Und wieder mal beginnt die Horde einen Krieg *spoiler enthalten*

Allgemeines
Zurück 1 15 16 17 51 Weiter
15 Seiten hat der Thread schon seit gestern?

Okay, Hosen runter! Es ist nicht Sylvanas, die euren geliebten Weltenbaum auf dem Gewissen hat, sondern ich bin es. Ich habe mit meinem Glutkatzie Schrödinger einen Ausflug gemacht und als wir an Teldrassil vorbeikamen, hatte er diesen seltsamen Blick. Und kaum waren wir in direkter Nähe, war er willenlos und hat an ihm seine Krallen gewetzt und als Streu für seinen feurigen Stuhl gebraucht.
26.07.2018 14:15Beitrag von Nelyu
Dem Pre-Event, einer der ersten Sätze die sie von sich gibt.


Zitier das mal. War das an der Dunkelküste? Oder wo soll das gewesen sein? Im Krieg der Dornen war sie bereits hinter Malfurion her, soviel zum "Ich will keinen Krieg".

26.07.2018 14:15Beitrag von Nelyu
Ja, Sylvanas hat es trotzdem nicht auf sie abgesehen, da sie zuerst nicht wusste das sie unter den Menschen war. Als ihre Späher ihr das berichteten, handelte sie. Sie hat dem treffen nicht zugestimmt um gezielt Calia umzubringen. Aber Hauptsache erstmal es so hinstellen.


Es war gezielter Mord. Macht es für Dich so "erträglicher"? Oder soll ich Dir dazu noch eine Rassel holen? Denk mal drei Zentimeter weiter, auch wenn es offenbar schwer fällt. Wenn sie wirklich nicht die Absicht gehabt hätte sie zu töten, dann wäre der Verlauf ein anderer gewesen. Oder willst Du mir mit:" Bin ausgerutscht, und mein Pfeil steckte dann ausversehen in ihrem Leib" kommen? Es hatte schon einen Grund, warum sie so handelte. Und den, habe ich mehrmals beschrieben. Es war also kein Affekt, sondern gezielter Mord, zu Gunsten ihrer Machtposition.

26.07.2018 14:15Beitrag von Nelyu
Was du empfindest und was Tatsache ist, sind zwei verschiedene paar Schuh. Varian starb den Heldentot, das ist ein FAKT. Ich sagte und erwähnte nie das es heldenhaft ist. Er starb mit Würde und mit den letzten Worten "For the Alliance."


Ich sprach von Deiner Vorstellung, nicht von meiner. Weil jemand jetzt meint, dass er den Tod nicht besonders edel und heldenhaft empfand, spricht er gegen die Tatsachen? Verdreh Deine Worte woanders, aber nicht in meinem Mund.

26.07.2018 14:15Beitrag von Nelyu
Ich gebe zu das der Tod Vol'jins tragischer war als der von Varian, der einen Badassfaktor mit sich brachte. Aber gut das wir Vol'jin in BFA wiedertreffen werden.


Dann gib mal schön zu.

26.07.2018 14:15Beitrag von Nelyu
Anscheinend nimmst du einiges hier sehr persönlich, du solltest an die frische Luft gehen oder zumindest mal nachdenken was du für ein Müll hier schreibst.


Du hast selber welche gegenüber der Horde, was macht dich in diesem Licht nun besser?


26.07.2018 12:55Beitrag von Nelyu
Was ich sehr lustig finde, allein weil du schreibst ->


Ich finde es witzig, dass Du mich, als Person im Bezug auf die Horde erwähnst, und mich nun persönlich angreifst. Scheinst ja kräftig am Heucheln zu sein.

26.07.2018 14:15Beitrag von Nelyu
Manchmal denke ich wirklich ich versuche mit Affen zu argumentieren, die sofort anfangen rumzubrüllen wenn man ihnen die Banane klaut.


Du solltest solche Sätze einfach lassen, und beim Kontext bleiben, denn gerade profilierst Du Dich selbst als Affe.

26.07.2018 14:15Beitrag von Nelyu
Weder habe ich hier jemals irgendwas von einem "Floh-Teppich" noch von einem "Pissblagkönig" gelesen, noch wird hier über sonst irgend einem Anführer der Allianz so übel hergezogen wie über Sylvanas.


Der Satzbau stimmt nicht ganz, aber ich verstehe was Du meinst. Als der Cinematic rauskam, gab es allerdings zuhauf Leute, die sich über Anduin und sein Aussehen lustig gemacht haben - Ich war unter diesen Leuten. Sylvanas wurde nur als "Badass" und "Vol Kuhl :D:D:D:D:" bezeichnet. Später dann haben die Leute einfach gemerkt, dass die Alte nicht bei Sinnen ist. Es gab sogar Threads, die unterstellten, dass sie nicht im Sinne der Horde handeln würde, und diese nur als Mittel zum Zweck benutzt. Ob das so stimmt, sei mal dahin gestellt. Aber wenn wir frühere Ereignisse betrachten, so fällt Sylvanas nicht gerade in das Schema des Vertrauens. Sogar Vol'jin hat im Sterben noch gesagt, dass er Ihr nie vertraute - Und das hatte sicher seine Gründe.

26.07.2018 14:15Beitrag von Nelyu
doch muss ich nicht unnötig irgendwelche Beleidigungen gegenüber einen Charakter abliefern, die einzig und allein in einem Spiel existiert.


Deshalb beleidigst Du stattdessen lieber Spieler, die einen NPC beleidigen.

26.07.2018 14:15Beitrag von Nelyu
Keine Ahnung was du für Probleme mit der guten Banshee hast, aber anscheinend ist es nicht sonderlich Gesund.


26.07.2018 14:15Beitrag von Nelyu
Ich habe ebenso oft erwähnt, das ich kein Sylvanas Fan bin


Lg.
26.07.2018 14:35Beitrag von Jarrow

Lg.


Vielen Dank für all die Muhtivation.

Wenn ich Dich so lese, weiß ich wieder, warum ich manchmal scheinbar grundlos ein wohliges, warmes Gefühl in der Brust verspüre, wenn ich gerade einen Allianzer aus Garas Zähnen pule =)
26.07.2018 14:46Beitrag von Wolfenblut
26.07.2018 14:35Beitrag von Jarrow

Lg.


Vielen Dank für all die Muhtivation.

Wenn ich Dich so lese, weiß ich wieder, warum ich manchmal scheinbar grundlos ein wohliges, warmes Gefühl in der Brust verspüre, wenn ich gerade einen Allianzer aus Garas Zähnen pule =)


Ich verstehe was Du meinst. Wenn sich mal wieder eine Schar von Kühen wie Deine Wenigkeit vor Sturmwind sammelt, fangen plötzlich an meine Dolche zu vibrieren. Es ist ein seltsames Phänomen, aber Du scheint ja davon nicht abgeneigt :P
Es war gezielter Mord. Macht es für Dich so "erträglicher"? Oder soll ich Dir dazu noch eine Rassel holen? Denk mal drei Zentimeter weiter, auch wenn es offenbar schwer fällt. Wenn sie wirklich nicht die Absicht gehabt hätte sie zu töten, dann wäre der Verlauf ein anderer gewesen. Oder willst Du mir mit:" Bin ausgerutscht, und mein Pfeil steckte dann ausversehen in ihrem Leib" kommen? Es hatte schon einen Grund, warum sie so handelte. Und den, habe ich mehrmals beschrieben. Es war also kein Affekt, sondern gezielter Mord, zu Gunsten ihrer Machtposition.

Es wurde behauptet, Sylvanas hätte es auf Calia Menethil "abgesehen". Das ist nun mal dahin gehend Unfug, weil Sylvanas von deren Existenz und Anwesenheit bei diesem Treffen gar nichts wusste. Somit kann sie es nicht auf sie abgesehen haben. Die ist da einfach "spontan" erschienen.

Die Leute unten haben sich auf einmal merkwürdig verhalten, ein paar sind Richtung Stützpunkt der Allianz gelaufen. Darüber verwundert und um zu klären, was da läuft, hat Sylvanas das Horn geblasen, wie es vereinbart war. Einige haben sich auf den Rückweg gemacht, einige nicht. Da bekam Sylvanas von einer ihrer Leute die Info, dass eine der anwesenden Priesterinnen Calia Menethil ist. Und direkt im Anschluss ging das auch schon los, dass die Olle ihre Kapuze nicht mehr auf hatte, sie auch von Elsie erkannt wurde und dann los rannte und dabei rief "Verlassene! Ich bin Calia Menethil! Lauft zur Festung!".

Daraus resultierte dann sehr wohl eine Affekthandlung. Ja, Sylvanas hat Calia vorsätzlich getötet und somit war das Mord. Aber nein, Sylvanas hatte es nicht auf Calia abgesehen, weil dieser Mord eine spontane Reaktion aufgrund der plötzlich auftretenden Situation war, die vorher für Sylvanas so gar nicht absehbar war.

Und hätte man Sylvanas bezüglich dieser Anwesenheit nicht getäuscht und hätte sich Calia mal zurück gehalten mit ihrem "Seht mich an, ich bin Calia", wäre sie vielleicht auch nicht getötet worden.

Es war zwar gezielter Mord, aber dennoch im Affekt, spontan entschieden aufgrund der spontan aufgetretenen Situation. Und ja, es hatte einen Grund. Sylvanas hatte ohnehin bereits die Befürchtung, dass es unter den Mitgliedern des Councils Verräter geben könnte. Es gab eine klar Absprache zwischen ihr und Anduin. Calias geheime Anwesenheit war ein Verstoß gegen die Absprache, Calias geheime Anwesenheit war ein grober Vertrauensbruch. Das wusste Anduin, deshalb wollte er auch erst nicht, dass Calia dabei ist und hat sie dann genötigt, um jeden Preis ihre Identität geheim zu halten und ihre Kapuze auf zu lassen. Und dann versucht sie noch, zusammen mit Council-Mitgliedern, Verlassene zur Allianz zu lotsen und schreit dazu quer übers Feld.

Das hatte nur ansatzweise mit Angst vor Machtverlust zu tun. In erster Linie war das Verrat, Vertrauensbruch und die grausame Erinnerung an den Namen Menethil. An den Namen, der ihr so schreckliche Dinge angetan hat. Dieser Mord war Affekt und er war grob fahrlässig selbst verschuldet.
Ich lass das ganze jetzt bleiben, es bringt nichts gegen eine Wand zu reden. Anscheinend bist du ein höheres Wesen das immer recht hat und alle anderen im Unrecht sind, deswegen auch die herablassenden Kommentare wie das mit dem Auge und der Rassel - Und gegenüber den anderen, dessen Beiträge als dämlich abgestempelt werden weil sie ihre Meinung vertreten.

Und dann wunderst du dich, warum ich soetwas schreibe, besonders schön fand ich die Stelle an der du meine Grammatik kritisierst indem du es erwähnst. Beherrsch mal bitte 3 Sprachen fließend, dann kannst du mich gerne mal darauf hinweisen, das ich ggnf. ein Fehler in einem Satz gemacht habe. Alles andere definiert dich nur als Idioten, der meint mit seiner Intelligenz angeben zu müssen. Ja ich habe ein Problem mit der deutschen Sprache, da ich sie als sehr schwer empfinde weil ich kein deutscher bin. Aber Hauptsache gegen Rechtschreibung flamen, Idiot.

/ignore
26.07.2018 15:05Beitrag von Nelyu
Ich lass das ganze jetzt bleiben, es bringt nichts gegen eine Wand zu reden. Anscheinend bist du ein höheres Wesen das immer recht hat und alle anderen im Unrecht sind, deswegen auch die herablassenden Kommentare wie das mit dem Auge und der Rassel - Und gegenüber den anderen, dessen Beiträge als dämlich abgestempelt werden weil sie ihre Meinung vertreten.

Und dann wunderst du dich, warum ich soetwas schreibe, besonders schön fand ich die Stelle an der du meine Grammatik kritisierst indem du es erwähnst. Beherrsch mal bitte 3 Sprachen fließend, dann kannst du mich gerne mal darauf hinweisen, das ich ggnf. ein Fehler in einem Satz gemacht habe. Alles andere definiert dich nur als Idioten, der meint mit seiner Intelligenz angeben zu müssen. Ja ich habe ein Problem mit der deutschen Sprache, da ich sie als sehr schwer empfinde weil ich kein deutscher bin. Aber Hauptsache gegen Rechtschreibung flamen, Idiot.

/ignore


... Oh Gott.
26.07.2018 14:15Beitrag von Nelyu
Ja, Sylvanas hat es trotzdem nicht auf sie abgesehen, da sie zuerst nicht wusste das sie unter den Menschen war. Als ihre Späher ihr das berichteten, handelte sie. Sie hat dem treffen nicht zugestimmt um gezielt Calia umzubringen. Aber Hauptsache erstmal es so hinstellen.

[/quote]
Das hat aber auch niemand wirklich behauptet. Es ging um die Frage ob der Mord an Calia nun eine Affekttat war, oder überlegt und mit zugrunde liegenden Motiven. In dem Fall kann ich aber nur Jarrow beipflichten, es war keinesfalls ein Affektmord von Sylvanas.

Weder Anduin noch Sylvanas wussten von der Anwesenheit von Calia. Letztere mochte dieses Treffen gewollt haben und der Umstand das so viele daran teilgenommen haben, zeigt doch wie verbunden man doch noch ist. Eine Verbindung die auch Calia selbst verspürt. Mal Hand aufs Herz, wirklich kein Funken Verständnis dafür das auch sie Verwandte wiedersehen wollte?

Als nun Sylvanas informiert wurde das Calia anwesend ist, hatte sie Zeit über ihre Handlungen nachzudenken und das tat sie. Ihr Wesen lässt den Schluss gar nicht zu das Calia eventuell auch nur Anwesend war wegen ihrer Verwandschaft. Für sie war das natürlich alles nur eine Intrige und es ging einzig darum ihr den Thron streitig zu machen. Das ist ein überlegtes Motiv und der Umstand das es dieses gibt, zeigt eben das es sich um einfachen Mord handelt der keinerlei Affekt-Charakter mit sich bringt.

In wie weit man nun Verständnis da für Sylvanas aufbringen kann, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich würde aber davon absehen zu behaupten das Calia den Tod verdient hat, weil ihr Bruder abgedreht ist. Eventuell gibt es hier aber ja auch Menschen die nach wie vor daran glauben das alles was die eigene Familie tut, dann auch zwangsmäßig auf alle Mitglieder zurück fällt.
26.07.2018 13:28Beitrag von Malrone
Das wird jetzt unsere Heimat, weil wir unsere an die Wand gefahren haben


Woran erinnert mich das nur?

btw habe ich es auch so gelesen das Sylvanas erst mal nichts von Calia wusste also kann man nicht davon ausgehen das sie den Mord geplant hat.

Allerdings ist es typisch für Sylvanas sich "vorher" darauf vorzubereiten irgendwen abzumurksen. (siehe Comic)
26.07.2018 15:14Beitrag von Ecthel
Weder Anduin noch Sylvanas wussten von der Anwesenheit von Calia

Anduin wusste davon. Er wollte es erst nicht erlauben, hat sich dann aber von ihr überreden lassen. Er gab ihr aber ausdrücklich die Anweisung, ihre Identität um jeden Preis geheim zu halten und drauf zu achten, dass sie niemand erkennt, weshalb sie ihre Kapuze auflassen sollte.
26.07.2018 15:14Beitrag von Ecthel
Als nun Sylvanas informiert wurde das Calia anwesend ist, hatte sie Zeit über ihre Handlungen nachzudenken und das tat sie.

Soviel Zeit zum Nachdenken war da nicht. Kaum hat sie davon erfahren, ist die olle Tante auch schon ohne Kapuze schreiend übers Feld gerannt.
26.07.2018 15:14Beitrag von Ecthel
Das hat aber auch niemand wirklich behauptet. Es ging um die Frage ob der Mord an Calia nun eine Affekttat war, oder überlegt und mit zugrunde liegenden Motiven. In dem Fall kann ich aber nur Jarrow beipflichten, es war keinesfalls ein Affektmord von Sylvanas.


Ich habe niemals zuvor behauptet das es kein Mord gewesen ist, ich sagte lediglich das es nicht geplant war, diesem treffen zuzustimmen um gezielt Calia zu töten. Dies passierte als man sie entdeckt hat, das Resultat daraus ist die Hinrichtung Calia Menethil durch die Hand von Sylvanas, was aus dem Affekt passierte. Ein Mord wird geplant, der Tod von Calia Menethil war nicht geplant auf dem Treffen zwischen Allianz und Horde im Arathihochbecken. Das Sylvanas Calia umbringen will / wollte / sonstirgendeinverbwasdiesbestätigt, sei mal dahingestellt, das wissen wir alle.

Sie hat ihre Chance gesehen und hat gehandelt, aber es war nicht an diesem Zeitpunkt geplant, was daraus kein Mord macht sondern Totschlag. Sie hat Calia gehört/gesehen und hat sie getötet. Affektbedingt.
25.07.2018 11:07Beitrag von Béta
Für mich sind die Tauren eine Ausnahme, da ich Tauren liebe, Friedfertige liebe Wesen die nur ihre Ruhe wollen.


Ich hab auch nie verstanden, was die bei der Horde suchen. Wahrscheinlich ist es aber auch eher die Horde, die etwas bei den Tauren sucht. Ungefähr so, wie LA Galaxy zu Zlatan gewechselt ist und nicht umgekehrt.

Aber ich denke Sylvanas will auch nur in Ruhe gelassen werden. Die Sache ist bloß die, dass "in Ruhe lassen" für sie ein Synonym für "nicht existieren" ist. Sie will uns Allies halt dabei helfen, sie in Ruhe zu lassen.
26.07.2018 15:04Beitrag von Zurya
Somit kann sie es nicht auf sie abgesehen haben. Die ist da einfach "spontan" erschienen.


Richtig. Sylvanas wusste zuerst nicht, was sie da erwartet. Jedoch, und ich erwähne es zum 4ten mal, bekam sie es von einem Später mitgeteilt. "Abgesehen" war wohl wirklich etwas übertrieben, sie wusste ja nicht, dass sie existiert. Ein gezielter Mord bleibt er allerdings trotzdem, und das aus reiner Machtgier. Da es einen Nutzen hatte, bleibt auch der "Affekt" auf der Schiene.

26.07.2018 15:04Beitrag von Zurya
Die Leute unten haben sich auf einmal merkwürdig verhalten, ein paar sind Richtung Stützpunkt der Allianz gelaufen. Darüber verwundert und um zu klären, was da läuft, hat Sylvanas das Horn geblasen, wie es vereinbart war. Einige haben sich auf den Rückweg gemacht, einige nicht. Da bekam Sylvanas von einer ihrer Leute die Info, dass eine der anwesenden Priesterinnen Calia Menethil ist. Und direkt im Anschluss ging das auch schon los, dass die Olle ihre Kapuze nicht mehr auf hatte, sie auch von Elsie erkannt wurde und dann los rannte und dabei rief "Verlassene! Ich bin Calia Menethil! Lauft zur Festung!".


Und sie fühlte sich bedroht, weil? Ein paar Verlassene ihr den Rücken kehrten? Die paar Lordaeroner, die sich ohnehin noch zu den Lebenden hingezogen fühlen? Gut. Man könnte nun einwerfen, dass es keine gute Idee wäre, wenn ein Verlassener mit Menschen kooperiert (Wobei der Argentum der Gegenbeweis wäre), aber diese Handlung entstand aus reiner Mordlust und Angst. Welche Motive sollte man sonst haben, sofort alles ab zu schlachten, was einem nicht entgegen kommt?

26.07.2018 15:04Beitrag von Zurya
Es war zwar gezielter Mord, aber dennoch im Affekt,


Das Eine schließt das Andere aus. Eine Affekthandlung wäre es gewesen, wenn sie nicht nur Calia und die Forsaken angegriffen hätte, sondern auch Anduin und seine Untergebenen. Denn eine Affekthandlung ist unüberlegt - Es betraf allerdings nur Verräter, und halt auch eine Thronerbin.

26.07.2018 15:04Beitrag von Zurya
Calias geheime Anwesenheit war ein Verstoß gegen die Absprache, Calias geheime Anwesenheit war ein grober Vertrauensbruch. Das wusste Anduin, deshalb wollte er auch erst nicht, dass Calia dabei ist und hat sie dann genötigt, um jeden Preis ihre Identität geheim zu halten und ihre Kapuze auf zu lassen.


Da gehe ich noch mit. Calias auftreten war wirklich etwas Out of Place. Es geht mir jedoch nicht darum, ob Sylvanas sich nun in ihrem Vertrauen erschüttert fühlt, sondern das diese Reaktion nur ein Vorbote für das Chaos ist, dass wir jetzt haben. Sylvanas ist klug genug um zu wissen, dass so die Beziehungen nicht gefördert werden. Die Verlassenen sind ihr völlig untergeben, und es gibt wohl nur einen Bruchteil derer, die sich gegen sie wenden würde. Darum besteht der Council auch aus sehr wenigen Leuten.

26.07.2018 15:04Beitrag von Zurya
Dieser Mord war Affekt und er war grob fahrlässig selbst verschuldet.


Mord kann man nicht rechtfertigen, und es war auch kein Versehen, wie Du es hier darstellst. Er hatte den Nutzen eine Machtposition zu sichern, unabhängig von Calias Auftreten. Wusste Calia womöglich von Sylvanas Absichten, und hat deshalb alle zur Festung befohlen? Würde zumindest mehr Sinn machen, als eine gescheiterte Thronerbin, welche eine geringe Schar von Untoten um sich sammeln will.
dieser Thread wird den Allianz-Hetzern hier im Forum noch sowas von um die Ohren fliegen.
Eure Kurzsichtigkeit belustigt mich. :D
26.07.2018 15:34Beitrag von Blutkrähe
dieser Thread wird den Allianz-Hetzern hier im Forum noch sowas von um die Ohren fliegen.
Eure Kurzsichtigkeit belustigt mich. :D


Nicht nur das, Ion selbst sagte das die Allianz keine weiße Weste trägt und sich nicht in Unschuld badet.
26.07.2018 15:04Beitrag von Zurya
alias geheime Anwesenheit war ein Verstoß gegen die Absprache, Calias geheime Anwesenheit war ein grober Vertrauensbruch.


Spielst Du auf den Brief an, den Anduin geschickt hat? "I also understand that should my people harm any Forsaken, you will do likewise."
26.07.2018 15:34Beitrag von Blutkrähe
dieser Thread wird den Allianz-Hetzern hier im Forum noch sowas von um die Ohren fliegen.
Eure Kurzsichtigkeit belustigt mich. :D


Niemand stellt die Allianz als unschuldig dar. Immerhin war die Reaktion auf den Abbau des Azerits auch meiner Meinung nach ein völliges NoGo. Und wenn ich mir das Forum so anschaue, sehe ich mehr Leute die gegen die Allianz hetzen, als umgekehrt.
25.07.2018 11:07Beitrag von Tirastra
Das Beste ist doch: Die Allianz tut das in Silithus mit welcher Begründung? Anduin, Greymane und Shaw wussten nicht mal, was diese Kristalle sind. Trotzdem wollten sie gegen die Horde vorgehen. Warum? "Mami, die Horde hat etwas, was ich nicht hab! Bwuäh! Bwuäh!"


So, wie die Orcs mit unserem Grund und Boden?
Dass ich nicht lache...

25.07.2018 11:07Beitrag von Tirastra
Die Allianz hat den Krieg begonnen, als sie meinte, die goblinische Expedition in Silithus ausspionieren zu müssen (Kriegsgrund: Spionage) und vielleicht gar zu sabotieren. (Kriegsgrund: Sabotage)
Die Horde lässt sich nicht mehr wie Dreck behandeln!
Jeder Allianzanführer, der Aktionen gegen die Horde in Friedenszeiten gutheißt, muss gehen!
Jeder Allianzbürger, der die Allianz dann als Opfer einer unbegründeten Kriegserklärung sieht, muss gehen!


Spionage und Sabotage also. Und deswegen löscht man gleich ein ganzes Dorf aus? Dort waren Nachtelfen, die mit dem ganzen Krieg nichts am Hut haben! Nicht nur, dass viele Unschuldige und Zivilisten kaltblütig ermordet wurden. Die Heimat vieler wurde zerstört!

Wenn ich ganz, ganz ehrlich bin, waren Sylvanas' Kampfkünste im Umgang mit Pfeil und Bogen immer eine große Inspiration. Und vielleicht - ich wäre sicherlich nicht stolz drauf - hat sie auch mal die ein oder andere Hauptrolle in dem ein oder anderen Rubinroten Traum besetzt.
Aber nun ist sie zu weit gegangen. Diese Untat ist durch nichts zu rechtfertigen. Und all jene, die mitgeholfen haben sind genauso schuldig!

Ihr wisst gar nicht, was ihr da angerichtet habt!
Und es wird euch noch Leid tun. Und dann, wenn ihr es allmählich bereut, wisst ihr, dass meine und die Rache all meiner Schwestern und Brüder und Verbündeten erst am Anfang steht.

Für Darnassus! Für Teldrassil! Für die Allianz!
Sie hat ihre Chance gesehen und hat gehandelt, aber es war nicht an diesem Zeitpunkt geplant, was daraus kein Mord macht sondern Totschlag. Sie hat Calia gehört/gesehen und hat sie getötet. Affektbedingt.


Schwachsinn. Sie hat den Tod der anderen billigend in Kauf genommen, ja es war sogar Absicht die anderen zu töten also war es eiskalter Mord. Geplant oder nicht.

Totschlag wäre es wenn Sylvie, Calia verletzt hätte ohne töten zu wollen und Calia an den Folgen stirbt.

Auf die Absicht kommt es dabei an und nicht ob geplant oder nicht. Bei Planung kommt nur das Wort Heimtücke zum Mord hinzu.
Jarrow, dir scheint die ganze Sache wirklich sehr ans Herz zu gehen mit so viel Leidenschaft, wie du hier gegen die Horde wetterst. :) Ich kanns ja verstehen, ich empfinde ähnlich gegenüber der Allianz, schliesslich spiele ich seit 2006 Horde und konnte nie verstehen wie man Allianz spielen kann.

Ich kann dir sagen, dass es aber auch bei der Horde sehr viele Leute gibt, die nichts mit der jetzigen Story anfangen können und vor allem nicht mit dem Verhalten von Sylvanas. Ich verstehe nicht wieso sie sich jetzt plötzlich so verhält, es ergibt keinen Sinn. Leider denke ich das kommt davon, dass Blizzard einfach mal wieder einen richtigen KRIEG wollte aber der Zeitpunkt für so ein Addon ist von mir aus gesehen falsch gewählt... Wir haben eben gerade zusammen Azeroth gerettet und selbst Sylvanas hat eigentlich gesagt, dass wir uns jetzt keinen Krieg leisten können, beide Fraktionen nicht. Und dann machts BÄM, Pre-Patch ist da und nun soll Malfurion sterben und Darnassus übernommen werden, einfach so... Jaja die billige Erklärung in einem Satz von wegen "die Allianz kann uns gefährlich werden wenn sie Azerit via Darnassus in die östlichen Königreiche schickt" habe ich schon mitbekommen aber das ist halt einfach überhaupt kein Grund um so zu handeln, wie Sylvanas jetzt handelt. Bei einem Film würde ich sagen: bad writing...

Aber eins muss man festhalten: Ich bin absolut davon überzeugt, dass NICHT die Horde den Baum anzündet... Das wird entweder Jaina sein, die so die Horde zum absoluten Bösen machen will oder jemand, der von den alten Göttern gesteuert wird oder ein Unfall. Oder wir erfahren, dass Sylvanas selbst eben doch von einem alten Gott "gesteuert" wird.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum