Haustierkämpfe: FAQ

Haustierkämpfe
Haustierkämpfe: FAQ

Letzte Änderung: 12.11.2018, Patch 8.0.1

.
.
Inhaltsverzeichnis:
.
.
Vorwort
https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-2
.
Bevor es los geht....
https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-3
  • Was sind eigentlich Haustierkämpfe?
  • Was bringen mir Haustierkämpfe?
  • Wie kann ich mit Haustieren Gold verdienen?
  • Wie fange ich mit Haustierkämpfen an?
  • .
    Allgemeine Fragen
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-4
  • Gibt es ein Limit an Haustieren?
  • Bekommt der Charakter auch Erfahrung durch Haustierkämpfe?
  • Kann ich alle Haustiere verkaufen?
  • Wann und wie oft kann ich Gegner X herausfordern?
  • .
    Hilfe bei Fehlermeldungen und Bugs
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-5
  • Ich habe ein Stufe 25 Haustier gekauft, aber kann es nicht erlernen. Warum?
  • Fehlermeldung "Begleiter kann dem Account nicht hinzugefügt werden".
  • Ich habe keine Quest für Zähmer X
  • Ich habe die Questreihe für die Zähmer abgebrochen und finde sie nicht wieder.
  • Ich habe die Quest und bin beim richtigen Zähmer, aber er kämpft nicht mit mir. Was kann ich tun?
  • Ich stecke bei dem Erfolg "Zähmung der Welt" bei 39/40 fest! Wo ist der letzte Zähmer
  • In dem Kampf gab es einen Bug!
  • .
    Haustier-Typen
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-6
  • Was sagen die verschiedenen Familien/Typen über die Haustiere aus?
  • Eine Aufzählung der Typen mit ihren Stärken, Schwächen und passiven Fähigkeiten:
  • Mein Drachkin hat gar nicht mehr Schaden an einem magischen Gegner verursacht, warum?
  • Was sind "Double Counter"?
  • Lohnt es sich im Kampf eher einen Typ zu wählen der stark in der Verteidigung oder stark im Angriff ist?
  • Ist es normal, dass ich so viele Wildtiere habe, aber nur so wenig Drachkin?
  • .
    Fähigkeiten
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-7
  • Was sind Wettereffekte?
  • Wie wechsel ich die Fähigkeiten von meinen Haustieren?
  • Meine Fähigkeit hat verfehlt, obwohl sie eine 100% Trefferchance hat.
  • Was sind "Hard-Hitter"?
  • Gibt es noch andere starke Kombinationsmöglichkeiten von Fähigkeiten?
  • Wie berechnet sich der Schaden der Fähigkeiten?
  • .
    Werte
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-8
  • Was sagen die Werte (Geschwindigkeit, Leben, Angriff) über das Haustier aus?
  • Welcher Wert ist am wichtigsten?
  • Wie berechnen sich die Werte für mein Haustier?
  • Kann ich die Werte von meinem Haustier beeinflussen?
  • Hat es einen Vorteil, wenn ich ein Haustier selber hochlevel anstatt ein höheres der selben Art zu fangen bzw. ein Haustier in seltener (blauer) Qualität zu fangen, anstatt es aufzuwerten?
  • .
    "Breed"
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-9
  • Was ist ein "Breed"?
  • Was ist der beste "Breed"?
  • Wie erkenne ich den "Breed" der Haustiere?
  • Kann ich den "Breed" im Nachhinein verändern?
  • Gibt es jedes Haustier in jedem "Breed"?
  • .
    Qualität
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-10
  • Was sagt die Qualität über das Haustier aus?
  • Welches ist die höchste Qualitätsstufe, die meine Haustiere erlangen können?
  • Woher bekomme ich seltene (blaue) Haustiere und kann ich die Qualität meiner Haustiere verbessern?
  • .
    Kampfsteine
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-11
  • Was sind "Kampfsteine" und woher bekomme ich sie?
  • Ich habe einen Kampfstein, aber weiß nicht, wie ich ihn anwenden soll.
  • Bei welchen Haustieren soll ich die Qualität verbessern?
  • .
    Leveln
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-12
  • Wie hoch können meine Haustiere leveln und was bringen die Level?
  • Ich habe ein Haustier gefangen und es hat ein Level verloren. Warum?
  • Wie level ich meine Haustiere am effektivsten?
  • Wie besiege ich die Zähmer mit einem niedrigstufigen Haustier?
  • Ich habe einen "Ultimativen Kampfübungsstein" bekommen. Welches Haustier soll ich als erstes auf Stufe 25 heben?
  • Welche weiteren Haustiere soll ich leveln?
  • Was sind gute Orte, um meine Haustiere in der Wildnis nachzuziehen?
  • .
    Erfahrung
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-13
  • Wie funktioniert das eigentlich mit dem "Ziehen"?
  • "Im Kampf beteiligt sein" funktioniert auf folgende Weisen:
  • Welche Möglichkeiten gibt es die erhaltene Erfahrung zu erhöhen?
  • Gibt jeder Kampf gleich viel Erfahrung?
  • Wie berechnet sich die Erfahrung?
  • .
    Haustierkampf-PvP
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-14
  • Die Gegner im Haustierkampf-PvP sind Bots! Sie haben alle die gleiche Rüstung und das gleiche Team!
  • Das gegnerische Haustier hat einen unangebrachten Namen. Kann ich diesen melden?
  • Nach welchen Kriterien sucht das System die Gegner aus?
  • Ich möchte gerne mit meinem Freund Haustierkämpfe austragen, aber wir begegnen uns nie in der Suche.
  • Was für Tipps gibt es für Haustierkampf-PvP?
  • .
    Sammelleidenschaft
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-15
  • Ich möchte sie alle fangen! Wo bekomme ich die ganzen Haustiere her?
  • Kann ich im Auktionshaus nur die Haustiere anzeigen lassen, die mir noch fehlen?
  • Das Haustier, welches ich fangen möchte, ist einfach nie da!
  • Kann ich meine Sammlung mit anderen vergleichen?
  • Gibt es wilde Haustiere, die nicht immer da sind?
  • .
    Garnison und Menagerie
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-16
  • Ich kann keine Menagerie in meiner Garnison bauen, warum?
  • Kann ich beeinflussen, welche Haustiere in meiner Garnison herumlaufen und sind das überhaupt "meine"?
  • Gibt es eine feste Reihenfolge für die Gegner in der Menagerie?
  • Mir gefällt der Haustierkampf nicht. Kann ich den Platz der Menagerie nicht für etwas anderes nutzen?
  • .
    Addons, Makros und Links
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17622432391#post-17
  • Addons
  • Makros
  • Links:
  • Vorwort:

    Da ich schon sehr lange und regelmäßig im Haustierforum unterwegs bin, stoße ich immer wieder auf die gleichen Fragen und da ich viele davon schon mehrfach beantwortet habe und man mir nahelegte doch mal einen Guide zu schreiben, möchte ich dies nun in Form dieser FAQ umsetzen.
    Ich habe die Form einer FAQ (frequently asked questions = oft gestellte Fragen) genutzt, da ich nicht die Absicht hatte einen Guide zu schreiben, den man komplett von vorne bis hinten liest und am Ende ein Profi im Haustierkampf ist. Dafür ist es zu viel Text und für Anfänger ist wahrscheinlich vieles schwer zu verstehen und für erfahrene Spieler dafür vieles uninteressant.
    Diese FAQ ist dafür gedacht, dass man Antworten auf ganz bestimmte Fragen findet. Der Anfänger mag sich fragen, wie man den "Kampfstein" eigentlich anwendet, während der nächste Spieler gerne eine Übersicht der Quellen für "Kampfsteine" hätte und der erfahrene Spieler wüsste gerne, wie sich die Werte eigentlich berechnen lassen.

    Danksagung und Quellen:


    Ich habe es so gehalten, dass ich die Quellen bei nahezu 1:1 kopierten (oder nur übersetzten) Abschnitten direkt angegeben habe. Da ich allerdings viel von meinem Wissen über den Haustierkampf im Laufe der Jahre von verschiedenen Fanseiten habe und das schlicht nicht mehr zuordnen kann, möchte ich die Gelegenheit nutzen diese hier nochmals anzugeben und "Danke" zu sagen.

    "Danke" an die Betreiber dieser Seiten und vor allen Dingen an die Community, die sie mit ihrem Wissen und ihren Daten füllen:
    http://www.warcraftpets.com/
    http://www.wowhead.com/
    http://www.mmo-champion.com/
    und alle battle.net Haustierforen
    "Danke" natürlich auch an Blizzard für dieses tolle kleine "Spiel im Spiel".

    P.s.:
    Bei weiteren Fragen könnt ihr mich einfach hier oder direkt im Spiel fragen:
    BattleTag: Auri#2874
    Bevor es los geht...

    Was sind eigentlich Haustierkämpfe?
    Haustierkämpfe sind eine Nebenbeschäftigung in World of Warcraft. Man kann sich damit beschäftigen, wenn man Spaß daran hat, aber man verpasst auch nicht viel, wenn man diesen Aspekt des Spiels außen vor lässt.
    Wahrscheinlich werden die meisten von euch schon einmal ein Haustier in World of Warcraft bekommen und erlernt haben. Die eigene Haustiersammlung kann man im Wildtierführer in den „Sammlungen“ im Spiel aufrufen. Dort findet man auch die „Kampfhaustierplätze“, in denen man sich aus seiner Sammlung ein Team zusammenstellen kann, um gegen wilde Haustiere, Zähmer oder sogar andere Spieler Haustierkämpfe auszutragen.

    Was bringen mir Haustierkämpfe?
    Hauptsächlich natürlich Spaß!
    Ansonsten gibt es noch einige Erfolge, Titel und ein paar Spielzeuge, die man sich über Haustierkämpfe verdienen kann. Zudem kann man mit Haustieren auch noch Gold verdienen.

    Wie kann ich mit Haustieren Gold verdienen?
    Es gibt einige Spieler, die Haustiere gezielt nutzen, um damit Gold zu verdienen. Das funktioniert sogar, wenn man sich mit Haustierkämpfen gar nicht weiter beschäftigen möchte und diese nur als Ware sieht.
    Der große Vorteil bei Haustieren als Handelsware liegt an den serverübergreifenden Handelsmöglichkeiten. Man hat mit jedem Charakter auf dem Account Zugriff auf die eigenen Haustiere und kann so z.B. auf einem Server ein Haustier kaufen und erlernen und dieses auf einem anderen Server wieder in einen Käfig setzen und verkaufen.
    Auf Seiten wie https://wow-pets.com/ kann man die Preise auf den verschiedenen Servern vergleichen und so viel Gewinn machen, indem man zur richtigen Zeit auf dem richtigen Server zuschlägt.

    Auch wer Spaß an Haustierkämpfen hat, kann damit ein paar Goldmünzen dazu verdienen.
    Man erzielt für höherstufige Haustiere meist bessere Preise und so kann man selbst mit ganz günstigen Haustieren, die man für wenige Silber bei einem Händler kaufen kann, einiges an Gold erwirtschaften, wenn man diese aufwertet und hochlevelt, bevor man sie verkauft.
    Zudem gibt es auf verschiedenen Wegen (z.B. über Haustierglücksbringer) Haustiere, die man weiterverkaufen kann.

    Wie fange ich mit Haustierkämpfen an?
    Blizzard hat schon eine schöne Beschreibung geliefert (vor allem das Video wird euch bestimmt dabei helfen, den Anfang zu finden):
    http://eu.battle.net/wow/de/game/pet-battles/
    Allgemeine Fragen

    Gibt es ein Limit an Haustieren?
    Ja, man kann standardmäßig höchstens 1000 Haustiere im Wildtierführer besitzen, allerdings kann man dieses Limit auf 1500 anheben, in dem man den Erfolg „Kampf auf den Verheerten Inseln“ erringt oder indem man das Taschenportal für Haustiere für Polierte Haustierglücksbringer erwirbt.
    Zudem kann man jedes Haustier nur bis zu drei mal besitzen.
    Ist der Wildtierführer voll, lohnt es sich einen Blick auf die eigene Sammlung zu werfen und eventuell identische Haustiere, die man nicht mehr braucht, in den Käfig zu setzen oder freizulassen.

    Bekommt der Charakter auch Erfahrung durch Haustierkämpfe und kann ich einen Charakter nur durch Haustierkämpfe leveln?
    Ja. Durch Haustierkämpfe und die täglichen Quests, kann auch der Charakter Erfahrung sammeln. Die gegnerischen Haustiere dürfen dabei allerdings nicht mehr als 5 Stufen niedriger sein als das höchste eigene Haustier im Team. Vor allem, wenn man noch viele Haustiere hat, die man auf die Maximalstufe bringen möchte oder auf den Erfolg hinarbeitet 1000 PvP-Haustierkämpfe zu bestreiten, lässt sich beides gut vereinen. Eine oft genutzte Möglichkeit ist auch das Abstellen von Twinks bei Zähmern. Das erspart den Weg und der Twink sammelt jeden Tag ein wenig Erfahrung.
    Es gibt sogar Spieler, die sich zum Ziel gesetzt haben ihren Charakter vollständig über Haustierkämpfe zu leveln (Englisch): http://eu.battle.net/wow/en/forum/topic/12618445783

    Kann ich alle Haustiere verkaufen?
    Nein.
    Wenn man im Wildtierführer Rechtsklick auf ein Haustier macht, bekommt man dort entweder die Option das Tier freizulassen oder es in einen Käfig zu setzen. Ersteres lässt das Haustier unwiderruflich verschwinden und bei letzterem landet im Inventar ein Käfig mit dem Haustier. Diesen Käfig kann man nun verkaufen.
    Eine komplett einheitliche Regelung gibt es nicht. Allerdings kann man sagen, dass alle wildgefangenen und Promotion Haustiere unverkäuflich sind.
    Manche Haustiere, die man durch Benutzung eines Gegenstandes erlernt, sind erst nach dem Erlernen handelbar (durch das Setzen in den Käfig).

    Wann und wie oft kann ich Gegner X herausfordern?
  • Die Zähmer, die man per täglicher Quest herausfordern kann, kann man auch nur einmal pro Tag besiegen. Dazu sind diese Quests auch noch accountweit, was dazu führt, dass es leider auch nur einmal pro Account möglich ist.
  • Die Gegner aus der Menagerie in der Garnison, darunter auch "Spatz", können beliebig oft bekämpft werden.
  • Die Gegner bei den Weltquests in Legion und in BfA kann man nur dann herausfordern, wenn diese aktiv ist und die meisten davon kann man dann pro Charakter auch nur einmal am Tag besiegen. Eine Ausnahme stellen die Gegner für den "Familienfest"-Erfolg dar, diese kann man - sofern aktiv- auch beliebig oft besiegen.
  • Die Legendären Gegner aus Pandaria und WoD kann man ebenfalls nur einmal pro Tag bezwingen, die legendären Gegner aus Argus allerdings beliebig oft und auch unabhängig davon, ob eine Weltquest für sie aktiv ist oder nicht.
  • Hilfe bei Fehlermeldungen und Bugs

    Ich habe ein Stufe 25 Haustier gekauft, aber kann es nicht erlernen. Warum?
    Man kann nur Haustiere auf höheren Stufen erlernen, wenn man selbst ein Haustier auf mindestens dieser Stufe im Wildtierführer besitzt. Um ein Haustier auf Stufe 25 erlernen zu können, muss man also selbst eines auf Stufe 25 besitzen.

    Fehlermeldung "Begleiter kann dem Account nicht hinzugefügt werden".
    Diese Fehlermeldung erscheint, wenn man nicht berechtigt ist ein Haustier zu erlernen (siehe: "Ich habe ein Stufe 25 Haustier gekauft, aber kann es nicht erlernen. Warum?"), oder der Wildtierführer voll ist und man das Limit erreicht hat (siehe: " Gibt es ein Limit an Haustieren?").

    Ich habe keine Quest für Zähmer X
    Die Zähmer aus den Östlichen Königreichen, Kalimdor, der Scherbenwelt, Nordend, Cataclysm und Pandaria benötigen noch eine entsprechende Questreihe bzw. einen Erfolg, um die täglichen Quests bei ihnen freizuspielen.
    Diese Questreihe startet bei Varzok in Orgrimmarbzw. Marlene Trichdie in Sturmwind.
    Falls die Questreihe bei euch dort nicht mehr zu finden ist, hilft euch vielleicht die nächste Frage:

    Ich habe die Questreihe für die Zähmer abgebrochen und finde sie nicht wieder.
    Oft kommt es vor, dass man irgendwann mal in den Haustierkampf reingeschaut hat und das Unterfangen erst mal auf Eis legte. Möchte man nun wieder einsteigen, fehlt eventuell die Quest und man weiß nicht, wo man suchen soll.
    Unter den Erfolgen bei "Haustierkämpfen" findet man die Erfolge für die Zähmung der Gebiete.
    In der Regel findet man die Quest bei dem zuletzt besiegten Wildtierzähmer.
    Wird man dort nicht fündig, beginnt man am besten beim Ursprung: Marlene Trichdie in Sturmwind und Varzok in Orgrimmar. Ist auch dort keine Quest zu finden, sollte man die Zähmer der Reihe nach abfliegen. (Tipp: In der geöffneten Weltkarte die Lupe anklicken und "Tierzähmer" anzeigen lassen).
    Hier die Reihenfolge der Quests bzw. Zähmer:



    Kalimdor / Horde:

    1.Varzok Orgrimmar
    2.Zunta, der Tierzähmer (Level 2) Durotar
    3.Dagra die Grimmige (Level 3) Nördliches Brachland
    4.Analynn (Level 5) Ashenvale
    5.Zonya die Sadistin (Level 7) Steinkrallengebirge
    6.Merda Starkhuf (Level 9) Desolace
    7.Kassandra Kabumm (Level 11) Südliches Brachland
    8.Heimkehr des Zähmers OG / Varzog
    9.Kampfhaustierzähmer: Kalimdor
    -Besiegt Gluk den Verräter (Level 13) Feralas
    -Besiegt Grazzel den Großen (Level 14) Düstermarschen
    -Besiegt Kela Grimmtotem (Level 15) Tausend Nadeln
    -Besiegt Zoltan (Level 16) Teufelswald
    -Besiegt Elena Flatterflug (Level 17) Mondlichtung
    10.Großmeisterin Trixxy (Level 19) Winterquell

    Östliche Königreiche / Allianz:

    1.Marlene Trichdie Sturmwind
    2.Julia, die Tierzähmerin (Level 2) Wald von Elwynn
    3.Mac Donald (Level 3) Westfall
    4.Lindsay (Level 5) Rotkammgebirge
    5.Eric Davidson (Level 7) Dämmerwald
    6.Steven Lisbane (Level 9) Nördliches Schlingendortal
    7.Bill Schildbuckel (Level 11) Südliches Schlingendortal
    8.Heimkehr des Zähmers SW / Marlene Trichdie
    9.Kampfhaustierzähmer: Östliche Königreiche
    -Besiegt David Kosse (Level 13) Hinterland
    -Besiegt Deiza Seuchenhorn (Level 14) Östliche Pestländer
    -Besiegt Kortas Düsterhammer (Level 15) Sengende Schlucht
    -Besiegt Everessa (Level 16) Sümpfe des Elends
    -Besiegt Durin Düsterhammer (Level 17) Brennende Steppe
    10.Großmeisterin Lydia Accoste (Level 19) Totenwindpass

    Scherbenwelt:

    1.Kampfhaustierzähmer: Scherbenwelt
    -Besiegt Nicki Mikrotech (Level 20) Höllenfeuerhalbinsel
    -Besiegt Ras'an (Level 21) Zangarmarschen
    -Besiegt Narrok (Level 22) Nagrand
    -Besiegt Morulu den Älteren (Level 23) Shattrath
    2.Großmeister Antari (Level 24) Schattenmondtal (BC)
    Nordend:

    1.Kampfhaustierzähmer: Nordend
    -Besiegt Beegli Lunte (Level 25) Heulende Fjord
    -Besiegt den fast kopflosen Jakob (Level 25) Kristallsangwald
    -Besiegt Okrut Drachenwüste (Level 25) Drachenöde
    -Besiegt Darmwürger (Level 25) Zul'Drak
    2.Großmeister Payne (Level 25) Eiskrone

    Cataclysm:

    1.Kampfhaustierzähmer: Cataclysm
    -Besiegt Brok (Level 25) Hyjal
    -Besiegt Bordin Ruhigfaust (Level 25) Tiefenheim
    -Besiegt Goz Unheilsfuror (Level 25) Schattenhochland
    2.Großmeister Obalis (Level 25) Uldum

    Pandaria:

    1.Kampfhaustierzähmer: Pandaria
    -Besiegt Hyuna von den Schreinen (Level 25) Jadewald
    -Besiegt Bäuerin Nishi (Level 25) Tal der vier Winde
    -Besiegt Mo'ruk (Level 25) Krasarangwildnis
    -Besiegt den mutigen Yon (Level 25) Kun-Lai-Gipfel
    -Besiegt Sucher Zusshi (Level 25) Tonlongsteppe
    -Besiegt Ödniswandler Shu (Level 25) Schreckensöde
    2.Großmeisterin Aki (Level 25) Tal der Ewigen Blüten

    Quelle: https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/5560956439?page=2#post-26

    Ich habe die Quest und bin beim richtigen Zähmer, aber er kämpft nicht mit mir. Was kann ich tun?
    Zuerst sollte man sich nochmal vergewissern, dass man die Quest hat und beim richtigen Zähmer ist. Es ist leider ein schon lange vorhandener Bug, dass sich die Zähmer manchmal nicht herausfordern lassen. Hier hilft meist ein re- bzw. umloggen. Auch ein Reset der Benutzeroberfläche kann helfen:
    https://eu.battle.net/support/de/article/7549
    Wenn das alles nicht hilft, sollte man sich an den Kundensupport wenden.

    Ich stecke bei dem Erfolg "Zähmung der Welt" bei 39/40 fest! Wo ist der letzte Zähmer
    Der Erfolg setzt sich zusammen aus:
    12 Zähmer in Kalimdor (Horde)/12 Zähmer in den östlichen Königreichen (Allianz)
    6 Zähmer in den östlichen Königreichen (Horde)/ 6 Zähmer in Kalimdor (Allianz)
    5 Zähmer aus der Scherbenwelt
    5 Zähmer aus Nordend
    4 Zähmer aus Kataklysmus
    7 Zähmer aus Pandaria
    = 39 Zähmer, die mit einem Charakter möglich sind
    Für den letzten Zähmer müsst ihr einen Charakter der anderen Fraktion erstellen und dort in Sturmwind/Orgrimmar die Quest annehmen, um den jeweiligen ersten Zähmer zu besiegen ("Julia Stevens" im Wald von Elwynn und "Zunta" in Durotar). Ihr könnt danach wieder auf euren Hauptcharakter wechseln, den Zähmer herausfordern und die Quest auch dort abgeben. Alternativ könnt ihr auch die Questreihe einfach mit dem Charakter der anderen Fraktion abschließen und/oder weiterführen. Da der Erfolg accountweit ist, bekommt ihr ihn auf beiden Wegen.

    In dem Kampf gab es einen Bug!
    Viele Meldungen über Fehler im Kampf (z.B. „Der Gegner konnte mehrfach angreifen“, „Der Angriff hat verfehlt, obwohl sie angeblich immer treffen sollte“, „Der Gegner konnte eine Runde länger Ausweichen als angegeben“ etc.) kommen durch eine schlechte Einsicht auf den Kampfverlauf und fehlendem Wissen bezüglich der Mechaniken.
    Wenn man den Kampfverlauf schlecht nachvollziehen kann, hilft ein Blick in das Kampflog für Haustierkämpfe. Das ist ein Chatfenster, welches bei Haustierkämpfen automatisch angelegt wird und bei dem man den Kampfverlauf genau verfolgen kann. So lassen sich viele unerklärlichen Mehrfachangriffe schnell als Geschwindigkeitswechsel herausstellen.
    Zudem hilft es, sich alle Statuseffekte und die verschiedenen Familien der Haustiere genau anzusehen. So verfehlt der angeblich sichere Angriff bei Dunkelheit z.B. das Elementar, weil dieses von dem Wettereffekt nicht geblendet wird und beginnt ein Haustier die Runde mit einer Fähigkeit zum Ausweichen, so hält es de gewirkte Runde und zusätzlich die angegeben Rundenzahl. Das sind also keine Fehler, sondern gewollte Mechaniken. 
    Sollte trotzdem mal ein Fehler auftreten, der sich nicht erklären lässt, kann man diesem im Spielmenü unter „Hilfe“ ->“ Bug melden“ an die Verantwortlichen schicken.
    Wer sich unsicher ist, kann auch gerne hier im Haustierforum ein Thema dazu eröffnen.
    Haustier-Typen

    Was sagen die verschiedenen Familien/Typen über die Haustiere aus?
    Das grundlegende System hinter den Typen ist vergleichbar mit dem von "Stein,Schere, Papier". Bestimmte Typen haben im Kampf gegenüber anderen Stärken und Schwächen und zusätzlich noch Besonderheiten. Neben der Familie, der ein Tier angehört, lässt sich auch jede Fähigkeit einem der Typen zuordnen. Erkennbar ist es jeweils an den Symbolen.

    Eine Aufzählung der Typen mit ihren Stärken, Schwächen und passiven Fähigkeiten:

    Als übersichtliches Bild:
    https://i.imgur.com/pcuzalj.jpg

    Humanoid:
    Humanoide regenerieren 4% ihrer Maximalgesundheit, wenn sie in der aktuellen Runde Schaden verursacht haben.
    Sie bekommen 33% weniger Schaden von Kleintierfähigkeiten
    Sie bekommen 50% mehr Schaden von Untodfähigkeiten
    Humanoidenfähigkeiten:
    Sie verursachen 33% weniger Schaden an Wildtieren
    Sie verursachen 50% mehr Schaden an Drachkin

    Drachkin:
    Drachen verursachen 50% zusätzlichen Schaden in der nächsten Runde, nachdem sie die Gesundheit eines Ziels unter 50% gebracht haben.
    Sie bekommen 33% weniger Schaden von Flugfähgikeiten
    Sie bekommen 50% mehr Schaden von Humanoidenfähigkeiten
    Drachkinfähigkeiten:
    Sie verursachen 33% weniger Schaden an Untot
    Sie verursachen 50% mehr Schaden an Magisch

    Fliegend:
    Fliegende Kreaturen erhalten 50% zusätzliche Geschwindigkeit solange sie über mehr als 50% Gesundheit verfügen.
    Sie bekommen 33% weniger Schaden von Wildtierfähigkeiten
    Sie bekommen 50% mehr Schaden von magischen Fähigkeiten
    Flugfähigkeiten:
    Sie verursachen 33% weniger Schaden an Drachkin
    Sie verursachen 50% mehr Schaden an Aquatisch

    Untot:
    Untote Haustiere erwachen für eine Runde erneut zum Leben, wenn sie getötet werden und sind währenddessen unsterblich.
    Sie bekommen 33% weniger Schaden von Drachkinfähigkeiten
    Sie bekommen 50% mehr Schaden von Kleintierfähigkeiten
    Untodfähigkeiten:
    Sie verursachen 33% weniger Schaden an Aquatisch
    Sie verursachen 50% mehr Schaden an Humanoid

    Kleintier:
    Kleintiere sind immun gegen Betäubungs-, Bewegungsunfähigkeits- und Schlafeffekte.
    Sie bekommen 33% weniger Schaden von Elementarfähigkeiten
    Sie bekommen 50% mehr Schaden von Wildtierfähigkeiten
    Kleintierfähigkeiten:
    Sie verursachen 33% weniger Schaden an Humaoid
    Sie verursachen 50% mehr Schaden an Untot

    Magisch:
    Magische Haustiere können durch einen einzelnen Angriff nicht mehr als 35% ihrer Maximalgesundheit verlieren.
    Sie bekommen 33% weniger Schaden von aquatischen Fähigkeiten
    Sie bekommen 50% mehr Schaden von Drachkinfähigkeiten
    Magische Fähigkeiten:
    Sie verursachen 33% weniger Schaden an Mechanisch
    Sie verursachen 50% mehr Schaden an Fliegend

    Elementar:
    Elementare ignorieren alle negativen Wettereffekte. Gegnerische Haustiere können nach wie vor positive Wettereffekte erhalten, wenn sie gegen Elementarhaustiere kämpfen.
    Sie bekommen 33% weniger Schaden von mechanischen Fähigkeiten
    Sie bekommen 50% mehr Schaden von aquatischen Fähigkeiten
    Elementare Fähigkeiten:
    Sie verursachen 33% weniger Schaden an Kleintier
    Sie verursachen 50% mehr Schaden an Mechanisch

    Wildtier:
    Wildtiere verursachen bei weniger als halber Gesundheit 25% zusätzlichen Schaden.
    Sie bekommen 33% weniger Schaden von Humanoidenfähigkeiten
    Sie bekommen 50% mehr Schaden von mechanischen Fähigkeiten
    Wildtierfähigkeiten:
    Sie verursachen 33% weniger Schaden an Fliegend
    Sie verursachen 50% mehr Schaden an Kleintier

    Aquatisch:
    Der Schaden von regelmäßigen Schadenseffekten ist bei aquatischen Haustieren um 50% verringert.
    Sie bekommen 33% weniger Schaden von Untodfähigkeiten
    Sie bekommen 50% mehr Schaden von Flugfähigkeiten
    Aquatische Fähigkeiten:
    Sie verursachen 33% weniger Schaden an Magisch
    Sie verursachen 50% mehr Schaden an Elementar

    Mechanisch:
    Erwacht einmal pro Kampf mit 20% Gesundheit zu neuem Leben.
    Sie bekommen 33% weniger Schaden von magischen Fähigkeiten
    Sie bekommen 50% mehr Schaden von Elementarfähigkeiten
    Mechanische Fähigkeiten:
    Sie verursachen 33% weniger Schaden an Elementar
    Sie verursachen 50% mehr Schaden an Wildtier

    Am Ende bekommt man dadurch jeweils einen geschlossenen Kreis für Angriff und Verteidigung.
    Ein anschauliches Bild gibt es hier:
    http://cdn.warcraftpets.com/images/pet-battles/wow-pet-battles-strong-weak-infographic.v7605.jpg
    Und nochmal eine anschauliche Tabelle hier (Englisch):
    http://www.warcraftpets.com/downloads/WoW-Pet-Battles-Cheat-Sheet.pdf

    Mein Drachkin hat gar nicht mehr Schaden an einem magischen Gegner verursacht, warum?
    Haustiere gehören zwar bestimmten Familien an, haben aber trotzdem oft Fähigkeiten anderer Typen. Beim Angriff entscheidet der Typ der Fähigkeiten und bei der Verteidigung der Typ des Haustieres. Dadurch ist auch Folgendes möglich:

    Was sind "Double Counter"?
    "Double Counter" sind Haustiere, die vom Typ in Angriff und Verteidigung stark gegen einen bestimmten Gegnertyp sind. Elementare mit elementaren Fähigkeiten sind gegen mechanische Gegner ein Paradebeispiel.

    Hier mal eine kleine Auflistung von Beispielen gegen bestimmte Gegner.
    (Tipp: Mit dem Addon „Rematch“ kann man im Spiel gezielt Double Counter im Wildtierführer suchen, in dem man bei „Stark gegen“ und „Zäh gegen“ das gleiche Symbol wählt)
    "Double Counter" gegen:

    Humanoide:
    Spinnen mit "Leben entziehen", Maden mit "Verzehren", Teufelswelpe mit "Infizierender Biss", Verirrter Netherwelpe mit "Schattenschock"
    Drachkin:
    Knochenschlange, Verfluchte Birmakatze und Schrödingers Katze mit "Dunkelheit herbeirufen", Makabre Marionette mit "Makabre Maracas", Monstrositätchen mit "Faustbrot", Verseuchter Welpling mit "Dunkelheit herbeirufen" und "Grässlicher Atem"
    Fliegend:
    Viele Drachen haben magische Angriffe wie "Arkanschlag", "Kraftsog", "Arkane Explosion", "Arkaner Sturm" etc., so dass es hier eine ganze Menge gibt:
    Junger Grimmlingflitzer, Netherfeendrache, Azurblauer Welpling, Bronzewelpling, Chrominius, Himmelsdrache, Jungtier des ewigen Drachenschwarms, Kampfgeist, Klein Tarecgosa, Lantikorschlüpfling, Netherwelpe, Nexuswelpling, Smaragdgrüner Protowelpe, Smaragdrüner Welpling, Yu'la
    Untot:
    Frösche mit "Zungenschlag" und "Fliegenschwarm" (und manche noch mit "Schlammlawine", "Schwarm"), Schildkröten mit "Kraftkugel"
    Kleintier:
    Dämonischer Wichtel und Kernfeuerwichtel mit "Rausch", Flipps mit "Biss", Grommloc mit "Zerschmettern", Herold der Flamme mit "Durchbohren", Hogs mit "Biss", "Kopfstoß" und "Zermalmen", Kleiner böser Wolf mit "Klaue" und "Anspringen", Kun-Lai-Junges mit "Fuchtler" und "Toben"
    Magisch:
    Mechanischer Pandarendrachling mit "Atem"
    Elementar:
    Schnecken mit "Tauchen"
    Wildtier:
    Sturmschwinge, Federwolkenmotte, Himmelblaue Motte, Papierdrachen, Purpurflügelmotte, Staubige Sporenschwinge mit "Blitzschlag herbeirufen" und Mechanischer Axtschnabel mit "Außer Kontrolle"
    Aquatisch:
    Jadeeule mit "Schneidender Wind", "Abheben" und "Wirbelsturm" und Verzauberter Besen mit "Sandsturm"
    Mechanisch:
    Jedes Elementar mit elementaren Fähigkeiten

    Lohnt es sich im Kampf eher einen Typ zu wählen der stark in der Verteidigung oder stark im Angriff ist?
    In der Regel lohnt sich ein erhöhter Angriff, da man damit die Kämpfe schneller beenden kann. Allerdings kann es in vielen Kämpfen trotzdem von Vorteil sein, wenn man den Verteidigungsbonus wählt. Zum Beispiel, wenn der Gegner das eigene Haustier ansonsten so schnell besiegt hat, dass es gar nicht dazu kommt, den Schadensvorteil zu nutzen.

    Ist es normal, dass ich so viele Wildtiere habe, aber nur so wenig Drachkin?
    Ja, das ist vollkommen normal. Es gibt insgesamt wesentlich mehr Wildtiere, da besonders viele wilde Haustiere dieser Familie angehören, während Drachkin generell nur selten vorkommen.
    Fähigkeiten

    Was sind Wettereffekte?
    Wettereffekte sind Fähigkeiten einiger Haustiere, mit denen sie während der Dauer des Effekts, zusätzliche Bedingungen im Kampf schaffen, die auch für den Gegner gelten (mit Ausnahme von Elementaren, die durch ihre passive Fähigkeit vor negativen Wettereffekten geschützt sind). Zusätzlich haben manche Haustiere noch Fähigkeiten, die durch gewisse Wettereffekte verstärkt werden, z.B. "Manawoge", die bei Arkane Winde mehr Schaden verursacht oder "Nächtlicher Schlag", der bei geblendeten Zielen (Dunkelheit) eine erhöhte Trefferchance hat.

    Diese Wettereffekte gibt es:
    Arkane Winde: Haustiere können nicht betäubt oder ihre Bewegung eingeschränkt werden.
    Schneesturm: Alle Haustiere sind unterkühlt.
    Dunkelheit: Alle Haustiere sind geblendet und jegliche erhaltene Heilung ist um 50% reduziert.
    Gewitter: Alle Haustiere verursachen bei jedem Angriff zusätzlichen mechanischen Schaden und mechanische Angriffe verursachen 25% zusätzlichen Schaden.
    Mondlicht: Alle Haustiere erhalten 25% zusätzliche Heilung und magische Fähigkeiten verursachen 10% zusätzlichen Schaden.
    Verbrannte Erde:Fügt den vorderen Haustieren beider Teams pro Runde Drachkinschaden zu und alle betroffenen Haustiere brennen.
    Sandsturm: Alle Haustiere erleiden weniger Schaden und ihre Präzision ist um 10% verringert.
    Sonnenschein: Die maximale Gesundheit aller Haustiere ist um 50% erhöht und die gewirkte Heilung ist um 25% erhöht.
    Reinigender Regen: Schädliche Schaden über Zeit-Effekte halten eine Runde weniger an und aquatische Fähigkeiten verursachen 25% mehr Schaden.
    Schmuddelwetter: Haustiere die das Schlachtfeld betreten, können 3 Runden lang nicht ausgewechselt werden.

    Wettereffekte bieten viel Möglichkeiten, um seine taktischen Fähigkeiten auszuspielen und so den Kampfverlauf entscheidend zu verändern. So kann man z.B. gegnerische Teams, die auf Heilung spezialisiert sind, mit Dunkelheit schnell die Kraft rauben und selber ein Team aufbauen, welches in der Dunkelheit, bei geblendeten Zielen, besonders stark ist. Ebenso kann man aber auch ein Team auf Heilung aufbauen und dieses mit Sonnenschein verstärken. Durch einen Sandsturm werden viele Fähigkeiten von Gegnern komplett negiert (z.B. "Schar" oder "Geschützturm bauen") und durch Gewitter werden genau solche Fähigkeiten (die pro Runde mehrfach Schaden verursachen) zur schier unbesiegbaren Waffe.

    Wie wechsel ich die Fähigkeiten von meinen Haustieren?
    Zieht man die Haustiere im Wildtierführer auf einen der Kampfhaustierplätze, sind unter den Fähigkeiten kleine gelbe Pfeile zu erkennen. Diese kann man nun anklicken und die Fähigkeit auswählen, mit der man den Kampf bestreiten möchte.

    Meine Fähigkeit hat verfehlt, obwohl sie eine 100% Trefferchance hat.
    Das kann passieren, wenn das eigene Haustier eine niedrigere Stufe hat als der Gegner oder wenn bestimmte Wettereffekte (z.B. Sandsturm), Buffs (z.B. Ausweichen) und Debuffs (z.B. Blitz) bei dem eigenen Haustier oder dem Gegner vorhanden sind. Zu Missverständnissen kommt es vor allem oft, weil eine nicht wirksame Fähigkeit (z.B. ein Stun während dem Wettereffekt "Arkane Winde") als "verfehlt" und nicht als "immun" angezeigt wird.

    Was sind "Hard-Hitter"?
    Hard-Hitter sind Haustiere bzw. Fähigkeiten, die besonders viel Schaden auf einen Schlag machen. Diese Fähigkeiten sind durch eine Kombination von Fähigkeiten möglich, oder mit negativen Effekten wie verringerter Trefferchance, Auflade-, Warte- oder Erholungszeiten etc. belegt .
    Beispiele für eine aufeinander aufbauende Kombination wären das Eiserne Sternchen mit "Aufziehen","Aufladen" und dann wieder "Aufziehen" und Chrominius mit "Heulen" und "Kraftsog".
    Einzelne starke Angriffe sind z.B. "Ionenkanone", "Fluch der Verdammnis" oder "Demolieren".
    Zudem gibt es Fähigkeiten wie "Donnerblitz", die auf das gegnerische Team aufgeteilt werden, aber "Hard-Hitter" sind, wenn nur ein Gegner vorhanden ist.
    Auch Lebensaustausch kann ein echter Hard-Hitter werden.

    Gibt es noch andere starke Kombinationsmöglichkeiten von Fähigkeiten?
    Ja, sehr viel:
    Oft benutzte Kombinationen sind Fähigkeiten, die mehr Schaden verursachen oder einen zusätzlichen Effekt hervorrufen, wenn der Gegner einen bestimmten Status (durch Wettereffekte oder Debuff) hat. Ein Beispiel wäre hier "Feuersbrunst" bei verbrannten Zielen. Solche verstärkten Fähigkeiten gibt es für jeden Status (verbrannt, unterkühlt, betäubt, geblendet, vergiftet, blutend).

    Eine weitere sehr starke Kombinationsmöglichkeit bieten "Multihit-Attacken", also Fähigkeiten, die zwar im Durchschnitt den selben Schaden verursachen wie andere, aber diesen auf mehrere kleine Angriffe verteilen. Diese kann man verstärken, in dem man Effekte hat, die auf einzelne Attacken reagieren. Ein starkes Beispiel bieten hier gewisse Zandalari-Raptoren mir "Schwarze Klaue" und "Jagdrudel". Mit "Gewittersturm" erhöht man den Schaden nochmals massiv! Allerdings gibt es auch Fähigkeiten die pro Angriff Schaden reduzieren oder gar zurück werfen, also immer mit bedacht nutzen.

    Wie berechnet sich der Schaden der Fähigkeiten?
    Vor allem im Zusammenspiel mit Buffs und Debuffs, verliert man schnell die Übersicht darüber, wie der Schaden zustande kam.

    Die Formel für die Brechnung lautet:

    (GS*SV+FSE-FSS)*(1+APSE-APSS)*(1+VPSE-VPSS)*(TVN)*(KT)


    Erklärung:
  • GS = Grundschaden. Der Grundschaden berechnet sich anhand der Formel Basisschaden+(Basisschaden/20)*Angriffskraft. Aber keine Angst, das müsst ihr nicht jedes mal berechnen. Der Grundschaden steht für euer Haustier schon fertig berechnet bei der Fähigkeit.
  • SV = Schadens-Variationen. Variationen haben manche Fähigkeiten wie z.B. "Atem". So fügen diese keinen festen Wert an Schaden zu, sondern haben einen minimalen und einen maximalen Schadenswert. Um die Variation zu berechnen nehmen wir (Minimalschaden/Grundschaden) und (Maximalschaden/Grundschaden). In der Regel liegt die Variation bei 20-30%, also eine Multiplikation von 0,7-0,8 für den Minimalschaden und 1,2-1,3 für den Maximalschaden. Man kann allerdings auch einfach den Grundschaden belassen, da er den Durchschnittswert angibt.
  • FSE/FSS = Feste SchadensErhöhungen und -Senkungen. Das sind z.B. die Fähigkeiten "Schwarze Klaue" oder "Panzerschild". Sie verringern oder erhöhen den Schaden um einen festen Wert.
  • APSE/S = Angreifer ProzentualeSchadensErhöhung/Senkung und VPSE/S = Verteidiger ProzentualeSchadensErhöhung/Senkung. Das sind z.B Fähigkeiten wie "Heulen" oder "Ducken". Sie verringern oder erhöhen den Schaden um einen prozentualen Wert. Wir berechnen die Prozente in Form von Dezimalzahlen (50% = 0,5)
  • TVN = Typ Vorteil/Nachteil. Das ist die Erhöhung/Senkung des Schadens durch die verschiedenen Familien (siehe: "Haustier-Typen"). Ist unser Haustier im Vorteil (z.B. mit einer Flugattacke gegen ein aquatisches Tier) multiplizieren wir mit 1,5 und ist unser Haustier im Nachteil (z.B. mit einer Flugattacke gegen einen Drachkin) mit 0,67.
  • KT = Kritische Treffer. Um den Schaden für einen kritischen Treffer zu berechnen, multiplizieren wir am Ende alles mit 1,5.
  • .
    Beispiele:

      Eine Fähigkeit macht 200 Schaden, wir haben keine festen Erhöhungen oder Senkungen, es gibt keine Variation im Schaden, wir haben keine prozentuale Verstärkung, aber unser Gegner bekommt 50% weniger Schaden. Wir haben keinen Typ Vor- oder Nachteil und keinen kritischen Treffer.

      Die Berechnung ist damit sehr kurz und einfach:
      200 * (1 - 0,5)
      200 * 0,5 = 100

      Die Fähigkeit würde also nur 100 Schaden verursachen.


    Bringen wir mal etwas Schwung in die Sache:

      Eine Fähigkeit macht 200 Schaden, der Gegner bekommt durch einen Debuff 40 Schaden pro Angriff mehr, aber er hat einen Schild aufrecht, mit dem er von jedem Angriff 60 weniger Schaden bekommt. Die Fähigkeit hat keine Variation. Wir haben die prozentuale Verstärkung unserer Angriffe um 50% und auf dem Gegner haben wir nochmal einen Debuff, der ihm 25% weniger Verteidigung lässt. Da unser Gegner ein Elite-Gegner ist, hat er aber noch sein Buff mit 50% reduziertem Schaden. Wir sind leider vom Typ im Nachteil und ein kritischer Treffer ist es auch nicht.

      Die Berechnung sieht nun wie folgt aus:
      (200 + 40 - 60) * (1 + 0,5) * (1 + 0,25 - 0,5) * 0,67
      180 * 1,5 * 0,75 * 0,67 = 135,675

      Die Fähigkeit würde also nun 136 Schaden verursachen.
    Werte

    Was sagen die Werte (Geschwindigkeit, Leben, Angriff) über das Haustier aus?
    Die Werte geben erst mal das Offensichtliche an: Leben sagt aus, wie viel Maximalgesundheit ein Haustier hat, Angriff bestimmt den Schaden(oder die Heilung), die/der mit den Fähigkeiten verursacht wird und Geschwindigkeit gibt an, wie schnell das Haustier ist, sprich: Wer zuerst am Zug ist (erkennbar auch an dem gelben Rahmen und den Pfeilen beim Portrait des Haustieres im Kampf).

    Welcher Wert ist am wichtigsten?
    Welcher Wert besonders wichtig ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Es hängt mit den Fähigkeiten der Haustiere, dem eigenen Spielstil und vor allem dem aktuellen Gegner zusammen. Ich möchte hier deswegen mal kurz auf das Zusammenspiel mit Fähigkeiten und Vor- und Nachteile der Werte eingehen:

    Geschwindigkeit:
    Bei Fähigkeiten die eine bestimmte Anzahl von Runden halten, hat Geschwindigkeit eine besondere Wichtigkeit. Benutzt man z.B. die Fähigkeit "Ausweichen" (welche eine Runde anhält und dem Haustier eine 100% Chance gibt einem Angriff auszuweichen) und ist zuerst am Zug, weicht man in dieser Runde schon aus und da es noch eine Runde anhält, auch noch in der nächsten. So konnte man durch die Geschwindigkeit effektiv zwei Angriffen ausweichen.
    Zusätzlich gibt es noch Fähigkeiten, die mehr Schaden verursachen oder einen zusätzlichen Angriff starten, wenn man langsamer/schneller ist, als der Gegner (z.B. "Schwanzfeger", "Alphastoß" und "Schlaghagel"), Fähigkeiten, die sich über die Geschwindigkeit hinwegsetzen und immer zuerst ausgeführt werden (z.B. "Sturmflut" und "Abwehr") und Fähigkeiten, die ein Haustier oder das ganze Team langsamer/schneller machen (z.B. die passive Fähigkeit von Flugtieren oder "Blendender Tanz", "Sprung" und "Kreischen")
    Generell bleibt zur Geschwindigkeit auch noch zu sagen: Ein besiegter Gegner kann nicht mehr angreifen. Wer zuerst an der Reihe ist, hat also generell immer den Vorteil, dass er in der Runde auch zum Zuge kommt.
    Während ein Haustier nie genug Leben und Angriff haben kann, ist Geschwindigkeit nur bis zu dem Punkt sinnvoll, wo der Wert höher ist als der des Gegners. Hat der Gegner 180 Geschwindigkeit, bräuchte man nur 181 Punkte, um schneller zu sein und jeder weitere Punkt bringt einem gegen diesen Gegner gar nichts.

    Leben:
    Dazu kann man sagen: Je mehr , desto besser.
    Ein besonderes Zusammenspiel hat das Leben mit Fähigkeiten, die prozentual die maximale Gesundheit als Wert benutzen, z.B. "Sonnenlicht", "Wunsch" und "Explodieren".
    Zudem gibt es Haustiere, die durch einen hohen Grundwert an Leben am Ende besonders viel aushalten und sich deswegen besonders als "Tanks" eignen. Paradbeispiel wäre hier der Plüschellek, der so am Ende auf 2537 Leben kommt. Da er aber nicht aktiv kämpfen kann, käme als sinnvolle Alternative danach die Smaragdschildkröte, die mit dem richtigen "Breed" (siehe "Was ist ein "Breed"?") am Ende 1969 Leben mitbringt und sich mit "Panzer" schützen kann. Auch der magische Flußkrebs ist mit 1887 Leben noch ein harter Brocken.

    Angriff:
    Auch hier gilt: Je mehr, desto besser und vor allem schneller!
    Der große Vorteil an Angriffskraft ist, dass er die Kämpfe verkürzen kann. Zwar schadet mehr Leben nicht, aber "unbenutzes" Leben hat einem am Ende des Kampfes auch nichts gebracht, während Angriff wenigstens die Kämpfe verkürzt.
    Alle Fähigkeiten (egal ob Angriff, Heilung oder Schutz), die sich nicht an prozentualen Werten orientieren oder einen allgemeinen Effekt hervorrufen, skalieren mit dem Angriffswert.

    Was man nun am Ende wählt, bleibt einem selbst überlassen. Generell kann ich sagen, dass man in den seltensten Fällen eine große Wahl hat, da ein "reiner Breed" (siehe "Was ist ein "Breed"?") viel wichtiger ist.

    Hier eine Liste, mit den "besten" Haustieren der jeweiligen Kategorien (Englisch):
    http://www.warcraftpets.com/wow-pets/best/

    Wie berechnen sich die Werte für mein Haustier?
    Hier die Formeln für die Berechnung:
    Leben = ((Grundleben + (Leben-Zuchtpkt / 10)) * 5 * Level * Qualität) + 100

    Angriff = (Grundangriff + (Angriff-Zuchtpkt / 10)) * Level *Qualität

    Geschwindigkeit = (Grundgeschwindigkeit + (Geschw.-Zuchtpkt/10)) * Level * Qualität

    Für die Werte der Zuchtpunkte siehe "Was ist ein "Breed"?" und für die Werte der Qualität siehe "Was sagt die Qualität über das Haustier aus?"

    Kann ich die Werte von meinem Haustier beeinflussen?
    Wie man an der Berechnung sieht, gibt es mehrere Faktoren, die die Werte des Haustieres bestimmen. Das sind:
    Grundwert
    Zucht/"Breed" (siehe: "Was ist ein "Breed"?")
    Qualität (siehe: "Was sagt die Qualität über das Haustier aus?")
    Level
    Man kann grundlegend schon mal das Level und die Qualität verbessern, um die Werte zu erhöhen. Der Grundwert ist an sich nicht veränderbar, kann aber bei verschiedenen Haustieren und Breeds unterschiedlich ausfallen. Der Breed ist der entscheidende Faktor, wenn man ein Haustier mit einem bestimmten Wert möchte.
    Es ist allerdings nicht möglich die Werte eines Haustieres im Nachhinein zu verändern. Wenn man ein Haustier mit einer anderen Verteilung der Werte (Breed) möchte, muss man es neu fangen.

    Hat es einen Vorteil, wenn ich ein Haustier selber hochlevel anstatt ein höheres der selben Art zu fangen bzw. ein Haustier in seltener (blauer) Qualität zu fangen, anstatt es aufzuwerten?
    Nein. Die Werte berechnen sich anhand der oben beschriebenen Faktoren. Wann und wie ein Haustier zu seiner Qualität und seinen Leveln kommt, spielt keine Rolle.
    ”Breed”

    Was ist ein "Breed"?
    Übersetzt würde man es wohl "Zucht" oder "Art" nennen. Ich bleibe allerdings lieber bei "Breed".
    Der Breed bestimmt die Verteilung der Werte. So kann eine Schnecke viel Leben und nur wenig Geschwindigkeit und Angriff haben, während eine andere wenig Leben und dafür viel Angriff und eine moderate Geschwindigkeit hat. Es gibt 20 verschiedene Breed-ID's. Uns interessieren allerdings nur 10 davon (die anderen 10 sind jeweils das andere "Geschlecht"). Die Werte werden dadurch verändert, dass bei der Berechnung der Werte (siehe " Wie berechnen sich die Werte für mein Haustier?") diese Zahl den "Zuchtpunkt-Faktor" ausmacht.
    Die Punkte können nur auf einem Wert liegen, auf zwei oder auch auf alle drei gleichmäßig aufgeteilt sein. Allerdings: Je "reiner" ein Breed ist, desto mehr Punkte hat man.

    Zum besseren Verständnis verwendet man Buchstaben, um den Breed darzustellen.
      H = Health = Leben
      P = Power = Angriff
      S = Speed = Geschwindigkeit
      B = Balance = Ausgleich


    Die möglichen Breeds sind:
      H/H = 20 Punkte in Leben
      P/P = 20 Punkte in Angriff
      S/S = 20 Punkte in Geschwindigkeit
      H/P = 9 Punkte in Leben und 9 Punkte in Angriff
      P/S = 9 Punkte in Angriff und 9 Punkte in Geschwindigkeit
      S/H = 9 Punkte in Geschwindigkeit und 9 Punkte in Leben
      H/B = 9 Punkte in Leben, 4 in Angriff und 4 in Geschwindigkeit
      P/B = 9 Punkte in Angriff, 4 in Leben und 4 in Geschwindigkeit
      S/B = 9 Punkte in Geschwindigkeit, 4 in Leben und 4 in Angriff
      B/B = 5 Punkte in Leben, 5 Punkte in Angriff und 5 Punkte in Geschwindigkeit


    Quelle (mit einer schönen visuellen Darstellung):
    http://www.warcraftpets.com/wow-pet-battles/breeds/

    Was ist der beste "Breed"?
    Generell ist das natürlich hauptsächlich eine Frage der Werte.
    Ist für dieses Haustier Geschwindigkeit sinnvoll, oder eher Leben?
    Siehe dazu die Frage "Welcher Wert ist am wichtigsten?"

    Bei den Breeds gibt es allerdings noch etwas anderes zu beachten.
    Wie man an der visuellen Darstellung sehen kann, bekommt man insgesamt am meisten Punkte, wenn sich der Breed auf ein Attribut konzentriert. Je weiter aufgefächert die Verteilung ist, desto weniger Punkte werden insgesamt vergeben. Das führt dazu, dass die "reinen" Breeds, also H/H, P/P und S/S meist die sinnvollsten sind.

    Wie erkenne ich den "Breed" der Haustiere?
    Ein geübtes Auge erkennt es an den Werten im Spiel. Man kann allerdings auch auf verschiedenen Seiten die Verteilung der Werte für alle Haustiere in jeder Qualität, Level und Breed anschauen.
    Die Fanseiten http://www.wowhead.com/, http://www.warcraftpets.com/ und http://www.petsear.ch/ bieten diese Möglichkeit.

    Viel einfacher und übersichtlicher ist allerdings ein Addon, welches direkt im Spiel den Breed mit der oben beschrieben Buchstabenkombination anzeigt. Zum Beispiel "Battle Pet BreedID":
    http://www.curse.com/addons/wow/battle_pet_breedid

    Kann ich den "Breed" im Nachhinein verändern?
    Nein, das ist leider nicht möglich. Deswegen ist es oft ratsam bei der Suche nach bestimmen Haustieren eher ein Auge auf den Breed zu legen, als auf die Qualität oder das Level. Letztere sind nämlich im Nachhinein noch veränderbar. (siehe: Was sind "Kampfsteine" und woher bekomme ich sie?)

    Gibt es jedes Haustier in jedem "Breed"?
    Nein.
    Einige Haustiere haben nur einen einzigen möglichen Breed, während andere über eine ganze Bandbreite an möglichen Breeds verfügen.
    Generell haben alle Haustiere, die man durch Promotion, den Blizzard-Shop, das Sammelkartenspiel, aus Erfolgen oder Weltereignissen bekommt, nur einen möglichen Breed. Ihr müsst also nicht mehrfach ein Haustier im Blizzard-Shop kaufen, um einen bestimmten Breed zu bekommen.
    Ansonsten gibt es keine feste Regelung. Grob kann man sagen, dass die meisten wilden Kampfhaustiere mehrere Breeds haben und die meisten anderen Haustiere in nur einem Breed zur Verfügung stehen. Allerdings gibt es auch wilde Haustiere mit nur einem Breed und andere mit mehr.

    Auch hier kann ich das Addon "Battle Pet BreedID" empfehlen, da es im Spiel anzeigt in welchen Breeds es ein Haustier gibt (und wie die Werte mit Level 25 sind):
    http://www.curse.com/addons/wow/battle_pet_breedid
    Qualität

    Was sagt die Qualität über das Haustier aus?
    Kurz gesagt: Je seltener, desto stärker.
    Mit besserer Qualität, erhöht sich der Multiplikator für die Werte (siehe: " Wie berechnen sich die Werte für mein Haustier?").
    Diese sind:
      Schlecht (grau) = 1.0
      Gewöhnlich (weiß) = 1.1
      Außergewöhnlich (grün) = 1.2
      Selten (blau) = 1.3
      Episch (lila) = 1.4
      Legendär (orange) = 1.5


    Welches ist die höchste Qualitätsstufe, die meine Haustiere erlangen können?
    Die momentan höchste Qualitätsstufe, für Haustiere von Spielern, ist die seltene Qualität (blau).
    Bestimmte Gegner im PvE-Content können allerdings sogar von legendärer Qualität sein.

    Woher bekomme ich seltene (blaue) Haustiere und kann ich die Qualität meiner Haustiere verbessern?
    Viele Haustiere haben schon von vornherein seltene Qualität (wie z.B. Pandarischer Wassergeist) und alle wilden Haustiere können auch in seltener Qualität vorkommen und so gefangen werden.
    Man kann seine Haustiere allerdings auch im Nachhinein noch in der Qualität aufwerten. Dafür braucht man Kampfsteine, die es von verschiedenen Quellen gibt.
    Kampfsteine

    Was sind "Kampfsteine" und woher bekomme ich sie?

    Kampfsteine erhöhen die Qualität oder die Stufe der Haustiere. Sie kommen aus unterschiedlichen Quellen.

    Für das Aufwerten der Qualität:

  • Makelloser Kampfstein bekommt man von Haustierkämpfen als zufällige Belohnung und mit etwas Glück aus verschiedenen Behältern (z.B. Haustierpflegepaket und sehr selten aus Truhen wie Verderbte Schätze des Tals)
  • Makelloser X-kampfstein, speziell für einen Typ, bekommt man als zufällige Belohnung von Haustierkämpfen gegen diesen Typ und mit etwas Glück aus verschiedenen Behältern (vor allem die Beutel der täglichen Haustierkampf-Quests in Pandaria: Berühmter pandarischer Haustierbedarf, Kampfhaustierbedarf, Beutel mit Haustierbedarf und Pandarischer Geisterbeutel mit Haustierbedarf und ebenfalls sehr selten aus Truhen wie Verderbte Schätze des Tals)
  • Gekennzeichneter makelloser Kampfstein bekommt man einmalig als Belohnung für den Erfolg "Der längste Tag" und von verschiedenen Haustierkampf-Händlern:
    -Bei Audrey Burnhep (in Sturmwind) oder Varzok (in Orgrimmar) im Tausch gegen drei gleiche Steine eines bestimmten Typs.
    -Bei Meister Li auf der Zeitlosen Insel für 3 Münze der Erhabenen
    -Bei Lio die Löwin und Serr'ah in der Garnison oder der magischen Menagerie in Dalaran für 15 Polierte Haustierglücksbringer
  • .

    Für das Steigern der Stufe:

  • Makelloser Kampfübungsstein (Aufwertung um eine Stufe) gibt es gleich dreifach als Belohnung für die tägliche Quest "Geschöpfe von Draenor", die Erris oder Kura euch in der Garnison anbietet, gleich 10 davon gibt es für die wöchentliche Quest "Kampfhaustierzähmer: Draenor" von Lio die Löwin und Serr'ah in der Garnison und ebenfalls dort oder in der magischen Menagerie in Dalaran gibt es sie auch für 3 Polierte Haustierglücksbringer zu kaufen
  • Kampfübungsstein speziell für einen Typ (Aufwertung um eine Stufe), kommen aus dem Geheimnisvoller Beutel, den es bei Lio die Löwin und Serr'ah in der Garnison oder der magischen Menagerie in Dalaran für 2 Polierte Haustierglücksbringer gibt.
  • Teufelsberührter Kampfübungsstein (Aufwertung um 5 Stufen) bekommt man mit etwas Glück aus Teufelsberührter Haustierbedarf, den man als Belohnung bekommt, wenn man eines der legendären Kampfhaustiere im Tanaandschungel besiegt.
  • Ultimativer Kampfübungsstein (Aufwertung auf Stufe 25) bekommt man als Belohnung der Quest "freigelegte Magie", die man mit einem Level 100 Charakter in einer Stufe 3 Garnison angeboten bekommt und als Belohnung für die Quest "Haustierchampion", die man während der Zeit des "Bonusereignis: Haustierkämpfe" annehmen kann. Zusätzlich kann man ihn noch für 60 polierte Haustierglücksbringer bei Lio die Löwin und Serr'ah in der Garnison oder der magischen Menagerie in Dalaran kaufen.
  • .

    Ich habe einen Kampfstein, aber weiß nicht, wie ich ihn anwenden soll.
    Um einen Stein anzuwenden, muss man das gewünschte Haustier beschwören, den Stein im Inventar mit einem Rechtsklick anwählen und dann in der Welt auf das beschworene Haustier klicken, bzw. das beschworene Haustier ins Target nehmen und dann den Stein anwenden.

    Bei welchen Haustieren soll ich die Qualität verbessern?
    Natürlich ist es zuerst einmal wichtig, dass der eigene kämpfende Grundstock an Haustieren die beste Qualität hat. Das erleichtert die Kämpfe und damit auch den Weg zu neuen Kampfsteinen.

    Hat man dies allerdings geschafft und sieht sich nun einem Stall voll Haustieren gegenüber, von denen alle unterschiedlicher Qualität sind, kann einen diese Frage schon mal in den Wahnsinn treiben.
    Es empfiehlt sich nun die Haustiere aufzuwerten, die man ansonsten nicht in seltener (blauer) Qualität bekommen kann.
    Leveln

    Wie hoch können meine Haustiere leveln und was bringen die Level?
    Man kann seine Haustiere auf die Maximalstufe 25 bringen und momentan ist auch nicht geplant die Maximalstufe zu erhöhen.
    Bei jedem Level-Up erhöhen sich die Werte um einen bestimmen Betrag (siehe " Wie berechnen sich die Werte für mein Haustier?").

    Ich habe ein Haustier gefangen und es hat ein Level verloren. Warum?
    Ab einem bestimmten Level der Haustiere, verlieren sie welche beim Einfangen.
    Bis Level 15 behalten die Haustiere ihr Level beim Einfangen
    Zwischen 16-20 verlieren sie 1 Level beim Einfangen
    Zwischen 21-25 verlieren sie 2 Level beim Einfangen

    Wie level ich meine Haustiere am effektivsten?

    Das erste Haustier:
    Am effektivsten levelt man dieses mit dem Ultimativer Kampfübungsstein
    Siehe: Was sind "Kampfsteine" und woher bekomme ich sie?:
    Ultimativer Kampfübungsstein (Aufwertung auf Stufe 25) bekommt man als Belohnung der Quest "freigelegte Magie", die man mit einem Level 100 Charakter in einer Stufe 3 Garnison angeboten bekommt und als Belohnung für die Quest "Haustierchampion", die man während der Zeit des "Bonusereignis: Haustierkämpfe" annehmen kann. Zusätzlich kann man ihn noch für 60 polierte Haustierglücksbringer bei Lio die Löwin und Serr'ah in der Garnison oder der magischen Menagerie in Dalaran kaufen.


    Kommt man an einen solchen Stein nicht ran, hat man die Möglichkeit einem Guide zu folgen. Ich empfehle diesen hier (Englisch):
    https://www.youtube.com/watch?v=0Ihzt0kh6JA
    Hier im Forum gibt es einen ähnlichen Guide, allerdings mit anderen Tierchen: http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/9727872762#1
    Dort liegt der "Trick" darin, dass man Haustiere sammelt, die stark genug sind, um höhere wilde Haustiere zu besiegen und zu fangen und man somit ein paar Level "überspringen" kann.

    Ist einem das als Anfänger noch zu kompliziert, kann man auch den klassischen Weg gehen und mit drei kleinen Tierchen einfach starten und idealerweise dem Zähmer-Questverlauf folgen. Im Questverlauf wird man von Zähmer zu Zähmer geschickt und um diese zu besiegen, wird man automatisch die Haustiere in den entsprechenden Gebieten (man sieht auf der Weltkarte das Level der Haustiere unter den Gebieten) leveln. Auch mit PvP-Haustierkämpfen kann man Erfahrung sammeln.

    Weitere Haustiere leveln:
    Auch hier eignen sich natürlich die Kampfsteine.
    Ansonsten ist es ratsam die niedrigstufigen Haustiere mit dem schon vorhandenen Haustier auf maximaler Stufe zu "ziehen" (siehe: "Wie funktioniert das mit dem "Ziehen"?)

    Am effektivsten sind dank fünffachen Erfahrungsbonus die Zähmer ab Pandaria, die mit drei gegnerischen Haustieren antreten.

    "Spatz" aus der Menagerie gibt auch fünffach so viel Erfahrung wie die Wildnis und kann beliebig oft besiegt werden. Leider ist sie nur alle 15 Tage in der Menagerie zu Gast.

    Die Gegner in Legion, die für den "Familienfest"-Erfolg benötigt werden, kann man ebenfalls mehrfach besiegen, wenn diese aktiv sind und auch sie geben fünffach Erfahrung.

    Abschließend bleibt einem als einzige komplett uneingeschränkte Methode noch die Wildnis. Allerdings gibt es hier nur wenig Erfahrung im Vergleich zu den Zähmern.

    Tipps:
    Levelt eure Haustiere in Kämpfen nur bis Stufe 20-23 und nutzt die kleinen Kampfsteine für die letzten Level.
    Nutzt die Möglichkeiten die erhaltene Erfahrung eurer Haustiere zu erhöhen! (siehe: "Welche Möglichkeiten gibt es die erhaltene Erfahrung zu erhöhen?").
    Vor allem die Bonusereignis: Haustierkampf Woche solltet ihr ausgiebig nutzen.

    Die schnellste Methode ist die Mischung aus einem "Spatz-Tag" (ein Tag, den dem "Spatz" in der Menagerie ist) und dem oben genannten Bonusereignis: Haustierkämpfe.
    Dort reichen dann zwei Kämpfe aus, um ein Haustier von Stufe 1 auf Stufe 25 zu ziehen.
    Hier erfahrt ihr alles darüber:
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/15940034076

    Wie besiege ich die Zähmer mit einem niedrigstufigen Haustier?

    Hier findet ihr viele Taktiken zu fast allen Zähmern und gerade bei den Zähmern, die viel Erfahrung geben, sind einige davon extra so gestaltet, dass ein niedrigstufiges Haustier einen Platz findet. Diese Taktiken haben auch eine extra "Level-Up" Markierung:
    http://www.wow-petguide.com/

    Auch die Kommentare auf http://www.wowhead.com/ sind oft sehr hilfreich.

    Für Spatz aus der Menagerie findet ihr hier Hilfestellung:
    http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/15940034076

    Ihr könnt euch natürlich auch einfach selber tolle Teams ausdenken!

    Ich habe einen "Ultimativen Kampfübungsstein" bekommen. Welches Haustier soll ich als erstes auf Stufe 25 heben?
    Das bleibt natürlich euch überlassen, aber hier findet ihr einen hilfreichen Guide, wie man schnell vom ersten Haustier zu einer ganzen Armee der Tierchen kommt:
    http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/15161348527
    Demnach eignet sich vor allem der Mechanische Pandarendrachling sehr gut als erstes Haustier auf Stufe 25. Auch "Spatz" in der Menagerie lässt sich mit diesem kleinen Drachling besiegen.

    Welche weiteren Haustiere soll ich leveln?
    Dazu gibt es hier eine schöne Übersicht mit den stärksten und nützlichsten Haustieren:
    http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/17612062562

    Generell lohnt sich auch ein Blick auf die Double-Counter (siehe: "Double-Counter?")

    Was sind gute Orte, um meine Haustiere in der Wildnis nachzuziehen?
    Gute Orte (hochstufige Gegner, reichlich vorhanden und vorhersehbar) sind zum Beispiel:
    Wasserläufer im Tal der ewigen Blüten (~80% Aquatisch und ~20% Flug):
    ➯ http://de.wowhead.com/npc=63847/tanzender-wasserlaufer
    Eisstachebrütlinge im Frostfeuergrat (~50% Wildtier, ~25% Kleintier und ~25% Flug):
    ➯ http://de.wowhead.com/npc=85003/eisstachelbrutling
    Mondpanzerkrabben im Schattenmondtal (~50% Aquatisch, ~30% Flug und ~20% Wildtier) :
    ➯ http://de.wowhead.com/npc=82045/mondpanzerkrabbe
    Kleintiere im Tal der vier Winde (~80% Kleintier und ~20% Aquatisch):
    ➯ http://de.wowhead.com/npc=63062/beuteldachs
    Drachenknochenjungtiere in der Drachenöde (~40% Flug, ~30% Kleintier und ~30% Aquatisch):
    ➯ http://de.wowhead.com/npc=62852/drachenknochenjungtier
    Letztere eignen sich besonders gut für Level 1 Haustiere, da sie in der ersten Runde meist keinen Schaden verursachen und vor allem die Nähe zum Stallmeister (beim Tempel) macht den Levelplatz sehr angenehm.

    Ihr könnt aber auch einfach selber losziehen und tolle Orte finden. Es kommt natürlich auch immer darauf an, welche Haustiere ihr habt. Ideal ist, wenn ihr vom Typ im Vorteil seid und euer starkes Haustier sich auf irgend eine Art heilen kann, so dass ihr keine "Pausen" machen müsst.

    So sind für aquatische Gegner besonders die Goldene Sonnenfeder und das Pterrodaxjunges geeignet und für Kleintiere ist jede Katze mit Verschlingen eine gute Wahl. Der Katzenfamiliar kommt sogar gleich mit einer effektiven Attacke gegen Flug- und Kleintiere, einem starken Schutz und einer Heilung (Verschlingen), wodurch er generell sehr beliebt zum Leveln in der Wildnis ist.

    Besonders effektiv ist das Team aus Mieser kleiner Helfer + Katzenfamiliar im Frostfeuergrat:
    http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/15889379327?page=1#8
    Erfahrung

    Wie funktioniert das eigentlich mit dem "Ziehen"?
    Haustiere auf Stufe 25 bekommen keine Erfahrung mehr in Kämpfen. Ist nun ein niedrigeres Haustier im Kampf beteiligt gewesen, bekommt es die komplette Erfahrung (sind zwei niedrigestufige Haustiere beteiligt gewesen, teilen sich diese die Erfahrung).
    Um Erfahrung zu bekommen ist es wichtig, dass das niedrigstufige Haustier den Kampf überlebt, weniger als 5 Level über dem Level der gegnerischen Haustieren liegt und im Kampf beteiligt war.

    "Im Kampf beteiligt sein" funktioniert auf folgende Weisen:
      1. Das niedrigstufige Haustier startet den Kampf und muss auch mindestens eine Runde dort verweilen. Der Gegner hat also die Möglichkeit eine Aktion durchzuführen. Man selber kann eine Aktion durchführen oder einfach passen. In Runde 2 kann man das Haustier dann auswechseln. Dieses Vorgehen wird in der Regel dann genutzt, wenn man genau abschätzen kann, dass der Gegner zu Beginn eine Fähigkeit benutzen wird, die keinen Schaden verursacht (oder das niedrige Haustier die Attacke überleben wird).

      2. Das niedrigstufige Haustier wird im Kampf eingewechselt und direkt danach wieder ausgwechselt, ohne eine Aktion durchzuführen. Das Einwechseln zählt als Aktion in der Runde. Der Gegner hat seinerseits auch die Möglichkeit eine Aktion in dieser Runde durchzuführen. Dieses Vorgehen wird in der Regel dann genutzt, wenn man genau abschätzen kann, dass der Gegner nun eine Fähigkeit benutzen wird, die keinen Schaden verursacht (oder das niedrige Haustier die Attacke überleben wird).

      3. Das niedrigstufige Haustier wird nach dem Tod eines der eigenen Haustiere eingewechselt und direkt danach wieder ausgwechselt, ohne eine Aktion durchzuführen. In diesem Fall gilt das Einwechseln als eigene, komplett vollständige Runde und der Gegner hat keine Möglichkeit eine Aktion durchzuführen.

      4. Das niedrigstufe Haustier wird von eigenen oder gegnerischen Haustieren in den Kampf "gezogen" durch Fähigkeiten wie "Totstellen". Hier gelten die selben Kriterien wie bei dem Einwechseln unter Punkt 2.

      5. Das niedrigstufe Haustier ist das einzige überlebende Haustier. Dies kann z.B. bei Fähigkeiten wie "Explodieren" der Fall sein. Das niedrige Haustier muss mit dieser Methode nicht am Kampf teilgenommen haben.

    .

    Welche Möglichkeiten gibt es die erhaltene Erfahrung zu erhöhen?

    Es gibt viele Möglichkeiten die erhaltene Erfahrung für unsere Haustiere zu verbessern und diese "stacken" (stapeln bzw. addieren sich) auch alle miteinander.:

  • Der Safarihelm gibt uns einen 10% Bonus, solange man den Buff aktiv hat.
    Zu bekommen ist er durch den Erfolg "Die Zähmung der Welt", für den man 40 Meistertierzähmer besiegen muss.
  • .
  • Die Kleines Leckerli geben uns einen 25% Bonus für eine Stunde.
    Man bekommt sie bei Lio die Löwin und Serr'ah in der Garnison oder in Dalaran in der magischen Menagerie für 5 polierte Haustierglücksbringer oder mit einer hohen Wahrscheinlichkeit aus Haustierpflegepaket und Berühmter pandarischer Haustierbedarf.
  • .
  • Die Leckerli geben uns einen 50% Bonus für eine Stunde.
    Man bekommt sie bei Lio die Löwin und Serr'ah in der Garnison oder in Dalaran in der magischen Menagerie für 10 polierte Haustierglücksbringer, bei Meister Li auf der Zeitlosen Insel für 1 Münze der Erhabenen und mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Kampfhaustierbedarf und Haustierpflegepaket.
  • Hinweis: Die Leckerlis muss man bei beschworenen Haustieren (können auch gegnerische Haustiere sein) anwenden. Der Buff läuft nicht weiter, wenn man ausloggt.
    .
  • Der Dunkelmond-Zylinder gibt uns ebenfalls einen 10% Bonus für eine Stunde, der sich auch auf die Erfahrung der Haustiere auswirkt.
    Man bekommt ihn während der Zeit des Dunkelmond-Jahrmarktes bei Gelvas Rußgatter für 10 Gewinnlose.
  • Hinweis: Der Hut hält nur während der Jahrmarktszeit und der Buff läuft auch in ausgeloggtem Zustand weiter!
    .
  • Während der Zeit des "Bonusereignis: Haustierkämpfe", bekommt jeder Spieler einen Bonus von 200%! Schaut in euren Kalender und haltet eure Teams bereit.
  • .
    .
    Gibt jeder Kampf gleich viel Erfahrung?
    Nein.
    Die Erfahrung hängt von verschiedenen Faktoren ab:
    Das Level der eigenen Haustiere
    Das Level der gegnerischen Haustiere
    Die Anzahl der im Kampf beteiligten Haustiere und eventuell gefangene Haustiere
    Ein eventuell vorhandener Zähmerbonus
    und andere Buffs, die die Erfahrung erhöhen (siehe: "Welche Möglichkeiten gibt es die erhaltene Erfahrung zu erhöhen?")

    Wie berechnet sich die Erfahrung?
    Die Erfahrung berechnet sich auf folgende Weise:
    Erfahrung = (Dein_Pet_Level + 9) * (Gegner_Pet_Level - Dein_Pet_Level + 5)

    Dazu kommen nun weitere Multiplikatoren:
    Mehrfach-Pet Bonus: Dieser Bonus hängt von der Anzahl der gegnerischen Haustiere ab. Wir nennen es die Variable N.
    N = 1.0 wenn man gegen ein einzelnes gegnerisches Haustier antritt.
    N = 2.0 wenn man gegen zwei gegnerische Haustiere antritt.
    N = 2.5 wenn man gegen drei gegnerische Haustiere antritt.

    Zähmer-Bonus: Dieser Bonus hängt von den gegnerischen Zähmern ab. Wir nennen es die Variable T.
    T = 1.0 wenn man gegen wilde Haustiere kämpft (kein Zähmer-Bonus).
    T = 2.0 wenn man gegen die Zähmer des Turniers der Erhabenen antritt.
    T = 2.5 wenn man gegen die ersten Zähmer von Azeroth antritt (Zunta, Julia Stevens, Dagra die Grimmige, Mac Donald).
    T = 3.0 wenn man gegen alle anderen Zähmer aus Vanilla-Azeroth, der Scherbenwelt, Nordend oder aus den Kataklysmus-Gebieten antritt
    T = 5.0 wenn man gegen die Zähmer aus Pandaria, die meisten Zähmer aus Draenor, die Zähmer beim Dunkelmond-Jahrmarkt , Spatz in der Garnison, Klein Tommy Grünschnabel von der Zeitlosen Insel , Erris/Kura aus der Garnison oder generell alle Zähmer mit drei Haustieren aus Legion und BfA antritt.
    T = 6.0 wenn man gegen Ashlei antritt.

    Erfahrungs-Buff-Bonus: Es gibt verschiedene Möglichkeiten die erhaltene Erfahrung zu steigern (siehe: "Welche Möglichkeiten gibt es die erhaltene Erfahrung zu erhöhen?"). Wir nennen es die Variable B.
    B = 1.00 wenn man keinen Buff benutzt
    B = 1.10 wenn man den Safarihelm benutzt.
    B = 1.10 wenn man den Dunkelmond-Zylinder benutzt.
    B = 1.25 wenn man die Kleines Leckerli benutzt.
    B = 1.50 wenn man die Leckerli benutzt.
    B = 3.00 wenn man während des "Bonusereignis: Haustierkämpfe"

    Man addiert sie zusammen, bevor man sie mit den anderen Werten multipliziert:
    Benutzt man Safarihelm, Kleines Leckerli und Leckerli hätten wir 1.00 + 0.10 + 0.25 + 0.50 = 1.85; also B = 1.85
    Benutzt man Safarihelm, Kleines Leckerli und Leckerli während des "Bonusereignis: Haustierkampf" hätten wir 1.00 + 0.10 + 0.25 + 0.50 + 2.00 = 3.85; also B = 3.85
    Mit allen Buffs und dem Hut des Jahrmarktes (+0.10) käme man so auf B = 3.95!

    Am Ende sieht unsere Berechnung so aus:
    Erfahrung = B*T*N*[(Dein_Pet_Level + 9) * (Gegner_Pet_Level - Dein_Pet_Level + 5)]

    Ein Beispiel:
    Man kämpft mit zwei Level 25 und einem Level 1 Haustier gegen die Zähmerin Ashlei, während man den Safarihut trägt und beide Leckerlies intus hat.
    Wir haben also B = 1.85, T = 6.0 und N = 2.5
    1.85 * 6.0 * 2.5* [(1 + 9) * (25 - 1 + 5)]
    27,75 * 10 * 29
    = 8047,5
    Unser Level 1 Haustier würde also von diesem Kampf 8047,5 Erfahrung mitnehmen.

    Interessant an der Gleichung ist, dass es sich (umgeformt) um eine Quadratische Funktion handelt. Das bedeutet, dass die Erfahrung mit höheren Leveln erst ansteigt und dann wieder abfällt. Es gibt also einen Punkt, abhängig vom Gegnerlevel, an dem das Haustier die meiste Erfahrung bekommt.

    Um diesen Punkt zu ermitteln, gibt es auch eine Gleichung:
    Level_für_maximale_Erfahrung = (Gegner_Pet_Level - 4) / 2

    Bei Ergebnissen die niedriger als 1 sind, bekommt die meiste Erfahrung ein Level 1 Haustier.
    Bei Ergebnissen mit einer Dezimalzahl (.5) zählt das vordere und hintere Level als Höhepunkt.

    Beispiel:
    Bei einem Gegner der Stufe 25 sieht unsere Gleichung so aus:
    Level_für_maximale_Erfahrung = (25 - 4) / 2
    Level_für_maximale_Erfahrung = 10,5

    Die meiste Erfahrung gegen einen Gegner der Stufe 25 bekommt also unser Haustier mit Stufe 10 und 11.
    Wäre bei unserem obigen Beispiel unser Haustier Level 10 und nicht Level 1 würde es statt 8047,5 sogar 10545 Erfahrung bekommen.

    Spezielle Situationen:

    Ein wildes Haustier fangen:
    Wird im Kampf ein Haustier gefangen, verringert sich die Erfahrung um 25%. Um das einzurechnen, multiplizieren wir das Ergebnis vor dem Runden mit 0.75.
    Bei unserem errechneten Beispiel mit 8047,5 Erfahrung (auch wenn man bei einem Zähmer natürlich kein Haustier fangen kann), wären das dann nur noch 6035,625 Erfahrung.

    Mehrere Haustiere die Erfahrung bekommen:
    Hier fehlen noch Daten, um das genau zu ermitteln. Was man grob sagen kann ist, dass bei gleichem Level der Haustiere die Erfahrung exakt gleich geteilt wird und ansonsten das höhere Haustier weniger und das niedrigere Haustier mehr als die Hälfte bekommt.

    Hier gibt es noch eine schöne Tabelle über die nötige Erfahrung für das jeweilige Level-Up und die benötigte Gesamterfahrung: http://i.imgur.com/coghV3h.png

    Damit habt ihr nun alle Mittel, um genau zu berechnen wann und wo eure Haustiere das maximale Level erreichen werden (und keine Zeit mehr zu spielen). ;)

    Quelle: http://www.warcraftpets.com/community/forum/viewtopic.php?f=10&t=8829

    Die Qualität der gegnerischen Haustiere spielt also keine Rolle bei der Erfahrung?
    Exakt. Gerade beim Leveln in der freien Wildbahn, sind seltene Haustiere also einfach nur zeitraubend.
    Haustierkampf PvP

    Die Gegner im Haustierkampf-PvP sind Bots! Sie haben alle die gleiche Rüstung und das gleiche Team!
    Die Gegner im Haustierkampf-PvP werden durch die zufällig ausgewählten Modelle anonymisiert. Dahinter stehen in der Regel aber ganz normale Spieler. Wenn gerade nicht viele Spieler in der Suche sind, kann es auch schon mal vorkommen, dass man mehrfach gegen den selben Spieler und das gleiche Team antritt.
    Natürlich kann es trotzdem passieren, dass man tatsächlich gegen einen Bot kämpft. Dauert die Auswahl der Fähigkeiten immer gleich lange und zeigt der Gegner keinerlei Änderung seiner Rotation, selbst in offensichtlichen Situationen, können das Hinweise sein.
    Bei ernsthaften Verdacht eröffnet nach dem Kampf ein Ticket. Macht dabei möglichst genaue Angaben zum Zeitpunkt, Ort und Haustiere der Gegner.

    Das gegnerische Haustier hat einen unangebrachten Namen. Kann ich diesen melden?
    Ja, das geht sogar recht unkompliziert. Während des Kampfes kann man benannte Haustiere einfach per Rechtsklick und dann "Unangemessenen Haustiernamen melden" melden.

    Nach welchen Kriterien sucht das System die Gegner aus?
    Das System versucht möglichst gleichwertige Gegner zu finden, allerdings finden dabei hauptsächlich die Level der Haustiere Beachtung.
    Bei Spielern, die mit niedrigstufigen Haustieren antreten, oder einer Mischung aus hoch- und niedrigstufigen Haustieren, wird ein Gegner mit möglichst ähnlicher Wertigkeit gesucht.
    Da Kämpfe in diesem Bereich allerdings sehr selten ausgetragen werden, kann es auch vorkommen, dass man einen wesentlich stärkeren Gegner zugewiesen wird, oder gar niemand annähernd passendes gefunden werden kann.
    Generell rate ich dazu Haustierkämpfe im PvP-Bereich erst mit einem vollen Team aus blauen Stufe 25 Haustieren zu bestreiten.

    Ich möchte gerne mit meinem Freund Haustierkämpfe austragen, aber wir begegnen uns nie in der Suche.
    Die Suche ist auch nicht dafür vorgesehen, dass man sich seine Gegner aussuchen kann. Hier geht es darum gegen zufällige Gegner anzutreten und nicht ohne Grund ist die Kommunikation geblockt und die Gegner anonymisiert.
    Wer gezielt mit Freunden Haustierkämpfe austragen möchte, kann dies aber natürlich trotzdem tun. Dafür müsst ihr bei dem Charakterportrait eures Freundes per Rechtsklick "Zum Haustierkampf herausfordern" auswählen und wenn dieser annimmt, könnt ihr euch direkt vor Ort im Haustierkampf messen!
    Ihr könnt für diese Zwecke auch einen Twink erstellen, falls ihr einer anderen Fraktion angehört.

    Was für Tipps gibt es für Haustierkampf-PvP?
    Es lassen sich nur schwer allgemeingültige Aussagen treffen und/oder bestimmte Haustiere aufzählen.
    Das Meta-Spiel ändert sich fortwährend, vor allem mit der Einführung oder Änderung von Haustieren.
    Sind gerade Untote oft vertreten, kann ein Kleintier sehr stark sein, während es bei häufigen Vorkommen von Wildtieren meist recht schnell besiegt wäre.
    Was ich raten kann:
    -Versucht Teams aufzubauen, die sich gegenseitig unterstützen. Die Schwächen des einen Haustieres, sollten die Stärken des anderen sein. Gleichzeitig sollten die Fähigkeiten der Haustiere miteinander harmonieren.
    -Beobachtet das aktuelle Meta-Spiel. Spielen viele Spieler mit Drachkin, versucht es doch mal mit Humanoiden.
    -Habt keine Angst vor dem Auswechseln von Haustieren im Kampf. Bevor ihr euch innerhalb kürzester Zeit von einem Haustier mit Schadensvorteil zerlegen lasst, wechselt lieber das Haustier aus. Zudem laufen eure Abklingzeiten auch in hinterer Reihe ab und auch Effekte wie Heilungen laufen weiter. Wechsel können also auch taktisch genutzt werden.
    -Ich persönlich spiele besonders gerne mit sehr schnellen Haustieren, weil Schnelligkeit auch Kampfkontrolle bedeutet.

    Ansonsten kann ich noch diese Seiten empfehlen (Englisch): http://pvppetbattles.com/
    Sammelleidenschaft

    Ich möchte sie alle fangen! Wo bekomme ich die ganzen Haustiere her?
    Es gibt viele verschiedene Quellen für Haustiere. Eine ganze Menge kann man in der freien Wildbahn fangen. Es gibt Haustiere von Händlern, Quests, Events und vieles mehr.
    Wenn man den Wildtierführer öffnet, sieht man welche Haustiere man schon hat, welche einem fehlen und auch woher man sie bekommt.
    Ansonsten kann man weiterführende Informationen noch auf Fanseiten wie http://www.wowhead.com/ und http://www.warcraftpets.com/ finden.
    Besonders hilfreich im Spiel zum Sammeln von Haustieren ist das Addon PetTracker und/oder allgemein für alle Sammlungen das Addon All the Things.

    Kann ich im Auktionshaus nur die Haustiere anzeigen lassen, die mir noch fehlen?
    Ja.
    Wenn man im Auktionshaus "Benutzbare Gegenstände" auswählst, dann filtert er bei den Haustieren nach denen, die man noch nicht besitzt.

    Das Haustier, welches ich fangen möchte, ist einfach nie da!
    Es gibt wilde Kampfhaustiere, die sehr selten sind. Als Beispiel sei hier mal das "Höllchen" genannt.
    Tipps:
    -Einen Twink an den Spawnpunkten abstellen und zu verschiedenen Zeiten vorbeischauen.
    -Einen Twink (Todesritter, Dämonenjäger) auf einem leeren (eventuell auch anderssprachigen) Server erstellen und dort nachschauen.
    -Über das Gruppen-Such-Tool auf einen anderen Servershard wechseln.
    -Direkt nach einem Serverneustart vorbeischauen.

    Kann ich meine Sammlung mit anderen vergleichen?
    Ja, es gibt im Internet mehrere Möglichkeiten die eigene Sammlung mit den Sammlungen der anderen Spieler zu vergleichen.
    Zum Beispiel führt https://www.wowprogress.com/ einen „PetScore“ und auch auf https://www.warcraftpets.com/ kann man seine Sammlung eintragen und noch weiterführende Informationen zu noch fehlenden Haustieren finden.
    Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass bei den Sammlungen nicht nur die reine Anzahl einigartiger Haustiere zählt, sondern die Punkte auch nach Qualität und Level der Haustiere vergeben werden.
    Für eine möglichst hohe Punktzahl, sollte man also alle seine einzigartigen Haustiere aufwerten und hochleveln.

    Gibt es wilde Haustiere, die nicht immer da sind?
    Ja, es gibt einige wilde Haustiere, die bestimmte Bedingungen haben, um zu erscheinen.
  • Schneeeule: Nur während dem Winter (22. Dezember - 19. März) in Winterquell
  • Qirajiwächterling: Nur während dem Sommer (21. Juni - 23. September) in Silithus
  • Babyaffe: Nur bei Regen im Schlingendornkap
  • Arktischer Fuchswelpe: Nur bei Schnee im Sturmgipfel
  • Silithidjunges: Nur bei Sandsturm in Tanaris
  • Ruheloser Düsterling: Nur am frühen Morgen (zwischen 0:00 Uhr und 9:00 Uhr) im Pass der Totenwinde
  • Garnison und Menagerie

    Ich kann keine Menagerie in meiner Garnison bauen, warum?
    Man braucht Level 100 und eine Garnison auf Stufe 3. Mit der dann erscheinenden Quest, kann man die Menagerie freischalten.

    Kann ich beeinflussen, welche Haustiere in meiner Garnison herumlaufen und sind das überhaupt "meine"?
    Ja, das kann man beeinflussen. Wenn man im Wildtierführer Rechtsklick auf ein Haustier macht und es als Favorit setzt, wird es bevorzugt in der Garnison herumlaufen.
    Ja, es sind wirklich die eigenen Haustierchen. Wenn man ihnen Namen gibt, kann man sie leicht wiedererkennen.

    Gibt es eine feste Reihenfolge für die Gegner in der Menagerie?
    Ja, hier die Reihenfolge:
    Quintessenz des Lichts
    Protectron 011803, Protectron 022481, Blingtron 4999b
    Klitzekleiner
    Hanos, Manos, Fatos
    Diebs, Tyri, Puzzle
    Brutus und Rukus
    Dr. Maböse, Rübezählchen, Sloppus
    Der Tukanator
    König der Blüten und Königin der Blüten
    Kromli und Gromli
    Würmchen, Murksi, Piex
    Archimedes, Samm, Jahan
    Eleanor
    Tirs und Fiero
    Steinbeißer, Steinschlinger, Giftzahn
    ->Quintessenz des Lichts etc.

    Mir gefällt der Haustierkampf nicht. Kann ich den Platz der Menagerie nicht für etwas anderes nutzen?
    Nein. Die Menagerie ist wie die Fischerhütte, der Kräutergarten und die Mine ein zusätzliches Gebäude. Sie nimmt nicht den Platz eines anderen Gebäudes weg und wäre sie nicht da, wäre dort schlicht nichts.
    Addons, Makros und Links

    Addons

    Es gibt viele hilfreiche Addons. Am besten schaut ihr einfach mal in den Kampfhaustier-Bereich bei Curse:
    http://www.curse.com/addons/wow/category/battle-pets

    Meine persönlichen Favoriten:

    -Rematch
    Teams abspeichern, in Reitern sortieren und per Mouseover automatisch auswählen lassen. Zudem liefert es noch umfangreiche Suchoptionen und Filter. Für mich unverzichtbar!
    Link: http://www.curse.com/addons/wow/rematch

    -Battle Pet Breed ID
    Zeigt im Spiel die Breeds der Haustiere (und auch alle, die möglich sind). Einfach einfach!
    Link: http://www.curse.com/addons/wow/battle_pet_breedid

    -PetTracker
    PetTracker hat viele nette Optionen, die Haustierkämpfern helfen. Vor allem bei dem Vervollständigen der eigenen Sammlung ist es sehr hilfreich. Es zeigt die Spawnpunkte (und auch Händler etc.) der Haustiere auf der Karte. Man kann alle anzeigen lassen, nur bestimmte, fehlende, oder nicht optimierte etc. Zudem zeigt es im Kampf die gegnerischen Fähigkeiten inkl. Cooldown und im Wildtierführer fügt es einen zusätzlichen Reiter hinzu, bei dem alle Zähmer mit ihren Teams aufgelistet sind.
    Link: http://www.curse.com/addons/wow/pettracker

    -Derangement's Pet Battle Cooldowns
    Zeigt alle Fähigkeiten, Abklingzeiten und Stärkungs- und Schwächungszauber mit Dauer bei den eigenen und gegnerischen Haustieren, auch den in der hinteren Reihe, an.
    Link: http://www.curse.com/addons/wow/derangement-pet-battle-cooldowns

    -Battle Pet Battle Stats
    Zusätzliche Anzeige der Werte und Markierungen für das prozentuale Leben.
    Link: http://www.curse.com/addons/wow/battle-pet-battle-stats

    -Battle Pet Daily Tamer
    Zeigt neben den Zähmern vor allem auch die legendären Gegner auf der Karte an.
    Link: http://www.curse.com/addons/wow/battle-pet-daily-tamer

    -tdBattlePetScript und tdBattlePetScript Rematch
    Das Addon bzw. die Addons dürften eher für erfahrene Spieler interessant sein.
    Mit dem Addon Rematch und den beiden oben genannten Addons kann man so Haustierkämpfe sehr vereinfachen. TD Scripts erlauben es JEDE Aktion im Haustierkampf auf die gleiche Taste zu legen, so dass man im ganzen Kampf nur eine einzige (frei wählbare) Taste drücken muss.
    Auf der Seite https://wow-petguide.com/ findet man bei fast jeder Taktik ein TD-Script. Dieses kann man dann in Rematch kopieren und sich den Alltag als Zähmer so erheblich vereinfachen.
    Besonders bei Kämpfen, die man sehr oft wiederholt (z.B. "Spatz"), ein wahrer Segen!
    Ein Guide dazu gibt es hier:
    https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17624433691
    Links:
    https://www.curseforge.com/wow/addons/tdbattlepetscript
    https://wow.curseforge.com/projects/tdbattlepetscript-rematch

    Makros
    Hier eine kleine Liste:

    Ein zufälliges Haustier beschwören:
    /run C_PetJournal.SummonRandomPet(random(0, 1) == 1)

    Ein zufälliges favorisiertes Haustier beschwören:
    /rfp

    Ein bestimmtes Haustier beschwören:
    /summonpet [Name des Haustiers]

    Ein zufälliges Haustier mit Emote beschwören:
    [Spieler] ist überrascht als [Haustier] aus der Tasche springt.
    /run q=C_PetJournal;v={q.GetNumPets()}r=random(v[2])g={"their","his","her"}x=UnitSex("player")p={q.GetPetInfoByIndex(r)}q.SummonPetByGUID(p[1])SendChatMessage("ist überrascht als "..p[8] .." aus der Tasche springt ","emote")

    Ein zufälliges Haustier mit der Haustier-Tombola beschwören:
    [Spieler] greift in die Haustier-Tombola, wühlt etwas herum und zieht Haustier [Zahl Haustier/Gesamtzahl Haustiere]: [Name des Haustieres]
    /run q=C_PetJournal;v={q.GetNumPets()}r=random(v[2])p={q.GetPetInfoByIndex(r)}q.SummonPetByGUID(p[1])SendChatMessage("greift in die Haustier-Tombola, wühlt etwas herum und zieht Haustier ["..r.."/"..v[2].."]: "..p[8].."!","emote");DoEmote("cheer","none");

    Warteschlange für Haustierkampf-PvP betreten:
    /script C_PetBattles.StartPVPMatchmaking();

    Warteschlange für Haustierkampf-PvP verlassen:
    /script C_PetBattles.StopPVPMatchmaking();

    Wildtierführer öffnen:
    /run ToggleCollectionsJournal(2)

    Duplikate anzeigen lassen:
    (beachtet nicht die verschiedene Breeds)
    /script local a,d={},{} local _,o=C_PetJournal.GetNumPets(false)for i=1,o do local _,_,_,_,_,_,_,n=C_PetJournal.GetPetInfoByIndex(i,false)if tContains(a,n)and not tContains(d,n)then tinsert(d,n)else tinsert(a,n)end end for a,b in pairs(d)do print(b)end

    Gefangene und fehlende Haustiere aus der aktuellen Zone anzeigen lassen:
    Bereits vorhandene Haustiere werden mit entsprechender Qualität mit Umrandung angezeigt und sind anklickbar. Fehlende Haustiere sind nur als weißer Text aufgezählt.
    /run a=GetZoneText();b="- ";x={};p=C_PetJournal;print(a);for i=1,p.GetNumPets(false) do q,_,z,_,_,_,_,n,_,_,_,d=p.GetPetInfoByIndex(i);if string.find(d,a) and not x[n] then if z then print(b..p.GetBattlePetLink(q));else print(b..n);x[n]=1;end end end

    Links:
    Abschließend noch mal eine Sammlung von hilfreichen Seiten:

    Eine sehr hilfreiche Seite mit vielen Taktiken für die meisten Zähmer:
    http://www.wow-petguide.com/

    Die eigene Sammlung hochladen und verwalten, viele hilfreiche Guides, Tipps und Tools und ein Forum in dem es um unsere kleinen Tierchen geht: http://www.warcraftpets.com/ (Englisch)

    Viele Daten, auch rund um die Haustiere. Sehr hilfreich sind hier auch die Kommentare der Spieler:
    http://www.wowhead.com/ (Englisch)

    Für PvP Interessierte:
    http://pvppetbattles.com/ (Englisch)
    Platzhalter
    Platzhalter
    So, das sollte an Platzhaltern reichen. :)

    Nimm an der Unterhaltung teil!

    Zurück zum Forum