Warum Sylvanas MEIN Warchief bleibt...

Allgemeines
12.11.2018 09:26Beitrag von Steala
Bad news everyone: https://www.wowhead.com/news=287364.6/patch-8-1-ptr-27826-broadcast-text-voljin-talanji-and-why-sylvanas-is-warchief


Ja... Wir dachten schon alle, dass das nicht sein ernst sein konnte. Irgendwie ironisch, dass wir recht hatten.
ich würde mir einfach wünschen das Thrall seine midlifecrisis überwindet und endlich zurück kommt. nein nicht green jesus sondern kriegshäuptling thrall, komplett mit waffe und seiner schicken rüstung von damals (aufpoliert auf heutiges niveau natürlich)
allerdings ist mir klar das die chancen dafür sehr sehr sehr gering sind aber naja eben ein wunsch von mir

ich befürchte es wird so enden das sylvanas garrosh 2.0 wird, wir besiegen sie am ende und sie flüchtet sich zum lichkönig ins nächste addon, Sauerfang wird daraufhin kriegshäuptling
12.11.2018 11:07Beitrag von Alexyria
sie flüchtet sich zum lichkönig ins nächste addon


Warum sollte sie das tun? Das ergibt doch keinen Sinn, weil Bolvar aka der Lichkönig nicht mir ihr kooperieren würde.
12.11.2018 11:34Beitrag von Desmodenia
Warum sollte sie das tun? Das ergibt doch keinen Sinn, weil Bolvar aka der Lichkönig nicht mir ihr kooperieren würde.


doch denn beide haben durchaus gleiche ziele und gleiche einstellung, beide wollen mehr untote und verachten die lebenden
12.11.2018 11:39Beitrag von Alexyria
12.11.2018 11:34Beitrag von Desmodenia
Warum sollte sie das tun? Das ergibt doch keinen Sinn, weil Bolvar aka der Lichkönig nicht mir ihr kooperieren würde.


doch denn beide haben durchaus gleiche ziele und gleiche einstellung, beide wollen mehr untote und verachten die lebenden
Da hätte ich gerne eine offizielle Quelle für, denn das klingt mir zu weit hergeholt, wie die Story von BfA.
12.11.2018 08:47Beitrag von Hîîxx
Vol’jin hat ja Slyvi zum Warchief gemacht aufgrund von "Geistern die ihm zu geflüstert" haben. Was wäre den, wenn diese Geister eigentlich alte Götter gewesen sind, die Vol’jin schwachen Zustand ausgenutzt haben um jemanden zum Warchief zu ernenen der offenkundig schon immer böse gewesen ist und am ehesten Krieg auslösen würde. Die alten Götter warten dementsprechend einfach ab bis beide Seiten geschwächt sind und greifen dann in Form von Azshara (welche korrumpiert wurde von einem alten Gott) an.
Würde von den angekündigten Patches ganz gut passen. Aber ist wie gesagt nur ne Theorie.

Ja, ich verstehe die Theorie und habe fast schon Angst, dass sie genau so wird. Das wäre aber, was ich mit dem "Tritt" meinte. Das wäre so offensichtlich, Klischee behaftet und lahm, da hoffe ich wirklich, dass es doch was ganz anderes, viel größeres sein wird.

12.11.2018 09:26Beitrag von Steala
Bad news everyone: https://www.wowhead.com/news=287364.6/patch-8-1-ptr-27826-broadcast-text-voljin-talanji-and-why-sylvanas-is-warchief

Jo, ist ja nun nicht mehr neu, diese "News".

12.11.2018 11:07Beitrag von Alexyria
ich würde mir einfach wünschen das Thrall seine midlifecrisis überwindet und endlich zurück kommt. nein nicht green jesus sondern kriegshäuptling thrall, komplett mit waffe und seiner schicken rüstung von damals (aufpoliert auf heutiges niveau natürlich)
allerdings ist mir klar das die chancen dafür sehr sehr sehr gering sind aber naja eben ein wunsch von mir

Der kann mir ehrlich gesagt gestohlen bleiben. Da sind inzwischen so viele Dinge passiert und der liebe Thrall ist spurlos verschwunden. Als hätten alle anderen Charaktere keine Probleme und Schwierigkeiten, mit denen sie klar kommen müssen. Er war ja nicht mal auf der Trauerfeier von Vol'jin und das finde ich schon erbärmlich. Da braucht er jetzt auch nicht angekrabbelt kommen und sich als Green-Jesus-Horde-Retter-Kriegshäuptling aufzutun. Hat ihn die ganze Zeit auch nicht interessiert, dann kann er es jetzt auch lassen.

12.11.2018 11:07Beitrag von Alexyria
ich befürchte es wird so enden das sylvanas garrosh 2.0 wird, wir besiegen sie am ende und sie flüchtet sich zum lichkönig ins nächste addon, Sauerfang wird daraufhin kriegshäuptling

Ich hoffe hier mal, dass sich Blizzard nicht ernsthaft selbst ins Knie schießt, in dem sie gegen ihre mehrfache ausdrückliche Aussage agieren, dass Sylvanas eben nicht Garrosh 2.0 wird.

Dass allerdings noch irgendwann irgendwas mit dem Lichking ansteht, ist nur eine Frage der Zeit. Da kommt ganz sicher noch was.

Und Saurfang als Kriegshäuptling ist auch etwas, das ich (leider) vermute. Nur wen sollten sie sonst nehmen? Thrall, pfft. Habe ich ja schon erläutert, warum sie sich das meiner Meinung nach klemmen können. Baine? Der ist zu weich und wäre nur der Laufbursche der Allianz, wegen seiner Freundschaft mit Anduin. Eine Horde, die so offensichtlich von der Allianz kontrolliert und geführt werden würde, kann man sich auch mal ganz gepflegt in die Haare schmieren. Allein der Gedanke daran ist so abstoßend, das geht gar nicht.

Gallywix? Im Leben nicht! Lor'themar? Ich bin nicht sicher, ob er da überhaupt Bock drauf hätte. Der hockt glaub ich lieber in "seiner" Stadt und kümmert sich um sein Äußeres und seine eigenen Sachen, als sich mit dem restlichen "Pöbel" zu beschäftigen. Bei den Orcs und Trollen fehlt es im Moment leider an Charakteren, die für eine Position wie "Kriegshäuptling der Horde" geeignet wären. Nur weil Rokhan z.B. genug Ansehen bei den Trollen genießt und ihn jeder kennt, macht ihn das nicht zu einem geeigneten Kandidaten als Kriegshäuptling.

Uns gehen halt langsam die "großen" Persönlichkeiten aus, die für diesen Job in Frage kommen könnten. Aber egal, wer diesen Job nach Sylvanas antreten wird: bis dahin ist sie der Kriegshäuptling, mein Kriegshäuptling, immer noch. :)
12.11.2018 11:39Beitrag von Alexyria
doch denn beide haben durchaus gleiche ziele und gleiche einstellung, beide wollen mehr untote und verachten die lebenden


Zunächst einmal hockt der Lichking auf dem Thron um die Geißel zu kontrollieren bzw sie im Zaum zu halten. Mögen es Arthas Motive ( Geißelinvasion, alle sollen sterben bla blubb) gewesen sein, so sind sie noch lange nicht die von Bolvar.

"Die Welt der Lebenden ist mir kein Trost mehr.", bedeutet nicht, dass er das Leben verachtet. Du reimst dir da verdammt viel zusammen.

Zunächst einmal hockt der Lichking auf dem Thron um die Geißel zu kontrollieren bzw sie im Zaum zu halten. Mögen es Arthas Motive gewesen sein, so sind sie noch lange nicht die von Bolvar.

"Die Welt der Lebenden ist mir kein Trost mehr.", bedeutet noch lange nicht, dass er das Leben verachtet. Du reimst dir da verdammt viel zusammen.


ich nehme mal an du hast also nicht die dk klassenquestreihe in legion gespielt?
12.11.2018 11:57Beitrag von Alexyria
ich nehme mal an du hast also nicht die dk klassenquestreihe in legion gespielt?


Seh ich für dich wie ein DK aus? xD

Aber wenn du so fragst, so bin ich mit meinem Twink noch nicht komplett durch, doch was ich bisher gesehen habe, so kann ich nicht behaupten, dass der Lichking eine Rampensau ist, die nun unbedingt Tod und Verderben über die Welt regnen lassen will.

Erleuchte mich doch bitte mal.
12.11.2018 11:57Beitrag von Alexyria

Zunächst einmal hockt der Lichking auf dem Thron um die Geißel zu kontrollieren bzw sie im Zaum zu halten. Mögen es Arthas Motive gewesen sein, so sind sie noch lange nicht die von Bolvar.

"Die Welt der Lebenden ist mir kein Trost mehr.", bedeutet noch lange nicht, dass er das Leben verachtet. Du reimst dir da verdammt viel zusammen.


ich nehme mal an du hast also nicht die dk klassenquestreihe in legion gespielt?
Das, was der Lichkönig dort versucht ist im Gegensatz zu Sylvanas Aktionen wirklich moralisch Grau. Ich weiß nicht, in wieweit die Visionen vom LK stimmen, doch wir beleben nur notwendige mächtige Soldaten, um sie gegen die Legion einzusetzen.

Seh ich für dich wie ein DK aus? xD

Aber wenn du so fragst, so bin ich mit meinem Twink noch nicht komplett durch, aber was ich bisher gesehen habe, kann ich nicht behaupten, dass der Lichking eine Rampensau ist, die nun unbedingt Tod und Verderben über die Welt regnen lassen will.

Erleuchte mich doch bitte mal.


auszug aus einem artikel:
Fasst man die Todesritter-Kampagne zusammen, dann ergeben Arthas vage Warnungen tatsächlich einen Sinn. Die Todesritter sind in Legion nach und nach zu einem Werkzeug des neuen Lichkönigs geworden. Artefaktwaffen, die vier Reiter, die neue Brutmutter für die untoten Drachen und das Gemetzel im Rubinroten Drachenschrein - alle unsere Errungenschaften dienen in Wirklichkeit dazu, den neuen Lichkönig mächtiger zu machen. Während der Klassenmount-Questreihe zeigte Bolvar schließlich kurz sein wahres Gesicht. In der eisigen Einöde Nordends, und von unzähligen Untoten umzingelt, teilte der Lichkönig unseren Todesritter-Helden mit, dass er die Herrschaft über Acherus und die Ritter der Schwarzen Klinge an sich reißen wird, sobald unsere Helden das Zeitliche segnet. Bedenkt man, dass der Todesgebieter eine der mächtigsten Waffen des Warcraft-Universums führt, dann würde Bolvar über eine Klinge verfügen, die weitaus mächtiger ist, als es Arthas' Runenschwert Frostgram jemals war

dazu kommt noch das man vom geist von arthas diesen satz hier bekommt als dk:

"Ihr glaubt, die Kontrolle und einen eigenen Willen zu haben ... Ihr glaubt, frei zu sein, dabei seid Ihr immer nur sein Werkzeug."
"Dabei herrscht ER über euch. ER bestimmt Euer Schicksal."

natürlich sind das keine beweise aber schon recht deutliche hinweise

quelle:
http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-Spiel-42971/Specials/LIchkoenig-Todesritter-1233767/
Ich warte ja noch darauf, dass sich Silvanas als etwas wie ein "Bad Gandalf" entpuppt.
Bringt überall auf der Welt kleine und große Steine ins rollen, niemand versteht was das alles zu bedeuten hat aber am Schluss fügen sich nach und nach die Puzzleteile zusammen und wie erleben einen heftigen Plot Twist.
01.08.2018 12:00Beitrag von Zurya
Die Allianz hat jetzt (zumindest aus ihrer eigenen überheblichen Sicht heraus) einen Freibrief für alles, was man ihnen jemals auch nur ansatzweise als böse, hinterhältig und „moralisch grau“ vorwerfen könnte. Und genau DAS ist es, was mich an diesem blöden Baum am Meisten ärgert.


Mir ist nicht klar worüber genau du dich hier aufregst. Es gibt doch genau zwei Fälle: Entweder hat die Allianz tatsächlich einen Freibrief*, dann gibt es auch nichts zu diskutieren, du kannst natürlich mit den Entscheidungen der Storyentwickler unzufrieden sein. Oder die Allianz hat diesen Freibrief nur scheinbar, weil sie z.B. aus "Überheblichkeit" Sachverhalte verzerrt. In diesem Fall ist sie "auch nicht besser" als die Horde.
Im zweiten Fall gilt schlicht "Krieg ist Krieg", und wer sich nun wie die eigene Legitimation zurechtbiegt ist da vollkommen unerheblich. In dem Fall läuft es auf "Geschichte wird von den Siegern geschrieben" hinaus.

* Diese Stelle ist natürlich schon ein ganz schöner Freibrief...
https://youtu.be/oUlCHzo41GI?t=94
12.11.2018 12:10Beitrag von Yanthir
Ich warte ja noch darauf, dass sich Silvanas als etwas wie ein "Bad Gandalf" entpuppt.
Bringt überall auf der Welt kleine und große Steine ins rollen, niemand versteht was das alles zu bedeuten hat aber am Schluss fügen sich nach und nach die Puzzleteile zusammen und wie erleben einen heftigen Plot Twist.


Und ich freu mich schon auf die nächste Blizzcon, wenn klar ist, dass Sylvanas entweder Garrosh 2.0 oder Kerrigan 2.0 geworden ist, ein enttäuschter Fan bei ner Q+A fragt, wann die Horde in WoW mal gute Storyentwicklung bekommt, und darauf hin von Ion angeschrien wird:

"DO YOU GUYS CANNOT PLAY ALLIANCE???!?"

Es ist ja leider auch nicht so, als würde Sylvanas irgendwie geheimnisvoll oder mysteriös handeln.
Gut dargelegt dennoch halte ich sie für einen fatalen Fehler der Horde und hoffe persönlich es geht so aus :

Nachdem sie die Allianz und Horde gelenkt von ihrem neuen Spielzeug restlos gegen sich aufgebracht hat wird ihr engster Vertraute und Geliebter ihr eben dieses Spielzeug in das Herz rammen und sie ungesehen und unbeachtet in irgendeiner dunklen Kammer verrotten lassen.
Aus WoW Sicht hoffe ich das DEIN Kriegshäuptling deine Kameraden auf dem Schlachtfest einfach mit der Seuche verärzt und umbringt und sie eines unschönen Todes sterben.

Nachdem dann lieb gewonnene Freunde, ihre Träume , ihre Wünsche und ihre Hoffnungen vom eigenen Häuptling verseucht worden sind, dürfen sie dann nochmal gerne als wandelnde Leiche dienen.

Das gerade eine Blutelfe das auch noch toll findet, die selber wissen müsste wie doof das ist, übersteigt meine Vorstellungskraft.

Ausser Untoten und Goblins vielleicht noch, sollte spätestens jetzt ein Licht aufgehen.

Gewinnt Sylvanas darf die Horde aber gerne auf einem verseuchten, toten Planeten leben. Das Orcs, Goblins und Untote nicht gerade zierlich mit ihrer Umwelt umgehen, sieht man an fast allen Gebieten wo die Horde einen Fuß drauf setzt.

Sylvanas hat sich von einer Nachtelfe triggern lassen und tausende bei lebendigen Leib verbrannt, ein ganzes Ökosystem, Pflanzen, Tiere. Geht man einen kurzen Augenblick in sich und versucht sich das einmal vorzustellen, verstehe ich ehrlich gesagt nicht, wie man das nur mit einem Schulterzucken nehmen kann und die Person als Nicht- Untoter dennoch anhimmelt.

Vor allem die Blutelfen, welche ja mit Goldäuglein so lichtig geworden sind.

Irgendwie passt das alles hinten und vorne nicht.

Hoffentlich tötet Bolvar Sylvanas noch einmal und hält sie als Schoßhündchen.
12.11.2018 18:02Beitrag von Shureliyah
Das gerade eine Blutelfe das auch noch toll findet, die selber wissen müsste wie doof das ist, übersteigt meine Vorstellungskraft.

Irgendwie sind fast alle Sylvanas-Supporter hier entweder Untote oder weibliche Blutelfen. Dieses Phänomen lässt sich auch im englischem Forum wiederspiegeln.

12.11.2018 18:02Beitrag von Shureliyah
Sylvanas hat sich von einer Nachtelfe triggern lassen und tausende bei lebendigen Leib verbrannt, ein ganzes Ökosystem, Pflanzen, Tiere.
Nein, ich glaube sie hat nur realisiert, dass das mit der "Hoffnung nehmen" stimmt

12.11.2018 18:02Beitrag von Shureliyah
Hoffentlich tötet Bolvar Sylvanas noch einmal und hält sie als Schoßhündchen.
Warum sollte er das tun?
Hoffentlich tötet Bolvar Sylvanas noch einmal und hält sie als Schoßhündchen.
Warum sollte er das tun?


Vielleicht sucht sie ja nach einer besseren und effektiveren Möglichkeit Untote im großen Stil wiederzubeleben, statt diese Klapperskelette in Lordaeron.

Bolvar dürfte sich damit auskennen.
12.11.2018 18:02Beitrag von Shureliyah
Aus WoW Sicht hoffe ich das DEIN Kriegshäuptling deine Kameraden auf dem Schlachtfest einfach mit der Seuche verärzt und umbringt und sie eines unschönen Todes sterben.

Nachdem dann lieb gewonnene Freunde, ihre Träume , ihre Wünsche und ihre Hoffnungen vom eigenen Häuptling verseucht worden sind, dürfen sie dann nochmal gerne als wandelnde Leiche dienen.

Klar, aber erst nach euch. ;)

12.11.2018 18:02Beitrag von Shureliyah
Sylvanas hat sich von einer Nachtelfe triggern lassen

Sylvanas hatte einen Plan, den Saurfang für sie intensiv ausgearbeitet und mitgetragen hat. Kurz vorm Ziel hat er es sich dann plötzlich anders überlegt und den Plan mit seiner Aktion zunichte gemacht.

Mit einem lebendigen Malfurion den Baum (wie geplant) einzunehmen, wäre total sinnlos gewesen. So hätte der Plan nicht funktioniert. So wäre die Horde auf einem Baum gesessen, um zu warten, wann Malfurion samt seinen Allianzfreunden ihn sich zurück holt. Einfach gehen wäre genauso Sinn frei gewesen. Dann wäre die komplette Aktion unnötig gewesen und die dabei drauf gegangenen Hordler wären umsonst gestorben. War also beides keine Option. Zumindest keine sehr gute.

Die dümmliche sterbende Nachtelfe hat Sylvanas im Grunde nur bestätigt, was wegen Saurfang nun leider eh offensichtlich war: für die Nachtelfen bestand noch Hoffnung, die mit Malfurions Tod hätte ebenso sterben sollen.

Aufgrund der leider vorgelegenen, durch Saurfang verursachten Situation hätte Sylvanas womöglich den Baum sowieso abgefackelt. Dass sie noch ein Schwätzchen mit der sterbenden Elfe gehalten und sie an ihrer Ausführung dann persönlich teilhaben ließ war lediglich dazu gedacht, ihr zu zeigen, dass ihre Hoffnung ihr gar nichts nutzt.

12.11.2018 18:02Beitrag von Shureliyah
verstehe ich ehrlich gesagt nicht, wie man das nur mit einem Schulterzucken nehmen kann und die Person als Nicht- Untoter dennoch anhimmelt.

Das hat mit anhimmeln nichts zu tun. Einige ihrer Entscheidungen kann ich durchaus nachvollziehen. Einige waren aus taktischer Sicht einfach clever. Ich muss nicht jede einzelne Entscheidung zu 100% mittragen, um dennoch mit dem Gesamtpaket einverstanden zu sein.

12.11.2018 18:02Beitrag von Shureliyah
Vor allem die Blutelfen, welche ja mit Goldäuglein so lichtig geworden sind.

"Lichtige" Gestalten finde ich persönlich sehr fragwürdig. Mit denen hab ich nichts am Hut. Meine Augen sind grün. Ich kann weder mit "Goldäuglein" was anfangen, noch mit dem ganzen ekligen Lichtgedudel der Allianz.

12.11.2018 18:02Beitrag von Shureliyah
Hoffentlich tötet Bolvar Sylvanas noch einmal und hält sie als Schoßhündchen.

Ja, aber nur um Jaina und Anduin Gesellschaft zu leisten und dann einen auf "drei Engel für Bolvar" zu machen. ;)
12.11.2018 18:21Beitrag von Shureliyah
Bolvar dürfte sich damit auskennen.


Ob man als Lichkönig automatisch auch eine Gebrauchsanleitung:" Untote erwecken für N00bies!" überreicht bekommt?

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum