Die soziale Ader mancher Spieler

Allgemeines
Zurück 1 9 10 11 20 Weiter
Also ich war heute sehr sozial, ich hab ein BoE 2H Schwert 350ilvl versehentlich für 418 Gold ins AH gestellt, ich bin sicher da hat sich jemand gefreut^^

Teures Lehrgeld :P
28.08.2018 18:12Beitrag von Vayumi
Ja! Du bist ein sozial unverträgliches Monstrum!

Aber ich mag dich trotzdem.


Aww! :3 *umknautsch*
Hmmm... also ich muss sagen, ich finde die ingame-Community gerade so sozial wie lang nicht mehr.
Ich habe mit meinem Heildruiden mittlerweile etliche rnd-normal und hc-inis geheilt - ok, die meisten liefen recht unkommunikativ, einige waren richtig lustig und nett, aber vor allem hatte ich glaub ich noch keine, wo ich vor lauter Frust und doofen Leuten die Gruppe verlassen hab... das ist ne deutlich bessere Quote als zum Legion-Start.
Open World ist es ähnlich - Quests werden, auch ohne in eine Gruppe zu gehen, mal eben gemeinsam erledigt, und wenn da doch mal ein böser Allianzler mein flauschiges Taurenfell neu scheiteln will, kommen auch schon mal Leute und helfen mir. Ja klar, gibt für die auch nen Kill, aber ist trotzdem nett.
Was aber die Weitergabe von Items angeht... nja, durch den Schrottomatik oder wie das Ding heißt, kann man gerade jetzt fast jedes Item wirklich gut gebrauchen. Und den Kleiderschrank gibt es ja auch noch... Ich gebe Items gelegentlich weiter, wenn halt die Spieler nicht negativ aufgefallen sind o.ä., aber es fällt mir schon etwas schwerer als zu Legion. Und mehrfach nachfragen ist halt einfach irgendwie unhöflich - innerhalb einer Gilde oder Stammgruppe ist selbstverständlich, dass man einander auch so unterstützt, aber mit Randoms, die man danach nie wieder sieht... das kann man halt schlecht einfordern.
28.08.2018 11:40Beitrag von Vìncênt
Ich gebe auch niemanden meine Sachen... vorallem jetzt, wo man es verschrotten kann.
Wenn Du bei Deiner ersten Frage keine Antwort bekommst, lass den Spieler in Ruhe.
Ich wurde am Wochenende zweimal freundlich gefragt, ob ich die Sachen brauche, und habe mit einem knappen "yepp" geantwortet, und basta.


Es gebietet aber zumindest die Höflickeit zu antworten. Sei es ja kannste haben oder nein geh mir nich aufn Sack ich brauch es selbst.
28.08.2018 18:45Beitrag von Aristah
28.08.2018 11:40Beitrag von Vìncênt
Ich gebe auch niemanden meine Sachen... vorallem jetzt, wo man es verschrotten kann.
Wenn Du bei Deiner ersten Frage keine Antwort bekommst, lass den Spieler in Ruhe.
Ich wurde am Wochenende zweimal freundlich gefragt, ob ich die Sachen brauche, und habe mit einem knappen "yepp" geantwortet, und basta.


Es gebietet aber zumindest die Höflickeit zu antworten. Sei es ja kannste haben oder nein geh mir nich aufn Sack ich brauch es selbst.
das kommt ganz auf die art der frage an...
höfliche frage -> höfliche antwort
need?! give mir plz -> keine antwort
28.08.2018 18:49Beitrag von Norjena
<span class="truncated">...</span>

Es gebietet aber zumindest die Höflickeit zu antworten. Sei es ja kannste haben oder nein geh mir nich aufn Sack ich brauch es selbst.
das kommt ganz auf die art der frage an...
höfliche frage -> höfliche antwort
need?! give mir plz -> keine antwort


Selbstverständlich^^

Schlimmer sind nur noch die, welche dich erst wortlos anhandeln und dann plärren, gief plx.
Mir hat letztens in der Inze ein Spieler sein gedropptes Item überlassen. Er hat es von sich aus im Chat angeboten. Hat mich echt gefreut.

Ich wäre aber auch nicht böse, wenn jemand sein drop lieber behalten oder verschrotten will. Ist halt sein Eigentum.

Ich selber gebe mein Item aber auch her.
28.08.2018 11:35Beitrag von Razgar
Moin.Das es sich nach ca. 3 Jahren der Abwesenheit meinerseits scheinbar eingebürgert hat, in Inis nicht mal mehr 2 Buchstaben zur Begrüßung und zum Abschied zu schreiben, was hier im Forum unter anderem mit langen 8h Arbeitstagen begründet wird, daran hab ich mich mittlerweile fast gewöhnt.


Hey und ty for the run byebye gehört bei mir zum Standard, finde es natürlich auch schöner wenigstens ein hey oder so von anderen zu hören aber finde sich darüber aufzuregen oder ähnliches unnötig.

28.08.2018 11:35Beitrag von Razgar
Das bei einfachen Fragen in den Allgemeinchats die Spieler direkt verarscht werden, ist schon wieder ein anderes Blatt.


Kommt bei mir immer darauf an wie die Frage gestellt wurde und wie blöd die Frage an sich ist (ja es gibt dumme Fragen)

Nun aber zum eigentlichen Thema

28.08.2018 11:35Beitrag von Razgar
Er lässt ein paar 310er Handgelenkschützer fallen, die an den Tank gehen. Ich frage ihn via Inichat, ob er diese braucht. Schweigen. Ich frage ein 2. Mal und kriege ein knappes "ja". Immerhin.


Völlig legitim, macht jeder von uns. Das schweigen hätte man aber schon als Nein werten können. Da es aber nicht eindeutig ist, auch in Ordnung ein zweites mal nachzufragen.

28.08.2018 11:35Beitrag von Razgar
In einer kurzen ruhigen Phase "betrachte" ich den Tank und stelle fest, er ist von Kopf bis Fuß geschmückt mit 340+ Gear... Ich frage ihn, wieso er die trotz seiner 340er Handgelenke braucht. Schweigen. Ich frage nochmals. Schweigen. Und ich frage ein 3. Mal. Nun springt mir ein anderer Spieler zur Seite und appelliert an seinen Anstand, denn ich habe, laut ihm, Recht. (Es sei ihm an der Stelle nochmals gedankt)Der Tank erwidert: "Ich brauche die Mats für 345er Gear". Kopfschütteln in der Runde. Ich spreche den Tank nochmal an und frage, ob er sie mir gibt und ich ihm dafür den nächsten Gegenstand, der für mich droppt. Er willigt ein. Als es soweit ist, möchte ich handeln. Er sagt nur "später", flüstert aber mittlerweile, damit es sonst keiner mitbekommt. Als ich fragte wann denn, wir sind mitterweile immerhin vor dem letzten Boss, flüstert er "nach dem Boss". "Dann bist du garantiert weg", entgegne ich ihm noch und wie soll es anders sein, es war natürlich so.

Klar, man kann natürlich sagen, ich bin ihm mächtig auf den Keks gegangen, aber wegen der Gier nach Mats einen Gegenstand zu behalten, das hab ich bisher noch nicht erlebt. Der andere Spieler war auch irritiert von seinem Verhalten.


Ab hier frage ich mich was denn bei dir los ist. Der Tank hat dir klar gemacht, dass er dir SEINEN Gegenstand nicht geben will, völlig egal ob dir jemand der nichts damit zu tun hat recht gibt! Zumal du hier schlicht und ergreifend eben nicht im recht bist. Was soll also das gestalke und dieses penetrante generve? Für deine Dauerbelästigung hätte ich dich auch einfach mit irgendeiner Antwort abgespeist oder direkt auf Igno gesetzt. Aber schön wie du die "Gier nach Mats" dieses "Egomanen" verurteilst. Was geht es dich an ob er sein Gear verbessern will und wieso darf er das nicht? Wieso muss er deine Gier nach einem gammeligen 310er Gegenstand befriedigen?

Akîs mag vielleicht einen etwas gröberen Ton angeschlagen haben aber Er/Sie hat halt Recht mit der Aussage. Find es da schon eher frech das man sich sowas wie von Killerlady anhören muss

28.08.2018 11:44Beitrag von Killerlady
Was bistn du fürn widerlicher feiger Sack?
Personalloot hat dem Spiel unheimlich gut getan.
Mittlerweile sogar im Raid angekommen.
Gier und Bedarf wurde zu stark ausgenutzt und Personalloot ist klar die bessere Variante.

/sarkasmus off

Mittlerweile steht scheinbar sogar der Name auf den Items.

Edit : Das Problem in diesem Addon wird der Scrapper. Das Item rausgeben ist nicht wirklich sinnvoll, da man immer was aus dem Scrapper bekommt. Gute Idee von Blizzard.

Aber angeblich das WQ Tool ändern, damit wie wieder mehr mit einander kommunizieren ... yo geht klar.
Diese Heuchelei von Spielern, die hier irgendwas von Großzügigkeit faseln, unglaublich.

Wenn ihr im Dungeon einen Gegenstand bekommt, dessen Stufe höher ist als der, den ihr tragt und euch jemand anschreibt, ob er den Gegenstand haben kann, weil er die Mats vom verschrotten braucht, würdet ihr sie ihm geben? Natürlich nicht, weil ihr denkt, dass der Grund, warum IHR den Gegenstand braucht wichtiger ist, als der Grund, aus dem er ihn braucht. Niemand hat das Recht auf Gegenstände anderer Spieler, da könnt ihr noch so sehr keifen.
28.08.2018 19:36Beitrag von Sakrileg
Wenn ihr im Dungeon einen Gegenstand bekommt, dessen Stufe höher ist als der, den ihr tragt


....kann man ihn eh nicht weiter geben, just sayin^^
28.08.2018 19:46Beitrag von Aristah
....kann man ihn eh nicht weiter geben, just sayin^^


Seit wann kann man Gegenstände, die man in Dungeons bekommt nichtmehr an Gruppenmitglieder desselben Dungeonlaufs handeln?
ich hab das immer so gehalten: das addon personal loot helper, hat MIR geschrieben wenn ein item droppte, für wen es eine verbessrung wäre und wie hoch das itemlevel seines angelegten teils ist.
war das teil was ich lootete NICHT brauchbar für mich und hat ihm "nur" 5 itemlevel gebracht, hab ichs zermahlen...wenn es aber mehr für ihn brachte, hab ichs angeboten.
ABER: kommt mir einer mit nem automatischen addon, was mich anflüstert, am besten noch auf englisch, noch während ich die stats zu meinem angelegten teil vergleiche...hab ich auch gleich keine lust mehr was abzugeben.
28.08.2018 19:52Beitrag von Sakrileg
Seit wann kann man Gegenstände, die man in Dungeons bekommt nichtmehr an Gruppenmitglieder desselben Dungeonlaufs handeln?


Man kann nur das handeln, was gleich oder schlechter ist als das was man bisher auf dem Itemslot bekommen hat.
Sprich: Du hast schonmal einen Gürtel mit 340 bekommen, also kannst du zukünftig alle Gürtel die 340 und drunter sind Handeln.
Du hast einen 325er Gürtel als höchstes bekommen bisher, bekommst einen 340er Gürtel und kannst es an niemanden weitergeben.
hmm.
1. wenn ich einen gegenstand nicht brauche, biete ich ihn im chat kostenlos(muß man das betonen?:P) an. ergo: biete ich ihn nicht an, brauche ich ihn. ganz einfach

2. ich habe verständis für lootgier/-lust. dennoch: das ständige nachgefrage, ob "du" an meinem loot lecken darfst, nervt mich.

3. auch wenn ich genervt bin vom nachfragen: mir bleibt schleierhaft, wieso spieler nicht auf anfragen reagieren können, sondern gar nicht oder mit ignore reagieren. auch ein nein wird bei mir im regelfall begründet oder bescherzt. nicht allein aus verständis der lootgier des mitspielers ggü oder aus höflichkeit heraus. begründe ich, bekomme ich auch eher meine ruhe. hrhr

4. falls jemand nachfragt und ich mich dann trotz eigennneeds und wegen der bitte entscheide, das item zu verschenken/weiterzugeben, biete ich es zuerst im chat allen teilnehmern des teams an. das ist fair. es darf jeder rollen. frager werden im allgmeinen durch ihre frage nicht bevorzugt.^^

5. (ich spiele nicht.) etu hat aber wieder recht mit dem gedanken, daß die mat-farmerei (hergestellt aus items) potenziell jeden gegenstand need-würdig werden lassen kann. und das kann tatsächlich dem miteinander schaden und wäre negativ.

6. man kann jedoch die mat-famerei/ den mat-farm-zwang auch als etwas sehen, was mehr spieler in inis und besonders lfr-inis treibt. dann wäre das gleichzeitig und dennoch auch als positiv zu werten. es füllt die inis.

7. inwieweit man eine nicht-weitergabe als asozial und schadhaft ansieht, ist auch eine frage der persönlichen einstellung und des wissens. zu letztrem gilt: man kennt nicht alle möglichen motive der spieler. einige nervt das ewige rumgefrage mittlerweile und sie verweigern sich deswegen einer weitergabe. andere farmen mogg-items. dritte wollen mats. die vierte gruppe sammelt items für einen freund, der in der gruppe mitspielt usw.

und auch nicht jeder hat das gleiche wertesystem. zu teilen und schenken ist nicht in allen zivilisationen ausdruck eines guten umgangs oder wird als produktiv oder nur notwendig angesehen. der personal-loot ist ein kompromiss. er ist nicht perfekt, aber bietet doch deutliche vorteile zu einigen zuständen davor. nie vergessen! das man trotz personal-loots items weitergeben kann, ist kein muß. es ist tatsächlich ein geschenk - vom designer wie vom jeweiligen spieler, falls er das tun möchte.

8. die bekannten hier haben wieder unrecht. inis sind auch im lfr kein solocontent, wenn man mit/für randoms meldet. entscheidend ist nicht, daß man keine kommunikation zum legen braucht. entscheidend ist, daß man ein team bnutzt. und sei es nur damit es fixer geht. deswegen hat man sich auch nicht komplett wie im solocontent zu verhalten.

das lfr solocontent sei, damit man sich, unterschwellig vermittelt, alles erlauben darf, lese ich hier so oft...aber es schadet dem miteinander. ich kann mich des gedankens nicht erwehren, daß dahinter doch nur versteckter egoismus steht. ja, weil etwas alle//viele machen, schreihälse betonen und demogogen oft wiederholen, wird es auch nicht richtig.:hrhr

verdammte menschliche windmühlen...
28.08.2018 19:52Beitrag von Sakrileg
28.08.2018 19:46Beitrag von Aristah
....kann man ihn eh nicht weiter geben, just sayin^^


Seit wann kann man Gegenstände, die man in Dungeons bekommt nichtmehr an Gruppenmitglieder desselben Dungeonlaufs handeln?


Gegenstände die höher sind als die eigenen waren noch nie handelbar, da hat Aristah schon Recht
Eigentlich hängt das alleinig von der Gruppe/Modus ab:

Spielt man eine mythische Instanz, wo man die Gruppe zum Beispiel selber gebaut hat, wird auch eine gewisse (positive) Kommunikation statt finden - dh man tauscht gerne die Items untereinander.

Besuche ich hingegen eine normale/heroische Instanz übers Tool, bin ich selten bereit ein Item abzutreten, egal ob ich es brauche oder nicht. Finde das immer witzig... keine Reaktion auf ein Hallo, aber dropt ein brauchbares item für die "Gegenpartei" wird man mit whispers regelrecht erschlagen oder auf einmal wird der Instanzenchat benutzt.

Da sieht man einfach den Stellenwert mancher Zeitgenossen und die damit verbundene Gier. Ich persönlich habe noch nie jemanden angeschrieben und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern, da meine Beweggründe andere sind.

Gruß
28.08.2018 19:36Beitrag von Sakrileg
Diese Heuchelei von Spielern, die hier irgendwas von Großzügigkeit faseln, unglaublich.

Wenn ihr im Dungeon einen Gegenstand bekommt, dessen Stufe höher ist als der, den ihr tragt und euch jemand anschreibt, ob er den Gegenstand haben kann, weil er die Mats vom verschrotten braucht, würdet ihr sie ihm geben? Natürlich nicht, weil ihr denkt, dass der Grund, warum IHR den Gegenstand braucht wichtiger ist, als der Grund, aus dem er ihn braucht. Niemand hat das Recht auf Gegenstände anderer Spieler, da könnt ihr noch so sehr keifen.


Und wir wundern uns über unseren Zustand unserer Gesellschaft.
Wenn das hier schon im kleinen beginnt.

Letztendlich lassen einige Post hier tief blicken.
Und ja ich bin einer von denen die Items abgeben, weil mir die die Mats so etwas von egal. Genau so wie das Gold. Da mache ich lieber einem anderen die Freude und geben ihm das Item. Auch wenn er es dann in den Schrotter steckt.
28.08.2018 19:36Beitrag von Sakrileg
Diese Heuchelei von Spielern, die hier irgendwas von Großzügigkeit faseln, unglaublich.

Wenn ihr im Dungeon einen Gegenstand bekommt, dessen Stufe höher ist als der, den ihr tragt und euch jemand anschreibt, ob er den Gegenstand haben kann, weil er die Mats vom verschrotten braucht, würdet ihr sie ihm geben? Natürlich nicht, weil ihr denkt, dass der Grund, warum IHR den Gegenstand braucht wichtiger ist, als der Grund, aus dem er ihn braucht. Niemand hat das Recht auf Gegenstände anderer Spieler, da könnt ihr noch so sehr keifen.


Du hast den Boss, der "deinen" Gegenstand droppt nicht alleine gelegt. Verschrotten bedeutet keiner aus der Gruppe hat verwendung für den Gegenstand und so ist er wenigstens für irgend etwas nützlich.

Solange sich aber damit ein anderes Gruppenmitglied verbessern kann sollte man eigentlich verpflichtet sein ihm den Gegenstand zugeben.

Das alles hat auch nichts mit Großzügigkeit zu tun, sondern mit der Erwartungshaltung in einem Gruppenspiel, dass andere Spieler mir dafür auch Gegenstände geben, die sie nicht brauchen mich aber verbessern würden.

Ich bin froh, dass die Mehrheit der WoW-Spieler so denkt und das Erlebnis des TE eher eine Ausnahme ist.
28.08.2018 11:40Beitrag von Vìncênt
Ich gebe auch niemanden meine Sachen... vorallem jetzt, wo man es verschrotten kann.


Genau das ist der größte Egoistenschrott den Blizzard eingeführt hat.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum