Raider.io und WoW Progress - zu großer Einfluss

Allgemeines
Zurück 1 44 45 46 98 Weiter
Sobald man sich in einer kompetitiven Umgebung aufhält, werden nun mal Hilfsmittel zur schnellen Bewertung vergangener Leistungen in selbiger verwendet.

Ich baue meine Gruppen auch so wie es mir passt - sei es 365+ und 700+ Score.
Die Whisper die man teilweise erntet sind himmlisch - das Ziel wird trotzdem erreicht, mit einem grinsen auf dem Gesicht, wenn man durch die Lila-Liste durch scrollt.

Die Hauptzielgruppe sind angeblich Casuals, Tatsache ist das höhere "Schwierigkeitsgrade" wie mythic dem definitiv nicht entsprechen.


Nur deswegen gibt es überhaupt so viele Schwierigkeitsgrade.

Blizzard ist dafür nicht verantwortlich. Ich weiß nicht warum es nicht in die Köpfe der Leute geht aber Selektion gibt es seit Classic anhand der Möglichkeiten und wird es auch weiterhin geben egal welche Schnittstellen Blizzard dicht macht.



Das kann man anders lösen, ohne die angebliche Hauptzielgruppe der Casuals auszugrenzen. Und dafür ist dann eben doch Blizzard verantwortlich.

Es gibt in MMOs sowas wie die Zielgruppen Lüge, weil Hersteller durch ihre mangelhaften Umsetzungen erst Ausgrenzung ermöglichen.

In Legion gab es zumindest Catch up Mechanismen oder eine Art Bad Luck Protection, ohne sich am mythischen Content beteiligen zu müssen. In BfA gibt es das nicht, Du kannst als "normaler" Spieler kein 385er oder BiS bekommen ohne den erweiterten schweren Content zu spielen.

Bzw. gibt es nur einen Ansatz über Proccs der Kriegsfronten alle 2 Wochen der 370er Quest Belohnung. Das ist rein von der spielerischen Umsetzung aber nicht nur mangelhaft sondern schlicht und ergreifend unmöglich einen Casual darüber zu equippen und daher ein Content und Time Lock der schlechtesten Sorte.
Des Rätsels Lösung ist, wie schon so oft erwähnt: macht eine eigene Gruppe! Gebt nicht Addons oder generell allen anderen auf dieser Welt die Schuld.
Eigeninitiative!!!

Früher war es halt: Gearcheck Dalaran Brunnen......
und davor, weit davor würde man in MC auch oft nur mit genommen, wenn man zb Teile des Postmeister Sets hatte......
Macht eine Gruppe, lernt Leute kennen, addet diese, spielt mit diesen.... so viele Möglichkeiten.

Aber was schreib ich..... dieses Thema is so alt wie der Käse in meinem Kühlschrank.........

Gruß und trotzdem viel Erfolg
23.09.2018 18:43Beitrag von Bromburak

Es geht einfach schlicht und ergreifend um XP. Die braucht man in diesem Modus. In jeder Ini. Und die werden dir bei raider.io einfach zusammenfassend angezeigt.

Die Tools sind auch nicht dafür da, eine Community zu bilden. Da gehts ausschließlich darum, schnell eine Gruppe zu finden, die den eigenen Bedürfnissen am besten entspricht.


Da die Zusammenfassung auch Spieler berücksichtigt die gezogen wurden, halte ich das für ein Gerücht. Aber so ist das eben mit Menschen denen Statistiken und Zahlen wichtiger sind als die Spieler der Gruppe.


Sicher, dass Massen an Progamer mit ihren Sellruns das AddOn schon kaputt machen, ist ein eigenes, spannendes Thema.

Aber es ist noch besser als gar nichts, zumal man ziemlich gut sehen kann, wenn jemand gezogen wurde. Wenn jemand nur 3er und 4er läuft und auf einmal einen 10er hat, ist die Sache ziemlich klar.
<span class="truncated">...</span>

Da die Zusammenfassung auch Spieler berücksichtigt die gezogen wurden, halte ich das für ein Gerücht. Aber so ist das eben mit Menschen denen Statistiken und Zahlen wichtiger sind als die Spieler der Gruppe.


Sicher, dass Massen an Progamer mit ihren Sellruns das AddOn schon kaputt machen, ist ein eigenes, spannendes Thema.

Aber es ist noch besser als gar nichts, zumal man ziemlich gut sehen kann, wenn jemand gezogen wurde. Wenn jemand nur 3er und 4er läuft und auf einmal einen 10er hat, ist die Sache ziemlich klar.


Und was bringt Dir all das, wenn der vermeintlich erfahrene Spieler oder plötzlich ein wirklich guter Main Tank den Raid verlässt, weil sein Wunsch Loot bei einem bestimmten Boss nicht gedroppt ist?

Na so ein Jammer, war das Tool bei der Spielerwahl wohl doch nicht so zuverlässig.

Kurz um, wer mit Randoms raiden geht, ist mit und ohne Tools schlecht dran und das war grundlegend noch nie anders, denn selbst Master Loot wäre keine Sicherheit für Verlässlichkeit unter Randoms.

Daher ist die soziale Komponente auch heute noch wichtiger, auch wenn Blizzard und einige Spieler das aus Bequemlichkeit gerne ignorieren.
...

Sicher, dass Massen an Progamer mit ihren Sellruns das AddOn schon kaputt machen, ist ein eigenes, spannendes Thema.

Aber es ist noch besser als gar nichts, zumal man ziemlich gut sehen kann, wenn jemand gezogen wurde. Wenn jemand nur 3er und 4er läuft und auf einmal einen 10er hat, ist die Sache ziemlich klar.


Und was bringt Dir all das, wenn der vermeintlich erfahrene Spieler oder gar ein wirklich guter Tank den Raid verlässt, weil sein Wunsch Loot bei einem bestimmten Boss nicht gedroppt ist?

Haben die Tools wohl nicht erkennen können, dass der Typ auf andere Art und Weise völlig ungeeignet zum Gruppenspiel ist, weil das Tool die Rechnung nicht mit Personal Loot gemacht hat.

Na so ein Jammer, war das Tool bei der Spielerwahl wohl doch nicht so verlässlich.

Was bringt es dir ohne Tool Spieler mit zu nehmen mit denen du den Boss überhaupt nicht legst?
Da man sich auf Randoms mit oder ohne Tool nicht verlassen kann, stellt sich die Frage überhaupt nicht. Deshalb braucht man die Diskussion auch nicht wirklich führen, weil sich Progress orientierte Spieler einen Stammkader suchen würden.

Und das casuals ohne Abstimmung und Kommunikation immer wieder auf die Nase bekommen werden ist auch mit Tool nicht zu vermeiden.

Es ist eben eine Einstellungssache der Spieler und dazu gehört selbstverständlich auch die Ausgrenzung anderer Spieler. Von Gleich Gesinnten kann also keine Rede mehr sein, zumindest nicht im mythic Content, der meines Erachtens auch nicht für Casuals gedacht ist.

Das möchte Blizzard natürlich nicht so klar und offen aussprechen, weil sie durch aktuelle Time Locks und im Prinzip unerreichbare Ziele ihrer Hauptzielgruppe in den Hintern treten würden.

Casuals die mythic raiden oder M+ machen, sind eine Illusion.
Denn würden sie das wirklich wollen, wären sie längst in einer Gilde.

Fakt ist, dass Blizzard für sie keine Alternativen bietet und somit ihre eigene Hauptzielgruppe ausgrenzt, ansonsten gäbe es Alternativen für Crafter oder an BiS zu kommen.
23.09.2018 19:35Beitrag von Bromburak
Das möchte Blizzard nur nicht ganz so offen aussprechen, weil sie durch aktuelle Time und Content Locks ihrer Hauptzielgruppe in den Hintern treten würden.


Und deswegen hat auch die Casual-Fraktion eine gewisse macht. ^^ Warum hauen sie so ein mist rein wie kriegs und titangeschmiedet? Damit sie weiter machen.
Das möchte Blizzard nur nicht ganz so offen aussprechen, weil sie durch aktuelle Time und Content Locks ihrer Hauptzielgruppe in den Hintern treten würden.


Und deswegen hat auch die Casual-Fraktion eine gewisse macht. ^^


Wohl kaum, sonst gäbe es Alternativen für Crafter um an Mats zu kommen und Content über den man auch ohne mythic an BiS kommen würde.

Blizzard grenzt also bereits selbst ihre vermeintliche Hauptzielgruppe aus.

Sind wir doch mal ehrlich, Casuals bzw. "normale" Spieler haben doch in Wirklichkeit überhaupt kein Interesse am mythic Content, sie tun es doch eigentlich nur weil es keine Alternative gibt und ein Großteil vom Endgame ausmacht was in der Form aber überhaupt nicht vom Spieler gewollt war. Es wurde von Blizzard irgendwann so entschieden und fertig, man tut hier so als wäre es das Ergebnis einer Umfrage der Zielgruppe gewesen was sie sich für ein Endgame vorstellt.

Wäre wirklich Interesse daran vorhanden, gäbe es auch mehr Stammgruppen und Progress Gilden für schweren Content, denn kein Spieler der es wirklich ernst meint, würde mit Randoms mythic raiden.

Ich halte es also nicht nur für einen Widerspruch sondern aus bereits erklärten Gründen für eine richtig dumme Idee. Es wäre aber die Aufgabe Blizzards dies zu ändern um den Casuals den Druck oder die Illusion zu nehmen, dass man dies unbedingt im Endgame tun müsse.
23.09.2018 19:35Beitrag von Bromburak
Da man sich auf Randoms mit oder ohne Tool nicht verlassen kann, stellt sich die Frage überhaupt nicht. Deshalb braucht man die Diskussion auch nicht wirklich führen, weil sich Progress orientierte Spieler einen Stammkader suchen würden.

Und das casuals ohne Abstimmung und Kommunikation immer wieder auf die Nase bekommen werden ist auch mit Tool nicht zu vermeiden.

Es ist eben eine Einstellungssache der Spieler und dazu gehört selbstverständlich auch die Ausgrenzung anderer Spieler. Von Gleich Gesinnten kann also keine Rede mehr sein, zumindest nicht im mythic Content, der meines Erachtens auch nicht für Casuals gedacht ist.

Das möchte Blizzard natürlich nicht so klar und offen aussprechen, weil sie durch aktuelle Time Locks und im Prinzip unerreichbare Ziele ihrer Hauptzielgruppe in den Hintern treten würden.

Casuals die mythic raiden oder M+ machen, sind eine Illusion.
Denn würden sie das wirklich wollen, wären sie längst in einer Gilde.

Fakt ist, dass Blizzard für sie keine Alternativen bietet und somit ihre eigene Hauptzielgruppe ausgrenzt, ansonsten gäbe es Alternativen für Crafter oder an BiS zu kommen.

Du schwimmst und umgehst die Frage. Casuals sind Spieler mit wenig Spielzeit, es gibt gute Casuals und schlechte Casuals. Es gibt Gilden, die mit 8 Raidstunden / Woche Cutting Edge schaffen und es gibt Gilden, die mit 16 Raidstunden nur 5 Bosse legen.

Auch ein Casual kann viel erreichen und M+ ist der perfekte Modus für Spieler mit wenig Zeit. Wer aber random eie Gruppe sucht muss damit leben, dass es ein Auswahlverfahren gibt. Und da haben sich nun mal bestimmte Kriterien entwickelt, raider.io ist nicht perfekt, aber das beste was wir aktuell haben.

Wenn ich mir mit meinem Main (Tank) eine Gruppe zusammenstelle gehe ich nach folgenden Kriterien vor:

- Heiler: Bevorzugt Monk, Rest auch ok bis auf Holy Priest und Schamane, weil trash tier.
- DPS: Keine Priester & WLs, bevorzugt DH / Retri / Frost Mage / Rogue, Rest je nach Score / Gear / XP

Wenn sich jetzt 5 DH anmelden muss ich irgendwie filtern. Ich hatte in Tempel 8 die Auswahl zwischen einem 368er und 360er, hab dann den 368er wegen mehr Gear und Score (1k) genommen, war ein top Spieler. Stuns saßen, regelmäßige interupts, CDs richtig getimed, 13,2k overall.

Für Boralus 9 brauchte ich wieder 2 DD, der Rest war geblieben (Drood und Rogue). Frost Mage mitgenommen wegen 372er GS und nen DK mit 372, weil ich wissen wollte was der DD DK so drücken kann. 2 gute Spieler erwischt, der DK kannte die Instanz auswendig und jetzt 2 weitere Spieler auf der FList.

Du musst mir jetzt eine bessere Möglichkeit zum Filtern zeigen.

Blizz grenzt niemanden aus, wenn die Hauptzielgruppe, die angeblich draußen sitzt nicht in der Lage ist sich selber zu organisieren ist das deren Problem.
23.09.2018 20:24Beitrag von Tiendi

Du schwimmst und umgehst die Frage.


Was ist denn die Frage?


Casuals sind Spieler mit wenig Spielzeit, es gibt gute Casuals und schlechte Casuals.


Und wer keine Zeit hat, dem würde jeder WoW Spieler von einem Endgame wie in WoW abraten.


Auch ein Casual kann viel erreichen und M+ ist der perfekte Modus für Spieler mit wenig Zeit.


Es ist nicht die Frage was theoretisch möglich ist, sondern ob sich mythisches Endgame für die vermeintliche Zielgruppe überhaupt eignet oder von ihnen gewollt ist. Das Verhalten der meisten Spieler sagt nein.


Blizz grenzt niemanden aus, wenn die Hauptzielgruppe, die angeblich draußen sitzt nicht in der Lage ist sich selber zu organisieren ist das deren Problem.


Würden sie das wollen hätten sie sich in einer Progress Gilde oder Stammkader organisiert, Fakt ist aber das sie immer noch Randoms sind. Du bestätigst also nur nochmal das mythisches Endgame nicht zu ihnen passt und sie als Hauptzielgruppe auch nicht gefragt wurden.

Sie müssen also Content machen, der für ihre Zeit und Interessen in einem MMO definitiv ungeeignet ist. Dadurch entsteht unter Spielern eine völlig absurde Erwartungshaltung an Gruppen, an deren Ursache auch Tools nichts ändern werden.

Davon abgesehen gibt es keinen Progress Raider und M+ Spieler dem das wichtig ist und gleichzeitig dann mit Randoms raiden gehen würde. Das ist völlig unrealistisch weil beide Spielertypen überhaupt nicht zueinander passen.

Da Casuals aber gezwungen werden an diesem Content teilzuhaben, weil es zum craften oder für BiS und die Verschmelzung im PvP keine Alternativen gibt, ist das ein sehr fragwürdiges Konzept für das Blizzard die Verantwortung trägt und nicht der Spieler.
23.09.2018 20:24Beitrag von Tiendi

Du schwimmst und umgehst die Frage.


Was ist denn die Frage?


Casuals sind Spieler mit wenig Spielzeit, es gibt gute Casuals und schlechte Casuals.


Und wer keine Zeit hat, dem würde jeder WoW Spieler von einem Endgame wie in WoW abraten.


Auch ein Casual kann viel erreichen und M+ ist der perfekte Modus für Spieler mit wenig Zeit.


Es ist nicht die Frage was theoretisch möglich ist, sondern ob sich mythisches Endgame für die vermeintliche Zielgruppe überhaupt eignet oder von ihnen gewollt ist. Das Verhalten der meisten Spieler sagt nein.


Blizz grenzt niemanden aus, wenn die Hauptzielgruppe, die angeblich draußen sitzt nicht in der Lage ist sich selber zu organisieren ist das deren Problem.


Würden sie das wollen hätten sie sich in einer Progress Gilde oder Stammkader organisiert, Fakt ist aber das sie immer noch Randoms sind und das Endgame demnach nicht zu ihnen passt. Du bestätigst also nochmal, dass mythisches Endgame nicht zur Hauptzielgruppe passt.

Das hier ist ein MMO und einem MMO ist es seit jeher gemein, dass es auf Spieler, die sich in Gilden und Stammgruppen organisieren ausgerichtet ist. Was soll da jetzt die Lösung sein? Jeglichen Content auf den kleinsten Nenner runterzubrechen, dass ihn jeder ohne Gilde schafft? Hatten wir mit T7, war ein völlig unbefriedigender Kompromiss, für alle Seiten.

Wer ohne Gilde spielt muss damit klarkommen, dass ihm bestimmte Bereiche des Spiels verschlossen bleiben. Eine random Gruppe wird aktuell keine 14er Keys spielen, aber bis einschließlich 10 ist möglich.

Blizz hat den Content schon einer sehr breiten Spielerschicht geöffnet, in Classic oder BC war nach dem ersten Raidtier (wenn überhaupt) Schluss mit random.
23.09.2018 20:56Beitrag von Tiendi

Das hier ist ein MMO und einem MMO ist es seit jeher gemein, dass es auf Spieler, die sich in Gilden und Stammgruppen organisieren ausgerichtet ist.


Dann ist es ja umso erstaunlicher das die Mehrheit Randoms sind, die Content machen der für organisierte Gruppen gedacht ist. Ganz davon zu schweigen, dass Time und Content Locks so katastrophal umgesetzt sind wie nie zuvor. Fängt bei Crafter Mats Quellen an, geht über Personal loot weiter und endet bei der PvE Gear Verschmelzung mit PvP.

Die Widersprüche in WoW und vermeintliche Casual Lüge ist demnach ziemlich präsent.
Ich möchte auch nur einmal einwerfen, das Classic Naxx glaube ich nichtmal 2% der Spieler von innen gesehen haben, deshalb wurde es auch gleich in Wotlk nochmal recycled.

Hat mit dem thread nicht mehr viel zu tun, aber die Diskussion ist ja etwas abgedriftet.

Btw gab es gearscore auch ab Wotlk, also 2008. Genauso wurde schon in der 2en Woche clear xp von Allen verlangt für Halion. Das ist also ewig und 3 Tage so und trotzdem wird es threads und posts wie Diesen noch 1 Million mal geben als wäre das Alles ganz neu und ungerecht und Plöd.
23.09.2018 21:05Beitrag von Bromburak
23.09.2018 20:56Beitrag von Tiendi

Das hier ist ein MMO und einem MMO ist es seit jeher gemein, dass es auf Spieler, die sich in Gilden und Stammgruppen organisieren ausgerichtet ist.


Dann ist es ja umso erstaunlicher das die Mehrheit Randoms sind, die Content machen der für organisierte Gruppen gedacht ist. Ganz davon zu schweigen, dass Time und Content Locks so katastrophal umgesetzt sind wie nie zuvor. Fängt bei Crafter Mats Quellen an, geht über Personal loot weiter und endet bei der PvE Gear Verschmelzung mit PvP.

Die Widersprüche in WoW und vermeintliche Casual Lüge ist demnach ziemlich präsent.

Ich gebe dir ja Recht, dass mythic Raids organisierten Gilden vorbehalten ist und randoms da kein Land sehen. Aber was ist die Alternative? Content so designen, dass ihn jeder random schaffen kann? In einem MMO? Ist auch nicht der richtige Weg.

Time und Content Lock ist gewiss nicht so schlimm wie nie zuvor. MC mit den Runen vergessen? Ruf für Naxxramas? Mats ausschließlich aus Raids / HC Dungeons mit daily / weekly Lockout? Tage bis wochenlang BGs grinden um dann endlich alle Items zu haben um nicht mehr der Punktelieferant zu sein (Hi @ 40 Abzeichen aus Eots)? Das war Contentstreckung, dagegen ist das jetzige ein WItz.
23.09.2018 21:28Beitrag von Çabal
Ich möchte auch nur einmal einwerfen, das Classic Naxx glaube ich nichtmal 2% der Spieler von innen gesehen haben, deshalb wurde es auch gleich in Wotlk nochmal recycled.

Hat mit dem thread nicht mehr viel zu tun, aber die Diskussion ist ja etwas abgedriftet.

Btw gab es gearscore auch ab Wotlk, also 2008. Genauso wurde schon in der 2en Woche clear xp von Allen verlangt für Halion. Das ist also ewig und 3 Tage so und trotzdem wird es threads und posts wie Diesen noch 1 Million mal geben als wäre das Alles ganz neu und ungerecht und Plöd.


Allerdings waren zu der Zeit auch die Progress Raider noch nicht so verwöhnt wie heute, man hatte nämlich andere Sorgen als World First und Gear Score.

Naxx ist natürlich das Paradebeispiel für Content der Vorbedingungen und Disziplin der Spieler, bei dem jeder wusste, hier werden die meisten Spieler bereits an den Vorbedingungen scheitern, Resi Gear was schon ewig dauerte und die Anzahl der Tanks usw..

Allerdings gab es zu der Zeit jede Menge Alternativen, niemand war von Naxx abhängig, so wie heute vom mythischen Content. Auch BiS war Content und Boss spezifisch, und nicht wie heute nur ein Set für alles. Damals spielten viele Rare items und auch Berufe noch eine wirklich wichtige Rolle, heute ist alles lieblos, und hingeklatschter Einheitsbrei.
Also ich stimme dir grundsätzlich zu, aber Alternativen? Naja also ich habe damals mehrfach mit WoW aufgehört. Pvp war ich im Rangsystem aktiv und kurz vor 13, aber kaum noch Chancen gegen Leute die sich abgesprochen haben oder einen Account zu 2 bespielt haben.

ZG , AQ 20, BWL clear. Und ab Aq 40 brauchteste ja schon Giftresi 40-50 Leute usw, gar kein vergleich zu Heute. Auch wenn der Schwierigkeitsgrad verglichen halt lame war.
Nun mit Alternative meine ich, dass Casuals nicht auf schweren Content wie heute angewiesen waren. Ein normaler PvE Spieler muss in BfA schweren Content machen, ansonsten hat er keinen Zugriff auf 370er oder 385er Gear (mit Ausnahme über Time Locks wie Kriegsfronten Belohnung Proccs) , Mats als Crafter, und als PvP Spieler ist man heute erst recht angeschissen. Die PvE Abhängigkeiten und Content Pflicht ist sehr schlechtes MMO Design und ist man von Blizzard in der Form auch nicht gewohnt.

Wenn man jemandem gutes MMO Design zutraut dann Blizzard, mit BfA haben sie sich aber leider einen Schritt zurück entwickelt.
23.09.2018 18:13Beitrag von Darukh
Wo arbeitet das Addon bitte nicht richtig? Ein +8 in Time gibt 80 Punkte. Ein +9 in Time 90. Wo ist das bitte falsch? Dass die Spieler das nutzen zur Selektion ist nur legitim. Denn ohne das wäre Random M+ reine Anarchie. Man würde Trottellotto spielen, und hätte keinen Schimmer, wie erfahren ein Mitspieler ist.


Merkst du den Fehler den du gerade begehst? Kannst du mir genau sagen wie hoch die Prozentzahl ist von den Spielern die es sich wirklich selber erspielen oder Spielern die sich Sellruns kaufen für M+? Das kannst du nicht,ich nicht und auch sonst keiner. Aber genau das kann das Addon nicht auseinanderhalten. Jeder Sellrunner der raid i.o. hat whatever wird aufgelistet und ist somit in der Statistik des Scores. Ob er nun aktiv gespielt hat odr nicht kann das Addon nicht rausfiltern? Wo bleibt da bitte die Objektivität? Nirgends,genau aus diesem Grund braucht man sowas nicht. In unserer Gilde gehen wir auch M+,nur wir nutzen keine dummen Pokemonsaddons,sondern wir spielen als Gilde und als Team.
Hm, also ich habe ein 380er Ring aus einer Mythic+0 bekommen, die nun wirklich nicht schwer ist. 370 gibt es auch für die Warfront Quest. Ja die Craftermats kriegst du unter heroic Uldir zu wenig, aber ab davon gibt es Leute die nichtmal was craften können so wie ich und ich hab 100te von den ganzen !@#$ mats xD.

PvP Spieler kriegen wieder richtig gute Items ausm Pvp, habe viele PvE ler mit richtig guten PvP rewards gesehen in letzter Zeit, aber das setzt natürlich auch entsprechend viel Spielen und Rating voraus.

Wie gesagt, ich weiß im Grunde schon was du meinst.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum