[A-RP] Gezeitengrauen | Piraten-RP

Die Aldor
Am Anfang waren es nur Gerüchte, belanglose Gespräche in den gehobenen Wirtshäusern: eine vermisstes Schiff hier, ein geplündertes Fischerdorf da... und zwielichtige Gestalten, die anscheinend häufiger als sonst in Azeroths Häfen gesichtet wurden.
Doch wen kümmerte dies schon, es wären schließlich gefährliche Zeiten, in denen man sich befände… alles halb so wild. Der Krieg gegen die Horde war immerhin viel wichtiger - und überhaupt, wozu gäbe es schließlich Wachen? Sollten die doch gefälligst tun, wozu sie bezahlt würden. So sprachen die gut betuchten Händler und Handwerker und schwenkten auch schon bald zum nächsten Gesprächsthema.

Euch jedoch war die Sache von Anfang an sehr suspekt. Gerade in den kleinen Städten & Dörfern in Küstennähe begannen bald, die Gerüchteküchen überzukochen. Stimmen wurden laut über einen Teufel, der auf den Meeren sein Unwesen trieb, mit den Gezeiten heranbrauste, zuschlug, und blitzschnell wieder verschwand. Die wenigen Überlebenden der Überfälle sprachen indes von einer Kreatur, die sich aus den abendlichen Nebeln schälte, um mit Feuer und Donnerschlägen über die unschuldigen Bewohner Azeroths herzufallen. Eine Geschichte jagte die nächste - und es fiel euch schwer, aus alledem schlau zu werden.

Und gerade in dem Moment, als ihr solch düsteren Gedanken nachhängt, läuft plötzlich ein seltsames Schiff in den Hafen ein, beflaggt mit einem weißen Kraken auf schwarzem Grund...


OOC

Was ist unser Konzept?
“Gezeitengrauen” ist eine Piratengilde der Aldor. Wir sind eine seefahrende Verbrecherbande, die überall in Azeroth Überfälle verübt und mitunter zwielichtige Geschäfte abschließt. Dabei sind wir dank unseres Schiffes “Hymdalls Hammer” sehr flexibel und können uns rasch von Ort zu Ort bewegen. Hafenstädte wie Sturmwind, Boralus und Co. stehen dabei ganz oben auf der Liste, allerdings machen wir auch vor Dörfern im Landesinneren nicht Halt. Planen, zuschlagen, untertauchen - darum geht es bei “Gezeitengrauen”.

Was bieten wir?

Plündern und Brandschatzen! - Plünder-RP
Die Quintessenz unserer Gilde: wir sind Verbrecher, demnach bestehlen wir unsere Mitmenschen, plündern Städte und Dörfer und verstecken uns vor den Wachen. Sollten wir dennoch entdeckt werden so müssen wir fliehen oder kämpfen - und mit den Konsequenzen leben! NPC- und Gebiets-basierte Events sowie Interaktionen mit anderen Gilden stehen dabei an erster Stelle.

Story-Plots & Events
Innerhalb der Gilde finden regelmäßig Plots statt, die die Geschichte rund um die Mannschaft vorantreiben. Diese finden zumeist zu unseren regelmäßigen Spielzeiten statt (siehe unten). Dabei steht es unseren Mitgliedern frei, in Rücksprache mit der Gildenleitung auch eigene Plots zu gestalten.

Schiffs-RP
Wir als Piraten verfügen natürlich über ein eigenes Schiff, um Überfahrten, Stürme & Seegefechte zu simulieren - oder einfach so zum gemeinsamen RP. Bespielt wird dabei bevorzugt das Schiff gegenüber der Prachtmeerkaserne in Boralus, allerdings scheuen wir uns nicht, im Zuge unserer Plots auch mal das Schiff zu wechseln.

Lager- & Reise-RP
Ob es sich nun um die Plünderung einer Stadt im Landesinneren handelt oder das Untertauchen nach einer gefährlichen Mission - unsere Bande kommt nicht umhin, ab und an den Standort zu wechseln und ihre Zelte an neuen, unbekannten Orten zu errichten.

Habt ihr einen Stützpunkt?
Nein. Wir Piraten ziehen regelmäßig um... entweder, weil wir auf Plünderfahrt sind oder um einem Plot zu folgen. Das hat den Vorteil, dass unser RP nicht nur auf einen Ort beschränkt ist sondern wir stattdessen immer etwas Neues zu sehen bekommen.

Aktueller Standort (04.11.18):
Beutebucht
Wie sieht euer Rangsystem aus?

An Bord verfügen wir über eine einfache Hierarchie, da wir nach wie vor eine bessere Verbrecherbande sind. Allerdings legen wir viel Wert darauf, dass diese respektiert & eingehalten wird, um ein angenehmes Spielgefühl zu gewährleisten.

    o Kapitän (Kopf der Mannschaft)
    o Maat (Stellvertreter des Kapitäns | Beratende Funktion)
    o Kommandeur (Militärischer Offizier)
    o Quartiermeister (Logistischer Offizier)
    o Besatzung (Vielfältige Aufgaben an Bord)
    o Schiffsjunge ("Probezeit")
Wen nehmt ihr in die Gilde auf?
Wir Piraten und Halunken sind ja schonmal per se von der Gesellschaft ausgestoßen; wir interessieren uns weder für Politik noch Vorurteile. Daher nehmen wir bereitwillig jedes Mitglied der Allianz auf, sofern eine entsprechende Motivation vorhanden ist, welche thematisch zu unserer Mannschaft passt.
Auch die Klasse der Charaktere spielt eine geringe Rolle. Wichtiger sind uns vielmehr die bereits beschriebenen Motivationen. Zudem ist uns wichtig, dass eine gewisse Verkommenheit vorliegt... edle Recken und abenteuerlustige Träumer werden bei uns nicht fündig.

Habt ihr feste Spielzeiten?
Prinzipiell kann jeder Tag für freies RP genutzt werden. Für unsere Story-Plots ist es uns wichtig, dass so viele unserer Mitglieder wie möglich anwesend sind, um so wenig wie möglich von unserer "Haupt-Story" zu verpassen. Zu diesem Zweck verfügen wir aktuell über zwei feste Spieltage:

Dienstag (18.00 - 23.00 Uhr),
Freitag (18.00 Uhr - Open End) &
Samstag (18.00 - Open End).

WICHTIG: Das meiste RP findet dabei Abends oder am Wochenende statt, denn: wir sind eine Feierabend-/ Wochenendgilde.

Sind nur Gildenmitglieder bei euren Plots erwünscht?
Aktuell finden die meisten RP-Events noch innerhalb der Gilde statt und sind speziell für unsere Mitglieder gedacht. Auf lange Sicht möchten wir jedoch den Kontakt zu anderen Gilden suchen und vor allem: eine faire Gegenspieler-Gilde sein. Daher suchen wir aktiv den Kontakt zu anderen Gilden/Spielern und konnten bereits gemeinsam mit anderen Gilden plotten.

Habt ihr Teamspeak / Discord?
Wir verfügen über einen eigenen Discord-Channel für den Austausch, Planung etc. Zudem finden Mitglieder dort alle wichtigen Informationen, die für das RP innerhalb der Mannschaft benötigt werden (detailliertes Rang- & Rechte-System, "Schwarzes Brett", Plot-Channel uvm). Da die meiste Kommunikation + Planung außerhalb des Spiels über Discord abläuft ist der Besitz eines Discord-Accounts für unsere Mitglieder unerlässlich.

Wie werde ich Mitglied?
Wenn dir unser Konzept gefällt dann whisper beherzt mich oder ein Gildenmitglied an; jedes Mitglied hat das Recht, Neumitglieder anzuwerben und dem Kapitän zu empfehlen.
Anschließend folgt zunächst ein kleines Gespräch, in welchem du etwas über deinen Charakter erzählen und seine Fähigkeiten vorlegen kannst. Sollten wir das Gefühl haben, dass dein Charakter gut zu uns passt folgt ein IC-Plot, der auf die speziellen Fähigkeiten deines Charakters angepasst ist (für künftige Aufgaben an Bord) und in dessen Folge du in die Mannschaft aufgenommen wirst.

Was wird erwartet?
    o Jedes Mitglied sollte seinen Charakter logisch & konsequent zu spielen wissen (einmal ausgespielt müssen entsprechende Konsequenzen ohne Wenn und Aber in Kauf genommen werden).
    o Daraus folgert auch: IC & OOC sind klar zu trennen.
    o Wir sind keine Char-Killer & spielen fair! Folglich haben Power-Emotes & dergleichen bei uns nichts zu suchen.
    o Wir respektieren einander, unsere Charaktere & Handlungen.
    o Ein Discord-Account für Planung/Absprache/Austausch ist Voraussetzung.

Interesse geweckt? Dann freuen wir uns sehr auf deine Kontaktaufnahme, und vielleicht segelst auch du schon bald mit dem Gezeitengrauen.

Euer Kapitän Mieshko
04.07.2018 17:16Beitrag von Mieshko
Die Quintessenz unserer Gilde: wir sind Verbrecher, demnach betrügen und berauben wir unsere Mitmenschen, plündern Banken und Wohnhäuser und verstecken uns vor den Wachen. Sollten wir dennoch entdeckt werden so müssen wir fliehen oder kämpfen - und mit den Konsequenzen leben! NPC- und Gebiets-basierte Events sowie Interaktionen mit anderen Rollenspielern stehen dabei an erster Stelle.


Klingt naisu. Ein einfaches aber doch gutes Konzept. Normalerweise trifft man sonst ja eher auf organisiertes Verbrechen. Aber eure Jungs scheinen einfach schlecht drauf zu sein, und wollen sich ihr Taschengeld holen. +1
04.07.2018 17:36Beitrag von Jarrow

Klingt naisu. Ein einfaches aber doch gutes Konzept. Normalerweise trifft man sonst ja eher auf organisiertes Verbrechen. Aber eure Jungs scheinen einfach schlecht drauf zu sein, und wollen sich ihr Taschengeld holen. +1

Genau das - und da das Taschengeld schon sehr lange nicht abgeholt wurde fällt jetzt bestimmt auch ein ordentlicher Zinssatz ab >:D
Ich finde das Konzept sehr interessant. Ich wünsche euch viel Erfolg und sicher läuft man sich im RP mal über den Weg :)

*Ein unkreativer Push für ein kreatives und solides Gildenkonzept.*
Wunderbar! Piraten! Plünderer! Gegenspieler!

Es ergibt sich sicher mal die Gelegenheit eines Aufeinandertreffens.
Ahoi, ihr Landratten!

Das "Gezeitengrauen" nimmt so langsam an Fahrt auf und konnte gestern erfolgreich ihr erstes kleines RP-Event starten.
Ganz im Gegensatz zu unseren Prinzipien waren diesmal wir es, die Angst und Schrecken erfuhren und sich in einer scheinbar aussichtslosen Lage befanden. Doch die Winde des Schicksals (und ein launischer Zwerg) waren uns gewogen, sodass uns erfolgreich die Flucht gelang.
Nun da sich die Wogen erneut geglättet haben dürstet es unserer kleinen Mannschaft nach Rache - und neuen, spannenden Abenteuern! :)
Irgendwann.. wenn die Daelins Stolz ne Aktive und echte Gilde ist...

machen wir dinge! Mit Kanonen! In eure Richtung!

AHOI!
08.07.2018 22:58Beitrag von Tyrae
Irgendwann.. wenn die Daelins Stolz ne Aktive und echte Gilde ist...

machen wir dinge! Mit Kanonen! In eure Richtung!

AHOI!


Na, hoffentlich dauert das nicht zu lange. Unsere Klingen warten nur darauf, sich mit den euren zu kreuzen, bei Neptulons Bart! >:)
"Hmm.. Euch beklau ich auch noch." ...denkt sich Zo als sie ein Schiff in den Hafen einlaufen sieht.

OOC:
vielleicht läuft man sich ja mal über den Weg.
Blitz und Donner ihr Seebären.

Für mich persönlich eines der besten Ideen die ich hier seit langen mal lese.
Mal schauen ob ich einen Char frei bekomme und auch die Zeit finde bei euch mal anzulegen. Alle Damen hoch.

MfG Brumi
Hagel und Granaten!

Wollten die Wachen doch tatsächlich unser Schiff im Hafen von Sturmwind für den kommenden Krieg verwenden! Das konnten wir natürlich nicht auf uns sitzen lassen - ich meine, was ist ein echter Seeräuber ohne ein Schiff?
Also rasch einen Plan ausgeheckt, falsche Kostüme sowie einige gefälschte Papiere besorgt - und schon stand der Rückeroberung unseres Schiffes nichts mehr im Weg. Diese stellte sich als recht erfolgreich heraus, aber auch als brandgefährlich... zumindest für den Sturmwinder Hafen.

Macht die Schotten dicht - hisst die Segel - verstaut den Rum!
Das "Gezeitengrauen" kehrt zurück auf See.
Anpassung Rangsystem:

Kapitän
Eventplanung | Festlegung Stützpunkte | Kommunikation mit Gilden | Mannschaftsmanagement

Neu! Maat Neu!
Mitglied des engsten Kreises | Maßgebliche Entscheidungsbeteiligung | Stellvertreter des Kapitäns

Offizier
Beratende Funktion (Militär / Logistik / Sonstiges)

Besatzung
Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Schiffsjunge
"Probezeit"
Ahrr, ihr Leichtwassermatrosen.
Wir kommen schon bald nach Nordend, um fähige Seemänner und -frauen für unsere Mannschaft zu werben. Das Leben als waschechter Pirat klingt reizvoll für dich? Dann wirf hier mal einen Blick drauf:

https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17620382222

Wir freuen uns über jeden, der dem Ruf der Gezeiten folgt!
Gez.: Kapitän Mieshko und die gesamte Mannschaft der "Hymdalls Hammer"
//push

Update I

Der ursprüngliche Beitrag wurde angepasst und präsentiert sich nun kompakter und übersichtlicher. Besonders folgende Bereiche wurden bearbeitet:

- RP-Angebote
- Stützpunkt
- Rangsystem
- Aufnahmekriterien
(Rassen / Klassen / Einschränkungen)
- Spielzeiten

Viel Spaß beim (erneuten) Lesen!
Blitze zuckten am Horizont, Regenschleier peitschten über den Himmel und ein eisiger Nordwestwind zerrte an Segeln und Tauwerken der "Hydmalls Hammer". Die angeheuerten Dockhelfer wurden nervös und beeilten sich damit, das Deck zu sichern und das Schiff, welches gemächlich im Hafen von Beutebucht vor sich hin dümpelte, auf einen Sturm vorzubereiten.
Von alledem bekam Mieshko nichts mit. Alleine in seiner geräumigen Kapitänskajüte und in eine schmutzige Decke gehüllt kritzelte der junge Seeräuber im Licht einer blakenden Kerze in einem Stoß Pergamenten herum. Es war schon sehr spät und die Worte und Zahlen, die seine Feder hinterließ, verschwammen zunehmend vor seinen Augen. Seufzend rieb er sich die müden Augen - so gerne er auch zu Bett gehen würde, er musste diese Listen noch vor Sonnenaufgang fertig bekommen. Nie im Traum hätte er damit gerechnet, dass die Aufgaben, die seine Position mit sich brachten, ihn derart fordern würden, und erneut verfluchte er sich selbst für seine Unerfahrenheit.
Ein lautes Klopfen an der Türe riss ihn aus seinen Gedanken. Froh über die ungewollte Abwechslung hob er den Kopf. "Herein!"
Kurz darauf trat Bramik in die Kajüte. Haar und Bart des Zwerges fielen in nassen Strähnen herab und auf seinem Gesicht lag der Ausdruck grimmigen Unbehagens. Unwillkürlich schmunzelte Mieshko, während Bramik sich ächzend auf einen Stuhl vor seinem Tisch fallen lies.
"Na, wir haben wohl in Kleidern gebadet?", meinte Mieshko.
"Spar' dir das, Kapitän", brummte Bramik zur Antwort. "Is' 'n verdammtes Unwetter draußen".
Lächelnd stand Mieshko auf und ging hinüber zu einer kleinen Kommode, öffnete sie uns kehrte anschließend mit einer Flasche Rum und zwei Holzbechern zum Tisch zurück. "Ein Schlummertrunk, Bramik?", fragte er, während er sich bereits etwas davon einschenkte.
"Danke, Junge, jetzt nicht", brummte der Zwerg.
Mieshko hielt inne und sah Bramik irritiert an. Es war das erste Mal seit sie sich kannten, dass der bärtige Matrose einen Schluck ablehnte. Auch der Blick, mit dem der Zwerg den jungen Kapitän musterte, mutete ihm seltsam an. Das Lächeln schwand von seinem Gesicht. "Was ist los?", wollte er wissen.
Bramik seufzte und lehnte sich in seinem Stuhl vor, Wassertropfen benetzten Mieshkos noch frischen Aufschriebe. "Wir haben 'n Problem", sagte er ernst. "Die Nummer, die du im Hafen von Sturmwind abgezog'n hast, Junge - is' natürlich nich' unbemerkt geblieb'n. Himmel, was hast du dir eigentlich dabei gedacht, he? Den verdammten Steg in die Luft zu jagen?"
Mieshko erwiderte nichts sondern starrte den Zwerg nur weiterhin an.
"Tatsache is'...", schnaufte Bramik, indem er sich wieder zurücklehnte, "... jemand hat sich an die Leute vom SI:7 gewandt - und die hab'n laut meinem Informanten 'nen verfluchten Spion hierher entsandt. Soll wohl näheres über den Knaben herausfinden, der in die Sache verwickelt ist... also dich!"
Langsam nickte Mieshko und senkte den Blick, während er scharf nachdachte. Als er seine Augen wieder auf Bramik richtete leuchtete ein merkwürdiges Feuer darin. "Ist die "Hymdall" bereit, in See zu stechen?", raunzte er.
"Wo denkste hin, Kapitän?", entgegnete Bramik und griff nun doch nach seinem Becher. " 's braut sich 'n Sturm zusammen - wir würd'n absaufen, bevor wir auch nur aus'm Hafen raus wären."
"Wir müssen es riskieren", meinte Mieshko, stand auf und straffte sich. "Die "Hymdall" ist Heimat - wir können sie nicht zurücklassen. Geh' schon einmal vor, informiere die Mannschaft und bereite die Ablegeprozedur vor. Ich komme gleich nach."
"Aye Käpt'n!", antwortete Bramik, leerte seinen Becher und erhob sich ebenfalls. "Was soll ich den Männern sagen?"
"Dass wir angegriffen werden!", knurrte Mieshko. "Und dass ich nicht vorhabe, mich kampflos zu ergeben!"


OOC: Vor kurzem erhielten wir die Information, dass jemand Wind von unserer Unternehmung bekommen und es nun auf uns abgesehen hat. Gedungene Mörder, Attentäter - wer weiß, was uns erwartet? Allerdings wird sich das "Gezeitengrauen" nicht einfach so überrumpeln lassen! IC haben wir Beutebucht verlassen und befinden sich nunmehr auf der Flucht. In stiller Abgeschiedenheit planen wir unsere Rache und warten nur darauf, zum Gegenschlag auszuholen.
So ungefähr im Morgengrauen, eine Szene in der Altstadt von Sturmwind.

Mit einer zielsicheren Bewegung reißt sich die in dunkler Rüstung gehüllte Gestalt ein Emblem von ihrem Kragen als sie das Gebäude der SI:7 verlässt. Mit schnellen Schritten und leise fluchend bahnt sich die Halbelfe ihren Weg durch einige verschlungene Gassen.

Ihr Verstand rasst, als sie das letzter Gespräch mit Meister Shaw immer und immer wieder durchspielt.
"Es ist vorbei, soviel ist klar. Ich werde mich an keinem sinnfreien Völkermord beteiligen und auf die Befehle eines Königs hören der noch grün hinter den Ohren ist!" Shaw hatte nur die rechte Augenbraue hochgezogen und mit einem "Esrin, du bist die letzte meiner Agenten, denen ich erklären muss was deine Worte und deine Entscheidung für Konsequenzen nach sich ziehen werden....das weißt du!" .

Esrin schluckt kurz, ja, ihr impulsiver Charakter war durchaus ein Problem und oftmals hatte sie ihre Worte bereut. Dieses Mal allerdings nicht.
Sie hatte nur genickt, sich auf dem Absatz umgedreht und das Arbeitszimmer von Meister Shaw verlassen.

Nach einiger Zeit finden ihre Schritte ein jähes Ende als sie, in Gedanken versunken, fast das Ende der Docks erreicht hat. Ihr Blick schweift über die aufgehende Sonne, langsam über ihre rechte Schulter.

"...und ich wollte mich gerade schon wundern wann er die ersten schicken wird." Ein Lächeln huscht über ihre Lippen.

" Ach Shaw, du wusstest doch das es nicht so einfach werden wird, oder?"
Mit Stolz erfüllter Brust betrachtet Mieshko, wie sich die "Hymdalls Hammer" sanft auf den Wellen auf und ab bewegt. Die Luft ist erfüllt von Illujendras wohlklingenden Befehlen und Bramiks wüstem Gebrüll, während sie und die anderen das Entladen des Schiffes koordinieren, das Streichen der Segel beaufsichtigen und die Errichtung eines provisorischen Erstlagers überwachen. Mit einem grimmigen Nicken wendet sich Mieshko um, blickt hinauf auf das weite Blau des Meeres und denkt daran, was sie zurücklassen mussten. Für einen kurzen Moment verengen sich seine Augen vor Wut, als er an das ruhige Leben in Beutebucht zurückdenkt. Dann jedoch huscht ein Lächeln über seine Züge. Mögen sie auch vertrieben und ihrer sicheren Umgebung beraubt worden sein... eines konnte man seiner Mannschaft allerdings nicht nehmen: ihre Freiheit!

OOC: Dem "Gezeitengrauen" ist erfolgreich die Flucht aus Beutebucht gelungen! Auch konnten wir unsere Irrfahrt über stürmische Gewässer erfolgreich hinter uns bringen und einen neuen, sicheren Stützpunkt beziehen... Wo sich dieser befindet ist allerdings ein Geheimnis ;) Seht euch vor, ihr Hafenstädte - fürchtet die Gezeiten!
"Das ist es also, ja?" Mit gerunzelter Stirn hob Varis das schimmernde Mineral hoch und hielt es sich zur Betrachtung vors Gesicht. "Es ist hübsch, keine Frage... aber muss man deswegen gleich einen ganzen Krieg anzetteln?"
"Hrrr, was versteht ein Mutant schon von solch'n Dingen?", maulte Bramik, während er seine Axt mit Gewalt aus dem Rücken des toten Orks riss. Blutstropfen flogen auf wie ein Schwarm Seevögel, nieselten auf den weißen Sand und verfehlten Varis nur um Haaresbreite. Fauchend schoss die Leerenelfe empor und funkelte Bramik böse an. Dieser schenkte ihr ein gehässiges Grinsen und watschelte dann zu dem jungen Mann hinüber, der bislang schweigend auf einer nahen Düne gestanden hatte.
"Was'n los, Kapitän?", fragte der Zwerg leichthin, stellte sich neben ihn und stützte sich lässig auf seine Breitaxt. "Genießte die Aussicht? Oh ja, 'n schönes Bild, wie sich Horde und die Blauen gegenseitig an die Gugel geh'n..."
Mieshko nickte, blieb jedoch ernst. "Irgendetwas sagt mir, dass da was auf uns zukommt, Alter", meinte er nach einer Weile, in der er dem Grollen der Kriegsmaschinen und der Schreie der Kämpfenden gelauscht hatte. "Dieser Krieg könnte die Welt, wie wir sie kennen, in den Grundfesten erschüttern -"
"Maaaann, jetzt quassel nich' wieder so geschwoll'n daher, Junge", unterbrach ihn Bramik barsch. "Hilf Varis un' mir lieber dabei, das Zeug hier einzusamm'ln, bevor sich's jemand ander's greift!"
"Aye", gab Mieshko zur Antwort, setzte ein Grinsen auf und wischte sich seinen bluttriefenden Säbel an der Hose ab. "Was auch immer es ist - ich wette, jemand wird uns einen Haufen Schotter zahlen für dieses... Azerith."


OOC: Auch unsere Mannschaft ist inzwischen an der Dunkelküste angekommen... vielleicht weniger, um die Horde zu bekämpfen als mehr, um sich unbemerkt die Taschen vollzustopfen. Sollen Orks und Nachtelfen sich doch bekämpfen - was dabei übrig bleibt nehmen wir! Arrr!

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum