Geruch und Geschmack

Aus dem Leben der WoW-Community
Servus Leute.

Mich beschäftigt seit meiner Kindheit schon eine Frage, die heute wieder durch meine Gedanken gestreift ist.

Vorab: Ich habe keine Wahrnehmungsverändernden Substanzen zu mir genommen und bin bei (ziemlich) klaren Verstand.

Vielleicht kennt ihr das, wenn ihr etwas reicht und dann nachdenkt, wie die genaue Übersetzung des Geruchs in einen Geschmack wäre.

Oder ihr riecht etwas zu Essen und wenn ihr es esst, schmeckt es anders, als es riecht. Sozusagen fällt mir immer wieder auf, dass Geruch und Geschmack meistens nicht zusammenpassen.
Kam schon mal jemand auf die Idee, einen Geruch in das haargenaue Geschmacksstück zu "übersetzen"? Oder kam euch noch nie so ein Gedanke und ich sollte mir Sorgen machen, ob ich vielleicht nicht ganz plem-plem bin?

Der Gedanke kam mir heute wieder beim Riechen des Geruchs einer Bienenwachskerze. Als ich dann überlegt habe, wie Honig schmeckt, aber kaum danach riecht, während Bienenwachs stärker riecht, aber kaum danach schmeckt, kam mir der Gedanke, dass man da vielleicht rumbasteln könnte. Und zwar eine Art Veränderung an einem Lebensmittel, sodass es genauso riecht, wie es schmecken würde und umgekehrt.

Das beschäftigt mich schon ewig, also danke für eure Aufmerksamkeit und ein schönes Wochenende noch.

*zaubert Manakuchen hin, die genauso schmecken, wie sie riechen: Gut!*
Geschmack und Geruchssinn hängen zusammen.
Wenn du Schnupfen hast, schmecken die Speise fade. Das liegt daran, weil sich der ganze Geschmack erst durch Moleküle, die in der Nase und im Mund erkannt werden.
Natürlich kann es da auch Unterschiede geben, wie diese Moleküle von Nase und Mund wahrgenommen werden. Ob es nun aber andere Moleküle sind weiß ich nicht genau, könnte aber sein.

Probiers einfach mal aus: Schnibbel einen Apfel und eine Beirne in gleich große Stücke, schließe Augen und Nase und greife dir wahllos ein Stück Obst. Du wirst Schwierigkeiten haben zu erkennen was es ist.

Im Netz gibt es auch (natürlich) viele Infos dazu.
03.03.2018 22:35Beitrag von Pyrotechniks

Der Gedanke kam mir heute wieder beim Riechen des Geruchs einer Bienenwachskerze. Als ich dann überlegt habe, wie Honig schmeckt, aber kaum danach riecht, während Bienenwachs stärker riecht, aber kaum danach schmeckt, kam mir der Gedanke, dass man da vielleicht rumbasteln könnte.


Honig und Bienenwachs sind nicht das selbe, bestehn nicht aus dem selben Material. Deshalb kann man das nicht wirklich vergleichen. Interessanter wäre der Unterschied in Geruch/Geschmack bei unterschiedlichen honigsorten (Wildblumen, Nutzpflanzen, etc.).
also ich finde es vor allem beim Käse immer wieder spannend, ich bin ein Fan von würzigem, aber nicht überlagerten Käse. Ich hab mal "die scharfe 10" oder "8"? weiß nicht mehr :) probiert. Der roch ja noch ganz okay, aber beim kosten hätte ich fast geko..., hingegen so ein Limburger oder Rombadur, die müssen in eine Tupperschachtel aber schmecken ganz lecker und gar nicht so wie sie riechen. Also ich denke nicht, dass man Lebensmittel so verändern sollte, dass sie schmecken wie sie riechen, das könnte weltweit unangenehme Folgen haben :)
Tee schmeckt auch niemals so wie er riecht. Zumindest nicht so intensiv.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum