[A-RP]Mondfest 16.02. bis 18.02.18 in Dolanaar

Die Aldor
Überall in den nachtelfischen Landen sowie in Sturmwind und Eisenschmiede finden sich Pergamente, die in Darnassisch und Gemeinsprache folgendes verkünden:
„Elune adore Schwestern und Brüder,
es ist ein weiteres Jahr vergangen, an dem wir unsere Klingen zum Schutze unserer Heimat erheben mussten. Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, sich dessen zu besinnen, was hinter einem liegt, um neue Kraft zu schöpfen. Ganz nach der Weisheit von Urahnin Klingensang: „Die Sterne bewegen sich nun auf neuen Bahnen fort. Fortan scheinen sie als Zeichen der Hoffnung und Stärke für kommende Zeiten.“
Um an den legendären Sieg über Omen und den Urahnen zu gedenken, veranstaltet Dolanaar das traditionelle Mondfest von der sechszehnten Nacht des zweiten Mondes bis zur achtzehnten Nacht.
Hierzu suchen wir noch Händler, die ihre Waren an den drei Nächten feilbieten möchten, sowie Künstler, die sich dem Urteil des Publikums bei dem Künstlerwettbewerb stellen oder dem Theaterstück beiwohnen wollen. (Für Übersetzer wurde Sorge getragen.) Jene mögen sich bis drei Nächte bevor das Fest startet bei der hohen Schwester Nachtsang, Schwester Mondpfeil oder Bruder Ir´Avelar melden.
Ande'thoras-ethil, A.Mondblüte“


OoC Infos:

Wann und wo soll das ganze stattfinden?
Vom 16.02.18 bis 18.02.18 in Dolanaar

Was erwartet mich da?
Neben Feuerwerk, Speis und Trank haben wir uns natürlich noch etwas einfallen lassen. So wird es ein kleines Theaterstück, eine Jagd, Andachten, Marktstände und einen Künstlerwettbewerb geben.

Klingt gut, was muss ich beachten?
Wir heißen Besucher aller Allianzvölker sowie Mitglieder des Zirkels des Cenarius herzlich willkommen, denn ohne Besucher wäre das Ganze nicht das, was es darstellen soll. Damit das Ganze für alle ein Vergnügen wird, erwarten wir von unseren Besuchern, dass sie sich ic als auch ooc dem Anlass entsprechend verhalten. Todesritter und Dämonenjäger müssen damit rechnen, dass sie ic nicht willkommen sind.

Ich würde mich gern einbringen, wie geht das?
Weiter unten haben wir einen groben Ablaufplan erstellt, falls du Interesse hast, an einem oder mehreren Punkten aktiv mitzuwirken, dann melde dich doch einfach bei uns. IC kannst du dich dafür auf den Aushang weiter oben beziehen.

Gibt es sonst noch etwas, was ich wissen sollte?
Da Dolanaar in dieser Zeit durch die Engine nicht ganz so schön geschmückt wird wie Nachthafen, möchten wir alle Teilnehmer bitten ein Lampenpet zu nutzen. Damit es auch wirklich jedem möglich ist, wird an den drei Veranstaltungstagen ein Char von uns einen Stand betreiben, wo ein solches Pet sowie die Nachttränke gegen eine freiwillige Spende abgegeben wird.

Ok, genug gehört – gibt es Kalenderinvites?
Sicher, einfach hier im Thread Bescheid geben oder im Spiel jemanden aus der Gilde anwhispern.

Grober Ablaufplan

Tag 1
19:00h – Andacht
20:00h – Eröffnung der Marktstände
20:30h – Beginn der Jagd

Tag 2:
19:00h - Gedenken
19:30h – Eröffnung der Marktstände
20:00h – Künstlerwettbewerb

Tag 3:
18:30 h – Andacht
19:30 h – Eröffnung der Marktstände
20:00 h – Theaterstück
21:30h – Feuerwerk

Informationen zu den einzelnen Punkten:

Markt:
Es sind ähnlich wie bei dem Markt in Dolanaar ausdrücklich Standbetreiber aller Völker erwünscht. Wir bitten jedoch, darauf Rücksicht zu nehmen, dass es bei den Kaldorei eher üblich ist einen Tauschhandel zu vollziehen, als mit Geld zu bezahlen. IC werden die Gesuche für Händler in ganz Kalimdor, sowie Sturmwind, Eisenschmiede, Nebelbergen und Hochlanden zu finden sein. Interessierte Händler und Handwerker können ooc gern Informationen von Líasanya beziehen.

Jagd:
Damit möglichst viele bei der Jagd involviert werden können, wird dieser Programmpunkt einer Schnitzeljagd ähneln. Teilnehmen ist ohne vorherige Anmeldung möglich. :) Falls noch Fragen auftauchen sollten - bitte bei Líasanya melden.

Künstlerwettbewerb:
Wir möchten des Weiteren einen Künstlerwettbewerb ausrufen. Ob Barde, Musiker oder Poet – jeder ist eingeladen seine Kunst vor einer Jury darzubieten. Natürlich wäre es wunderbar, wenn die Darbietungen auf Darnassisch erfolgen könnten. Jedoch werden Übersetzer ic vor Ort sein, die notfalls dem interessierten Nachtelfenzuschauer die Darbietung erläutern werden.

Eure Mühen sollen nicht vergebens sein, denn es gibt etwas zu gewinnen:

1. Platz: Eine Charzeichnung durch Caphalorn (https://sekhmeht.deviantart.com/)
2. Platz: Drei Pets nach Wahl aus unserer Sammlung
3. Platz: Zwei Pets nach Wahl aus unserer Sammlung
Jeder weitere Teilnehmer wird zufällig ein Pet aus unserer Sammlung erhalten.
Interessierte Künstler melden sich bitte bei Líasanya.

Theaterstück
Ein dramatisches Stück, das während des Falls von Omen spielt, erwartet den werten Zuschauer.
Übersicht der Stände:

  • Llhen - Schmiedeauftragsarbeiten und kleinteiliges Rüstungszubehör
  • Nyrana - Lederwaren
  • Cayalis/Líasanya - Gasthaus
  • Ferina/Thanris - Tätowierungen und Piercings
  • Xirfalan - Meeresschätze und Schmiedewaren (Messer, Schnallen, etc.)
  • Meviak/Feywe - festliche Lampen und Glückskekse
  • Illandriel - Schießstand
  • Kalela - Ringweitwurf
  • Melaniel - Alchemie und Kräuter
  • Gilian - Süßwaren
  • Elisabeth - Schmuck
  • Übersicht Teilnehmer am Künstlerwettbewerb:
  • Gilian
  • Shanarie
  • Klingt sehr interessant! :)
    Ich hätte zur Erinnerung gerne einen Kalender Invite.
    Das hört sich sehr spannend an! Ich freue mich auf das Event und hoffe es wird zahlreich besucht. :)

    Werden eigentlich (falls sie wirklich schon so bald kommen) auch Lichtgeschmiedete und Leerenelfen empfangen, bzw. dürfen sie im Hintergrund rumlungern, sollte sie die Neugierde nach Teldrassil verschlagen?
    Sehr schön, ich freu mich die Leute wieder zu sehen :)

    Ich würde gerne teil nehmen, besonders am Markt und an der Jagd.
    Bitte einen Kalenderinvite an "Scaval" schicken, danke! x3
    Huhu!

    Danke schon mal für das positive Feedback :) Kalenderinvites werden in den nächsten Tagen raus geschickt.

    09.01.2018 10:35Beitrag von Vrana
    Ich würde gerne teil nehmen, besonders am Markt und an der Jagd.


    Wenn du damit meinst, einen Stand zu stellen, dann melde dich diesbezüglich bitte einmal bei Líasanya. Falls nicht, hab ich nichts gesagt :D

    08.01.2018 19:54Beitrag von Kaltiria
    Werden eigentlich (falls sie wirklich schon so bald kommen) auch Lichtgeschmiedete und Leerenelfen empfangen, bzw. dürfen sie im Hintergrund rumlungern, sollte sie die Neugierde nach Teldrassil verschlagen?


    Ich gehe mal davon aus, bis dahin sind die noch nicht da. Aber falls, lässt sich dazu zunächst schwer was sagen, da wir momentan ja noch nicht wissen, wie sie in die Allianz integriert werden. Ich gehe aber mal davon aus, das zumindest die Leerenelfen bei den Nachtelfen so beliebt wie Todesritter, Dämonenjäger und magische Hampelmänner sein werden, daher auf dem Fest vielleicht nicht unbedingt willkommen.
    Was Lichtgeschmiedete angeht, wirds da glaube ich keine Probleme geben.

    Gruß
    Die Einladungen sind schon raus. :)
    Ebenso habe ich die Händlerübersicht eingetragen und werde diese ständig aktualisieren.
    Vielen Dank an alle, die sich bisher bereit erklärt haben, einen Stand zu stellen. Ihr habt da etwas in der Post :)
    Weitere Händler können sich gern entweder hier oder ingame bei mir melden.
    Für den Künstlerwettbewerb suchen wir auch noch Teilnehmer. Traut euch, es gibt sogar was zu gewinnen!
    09.01.2018 13:44Beitrag von Cayalis
    08.01.2018 19:54Beitrag von Kaltiria
    Werden eigentlich (falls sie wirklich schon so bald kommen) auch Lichtgeschmiedete und Leerenelfen empfangen, bzw. dürfen sie im Hintergrund rumlungern, sollte sie die Neugierde nach Teldrassil verschlagen?


    Ich gehe mal davon aus, bis dahin sind die noch nicht da. Aber falls, lässt sich dazu zunächst schwer was sagen, da wir momentan ja noch nicht wissen, wie sie in die Allianz integriert werden. Ich gehe aber mal davon aus, das zumindest die Leerenelfen bei den Nachtelfen so beliebt wie Todesritter, Dämonenjäger und magische Hampelmänner sein werden, daher auf dem Fest vielleicht nicht unbedingt willkommen.
    Was Lichtgeschmiedete angeht, wirds da glaube ich keine Probleme geben.

    Gruß


    Man weiß bereits wie sie in die Allianz integriert werden. Du kannst sowohl die gesamte Questreihe zu den Lichtgeschmiedeten, als auch zu den Leerenelfen durchlesen und anhören, plus deren Intro ansehen, sogar auf deutsch ;)

    Edit: Sieht Zenzas Beitrag und löscht fix ein Wort das vielleicht ein Spoiler war^^
    Da momentan dermaßen viel über die Völker gesprochen wird, bin ich einfach davon ausgegangen, dass die große Mehrheit über sie Bescheid weiß. Aber ja, Zenza, hast natürlich recht ;)
    @Kaltiria
    Nicht jeder möchte sich allerdings spoilern lassen und es gibt tatsächlich Leute, die lieber warten, bis die Funktion draußen ist.
    Das hier soll allerdings nun nicht zur Diskussion verkommen, seht es also einfach als kleinen Push.
    Beitrag von Vrana
    Ich würde gerne teil nehmen, besonders am Markt und an der Jagd.

    Wenn du damit meinst, einen Stand zu stellen, dann melde dich diesbezüglich bitte einmal bei Líasanya. Falls nicht, hab ich nichts gesagt :D


    Mein Char hat idr keine Stände XD Wenn, dann läuft er mit seinen Waren rum^^ Meistens sinds eh eher Kleinigkeiten, oder Felle/ Pelze.
    Auch das ist natürlich völlig in Ordnung, Vrana! :)

    Ansonsten besteht noch immer die Möglichkeit, sich mit Ideen beim Fest einzubringen, so man möchte. Desweiteren wären noch Teilnehmer für den Künstlerwettbewerb echt schnieke, bevor jener noch ins Wasser fallen muss. Das wäre wirklich schade, also traut euch!
    Pflichten der Dienerschaft

    Es war bereits die gefühlt tausendste Laterne, die sich auf dem Schoße der Kaldorei befand. Langsam hatte sie die Nase voll.
    Das bunt bemalte Papier, mit Harz und kleineren Scherengriffen am leichten Rahmen der Laterne befestigt und schließlich noch mit einem leichten, eisernen doch fein geschwungenen Henkel geschmückt - Die handwerklichen Griffe nunmehr eine reine Routine, die dabei half, ihre Gedanken abschweifen zu lassen.
    Trotz ihrer leider allzu langweiligen Pflichten verspürte die Dienerin des Tempel eine gewisse Vorfreude - Und bitteren Beigeschmack, wie bei so vielen druidischer Angelegenheiten.
    Leicht schmollend schob sie die Unterlippe vor, sich etwas zur Seite lehnend, und achtete nicht darauf, dass sie sich einer Kerze - Der natürliche Feind eines jeden aus Holz bestehenden Gegenstandes - gefährlich näherte.
    Erst als der Geruch von brennendem Papier in die Nase der Kaldorei stieg, realisierte sie ihr Missgeschick und ließ fluchend die brennende Laterne fallen. Genau auf die anderen fünfzig Stück, die sie bereits hergestellt hatte.
    Mit großen Augen betrachtete sie das entstehende Feuer, das garantiert kein Feierliches ist, auf dem steinernen Boden der kleinen geräumten Tempelkammer.


    ,, .... Säblerm*st."

    Forsetzung folgt.
    An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die zahlreichen Händler.
    Wir haben die erste Teilnehmerin für den Künstlerwettbewerb, weitere Teilnehmer sind herzlich willkommen. Traut euch ruhig, wir beißen nicht. :)
    Die Informationen zur Jagd und dem Theaterstück sind nun hinzugefügt.
    Meine kreative Ader ist für das ganze Drumherum des Mondfestes aufgebraucht, daher ein unkreativer Schubs nach oben.

    Nicht mehr lange!
    Frustriert warf die Kaldorei das Leinentuch auf den kleinen Holztisch. Es war nun schon das zweite Blech an Glückskeksen heute Nacht das deutlich mehr Farbe abbekam, als es sollte. Dabei hatte sie noch mindestens ein Dutzend Bleche bis zum Mondfest zu backen.
    Immerhin waren heute die Mondlaternen aus Darnassus gekommen. Wieder eine Sorge weniger.
    Die Verstecke für die Jagd hatte sie schon ausgesucht, jetzt galt es noch die Rätsel fein säuberlich auf verschiedene Pergamente zu schreiben. Das klang ganz nach einer Arbeit, die sie irgendwem aufs Auge drücken konnte. So einfach, dass es problemlos Caphalorn oder Kalela hinbekommen könnten. Je nachdem wer von beiden ihr als erstes über den Weg lief, würde diese unliebsame Arbeit abgeschoben bekommen. Dies verschuf ihr etwas mehr Zeit für das Backwerk, was nicht so recht wollte, wie sie. Schon bald würden die ersten Gäste eintreffen und dann hatte sie keine ruhige Minute mehr. Seufzend griff Lia nach dem Vorratsglas mit Mehl - es gab noch einiges zu tun.


    In knapp einer Woche ist es soweit! Wir freuen uns schon riesig.
    Weitere Teilnehmer für den Künstlerwettbewerb werden dringend gesucht und können sich bis Freitag, den 16.02. bei mir anmelden. Es gibt sogar etwas zu gewinnen - es lohnt sich.
    Nach so langer Zeit kehrte die Bogenschützin zurück in die Heimat. Der Wind sang sein Lied durch die Blätterdächer Teldrassils und auch die Straßen von Darnassus sind jene, wie sie die Kaldorei in Erinnerung behielt.

    Doch was einst so vertraut und selbstverständlich war, mutet plötzlich so fremdartig an. War sie zu lange fort? Ihre Gedanken sind bei Jenen, die nicht nach Hause finden werden. Von Zweifeln und Fluchtgedanken geplagt las sie den Aushang zum Mondfest.

    Normalität. Die Ahnen ehren. Doch dieses Mal wird sie auch Jene ehren, die neben ihr fielen. Die Rüstung wird durch festliche Kleidung getauscht. Vielleicht die letzte Chance ihnen allen die letzte Ehre zu erweisen.
    Teldrassil. Üblicherweise hieß es, Neugierde würde sich mit zunehmendem Alter legen. Wer auch immer diese Worte gesprochen haben mochte, er hatte Unrecht. Tharvyn war neugierig. Der Baum war ihm so fremd, wie es sein gesamtes Volk über die Zeit geworden war. Seit er Teldrassil mit Mithael erreicht hatte, saß er stumm neben dem Portal, welches ihn in die luftigen Höhen befördert hatte. Er wusste ganz genau, dass die beiden Schildwachen in unmittelbarer Nähe ihn keine Sekunde aus den Augen ließen, aber er hatte kein Interesse daran, sie unnötig zu reizen. Also saß er einfach da. Und beobachtete.

    Er vernahm diese oder jene Gesprächsfetzen. Manchmal drehten sie sich um ihn, manchmal um die definitiv sehnlicher erwartete Rückkehr der Hohepriesterin und des Erzdruiden, welche so viele Schlachten auf den Inseln ausgefochten hatten. Und manchmal hörte er, wie vom Mondfest gesprochen wurde.

    Die Legion war geschlagen, aber die Wunde saß tief. So viele waren gefallen. Illidari. Kaldorei. Es würde nicht lange dauern, bis ein jeder von ihnen, welchem die Rückkehr vergönnt war, erneut auf dem Schlachtfeld stehen würde. Aber vielleicht erst, wenn er seine Neugierde gestillt hatte.
    Noch vier Tage! :)
    Hallo zusammen!

    Morgen Abend ist es soweit und der erste Tag des Mondfestes beginnt! Zu diesem Anlass möchten wir euch hier in diesem Thread die Möglichkeit geben, jederzeit nachlesen zu können, wie es anlässlich des Festes in Dolanaar aussieht. Sicherlich wird diese Beschreibung auch gelegentlich ingame Einzug erhalten.
    Desweiteren haben wir Playlisten erstellt, die ihr während des Festes nebenher laufen lassen könnt.

    Ausschließlich Bühnenmusiker:
    https://www.youtube.com/watch?v=zOvsyamoEDg&list=PLEzIecDbf24vzbMFd4qbKFO9ebdFDuuTQ

    Ausschließlich dudelnde Hintergrundmusik fürs Ambiente:
    https://www.youtube.com/watch?v=TLktGOWWgI4&list=PLEzIecDbf24vehIv0NN2ppsWkLE6UpGK_

    Und alle Titel zusammen gemixt:
    https://www.youtube.com/watch?v=zOvsyamoEDg&list=PLEzIecDbf24vS98wDldQBoDAV-rY5DIs4

    Und um das ganze bildlich zu untermalen:
    Gasthaus Eingang: https://imgur.com/a/5JZqy
    Gasthaus Innen: https://imgur.com/a/Keg6e
    Musiker Bühne: https://imgur.com/a/l214u

    Dolanaar

    Die große Wurzel, welche den Weg nach Dolanaar überspannt, erleuchtet in warmen, gelblichen Tönen. Allerhand Glühwürmchen haben sich versammelt und schwirren um jene herum. Wer aufpasst, könnte einen süßlichen Geruch in der Umgebung ausmachen. Es dauert nicht lange und die ersten Stände des Mondfestes sind schon am Straßenrand zu erspähen. Händler, die anlässlich des Mondfestes ihre Waren feilbieten wollen, oder auch Künstler und Handwerker, die ihren Beitrag zu diesem Ereignis beitragen möchten. Manche von ihnen haben ein ganzes Zelt als Handelsstand mitgebracht, während andere hinter einzelnen, hölzernen Tischen oder mit einer Decke auf dem Boden vorlieb nehmen. Die Mondlaternen, welche die Stände oder den Boden schmücken, haben sie allerdings alle gleich.

    Das Gasthaus mit seinen Mondlaternen erleuchtet den restlichen Weg, ebenso die Schmiede, die sich nebenan befindet. Das knisternde Feuer aufgestellter Feuerschalen wirft tanzende Schatten an die Wände und haucht den geschnitzten Statuen nahezu Leben ein, welche links und rechts vor dem Gasthaus platziert wurden. Zwei wilde Bären stellen sie dar, hoch erhoben auf zwei Beinen strecken sie ihre Pranken siegreich empor. Kenner wissen, das es sich um die Bärenbrüder Ursoc und Ursol handelt. Zahlreiche, weitere Stände wurden innerhalb der Stadt aufgebaut. Immer mal wieder wechseln sich Mondlaternen und Feuerschalen mit ihrem Farbenspiel ab, bis man etwas am Rande ein erhöhtes Podest finden kann. Ein paar Stühle wurden darauf platziert, auf dessen Sitzfläche die Musiker thronen, welche mit Trommeln, Tamburin und Flöten die passende, ausgelassene Musik zum Besten geben. Auch ihre Stimmen erheben sie zwischendurch, während vor ihnen genug Platz ist, um zu tanzen. Am Fuß jener Bühne, an der rechten Ecke, findet man die hölzerne Statur von Ashamane.


    ((Weiter im nächsten Post...))
    Das Gasthaus

    Das Gasthaus erstrahlt, anlässlich des Mondfestes, im neuen Glanz. Scheinbar hat es sogar einen neuen Anstrich bekommen, denn auf die wuchernden Holzbalken wurden in hellblauer Farbe verschiedene Muster gezeichnet. Von Eicheln und Blättern, über Mondsicheln und Gleven findet man zahlreiche Motive, zwischen denen sich rankenähnliche Muster ziehen, die alle Symbole miteinander verbinden.
    Wer auch immer diese ganzen Muster gezeichnet hat, hat sicherlich auch die mondfarbenen Papierlaternen aufgehangen, welche an den oberen Stützbalken hängen. Jene tauchen das Haus in einen angenehmen, farblichen Ton, der sich vor allem auf das reich gedeckte Buffet darunter auswirkt.

    Auch der Thresen des Gasthauses wurde dem Fest entsprechend angepasst. Auf jenem befindet sich ein mondfarbener Tischläufer, in dessen feinen Stoff silberne Mondsicheln gestickt wurden. Selbige Läufer findet man auf den zahlreichen Holztischen, die im Gasthaus an den Seiten aufgestellt wurden. Während auf einem der Tische durchweg Teller, Schüsseln und Besteck gestapelt wurden, findet man auf den anderen das reich gedeckte Buffet. Jenes besteht vor allem aus vollgepackten Obstschalen mit den verschiedensten Früchten, Nusschalen, Honigbrot und auch darnassischer Blauschimmelkäse wurde nicht ausgelassen. Neben allerhand vegetarischen Gerichten findet man vor allem Fisch und Wild unter den fleischigen Angeboten. Scharfe Fischspieße oder Hirschkeulen mit Blaubeermarinade, sowie verschiedene, gewürfelte Schinkenstücke mit Nusstopping lassen sich genießen. Insgesamt kann man wohl sagen, das für jeden Gaumen der passende Geschmack zu finden ist, denn auch an süßen Speisen wurde nicht gespart. Auf einem der Tische lässt sich ein großes Blech mit Waldbeertorte finden, ebenso groß das Blech mit Kirschkuchen. Hölzerne Schüsseln mit Keksen, welche wie Kleeblätter aussehen, wurden dazwischen verteilt.

    Hinter dem hölzernen Thresen wurden allerhand Getränke im Regal platziert, ebenso zwei große Fässer mit Mondbeerensaft. Gläser und Becher stapeln sich, während der Geruch von Eintopf in die Nase steigt. Der große Kessel wurde auf der Feuerstelle platziert, welche sich hinter den zwei reizenden Kaldoreidamen befindet. Augenscheinlich fühlen sich jene dazu berufen, die Getränke auszuteilen. Neben dem bereits genannten Mondbeerensaft, kann man verschiedene Büchsen mit Tee erspähen, sowie eine große Kanne mit frischem Quellwasser.


    Wir freuen uns bereits sehr auf das Wochenende!
    Gruß

    Nimm an der Unterhaltung teil!

    Zurück zum Forum