Gnomenpaladine :D

Allgemeines
Folgendes:

Wenn man zB als Draenei-paladin in das Zeitwanderungsdungeon kommt, in dem man Mediv hilft das dunkle Portal zu öffnen (Dungeonname entfallen), dann wird man in eine andere Rasse verwandelt, weil Draenei ja "damals" noch nicht auf Azeroth waren.
Man kann ein Mensch, Zwerg oder eben auch zu einem Gnom werden, das fand ich echt... süß.
Ich meine, ich kenne die Lore diesbezüglich nicht, aber ich meine wenn Gnome Priester werden können und das Licht anbeten, sollten sie dann nicht auch Paladine werden können?

Was haltet ihr davon? Ich wäre generell dafür mehr Klassen-Rassenkombinationen zu erlauben, und wenn es Mediv schon nicht stört dass da ein kleiner Gnomenpala rumläuft, wen denn dann sonst? (ich weiß dass nicht nur positive Resonanz kommen wird :D )
Schönen Abend euch noch ^.^
gibt ein Spielzeug aus Gnomeregan das verwandelt einen 10min lang in einem Gnom und hat auch nur 10min CD. Nutze das aktuell auch recht oft auf meinem Paladin.

Man benötigt dafür auf Stufe 110 allerdings auch Mitspieler um den Mob zubesiegen. Dafür droppt es für alle 100%.

Eine Rassenänderung wird es nicht geben.
GNOME AN DIE MACHT!

Ich bin ja sogar dafür das der Gnom alle Klassen spielen kann. Wünsche mir
schon seit Jahren ein Mini - Bärchen :)
Gnome sollten alle Klassen auswählen können!
Warum?
Weil wir einfach zum anbeßen sind. (Die Zweideutigkeit war beabsichtigt)
Und weil wir gerne Sachen in die Luft sprengen! Meist ungewollt. :D

Das Lore Argument, ist schon vor einigen Jahren, ziemlich schwach geworden. :P
02.05.2018 19:28Beitrag von Myuu
Ich bin ja sogar dafür das der Gnom alle Klassen spielen kann. Wünsche mir
schon seit Jahren ein Mini - Bärchen :)


Dann hätte die pinke Version der Druiden-Bären ja endlich seine Berechtigung.

Dafür! ;)
Ich mag auch eher die kleinen , ich bin ja schon froh das ich Todesritter werden durfte , man sollte alles spielen dürfen
Ich finde es gut dass es klare Abgrenzungen von Klassen zu Völkern gibt. Das lässt die Kultur der Rassen besser zur Geltung kommen. Es wurde ja schon stark erweitert. Allerdings finde ich Gnom-Paladine jetzt nicht so verkehrt, da Gnome auch Krieger und Todesritter werden können, mir wär's egal. Aber ich finde es auf jeden Fall gut dass es Grenzen gibt.

Was ich mir mal wünschen würde wären richtige Totems als Waffen für Taurenkrieger, wie in Warcraft 3!
Interessanterweise gibt es kaum eine Begründung im Spielhintergrund warum Gnome keine Paladine werden könnten. Selbst mangelnde Lichtaffinität kann man ihnen nicht unterstellen, sonst gäbe es keine Gnomen-Priester.
02.05.2018 19:28Beitrag von Myuu
GNOME AN DIE MACHT!


Vergiss die Leiter nicht.
ihr habt schon den hunter bekommen jetzt mal langsam ruhig hier im keller
Ich mag keine garstigen kleinen Gnome.
Aber Paladine mag ich auch nicht also könnte ein Gnom von mir aus ein Pala werden.
Nein.
Gnome würden wir in unseren Reihen sehr begrüßen, können die Haare von den Kühen in unserer Halle wegfegen!
Bitte nicht. Sonnst kann bald jede Rasse alle Klassen verwenden.
Gnome nur noch als Kochzutat. Bitte umsetzen.
Ceterum censeo gnomi ut liceat fieri paladin
(oder so ähnlich)
02.05.2018 17:51Beitrag von Archáon
Ich wäre generell dafür mehr Klassen-Rassenkombinationen zu erlauben


Erst Gnomendruiden. Dann vielleicht Gnomenpala.

Besondere Fähigkeit der Gnomenpaladine: Die Bubble ist so groß, da paßt noch ein zweiter Spieler mit hinein.
02.05.2018 19:28Beitrag von Myuu
GNOME AN DIE MACHT!


Macht essen, macht die Wäsche und macht sauber!
wobei ich ehrlich zugeben muss ... letztens im zeitwanderungsmorast als DH drin gewesen und wurde zu einem gnomen DH ... also das hatte schon irgendwie was putziges :P
Bitte nicht, das nimmt Paladinen jegliche Würde wenn da kleine Gnomenpalas in unserer Halle herumlaufen. Die sind am besten noch für kannibalistische Horde Rassen als Zutat im essen gut oder
als Putzpersonal vielleicht noch zu gebrauchen.

Wenn es schon Paladine bei zusätzlichen Rassen geben soll dann bitte erst bei Nachtelfen, als Mondritter vielleicht.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum