Grüße
29.11.2017 11:40Beitrag von Sinnthoras
Ich finde es einfach abartig, dass die Spieler, die Jahrelang ihre Gilden supported haben bestraft werden.
Die Gilde hat n Tank gebraucht, hab ich Tank gespielt, die Gilde hat Heiler gebraucht, hab ich Heiler gespielt, Melee, Rangedd usw...
Und dann als Teamplayer in einer MMO wird man bestraft und die Egomanen kriegen die Geschenke.


Wo wirst du denn bestraft? Will dir irgendjemand was wegnehmen?

Wenn du alle Rollen spielen wolltest, was hat dann gegen einen Druiden gesprochen oder mit Abstrichen gegen Pala/Mönch?
29.11.2017 12:15Beitrag von Lyvar
29.11.2017 11:40Beitrag von Sinnthoras
Ich finde es einfach abartig, dass die Spieler, die Jahrelang ihre Gilden supported haben bestraft werden.
Die Gilde hat n Tank gebraucht, hab ich Tank gespielt, die Gilde hat Heiler gebraucht, hab ich Heiler gespielt, Melee, Rangedd usw...
Und dann als Teamplayer in einer MMO wird man bestraft und die Egomanen kriegen die Geschenke.


Wo wirst du denn bestraft? Will dir irgendjemand was wegnehmen?

Wenn du alle Rollen spielen wolltest, was hat dann gegen einen Druiden gesprochen oder mit Abstrichen gegen Pala/Mönch?


Ich habe 70-75 ehfrüchtige Fraktionen mit meinen ganzen Chars aber mit keinem einzelnen mehr als 30! Verstehst du es jetzt?
Willst du mir tatsächlich sagen, dass du seit Anfang an mit diesem Druiden spielst? Sagen wir mal seit 10 Jahren, die gleiche Zauber castest?
29.11.2017 13:01Beitrag von Sinnthoras
Ich habe 70-75 ehfrüchtige Fraktionen mit meinen ganzen Chars aber mit keinem einzelnen mehr als 30! Verstehst du es jetzt?


Und was genau davon wusstest du nicht vorher? Es wurde dir genau nichts im Nachhinein weggenommen.

29.11.2017 13:01Beitrag von Sinnthoras
Willst du mir tatsächlich sagen, dass du seit Anfang an mit diesem Druiden spielst? Sagen wir mal seit 10 Jahren, die gleiche Zauber castest?


Seit 10 Jahren nicht aber Lyvar war mein erster Char auf Maxlevel (80), was mittlerweile auch schon seine 7,5 Jahre her ist. Ganz die gleichen Zauber auch nicht, weil ich damals ein Noob war und viel mit Heilender Berührung statt mit Verjüngung geheilt hab :)
also wenn ich deine Argumente lese, brauche ich dir echt nicht weiter Antworten!
Den Sinn nicht verstehen zu wollen und nur rumtrollen...
Passt dir anscheinend nicht.

Ich bin nicht hier mit dir sinnlos zu diskutieren sondern meine Meinung kundtun!

Und das ist für Blizz nicht für dich!
Wenn du Blizz etwas mitteilen willst und keine Spielermeinungen dazu hören willst, empfehle ich dir die Vorschlagsfunktion im Spiel.

Du rührst jetzt kräftig an der Mimimitrommel, mehr ist da nicht. Ist als würdest du dich beschweren, dass du als Krieger mehr unterschiedliche Waffen tragen kannst als als Magier. Ja, stimmt, ist so. War aber schon immer so und ist absolut nichts neues. Mit trollen hat das im Übrigen wenig zu tun, ich äußere hier ebenso meine Meinung wie du - und die ist nun mal gerade nicht mit deiner kompatibel. Schade.
29.11.2017 13:01Beitrag von Sinnthoras
29.11.2017 12:15Beitrag von Lyvar
...

Wo wirst du denn bestraft? Will dir irgendjemand was wegnehmen?

Wenn du alle Rollen spielen wolltest, was hat dann gegen einen Druiden gesprochen oder mit Abstrichen gegen Pala/Mönch?


Ich habe 70-75 ehfrüchtige Fraktionen mit meinen ganzen Chars aber mit keinem einzelnen mehr als 30! Verstehst du es jetzt?
Willst du mir tatsächlich sagen, dass du seit Anfang an mit diesem Druiden spielst? Sagen wir mal seit 10 Jahren, die gleiche Zauber castest?


leute die häufig den char wechseln aus welchen gründen auch immer und keinem ausgesprochenen längerfristigen main haben.. sind halt Special snowflakes ^^

und die brauchen keine extras

Vorsicht Sarkasmus:-)
29.11.2017 17:31Beitrag von Bjan
leute die häufig den char wechseln aus welchen gründen auch immer und keinem ausgesprochenen längerfristigen main haben.. sind halt Special snowflakes ^^

und die brauchen keine extras


Naja, aber du weißt doch ganz genau, worauf du dich eingelassen hast, oder nicht? Du kannst auch mit deinem Krieger nicht ankhen, mit dem Jäger nicht wiedergebären (also BR), mit dem Schurken kein Heldentum zünden und mit dem Paladin nicht schleichen.
Außer den "Argumenten", dass Chars als eigene Persönlichkeiten angesehen werden sollen (was lange nicht mehr der Fall ist, siehe Stufe1-"Kreuzfahrer"-Twink) und die (unbegründete) Furcht vor einer erleichterten Main-Auswahl, habe ich jetzt nichts gelesen, was die Ablehnung eines (optional auswählbaren) gemeinsamen Rufbalkens für alle Chars, bzw. eines kaufbaren Ehrfürchtig-Status (bei Erreichen dieser Stufe eines Chars), oder eben einer Freigabe sämtlicher Titel für alle Chars, begründen würde.

Mir persönlich gefällt die optionale Auswahl. Dadurch kann es jeder so handhaben, wie er möchte.

27.11.2017 16:56Beitrag von Yanthir
(und wieder auf deinem Argument mit der Pseudowahlmöglichkeit herumreitest).

"Hier habt ihr leckeren Kucken! Ihr könnt aber auch trockenes Brot haben wenn ihr wollt!"

Pseudoauswahl? Wenn einige hier das vorhandene Brot behalten wollen, weil sie keinen Kuchen mögen, der Kuchen aber nun zur Auswahl hinzugefügt wird, was spricht dagegen?

Dein Vergleich ist übrigens nicht vollständig, er sollte so aussehen:

Spieler A: "Blizzard, könntet ihr statt trocken Brot auch Kuchen anbieten?"
Spieler B: "Niemals! Das bleibt alles so wies hier ist und daran wird sich nichts ändern! Trocken Brot ftw!"
Blizzard: "Ihr könnt euch ab sofort entscheiden, ob ihr das Brot oder den Kuchen wollt"
Spieler B: "Ich nehme den Kuchen!"
30.11.2017 08:18Beitrag von Achiatus
Außer den "Argumenten", dass Chars als eigene Persönlichkeiten angesehen werden sollen (was lange nicht mehr der Fall ist, siehe Stufe1-"Kreuzfahrer"-Twink)


Ich hätte mal so gar kein Problem damit, wenn accountweite Titel eingestellt würden. Kannst also deine Anführungszeichen behalten.

30.11.2017 08:18Beitrag von Achiatus
Dein Vergleich ist übrigens nicht vollständig, er sollte so aussehen:

Spieler A: "Blizzard, könntet ihr statt trocken Brot auch Kuchen anbieten?"
Spieler B: "Niemals! Das bleibt alles so wies hier ist und daran wird sich nichts ändern! Trocken Brot ftw!"
Blizzard: "Ihr könnt euch ab sofort entscheiden, ob ihr das Brot oder den Kuchen wollt"
Spieler B: "Ich nehme den Kuchen!"
Der Vergleich ist nicht besonders sinnvoll. Der "Kuchen" ist eine unlogischere bequemere Variante, die ein paar Spieler haben wollen. Das "Brot" ist der logischere Status Quo, der für ein paar Spieler unbequem ist. Dennoch wäre der "Kuchen" der Status Quo sobald er eingeführt wäre. Der Standard wird nicht durch den ineffizienteren Weg definiert und das sollte der Vergleich glaube ich aussagen.
Bei diesem Thema frage ich mich mal wieder, warum ich auf meinem Hauptcharakter weniger Erfolgspunkte habe als auf vielen anderen Charakteren, obwohl ich mit dem die meisten Erfolge erspielt habe. Zum Beispiel der Priester hier: Den habe ich auf Level 90 aufgewertet und ein Level erspielt. Mehr hat der gute Hoimly in Azeroth nicht erlebt. Hat aber fast 3000 Erfolgspunkte mehr als meine liebe Ayâ, mein Hauptcharakter, der seit Classic durch die Welt der Kriegskunst streift.
30.11.2017 08:18Beitrag von Achiatus
Außer den "Argumenten", dass Chars als eigene Persönlichkeiten angesehen werden sollen (was lange nicht mehr der Fall ist, siehe Stufe1-"Kreuzfahrer"-Twink)
Ich verstehe nach wie vor nicht, warum man anhand von Ausnahmen eine Regel herleiten sollte.
30.11.2017 08:18Beitrag von Achiatus
und die (unbegründete) Furcht vor einer erleichterten Main-Auswahl,
Es ist wahrscheinlich einfach noch zu früh für mich, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass da jemand Angst hat.

30.11.2017 08:18Beitrag von Achiatus
Pseudoauswahl? Wenn einige hier das vorhandene Brot behalten wollen, weil sie keinen Kuchen mögen, der Kuchen aber nun zur Auswahl hinzugefügt wird, was spricht dagegen?
Na ja, das Gleiche, was auch ständig in den Fliegen-Threads durchgekaut wird:
Der Hersteller hat festgelegt, dass alle Brot bekommen. Viele sind mit Brot durchaus zufrieden, viele mögen lieber Kuchen. Das bedeutet aber doch nicht, dass einige/viele Brotesser nicht auch auf Kuchen umschwenken würden, wenn er plötzlich angeboten wird.
Nicht weil sie plötzlich das Brot nicht mehr mögen, oder sie den Kuchen so furchtbar lecker finden, sondern um eine gleichbleibende Basis zu schaffen.

Wenn bei Mensch-Ärgere-Dich-Nicht die Option bestünde, einen Würfel mit höheren Augenzahlen zu benutzen, oder eben einen normalen, würden die meisten doch auch den Würfel mit den hohen Augen nehmen, obwohl sie das u.U. vielleicht gar nicht so toll finden.

30.11.2017 08:18Beitrag von Achiatus
habe ich jetzt nichts gelesen, was die Ablehnung eines (optional auswählbaren) gemeinsamen Rufbalkens für alle Chars, bzw. eines kaufbaren Ehrfürchtig-Status (bei Erreichen dieser Stufe eines Chars), oder eben einer Freigabe sämtlicher Titel für alle Chars, begründen würde.
Ich weiß, eigentlich ist es überflüssig zu erwähnen, aber das bisschen Einschränkung, was wir in diesem Bereich noch haben, entspricht für viele eben dem Sinn eines RPGs.
30.11.2017 09:18Beitrag von Planty
Ich weiß, eigentlich ist es überflüssig zu erwähnen, aber das bisschen Einschränkung, was wir in diesem Bereich noch haben, entspricht für viele eben dem Sinn eines RPGs


Das stimmt natürlich. Aus RPG-Sicht ist das vollkommen nachvollziehbar. Ein komplett neuer Charakter hat eben nicht bei der einen glorreichen Schlacht mitgekämpft für die es einen Titel gab, und sein Name wird eben auch nicht ehrfuchtsvoll von einer Fraktion geflüstert, von der ihn noch kein Mitglied jemals gesehen oder auch nur von ihm gehört hat.

Aber aus der Sicht des Spielers verstehe ich ebenso, dass er manch langwierige oder schwierige Aktivitäten nicht unbedingt ein zweites oder drittes mal machen möchte, da er selbst das alles ja schon gesehen und erlebt hat. Aus seiner Sicht ist die Schlacht ja schon geschlagen, die Stadt von der bösen Macht befreit und auch der starke Endgegner besiegt.

Ich kann durchaus nachvollziehen, dass dieser Punkt für ein Entwicklerteam sehr schwierig ist umzusetzen.
Zitieren funktioniert nicht richtig.
Beitrag von Lyvar:
30.11.2017 08:18Beitrag von Achiatus
Außer den "Argumenten", dass Chars als eigene Persönlichkeiten angesehen werden sollen (was lange nicht mehr der Fall ist, siehe Stufe1-"Kreuzfahrer"-Twink)


Ich hätte mal so gar kein Problem damit, wenn accountweite Titel eingestellt würden. Kannst also deine Anführungszeichen behalten.

Nein, die sind schon richtig gesetzt. Es geht nicht darum, ob die accountweiten Titel rückgängig gemacht werden sollen.

30.11.2017 08:43Beitrag von Lyvar
Der Vergleich ist nicht besonders sinnvoll. Der "Kuchen" ist eine unlogischere bequemere Variante, die ein paar Spieler haben wollen. Das "Brot" ist der logischere Status Quo, der für ein paar Spieler unbequem ist. Dennoch wäre der "Kuchen" der Status Quo sobald er eingeführt wäre. Der Standard wird nicht durch den ineffizienteren Weg definiert und das sollte der Vergleich glaube ich aussagen.

Sehe ich nicht so. Wer den gemeinsamen Ruf/die gemeinsamen Titel ablehnt, weil Twinks eigenständig sein sollen, kann seine Twinks weiterhin als eigenständige Persönlichkeiten behandeln. Ein gemeinsamer Ruf birgt keine spielerischen Vorteile, man wird nicht gezwungen darauf früher oder später zurückgreifen zu müssen.

Beitrag von Planty:
Ich verstehe nach wie vor nicht, warum man anhand von Ausnahmen eine Regel herleiten sollte.

Ich leite nichts her. Blizzard begründete die Nicht-Einführung des gemeinsamen Rufes mit der eigenen Persönlichkeit jedes Twinkes. Und die gibt es eben seit Langem nicht mehr.
Es ist wahrscheinlich einfach noch zu früh für mich, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass da jemand Angst hat.

Seite 4 - 6
Der Hersteller hat festgelegt, dass alle Brot bekommen. Viele sind mit Brot durchaus zufrieden, viele mögen lieber Kuchen. Das bedeutet aber doch nicht, dass einige/viele Brotesser nicht auch auf Kuchen umschwenken würden, wenn er plötzlich angeboten wird.
Nicht weil sie plötzlich das Brot nicht mehr mögen, oder sie den Kuchen so furchtbar lecker finden, sondern um eine gleichbleibende Basis zu schaffen.

Das wird wahrscheinlich so sein. Eine Pseudo-Auswahl liegt aber tdm. nicht vor.
Wenn bei Mensch-Ärgere-Dich-Nicht die Option bestünde, einen Würfel mit höheren Augenzahlen zu benutzen, oder eben einen normalen, würden die meisten doch auch den Würfel mit den hohen Augen nehmen, obwohl sie das u.U. vielleicht gar nicht so toll finden.

Also das kann ich mir nicht vorstellen. Wenn ich Mensch-Ärgere-Dich-Nicht in seiner jetztigen Form gerne spiele, spiele ich doch keine Variante, die mir nicht gefällt.

30.11.2017 09:18Beitrag von Planty
Ich weiß, eigentlich ist es überflüssig zu erwähnen, aber das bisschen Einschränkung, was wir in diesem Bereich noch haben, entspricht für viele eben dem Sinn eines RPGs.

Und durch eine optionale Auswahl würde dieses RPG-Element nicht entfernt werden.
Die Titel bzw. Belohnungen werden immer mal wieder still und leise geändert. Ich habe mir noch zu Zeiten von Dreanor diese Qual angetan 100 Siege im 3 vs. 3 einzufahren. Dann gab es einen schrecklichen Sattel und den boshaften Raptor als Belohnung. ABER nur für den einen Char (mein Warrior), da ich allerdings eher den Dudu gespielt habe, habe ich das Ganze in der nächsten Saison nochmal mit dem Warrior durchgezogen, damit der Dudu den auch reiten kann! Schlicht und ergreifend ätzend mit Random Gruppen...als Belohnung gab es wieder den Sattel, dieser war handelbar und ging vom Warrior an den Dudu. Et voila, mein Dudu hatte auch den boshaften Raptor.

Nun der Witz, ich habe letzten einen DH und Schamin auf 110 gebracht und die konnten beide während der Levelingphase, ohne einen Fuß ins PvP zu setzen den Raptor reiten xD also 100 Wins lang unnötig durch´s 3 vs 3 gequält und zusätzlich einmal den Raptor umsonst (leider nicht kostenlos) gekauft.

Casual rules! Deshalb nur Geduld, der Ruf wird bald accountweit geschalten. Dafür
Also das kann ich mir nicht vorstellen. Wenn ich Mensch-Ärgere-Dich-Nicht in seiner jetztigen Form gerne spiele, spiele ich doch keine Variante, die mir nicht gefällt.
Hm?
Erklärst du mir gerade, dass die, welche mit den bisherigen Würfeln super klar kamen, dann eben aufhören sollen zu spielen und die, welche die neuen Würfel haben wollten (warum auch immer), dann eben ohne die anderen weiterspielen?
Ich weiß, ich drücke mich oft ziemlich verschwurbelt aus. Vielleicht hat du meinen Post ja falsch verstanden?

€:
30.11.2017 14:43Beitrag von Achiatus
Und durch eine optionale Auswahl würde dieses RPG-Element nicht entfernt werden.
Bis zu einem gewissen Grad schon.
Ich finde dieses optional klingt in der Theorie immer ganz toll, aber ich denke nicht, dass sich das in der Praxis durchsetzen würde.
Man konkuriert ja doch (gewollt oder ungewollt) untereinander.
Viele werden permanent zeigen wollen, was sie (erreicht) haben. Wenn jetzt eine Seite immer mit den angesagtesten Titeln und Mounts durch Wow wandelt, wird die andere Seite früher oder später nachzeihen. Nicht alle, aber viele. Und nicht weil es ihnen Spaß macht, sondern weil sie (wie die anderen) auch zeigen wollen, dass sie was erreicht haben und deswegen nicht extra auf den passenden Char umloggen wollen.
In Zeiten von Overwatch -Spiele keine Klasse sodern einen Helden-
In denen Smurfsaccounts von anderen Spielen (respektive) als eine Spaßaufteilung gilt welche auf einem gebündeltem Account doch wesentlich besser zur Geltung kommt. (Heroes of the Storm)
Die Legionsrichter die alle Klassen zu einem Bund zusammenschliesst.
Da dürfte man mittlerweile davon ausgehen, dass der Spieler bzw die mehreren "Helden" eines Accounts ja auch einen Zusammenschluss bilden (könnten). Ich denke es dürfte generell mehr in Richtung der "Twinker" gearbeitet werden.

Ich meine man hat mit mehren Charaktern den ehrfürchtigen Ruf bei den meisten Fraktionen des aktuellen Addons da könnte es auch unter EINEM Banner stehen das Gildenfeature zielt ja auch andere Aspekte ab.

Alles was es bräuchte wären Ressourcen und die sollte doch das bis dato größte Devteam was je an WoW gewerkt hat doch wohl haben, oder, ODER?

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum