Optionale Charakter Levelskalierung

Allgemeines
Hallöchen,
ich finde die neuen Levelskalierung in den gesamten Gebieten ein Segen. Leveln macht wieder Spaß und man lernt die Vorzüge der alten Gebiete nochmals erneut kennen. Aber ein essenzielles Feature fehlt mir noch. In Guild Wars 2 gibt es schon etwas länger die Charakter Skalierung. Dass bedeutet, dass ein Level 70 Charakter im Anfängergebiet auf das vorhergesehene höchst Level runterskaliert wird (im Anfängergebiet wäre das wohl Level 12). So etwas würde ich mir dringendst für WoW wünschen. Man könnte es als optionale Einstellung einführen. Diejenigen die bereits mit ihrem Level über die Gebietsskalierung sind, können die Gebiete normal ohne dass man durchrusht erneut erkunden. Außerdem würde es das Rollenspiel auf den Roleplay Server ungemein unterstützen, da RP außerhalb von SW/OG wieder attraktiver wird.

Gruß,
Lothianna
Hatten sie mal zu Cataclysm geplant, ist aber an technischen Hürden gescheitert. Mittlerweile könnten sie die erforderliche Technologie haben.

Solange das optional bleibt hätte ich damit kein Problem, auch wenn du davon ausgehen kannst, dass ein heruntergestufter Charakter trotzdem durch die Gebiete rusht.
26.02.2018 13:32Beitrag von Liàndra
Hatten sie mal zu Cataclysm geplant, ist aber an technischen Hürden gescheitert. Mittlerweile könnten sie die erforderliche Technologie haben.

Solange das optional bleibt hätte ich damit kein Problem, auch wenn du davon ausgehen kannst, dass ein heruntergestufter Charakter trotzdem durch die Gebiete rusht.
Ist in GW2 auch nicht anders.
Ich bezweifel das so etwas kommen wird und im Grunde wüsste ich gerade auch nicht wofür das noch gut sein könnte. Eventuell fürs Gruppenspiel könnte ich mir vorstellen, darüber hinaus ist es unnötig.

Im Grunde hat man 2 Varianten:
1. Man lässt das Gebiet mit dem Charakter skalieren.
oder
2. Man lässt den Charakter mit dem Gebiet skalieren.

Da eins von beiden bereits erfüllt ist, glaube ich nicht das Blizzard in nächster Zeit das zweite noch hinzufügen wird. Blizzard ist wichtig das der Charakter ein Fortschrittsgefühl entwickeln kann. Ein Char der runterskaliert wird, erzeugt aber das Gegenteilige.

Ich gönne wirklich jedem ein bgewünschtes Feature, aber in dem Fall hier glaube ich nicht dran, das es zusätzlich zu den skalierenden Zonen kommen wird.
26.02.2018 15:03Beitrag von Ecthel
Blizzard ist wichtig das der Charakter ein Fortschrittsgefühl entwickeln kann. Ein Char der runterskaliert wird, erzeugt aber das Gegenteilige.

Niemand möchte jemanden dass Fortschrittsgefühl verwehren, weswegen das Feature auch als eine optionale Einstellung vorgeschlagen wurde. Zumindest für das Rollenspiel wäre dieses Feature ungemein hilfreich.
26.02.2018 15:03Beitrag von Ecthel

Im Grunde hat man 2 Varianten:
1. Man lässt das Gebiet mit dem Charakter skalieren.
oder
2. Man lässt den Charakter mit dem Gebiet skalieren.

Da eins von beiden bereits erfüllt ist, glaube ich nicht das Blizzard in nächster Zeit das zweite noch hinzufügen wird. Blizzard ist wichtig das der Charakter ein Fortschrittsgefühl entwickeln kann. Ein Char der runterskaliert wird, erzeugt aber das Gegenteilige.

[/quote]Hm, irgendwie ein Widerspruch. Durch die skalierenden Mobs, Fertigkeiten frei Haus und alle 15+ Level ein Talentpunkt ist doch ohnehin kein Fortschritt zu bemerken.
Also, kann es nicht so wichtig sein(?).
26.02.2018 14:11Beitrag von Angrbodà
26.02.2018 13:32Beitrag von Liàndra
Hatten sie mal zu Cataclysm geplant, ist aber an technischen Hürden gescheitert. Mittlerweile könnten sie die erforderliche Technologie haben.

Solange das optional bleibt hätte ich damit kein Problem, auch wenn du davon ausgehen kannst, dass ein heruntergestufter Charakter trotzdem durch die Gebiete rusht.
Ist in GW2 auch nicht anders.

In GW2 wirst du automatisch runterskaliert (bzw. im WvW / SPvP hochskaliert), der TE schlägt aber eine optionale Skalierung vor wie sie damals für Cataclysm geplant war.
@Liàndra
Ging mir auch mehr um das "rushen", soll heißen in GW2 ist ein Höherleveliger trotz Skalierung auf dem Level stärker. sPvP ausgenommen.
26.02.2018 16:39Beitrag von Angrbodà
@Liàndra
Ging mir auch mehr um das "rushen", soll heißen in GW2 ist ein Höherleveliger trotz Skalierung auf dem Level stärker. sPvP ausgenommen.

Ok, dann hab ich das falsch verstanden. Ich kenne das System aus GW2, spiele es selber seit Release :).

Das tolle an dem System ist, dass die ganze Welt Content ist und auch die Events im Low Level Bereich eine Herausforderung ist. Dank der Mytic Toilette sind auch alle Materialien relevant, in WoW ist ja leider der Großteil komplett unnütz. Das in WoW zu implementieren wäre aber ein gewaltiger Aufwand und würde in Richtung WQs auf der ganzen Welt gehen, ich weiß nicht ob das funktionieren würde.
War schon in GW2 ätzend. Man fühlt sich einfach nicht stark. Passt nicht zu RPGs.
26.02.2018 19:11Beitrag von Forenchar
War schon in GW2 ätzend. Man fühlt sich einfach nicht stark. Passt nicht zu RPGs.
Ja, ich kam mir auch unglaublich stark vor, als ich die 1. Artefakt-Q gemacht habe und die Mobs 2/3 weniger HP hatten, als die in WoD ;).
Ein 80er, 70er, 60er ist immer noch um ein Mehrfaches stärker als Lowlevel, allein weil er seine Skillung optimieren konnte und die Fertigkeiten dafür freigeschaltet hat. Die Lernkurve, hart aber wahr, ist mittlerweile in GW2 ausgeprägter als hier. Von 60-100 passiert bei den meisten Klassen in Wow praktisch garnichts mehr, bald ein Drittel der Gesamtlevelzahl.
Es dient eigentlich auch nur dem Zweck
a) gemeinsam mit "kleinen" Freunden zu leveln
b) für die GW2-Version des "Meister der Lehren" nicht einzuschlafen.
Nicht anderes stand dem/der TE im Sinn.
WoW > Guild Wars (ihhh)
26.02.2018 20:21Beitrag von Funktionär
WoW > Guild Wars (ihhh)
Ist nicht das Thema.
26.02.2018 20:12Beitrag von Angrbodà

Es dient eigentlich auch nur dem Zweck
a) gemeinsam mit "kleinen" Freunden zu leveln
b) für die GW2-Version des "Meister der Lehren" nicht einzuschlafen.
Nicht anderes stand dem/der TE im Sinn.
Wenn man das will, macht man sich einfach einen neuen Char + Levelstopp. Oder man zieht sich auf dem Mainchar aus.

Wir können das Gear auch gleich ganz löschen, wenn man keine Wildschweineliten zehn Level unter einem mehr oneshotten kann und das Spiel in irgendeinen Mobamist umbauen. So wie in GW2 halt. Oder wir bewahren das Spiel vor diesen Dingen.

Was schlagt ihr als nächstes vor? Dass Blizzard all seine Dungeon-Devs feuern soll, weil es billiger für das Unternehmen ist (so wie bei Anet)? Dass Bugs nie oder erst nach Jahren gefixt werden (so wie bei Anet)? Dass das Balancing vierteljährig stattfindet und dabei vollkommen willkürlich ist (so wie bei Anet)? Dass sündhaft teure Legendaries eingeführt werden, die man sich mit der Kreditkarte für 200 € in zwei Klicks sichern kann (so wie bei Anet)? Dass das gesamte Belohnungssystem vollkommener Mist ist (so wie bei Anet)? Dass alle Mountskins in den Shop kommen (so wie bei Anet)? Dass Contentupdates einfach nur leere Karten ohne Sinn sind (so wie bei Anet)?

Das hatten wir doch teilweise schon zu WoD. Darf nicht wieder passieren eine solche Annäherung.

Und es ist kein Wunder, dass der Erfolg von GW2 überschaubar ist und weit hinter den ursprünglichen Erwartungen liegt.
So wie es jetzt ist, ist es prima (nach dem 2 Mal würde ich das warscheinlich aber schon als öd lange empfinden)

[Satire]
Aber das ich mit meinem 110er in Dreanor nur gleichstufige Quests bekomme? Niemals! Ich will dann ja alles Oneshotten können - ansonsten würde ich da niemals wieder spielen wollen!

Ich würde Daenor niemals fertig machen (sagte ich schon, dass mir das Gebiet Kopfweh macht?).
[/Satire]

Würde da nicht irgendwie der Sinn des Levelns verloren gehen? Ich bin ja stärker, besser, wasauchimmer - oder nicht?

Besten
27.02.2018 01:40Beitrag von Forenchar
26.02.2018 20:12Beitrag von Angrbodà

Es dient eigentlich auch nur dem Zweck
a) gemeinsam mit "kleinen" Freunden zu leveln
b) für die GW2-Version des "Meister der Lehren" nicht einzuschlafen.
Nicht anderes stand dem/der TE im Sinn.
Wenn man das will, macht man sich einfach einen neuen Char + Levelstopp. Oder man zieht sich auf dem Mainchar aus.

Wir können das Gear auch gleich ganz löschen, wenn man keine Wildschweineliten zehn Level unter einem mehr oneshotten kann und das Spiel in irgendeinen Mobamist umbauen. So wie in GW2 halt. Oder wir bewahren das Spiel vor diesen Dingen.

Was schlagt ihr als nächstes vor? Dass Blizzard all seine Dungeon-Devs feuern soll, weil es billiger für das Unternehmen ist (so wie bei Anet)? Dass Bugs nie oder erst nach Jahren gefixt werden (so wie bei Anet)? Dass das Balancing vierteljährig stattfindet und dabei vollkommen willkürlich ist (so wie bei Anet)? Dass sündhaft teure Legendaries eingeführt werden, die man sich mit der Kreditkarte für 200 € in zwei Klicks sichern kann (so wie bei Anet)? Dass das gesamte Belohnungssystem vollkommener Mist ist (so wie bei Anet)? Dass alle Mountskins in den Shop kommen (so wie bei Anet)? Dass Contentupdates einfach nur leere Karten ohne Sinn sind (so wie bei Anet)?

Das hatten wir doch teilweise schon zu WoD. Darf nicht wieder passieren eine solche Annäherung.

Und es ist kein Wunder, dass der Erfolg von GW2 überschaubar ist und weit hinter den ursprünglichen Erwartungen liegt.

Salopp ausgedrückt: Krieg dich mal wieder ein. Es wurde hier ein Element beispielhaft genannt, welches in Wow z.T. jetzt eingeführt wurde. Und hier ist auch nicht alles shiny, also.
26.02.2018 15:06Beitrag von Lothianna
26.02.2018 15:03Beitrag von Ecthel
Blizzard ist wichtig das der Charakter ein Fortschrittsgefühl entwickeln kann. Ein Char der runterskaliert wird, erzeugt aber das Gegenteilige.

Niemand möchte jemanden dass Fortschrittsgefühl verwehren, weswegen das Feature auch als eine optionale Einstellung vorgeschlagen wurde. Zumindest für das Rollenspiel wäre dieses Feature ungemein hilfreich.

Nicht falsch verstehen, im Grunde ist mir schon klar das es für einen begrenzten Bereich durchaus seinen Zweck hätte. Auch habe ich hoffentlich zum Ausdruck gebracht, das ich keinerlei Widerstand gegen ein solches Feature hätte und im Grunde brächte das auch niemand leisten, solange es optional ist.

Es geht eher darum wie wahrscheinlich ist das ist und hier sage ich klar, das ich mir weder kurzfristig noch langfristig vorstellen kann das es von Blizzard ins Auge gefasst wird. Wie schon erwähnt haben sie gerade erst das Thema Gebietsskalierung angefangen und ich denke das Blizzard an dem System noch weiter arbeiten wird, bzw wir hier sicherlich noch die ein oder andere Verfeinerung bekommen werden. Das wird schon ein paar Entwickler binden.

Das vorgeschlagene System hat aktuell aber vermutlich keine sonderlich große Zielgruppe und soll dann obendrein auch noch Optional sein. Spricht beides nicht unbedingt dafür das Blizzard das in näherer Zukunft in Angriff nehmen könnte. Ich nehme an das zB ein Thema wie Housing ein weit größere Zielgruppe in WoW hat, aber auch das wird von Blizzard ja schon nicht in Angriff genommen.

Ich erkenne den Nutzen, den ein solches System für einige Spieler haben könnte, jedoch Zweifel ich eine Umsetzung einfach an.
27.02.2018 01:40Beitrag von Forenchar
Wir können das Gear auch gleich ganz löschen, wenn man keine Wildschweineliten zehn Level unter einem mehr oneshotten kann und das Spiel in irgendeinen Mobamist umbauen. So wie in GW2 halt. Oder wir bewahren das Spiel vor diesen Dingen.

Was schlagt ihr als nächstes vor? Dass Blizzard all seine Dungeon-Devs feuern soll, weil es billiger für das Unternehmen ist (so wie bei Anet)? Dass Bugs nie oder erst nach Jahren gefixt werden (so wie bei Anet)? Dass das Balancing vierteljährig stattfindet und dabei vollkommen willkürlich ist (so wie bei Anet)? Dass sündhaft teure Legendaries eingeführt werden, die man sich mit der Kreditkarte für 200 € in zwei Klicks sichern kann (so wie bei Anet)? Dass das gesamte Belohnungssystem vollkommener Mist ist (so wie bei Anet)? Dass alle Mountskins in den Shop kommen (so wie bei Anet)? Dass Contentupdates einfach nur leere Karten ohne Sinn sind (so wie bei Anet)?

Keine Ahnung wo dein Problem liegt. Niemand hat diese Dinge nur Ansatzweise erwähnt bzw. vorgeschlagen. Wenn dir dieser Vorschlag nicht gefällt kannst du uns ja ruhig an deiner Meinung teilhaben lassen.

27.02.2018 03:56Beitrag von Ereglith
Würde da nicht irgendwie der Sinn des Levelns verloren gehen? Ich bin ja stärker, besser, wasauchimmer - oder nicht?

Ich kann nur für mich sprechen, aber bei der sehr überschaubaren Zusatzmenge an Level und der doch recht kleinen Gebieten (ich spreche hier bislang von den neuen addons), ist das Leveln auch nur noch Mittel zum zweck.

27.02.2018 10:37Beitrag von Ecthel
Es geht eher darum wie wahrscheinlich ist das ist und hier sage ich klar, das ich mir weder kurzfristig noch langfristig vorstellen kann das es von Blizzard ins Auge gefasst wird. Wie schon erwähnt haben sie gerade erst das Thema Gebietsskalierung angefangen und ich denke das Blizzard an dem System noch weiter arbeiten wird, bzw wir hier sicherlich noch die ein oder andere Verfeinerung bekommen werden. Das wird schon ein paar Entwickler binden.

Ja, da hast du natürlich recht. Aber für mich persönlich stand es nicht zur Debatte, wie hoch die Wahrscheinlichkeit der Einführung eines vorgeschlagenen Features ist. Ich wollte euch einfach an dieser Idee teilhaben und eure Meinung hören.
Solange ich meine Skills behalten darf würde ich das sogar aktivieren xD Ich hab FF14 gespielt und dort wurde man in jedem Dungeon/Fate etc auf passende Stufe gesetzt und hat auch dabei alle Skills der höheren Level verloren. Das ist grausam xD

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum