Raider.io und WoW Progress - zu großer Einfluss

Allgemeines
Zurück 1 42 43 44 98 Weiter
23.09.2018 10:28Beitrag von Tamoon
Mann kommt ja nicht mal ohne das man einen Hohen Raid.io hat in einer normalen Mystik rein. Sie geht nicht auf Zeit ist halt nur ein wenig Schwerer.
Die Spieler verlangen mittlerweile so hohe Anforderung an ihren Kollegen damit es so Leicht wie möglich wird. Und genau diese Entwicklung ist der Falsche weg in der sich Wow zurzeit Bewegt.


Dann war das wohl eine komplette Farmgruppe aus gut gegearten und erfahrenen Spielern, in eine solche Gruppe soll ja auch nur genau dieser Spielertyp rein. Zu keinem Zeitpunkt sind solche Gruppen dafür gedacht dass Leute, die wenig Gear und XP haben, dort reinkommen sollen.
Wie gesagt, Unterschied Progress <-> Farm. Verstehen viele hier im Forum nicht, bist du nicht der einzige.
Die Herausforderung haben diese Spieler ja bereits hinter sich, sie gehen nur noch für Gear/AP/Quests/Achievements/whatever rein.
Du kannst trotzdem jederzeit in M0 und M+ rein indem du deine eigene Gruppe erstellst.

Der Spielerpool wird immer kleiner durch diese Addons, weil neue und Normalspieler keine Chance haben jemals in Mystik zu laufen um ihre Erfahrung zu sammeln.


Normalspieler können eigene Gruppen erstellen unter Ihresgleichen und den Content genauso bestreiten. Es ist eine dreiste Lüge, zu behaupten, dass ihnen das verwehrt werden würde. Noch davon abgesehen haben Casuals nun mal nichts in hohen Keys zu suchen weil das anspruchsvoller Content ist. Trotzdem können sie es versuchen, indem sie ihre eigenen Gruppen bauen und dann schauen wie hoch sie so kommen (= nicht sehr hoch).

Mann sollte nicht alles Übernehmen was in anderen Spielen gut Läuft. Die Schlüsselsteine kommen ja von Diabolo und dort ist es eine gute Einrichtung.


Objektives Argument warum es in Diablo gut sein soll und in WoW nicht, oder andersrum?

Auserdem hatte dieses extreme Leistungsdenken schon vor Raid.Io und co angefangen als die Gearstufen Addons herauskamen. Da war ja auch nur noch die Rede, das nur Leute mitgenommen werden die eine gewisse höhe an Gear hat. Inzwischen Unterstützt Blizzard diese Denkweise auch.


Das liegt daran dass es im heutigen WoW Content gibt den nur wenige schaffen können. Und das ist gut so, denn das Spiel soll jedem Spielertyp etwas bieten und nicht nur ein reines Casualspiel sein. Hat nichts mit Wettbewerb unter Spielern zu tun sondern damit, dass man Spieler braucht die den Ansprüchen gewachsen sind. Was soll jemand mit ilvl 330 in einer M10+ schon tun? Was soll ein DD der 4k DPS macht in einem Mythic Raid tun? Die Anforderungen stammen vom Content, und das Problem ist dass sich Spieler für Dinge ständig anmelden für die sie einfach nicht gut genug sind.

Farmgruppen sind eine Ausnahme, hier stellt sich die Frage, was jemand der zum ersten Mal vor dem Boss steht mit MInimalgear in einer Gruppe will die ClearXP + Top Gear voraussetzt weil sie diesen Boss bereits zum X. Mal umhauen und einfach nur Gear draus farmen wollen. Hier stammt die Anforderung tatsächlich nicht vom Content sondern von der Farmgruppe, aber das ist wie gesagt eine Ausnahme und gilt so nicht für Content den jeder das erste Mal macht (Progress).

Diese Extreme Art des Wettbewerbs haben erst Angefangen als die Server zusammengelegt wurden. Früher hat man sich gegenseitig geholfen und sich die Spieler sozusagen Erzogen, damit man vernünftig Raiden konnte.


Heute hilft man sich auch gegenseitig (v.a. in Stammgruppen/Gilde, auch random wenn es nicht hoffnungslos ist) aber im Gegensatz zu früher ist das Spiel im oberen Bereich halt deutlich anspruchsvoller geworden und man kann einfach nicht mehr Leute mitschleppen/durchziehen die nichts taugen für den jeweiligen Content.

Und davon abgesehen besteht auch noch ein Unterschied zwischen "helfen bei kleineren Fehlern" und "jemandem der gar keine Ahnung von allem hat a) einen Boss komplett erklären *und* mehrfache Wipes gewähren bis er es in der Praxis auch verstanden hat, b) ihm zu erklären was er zu tun hat, c) ihm seine Klasse zu erklären weil er so mies performt usw.".
Das erste ist OK, das zweite ist ein hoffnungsloser Fall und da muss man sich fragen warum derjenige überhaupt vor diesem Boss steht.

Heute wird sofort aus der Gruppe gegangen wenn es mal nicht so gut Läuft. [...] Das Spiel selbst hat sich von einem Gruppenspiel in ein Spiel "Jeder für Sich" entwickelt.


Ne, absolut überhaupt nicht, man braucht ja gerade für den anspruchsvolleren Content jeden einzelnen und jeder einzelne muss auch was drauf haben. Sogesehen ist das Teamplay im heutigen WoW im oberen Bereich noch viel, viel wichtiger als es jemals war.
Du machst hier nur den Fehler, dass für dich "Teamplay" bzw. Gruppenspiel bedeutet, dass jeder überall mitmachen können soll, Friede-Freude-Eierkuchen ist und trotzdem Erfolgsgarantie.
Die verträumte Vorstellung, jeder könnte alles schaffen in WoW, ist halt einfach nur verträumt.

Es wird aber trotzdem wie gesagt niemand von irgendetwas ausgeschlossen zu erreichen. Ihr müsst lediglich eure eigenen Gruppen aufmachen, das ist alles. Das einzige, was euch dann davon abhält, harten Content zu spielen, ist die Härte des Contents selbst, weil ihr die Keys nicht so hoch schafft. Aber dann so zu tun, als könntet ihr euch ins gemachte Nest hocken mit Spielern die *weit* über eurem Niveau spielen, ist halt realitätsfern, und zwar von eurer Seite aus.

Ihr Casuals macht immer die selben Fehler, deshalb kommt ihr nicht weiter:
1. Ihr sucht euch keine Stammgrp/-gilde/-community die mit euch den Content zum ersten Mal durchgeht auch mit niedrigem Gear/XP
2. Ihr erstellt euch random keine eigenen Progress-Gruppen sondern wollt Farmgruppen joinen die schon viel weiter sind als ihr
3. Ihr tut so als könnte jeder alles schaffen in WoW

Keine Lust auf irgendwelche Verantwortung oder Vorbereitungen, Lust darauf Content auch zu schaffen auch wenn man super schlecht spielt? Kein Problem! Dungeonbrowser -> HC Dungeons und LFR Raids.

TL;DR: Erstelle eigene Gruppen, progresse mit Spielern die auf dem selben Stand sind wie du.
@Lirazel Ich denke in meinem Beitrag wird an keiner Stelle geschrieben dass man Überall mit will. Ich habe sogar geschrieben, dass ich volles Verständnis habe bei den Schlüsselsteine. Hier geht es doch um die normale Mystic.
Da sehe ich keinen Grund dafür, dass man nicht mal das eine oder andere Mal neue Spieler mitnimmt. Denn wie man solche Instanzen am Besten spielt Lernt man von den Erfahrenen Spielern.
Und wie man sieht ist Raid.io kein Optimales Addon wenn man hört bzw. Liest das sogar Profispieler abgelehnt werden weil ihr Score mit dem Char nicht stimmt.
Sogar Chars mit sehr hohem Itemlvl wo man Anhand der Ausrüstung sehen muss, dass er mehr als genug Erfahrung hat nicht mitgenommen wird weil Raid.io nein sagt.
Habe ich in Legion noch meine +15/+17 Keys gespielt, so habe ich in BfA mich komplett davon verabschiedet. Zum einen weil ich es bis zum erbrechen in Legion gespielt habe und die Community so toxisch geworden ist, das ich darauf auch gerne verzichten kann.

Das Problem ist halt auch das Blizzard einfach alle Spieler in den gleichen Topf wirft und dann entsteht diese Ellenbogen Mentalität welche wir heute haben.
Für mich ist das Thema hohe Keys ebenso ad acta gelegt. Den Nerv sich mit irgendwelchen Streithähnen in einer Ini rumzuärgern. Ne lass mal. Soll die pseudo-elitäre Fraktion unter sich bleiben.
Und wenn man gar keine Argumente mehr hat, sind alle Elitär... Toxisch oder meinen Sie wären was besseres... ¯\_(ツ)_/¯
23.09.2018 13:26Beitrag von Lykósa
Und wenn man gar keine Argumente mehr hat, sind alle Elitär... Toxisch oder meinen Sie wären was besseres... ¯\_(ツ)_/¯


Ja und? Das ist die nackte Wahrheit! Aber zum glück ist die Anzahl im vergleich zu den wirklichen Casuals verschwindent gering.
23.09.2018 13:07Beitrag von Tamoon
@Lirazel Ich denke in meinem Beitrag wird an keiner Stelle geschrieben dass man Überall mit will. Ich habe sogar geschrieben, dass ich volles Verständnis habe bei den Schlüsselsteine. Hier geht es doch um die normale Mystic.
Da sehe ich keinen Grund dafür, dass man nicht mal das eine oder andere Mal neue Spieler mitnimmt. Denn wie man solche Instanzen am Besten spielt Lernt man von den Erfahrenen Spielern.
Und wie man sieht ist Raid.io kein Optimales Addon wenn man hört bzw. Liest das sogar Profispieler abgelehnt werden weil ihr Score mit dem Char nicht stimmt.
Sogar Chars mit sehr hohem Itemlvl wo man Anhand der Ausrüstung sehen muss, dass er mehr als genug Erfahrung hat nicht mitgenommen wird weil Raid.io nein sagt.


nein - in einer Farmgruppe lernst du nicht wie man die Bosse spielt - die leben a) meistens nicht lang genug und b) werden viele Fähigkeiten wegen overgear/starkem heal einfach ignoriert . Dort siehst du genau wie man es eigentlich nicht macht.

Progresse auf deinem Level, dann lernst du die inis auch entsprechend kennen. Vom durchziehen lassen lernst du nichts und eine M0 Gruppe findet man doch - auch wenns vielleicht 5 Minuten dauert und man bei den fast/speed/superkill runs abgelehnt wird.

ich kann Lirazels Beitrag nur voll unterschreiben (und bin selbst ein M+ Casual). Viele hier, die sich beschweren haben nicht mal alle Inis durch - das wär mal ein Anfang um zu einem Score zu kommen...
Also ich bin in den letzten Wochen ausschließlich mit randoms m+ inis gegangen. Ich habe mich neben Arbeit und 2 Raid Tagen von +0 auf +7 hoch gearbeitet und dabei so einiges erlebt. Was mich gewaltig stört ist, dass scheinbar ein großer Teil der Leute einfach nicht geeignet sind für "höhere" m+, diesen aber immer wieder beitreten. Da ist Klassenverständnis sowieso ein Fremdwort, gekickt wird einfach auf cd (wenn überhaupt), Boss Mechaniken werden nicht nachgeschaut bzw verinnerlicht usw. Es herrscht einfach überhaupt keine Disziplin mehr in den lfr Gruppen. Das Resultat ist, dass man nach 60 min total gefrustet aus der ini kommt, mit dem Gefühl mal wieder 60 min Zeit und 3k Gold rep kosten verschwendet zu haben.
Für mich bedeuete das auf längere Sicht, ich werde mir eine Stamm Gruppe suchen und nie wieder lfr gehen. Und falls doch würde ich niemanden mitnehmen der unerfahren wirkt weil ich einfach diese Erfahrung gemacht habe. Irgendwo kann man sagen, dass die Leute sich das selbst zu zu schreiben haben.
23.09.2018 13:30Beitrag von Vibrantlove
23.09.2018 13:26Beitrag von Lykósa
Und wenn man gar keine Argumente mehr hat, sind alle Elitär... Toxisch oder meinen Sie wären was besseres... ¯\_(ツ)_/¯


Ja und? Das ist die nackte Wahrheit! Aber zum glück ist die Anzahl im vergleich zu den wirklichen Casuals verschwindent gering.

Es ist Unsinn. Gibt genau so elitäre Schlechtspieler, die beratungsresistent sind und andere den Run versauen und dann toxic werden wenn man sie auf ihre Fehler anspricht.
23.09.2018 13:26Beitrag von Lykósa
Und wenn man gar keine Argumente mehr hat, sind alle Elitär... Toxisch oder meinen Sie wären was besseres... ¯\_(ツ)_/¯

Also ich spiele ja seit BC, habe Wotlk und Cata Realm/Fraktionsfirst erzielt und was damals so alles dazu gehörte.
Das was heute abgeht ist auf einem ganz anderen Niveau als damals. Was leider auch darin liegt das ganz Europa in einem Pool herumhängt. Das Problem ist ja nicht nur auf die deutsche Community bezogen.
Wir haben ein anonymes System Europa weit. Es war absehbar das es so irgendwann mal wird, weil jede andere Community welches auf dem gleichen System basiert genau so ist. Und das nicht nur 2018. Das hatte ich schon 2006 in NHL 2k6. Und da dies nicht schon schlimm genug ist, packt Blizzard Modi rein die auf reine Zeit gehen und schon werden diverse Klassen/Skillungen komplett aus dem Pool gestrichen.

Aber mit einem habt ihr wirklich recht. Man muss nicht Random gehen. Das spart Nerven.

btw. ich sprach nicht von Elitär. Ich sprach nur von toxisch. Das kann jeder Forum von Spieler sein.
23.09.2018 13:48Beitrag von Steely
23.09.2018 13:26Beitrag von Lykósa
Und wenn man gar keine Argumente mehr hat, sind alle Elitär... Toxisch oder meinen Sie wären was besseres... ¯\_(ツ)_/¯

Also ich spiele ja seit BC, habe Wotlk und Cata Realm/Fraktionsfirst erzielt und was damals so alles dazu gehörte.
Das was heute abgeht ist auf einem ganz anderen Niveau als damals. Was leider auch darin liegt das ganz Europa in einem Pool herumhängt. Das Problem ist ja nicht nur auf die deutsche Community bezogen.
Wir haben ein anonymes System Europa weit. Es war absehbar das es so irgendwann mal wird, weil jede andere Community welches auf dem gleichen System basiert genau so ist. Und das nicht nur 2018. Das hatte ich schon 2006 in NHL 2k6. Und da dies nicht schon schlimm genug ist, packt Blizzard Modi rein die auf reine Zeit gehen und schon werden diverse Klassen/Skillungen komplett aus dem Pool gestrichen.

Aber mit einem habt ihr wirklich recht. Man muss nicht Random gehen. Das spart Nerven.

btw. ich sprach nicht von Elitär. Ich sprach nur von toxisch. Das kann jeder Forum von Spieler sein.


Hört doch endlich auf, immer wieder Spiele andere Genres oder generell alle anderen Spiele mit WoW zu vergleichen!

Es war früher nicht anders, es gab immer wieder Idioten, und immer wieder wurden diese Random in Pug Gruppen angetroffen!

Du konntest aufgrund des fehlenden Dungeontools nur weitaus Schwerer Spieler finden... Toxisch und Idiotisch waren diese früher schon...

Nur geht die Mentalität mittlerweile in die Richtung, für alles und jedem !@#$%^ einen Thread aufzumachen, kundzutun wie -*!@# doch alles ist, wieso man nicht mitgenommen wurde etc. und dabei nicht einmal wirklich die Argumente zu verstehen WIESO man abgelehnt wurde...

Es ist nicht immer der Score, es ist nicht immer das Ilvl, es kann das Setup sein, der fehlende Buff, die Vorliebe für eine Klasse uvm.

Aber solang sich hier jeder Horst immer gleich persönlich mit einer Ablehnung angegriffen führt, wird es jeden Tag zig Beiträge geben, wo es heißt die Spieler sind so Toxisch...
23.09.2018 13:07Beitrag von Tamoon
Da sehe ich keinen Grund dafür, dass man nicht mal das eine oder andere Mal neue Spieler mitnimmt. Denn wie man solche Instanzen am Besten spielt Lernt man von den Erfahrenen Spielern.


Wenn du "betreutes Spielen" willst, musst du dir Gruppen erstellen/suchen, die das auch so mitmachen WOLLEN, und nicht einfach erwarten dass jede Gruppe sowas macht, vor allem weil es auf höheren Stufen auch gar nicht geht weil man 5 gute braucht. Und in Farmruns will man es sowieso nicht.

Und wie man sieht ist Raid.io kein Optimales Addon wenn man hört bzw. Liest das sogar Profispieler abgelehnt werden weil ihr Score mit dem Char nicht stimmt.
Sogar Chars mit sehr hohem Itemlvl wo man Anhand der Ausrüstung sehen muss, dass er mehr als genug Erfahrung hat nicht mitgenommen wird weil Raid.io nein sagt.


Ja Raider.IO ist nicht perfekt. Es ist trotzdem die beste/einfachste Möglichkeit die wir haben um größtenteils passende Leute für höhere Keys auszusuchen. Die Alternative wären mühsame manuelle Gear- und Achievement-Checks.
Raider i.o ist das einzig wahre. Da sind nur die besten drinnen und das soll so bleiben. Wer neu ist oder schlecht der soll halt in gold zahlen. Hört auf dieses Tool schlecht zu reden wir bezahlen so unsere wowmarken.
23.09.2018 13:15Beitrag von Steely
Habe ich in Legion noch meine +15/+17 Keys gespielt, so habe ich in BfA mich komplett davon verabschiedet. Zum einen weil ich es bis zum erbrechen in Legion gespielt habe und die Community so toxisch geworden ist, das ich darauf auch gerne verzichten kann.

Das Problem ist halt auch das Blizzard einfach alle Spieler in den gleichen Topf wirft und dann entsteht diese Ellenbogen Mentalität welche wir heute haben.


Diese Aussage ist reiner Unsinn. Bau dir eine Stammgrp zusammen oder suche eine auf deinem Niveau. Spiel mit diesen Spielern, gehe höher und höher mit ihnen. Irgendwann erreicht ihr dann zusammen ein Limit. Wenn du dann nicht das schwächste Rad am Wagen bist, musst du wieder Eigeninitiative zeigen und auf die Suche gehen, aber jetzt hast du schon Erfahrung zum vorzeigen.
Das machst du so lange, bis du eine Grp gefunden hast, die vom Skill her zu dir passt. Und schon kannst du über die meisten Forderungen im Tool lachen und wirst konsequent auch dort in besseren Gruppe mitgenommen.
Spieler, die in Legion viel M+ gespielt haben, haben einen einzigen Vorteil. Sie haben bereits Stammgruppen und gut gefüllte Freundeslisten. Aber es gibt noch mehr als genug Spieler, mit denen man sich zusammenschließen kann oder Plätze in diesen Gruppen, die frei werde(es hören Spieler auf, machen Pause, wechseln die Stamm usw.).

23.09.2018 13:46Beitrag von Fâro
Was mich gewaltig stört ist, dass scheinbar ein großer Teil der Leute einfach nicht geeignet sind für "höhere" m+, diesen aber immer wieder beitreten.

Das ist der zentrale Grund für raider.io. Würden die Spieler ehrlich mit sich sein und nicht nur die Belohnung am Ende haben wollen, müsste man nicht filtern. Tuen sie nicht, also muss man vorher irgendwie gucken, ob man mit diesem Spieler die Instanz abschließen kann und solange Blizzard nix eigenes dazu entwirft, muss man auf externe Seiten gehen, um sich den Spielspaß in M+ nicht von einem überheblichen und schwachen Spieler kaputt machen zu lassen.

Lest den Beitrag von Fâro, dort ist eigentlich alles beschrieben.
@Sandria /flirt
23.09.2018 13:53Beitrag von Lykósa
Hört doch endlich auf, immer wieder Spiele andere Genres oder generell alle anderen Spiele mit WoW zu vergleichen!

Es war früher nicht anders, es gab immer wieder Idioten, und immer wieder wurden diese Random in Pug Gruppen angetroffen!

Du konntest aufgrund des fehlenden Dungeontools nur weitaus Schwerer Spieler finden... Toxisch und Idiotisch waren diese früher schon...


Nicht in Raids! In Inis dank des Dungeon-Tools ok das kann man stehen lassen. Aber in Raids? Da haste ein Ruf auf deinem Realm zu verlieren bis Cataclysm. Baust du !@#$%^-e in einem Raid und so, kannste auf einem anderen Realm anfangen.
Raider.io war ein Segen für mich als Schattenpriester in Legion. In BfA wird es wieder sein.

Warum?

Es flüsterte mich irgendein Priester an: "shadow has no dmg."
Vielleicht einer der ohne Raider.io spielt. Wie auch immer, ich habe mir ein Spass erlaubt und antwortete: "you have no heal"
23.09.2018 10:28Beitrag von Tamoon

Jetzt kommt das aber....
Mann kommt ja nicht mal ohne das man einen Hohen Raid.io hat in einer normalen Mystik rein. Sie geht nicht auf Zeit ist halt nur ein wenig Schwerer.
Die Spieler verlangen mittlerweile so hohe Anforderung an ihren Kollegen damit es so Leicht wie möglich wird. Und genau diese Entwicklung ist der Falsche weg in der sich Wow zurzeit Bewegt.
Der Spielerpool wird immer kleiner durch diese Addons, weil neue und Normalspieler keine Chance haben jemals in Mystik zu laufen um ihre Erfahrung zu sammeln.


Wenn es so viele Spieler gäbe welche die "Anforderungen" nicht packen dann müsste das Dungeontool ja vor Gruppen mit solchen Spielern nur so überquillen.

Insofern macht diese Argumentation keinen Sinn, außer dass ALLE diese Spieler keine eigenen Gruppen erstellen wollen und somit in von ihrer vorhanden Masse nicht mitkriegen.

Dass nenne ich dann aber eher persönliches Unvermögen.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum