Blutelfenspieler: Würdet ihr zur Allianz wechseln?

Die Aldor
Um mal den lieben Bfa Thread zu entlasten und mich das Thema interessiert ....

Es gibt ja die größe Befürchtung, dass es zu einer Auswanderung kommt und die Horde dann "leerer" ist. Und dann die Gegenstimmen, die nicht davon ausgehen, dass es sich großartig ändert.

Deswegen frag ich nun direkt JEDEN mit Blutelfen Charakter:

Würdest ihr denn wechseln/nicht wechseln, wenn ihr Hochelfen (Die im Gegensatz zu den Leerenelfen einfach nach der Sparte Vereesa aussehen) auf Allianz spielen könntet?

Meinungen bitte!
Meinetwegen auch Diskussionen, bietet sich ja an.
Auch wenn das Forum nur einen Bruchteil der Spielerschaft ausmacht, wird ja eine gewisse Tendenz rauskommen.

Also schreibt, schreibt, schreibt euren Senf :)
Ich bin durchaus auch interessiert, aber ich möchte nur vorweg sagen, dass ich auch eine herauskommende Tendenz maximal als Tendenz unter RPlern sehen würde und ich würde erwarten, dass andere Spielertypen da nicht unbedingt die selben Tendenzen hätten.

Aber ich hab keinen Belfen, also halte ich jetzt wohl auch mal die Klappe zugunsten der angesprochenen Damen und fusseligen Damen.
Dann nennen wir es einfach mal die "Tendenz des Aldorforums"!
Nein würde ich nicht allein weil durch die geschehnise das Blutelfen rp deutlich vom Hochelfen rp unterscheiden wird. Zb die ganzen adels rpler auf horde bei den B11 könnten das dan sein lassen da es keinen Hochelfischen adel innerhalb der Allianz gibt.
Mein Main ist ein Paladin bei der Allianz. Also ich würde zumindest darüber nachdenken.
Persönlich würde ich nicht wechseln. Meine Chars auf der Horde haben dort Verbündete gewonnen und nicht vergessen was die AllIanz 'getan hat'.

Würde mich dennoch über Hochelfen freuen, auch wenn mir Halbelfen noch lieber wären. Die Leerenelfen waren mMn nur ein Fehlgriff. Aber gut.
Ja.
Nö.
Meine Sin'dorei Charaktere würden alle niemals die Horde betrügen. Nicht nach allem was sie durch diese dazu gewonnen haben, etc. Da müsste schon was echt Übles passieren, das er diesen den Rücken kehrt.
Nein.

Ich erläutere gern, warum:
Ich persönlich bin ein großer Fan der Lore der Sin'dorei. Dieses Volk hat einiges mitgemacht und sie haben nicht umsonst den Namen "Blutelfen" angenommen. Die Quel'dorei, die bei dieser Aktion nicht mitgezogen haben, sind von da an verbannt worden aus dem Hohen Reich, also Verräter am eigenen Volk.
Ich würde es schon aus Logikgründen nicht einsehen, wieso ich plötzlich einen Quel'dorei spielen sollte, nur weil Blizz mir die Chance dazu gibt?

Die Horde bietet mir zudem weit mehr interessantes RP, weniger Freestyle-Fantasy, weniger Flamer, RP-Störer und weniger "Kiddies" die nur zum Nerven anderer auf einem RP-Server sind. Ich halte die Horde für "erwachsener". Natürlich haben wir auch unsere o.g. Schmuckstücke, aber nicht so heftig wie auf der Allianzseite, meiner Meinung nach.

Ich werde weiterhin Sin'dorei spielen. Überläufer wie Leerenelfen, Quel'dorei etc. sind für mich genau so uninteressant wie die meisten anderen Allianzvölker, aus o.g. Gründen, nicht, weil ich die Rassen an sich langweilig fände. Im Gegenteil. Ich mag die Allianzvölker ebenfalls, aber leider...

bin ich Hordler, durch und durch und da lockt mich auch niemand weg, egal, was er anbietet. Das ist eine Frage von Loyalität, Mentalität und Überzeugung.
Da ich auf der Aldor keine Horden Charaktere habe. Nein.

Und meine Horden Charaktere würde ich auch nicht wechseln, wovon eh nur 2 Blutelfen sind (Paladin und Dämonenjäger).

Von dem her, sehe ich kein Problem damit. Und die Leute die nur "schöne" Rassen spielen wollten hatten seit Classic Nachtelfen zu auswahl, und die sehen teilweise besser aus als Blutelfen.
Gut getroffene Worte, Lonvar. Sehe ich auch so.
Bin selbst immer pure Horde gewesen. Ohne das RP mit meiner Gilde, würde ich Allianz wohl komplett meiden. Wobei ich ja froh bin, das ich auch auf der Allianz angenehmes RP gefunden habe. Aber die Störer sind dort mehr und Streiterei, was sehr schade ist. Jedenfalls meiner Erfahrung nach. Alles was ich auf Allianz so erlebe, hab ich auf Horde nie so gehabt und das obwohl ich sogar mehr Kontakte dort habe mit denen ich Spielen/Reden kann. Aber ich denke das wird jeder anders empfinden, je nachdem wo man spielt (also in welcher Zone zb) oder mit welcher Rasse, etc. Überall Sorgenfrei Spielen wird es leider nie geben, jeder hat wohl irgendwo seine "Feinde".

Gadrion, das ist aber pure Geschmackssache :P ^^
Ich stelle mal dreist die Thesen auf, dass Blutelfenspieler mit Horden-RP-Anschluss kaum die Fraktion für weitere neue Elfen wechseln würden und dass Leute mit Allianz-main wahrscheinlicher bereit wären die Fraktion zu wechseln. Wäre also vielleicht im weiteren Interessant, wenn diese Informationen in den Antworten auch ablesbar wären.
Ja.

Mein Blutelf ist definitiv kein "For the Horde"-Schreier. Natürlich hat er nicht vergessen, was die Allianz bzw. Garithos getan hat, aber er hat auch nicht vergessen, was die Orcs getan haben und wenn er wirklich eine Pro/Contra-Liste aufstellen würde, würde sich die Allianz im Endeffekt für ihn als das geringere Übel entpuppen und der könnte ggf. tatsächlich "überlaufen". Das wäre aber eine sehr charakterspezifische Entscheidung in diesem Fall, die sehr eng mit dem Hintergrund dieses speziellen Blutelfen zu tun hat.

Da ich ansonsten ohnehin auf beiden Seiten Charaktere habe, wäre prinzipiell die Erstellung eines Hochelfen, so sie verfügbar wären, eigentlich eh klar, auch ohne dass dafür ein Blutelf zwingend verschwinden würde.
Ich bin schon gewechselt...
Warum? Nunja, das war zuerst eher OOC-Motivation, jedoch muss ich gestehen, dass jeder meiner Chars keiner ist, der einer Fraktion gegenüber treu ist. Ähnlich wie bei Gwyra. Nie und in keinem Spiel, wo ich jemals RPt habe^^ Mit den Ren'dorei hat es sich zudem für viele eben auch angeboten, alte Sin'dorei - Konzepte mit auf die Alli zu holen.
Ich habe zwar noch Sin'dorei- Charaktere, die eindeutig auch dort bleiben, wo sie sind, aber leider spiele ich sie einfach nicht mehr aktiv genug.
Wieso sollte ich. Immerhin möchte ich Blutelfen spielen, auch wenn es nicht mehr wirklich die Blutelfen sind, die mich ursprünglich mal interessierten. Hochelfen finde ich persönlich ziemlich langweilig. Für viele Spieler scheint das aber schwer verständlich zu sein, da die meisten offenbar glauben, das Einzige was Blut- und Hochelfen unterscheidet ist ihre Augenfarbe.

Allerdings glaube ich nicht, dass so ein Thread hier irgendwie groß aussagekräftig und repräsentierend sein kann (außer, eventuell, für die Aldor Community, vorausgesetzt es melden sich genug Spieler, was ich bezweifel).

RPler sind sowieso eine viel zu kleine Minderheit, um irgendeine großartige Rolle zu spielen.

Und PvPler und PvEler wiederum orientieren sich an den Völkern, die ihren Geschmack treffen. Zusätzlich orientieren sie sich daran, auf welcher Fraktionsseite die besten Raidgilden und PvP-Gilden aktiv sind. Dorthin verschlägt es dann einen großen Teil der Spielerschaft. Die guten Raidgilden und PvP Spieler werden wiederum durch die spezifischen Rassenfähigkeiten stark beeinflusst, wo es halt momentan so ist, dass die Horde im PvE, die Allianz, gerade Menschen, im PvP mehr Vorteile bringt.

Die Rassenfähigkeiten der Leerenelfen und Lichtgeschmiedeten sind nicht zufällig super für PvP, aber besonders auch für PvE geeignet, da Blizzard hier eindeutig mehr Spieler im PvE auf Seiten der Allianz haben möchte und eben auch erfolgreiche Progressgilden.

Meiner Meinung nach kann man aber in Bezug auf PvEler und PvPler sagen, das sind nun mal die relevanten Spielergruppen, dass dort viele Spieler eher Hochelfen als Blutelfen spielen würden. Die Allianz ist schlicht und ergreifend die Fraktionen der, fürs menschliche Auge im Durchschnitt, schön anzusehenden Rassen. Und das spricht nun mal mehr Spieler an. So war es die gesamte Zeit während Vanilla Classic, bevor die Blutelfen zu BC kamen. Und schon damals hörte man, dass die PvEler und PvPler lieber diese Elfenmodelle bei der Allianz gehabt hätten.
Behaltet eure Blutelfen :P
Nein. Lonvar hat es schon recht treffend umschrieben.

Innerhalb der Horde erscheint mir das erlebte RP weitaus vielschichtiger, aufregender und ereignisreicher als bei der Allianz. Ebenso fesselt mich die fortschreitende "Underdog-Böser-Bube-Story" der Horde eher als das Saubermann-Image welches uns die Entwickler seitens der Allianz im Großen und Ganzen verkaufen wollen.

Weiterhin gibt es mit großem Abstand nicht so viele RP-Trolle, ooc-motivierte Störungen / Sabotagen / üble Nachrede / Hetze / Intrigen auf OC-Ebene wie auf der blauen Seite, gefühlt.
Ich sage einfach mal "Ja".

Ich sehe es wie Gwyra. Neben persönlichen, charaktergebundenen Konzepten, wie etwa hochelfische Familienmitglieder bei der Allianz, würde sich mein Charakter wahrscheinlich auch deswegen für die blauen entscheiden. Mein Charakter ist, trotz der Jahre des eigenen Volkes innerhalb der Horde, einfach kein Sympathisant besagter Fraktion. Er ist nie warm geworden mit den Idealen der Horde - und warum sollte er noch länger an der Seite von Trollen kämpfen (als grobes Beispiel), die er ohnehin abgrundtief verachtet? Was den OOC-Aspekt betrifft, muss ich allerdings Lonvar recht geben. Die Horde wirkt - auf mich - deutlich erwachsener.
Ja. Ich habe auf beiden Seiten Chars, auf beiden Seiten hab ich RP. Auch wenn es nicht viel ist. Bevorzuge aber momentan mal wieder die Allianz (kann mich in 14 Jahren WoW nicht für eine Seite entscheiden)

Es würde mir schwer fallen. Aber ich sehe es da wie Gwyra. Wenn ich abwegen würde, sind auch die Verbrechen der Horde gegenüber den Elfen nicht vergessen. Wenn ich da vergleiche, gewinnt die Allianz.
Ich für meinen Teil habe auch schon die Seiten gewechselt.
Ich hab ursprünglich mit WoW überhaupt erst angefangen, weil mir die Blutelfen in WC3TFT ans Herz gewachsen sind. Dolchstöße in diese Richtung mit Kael'thas als bösewichtiger Instanz & Raid-Boss, die Vertüddelung der Blutritter und Charaktere wie Halduron Wolkenglanz, Lorthemar Theron und Liadrin haben meiner Zuneigung für Blutelfen dann den Rest gegeben.

Hinzu kam, dass das Rollenspiel unter Blutelfen nicht mehr dasselbe ist wie das mit dem ich angefangen hatte. B11-Rollenspieler die mich eher an Trillerpfeifende Öko-Aktivisten und Mitglieder anderer linker politischer Gruppierungen erinnern passen nicht in mein Bild von einem tendenziell eher totalitären blutelfischen Staat. Ich finde da liegt mittlerweile einfach schon Aufgrund der Spieler so viel im Argen, das ich mich da als Spieler selbst nicht mehr wohl gefühlt habe.

Ich hab daher die Gelegenheit der Leerenelfen genutzt um zum einen (endlich) offene Opposition gegen die Horde beziehen zu können und das Ganze auf einem ursprünglichen blutelfischen Charakterkonzept aufzubauen. Außerdem bieten die Leerenelfen völlig neue Möglichkeiten zu gestalten. Es bildet sich alles erst heraus, sowohl die Community als auch das Leerenelfen-RP. Ich glaube auch die Ereignisse in Sturmwind die von Rollenspielern gestartet wurden und werden, sprechen deutlichst dafür das in den Leerenelfen eine Menge potential steckt. Ich bin daher mit meiner Wahl bis Dato sehr zufrieden und fühle mich auch nach langer Zeit auch wieder im RP wohl. Und das ist für mich einfach mittlerweile oberste Prämisse.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum