BFA Berufe Raider/M+

Schlachtzüge, Dungeons & Szenarios
Gibt es in BFA Berufe die mehr Sinn machen als andere für M+ und Raids?

Dachte evtl. Ingi, wenn es noch die Gürtel VZ mit Runspeed gibt oder evtl. Kräuter/Inschr. um Dunkelmondkarten herzustellen, weil ich vermute die Karten sind stark aber zu teuer für mich.

Manche Berufe stellen seelengebundene Items her bis zu Mythic Raid Niveau, mir ist nur nicht klar wie schlimm die Mats dazu sind, weiß jemand mehr?
Nein..
0(Sinn) * x bleibt halt null

Ok im Ernst:
einziger echter Vorteil ist die längere Flask Laufzeit vom Alchie.
Alles andere ist sinnlos bzw. nach spätestens einem Content obsolet (Dunkelmondkarten)
Hmm finde alchi und ingi ganz gute Berufe für m+ , alchi wie gesagt die 2 Std Flask (keine Ahnung ob die es noch bei bfa gibt ) aber generell kann man sich da einfach tranks Pots etc selber machen , und als zweites ingi, der rez tower nenne ich ihn mal ist ganz nice oder halt andere Sachen die man benutzen kann , sonnst würde ich auch verzauberer nehmen, bei Loot den du nicht bruchst kannst du verzaubern...
Die Pylonen kann ja jeder nutzen, genau wie den Repphammer
armor crafting lohnt sich man kann rüstung mit dem aktuellen mythic raid item lvl craften
Alle Sammelberufe sind stark am Anfang einer neuen Expansion, weil Mats noch selten und teuer sind. Insbesondere Kräuterkunde dürfte interessant sein weil man dadurch die Mats für die Contracts (via Inschriftenkunde) herstellen kann, welche widerum Ruf geben, der wichtig anfangs ist.

Inschriftenkunde: Contracts, 7% Stat Buff Scrolls, Vantus-Runen, Darkmoon Cards (355)

Schneiderei: 2x 355 Stoff Items, 32 Slot Bags

Lederverarbeitung: 2x 355 Leder Items, Drums

Schmiedekunst: 2x 355 Platte Items, Items die dein Mounted Speed erhöhen

Ingenieurskunst: 340 Goggles mit speziellen Azerite Traits, Belt Enchant, Bomben, Scopes

Juwelenschleifen: Gems halt

Verzauberkunst: Enchants halt, Glove Enchant für schnelleres Sammeln, Bracer Enchant was den Hearthstone besser macht

Alchemie: 5x Expulsom pro Tag (Transmute), Flasks halten länger

Sekundärberufe: Relativ unwichtig außer Kochen für Food & Feasts.

Overall ist wohl Inschriftenkunde wegen den Contracts relativ sinnvoll (damit zusammenhängend auch Kräuterkunde zum Sammeln der Mats dafür). Wobei der Ruf den man dadurch kriegt, schon generft wurde. Darkmoon-Cards und Vantus-Runen sind auch anfangs für Progress-Gilden sehr relevant, wobei der Wert davon mit Alter des Contents/Addons sinkt.
Der Wert von Inschriftenkunde wird auch nach wenige Wochen nach Addonstart schon sinken sobald viele den Ruf hoch genug haben.
Ansonsten sind die Rüstungs-Herstell-Berufe nicht schlecht wegen den 355 Items (pre-Uldir natürlich nur).
Vor- und Nachteile von Berufen sind aber insgesamt gesehen, wie zu erwarten ist, recht klein.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum