Verzögerung bei normaler Latenz

Technischer Support
Zurück 1 7 8 9 12 Weiter
Ich gestehe, ich habe ja keine Ahnung von diesem ganzen Technikkram, dem Programmieren und so...daher meine ganz naive Annahme, dass das alles etwas mit dem ganzen Phasing-Kram (in allen Ausführungen) liegt.

Wir haben Kriegsfronten, bekommen noch welche dazu. Dann gibt es Teldrassil und Unterstadt in mind. zwei Formen, Silithus auch, sowie die Dunkelküste, Arathihochland, Theramore etc blabla. Dann "alte Grafik", "neue Grafik"

Ich denke, das ist zuviel. Wieso hat Blizzard nicht den Fall der Legion dazu genutzt das Erste Kapitel dicht zu machen und ALLES einmal umzubauen. Neue Startgebiete nach dem Pre-Patch, neue Intros, neue Quest/Storylines, die Instanzen und Raids überarbeiten (welche können drin bleiben, welche kann man umbauen, welche fliegen ganz raus - bzw packt man auf extra Server für die Timewalk-Wochen)

Für die ganzen Sammler (Sets, Pets, Mounts) würde es schon Lösungen geben, z.B. indem man bei den Timewalk-Quest neben dem aktuellen Raid-Stück auch ein Token geben würde, der Accountgebunden ist und z.B für Hose, Stiefel, Brust etc Rüstungsübergreifend ist

Klar würden dann einige weinen wegen den alten Gebieten wo man nicht mehr hin kann,aber da müssen sie dann eben durch.

Wie gesagt, ich habe keine Ahnung von den ganzen Technik-Kram, aber ich als absoluter Laie würde darauf tippen.
Problem besteht weiterhin (03.10.18)

Ganztägig (gefühlt nachts etwas besser)
Thrall open world (betrifft NUR BFA-Gebiete)
Angezeigte Latenz 19-23
FPS 60+ ohne Einbrüche (limiter activ)

Instantfähigkeiten und Casts beginnen bis zu 2 Sekunden später. Gleiches gilt für looten, Blumen rupfen etc. Nach einer extremen verzögerten Fähigkeit funktionieren die nächsten 2-5 dann wie sie sollen. Danach Widerholen sich die Verzögerungen.

Keine Probleme in Raids, Dungeons, auf Inseln, im PvP oder in nicht-BFA-Gebieten.
Wir können glaube ich aufgeben, Blizzard interessiert es nicht. Lieber mit Goodies für das Blizzcon Ticket werben, die man in WoW bekommt. Ob man das Spiel dann überhaupt mal ordentlich spielen kann, undenkbar.
Ich bin an dem Punkt angekommen wo ich nur noch einlogge um zu Raiden oder Dungeons zu machen. Sobald ich Worldquests machen will, geht das gelagge sofort los. Teilweise bis zu endlose Verzögerungen. Keine Ahnung wann das Spiel mal flüssig von der Latenz her lief.
03.10.2018 22:46Beitrag von Cerulean
Wir können glaube ich aufgeben, Blizzard interessiert es nicht. Lieber mit Goodies für das Blizzcon Ticket werben, die man in WoW bekommt. Ob man das Spiel dann überhaupt mal ordentlich spielen kann, undenkbar.
Ich bin an dem Punkt angekommen wo ich nur noch einlogge um zu Raiden oder Dungeons zu machen. Sobald ich Worldquests machen will, geht das gelagge sofort los. Teilweise bis zu endlose Verzögerungen. Keine Ahnung wann das Spiel mal flüssig von der Latenz her lief.

Wenn du auf Rückmeldung zu dieser Thematik hoffst, bist du im Forum aber leider falsch. Das Forum dient zur Diskussion innerhalb der Community, teilweise betreut von den CMs. Diese haben allerdings keine/sehr wenige Einblicke in die Arbeit der Entwickler in den USA. Daher können sie auch keine Rückmeldung geben, auch wenn sie sicher gerne würden.
Ich denke Kanäle auf denen du eher Rückmeldung bekommen würdest, wären Twitter oder Reddit. Vielleicht auch das US-Forum, aber da war ich noch nie. :-)
Ich geselle mich mal dazu.

Gebiet um Kenningers Jagdhütte, angezeigte Latenz 54ms (bei beiden), gefühlte Verzögerung 1000ms

Direkt wieder ausgeloggt, macht keinen Spaß.

02.10.2018 13:53Beitrag von Radathryl
Unsere Entwickler sind sich dieses Problems bewusst. Allerdings wird bis auf weiteres aufgrund der Natur der Ursache auch weiterhin mit Verzögerungen zu rechnen sein.


Ich bin ja gerne dabei, wenn es darum geht irgendwelchen dämlichen Anschuldigungen gegenüber Blizzard Paroli zu bieten und bin grundsätzlich sehr verständnisvoll, hat wohl damit zu tun, dass ich einige Jahre im Kundensupport gearbeitet habe, und dadurch natürlich weiß, dass Kunden oft ne völlig verdrehte Vorstellung haben, wie so manche Dinge ablaufen.

Dieses Problem hier ist meiner Meinung nach gravierend, da gewisse Inhalte dadurch praktisch nicht nutzbar sind. Da muss ZUMINDEST die Kommunikation anders sein, dieses "ist jetzt halt so, und bleibt auch noch für ne Weile so" ist völlig unangebracht. Ich weiß, dass ihr dran arbeitet und bemüht seid, dass ihr dass in den Griff bekommt. Aber deine Aussage hier kann auch irgendwie als Resignation missinterpretiert werden. Man könnte sich denken: "Wenn das jetzt eh so bleibt, lass ich das Abo lieber mal auslaufen.". Und das will niemand.

Ja, ich weiß auch, vorgegebene wordings sind oft Mist und realitätsfern, aber vielleicht könnt ihr das etwas sensibler gestalten. :)
Hab jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, aber ich hatte zwischendurch auch diese "unerklärlichen" Lags, die mal vorhanden waren, dann aber wieder weg.
Mir hilft es im Moment, immer zwischen IPv6 und IPv4 zu switchen bzw die Netzwerkoptimierung aus und anzuschalten.

Wobei das natürlich keine dauerhafte Lösung sein kann, aber vielleicht als kleine Hilfe für die "Lag-geplagten".
Also der Bluepost geht VOLL am Thema vorbei, mit Worldbosslaggs kann man leben, aber es geht ja darum, wenn man solo in der offenen Welt unterwegs ist und alles MASSIV verzögert wird.

Die Problematik muss auch bei den Entwicklern bzw. Technikern landen und Qualität stand bislang bei Blizzard immer sehr weit oben. Will man wirklich dauerhaft seinen Ruf ruinieren durch stetig mehr unzufriedene Kunden?

Aktuelle Daten:

Server: Lothar
Gebiet: Tiragardesund
Wann: 04.10.2018 20.30 Uhr, nach der 1. Worldquest aufgegeben
Warmode: aus
Latenz im Spiel: sowohl home als auch world zwischen 179ms und 137ms (eher ungewöhnlich, bin normal bei um die 20 ms)
Framerate: 56fps
Hallo.

Ich habe gerade angefangen in BfA zu Questen und es ist unspielbar.
Meine Latenz ist im normalem Bereich ( 25ms ) aber alles ist unglaublich verzögert.

Das beeinträchtigt den Spielspaß dermaßen das ich mich gezwungen gefühlt habe wieder auszuloggen. Denn ich möchte die Geschichte rund um Kul Tiras auch genießen und verstehen können.

Es ist erschreckend zu sehen das dieses Problem anscheinend seit Anfang September besteht und keinerlei Feststellung des Problems seitens Blizzard besteht.
Bei mir leider auch. Server: Arygos / Khaz‘Goroth: den ganzen Nachmittag unspielbar. Insbesondere Sturmsangtal aber auch bei meinem Twinkie im Dämmerwald. Bei sämtlichen Gildenmembern ebenso. World und h Latenz teils über 2k ms fps zwischen 70 und 99. Es verzögert nur noch. Macht so echt keinen Deut mehr Spaß noch überhaupt zu zocken.
Hab grade wieder mein Glück versucht, in der Hoffnung, dass es in der Nacht vielleicht etwas besser ist. Wieder Gebiet um Kenningers Jagdhütte, noch immer deutliche Verzögerungen. Ping laut Anzeige aber im grünen Bereich, unter 60. Auf Nachfrage im /1er bestätigten auch noch andere Spieler, dass sie auch Verzögerungen haben. Einer hatte zumindest etwas "Glück" weils "nicht so schlimm wie gestern" sei. Ich will mich damit irgendwie nicht abfinden.
Heute schon zu früh gefreut. Ganzen Nachmittag lief es einwandfrei, aber dafür nicht bei einigen meiner Gildenkumpels. Ab 18.30 Uhr praktisch wieder für die Tonne und unspielbar.
Hallo zusammen,

ich habe auf Blackhand übelste Probleme mit der Standort Latzen, zudem habe ich immer wieder laggs beim Qten mobskillen usw...
oft lieg ich dann im Dreck.
Sobald ich aber in eine ini gehe etc ist alle i.o und ich kann lagfrei spielen,
selbst die raids sind einigermaßen lagfrei hier singt keine fps !

Ich hatte auch schon mal ne auswertung mit looking glass gefahren ich kann das log hier auch mal Posten,
liegt es daran das ich Unitymedia habe ?

Lg
da steh ich nur in eisenschmiede zum angeln, und es laggt... looten? angeln? fehlanzeige... aufmounten? kick... määäh... latenz sieht saugut aus... 37 fps aktuell...

antonidas ist der server, aber das wird ja nichts zur sache tun...
Die wolln die letzen 5 Millionen Spieler auch noch vertreiben, damit Sie endlich die Server abschalten können. Ich hab das Problem erkannt !
Ich mache da so meine Weltquests in Drustvar, und denke mir mach ich halt ne Gruppe dafür auf. Ein Spieler vom Real Alexstraza meldet sich an und schwupps... looten dauert mehrere Sekunden, es laggt und verzögert dass es unspielbar ist. Gruppe aufgelöst, hat nichts gebracht. Erst ausloggen und wieder neu einloggen behob den Extremlag.

Blizzard will anscheinend nicht dass wir das Spiel in einer Gruppe spielen.
Sonntag, 07.10.2018, Nozdormu: Drustvar, Schlachtfelder.
Ping <30ms

Unspielbar, Verzögerungen bis zu 10s, nicht mal Angeln ist möglich.
Kräutern praktisch unmöglich. Blackmoore, 18:00 Uhr. Ping von unter 30, 120 FPS - nach 10 Sekunden wandert das Kraut in die Tasche.

Bin gespannt wann der F&F Alpha Test von diesem Addon mal ein Ende hat.
Dieses spiezielle, massive (!) Problem hier spiegelt schön Blizzards Einstellung zu WoW seit ca. mitte Legion wieder:

"Ja, wir wissen, dass vieles falsch läuft, aber eigentlich ist es uns egal und ihr müsst damit leben."

Schön ist das Einloggen Abends nicht mehr.

Edit: Nicht falsch verstehen, alles in allem war Legion ein großartiges Addon, dennoch gab es genug Baustellen, die zwar irgendwann angegangen wurden, aber die Zeit, bis etwas gemacht wurde (und selbst dann nur halbherzig, siehe Tank-Balance oder die gänzliche Unspielbarkeit einiger Specs) war einfach zu lang.

~Nirm
Wieder im Gebiet Tiragardesund, Ping zwischen 60 und 70ms, Verzögerung wieder bei 2000-3000ms. Beim Augenstrahl verzögert sich die Verwandlung, bis der Zauber auch schon wieder vorbei ist, Teufelsrausch auch nur mit deutlicher Verzögerung.

Danke Blizzard für die zwei Minuten, dann direkt wieder ausgeloggt, hat keinen Sinn.
30.09.2018 13:33Beitrag von Naldo
Bitte sei vorsichtig mit Formulierungen wie "viele WoW-Spieler sind betroffen".

Es gibt aktuell wieviele aktive WoW-Spieler? Schätzen wir mal vorsichtig 5 Millionen.

Wieviele Spieler melden sich hier aktuell mit Problemen? Ungefähr 10.

10 von 5.000.000 Spielern bezeichnest Du also ernsthaft als "viel"?


Dein posting hast du am 30. September geschrieben, du bezweifelst überhaupt einmal, dass eine größere Anzahl an Spielern betroffen ist. Du sprichst von 10 Spielern, die sich hier melden und setzt das in Relation zu den vielen Millionen aktiven Spielern.

Bemerkenswert, denn schon am 28. September hat ein Blauer im US-Forum ausführlicher dazu Stellung genommen:

https://us.battle.net/forums/en/wow/topic/20767557791?page=73#post-1451

Man ist sich bewusst, dass dieses Problem bei einem nicht so kleinen Teil der Spieler auftritt und weist auch darauf hin, dass dieses Problem definitiv bei Blizzard liegt. Wie hier schreibt man, dass die Sache wohl nicht so einfach zu lösen sei, man aber sehr bemüht ist (das glaube ich auch).

Summa summarum: Es macht durchaus Sinn, sich mit etwas zuerst näher zu beschäftigen, bevor man sich gegen den Strom stellt und das Ganze infrage stellt.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum