Funktionsweise der Debuff-Slots

World of Warcraft Classic
Hallo ihr Lieben,

zurzeit wird ja zusammen mit vielen Classic-Elementen auch das Debuff-Slot-System diskutiert - da meine Raidteilnahmen zu Classiczeiten aber an einer Hand abzuzählen sind, hab ich damals nicht so viel mitbekommen. Jetzt hier durchs Forum ist mir einiges klar geworden, allerdings frag ich mich:

1. Galt die Limitierung für alle Debuffs, die insgesamt gewirkt wurden (also konnten tatsächlich nur 8 Debuffs bzw. Dots auf dem Boss aktiv sein) oder war es zB so, dass alle Hexer ihre Dots auf den Boss hauen konnten und die Dots dann je nach Anzahl der Wirkungen skalierten, also dieselben Dots, nur von verschiedenen Spielern, nur einen Slot benötigten?
Wenn letzteres nicht der Fall ist, sind 8 bzw. 16 Slots bei 40 Spielern ja wirklich arg wenig und verlangen ja einiges an Kommunikation.

2. Wenn ich als Schurke ausversehen Blutung gewirkt habe... Habe ich damit dann einen anderen Debuff vom Boss komplett entfernt? Also der Spieler, der diesen gecastet hatte, hatte den dann quasi umsonst gecastet? Da gab es doch auch so ein Debuff-Priorisierungssystem, oder?

3. Wieso brüllt der Raidleader in diesem wohl relativ bekannten Video "more Dots!!!!!" wenn nur 8 gehen? :D Oder sind Dots keine Debuffs im eigentlichen Sinn?
https://www.youtube.com/watch?v=HtvIYRrgZ04

Da hier bestimmt auch die Sinnigkeit dieses Systems diskutiert werden wird: ich habs so verstanden, dass die Debuff-Slots eine Designentscheidung aufgrund von technischen Limitierungen waren und somit keine Bugs - eine Entfernung dieser ist also geeignet, die Raids in Classic komplett aus den Angeln zu werfen, da ganz andere Spielweisen attraktiv werden und wegen mehr Dots auch mehr Dmg gefahren wird. Daher sollten sie beibehalten werden.

Dennoch wär ich erstmal froh, wenn mich da mal wer aufklärt! Danke! :)
Weil zu dem Zeitpunkt einfach zu wenig drauf waren ^^
https://www.youtube.com/watch?v=l7GoGIwLvhg
Ich werde mir als Retri auf jeden Fall einen Slot für mein Richturteil klauen ;)
Hi,

zu 1: Ersteres war der Fall. Jeder DoT verbrauchte einen Slot. Haben zwei Spieler Schattenwort: Schmerz drauf geworfen dann waren zwei Slots weg. Deshalb gab es immer nur einen Shadow pro Raid weil Gedankenschinden ebenfalls einen Slot wegnahm. Mit zwei Spielern und zwei Gedankenschinden wären zwei Slots weg. Hätten diese auch noch Schattenwort: Schmerz drauf geworfen dann hätten sie 4 Slots verbraucht.

Zu 2: Ja, das war so bis Patch 1.11. Da hat Blizzard dann 5 Kategorien eingeführt wie "wertig" ein Debuff ist. Ab da konnte ein schlechter Debuff keinen höheren mehr wegkicken.

Zu 3: Der Typ hat wohl keinen Plan. :D

Grüße
@Larirawiél

Darfst die Flüche von den WL nicht vergessen für mehr shadow /frost/feuer /arcan damage usw etc. vergessen^^

also waren 2 schon mal weg :P

und zur nr.3...

Bei der Flugphase von Ony
More Dots Dots :P

da macht es sinn
Und als es auf 16 debuff kam wurde es mehr sinn :p
vlt wurde es ja aus der zeit gedreht.

Oder hast du das schon vergessen hehe
25.11.2017 22:30Beitrag von Larirawiél
Zu 3: Der Typ hat wohl keinen Plan. :D


Achja? VERABSCHIEDE DICH VON 50 DKP-PUNKTEN!
25.11.2017 22:30Beitrag von Larirawiél
Hi,

zu 1: Ersteres war der Fall. Jeder DoT verbrauchte einen Slot. Haben zwei Spieler Schattenwort: Schmerz drauf geworfen dann waren zwei Slots weg. Deshalb gab es immer nur einen Shadow pro Raid weil Gedankenschinden ebenfalls einen Slot wegnahm. Mit zwei Spielern und zwei Gedankenschinden wären zwei Slots weg. Hätten diese auch noch Schattenwort: Schmerz drauf geworfen dann hätten sie 4 Slots verbraucht.

Zu 2: Ja, das war so bis Patch 1.11. Da hat Blizzard dann 5 Kategorien eingeführt wie "wertig" ein Debuff ist. Ab da konnte ein schlechter Debuff keinen höheren mehr wegkicken.

Zu 3: Der Typ hat wohl keinen Plan. :D

Grüße


Schade, der machte so nen kompetenten Eindruck. ;)

Danke für die Erklärung jedenfalls. D.h. im Endeffekt ja auch, als Schurke kann ich eigentlich nur mit Hinterhalt in den Bossfight starten. Hätte sonst instinktiv Erdrosseln raufgehauen. Naja, man lernt nie aus.
25.11.2017 22:46Beitrag von Ulthras
D.h. im Endeffekt ja auch, als Schurke kann ich eigentlich nur mit Hinterhalt in den Bossfight starten.


Das würde ja einen Dolchschurken erfordern.
Da frage ich mich als jemand, der damals nie einen Raid von innen gesehen hat:
Ist das Anschleichen an einen Raidboss überhaupt machbar gewesen oder lief man ungetarnt an ihn heran?
25.11.2017 22:33Beitrag von Eisenbernd
@Larirawiél

Darfst die Flüche von den WL nicht vergessen für mehr shadow /frost/feuer /arcan damage usw etc. vergessen^^

also waren 2 schon mal weg :P


Da gab es viel mehr Pflicht-Debuffs:

Spott
Donnerknall
Demoralisierendes Gebrüll
Segen der Weisheit
Fluch der Elemente
Fluch der Schatten
Rüstung zerreissen
Feenfeuer
Entzünden/Winterkälte
Schattenweben
Mal des Jägers
Fluch der Tollkühnheit

Die hatte man idR. so drauf.

25.11.2017 22:33Beitrag von Eisenbernd
und zur nr.3...

Bei der Flugphase von Ony
More Dots Dots :P

da macht es sinn
Und als es auf 16 debuff kam wurde es mehr sinn :p
vlt wurde es ja aus der zeit gedreht.

Oder hast du das schon vergessen hehe

Die Frage ist halt wie viele DoTs Ony zu dem Zeitpunkt hatte. :D

Grüße
25.11.2017 22:46Beitrag von Ulthras
Danke für die Erklärung jedenfalls. D.h. im Endeffekt ja auch, als Schurke kann ich eigentlich nur mit Hinterhalt in den Bossfight starten


oder meucheln. glaube meucheln ist kein dot gewesen, sondern instant schaden

wie funktioniert das eigtl mit schurken und heilern :D? ich meine schurken müssen hintern boss stehen Heiler stehen doch da meist vor dem boss, wenn der tank die bosse nicht vom raid wegdreht.

andersrum wären hier die tanks die nicht in sichtweite der tanks wären. wurden da explizit heiler dafür abgestempelt, sich in die sichtweite des tanks zu begeben?

ich meine mich errinnern zu dürfen, dass personen die nicht in sichtweite des healers waren und durch einen boss blockiert wurden (also wie oben beschrieben, spieler steht hintern/vor dem boss ) dass da keine heilungen durchkamen, es sei denn der healer hat sich in die sichtweite des spielers bewegt
25.11.2017 22:49Beitrag von Yathrin
Ist das Anschleichen an einen Raidboss überhaupt machbar gewesen oder lief man ungetarnt an ihn heran?


Wie bei den Juristen kann man hier sagen: "Es kommt darauf an!"

Man kann es durchaus schaffen im Stealth in den Kampf zu starten, ob es wirklich sinnvoll ist bei den alten Aggromechaniken (es dauerte ne ordentliche Weile bis der Tank einen guten Vorsprung hatte) mit einem Hinterhalt zu starten ... das ist die eigentliche Frage. :o)
Naja zur Not einfach Vanish nutzen und infight direkt nochmal Ambush drücken, nur für den Fall das der Tank noch immer die Aggro hat! ;-)

Unsere Schurken sind meist einfach so hingelaufen und haben dann irgendwann mit ihrer Rota angefangen.
also ich hab damals tank gespielt und daher ka was die heiler so getrieben haben aber von so einer los höre ich jetzt zum ersten mal
@Larirawiél

und ob schon die 16 Debuff slot patch war :-D
25.11.2017 23:32Beitrag von Ilumiel


ich meine mich errinnern zu dürfen, dass personen die nicht in sichtweite des healers waren und durch einen boss blockiert wurden (also wie oben beschrieben, spieler steht hintern/vor dem boss ) dass da keine heilungen durchkamen, es sei denn der healer hat sich in die sichtweite des spielers bewegt


Ein Boss war keine Sichtblockade für Heilzauber, da bin ich mir ziehmlich sicher.
Mir ist sowas damals nicht aufgefallen bzw. hatte nie Schwierigkeiten jemanden zu heilen außer er ist außer Reichweite gelaufen.
Ich kann mich auch nicht daran erinnern das sowas jemals ein Thema war.
25.11.2017 23:49Beitrag von Elin
Ein Boss war keine Sichtblockade für Heilzauber, da bin ich mir ziehmlich sicher.

Und damit hast du auch vollkommen Recht.

Wände, Felsen etc. konnten die LineOfSight behindern, nicht Gegner, es gab nie eine Kollisionsabfrage bei WoW, höchstens dann wäre sowas vorstellbar, aber das gab es ja nicht.

Bei 40 Spielern die Übersicht behalten, wen man zu heilen hatte und dann noch in Range bleiben, das war die eigentliche Herausforderung.
25.11.2017 23:56Beitrag von Rondon
25.11.2017 23:49Beitrag von Elin
Ein Boss war keine Sichtblockade für Heilzauber, da bin ich mir ziehmlich sicher.

Und damit hast du auch vollkommen Recht.

Wände, Felsen etc. konnten die LineOfSight behindern, nicht Gegner, es gab nie eine Kollisionsabfrage bei WoW, höchstens dann wäre sowas vorstellbar, aber das gab es ja nicht.

Bei 40 Spielern die Übersicht behalten, wen man zu heilen hatte und dann noch in Range bleiben, das war die eigentliche Herausforderung.


Yep, so war das. Allerdings konnten dich manchmal schon unscheinbare Bodenwellen und natürlich Treppen etc. als Heiler ziemlich in Bedrängnis bringen ;)

Grüsse, Alure

p.s. gibt es LOS bei Bossen in Legion oder nach wie vor alles beim Alten?
ah okay. gut zu wissen. ich wusste ehrlich gesagt auch nicht ob die sichtblockade bei bossen bei wow üblich war oder nicht. rein theoretisch wärs ja plausibel gewesen, wenn ein großer Ragni den schurken hinter sich komplett überdeckt und der heiler dadurch keine sicht auf den schurken hätte :D

aber gut zu wissen, dass man die heilzauber durch ragni durch schießen kann um den schurken zu heilen, aber ragni nicht :P
26.11.2017 00:26Beitrag von Alure
p.s. gibt es LOS bei Bossen in Legion oder nach wie vor alles beim Alten?

Alles beim Alten, auch mit den Bodenwellen ;-)
25.11.2017 22:30Beitrag von Fedan
Ich werde mir als Retri auf jeden Fall einen Slot für mein Richturteil klauen


Träum weiter.

Mal angenommen es geht mit 8 Debuffs los, dann:

3 Stapel Rüstung zerreißen vom MT Krieger für mehr Aggro = 1 Debuff

Verwunden vom MT Krieger für mehr Aggro = 1 Debuff

Donnerknall vom MT Krieger für mehr Aggro = 1 Debuff

Tiefe Wunden von den Crits des MT Kriegers für mehr Aggro = 1 Debuff

5/5 geskillter Demoralisierender Ruf oder Demoralisierendes Gebrüll (was nicht die Tanks mit skillen, was nur Aggro kosten würde, sondern 1 Supporter Warri oder 1 Supporter Feral) = 1 Debuff

Fluch der Elemente für mehr Spelldamage = 1 Debuff

In MC sicherlich Winterkälte vom einzigen "deep Frostmage" im Raid (alle anderen Mages im Raid haben die Pflicht Arkan/Frost zu spielen) = 1 Debuff

Womit es dann schon 7 Debuffs sind, die dem Raid den größtmöglichen Nutzen bringen dürften, womit also nicht mal mehr Platz für einen Shadow wäre, der mindestens 2 Debuffs (50% Bewegungsgeschwindigkeitsverringerung durch Gedankenschinden und Schattenweben = mehr Schattenschaden) für sich beanspruchen würde, für Vampirberührung = Bonusheilung wäre sowieso kein Platz.

Da meines Wissens damals sehr, sehr viele Raid-Bosse gänzlich spottimmun waren und ich nicht weiß ob Spott zusätzliche Aggro erzeugt hat auch bei spottimunen Bossen, würde ich mal darauf tippen dass dem so war und der letzte und achte Debuff ebenfalls an den Krieger MT geht, damit eben alle DD soviel DPS wie möglich drücken können, im anderen Fall wäre der achte Debuff-Slot wohl am ehesten beim Mal des Jägers gut aufgehoben oder bei einem weiteren Hexer-Fluch.

Was also bedeutet:

1.) dass kein Gebrechenshexer im Raid zu gebrauchen war, sondern ausschließlich Schattenblitz spammende ihre Sukkubus opfernde Hexer im Raid zu sein hatten und Feuerzauber zu skillen in MC sowieso einfach nur ein mega Fail war

2.) kein Magier die freie Wahl hatte was er denn gerne spielen wollte, sondern in MC Feuer zu skillen einfach nur ein mega Fail war, es pro Raid 1 "deep Frostmage" gab für den "Winterkälte" Debuff (mehr Frostspelldamage) und der Rest war Arkan/Frost geskillt oder war einfach nicht dabei im Raid

3.) kein Retri-Pala und auch kein anderer DD ihre DoT´s benutzen durften oder auch nur irgendeinen Skill der einen Debuff erzeugte auf dem Boss

4.) Arms Warri im Raid wohl kaum spielbar gewesen sein dürfte, so gänzlich ohne Tödlichen Stoß z.B. zumindest kaum vorstellbar, was also wohl auch bedeutet dass "Tiefe Wunden" auch für Fury Krieger nicht mitgeskillt werden durfte

5.) Meuchel Schurken und alle anderen DoT-Klassen wohl gänzlich unbrauchbar waren

6.) die "noobig" immer mal wieder geradezu besungene Vielfältigkeit der Specs in Classic nie existierte!
26.11.2017 09:37Beitrag von Bearly
Verwunden vom MT Krieger für mehr Aggro = 1 Debuff

Donnerknall vom MT Krieger für mehr Aggro = 1 Debuff

Tiefe Wunden von den Crits des MT Kriegers für mehr Aggro = 1 Debuff

Keines davon nutze man wirklich. Vorallem skillte man Tiefe Wunden in Raids garnicht. Die Skillung war eher für Dungeons.

26.11.2017 09:37Beitrag von Bearly
3 Stapel Rüstung zerreißen vom MT Krieger für mehr Aggro = 1 Debuff

Es waren 5 Stacks :)

Und zum Rest, da es eine Prioritätenliste gab von den Debuffs, war es egal ob zB ein Schurke Blutung drauf packen wollte. Es ging entweder nicht drauf oder wurde sofort von einem höherwertigen Debuff verdrängt.

Und zu
26.11.2017 09:37Beitrag von Bearly
Pflicht

Außer bei den Progressgilden, ja auch damals gab es sowas, war es total egal wer wie skillte. Ob es erfolgreich war ist eine andere Geschichte.

26.11.2017 09:37Beitrag von Bearly
6.) die "noobig" immer mal wieder geradezu besungene Vielfältigkeit der Specs in Classic nie existierte!

Doch hat es. Egal wo oft man es noch abstreiten will. Es geht dabei nicht um
Effektivität.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum