Alles nur Noncanon und FF Rp?

Die Aldor
Zurück 1 8 9 10 Weiter
Was ist daran falsch es nicht zu wollen?
Man verdreht hier alles ins negative.
Ich frage mich eigentlich wo jetzt das wirkliche Problem damit liegt, das jemand sagt er möchte im alten Darnassus spielen.
Wieso hat das keine akzeptanz?

Daran ist absolut nichts falsch. Jeder darf und sollte so sein RP betreiben, wie er es für richtig hält. Es gibt auch kein Problem damit, dass jemand es vorzieht, weiterhin in Darnassus zu spielen. Seit Cata spielen doch auch die Rudelworgen ihr RP. Einige dieser Gilden sind älter als so manch andere.

Womit ich allerdings ein Problem habe ist, wenn Personen sich anmaßen, völlig zu übertreiben, sich "Tatsachen" aus der Luft ziehen und an anderen Leuten Dinge ankreiden, in denen sie in keinster Weise besser sind, nur um die eigenen Argumente zu stärken, so absurd sie auch sein mögen. Wenn man dann auf die Absurditäten antwortet und erklärt, warum es nicht ganz so übertrieben negativ aussieht, sind alle Personen, die nach der Lore spielen ganz plötzlich keine authentischen Volksvertreter mehr. Ergibt total Sinn!
10.07.2018 11:52Beitrag von Piwi
D) Welche?

Es böte sich ja noch an - wie es bei vielen Spielern mittlerweile gehandhabt wird - IC sich einen neuen, eigenen Ort zu schaffen.
Warum sollte es gegen die Lore sein, wenn man sich einen solchen Ort erarbeitet? Vielleicht gar mit einem Plot drumherum? Sagt die Lore "Nö, darf man nicht", wenn man so etwas im RP angeht?
Nelfen gehören, als rückständige Rasse, in ein eigenes Slum-Viertel in Sturmwind. Dort können die Druiden dann Perlenketten basteln und verkaufen. Zur Belohnung gibt es dann mal eine Flasche Fusel. Vielleicht auch zwei. Ich hoffe, das Blizzard als amerikanische Firma sich ihrer Verantwortung bewusst ist und das als Patch nachreicht.
10.07.2018 13:21Beitrag von Dämmerung
Es böte sich ja noch an - wie es bei vielen Spielern mittlerweile gehandhabt wird - IC sich einen neuen, eigenen Ort zu schaffen.


Das geht durchaus, Mygg propagiert das auch schon länger einfach Nassus als eine andere Stadt zu bespielen.

Ändert halt nur erstmal nichts an dem Problem, dass es keine Ortschaften gibt. Also ingame, die man unabhängig davon als was, bespielen könnte.
Alle Nelfenorte sind entweder kaputt, phased, oder direkt im Krieg, sprich mit irgendwelchen Horden NPCs vor der Tür oder mitten im Ort.

Und mit Nassus geht nun offiziell auch der letzte Ort kaputt.
Darum geht es ja trotz dieser lächerlichen Behauptungen es gäbe noch welche, obwohl das bisher keiner zeigen konnte.

Stonetalon: Der Gipfel ist ein Tentakelparadies, in Zentrum der Mat kloppen sich Horde und Allinpcs.
Ashenvale: Astranaar ist seit Cata durch die Hordenwindreiter am brennen, Silvering seit Cata kaputt.
Darkshore: Ist seit Cata kaputt und mit BFA ist auch Lor Danel vollgestopft mit kämpfenden Allianz und Horden NPCs
Hyjal´: ist ein phasing Gebiet, das auch überall, an jedem Ort kämpfende NPCs aufweist, zudem ist dort auch nahezu alles kaputt.

Zudem haben alle Catagebiete teilweise harte Phasing und Zoneing Probleme.

Soooo ... was haben wir noch, was nicht ganz kaputt ist:

Feralas, eine kleine Militärfestung am Strand, die ursprüngliche wurde mit Cata auch kaputt gemacht.
Und die Mondlichtung. Die aber eher eine Druidenzone ist.

Das wars. Für Nelfen-RP gibt es in Kalimdor schlichtweg keinen Ort mehr, der rplich sinnvoll zu bespielen ist.

Es bleibt eigentlich nur ein Darnassus was man mit Ziodormi zurück phased nur dann ist man eben nicht mehr canon und ich kann durchaus auch verstehen, wenn Nelfenspieler das auch nicht als wirklich optimale Lösung ansehen.

Man muss ja bedenken, hier spielen nicht 3 oder 4 Spieler, sondern 5 oder 6 Themengilden, die einen dementsprechend großen Ort auch benötigen.
10.07.2018 12:55Beitrag von Lloydon
Was ist daran falsch es nicht zu wollen?
Man verdreht hier alles ins negative.
Ich frage mich eigentlich wo jetzt das wirkliche Problem damit liegt, das jemand sagt er möchte im alten Darnassus spielen.
Wieso hat das keine akzeptanz?

Daran ist absolut nichts falsch. Jeder darf und sollte so sein RP betreiben, wie er es für richtig hält. Es gibt auch kein Problem damit, dass jemand es vorzieht, weiterhin in Darnassus zu spielen. Seit Cata spielen doch auch die Rudelworgen ihr RP. Einige dieser Gilden sind älter als so manch andere.

Womit ich allerdings ein Problem habe ist, wenn Personen sich anmaßen, völlig zu übertreiben, sich "Tatsachen" aus der Luft ziehen und an anderen Leuten Dinge ankreiden, in denen sie in keinster Weise besser sind, nur um die eigenen Argumente zu stärken, so absurd sie auch sein mögen. Wenn man dann auf die Absurditäten antwortet und erklärt, warum es nicht ganz so übertrieben negativ aussieht, sind alle Personen, die nach der Lore spielen ganz plötzlich keine authentischen Volksvertreter mehr. Ergibt total Sinn!

Piwi schreibt zwar hart aber dennoch geht es ihr wohl einfach darum Darnassus als normalen ort weiter bespielen zu wollen.

Die Nachtelfen haben ähnlich wie Blutelfen eben das Problem das ihre Gebäude nur selten ungestört irgendwo in der Landschaft stehen.
Meist sind es eher Kriegsgebiete oder andere haben herbe Verwüstungen erlitten wie das Eschenthal oder ferales.
Auch im Steinkrallengebiege tobt eher der Kampf und NPCs die kämpfen sind je nach Plot eher störend als gut.

Ich sehe aufgrund der doch gravierenden Änderungen beides als legitim an.
Es ist ja auch sehr schön das Der Plot Krieg der Dornen von einem größeren Teil der Nachtelfen Gilden bespielt wird und man gemeinsam einen recht großen Plot dazu aufbaut.
Nelfen gehören, als rückständige Rasse, in ein eigenes Slum-Viertel in Sturmwind. Dort können die Druiden dann Perlenketten basteln und verkaufen.


Ich fordere derartiges schon lange für alle Allianzvölker. Nur das sie keine Perlenketten basteln, sondern in den Minen unter Gnomeregan schuften. Aber auf mich hört ja keiner.
10.07.2018 14:00Beitrag von Ulume
Nelfen gehören, als rückständige Rasse, in ein eigenes Slum-Viertel in Sturmwind. Dort können die Druiden dann Perlenketten basteln und verkaufen.


oh Ulume ich bin erschüttert! Ihr könntet die Damen und Herren doch dann als billige Hilfswachen in die Straßen stellen *gg* sie könnten sich als Büsche und Bäume tarnen.
10.07.2018 14:12Beitrag von Piwi
Soooo ... was haben wir noch, was nicht ganz kaputt ist:


So als Idee: Wie wäre es mit Val'sharah?

Das wird mit BfA ziemlich leer sein von Dämonen, Albträumen, Untote und was es noch so gab. Man hätte mit Lorlathil ein kleines Dorf, das man IC ausbauen könnte. Man hätte auch noch weitere Hotspots, unter anderem Bradenbach für Gilneer, Tempel des Mondes für Mondpriester und vielleicht auch Rabenwehr, je nachdem, was man damit anfangen möchte.

Ja, es ist nicht in Kalimdor. Ja, es ist vielleicht nicht das, was man sich vorstellen möchte. Ja, es ist vielleicht mit Aufwand verbunden, IC und OOC 5-6 Themengilden dorthin zu bringen und man würde immernoch ein Gebiet bespielen, das voll von Mobs sein wird, inklusive Legionsinvasion. Aber es ist zum Großteil ein Nelfengebiet, und ich denke es würde doch Sinn machen, wenn heimatlose Nachtelfen den Weg zu einem ihrer uralten Heimatländer wiederfinden möchten.
Während in gefühlt 500 Threads über das "!@#$ Addon" und besonders über Nachtelfen diskutiert wird oder man irgendwelche dämlichen Seitenhiebe verteilt, weil man das so unglaublich witzig findet, hat sich die Community der Nachtelfen schon längst zusammen gehockt und Dinge geplant.

Es ist unglaublich nervig, gefühlt überall den gleichen Rotz zu lesen.
10.07.2018 19:22Beitrag von Cayalis
Es ist unglaublich nervig, gefühlt überall den gleichen Rotz zu lesen.


Amen
10.07.2018 19:24Beitrag von Rôbena
10.07.2018 19:22Beitrag von Cayalis
Es ist unglaublich nervig, gefühlt überall den gleichen Rotz zu lesen.


Amen


Amen
10.07.2018 19:30Beitrag von Iefan
10.07.2018 19:24Beitrag von Rôbena
...

Amen


Amen


Amen
10.07.2018 18:53Beitrag von Meyanna
Ja, es ist nicht in Kalimdor. Ja, es ist vielleicht nicht das, was man sich vorstellen möchte. Ja, es ist vielleicht mit Aufwand verbunden, IC und OOC 5-6 Themengilden dorthin zu bringen und man würde immernoch ein Gebiet bespielen, das voll von Mobs sein wird, inklusive Legionsinvasion.


Damit hast du deine Frage ja irgendwo selber beantwortet, oder?
Val Sharah ist leider auch soein overdesignetes Gebiet.

Es ist halt der Gleiche Unsinn, wie ins Sumpfland zu gehen. Out of Character und unpassend. Kalimdor zu verlassen ist der reinste Unsinn und weniger von der Lore als von Blizzards ingame Darstellungen forciert.
10.07.2018 21:11Beitrag von Piwi
10.07.2018 18:53Beitrag von Meyanna
Ja, es ist nicht in Kalimdor. Ja, es ist vielleicht nicht das, was man sich vorstellen möchte. Ja, es ist vielleicht mit Aufwand verbunden, IC und OOC 5-6 Themengilden dorthin zu bringen und man würde immernoch ein Gebiet bespielen, das voll von Mobs sein wird, inklusive Legionsinvasion.


Damit hast du deine Frage ja irgendwo selber beantwortet, oder?
Val Sharah ist leider auch soein overdesignetes Gebiet.

Es ist halt der Gleiche Unsinn, wie ins Sumpfland zu gehen. Out of Character und unpassend. Kalimdor zu verlassen ist der reinste Unsinn und weniger von der Lore als von Blizzards ingame Darstellungen forciert.


Während in gefühlt 500 Threads über das "!@#$ Addon" und besonders über Nachtelfen diskutiert wird oder man irgendwelche dämlichen Seitenhiebe verteilt, weil man das so unglaublich witzig findet, hat sich die Community der Nachtelfen schon längst zusammen gehockt und Dinge geplant.

Es ist unglaublich nervig, gefühlt überall den gleichen Rotz zu lesen.
10.07.2018 21:11Beitrag von Piwi
Damit hast du deine Frage ja irgendwo selber beantwortet, oder?


Nein, habe ich nicht. Weil ich nicht schrieb, dass Val'sharah auch nur "soein overdesigntes Gebiet" wäre, sondern eines, das ich sehr legitim finden würde, wie geschrieben. Die von dir zitierten Sätze sollten nur aufzeigen, dass so ein Umzug vielleicht nicht allzu einfach wäre und man hätte einige Makeln, mit denen man leben müsste, Stichwort Mobs.

Den Vergleich mit den Sumpfland verstehe ich nicht. Sumpfland ist kein ungefährliches Gebiet und ob es so nachtelfisch aussieht... nun ja. Hingegen Val'sharah mit BfA bewohnbar werden könnte, was zumindest logisch erscheinen könnte, nachdem die Kriege gegen die Legion und Albtraum gewonnen wurden.
10.07.2018 19:22Beitrag von Cayalis

Es ist unglaublich nervig, gefühlt überall den gleichen Rotz zu lesen.


Nichts für Ungut aber dann lies ihn nicht?
Beitrag von Cayalis

Es ist unglaublich nervig, gefühlt überall den gleichen Rotz zu lesen.

Nichts für Ungut aber dann lies ihn nicht?


Das ist schwierig, wenn so viele Threads damit überflutet werden. Threads, die man on-topic vielleicht ansonsten interessant finden würde.
11.07.2018 00:28Beitrag von Ivoniel
Nichts für Ungut aber dann lies ihn nicht?


Das Argument kannst du bringen, wäre es nur ein einziger Thread. Aber mittlerweile ist gefühlt jeder Thread systematisch von diesem Mist infiziert. Sei es jeder BFA Eindrücke-Thread, dieser Thread und hey! Selbst der Plot-Thread wird von den immer gleichen Diskussionen nicht verschont.
Also mal so an den Topic...

Ich finde mit diesen Begriffligkeiten wird sehr schnell um sich geworfen.
Ich finde persönlich ebenso, dass die Lore nicht nur ein Manifest ist aus der sich man dann eine Idee schnappt um anschließend diese vollkommen zu ignorieren.

Dennoch finde ich gerade Charaktere interessant die nicht unbedingt das Konzept von "Bettler Nr. 1200000" oder "MegaKrieger bzw. Paladin Nr. 255555" haben.

Ich finde das ein freier Gedanke bei der Charaktererstellung und dessen Ausspielung wichtig sind. Diese sollten sich allerdings am Ende dennoch an der Lore orientieren.

Obwohl ich die San'Layn damals in Silvermoon echt lustig fand :3
11.07.2018 05:19Beitrag von Fienee
Dennoch finde ich gerade Charaktere interessant die nicht unbedingt das Konzept von "Bettler Nr. 1200000" oder "MegaKrieger bzw. Paladin Nr. 255555" haben.

Oh, es gibt wunderbare Möglichkeiten, im Rahmen der Lore die vielschichtigsten Charaktere zu spielen, die nicht in die klischeehaften Pen & Paper-Rollen abdriften.

Das Problem ist doch mehr, dass nicht wenige Spieler bereits "Snowflake!" schreien, wenn ein Charakter im Rahmen der Lore aus dem typischen Raster fällt. Noch lange, bevor man FF-RP dazurechnen muss.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum