[Kul Tiras-RP/Hotspot] Pfandhaus "Schiffbruch"

Die Aldor
Die Seemannsgasse von Boralus. Entlang der hölzernen Stege des inneren Hafens tritt man an einem Haus vorbei, an welchem die meisten Besucher ohne einen zweiten Gedanken vorbeigehen. Ein altes Holzschild über der Tür weist es als "Schiffbruch" aus, doch Wind und Regen haben die Farbe bereits an vielen Stellen abblättern lassen. Kisten und Fässer säumen die Häuserfront wie überall am Hafen, und aus der Ferne vernimmt man bereits die Rufe von Händlern und das Gezeche des tüddeligen Tintenfisches. Man hat jeden Grund, daran vorbeizugehen.

Hält man dennoch inne, vermag man mit blasser Schrift ein zweites Schild auf der Tür erkennen: Kalle Kielbruch, Pfandleiher.

Offizielles Angebot
Das "Schiffbruch" ist ein Pfandhaus wie jedes andere - für eine gewisse Zeit vermag eine durstige Kehle oder eine Seele in finanzieller Not ihr Hab und Gut hier zu klingender Münze machen. Wen diese Sorgen nicht plagen, der findet in den Auslagen des Hauses vielleicht die eine oder Antiquität, die man nicht hat auslösen können; nicht wieder erfochtene Säbel, oder authentische Schatzkarten, die man sich gewiss hat aufschwatzen lassen.

Man kann nicht sagen, dass das Haus den besten Ruf hat - doch wer spricht schon gut über einen Ort, an dem man Mutters Perlenhalskette oder Großvaters treuen Kompass gegen eine Verlängerung des Liegeplatzes oder Schutz vor der Knochenritzerbande als Faustpfand lassen musste? Jedenfalls wird man kaum schlechteres gehört haben als von anderen Häusern seiner Art.

Inoffizielles Angebot
Manche Seele weiß, dass man im Schiffbruch wenige Fragen stellt, wie der Pfandgeber eigentlich in den Besitz seines Eigentums kam - und zuweilen fischt man auch einen verwaschenen Pfandschein aus dem Hafenbecken, dessen einstiger Besitzer nicht sehr viel daran gelegen haben konnte, sein gepfändetes Eigentum vom 'Schiffbruch' zurückzuholen.

Diebe frequentieren das Haus zuweilen - und der kleine Anleger ist wie dazu geschaffen, im Schutze der Dunkelheit Schmuggelware ins Trockene zu bringen.

Vorposten der Allianz
In Boralus mag einer gehört haben, dass das Schiffbruch seit jüngstem gar nicht mehr von Inhaber Kielbruch selbst geführt wird, sondern jemand 'von Außerhalb' das Geschäft übernommen habe - was manchem eine Silbe wert sein mag, zu viele aber auch nicht, in diesen umbrüchigen Zeiten.

Dagegen wissen jene, die Genn Graumähnes Ruf ins Königreich der See gefolgt sind, sehr genau, was sich noch alles hinter der Fassade des alten Pfandleihers verbirgt: Ein Bett und eine warme Mahlzeit. Ausrüstung. Kartenmaterial. Ein Brückenkopf für all jene, die Kul Tiras in den Schoß der Allianz zurückzuholen hoffen.
Kurz und Knapp - Worum geht es?
Um ein Hotspot-Angebot für Rollenspiel in Boralus. Das Haus "Schiffbruch" in der Seemannsgasse dient unter dem Deckmantel eines alten Pfandhauses als Anlaufstelle für Diebe, Schmuggler - und Abenteurer der Allianz, die unter der Prachtmeeradmiralität derzeit als ebenso kriminell angesehen werden dürften.

Was bieten wir?
Eine Anlaufstelle für Bürger, zwielichtiges Volk und aufrechte Allianzler in Kul Tiras; dazu die Aussicht auf facettenreiche Plots von erfahrenen, kreativen und gänzlich unbescheidenen Spielleitern.

Wann und Wo?
Sobald Kul Tiras für die Spieler von BFA geöffnet wird, werden wir (wie vielleicht der eine oder andere) als erstes damit beschäftigt sein, zügig auf 120 zu kommen - Kalle Kielbruch darf sein Pfandleihhaus daher noch ein paar Tage selbst leiten. Wir werden hier im Thread ankündigen, wann das Schiffbruch offiziell 'öffnet'.

Zu finden sind wir hier:
https://img3.picload.org/image/dldiicdi/bolaruspfandhausschiffbruch.jpg

Suchen wir Mitstreiter?
Ja! Ob nun die schweigsame Ladenhilfe, der pfiffige Schmuggler oder gar ein Mitverschwörer im Dienste Hochkönig Wrynns - jeder, der sich berufen fühlt, das Rollenspiel in Boralus mit seiner persönlichen Geschichte zu bereichern, ist uns ein willkommener Gast. (Auch in der Gilde, falls Interesse besteht.)

Möchtet ihr mehr wissen?
Dann meldet Euch - hier oder ingame.

<Pfandhaus Schiffbruch>
Cèléste & Growling
FAQ

F: Was bietet das Pfandhaus an?
Offiziell ...
- Kredite gegen Faustpfände
- Verkauf von nicht ausgelösten Pfänden

Inoffiziell ...
- Persönlicher An- und Verkauf von Diebesgut
- Einen Umschlagplatz (nebst Anleger) für Schmuggelware
- Zwielichtige Aufträge
- Schutz vor Aschenwinds Wachen

Für die Allianz ...
- Kontakt zu Boralus' Untergrund
- Ausrüstung, Kartenmaterial, Falsche Pässe, ...
- Schutz vor Aschenwinds Wachen

F: Wie kann man vom inoffiziellen Angebot des Pfandhauses erfahren haben?
A: Zwielichtige Gesellen wissen vom Pfandhaus durch die Mundpropaganda auf der Straße. Kalle Kielbruch war in gewissen Kreisen schon immer dafür berüchtigt, am Gesetz vorbeizuwirtschaften - und scheint das Geschäft nun ausgebaut zu haben.
Abenteurer der Allianz wiederum können von den Truppen der 7. Legion im Hafen von Boralus den heißen Tipp bekommen haben, dass das Pfandhaus Schiffbruch ein sicherer Brückenkopf für Expeditionen in und über Boralus hinaus ist.

F: Nach welchem Stand der Lore spielt ihr?
A: Wir gehen davon aus, dass die durch die Quests hervorgerufenen Änderungen in Kul Tiras frühestens mit dem ersten Content-Patch "in Kraft treten".

F: Muss ich eurer Gilde beitreten?
A: Absolut nicht! Wer sich berufen fühlt, der zwielichtigen Seite von Boralus Leben einzuhauchen, ist herzlich dazu eingeladen, uns zu besuchen oder mit uns gemeinsam zu plotten - eine Gildenmitgliedschaft ist aber nicht erforderlich.

F: Habt ihr eine Community?
A: Bislang nicht - wir sind aber offen dafür, sollte sich zur Gildenübergreifenden Kooperation ein sprechender Bedarf herausstellen. Ansonsten sind wir bislang in der Kul‘Tiras-Community anzutreffen, im gleichnamigen Discord oder einfach Ingame anzuhauen.

F: Ich bin eine Stadtwache. Darf ich euch hochnehmen?
A: Spieler der IC-Exekutive sind natürlich ebenfalls herzlich eingeladen, sich mit uns über Möglichkeiten des gemeinsamen Spiels zusammenzusetzen! Da wir als zwielichtiges Unterfangen naturgemäß sehr anfällig für undichte Stellen sind, können wir aber letztlich natürlich bloß darum bitten, dass man uns nicht sofort den Laden schließt. Entsprechende Vorkehrungen werden wir natürlich auch IC treffen, denn ein Interesse daran, nach nur wenigen Wochen konsequent dicht machen zu müssen, haben auch die Charaktere nicht.

Im Laufe der Zeit, wird diese Liste durch anfallende Fragen und Anliegen erweitert und gepflegt.
Die Auftragsliste

In einer sehr zerschlissenen Ausgabe von "Der alte Gnom und das Meer" findet man eine gefaltete Seite Zeitungspapier - das mehr schlecht als recht improvisierte Lesezeichen ist kaum dick genug, um zwischen den vergilbten und salzverkrusteten Seiten des Buches wiedergefunden zu werden. Verschmierte und Halbverblasste Tinte kündet von einer aufziehenden Sturmfront aus Nordosten, wegen welchem die Gezeitenweisen davor warnen, bis zum nächsten Vollmond nicht zu weit aufs Meer hinauszufahren. Der Preis für Waren aus Dalaran scheint aus irgendeinem Grund wieder einmal gestiegen zu sein - dafür beginnt aber bald wieder die Lachssaison.

Mit Kohlestift wurden jedoch einige Bemerkungen an den Rand des Papiers gekritzelt, die deutlich jünger scheinen als die Datierung des alten Zeitungsblattes ...


    1. Offener Posten
    [Schulden; Eintreibung; Moderate Komplexität]

    2. Formallösung
    [Diebstahl; Amtsträger; Hohes Risiko; Moderate Komplexität]

    3. Vogelperspektive
    [Observierung; Patrouillenrouten; Geringe Komplexität]

    4. Korlacher Kirschkuchen
    [Beschaffung; Drustvar; Moderate Komplexität; Mehrtägig]


(OOC) Wie funktioniert das Auftragsbrett?
Als tüchtiges Mitglied des Untergrunds von Boralus kann man davon wissen, dass jene Liste im Pfandhaus Schiffbruch existiert - manche werden vielleicht sogar wissen, wo genau.
Die fett markierten Zeilen sind auch IC zu finden; die Tags wiederum dienen lediglich der OOC-Erläuterung, worum es gehen wird.

Aufträge mit geringer Komplexität dürfen gerne auf eigene Faust bespielt werden. Dies sind Jobs, durch deren Erledigung man als zwielichtiger Gesell einen Anknüpfpunkt zum Spiel mit dem Pfandhaus finden kann.
Für Aufträge mit moderater Komplexität stellen wir eine Spielleitung welche diese moderiert; Aufträge mit hoher Komplexität sind Teile größerer Plots.
Huhu,

ich möchte hier nicht das Konzept schlecht reden, aber meine Meinung dazu äußern dass ich es nicht "schön" finde wenn bereits die ersten Gebäude reserviert werden in einer Welt, die bisher a) nicht mal zugänglich ist und b) die wenigsten kennen - außer die die vielleicht vorab reinschauen durften.

Das finde ich unfair allen anderen RPlern gegenüber die keine Gelegenheit hatten die neue Welt erstmal kennenzulernen und sich selbst ein Konzept zu überlegen und ein Gebäude gerne benutzen würden.

Dieses Vorher-Revier-Abstecken missfällt mir einfach.

Gruß von Lamiamaga (die auch gerne jetzt schon ein Häuschen hätte im neuen Land aber abwartet bis sie es betreten kann).
Moin Lamiamaga,

Dein Einwand ist nicht ganz unberechtigt, lass mich daher mit dem gebotenen Ernst darauf eingehen, warum wir es für vertretbar hielten, trotz der gegebenen Umstände einfach schon einmal mit dem Handtuch beim Pool aufzuschlagen.

Zunächst einmal ist Bolarus groß, und besitzt viele bespielbare Gebäude. Sehr viele bespielbare Gebäude. Genügend, dass unsere erste Sorge weniger ist, mit wem wir uns ins Gehege kommen könnten - sondern viel mehr, ob wir unser Lager vielleicht nicht so weit ab vom Schuss aufgeschlagen haben, dass die ganze Action sich erst drei Stadtviertel weiter abspielen wird. Selbst Sturmwind hat schließlich noch freie Flächen, und es wird bei all den derzeit laufenden Plots rund im die Warfronts kaum jeder Allianzler IC in Kul Tiras aufschlagen.

Darüber hinaus bieten wir den Standort als Hotspot an. Zugegebenermaßen mit einem Angebot, welches ein wenig spezieller ist als das eines Bäckers, aber man muss dennoch nicht gerade in außergewöhnlichen Umständen sein, um in Bolarus Grund haben zu können, mal bei uns vorbeizuschauen. Um das noch einmal zu betonen, das ist ein Rollenspielangebot - kein der Öffentlichkeit unzugängliches Privathaus. Für letztere gibt es schließlich die Garnisonen.

Zu guter Letzt - wir sind alles mündige Rollenspieler.
Wir haben Eingangs keinen Disclaimer gesetzt, dass wir hiermit selbstverständlich kein allzeit geltendes Exklusivrecht anmelden wollen, und vielleicht hätten wir diesem Eindruck tatsächlich vorgreifen können. Dennoch ist das Problem von mehreren Projekten genutzter Lokalitäten auf diesem Server nicht neu, und meiner Erfahrung nach kann man so ein Problem stets aus der Welt schaffen, wenn man sich mal zehn Minuten von Spieler zu Spieler zusammensetzt und die Sache bespricht.

Beste Grüße
Wir haben Eingangs keinen Disclaimer gesetzt, dass wir hiermit selbstverständlich kein allzeit geltendes Exklusivrecht anmelden wollen, und vielleicht hätten wir diesem Eindruck tatsächlich vorgreifen können.


und warum tust du es dann? wieso gehst du hier hin und sagst "Das ist unseres, wer uns das Streitig macht der wird OOC Fertig gemacht"

wenn wir jetzt seit 2 Monaten an einem Konzept arbeiten das genau DIESES Gebäude beinhaltet, was dann?
"Das ist unseres, wer uns das Streitig macht der wird OOC Fertig gemacht"


Ha, also auf das Zitat das genau das aussagt bin ich aber gespannt.

wenn wir jetzt seit 2 Monaten an einem Konzept arbeiten das genau DIESES Gebäude beinhaltet, was dann?


Dann seid ihr herzlich Willkommen zu einem Ingame-/Discord-/Skype-/[Insert beliebiges Medium hier]-Diskurs. :)
und warum tust du es dann? wieso gehst du hier hin und sagst "Das ist unseres, wer uns das Streitig macht der wird OOC Fertig gemacht"


Hä? Steht doch nirgendwo in der Vorstellung? Ich bin stellenweise höchst erstaunt was manche so lesen. Einfach mal nur das lesen, was auch da steht, statt sich ein Horror Szenario in 30. dramatischen Akten mental hin zu dichten.

Bespielte Gebäude sind ein alter Schuh. Über kurz oder lang wird es Leute geben die ebenfalls daran Interesse haben, aber dann besteht ja immer noch die Möglichkeit miteinander zu kommunizieren. Ist es da mal wieder nötig ein Fass aufzumachen, statt einfach mal abzuwarten wie aktiv diese Gilde überhaupt spielt, und wie viel sie zu Kompromissen später bereit ist? Eventuell vielleicht die Möglichkeit auch besteht Projekte je nach Sinnigkeit sogar zu verbinden?
Das Konzept ist toll, ich frage mich nur ob man denen, die nun schon über ungelegte Eier schimpfen, ihren Lollie weggenommen hat und das auch mehrfach...
Der Sandkasten ist doch groß genug und in Boralus gibt es mehr offene Häuser und Gebäude als in Sturmwind, da ist es volkommen Legitim das sich eine Gilde die sich gerade aufbaut und diereckt mit Veröffentlichung starten will ein Gebäude Reserviert und ich begebe mich mal auf das dünne Eis, ohne Growling nun zu kennen, das er sich auch mit jemand anderem das Haus teilen würde.
Was soll also so eine absolut dämliche unterstellung wie:

22.07.2018 14:25Beitrag von Tolfir
"Das ist unseres, wer uns das Streitig macht der wird OOC Fertig gemacht"


Hast du solche Angst das du nichts mehr "abbekommst" ?
Diese Diskusionen der Gebäudeverteilung ist ein alter alter, grauer und dreckiger Hut, der meiner meinung nach in seiner Mottenkiste tief im Keller vergammeln darf, weil wir immernoch alle verfi..t nochmal Erwachsene Personen sind die nicht über das obligatorische Handtuch auf der Liege schimpfen müssen.
Man kann über alles Reden also nehmt gefälligst den Stock aus dem A r s c h...
Mal was anderes, darf ich dich nachher Ingame anschreiben und du erklärst mir was du damit meinst? Einfach weil mich interresiert ob man daraus einen grund spinnen kann mit euch in Verbindung zu treten.

22.07.2018 01:05Beitrag von Growling
oder gar ein Mitverschwörer im Dienste Hochkönig Wrynns
Sehr gerne sogar, Aurin. :-)

Ich bin auch jetzt gerade online, aber wir erwischen uns bestimmt.

Edit: Und natürlich - danke für die Blumen!
*flanniert, streut Blumen, gibt einen push*

Sieht gut aus, wirklich sehr gut. Vor allem, weil wir eine ähnliche Idee hatten für ein Gildenkonzept, aber das kann Ich dann wohl getrost wegstecken - mache dir aber keinen Vorwurf!
Hätten einer von uns in die Beta gekonnt, hätten wir wohl auch überschwänglich im Planen gesteckt und uns das perfekte Gebäude gesucht. Zudem begrüße Ich, dass du darüber gerne, falls andere auch dort sein wollen, offen und locker diskutieren willst.
22.07.2018 13:19Beitrag von Growling
meiner Erfahrung nach kann man so ein Problem stets aus der Welt schaffen, wenn man sich mal zehn Minuten von Spieler zu Spieler zusammensetzt und die Sache bespricht.

- Props für dich/euch mal an der Stelle.

Evt. komme Ich da demnächst mal auf dich zu, Growling, und schnack dich ein bisschen darüber, vielleicht könnte durch Abänderung unserer Vorstellung unfern eures Hauses das unsere liegen...
mal sehen :)
Wenn ich die Karte richtig deute müsste das eines der Gasthäuser mit zwei Etagen und ich glaube zwei (oder waren’s sogar drei?) Schlafzimmern sein. Davon gibts in Boralus so weit ich mich erinnere zwei(oder waren’s sogar drei?) geben also die Art von Gebäude meine ich. Aber sich aus der Beta heraus wo einzunisten... Mhm.. weis nicht ob das so toll ist... Aber ich bin nur ein einfacher Feind von wannabe Mogulen was weiß ich also schon.
22.07.2018 22:05Beitrag von Tián
Wenn ich die Karte richtig deute müsste das eines der Gasthäuser mit zwei Etagen und ich glaube zwei (oder waren’s sogar drei?) Schlafzimmern sein. Davon gibts in Boralus so weit ich mich erinnere zwei(oder waren’s sogar drei?) geben also die Art von Gebäude meine ich. Aber sich aus der Beta heraus wo einzunisten... Mhm.. weis nicht ob das so toll ist... Aber ich bin nur ein einfacher Feind von wannabe Mogulen was weiß ich also schon.


Das Gasthaus wollen wir nicht nutzen, sondern das sehr kleine Gebäude unweit davon. Architektonisch bestückt mit einem Raum im Erdgeschoss und einem weiteren Raum im 'Oberstübchen' (womöglich waren es auch zwei, da bin ich mir unsicher).

Eine identische Gebäudeart, gibt es in ganz Bolarus verteilt zigfach sowohl mit, als auch ohne NPCs darin (in diesem Fall 'leider' mit NPCs, aber dafür gibt es ja berühmte NPC-Scheuklappen, wenn es zur IC-Situation gar nicht passt).

Wenn es also um den puren Aufbau des Gebäudes geht, gibt es in Bolarus eine Menge identischer Gebäude mit z.T. anderer Ausstattung und ganz ohne NPCs. :)

Edith fügt an: Die Sache mit dem "Wannabe-Mogul" ist mir allerdings nicht ganz klar geworden? Ich fürchte, da liest Du mehr aus dem Bereich 'zwischen den Zeilen', als tatsächlich drin steht. :) Aber wir stehen gerne für etwaige Rückfragen IG bereit.

Edith fügt fairerweise die Zweite an: Tatsächlich gibt es zwei Zimmer oben, bei vielen anderen "nur" eines oder dafür eine dritte Etage. :)
Habt ihr schon eine Community gegründet? Das ist doch ein Konzept, das danach schreit, dass nicht jeder in der Gilde ist, aber Absprachen, Anwesenheiten etc darüber besprochen werden können.

Auch sonst freue ich mich, Kalle mal wieder zu besuchen. Ich hatte so viel anderes zu tun, dass ich gar nicht mehr nach Kul Tiras gekommen bin in letzter Zeit.
22.07.2018 22:05Beitrag von Tián
Aber ich bin nur ein einfacher Feind von wannabe Mogulen was weiß ich also schon.


Nein du Tian bis vermutlich einer derjenigen die man Nichtmal im Open Kultiras RP sehen wird, aber hier und in anderen Kultiras Beiträgen groß rumzicken...
Du schmeißt Behauptungen in den Raum die unhaltbar sind, wie ich weiter oben sagte, benehmt euch mal wie Erwachsene und nicht wie Kinder denen man was weggenommen hat UND selbst WENN sie das Gasthaus benutzen würden, wärst du der letzte der sich darüber das Maul zu zerreißen hat gell? :3

Edit:
Noch was vergessen, als ein gutes Beispiel für "Man kann auch gemeinsam" siehe Shrar, vieleicht kann man ja irgendwie gemeinsam diese sache angehen. Er hätte nun auch hier herkommen können und rummotzen und schreien, warum man denn ihm das Konzept wegnimmt u.s.w. stattdessen versucht man es mit einer Diskussion aus der Welt zu schaffen. Schauen wir doch erstmal den Releas und die erste Woche lvln und dann wie sich das RP dort entwickelt, wenn alle gleich neidisch sind auf alle anderen dann wird das mit dem Sturmwindausweich RP Ort auch dort wieder nichts, aus reiner Missgunst.
Ich wünsch' euch viel Erfolg und freue mich schon darauf, auf euer Konzept zu treffen.

Eine kleine Anmerkung im Guten: Sich auf Kritiker einzuschießen - damit sind besonders verteidigende Außenstehende gemeint, so freundlich die Intention dahinter auch sein mag - entfremdet den Thread über kurz oder lang weiter von seinem eigentlichen Fokusthema. Der Konzeptvorstellung.
Ja, jetzt beruhigt euch alle mal wieder. Man muss die Leute schon verstehen. In allen Erweiterungen gab es in den mehr-oder-minder kleinen Städten vielleicht ein, oder zwei Gebäude die man bespielen konnte. Da ist es klar, das man direkt auf die Beta-Poolliegenreservierer schimpft.
Aber liebe Kritiker, wenn ihr keine Chance auf die Beta hattet: tief durchatmen.
Diese Stadt ist wirklich verdammt gewaltig und mit keiner City zu vergleichen die es bisher nach Wow geschafft hat! Das ist nicht einfach nur so daher geredet. Diesmal gibt es wirklich genügend Liegen für alle am Pool.

Lasst euch überraschen und pusht lieber jedes Konzept das in dieser echt geilen Stadt verankert ist, damit wir nicht wieder alle in Sturmwind rpn müssen obwohl wir dieses Juwel vor der Nase sitzen haben!

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum