Kriegsmodus - Spielersichtbarkeit auf RP-Servern

Rollenspiel
Taz'Dingo!

Der (von manchen) lang erwartete Kriegsmodus ist jetzt endlich da.
Auch wenn ich die teils doch recht ausgeprägte Freude mancher darüber
nicht so ganz teilen kann.
Aber es ist immerhin ein Kompromiss, von dem ich mir erhoffe das er in Zukunft dafür sorgen wird, dass man mir keine haltlosen Beleidigungen mehr an den Kopf schmettert und dann schnell mit den Worten "Ticket ist raus!!11!!" von seinem Level 1 Horde-Char ausloggt, sollte mal wieder ein Allianzler über meine Klinge gesprungen sein.

Aber darum geht es mir jetzt gerade gar nicht.
Hauptsächlich spiele ich WoW wegen RP. Und für mich gehört zu einer immersiven Welt in der sich zwei verfeindete Fraktionen (welche immer wieder absolut dämliche Gründe finden sich zu bekriegen) gegenüber stehen dazu, dass mein Charakter jederzeit in einen bewaffneten Konflikt geraten kann.

Das ist natürlich nicht jedermanns Sache, aus den verschiedensten Gründen, und das verstehe ich auch.

Die essentielle Frage die ich mit diesem Thread stellen möchte:

Muss ich jetzt jedes mal nach Orgrimmar, um den Kriegsmodus auszustellen, nur um mit diesen Leuten spielen - ja gar sie erst überhaupt sehen zu können?

Und wenn mein Charakter dann in den Kampf zieht.. muss ich dann wieder nach Orgrimmar um mich wieder für den Kriegsmodus zu flaggen?

Die Antwort darauf: Ja.

So wie es jetzt ist zumindest.
Auch wenn der Kdv-Serververbund ursprünglich RP-PvP war, haben längst nicht alle Lust auf PvP. Ein aber nicht zu verachtender Teil schon. Durch den Kriegsmodus sind die Leute jetzt gespalten.. zufälliges aufeinander treffen ist quasi sofern unmöglich, wenn diejenigen den Kriegsmodus aus, bzw. an haben.

Klar man könnte sich absprechen, eine Konvention treffen wie z.B. Alltags RP in der PvP-Off-Phase und Kriegs/Kampf etc. RP in der PvP-On-Phase und dazwischen jedesmal nach Orgrimmar zurück dackeln, was nicht nur nervig ist sondern auch irgendwie die Immersion bricht.

Mir ist auch bewusst, dass es Gameplay-Gründe hat, dass es so ist wie es ist.
Man will wohl nicht das Heiler als nicht PvP-Geflaggte unverwundbar da stehen und ihre Seite ohne Sorgen durchheilen können o.ä.

Dennoch hat das ganze für mich einen sehr faden Beigeschmack.
Es hat wieder mal etwas von "Nicht zu ende gedacht" und der inzwischen standardmäßigen, stiefmütterlichen Behandlung der RPler.

<hier könnt ihr euch jetzt noch ausfallende, unkonstruktive Worte rein denken>.

Persönlich hätte mir - wenn schon so ein System - eher eines wie auf den PvE Servern "damals" gewünscht.
Bin ich der einzige der das alles so sieht?

Zan'Ju.
Für mich persönlich ist das relativ einfach.
Ich spiele beabsichtigt auf einem RP-PvP Server, liebe diese Tatsache seit vielen Jahren und möchte es nicht missen.

Ich sehe in dem Kriegsmodus meinen Server und wenn ich Leute die diese Option auslassen weil sie ihre Ruhe haben wollen und diesen PvP Aspekt nicht mögen, nicht mehr sehen kann ist das so weil sie sich gegen den PvP Aspekt entschieden haben. Damit spielen sie schlicht und ergreifend nicht mehr auf meinem Server und können mir auch getrost gestohlen bleiben.

Ich hätte zwar gerne meinen alten Server so wie er ist behalten, aber Blizz will es halt nicht so....gut. Wenn Leute lieber in ihrer PvE Blase spielen ist es so aber deshalb sehe ich da keinen Grund es undurchdacht zu halten.

Noch viel weniger Bock hätte ich drauf wenn plötzlich 10 Leute durch mich durch hüpfen und sich drüber lustig machen weil ich diesen nix tun kann. Da seh ich die lieber gar nicht und muss mich nicht drüber ärgern. Mir stellt es schon die Haare zu Berge wenn ich durch ein Gruppenmitglied auf einem PvE Server lande und am Portstein einer hüpfenden Gruppe der Gegenfraktion dabei zu sehen muss wie sie an mir vorbei laufen ohne sich das Gras von unten anzublicken.
Bitte nicht!
Wie ist es denn nun aktuell? Ich dachte, wir sehen auf den RP-Servern die Spieler auch ohne Kriegsmodus und bekommen faktisch einfach einen früheren PvE-Server, da wir kein Sharding im Kriegsmodus haben?
Wir sehen uns nicht. Wer ihn aus hat sieht Leute die ihn anhaben nicht außerhalb von Orgrimmar.

Es war heute sogar jemand der ihn aus hatte nichtmal in der Lage in den selben Channel zu schreiben wie ich. Denke das ist aktuell ein Bug der noch behoben werden wird. In wie weit das dann die Sichtbarkeit der Spieler beeinflusst wird sich dann wohl später erst zeigen.
18.07.2018 16:43Beitrag von Nerian

Noch viel weniger Bock hätte ich drauf wenn plötzlich 10 Leute durch mich durch hüpfen und sich drüber lustig machen weil ich diesen nix tun kann.


DAS wiederrum kann ich AUCH absolut nachvollziehen.. deswegen konnten mich PvE Server nie lange halten..

Im Grunde würde sich ja allgemein nichts groß ändern für die Leute auf dem Server, wenn man im Kriegsmodus weiter spielen würde..
Von daher meine ganz rein persönliche Hoffnung, dass die PvP-Phase zur.. "Hauptphase" bei uns wird oder so..

Zumal mir selbst ohnehin nur zwei Situationen bekannt sind, in den RP durch PvP gestört wurde. Eines sogar nur vom hörensagen.
Und beide male wurde das auch recht schnell unterbunden.

@Relysos - so etwas habe ich auch mal gelesen. Ist aber so wie Nerian schreibt.
Anscheinend sollen aber keine Spieler von anderen Servern - abseits von Gruppeneinladungen - in unsere Welt gephast werden. Sprich wir sollten - ob PvE oder PvP nur Spieler vom Serververbund vorfinden.
Das PvP auf dem normalen Wege anschalten über den Button ist keine Option?
Wie funktionieren denn nun Raids/Angriffe auf Städte? Bekommt man es nun noch mit, wenn die feindliche Fraktion angreift und kann nach belieben mitmischen, oder muss man dafür nun extra in den Kriegsmodus, um zu sehen, was los ist? Sry, wenn das schon irgendwo beantwortet wurde.
Eine Menge an ihm bekannter Gesichter bemerkt der Nordorc, wie sie sich zu einem aktuellen Thema eifrig unterhalten. Zan’ju, der schlitzohrige Troll fällt dem Krieger als erstes ins Auge. Er steigt daher von seinem Reitwolf Graupranke ab und gesellt sich zur Gesprächsrunde…

ooc . . .

Lok’tar O’gar Zan’ju,

Dieser und kommender Tage wohl mehr, als je zuvor. Lassen wir den Satz mal einfach so stehen und hoffen das Beste.

Es ist schon richtig, dass eine Servergemeinschaft durch diesen „Kriegsmodus“ in der Open-World geteilt werden könnte. An oder Aus. Besonders schwierig dann für jene Rollenspieler, welche sich nicht in RP-Kreisen bewegen, wo man Ohne Absprache und klarer Linie von vornherein weiß, welcher Modus bevorzugt wird.

Urog würde sich zu diesem Kriegsmodus keine großen Sorgen machen. Im Auge behalten, aber kein Frust. Wer schon immer auf einem PvP-Server gespielt hat und dem Nervenkitzel des PvP nie abgeneigt war, wird das auch weiterhin tun.
Und dennoch wird, oder sollte es klare Richtlinien geben. Bzw. für alle eine kleine Umstellung wo Disziplin, Organisation und Kontinuität Oberhand haben sollten.

Urogs erster Schritt heute, nach dem Onlinegehen, war es den Weg nach Orgrimmar zu nehmen und den Kriegsmodus einzuschalten. Anfangs hat man mich in der Gruppe vor Ort nicht gesehen, da nicht alle den Kriegsmodus an hatten. Dies wurde nun behoben. Das bedeutet also für uns, ohne Ausnahmen:

Der Donneraxt Clan ist im Kriegsmodus und wird es bleiben. Wir sind ein PvP-Orc-Clan – Punkt. Es gibt nur eine Ausnahme, wenn durch Servernachbarn ein RP-Event veranstaltet wird, wo darum gebeten wird den Kriegsmodus zu deaktivieren.

Und so sieht das Urog auch für die Zukunft, dass Events nun auch folgende Info beigefügt werden sollte:
    Kriegsmodus: AN
    Kriegsmodus: AUS

Wenn man das berücksichtigt, dann sollte es nie Probleme bei angekündigten Events geben. Ansonsten werden in der Open-World die PvP-Orientierten unter sich bleiben, und genauso die PvE-Orientierten.

Urogs persönlich stärksten PvP-Jahre liegen hinter mir. Der Nachwuchs und die neuen Generationen werden einfach schneller, schneller und die Finger flinker. Mein persönliches und gesundheitsbedingtes Handicap trägt nicht unbedingt positiv dazu bei. Überlasse das Kämpfen mittlerweile oft anderen, gehe aber im Kampf dennoch das Risiko ein. Und trotz diesem Umstand, wählt Urog dennoch den Kriegsmodus, weil das nach über 13 Jahren für mich zu einem besonderen Lebensgefühl in einer fiktiven Welt gehört. Der ständige Hauch der Gefahr, egal ob man der Jäger ist, oder auch mal die Beute. Als KdVler gehört das dazu.

Es wird immer einen Weg geben Zan und man wird sich auch dieser und kommender Tage mit Rot, wie auch mit Blau zu arrangieren wissen.

Urog *grunz*
@Relysos - so etwas habe ich auch mal gelesen. Ist aber so wie Nerian schreibt.
Anscheinend sollen aber keine Spieler von anderen Servern - abseits von Gruppeneinladungen - in unsere Welt gephast werden. Sprich wir sollten - ob PvE oder PvP nur Spieler vom Serververbund vorfinden.


Moment, das bedeutet, dass.... *holt tief Luft*#
...wenn ich auf dem Kult der Verdammten den Warmode einschalte (Server ist ja 95/5% und generell nicht gerade dicht bevölkert) ich NICHT auf Leute von anderen RP Servern treffen kann zb Forscherliga?
Wenn das stimmt und der KdV und Co. komplett alleine ist (abseits von Gruppen), wie soll man dann noch Open PVP spielen? Allies gibt es nicht mehr als drei Hände voll und das sicher auch nur, weil der BfA Hype noch da ist.

Keine Ahnung, was sich Blizzard dabei gedacht hat, sie müssen doch sehen, dass wennn man Server isoliert, das Fraktionsgleichgewicht das ach so tolle Konzept beeinflussen kann.

Auch durch Warmode AN/AUS eine soooo kleine Comunity noch in 50/50 zu teilen ist auch echt fragwürdig....
19.07.2018 07:51Beitrag von Lugósh
@Relysos - so etwas habe ich auch mal gelesen. Ist aber so wie Nerian schreibt.
Anscheinend sollen aber keine Spieler von anderen Servern - abseits von Gruppeneinladungen - in unsere Welt gephast werden. Sprich wir sollten - ob PvE oder PvP nur Spieler vom Serververbund vorfinden.


Moment, das bedeutet, dass.... *holt tief Luft*#
...wenn ich auf dem Kult der Verdammten den Warmode einschalte (Server ist ja 95/5% und generell nicht gerade dicht bevölkert) ich NICHT auf Leute von anderen RP Servern treffen kann zb Forscherliga?
Wenn das stimmt und der KdV und Co. komplett alleine ist (abseits von Gruppen), wie soll man dann noch Open PVP spielen? Allies gibt es nicht mehr als drei Hände voll und das sicher auch nur, weil der BfA Hype noch da ist.

Keine Ahnung, was sich Blizzard dabei gedacht hat, sie müssen doch sehen, dass wennn man Server isoliert, das Fraktionsgleichgewicht das ach so tolle Konzept beeinflussen kann.

Auch durch Warmode AN/AUS eine soooo kleine Comunity noch in 50/50 zu teilen ist auch echt fragwürdig....


Da merkt man leider das du hier schon lange nicht mehr aktiv bist.
Inzwischen gibts hier bei der Allianz mehr aktive RPler als bei der Horde und nicht wirklich weniger Spieler.
Der einzige Unterschied sind aktive Raidgilden und namhafte Gilden welche regelmäßig das Forum aktiv halten.

Ich frag mich da immer wieder warum ich überhaupt mich triggern lasse.
Lieber Lugosh, du kannst den Server nicht leiden und der Server mag dich genauso wenig.
Wir alle wissen das die englischen Server alle viel voller, viel toller und viel aktiver sind, warum also bleibst du nicht einfach dort und lässt den KdV in Ruhe KdV sein und die deutschsprachige Communty ihre eigenen deutschen Server bespielen!

Bisher ist der Kriegsmodus da die Leute noch eher mit der Umstellung beschäftigt sind nicht so ins Gewicht gefallen und wir werden vermutlich erst wirklich alle Vor - und Nachteile bemerken wenn BfA los geht und wir in die Questgebiete vorrücken.
19.07.2018 11:15Beitrag von Nerian
Bisher ist der Kriegsmodus da die Leute noch eher mit der Umstellung beschäftigt sind nicht so ins Gewicht gefallen und wir werden vermutlich erst wirklich alle Vor - und Nachteile bemerken wenn BfA los geht und wir in die Questgebiete vorrücken.


Abwarten. Schritt für Schritt.

ooc . . .

Jede Gemeinschaft ist mal gut beraten sich auf das Kommende, nach den ersten 8.0-Erfahrungen, vorzubereiten. Das kann man mal tun. Vor allem die Form der Information, welche Neulingen aber auch alten Forenlesern transportiert wird. Daran arbeitet Urog die letzten Tage primär. Kleinigkeiten, aber ausschlaggebend.

Mache es gerne vor und ihr seht dann die Tage und Wochen, was gemeint ist.

PS:

Etwas noch zu Open-PvP

Wir haben noch mehr Information eingeholt. Sollten die Infos aus den offiziellen Quellen so wirklich stimmen und auch umgesetzt werden, dann kann sich Urog gut vorstellen, dass unser primäres PvP-Ziel in der Open-World nicht der KdV&Co.ler wird, sondern Allianz fremder Server. Und umgekehrt. Es könnte eine Art Server/RP-Solidarität erwachsen, welche über die Grenzen einer gewinnorientierten Spielmechanik und der daraus resultierenden Lore-Akrobatik gehen. Das könnte eine reizvolle und durchaus unterhaltsame Herangehensweise an das neue WoW-Modell sein. Und das hat nix mit Lore-Inkonsequenz seitens Rollenspieler zu tun, wenn Rot und Blau sich mal verschonen. Es wird mehr als genug Gelegenheiten geben Punkte, gleich welcher Art, zu sammeln. Denn wir werden im zufälligen Open World wohl nicht nur Rollenspieler antreffen, sondern auch den 08/15-WoW-Spieler, welcher in uns nicht mehr sieht als Nerds bzw. Opfer. Urog sind zwar die RP-Charaktere und deren stimmungsvolle/authentische Umsetzung wichtig, aber noch wichtiger sind mir die Rollenspieler dahinter, egal ob rot oder blau. Hier erinnert sich Urog gerne an den sozialen Umgang der Classic-Zeit zurück, welcher in den letzten Jahren an Qualität leider einbüßen musste. Wer weiß.
Aber gut, greife hier nun selber vor.

Schritt für Schritt *grunz*
Meiner Meinung nach hätte der Kriegsmodus EINE PvP Instanz für ALLE RP Server der selben Sprache machen sollen. Das so etwas nicht gekommen ist liegt meines Eindrucks nach daran, weil man sonst hätte argumentieren können, dass man dann genauso gut alle RP Server miteinander verbinden könnte was ich nicht schlecht finden würde, allerdings ich von einigen weiß, die es nicht so toll finden.
Meiner Meinung nach hätte der Kriegsmodus EINE PvP Instanz für ALLE RP Server der selben Sprache machen sollen...


Ich bin ganz deiner Meinung, ebenso stimme ich auch Nerian zu, genau so wie dem Abgesandten des Donneraxt Clans *neigt höflich den Kopf*.

Es wäre, nun nicht DIE Chance aber, eine gute Möglichkeit gewesen all jenen, die daran interessiert wären eine gesamtdeutschsprachige RP-Instanz anzubieten - mit all seinen Vor- und Nachteilen, die das mit sich bringen würde.

MIch hätte es z.B. sehr gereizt die Chance ehemals intensiv belebte/bespielte Gebiete wieder voller zu sehen, aber naja. Es ist immerhin ein Anfang. :P

Kurzes Offtopic
Was mir übrigens aufgefallen/passiert ist: Ich war gestern mit einem für mich serverfremden Charakter in einer Gruppe, Warmode on, beide. --> Man hat sich gesehen, also alles wie geplant.
Dann aus heiterem Himmel, ca. 20 Minuten später, wurde der andere Charakter weggephast und befand sich im Warmode mit Leuten von klassischen pve Servern. Neues Ein- und Ausladen hat nicht geholfen und erst nach weiteren 20 Minuten des Reloggens, Charakterwechsel und allen möglichen Maßnahmen, die einem so einfallen, wenn es um crz/sharding geht, ging es wieder.
Es scheint also noch Macken im System zu geben.

Btt
Das Konzept der Soliargemeinschaft, Fraktionsübergreifend (dank der Communityfunktion, die... immer noch offline ist [?] hätte man sogar eine blizzardinterne Anlaufstelle für die Kommunikation untereinander.) wäre ein großartiger Ansatz. Die Möglichkeit alle Stärken jedes RP-Realms zu bündeln und gemeinsam an den Schwächen zu arbeiten, die es zweifellos auch gibt.
Ich möchte aber ausdrücklich betonen, dass ich in letzter Zeit viel häufiger positiv. als negativ, überrascht wurde :P

Sicher wird es aufgrund der ic Charaktereigenschaften und der persönlichen Rp-Präferenzen niemals dazu kommen, dass jeder gleich gern mit jedem spielen wollen wird, aber das ist auch nicht wichtig.

Ich halte so einen deutschen Rp-"Megaserver", Warmode on oder off oder beides, ohnehin nur für durchführbar, wenn es das zwischenmenschliche Drama verschiedener Gruppen auf diversen Realms ausgeräumt wurde.

Was mir nämlich seit vielen Jahren auffällt: Gäbe es dieses Drama nicht/nicht in dem Ausmaß, wäre man als "RP-Fraktion" viel geschlossener präsent, mit einer entsprechenden Wirkung nach außen hin.
--> Man wäre nicht mehr "das Opfer", wie es Urog so schön formulierte.

Für mich bleibt es nach wie vor wünschenswert, dass sich das Spiel (in Hinblick auf das Zugänglichmachen einer gemeinsamen RP-Plattform), als auch die Spielerschaft (angemessener/positiver Umgang mit der Plattform, als auch den anderen Spielern) dahingehend entwickeln.

Der Warmode ist jedenfalls für mich, aus PVP- aber auch RP-Sicht, ein sehr interessantes Mittel zur Belebung und nach ausgiebigen Tests auf Beta- und Liveserver und eine interessante Weiterentwicklung/Erweiterung des Konzepts von Crz und Sharding.

Schönes Wochenende!
Da merkt man leider das du hier schon lange nicht mehr aktiv bist.
Inzwischen gibts hier bei der Allianz mehr aktive RPler als bei der Horde und nicht wirklich weniger Spieler.
Der einzige Unterschied sind aktive Raidgilden und namhafte Gilden welche regelmäßig das Forum aktiv halten.


Danke für das Update! Und ja das freut mich sogar. Ich mache kein Rollenspiel mehr auf dem Server, habe aber Charaktere, die ich ganz normal spiele. Daher hatte ich schon bedenken wegen dem Warmode, weil es ja auch nicht Sinn und Zweck ist, zu vereinsamen.

Daher verstehe ich nicht warum du:

Ich frag mich da immer wieder warum ich überhaupt mich triggern lasse.
Lieber Lugosh, du kannst den Server nicht leiden und der Server mag dich genauso wenig.
Wir alle wissen das die englischen Server alle viel voller, viel toller und viel aktiver sind, warum also bleibst du nicht einfach dort und lässt den KdV in Ruhe KdV sein und die deutschsprachige Communty ihre eigenen deutschen Server bespielen!


Postest? Ich habe auf dem KdV Charaktere, die mir sehr ans Herz gewachsen sind und die behalte ich. Und ab und zu werden die ausgegraben, bestimmt auch mal wieder im Rollenspiel. Ich störe euch absolut dabei nicht und du musst nicht mit mir interagieren. Wenn du meine Forenposts nicht magst, warum nicht einfach ignorieren, dafür gibt es eine Funktion? Bitte einfach nutzen.
ooc . . .

Bleibt beim Thema und provoziert euch nicht gegenseitig, bzw. steigt auf Provokation nicht ein.

Ich glaube, wir werden sehr gut mit dem neuen KM zurechtkommen, und wie Zan'ju hier irgendwo auch einwarf, könnte sich tatsächlich zu bestimmten Spielzeiten (Bsp.: 19:00+, bzw. Fr., Sa. & So.) die KM-Ausrichtung langsam einstellen, wo man dann auch auf mehr Präsenz im KM hoffen darf. Das "kann" dann auch von Server zu Server variieren.

@Seradane
Richtig und gut ergänzt. So war der erste Grundgedanke. Mit Solidarität könnte sich Urog gar vorstellen, dass Charaktere von RP-Servern an sich, gleich ob Rollenspieler dahinter sind oder einfach nur "Atmo.-Gamer", sich von Haus aus zweimal überlegen solche (RP)Mitspieler gleich zu legen. Sogar, wenn KdV und Aldor sich im Open mal über den Weg laufen. Denn ein gemeinsamer Gegner im KM kann ein gutes Bindeglied sein und über Differenzen hinwegsehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7Q6ygqCwTIo
Sorry der musste sein.

Jedenfalls hoffe ich, dass mit den neuem Kriegsmodus nun man sich mehr mit dem RP allgemein außeinandersetzt und es als Chance sieht zu wachsen und als Gemeinschaft zueinander zu finden. Ich werde jedenfalls mal wieder reinschauen. Bis dahin, bleibt standhaft.
19.07.2018 23:33Beitrag von Seldaron
Meiner Meinung nach hätte der Kriegsmodus EINE PvP Instanz für ALLE RP Server der selben Sprache machen sollen. Das so etwas nicht gekommen ist liegt meines Eindrucks nach daran, weil man sonst hätte argumentieren können, dass man dann genauso gut alle RP Server miteinander verbinden könnte was ich nicht schlecht finden würde, allerdings ich von einigen weiß, die es nicht so toll finden.

Und wird er auch. Wie ich gerade erfahren habe spielt man nun auch mit anderen von anderen RP-Servern zusammen.
Und wird er auch. Wie ich gerade erfahren habe spielt man nun auch mit anderen von anderen RP-Servern zusammen.


Da muss ich dich leider enttäuschen. *Grundsätzlich* ist Sharding auf RP Servern deaktiviert auch im Warmode. Der Grund warum es jetzt und vermutlich auch ein paar Wochen nach BfA release dazu kommt und gemacht wird ist, um die Server Stabil zu halten und um das allgemeine Spielgeschehen möglichst Lag-/Disconnectfrei zu halten.

Dazu gab es auch vor ein paar Tagen einen massiven !@#$storm auf Twitter, da durch das plötzlich auftretende Sharding auf RP realms, quasi an manchen Ort RP unmöglich war. Auch waren in den großen Städten wie auf normalen Realm mehrere Server vertreten.

Hier der Post dazu auf Twitter (und die Rages der RP Spieler):

https://twitter.com/WarcraftDevs/status/1022566187266232320
Schade. Verdammt!

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum