Die soziale Ader mancher Spieler

Allgemeines
Zurück 1 10 11 12 20 Weiter
28.08.2018 16:40Beitrag von Killerlady
28.08.2018 11:45Beitrag von Akîs
...

Geb ich gern an dich zurück du feiger lappen. :-)


Ich hab hier meinen Main, du Blockwart


dein Main ist aber auch ein Lappen
28.08.2018 20:03Beitrag von Yalnir
28.08.2018 19:36Beitrag von Sakrileg
Diese Heuchelei von Spielern, die hier irgendwas von Großzügigkeit faseln, unglaublich.

Wenn ihr im Dungeon einen Gegenstand bekommt, dessen Stufe höher ist als der, den ihr tragt und euch jemand anschreibt, ob er den Gegenstand haben kann, weil er die Mats vom verschrotten braucht, würdet ihr sie ihm geben? Natürlich nicht, weil ihr denkt, dass der Grund, warum IHR den Gegenstand braucht wichtiger ist, als der Grund, aus dem er ihn braucht. Niemand hat das Recht auf Gegenstände anderer Spieler, da könnt ihr noch so sehr keifen.


Du hast den Boss, der "deinen" Gegenstand droppt nicht alleine gelegt. Verschrotten bedeutet keiner aus der Gruppe hat verwendung für den Gegenstand und so ist er wenigstens für irgend etwas nützlich.

Solange sich aber damit ein anderes Gruppenmitglied verbessern kann sollte man eigentlich verpflichtet sein ihm den Gegenstand zugeben.

Das alles hat auch nichts mit Großzügigkeit zu tun, sondern mit der Erwartungshaltung in einem Gruppenspiel, dass andere Spieler mir dafür auch Gegenstände geben, die sie nicht brauchen mich aber verbessern würden.

Ich bin froh, dass die Mehrheit der WoW-Spieler so denkt und das Erlebnis des TE eher eine Ausnahme ist.


Wow (wie jedes MMO) ist eine Zweckgemeinschaft, wo jeder Teilnehmer eine gewisse Zeit investiert. Münze ich das ganze nun auf eine Random Instanz um, ist die Belohnung seiner Investition der reguläre Erhalt eines Items (in den meisten Fällen).

Was derjenige daraus macht, ist völlig irrelevant und hat im weiteren Sinne auch keinen zu interessieren.
Also weit schlimmer als das finde ich das Schlachtfeld-Benehmen.
Obwohl man weit mehr Ressourcen hat als die gegnerische Seite fängt auf einmal irgendsoeiner an zu blöken "Boah was seid ihr alles Naps, Junge!" (Das Junge / Alter an sich ist schon schlimm genug) und sieht unsere Nappigkeit als Entschuldigung an sich einfach afk irgendwo hinzusetzen und uns weiterkämpfen zu lassen.
Woher haben die Leute das?
28.08.2018 11:40Beitrag von Vìncênt
Ich gebe auch niemanden meine Sachen... vorallem jetzt, wo man es verschrotten kann.


Ich hab dieses Ding, wo man seine Items verschrotten kann, erst heute entdeckt.

Ich dachte mir sofort schon, das dadurch praktisch kein Handel mehr untereinander möglich ist. Klar, jedem sein Item, aber jetzt bekommt es einen ganz neuen Wert und Items die vorher gerne mal netterweise abgegeben wurden, bleiben jetzt meist beim Eigentümer um Mats zu "farmen".

Ich finde diese Entwicklung nicht gut, da es das ohnehin schon angefressene Verhältnis untereinander in den rdm inis noch weiter verschlechtert. Ich fand das in Legion immer ganz nett zu sehen, wenn man untereinander geteilt hat und sich das Eq zugesteckt hat. Das war einfach eine nette Geste.

DU NICHT NEHMEN ITEM!

;D
Machen wir einfach alle items unhandelbar die in Inis droppen und ende der Geschichte, ne :3
28.08.2018 16:42Beitrag von Mugaîn
28.08.2018 13:18Beitrag von Ilastru
Ja wenigsten ein Hallo sollte drin sein, letzte Woche hat sich ein Tank geweigert zu Tanken bis alle Hallo gesagt haben^^

Und was genau bringt so ein erpresstes "Hallo"? Die Illusion von Freundlichkeit?
Denn mehr als eine Illusion ist es nicht. Es kam nicht aus Freundlichkeit, nicht aus eigenem Antrieb sondern nur aus dem Wunsch, der Tank möge nun endlich anfangen.
So ein Erpressungsversuch bringt rein gar nichts. Bei der nächsten Ini mit anderen Randoms wird es nach wie vor kein "Hallo" geben.


Das hat was mit Höflichkeit/Erziehung zu tun - wenn man einen "Raum" betritt hat man zu grüßen - Punkt aus. Hierbei spielt es auch keine Rolle, ob es sich um Fremde oder Bekannte Personen/Freunde handelt.

Nur das hat die heutige Jugend nicht gelernt, sieht man leider jeden Tag aufs Neue...
28.08.2018 20:32Beitrag von Baldasare
Machen wir einfach alle items unhandelbar die in Inis droppen und ende der Geschichte, ne :3


Ist trotzdem noch unfair, vor Allem für so Pechvögel wie mich. Es gibt Tage, da ist es egal ob ich in 3, 5 oder mehr Instanzen latsche, ich bekomme einfach NICHTS.
Und wenn ich dann doch mal ausnhamsweise was bekomme, dann genau so ein Teil, wo ich schon was besseres trage. Da bin ich dann froh, wenn ich das jemandem angeben kann, der es brauchen kann.
28.08.2018 20:18Beitrag von Yvés
Wow (wie jedes MMO) ist eine Zweckgemeinschaft, wo jeder Teilnehmer eine gewisse Zeit investiert. Münze ich das ganze nun auf eine Random Instanz um, ist die Belohnung seiner Investition der reguläre Erhalt eines Items (in den meisten Fällen).

Was derjenige daraus macht, ist völlig irrelevant und hat im weiteren Sinne auch keinen zu interessieren.


Ja es ist eine Zweckgemeinschaft, deshalb habe ich auch geschrieben, dass es nichts mit Großzügigkeit zu tun hat. Und gerade deshalb verhalte ich mich so wie ich mir wünsche, dass sich andere mir gegenüber verhalten.

Der Sinn einer Zweckgemeinschaft ist nunmal anderen helfen damit sie auch mir helfen und nicht Spieler auf einem Egotrip, die selber meist von anderen viel erwarten.
28.08.2018 20:47Beitrag von Nunijuk

Ist trotzdem noch unfair, vor Allem für so Pechvögel wie mich. Es gibt Tage, da ist es egal ob ich in 3, 5 oder mehr Instanzen latsche, ich bekomme einfach NICHTS.
Und wenn ich dann doch mal ausnhamsweise was bekomme, dann genau so ein Teil, wo ich schon was besseres trage. Da bin ich dann froh, wenn ich das jemandem angeben kann, der es brauchen kann.

Du hast Recht.
Das komischte find ich ja dass die Embleme (wotlk) nicht mehr sind. Man läuft ne ganze mythische ini und kriegt 5 "winzige" azerit"späne"
Das find ich irgendwie mau... auch wenn es natürlich immer nur die Betrachtung ist, weil vllt kriegt man in der nächsten ini gleich 2 top-teile.
28.08.2018 20:53Beitrag von Baldasare
vllt kriegt man in der nächsten ini gleich 2 top-teile.


In der nächsten Instanz, die man dann gar nicht abläuft, weil man keine Lust mehr hat, gell?
28.08.2018 20:52Beitrag von Yalnir
28.08.2018 20:18Beitrag von Yvés
Wow (wie jedes MMO) ist eine Zweckgemeinschaft, wo jeder Teilnehmer eine gewisse Zeit investiert. Münze ich das ganze nun auf eine Random Instanz um, ist die Belohnung seiner Investition der reguläre Erhalt eines Items (in den meisten Fällen).

Was derjenige daraus macht, ist völlig irrelevant und hat im weiteren Sinne auch keinen zu interessieren.


Ja es ist eine Zweckgemeinschaft, deshalb habe ich auch geschrieben, dass es nichts mit Großzügigkeit zu tun hat. Und gerade deshalb verhalte ich mich so wie ich mir wünsche, dass sich andere mir gegenüber verhalten.

Der Sinn einer Zweckgemeinschaft ist nunmal anderen helfen damit sie auch mir helfen und nicht Spieler auf einem Egotrip, die selber meist von anderen viel erwarten.


Der Sinn besteht darin, sich innerhalb einer Gilde zu helfen - darauf sollte das Hauptaugenmerk gelegt werden, darum wird auch empfohlen sich einer gewissen Gruppierung anzuschließen.

Der Ton macht die Musik... wer sich nicht in die Gruppe einbringt, hat auch keine Belohnung verdient. Egoisten sind für mich die ganzen Stillschweiger, welche bei einem Drop lästiger als so manches Mückengeschwader werden. Wenn du solche Menschen unterstützt sei das dein gutes Recht, ich mache es nicht - im Gegenteil, wird das ganze zu aufdringlich hilft leider nur die ignorieren Funktion.
Die schrottmechanik macht es sicher etwas schwiergier Items in der Instanz weg zu geben wenn man gerade etwas braucht (Erze könnte ich mir vorstellen tun schon weh).
Ich gebe gern weg was ich nicht brauch. Aber ich hab auch in WoW keine Ziele. Ich daddel einfach nur rum.
Aber dennoch hab ich ein gegenbeispiel. Gestern gab mir ein Heiler absolut ungefragt ein gedropptes Item. Ich hab noch nie nach Items gefragt wenn etwas nicht für mich droppt schau ich mir das nichtmal an.
Da war ich doch positiv überrascht als man mir das gab. (ich meine war ein Dudu Heiler)
28.08.2018 11:35Beitrag von Razgar
Moin.
Das es sich nach ca. 3 Jahren der Abwesenheit meinerseits scheinbar eingebürgert hat, in Inis nicht mal mehr 2 Buchstaben zur Begrüßung und zum Abschied zu schreiben, was hier im Forum unter anderem mit langen 8h Arbeitstagen begründet wird, daran hab ich mich mittlerweile fast gewöhnt. Das bei einfachen Fragen in den Allgemeinchats die Spieler direkt verarscht werden, ist schon wieder ein anderes Blatt. Nun häufen sich bei mir aber immer mehr Spieler an, die offensichtlich völlige Egomanen sind und total vergessen haben, was es heißt, ein MMORPG zu spielen.

Dazu möchte ich euch mein gestriges Erlebnis schildern, was mich zu diesen Zeilen bewegt hat:

Via Dungeonbrowser sind wir im Tempel des Sethrallis. Ich bin der einzige der zu Beginn grüßt (das nur nebenbei erwähnt ;) ) und wir legen stillschweigend den ersten Boss. Er lässt ein paar 310er Handgelenkschützer fallen, die an den Tank gehen. Ich frage ihn via Inichat, ob er diese braucht. Schweigen. Ich frage ein 2. Mal und kriege ein knappes "ja". Immerhin. In einer kurzen ruhigen Phase "betrachte" ich den Tank und stelle fest, er ist von Kopf bis Fuß geschmückt mit 340+ Gear... Ich frage ihn, wieso er die trotz seiner 340er Handgelenke braucht. Schweigen. Ich frage nochmals. Schweigen. Und ich frage ein 3. Mal. Nun springt mir ein anderer Spieler zur Seite und appelliert an seinen Anstand, denn ich habe, laut ihm, Recht. (Es sei ihm an der Stelle nochmals gedankt)
Der Tank erwidert: "Ich brauche die Mats für 345er Gear". Kopfschütteln in der Runde. Ich spreche den Tank nochmal an und frage, ob er sie mir gibt und ich ihm dafür den nächsten Gegenstand, der für mich droppt. Er willigt ein. Als es soweit ist, möchte ich handeln. Er sagt nur "später", flüstert aber mittlerweile, damit es sonst keiner mitbekommt. Als ich fragte wann denn, wir sind mitterweile immerhin vor dem letzten Boss, flüstert er "nach dem Boss". "Dann bist du garantiert weg", entgegne ich ihm noch und wie soll es anders sein, es war natürlich so.

Klar, man kann natürlich sagen, ich bin ihm mächtig auf den Keks gegangen, aber wegen der Gier nach Mats einen Gegenstand zu behalten, das hab ich bisher noch nicht erlebt. Der andere Spieler war auch irritiert von seinem Verhalten.

In dem Moment war ich natürlich angesäuert, was sich sicherlich im Text erkennen lässt. Mit etwas Abstand interessiert mich nun aber, wie ihr das seht. Ist euch schon mal ähnliches passiert? Täuscht der Eindruck, dass sich solche Fälle häufen? Zieh ich mich unnötig daran hoch? Sind die 8h Arbeitstage zu anstrengend, sodass man anderen Spielern keine Gegenstände mehr überlassen kann, wenn man sie selbst nicht braucht? :P


Ich kann das nur Unterschreiben.
Es geht nicht um das Betteln ( Was meiner Meinung nach auch gar nicht stattgefunden hat ), sondern darum, dass wir in einem MMO für einander da sein sollten. Egal ob in einer Guilde oder nicht. Es fängt doch schon dabei an wenn man einen (Rare) Mob nur mit Mühe und Not bekämpft, ein anderer Player den "RareMob" hitted und sich dann verdrückt, anstatt kurz zu Helfen oder zu Heilen.
Mh ich bin da jetzt auch zwiegespalten. Grundsätzlich gebe ich Items, die ich nicht brauche, gerne an andere weiter.
Allerdings im umgekehrten Fall, wenn jemand ein Item bekommt, dass ich brauchen kann, ich denjenigen frage, ob er das Teil braucht, und der sagt "ja", dann ist für mich die Diskussion beendet. Es ist nicht mein Item und demnach kann der andere damit machen was er will. Ob er das für Transmog nutzt, verschrottet oder in der Bank aufhebt, kann mir egal sein.
Klar ist es nett, wenn ers hergibt, aber er ist doch dazu nicht verpflichtet.

Und ganz ehrlich, wenn mich jemand so ungut wegen einem popeligen 310er Teil anraunzt, hätte ich es auch nicht hergegeben.

...sondern darum, dass wir in einem MMO für einander da sein sollten.

Wat? Das kannste glatt vergessen dass ich für millionen Spieler "da" bin.
Ist das hier so ein Meeting der anonymen Champagner-Sozialisten?
@TE:

Du hast zwar im Prinzip recht, der soziale Aspekt ist nicht nur schlechter geworden, er ist beinahe nicht mehr vorhanden.

ABER:
Wenn er den drop bekommt, dann ist es seiner. Bräuchte er ihn nicht, würde er sagen "roll" und ab geht die Post. Er tat es nicht, heißt: "Ich behalte dies".

DU flüsterst ihn trotzdem an. Das ist Belästigung, so wie die Bettler vor den Shops, die Dich um Kleingeld anbetteln. Spätestens nach diesem "Nein" aber, hätte Schluss sein müssen. Bei mir wärst Du auf ignore gelandet. Denn was er mit SEINEM Loot macht, ist alleine SEINE Sache, und wenn er sich damit den Hintern auswischen mag, dann hat er das Recht dazu, ohne von anderen Spielern belästigt zu werden.
Ja, dies hat mit sozialen Aspekten zu tun, aber nicht so wie Du es eingangs vorgebracht hast. Der soziale Aspekt ist hier die Unverfrorenheit mancher Spieler, Anrecht auf Dinge zu stellen, das sie nicht haben, und das auf widerliche Art und Weise.
28.08.2018 21:10Beitrag von Bigglewiz
Aber dennoch hab ich ein gegenbeispiel. Gestern gab mir ein Heiler absolut ungefragt ein gedropptes Item. Ich hab noch nie nach Items gefragt wenn etwas nicht für mich droppt schau ich mir das nichtmal an.
Da war ich doch positiv überrascht als man mir das gab. (ich meine war ein Dudu Heiler)


Habe ich auch schon mehrfach gemacht, gib ja mehr als genug Item zum verschrotten. Aber darum geht es ja, jeder darf mit seinem Item machen was er möchte. Wenn ich es verschenken, verrollen, entzauber oder sonstiges möchte, ist mein Ding. Im Progress Raid sieht es was anders aus, aber RnD ist das die Norm.

Es gibt ja auch nix dagegen einzuwenden, wenn man einmal höflich Nachfragt, kostet ja nix. Aber den Tank so zu bedrängen, nur weil man jetzt dieses einfache nHC Item, haben möchte, ist einfach gesagt frech.

Wenn es keine Antwort gibt, geht man davon aus das er zu schüchtern zum Nein sagen ist und lässt es einfach sein. Das man dies erst klarstellen muss ist schon traurig, immerhin sind das allgemeingültige Höflichkeitsformel.
28.08.2018 20:38Beitrag von Yvés
28.08.2018 16:42Beitrag von Mugaîn
...
Und was genau bringt so ein erpresstes "Hallo"? Die Illusion von Freundlichkeit?
Denn mehr als eine Illusion ist es nicht. Es kam nicht aus Freundlichkeit, nicht aus eigenem Antrieb sondern nur aus dem Wunsch, der Tank möge nun endlich anfangen.
So ein Erpressungsversuch bringt rein gar nichts. Bei der nächsten Ini mit anderen Randoms wird es nach wie vor kein "Hallo" geben.


Das hat was mit Höflichkeit/Erziehung zu tun - wenn man einen "Raum" betritt hat man zu grüßen - Punkt aus. Hierbei spielt es auch keine Rolle, ob es sich um Fremde oder Bekannte Personen/Freunde handelt.

Nur das hat die heutige Jugend nicht gelernt, sieht man leider jeden Tag aufs Neue...

Es geht nicht darum ob es richtig oder falsch ist, "hallo" oder "hi" zu schreiben, wenn man eine Instanz betritt. Mir geht es darum, was dieses "hi" ist: eine freundliche Geste an die anderen Mitspieler. Wenn man das erzwingt, ist es genau das nicht mehr, dann wird es leer und ohne Bedeutung.
Es geht auch nicht um Erziehung. Der Tank, der von jedem anderen Spieler ein "hallo" erzwungen hat, ist kein Erzeihungsberechtigter. Wobei ich sowieso der Meinung bin, dieses peinliche "Wie sagt man?" mit der Eltern schüchternen Kinder in Verlegenheit bringen und zur Höflichkeit zwingen, ist nicht annähernd so sinnvoll, wie ein konsequent gutes Vorbild.
28.08.2018 21:57Beitrag von Crowrak
s gibt ja auch nix dagegen einzuwenden, wenn man einmal höflich Nachfragt, kostet ja nix. Aber den Tank so zu bedrängen, nur weil man jetzt dieses einfache nHC Item, haben möchte, ist einfach gesagt frech.


Ich habe teilweise Mitleid mit diesen Leuten. Aktuell farme ich blaue Sachen in HC-Dungeons, weil ich keine WQs mehr habe. Immer wieder werde ich angebettelt, ob ich Dieses oder Jenes Item rausrücken könnte.
Für mich wäre sowas äusserst schwierig, da es nicht meiner Art entspricht jemandem etwas nicht zu geben, was ich selbst nicht brauche. Daher würde ich zum Mats farmen auch nicht random gehen, sondern nur mit Leuten die aus dem selben Grund wie ich da reingehen. Nebenbei eventuell noch Transmogvorlagen tauschen und jeder bekommt was er möchte, aber jemanden Equip verweigern was ihn vorwärts bringt (wenn auch nur kurzfristig), ist nicht mein Ding. Bin ich froh, dass ich mich diesen moralischen Fragen nicht aussetze, indem ich random gehe.

Ob wer auf "Hallo" und "Viel Spaß euch noch und einen schönen Abend" reagiert oder nicht, ist mir persönlich egal. Ich halte es auch im Spiel recht simpel, ich behandel andere Leute so, wie ich auch behandelt werden möchte, aber erwarte es von Randomspielern nicht. Dafür spiele ich schon zu lange WoW, um das alles "böse" aufzufassen.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum