[H-RP][Militär] Lagebesprechung II (14.09.2018)

Die Aldor
Einen schönen guten Abend!

Einige wissen bereits von dem Vorhaben, aber es soll nicht ausschließlich hinter verschlossenen Türen darüber gesprochen werden, wenn mir auch bewusst ist, dass die Meldung generell kurzfristig kommt. Was einfach mit meiner persönlichen Zeit zusammen hängt. Aber genug davon, auf zu dem, worum es geht.

Eine ähnliche Veranstaltung gab es das erste Mal im Rahmen der Kriegerbundspiele,
als man sich einen Abend nahm, um die "Offiziellen" der Horde an einen Tisch zu bringen und einander vorzustellen, sich kennen zu lernen, ein Bild voneinander zu bekommen.

Auch diese Veranstaltung zielt darauf ab, schiebt den Aspekt des "sich kennen lernen" aber nach hinten und soll sich auf die aktuelle Lage, die mögliche Zukunft und die kürzliche Vergangenheit konzentrieren.

Was also genau?
Die hochrangigen Militärs, Anführer/Offizielle der Einheiten, Häuptlinge, etc, werden an einen Tisch gebeten, um sich miteinander zu besprechen und auszutauschen. Simpel ausgedrückt könnte man es einen Militärstammtisch von Offizieren der gesamten Horde nennen.

Worum soll es gehen?
Ganz konkret soll es um die aktuelle Lage der Horde und, damit einher gehend, der Einheiten gehen. Im Fokus steht bei entsprechend der ausgebrochene Krieg gegen die Allianz.

Wer ist eingeladen?
Eingeladen sind alle Anführer eines Projektes, die eine militärische Relevanz haben, weil sie entweder Teil aktiver Truppen sind, oder in Kriegssituationen Truppen stellen und Teil der hordisch-militärischen Befehlsstruktur sind.

Wie kann ich davon erfahren haben?
Ab sofort kannst du davon ausgehen, dass dich als Einheitsführer/Offizier/Häuptling/etc eine Aufforderung zum Erscheinen erreicht hat. Ob du ihr folgst, sei dir freigestellt. Eine ausformulierte Einladung mag diesem Thread noch als Post folgen.

Wo muss ich mich melden?
Bei mir, Maagal, entweder hier im Forum oder Ingame via Whisper oder Post.

Wann soll das Ganze stattfinden?
Am 14.09.2018 um 20:30 Uhr.

Von welchem Zeitstand wird ausgegangen?
Dem auf dem RTH zuletzt geeinigten: zeitlich wird die Lagebesprechung nach dem Fall von Unterstadt, der Infiltration von Sturmwind und der Anladung und dem ersten Kontakt auf Zuldazar stattfinden. Und vor dem abgeschlossenem Queststand Zuldazars.

Und wo findet das Ganze statt?
In Orgrimmar, zwischen dem Tal der Stärke und dem Tal der Geister, im Gebäude der PvP-Händler. Dort steht ein dem Zweck angemessener, dienlicher Tisch. Außerdem unterstützen die dortigen NPCs das Feeling eines Besprechungsraumes mMn sehr gut.

Was ist das Ziel, worauf soll sich geeinigt werden?
Es soll sich auf nichts direkt geeinigt werden, noch soll etwas entschieden werden. Es geht nicht darum, irgendwelche Truppenbewegungen global zu bestimmen, sondern schlicht darzustellen, dass sich mit der Lage beschäftigt wird und man sich gegenseitig auf dem Laufenden hält bzw. darüber berät, was die Dinge für einen bedeutet, wie man dazu steht - durchaus also auch kritisch, keinesfalls aber hetzerisch. Wenn etwas bestimmt wird oder bestimmend mitgeteilt wird, dann allein Truppenbewegungen, die das eigene Projekt betreffen.

Hetzerisch? Was ist damit gemeint?
Ich bin mir bewusst, dass nicht jeder begeistert von Sylvanas als Kriegshäuptling ist, auch IC. Und durchaus kann ich mir zwar vorstellen, dass man äußert, ihrem Weg oder spekulierten Weg nicht vollkommen zuzustimmen, nicht aber, sich offen und ernsthaft gegen sie aufzulehnen. Wer das doch tut, darf mit den entsprechenden Konsequenzen leben und sollte sich bewusst sein, in was für einem Rahmen er dort spricht.

Und wer moderiert das?
Als Organisator des Events und einem Charakter, der einen Rang bespielt, der dafür in Frage käme, werde ich die Moderation übernehmen, soweit eine Moderation überhaupt notwendig wird. Definitiv werde ich in diesem Rahmen aber als "Spielleitung" fungieren und das Event mit Rahmen und Atmosphäre füttern.

TL;DR

Was? - Eine Lagebesprechung der Offiziere/Anführer im militärischen Kontext
Wo? - In Orgrimmar, Gebäude der PvP-Händler
Wann? - Am 14.09., 20:30 Uhr
Wer? - Jeder Anführer eines militärisch relevanten Projektes (+ 1 Begleitung maximal), die sich als Teil des hordischen Militärs und dem Kriegshäuptling unterstellt betrachten
Weshalb? - Aufgrund des Kriegsausbruches.
Ziel? - Allgemeiner Austausch, Stellungnahmen/Positionierung, keine Beschlüsse


Gruß,
Der Kriegsherr
mag ich, auch als Allianzler vor allem (nein gerade wegen) dem Ausspielen der Aktuellen, Tatsächlichen Situation, da 90% der Allianzler (so wirkt es auf mich) immer noch VOR der Ich-Ramm-Hier-Mal-´n-Schwert-Rein-Aktion hocken / fest stecken ect.

ich kann nicht viel machen außer den Beitrag Pushen, jedenfalls Fetten Like dafür!
Die Verlassenen werden erscheinen.

- Allerdings ist das Unterfangen so kurzfristig, dass wir dir nicht garantieren können wer nun genau zu dem Event erscheinen wird. Wenn es der Hauptmann selbst schafft, dann ist alles wie gehabt - wenn er jedoch zeitlich nicht kann, können wir dir/dem Treffen alternativ Repräsentanten-NPCs mit ausreichend militärischer Kompetenz und Relevanz anbieten.

Demzufolge passen uns beide Termine.
Dabei sein ist alles!
Das freut mich einerseits zuhören, irritiert mich in Sachen "kurzfristig" allerdings. Im RTH habe ich die Termine eigentlich sehr frühzeitig durchgegeben und von dem Plan und Vorhaben berichtet.

Einerlei - ich bin gespannt, wem wir begegnen werden. So oder so, ich freue mich. Allgemein, dass das Angebot Anklang/Zuspruch findet!

Gruß,
der Kriegsherr

Edith: Update: das Event wird stattfinden am Freitag, 13.07.2018, 20 Uhr.
Push weil heute. Bis 19.30 darf man sich gerne noch bei mir melden!
Ich danke für die rege Teilnahme! Es waren fünfzehn unterschiedliche Einheiten/Gilden/Organisationen der Horde anwesend, mit regem Austausch, unterschiedlichem Meinungsbild und einer, meiner Meinung nach, guten Stimmung und Darstellung der gegenwärtigen Situation!

Ich freue mich auf eine Wiederholung in der Zukunft, wenn sich die nächste Gelegenheit bietet (was nicht allzu bald sein wird, denke ich) und gebe den Thread hiermit frei sowohl für IC-Rückmeldungen und Reviews, als auch OC. Danke!

Gruß,
der Kriegsherr
Heute leider nur OoC:

Vielen Dank für die Einladungen, die Orga und das moder... Äh... Wortführen.
Ich gestehe, das ich erst gedacht hatte, dass es gewiss sehr wuselig und chaotisch werden würde. So viele Leute gleichzeitig im RP! Wir waren glaube ich 32 Personen. Und auch noch jeder konnte schreiben, wann er lustig war. Kein Reglement! Das war für mich nicht vorstellbar, es irgendwie ohne Chaos - oder brennende Goblins, Belfen, etc. - über die Bühne zu bringen.

Da habe ich mich arg getäuscht.
Das Event war wirklich gut gemacht, es lief gesittet und sehr un-wuselig, ohne den Flair des freien, nicht reglementierten RPs zu verlieren.
An dieser Stelle auch nochmal ein Dickes Danke und meinen Respekt an alle anderen, die da waren. Diese Etikette, dieses Zusammenreißen und die Höflichkeit im RP Stil fand ich von allen bewundernswert.
Alles in allem ein schönes und sehr beeindruckendes Event.
Ein Lob auch an die Bewirtung.

Mein Charakter ist vorhin schon komplett erschöpft in die Federn gefallen und ich folge ihm nun auch nach. Anstrengend war es, wie jede gute Sitzung ist.

Dankeschön!
Der nächste Morgen graute und die Pandaren brach mit ihren beiden Begleitern auf, um zurück in ihre Heimat zu gelangen. Nachdenklich sah sie noch einmal zurück. Wenn sie eine Bande aus durcheinander redender und sich gegenseitig ankeifender Massen vor Augen gehabt hatte, wurde dieses Bild nun durch ein anderes ersetzt. Natürlich gab es Meinungsverschiedenheiten. Wie könnte es bei all den kulturellen Unterschieden auch anders sein. Doch die wichtigste Gemeinsamkeit hielt wohl alles zusammen, was zusammen gehörte. Sie alle stellten das Wohl der Horde über das der Allianz.
"Arashi. Wir sollten aufbrechen.", meinte Dakarel. Sie nickte. "Zeit nach Hause zu gehen.", entgegnete sie, klopfte ihm auf die Schultern und trat durch das Portal...


OoC:

Ich kann mich meinem Vorredner eigentlich nur anschließen! Die Organisation und das Zusammenspiel waren wirklich beispiellos in ihrer Umsetzung. Meinungen wurden ausgetauscht, größtenteils sachlich dargelegt und selbst das Aneinandergeraten einiger Parteien geschah in einem Maße, dass in so einer Runde als angemessen zu betrachten ist! Ich für meinen Teil war wieder einmal beeindruckt, wie authentisch alle Meinungen vorgetragen wurden, wie stimmungsvoll die Emotes der Anwesenden auf bestimmte Ereignisse waren und vor allem wie der Abend an sich organisiert war mit all seinen Details und der ausgezeichneten Bewirtung.

In diesem Sinne: Dankeschön!

Möge Chi-Ji eure Pfade erhellen.
Ein Push aus aktuellem Anlass!

Die Meldung ist kurzfristig, auch wenn ich in Gesprächen zumindest den Zeitraum auf dieses Wochenende schon einmal eingegrenzt hatte. Ich habe derzeit viel um die Uhren, sorry dafür!

Der Eingangsthread wurde überarbeitet und entsprechend aktualisiert, hier nochmal in Kurzform erwähnt:

Es richtet sich an Militärs bzw. Truppenkontigente der Horde - sei es eine Einheit, ein Stamm, ein Orden - welche innerhalb des hordischen Militärs und unter Oberbefehl des Kriegshäuptlings agieren. Irgendwelche Soldeinheiten, die ihr eigenes Ding drehen und ihre Klinge schlicht an die Horde verkaufen sind damit nicht gemeint. Der Aspekt des Schwurs, der Treue, der Verschriebenheit ist hier durchaus ein wichtiger Faktor.

Der Zeitstand, von welchem wir ausgehen, ist etwas kurz nach Anlandung der Horde in Zuldazar und vor etwaigen Problemlösungen dort.
Die Mag'har und deren Ankunft auf Azeroth wird als geschehen betrachtet und die Kriegsfront in Arathi existiert.

Mit freundlichen Grüßen,
der Kriegsherr
Ich werde anwesend sein.
Kleiner Push!

Ich selbst werde nicht anwesend sein aber habe 2 Personen, die mich vertreten werden! Ich wünsche einen angenehmen Abend und viel Spaß!

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum