Dummdämliche Skalierung

Allgemeines
Zurück 1 3 4 5 7 Weiter
Hm, da fällt mir von "früher" was ein.

Ganz genau drei Zeichen, dafür aber mit sehr tiefsinniger Bedeutung:

L2P

Aber ich will nicht so sein.

Bitte sehr:

https://worldofwarcraft.com/de-de/game/new-players-guide
19.01.2018 18:34Beitrag von Garatog
ich hätte gerne gewusst, wie ich diese dummdämliche Skalierung der Stärke meiner Gegener abschalten kann.


19.01.2018 18:39Beitrag von Garatog
Ich weis natürlich, dass die dummdämliche Skalierung nicht abschaltbar ist,


u w00t m8
Die meisten Nahkämpfer ratten immer noch über alles drüber, mit dem Mage fand ich es in den 40ern bisjetzt am nervigsten, die Mobs (und wenn es 5-7 sind) hauen dich nicht klein, aber man brauch gefühlt 15 casts für einen.

Wie viele schon sagten da ist kein Anspruch es ist nur zäher. Mich belustigen immer diejenigen die anfangen mit: Dann lernt man wieder seine Klasse......nunja man hatte vorher je nach Klasse und spec 3-4 Skills, man hat jetzt 3-4 Skills da ist nichts mit lernen.

Vllt lernst Du ja, deine 3-4 Skills so (=richtig) zu benutzen, dass Du nicht 15 Casts für 1 Mob brauchst. ...just sayin'...

P.S. Vor der Skalierung hast du 1 Cast benutzt - dann war der Mob tot. Lerneffekt war bestenfalls "ich muss diese Taste drücken"
Alle schreien sie L2P, man muss seine Klasse spielen lernen.
Lernen, lernen, lernen.... Es stimmt man sollte seine Klasse
schon spielen können, vorallem wenn man an irgendeiner Art von Progress
Interesse hat. In der levelphase will man aber in erster linie so schnell wie
möglich weiterkommen und dies möglichst entspannt. Wow ist für einige
sicherlich ein fester Lebensbestandteil und sie versuchen so gut wie möglich
zu spielen, sich richtig rein zuhängen und an sich zu arbeiten, vergessen dabei
aber das es nur ein Spiel ist und bis auf epischen Loot keine Belohnung für bei
rausspringt. Die Leute denen klar ist das es nur ein Spiel ist welcher als Zeitvertreib
zu verstehen ist, welcher auch Spaß bereiten soll, brauchen keine schwierigere
levelphase, man will nicht 40 minuten für eine ini brauchen, oder stätig auf knackige Gegner treffen, nein man will es einfach so schnell wie möglich hinter
sich bringen. Dafür nimmt an in Kauf 2-3 level über dem des gebietes zu sein und weniger Ep durch quest zu bekommen, dafür ist man aber schneller durch.
Wenn das leveln so ansträngend wie bei classic wäre würde ich das Spiel nicht
mehr spielen, ganz einfach weil mir meine Zeit dann echt zu schade wäre.
Verstehe die Aufregung nicht ganz. Es skaliert jetzt überall und nicht erst in den Legiongebieten. Wo ist das Problem. Wenn ich vorher nicht klar komme, schaffe ich es später auch nicht. Also lieber von Anfang an lernen.
Meine Erfahrung als Schami beim leveln... Ele kannste komplett in die Tonne treten. Die mobs haben einfach zuviel leben und es dauert zu lange. Habe auf Melee geskillt und es kam deutlich mehr dmg drauf in kürzerer Zeit. Es ist halt das alte Problem in WoW... Caster sind !@#$ weil sie halt "casten" müssen... das kostet Zeit, Mob kommt an dich ran, schlägt dich und der cast dauert noch etwas länger.

Ich glaub mit Petklassen wird man keinen Unterschied spühren außer das es bissle länger dauert. Aber von der Sicherheit beim leveln sind sie natürlich ungeschlagen.

Ich will nich wissen wie es Leuten ohne Level-gear geht.
Ohne Level-Gear mit meiner Troll-Druiden (Gleichgewicht) gehts gut ^^
Bin jetzt Level 27 und so langsam wird es trotz Erbstücken nervig:

Positiv:
- Das Questen spielt sich an sich ganz geschmeidig. Mit Level 27 bin ich gerade zu ca. 1/3 mit dem Rotkammgebirge fertig (Elwynn und Westfall komplett).

Negativ:
- Inis und Iniquests kann man vergessen alleine, da man nicht ausleveln kann
- Macht man Dailies in sw oder ist man aus anderen Gründen in den "kleinen" Gebieten, darf man sich relativ zeitaufwendig mit den dortigen Gegnern befassen, die vor 7.3.5 bei fast null Aggrorange nichts mehr machten

Was mir aber so ab Level 22/23 richtig negativ auffällt ist, dass die Lebenspunkte der Gegner pro Levelup weitaus höher werden als die eigenen Schadenszauber an Schadenspunkte dazubekommen.
Wie gesagt trotz Erbstücken und den jeweils bekommenen Questitems wie Handschuhe, Gürtel, Handgelenke etc.

Wenn man nicht weiss wie es vorher war spielt es sich trotzdem bisher wie aus einem Guss.
Für Neueinsteiger ist das glaube ich gar nicht mal so schlecht wie es jetzt umgesetzt ist.

Ich mag es lieber so wie es bei WoW schon immer war, dass man ältere Gebiete auf Farmstatus hat (z.B. um Stoffe oder grüne Items zum Verzaubern zu farmen).
20.01.2018 09:58Beitrag von Ickbart
Vllt lernst Du ja, deine 3-4 Skills so (=richtig) zu benutzen, dass Du nicht 15 Casts für 1 Mob brauchst. ...just sayin'...

P.S. Vor der Skalierung hast du 1 Cast benutzt - dann war der Mob tot. Lerneffekt war bestenfalls "ich muss diese Taste drücken"


Lesen und verstehn ist nicht so deine Stärke nicht wahr? Das liegt nicht an mangelnden Klassenverständniss, sondern an der bescheidenen Skallierung mancher Gebiete.
Man könnte mich seit vielen jahren als Powertwinker bezeichnen seit über 10 Jahre twinke ich extrem viel. Soviel das ich sehr oft Chars von meinem Mainaccount auf einen meiner 4 Gelegenheitsaccounts transen muss um wieder einen neuen erstellen zukönnen. Mein persönlicher Hauptspass an WoW ist es Charakter zuleveln und diesen dabei eine *vernünftige* RP-Story zugeben.

Da ich die zu 90% auch gegen Ende im HC-Raid spiele bezweifel ich das mangelndes Klassenverständniss da so richtig zutrifft. Mittlerweile habe ich auf meinen Acc´s 150 Chars über Level 80.

Wenn ich je nach Gebiet mit 39, 2x meine Taste drücke und der Mob umfällt, ich dann mit 41 10x die Taste drücke damit er umfällt hat das nichts mit Schwierigkeit zutun, besonders nicht wenn da 10 Mobs auf dich einhauen die fünf *in Zahlen 5* Schaden nur an dir machen pro Treffer, das ist nur extrem zäh und wenn ich dann im selben Gebiet mit einem level 43 Krieger trotzdem nur 2 Schläge manchmal 3 brauch ist das ein weiterer Beweis für beschissene Skallierung.

Bevor das Thema wieder aufkommt, nein ich wollte kein Classic zurück, und wegen mir kann trotzdem alles wieder wie in Classic kommen, inkl. laufwege, Talentbäume, Elitegegnergebiete usw.
Aber alles immer noch auf Level Toastbrot zulassen, nur gefühlt den eigenen Schaden halbieren und das Gegnerleben zu verzehnfachen ist nicht schwer, sondern langwierig.
19.01.2018 18:34Beitrag von Garatog
wie ich diese dummdämliche Skalierung der Stärke meiner Gegener abschalten kann.

Werde selber stärker, dann kannst du es schaffen! Arbeite an deiner Einstellung und Spielweise, denn dann ist es auch für dich machbar.
Denn viele Leute schaffen das auch, nur die Schwachen weinen.
ich kann das rumgeheule echt nicht verstehen. habe nen Level 24 eismage und lv 50 bm hunter. beide chars spiele ich natürlich OHNE Erbstücke.

nach dem patch kann man die levelphase endlichmal als halbwegs anspruchsvoll bezeichnen. x Mobs zu pullen und einfach bomben geht nun mal zum glück nicht mehr.

und wenn man halt falsch pullt oder was im kampf addet kann es nun mal sein, das man stirbt....

von mir aus könnte es auch noch schwieriger sein, heal nicht unterbrochen -> mob wieder auf 100%
man bleibt in einer inni in irgendeiner Grütze stecken -> zack tot ! und nich mal 20% oder gar weniger von der hp abgezogen

das ganze erinnert mich an der anfang von cata als die innis endlich mal wieder anspruchsvoll und knackig waren, da gabs auch nen riesen aufschrei vom wow pöbel mit dem resultat, das der schwierigkeitsgrad der innis ind bodenlose generft wurde...

ich sehs schon wieder so kommen.

daher mein vorschlag: neben den normalen bzw weichgespülten servern einfach hardcorde server einführen, wo der schwierigkeitgrad & anspruch deutlich verschärft wird
Gerade mal angetestet mit meinem bankchar und ich finde es klasse. Es ist auch nicht wirklich schwer. So fühlt sich leveln an. Ich habe auch andere Charaktere beobachten können und von den hier aufgezählten problemen konnte ich nichts sehen. Die Mobs fallen in angemesser zeit, auch bei castern. Klar, wer zuviel pullt wird sterben. Aber auch das gehört zum leveln dazu. Einfach mal gucken wo man steht, wie man am besten vorgeht.

Und es ist mit Classic nicht zu vergleichen. Classic war schwieriger.
Gut 2 Jahre war es her, dass ich Wow den Rücken kehrte. Seit Februar 2005 dabei, wurde aus einem fordernden Game ein immer öderes Teil. Ab und an mal einen Twink angespielt ohne Abo bis lvl 20 machte einfach keinen Spass mehr. Zum Jahreswechsel Langeweile, da krank und nicht auf die Piste, 6 Twinks neu angelegt
nach Ironman Challenge Regeln: nur weisses oder graues Gear, keine Heil- oder Manatränke oder andere Pots, keine Erbstücke, keine Buffs (nicht mal der Eigenbuff vom Monk), keine Gruppen, kein Dungeon, kein Gold oder Taschen von anderen. Keine Talente vergeben auch nicht beim Pet. Und das allerwichtigste: 1x gestorben = immer gestorben = raus aus dem Ranking.
Bevor wer meint, das wäre nicht zu kontrollieren- bei jedem Char werden bei jedem Login die Statistiken der Erfolge ausgelesen-ein Verstoss gegen eine der Regeln bedeutet raus aus dem Rennen.

Wer Interesse hat http://wowchallenges.com/index.php

Zu dem Zeitpunkt war mir nichts bekannt vom kommenden Patch. Selbst die mies ausgestatteten Char mähten sich locker durch. Alle 6 Char auf 20 gespielt und dann mal für 2 Monate ein Abo geholt. Über Nacht dann der Patch und alles war anders. Dmg Out deutlich mieser, Dmg in deutlich höher und die HP, welche vorher bei gleichem Lvl etwa gleich, beim Mop nun gut 3 x so hoch. Jäger Pet fällt fast instant, HM Pet fast ebenfalls. Jäger und HM Dmg lachhaft und Priest sowieso. Druiden selbst als Bär nach 1 Mop auf den letzten Hp. Monk und Schurke geht so. Aber es macht wieder richtig Spass. Augen auf und CC nutzen. 2 Mop wird immer knapp- wie gesagt nach obigen Bedingungen. Normaler Twink mit grünem Gear sollte da wenig Probleme haben und mit Erbstücken eh nicht außer, dass es länger dauert als vorher. Ich bin jedenfalls dankbar für die Überraschung und gespannt, wann mein erster Char abschmiert.

Nach dem gestrigen Patch etwas abgeschwächt aber noch ok.
20.01.2018 14:50Beitrag von Jeannedàrc
Gerade mal angetestet mit meinem bankchar und ich finde es klasse. Es ist auch nicht wirklich schwer. So fühlt sich leveln an. Ich habe auch andere Charaktere beobachten können und von den hier aufgezählten problemen konnte ich nichts sehen. Die Mobs fallen in angemesser zeit, auch bei castern. Klar, wer zuviel pullt wird sterben. Aber auch das gehört zum leveln dazu. Einfach mal gucken wo man steht, wie man am besten vorgeht.

Und es ist mit Classic nicht zu vergleichen. Classic war schwieriger.

Classic:
https://www.youtube.com/watch?v=tM-Nngsvmk0&t=
Momentan spiele ich WoW wie 2006 als Paladin.
Gegner in Instanzen angreifen: Autoshot, Alt+Tab, Firefox im Internet surfen und alle paar Minuten kurz reinschauen ob sich was getan hat. Es ist sooo langweilig.
Gegner in Instanzen angreifen: Autoshot, Alt+Tab, Firefox im Internet surfen und alle paar Minuten kurz reinschauen ob sich was getan hat. Es ist sooo langweilig.


Nur so lernst du deine Klasse!! Oder willst du dich etwa über die Änderung nicht freuen... hm, hm?
*PRO PATCH*
Wieder ein gutes pro Patch Argument was ich gerade mit einem freund entdeckt habe!

Die Schalachroten Hallen:
Vorletzter und letzter Boss, mussten mal wieder Mechaniken der Bosse beachtet werden.

Vorletzter Boss:
Berserkerwut, Movement

Letzter Boss:
Pyroschlag, der unterbrochen werden sollte und Großer Drachenodem (Movement)

Diese Fähigkeiten bzw. Bossmechaniken hat man vor dem Patch garnicht mehr gesehen und spielen können da die Bosse ja instand umgefallen sind.

MEGA GEIL!!!
Also mein Ding ist die Skalierung auch nicht, Twinke grade etwas und alle Gebiete fühlen sich gleich an , als wenn man immer gegen den selben Gegner kämpft. Meiner Meinung nach geht dadurch einfach das WoW Feeling verloren. Besonders weil ich grade auf nem Classic Server bis 60 gespielt hatte.
20.01.2018 19:03Beitrag von Flin
Also mein Ding ist die Skalierung auch nicht, Twinke grade etwas und alle Gebiete fühlen sich gleich an , als wenn man immer gegen den selben Gegner kämpft. Meiner Meinung nach geht dadurch einfach das WoW Feeling verloren. Besonders weil ich grade auf nem Classic Server bis 60 gespielt hatte.


Häää??
Ob mit Patch oder ohne Patch es waren und sind die selben Gebiete/Mobs daran hat sich doch rein garnichts geändert!

Worin liegt denn für dich das Feeling?
In Windeseile durch Zonen zu kommen? 10 von 40 Quest machen um dann ins nächste Gebiet zu kommen? Graue Quest´s (ohne Skalierung´s Patch) zu machen? Ich Kapiere deinen Kommentar einfach nicht!

Und was hat das ganze mit Classic zutun?
Zumal ich sagen muss Classic-Spieler mit 10120 Erfahrungspunkten....
Mhhhh... Du scheinst wirklich das gesamte WoW-Feeling Wie ein Schwamm auf zu saugen!
20.01.2018 17:52Beitrag von Asterixi
Gegner in Instanzen angreifen: Autoshot, Alt+Tab, Firefox im Internet surfen und alle paar Minuten kurz reinschauen ob sich was getan hat. Es ist sooo langweilig.


Nur so lernst du deine Klasse!! Oder willst du dich etwa über die Änderung nicht freuen... hm, hm?
Wenn mehr Leute in der Gruppe deine "Spielweise" haben ist auch klar warums so lange dauert (laut deiner eigenen Aussage zwischen 30 min und 100 Jahren pro Gegner).

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum