[A-RP] Raubkatze sucht Jäger!

Die Aldor
03.05.2018 16:35Beitrag von Malthina
Ein Gedanke von einer neuen - warum nicht das bisher gennante kombinieren:

- aus welchem Grund auch immer die Erinnerungen verloren
- war wohl ein Druide und ist in Katzengestalt "gefangen"
- weiß somit nichtmal dass sie eigentlich eine Elfe ist
- könnte später durch Zufall zurückverwandelt werden
- kann dann als Elfe/Druide weiter spielen

somit könnte er/sie erstmal das tun was sie möchte und kann später immernoch als Humanoid weiterspielen
und ist der Ruf erst ruiniert....

wie geschrieben, nur ein Gedanke, möge das Licht mir beistehen...


Druiden die sich in ihrer gestalt verlieren können sich nichtmehr zurück verwandeln meines wissens nach.
Der Spieler/ die Spielerin möchte immer noch ein Jägerpet sein. Kein Druide, keine Küchenfee und auch nicht Karls Vaddah/ Muddah. Jägerpet.

Vorschläge wurden geliefert wo man sich melden und suchen kann, da brauchts nun keine Konzept Ideen für einen Druiden oder weiß der Geier was. Es juckt er/sie nicht :D
Tja wer sich so wehement weigert hilfe oder verbesserung jeglicher form anzunehmen landet bei aldor blöderweise recht schnell in der selben schublade wie die Kathedralen Miezen.
Tja wer sich so wehement weigert hilfe oder verbesserung jeglicher form anzunehmen landet bei aldor blöderweise recht schnell in der selben schublade wie die Kathedralen Miezen.

Oder auch nicht. Kann dir wurscht egal sein.
Wie viele von uns alten Hasen haben zu ihrer Anfangszeit nicht auch solche Rollen gespielt? Ich war Wachhund mit einem verfiddelten Schami. Spiel ich aufm Katheplatz? Nein man. Soll doch jeder Anfänger seinen Weg gehen, und wenn die gegebene Hilfe nicht angenommen wird, dann weinen wir halt alle bitte leise im Keller ins Rotzfähnchen.

Licht bitte dabei aus lassen!
Hast Du denn mit ihr ingame gesprochen, Robena, oder was ist seit ihrem letzten Beitrag auf Seite 2 passiert?
Also ich muss gestehen so wirklich Lust hat mir das nun nicht aufs RP gemacht...

Mir wurde das worauf ich wirlich Lust hatte erstmal ordentlich madig gemacht und mir wurde nur gesagt wie schlecht das Konzept ist und, dass ich das unbedingt nicht machen sollte, weil ich sonst ein Loser bin. Zumidnest kommt es so rüber.

Ich will mit Absicht eine passive Rolle spielen, die auch an einen anderen Spieler geknüpft ist um Unsicherheiten besser zu überwinden und mir das anzusehen. So kann ich mir alles erstmal in Ruhe ansehen und schauen... selbstverständlich habe ich mich sogar Tagelang mit dem Verhalten diverser Raubtiere/Katzen beschäftigt.

Laute, Körpersprach, Fressverhalten, Instinkte... ich finde nicht, dass ein Katzenbegleiter so flach und hohl ist wie man mir hier weiß machen will. Als Katze kann man sich sehr wohl mitteilen und es gibt auch mehr als nur mit Leckerlis gefüttert zu werden.

Nehmt die Frostwölfe zum Beispiel... da sind die Wölfe Begleiter & Familie. Freunde und engste Verbündete, die auch mit eingebracht werden.

Alles in allem ist es nicht ser motivierend, wenn ich hier passiv aggresives Gemaule lese wie zB von Orshnak, der meinte meinen ersten kleinen Text einfach zu zerpflücken mit zickigen Kommentaren wie ich da falsch liege.

Ich lehne keine Hilfe ab und ich habe auch als langfristiges Ziel auch alleine ins RP zu finden... aber komplett alleine in eine fremde Gilde geworfen zu werden sorgt nur dafür, dass ich mich unwohl fühle und nicht weiß was ich machen soll.

Daher danke an die, die mir Hilfe angeboten haben und sich auch offen zeigen und den Gedanken hinter dem Katzenkonzept verstehen und mir nciht sagen wie absolut !@#$% die Idee ist oder mir sagen wie falsch ich liege und wie keine Ahnung ich habe, weil das Horde RP soooooo belebt ist.

Anstatt mir also vorzuwerfen ich nehme keine Ratschläge an könnten sich die Herrschaften auch an die eigenen Nasen fassen und mal schauen wie sie diese 'nett' Kritik rüber bringen. Nicht umsonst heißt es, dass der Ton die Musik macht.
PS: Robena hat Recht.... Druidenkonzept will ich wirklich nicht, weil ich dafür ganz sicherlich nicht genug Ahnung habe oder sicher genug bin! D;
Und das ist der Grund, liebe Kinder, wieso man das Forum nicht als Motivationshilfe hernehmen sollte.

Ich spiele derzeit auch einen Dämonenjäger, der durch die Hauptstädte zieht, nicht herausposaunend, was er ist, aber es auch nicht verbergend (stichwort: Hörnchen), einfach um zu sehen WAS er da verteidigt hat, wofür er da gekämpft hat. Bislang war das RP in diesem Zusammenhang auch eher minimalistisch, aber das lass ich deswegen noch lange nicht als Grund gelten, es sein zu lassen. Vielleicht ergibt sich daraus irgendwann eine Entwicklung und andere RP-Spots.

Daher sag ich dir dasselbe: Gib nichts auf die Worte des Forums, ziehs durch, such gegebenenfalls maximal nach einem Jäger, der dich bei sich aufnimmt (oder eben einen nicht-Jäger, muss ja nicht zwingend sein, die Welt ist groß, es kann beinahe alles geben, auch wenn viele das in ihrer Engstirnigkeit nicht einsehen möchten).
Das blöde an Foren ist, dass diese jedem offenstehen. Und wenn man etwas postet, bekommt man Feedback. Und das hat die schlechte Eigenschaft, keine Rücksicht darauf zu nehmen, ob es dem Threadersteller passt.
Prinzipiell bin ich schon der Meinung, soll doch jeder spielen, was er will, solange er Spaß hat und anderen seinen Mist nicht aufdrängt, die den Mist als solchen identifizieren und sich davon distanzieren.
Ich kann das Bedrüfnis danach, sich an jemanden im RP zu binden, gerade als Einsteiger, durchaus nachempfinden. Warum man ein Tier spielen möchte, kann ich persönlich nicht nachempfinden.
Wenn du auf deinem Unsinn beharrst, obwohl man dir jede Menge Hilfe angeboten hat, einen vernünftigen Einstieg ins Rollenspiel zu finden - und zwar auf beiden Seiten - meinetwegen. Vermutlich wirst du in goldhainähnlichen Verhältnissen als Spielzeug eines Erplers enden.
Die Chancen, jemals so etwas wie vernünftiges, lorenahes Rollenspiel zu finden, wenn du aus deinem Konzept rauswächst, gehen dann halt gegen Null.
Die ersten sechs Zeilen hatte ich noch den Eindruck eines Hilfreichen Postings...dann kamen dieselben, deprimierenden Worte wie noch zuvor schon von anderen angebracht wurden.

Wie war das mit von wegen 'anderen sein RP aufzwingen ist verwerflich' ? Ihr macht hier dasselbe, und auch noch auf einer emotionalen Ebene mit hintertriebenen Umschreibungen oder sogar ohne jene, ganz offen geschrieben. Damit zerstört man die Lust für jeden Neuanfänger.

Ihr könntet einfach hilfreich sein, Raten, Orte wie Goldhain zur ersten Kontaktsuche zu meiden etc. statt sowas aufzuziehen...

Es gibt Momente, da schäme ich mich wirklich für Aldor...und das nicht zwingend für Orte wie Goldhain.
Hallo Aviela und Herzlich Willkommen!

Im Prinzip wurde schon viel an Potential und Tücken von den Mitspielern genannt, was Deine Konzept-Idee angeht.

Eventuell lohnt es sich, eine kurze Ideen-Vorstellung im Allgemein-Channel der Hauptstädte zu posten.
Dazu muss ich aber auch gleich sagen: Ton/Qualität/Aufrichtigkeit werden sich dort vermutlich nicht groß unterscheiden von dem, was hier geschrieben wurde.
Was einem da als Reaktion entgegen kommt, kann dann nur noch die eigene Intuition filtern. Und dann muss die Geduld ran.

Letztlich kannst nur Du für Dich Erfahrung sammeln.
04.05.2018 00:45Beitrag von Aerthora
Die ersten sechs Zeilen hatte ich noch den Eindruck eines Hilfreichen Postings...dann kamen dieselben, deprimierenden Worte wie noch zuvor schon von anderen angebracht wurden.

Wie war das mit von wegen 'anderen sein RP aufzwingen ist verwerflich' ? Ihr macht hier dasselbe, und auch noch auf einer emotionalen Ebene mit hintertriebenen Umschreibungen oder sogar ohne jene, ganz offen geschrieben. Damit zerstört man die Lust für jeden Neuanfänger.

Ihr könntet einfach hilfreich sein, Raten, Orte wie Goldhain zur ersten Kontaktsuche zu meiden etc. statt sowas aufzuziehen...

Es gibt Momente, da schäme ich mich wirklich für Aldor...und das nicht zwingend für Orte wie Goldhain.


Sorry, not sorry? Es hilft halt niemandem, wenn man ihm auf die Schulter klopft und sagt: "Joa, mach mal deinen Unsinn, wird schon werden" und derjenige merkt irgendwann, was für einen Bockmist er geschossen hat und jammert, warum man ihn nicht gewarnt hat.
04.05.2018 01:18Beitrag von Shaonainai
04.05.2018 00:45Beitrag von Aerthora
Die ersten sechs Zeilen hatte ich noch den Eindruck eines Hilfreichen Postings...dann kamen dieselben, deprimierenden Worte wie noch zuvor schon von anderen angebracht wurden.

Wie war das mit von wegen 'anderen sein RP aufzwingen ist verwerflich' ? Ihr macht hier dasselbe, und auch noch auf einer emotionalen Ebene mit hintertriebenen Umschreibungen oder sogar ohne jene, ganz offen geschrieben. Damit zerstört man die Lust für jeden Neuanfänger.

Ihr könntet einfach hilfreich sein, Raten, Orte wie Goldhain zur ersten Kontaktsuche zu meiden etc. statt sowas aufzuziehen...

Es gibt Momente, da schäme ich mich wirklich für Aldor...und das nicht zwingend für Orte wie Goldhain.


Sorry, not sorry? Es hilft halt niemandem, wenn man ihm auf die Schulter klopft und sagt: "Joa, mach mal deinen Unsinn, wird schon werden" und derjenige merkt irgendwann, was für einen Bockmist er geschossen hat und jammert, warum man ihn nicht gewarnt hat.


Ihr könntet einfach hilfreich sein, Raten, Orte wie Goldhain zur ersten Kontaktsuche zu meiden etc. statt sowas aufzuziehen...
Weil sich ausserhalb von Goldhain auch niemand merkwürdiges rumtreibt. Großartiges Argument. Aber wenn du ihr Konzept so gut findest: leg dir doch eine Katze zu. Dann hast du jemanden, mit dem du dein minimalistisches RP teilen kannst _und_ hast sie vor bösen Furry-Erplern gerettet!
04.05.2018 01:38Beitrag von Shaonainai
Weil sich ausserhalb von Goldhain auch niemand merkwürdiges rumtreibt. Großartiges Argument. Aber wenn du ihr Konzept so gut findest: leg dir doch eine Katze zu. Dann hast du jemanden, mit dem du dein minimalistisches RP teilen kannst _und_ hast sie vor bösen Furry-Erplern gerettet!


Ihr könntet einfach hilfreich sein, Raten, Orte wie Goldhain zur ersten Kontaktsuche zu meiden etc. statt sowas aufzuziehen...


Die Zitatfunktion erspart wirklich eine Menge.
(Verwandelt sich fix in einen Zandalari Jäger)

*Vorsichtig aber bestimmt hockt er sich vor Avie'la, und hält seinen Kopf an den ihren.*

Musst du nicht hinhören! die Loa Wissen was sie tun. Wissen das ihre Kinder stark, schlau und wild sind! Musst du lernen mit umzugehen, Kimbul der große Tiger Loa spürt die Kraft in dir!

Der Bund zwischen Jäger und Begleiter ist Stark in unserem Volk. Doch der Geist muss lernen und die Wahrheit finden. Hüte dich also vor jenen die nicht sehen können, und nicht dein Herz erkennen. Den sie sind es, die nur sich selber kennen.

Denke an mich wenn die Zeit gekommen ist. Wenn sie dich davon jagen, aus ihren heimen und städten, weil sie meinen das du nicht dazu gehörst. Den dann wird es sein das die Loa's dich nach Hause rufen, in unsere Wilden und Endlosen Dschungel!

*Vorsichtig blickte der Troll ihr in ihre Augen, gerade so als würde er sich von ihr verabschieden wollen. Wusste er doch das sie viel Leid in dieser so fremden und andersartigen Welt erfahren würde.*

(Ps.: Wenn die Zandalari kommen, und du immer noch ein Heim suchst Aviela. Wir Trolle lieben unsere Tierischen Begleiter, sie sind ein Teil von uns. :) In Zandalar, könntest du ein Zuhause finden.)
Langsam wirds echt lächerlich was man uns hier vor wirft. Gut gehen wir mal auf ne andere intelligenz ebene und schauen ob ihrs dan versteht.

Kind kommt nach hause und sagt"Mama Mama ich hab beim Steffen die Hand auf den Herd gelegt und mich verbrannt. Ich will das jetzt bei uns auch versuchen." Die mutter wirkt verwirrt und will ihrem Kind erzählen das es ja viel bessere sachen gibt die man mit einer Herdplatte tun könnte und das es nicht die Hand drauf legen sollte weil das vermutlich weh tut.

Hier wende ich nun die Logik an die einige hier im Thread offenbar haben. "Ouh gott die mutter unterdrückt ihr kind hier voll was für eine frechheit. Das kind hat das recht sich zu verbrennen es muss seinen eigenen weg finden! Wie kann sie es wagen ihm helfen zu wollen?!"
Aber wir sind doch voll die bösen Lorenazis die immer gleich lostreten und alles madig reden (tm).
Das zweitemal innerhalb weniger Tage das ich mir denke "Dyrak ist ein toller Kerl!"
#lernresistent

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum