BFA fast so schlecht wie WOD. Ein kleines Re­sü­mee.

Allgemeines
Zurück 1 2 3 14 Weiter
10.09.2018 06:01Beitrag von Vincero

Das Design der Horde-Hauptstadt ist in der Tat völlig schrottig. Man ist nur damit beschäftigt, Etagen zu wechseln und das Kampagnen-Schiff liegt am anderen Ende der Stadt. Da ist Boralus doch wesentlich übersichtlicher.


Da muss ich leider doch mal kurz widerspechen. Ja, die Hordestadt ist riesig, und die vielen Ebenen mies. (Eigentlich braucht man davon nur "das große Siegel" den Hafen, (per Flugmount erreichbar) und die Handwerkszone wenn man einmal die Pyramide runter läuft.

Aber Boralus ist noch verwinkelter und unübersichtlicher wie Undercity. Ich habe gestern um eine Quest bei Finn abgeben zu können erst 10 Minuten den Weg suchen müssen, heute würde ich den so ohne Weiteres nicht mehr wieder finden.

Ansonsten teile ich einen großen Teil der Kritik des TE. Ich würde auch sagen dass BfA bei Weitem nicht an Legion heran kommt, aber so schlecht wie WOD wird es wohl eher nicht sein.

Was ich noch hinzu fügen möchte ist das Questdesgin,welches teils richtig übel ist.

Früher[tm] gab es für das Durchquesten der Gebiete einen "Meister der Lehren" erfolg. zunächst als starre Anzahl an Quests, später als Liste der abgearbeiteten Knotenpunkte. Dass dann nicht jede Honkytonk-Quest da mit reenzählt ist OK, aber bei BfA habe ich den Eindruck es sind nur 50% aller Quests, das entwertet das Ganze ein wenig. dafür dann allerdings solch ein Mist wie das Pferdespringen bei den Norwissens. Dafür packt man dann allerdings solch ein Mist wie das Pferdespringen bei den Norwissens in die Metaquest. Wenn da nicht ein solch perverser Zeitdruck drauf wäre könnte das sogar Spaß machen.

Ich vermisse hier auch den roten Faden. Man hat irgendwie eine hand Voll Questpunkte, und überall poppen 12 weitere Questknoten auf die mit der eigentlichen Questreihe nichts zu tun haben, es wird etwas unübersichtlich. Ich fand das Ganze in Legion etwas strukturierter und Übersichtlicher.

Die verbündeten Rassen sind auch etwas lieblos konzeptioniert worden. Abgesehen davon dass der Unterschied der verbündeten Breeds zu den Alteingesessenen nicht wirklich groß ist als dass man da von "neu" sprechen könnte (da haben die Hochbergtauren mit den Elchschaufeln statt Hörner schon den meisten Aufwand gekostet, die anderen sind nur angemalte Zwerge, Elfen, Orcs) ist der Aufwand diese frei zu schalten zu groß im Vergleich zu dem was man erhält.

Bspw. die Eidgebundenen auf ehrfürcjtig bringen, eine sauschwere Questreihe irgendwie überstehen, um dann einen Maghar (brauner Orc) von klein auf neu hoch zu leveln (Boost gilt nicht) um dann einen Traditionsrüstung zu haben die nur für diese Rasse gilt und nicht für die Verwandten.

Warum sollte ich das tun? Da spiele ich auch als nicht-progress-orientierter Casual lieber mit dem alten Main weiter. Wenn diese Rüstung wenigstens auf andere verwandte Rassen übertragbar wäre, z.B Hochberg->Mulgortaure, Maghar->Durotarork, Nachtgeborene->Blutelf usw. dann würde es einen Sinn machen. Oder wenn man nachdem man eine der verwandten Rassen durchgspielt hat am Ende beim Barbier den Mulgore-Tauren in einen Hochbergtauren umstylen könnte, aber für einen Sack voll Nüsse tue ich mir das nicht an.

Und am Ende noch 2 neue NPC-Rassen. Die Tortollaner und die Fuchsdinger. WTF? Warum? Die sind häßlich, passen nicht in die Lore, die Energie hätte man besser in sinnvolleren Content stecken können.
10.09.2018 04:54Beitrag von Edelknecht
Levelexperience in 2 Tagen vorbei und ein richtiger grind.

War in Legion nichts anderes.

10.09.2018 04:54Beitrag von Edelknecht
- Flache kaum verfolgbare “Story”, auch hier war Legion besser.

-Keine Epic Questline mehr mit Gebiet wie in Suramar damals.

Vielleicht auf der Hordeseite so aber Allianz sind teilweise richtig episch. Gefiel mir um einiges besser als in Legion.

10.09.2018 04:54Beitrag von Edelknecht
- Aufteilung der Gebiete in zwei Inseln völlig nutzlos und nervig. Wozu? Damit man am Ende nur drei “richtige“ Gebiete hat pro Fraktion?

Der Story geschuldet.

10.09.2018 04:54Beitrag von Edelknecht
Keine neue Klasse wie in Legion.

Es gibt nicht jedes Addon eine neue Klasse. Die letzten Jahre nicht mitbekommen?

10.09.2018 04:54Beitrag von Edelknecht
Keine Klassenhallen

Gottseidank....ich mein dem Netherseidank.

10.09.2018 04:54Beitrag von Edelknecht
Die zwei "großen Features“ Warfronts und Inselexpeditionen schlecht gemachte und null durchdachte Langweiler, die nichts Wertvolles hinzufügen.

Warfront kann ich als Allianzler noch nichts sagen Die Expeditionen seh ich wie die Szenarien in MoP, kann in einer Gildengruppe lustig sein aber am Ende will man nur rasch durch.

10.09.2018 04:54Beitrag von Edelknecht
Wieso gibt es immer noch den miesen Missionstisch?

So wie er jetzt ist, ist es in Ordnung meines erachtens. Man muss sich nicht mehr um die Anhänger kümmern sondern stur auf eine Mission schicken.

10.09.2018 04:54Beitrag von Edelknecht
Grottiges Design der Hauptstädte. Vor allem bei der Horde.
Geschmackssache, wie immer halt.

10.09.2018 04:54Beitrag von Edelknecht
Keine T-sets mehr. Wurde doch nur gemacht um Entwicklungszeit einzusparen

Die wurden entfernt da durch deren Boni das Klassentunning noch schwieriger war als es schon ist. Für manche Klassen war das 2er/4er Set eine ernomre DPS Steigerung.
Denke 9.0 werden die wieder kommen.

Wieso spielst du eigentlich noch? Gewohnheit?
Die Story find ich zumindest auf Hordenseite garnicht so schlecht, Allianz bin ich noch nicht so weit, weil ich da keine Lust habe auf den Ruf für die 7.Legion.

Also im Vergleich zu den ganzen anderen Addons ist zb Boralus doch echt ne tolle Stadt und Zuldasar finde ich ok, haut mich nicht um aber ist ok.

Ansonsten stimme ich bei vielen Sachen zu, erst recht was die die Expedition und Kriegsfront angeht,sowas von langweilig.

Ich verbringe mehr Zeit mit alten Content, als mit den aktuellen und das nach 4 Wochen ? :(
Was mir auch bitter aufstößt ist, das durch das skalieren, der Charakter von Lvl 110 auf Lvl 120 schwächer wird.
Alleine durch das abschalten der Legendarys auf Lvl 115 merkt man das schon.
" Grottiges Design der Hauptstädte. Vor allem bei der Horde." Sorry aber das diskreditiert dein "Resümee" Boralus ist die schönste und best detailierteste Stadt in Wow und da stimme ich zu die Zuldazar ist im Vergleichen wirklich sehr lau.
Ihr habt doch alle ne rosa Brille an oder? Legion hatte genau so viele Probleme zu Beginn wie BFA. Ich erinnere mal an das ewige Ruf Grinden, die Glitches oder das leggy System.
Laut dem dungeonjournal gibt es noch 2-3 sets die auch boni geben..
Gestern beim frost dk nachgeschaut wenn er einen schild!!!!und füße warens glaub ich anlegt gibts den boni..
Alles klar blizzard, ich leg beim frost dk meine offhand waffe und benutze nen schild ab jetzt
Manchmal frage ich mich, ob ich ein anderes Spiel spiele, als der TE .

Story auf Hordenseite finde ich cool gemacht und umgesetzt. Wenn man aber in einem oder zwei Tagen 1 max Level erreichen will, bekommt man natürlich von der Story nichts mit. Eigentlich fängt die Story erst richtig an interessant zu werden, wenn du das letzte Szenario gespielt hat (Bluttor)
Gebiete wieder wunderschön gestaltet. Habe mich gerne dort aufgehalten. Wie gesagt...ich muss ein anderes Spiel spielen. Legion war für mich ein no go und habe daher zwei Jahre pause gemacht.
Von den Leuten die BFA verteidigen kommt meisten als Antwort nur ”aber die Gebiete sind viel schöner“, “ne es war gar ned so“, “bfa steht doch noch am Anfang“ etc.

Mir ist zum Beispiel durchaus bewusst dass nicht jedes Addon eine neue Klasse bekommt. Es ging mir aber auch bei einigen Punkten darum aufzuzeigen was Legion noch alles an Content hatte und es in BFA nichts gibt um das auszugleichen. Das es zwei Inseln sind ist auch nicht “der story geschuldet“. Was hätte denn dagegen gesprochen trotzdem zwei Inseln zu machen, aber man kann mim Flugmeister rüber? Richtig, gar nichts.
Dass man die t-setboni weglässt für Balancing ist ja ok. Aber es geht darum dass man zu faul war für jede Klasse ein eigenes Design zu machen wie früher. Das Design der Hauptstädte ist nicht mies weil die Städte an sich hässlich sind, sondern unüberlegt und umständlich zu nutzen.
“Missionstisch muss man ja nicht machen“ lass ich auch nicht gelten. Dadurch hat man einen Nachteil in Artefaktmacht, dem sehr wichtigen Ruf und weniger Aussenposten in den Gebieten. Andere Gegenargumente sind in meinen vorangegangenen Posts dargelegt.

Ich denke auch nicht dass man Warfronts und Expeditionen nochmal retten kann. Da würde eine fundamentale Überarbeitung erfordern, die so noch noch nicht gemacht wurde für Features die bereits live sind. Da kennt ihr Blizzard leider schlecht. Bessere Belohnungen ist das Maximum was da wohl noch kommt.

MFG
Also mir macht es Spaß, Spiele aber auch erst seit dieser Erweiterung.

Das einzige was mir wirklich sehr negativ auffällt ist die Vertonung und die "Zwischensequenzen", das wirkt echt sehr "billig" und sieht teilweise echt schlimm aus...
10.09.2018 07:51Beitrag von Naschkuh
Manchmal frage ich mich, ob ich ein anderes Spiel spiele, als der TE .

Story auf Hordenseite finde ich cool gemacht und umgesetzt. Wenn man aber in einem oder zwei Tagen 1 max Level erreichen will, bekommt man natürlich von der Story nichts mit. Eigentlich fängt die Story erst richtig an interessant zu werden, wenn du das letzte Szenario gespielt hat (Bluttor)
Gebiete wieder wunderschön gestaltet. Habe mich gerne dort aufgehalten. Wie gesagt...ich muss ein anderes Spiel spielen. Legion war für mich ein no go und habe daher zwei Jahre pause gemacht.


Ich hab mir beim Questen auch richtig Zeit gelassen sieht bei Horde als auch Allianz.

Einzig den Tiragardsund fand ich nicht so spannend.

Alle anderen Gebiete waren aber wirklich klasse von der Story und haben mir sehr viel Spaß gemacht.

Besonders Sturmsangtal und Zuldazar.
10.09.2018 04:54Beitrag von Edelknecht
Re­sü­mee nach 4 Wochen: Legion war eindeutig die bessere Expansion.

sollte eigentlich heißen "Nach meiner Meinung war Legion eindeutig die bessere Expansion"

10.09.2018 04:54Beitrag von Edelknecht
- Berufe sind nutzlos und haben keine Questline/Progression wie in Legion. Die Blutzellen aus Uldir sind für viele Berufe sogar nichtmal verwendbar....was für ein Design!

- Umfang der sogenannten “Kampagne” ein schlechter Witz!

- Levelexperience in 2 Tagen vorbei und ein richtiger grind.

- Flache kaum verfolgbare “Story”, auch hier war Legion besser.

-Keine Epic Questline mehr mit Gebiet wie in Suramar damals.


Berufe waren in Legion auch nutzlos, Classhall war nur nervig und zuviel Arbeit für twinks, Levelexpierience war in Legion genau so kurz und danach wurd nurnoch gegrindet.

Legion hatte bessere Story? bitte?
Außerdem versetz dich mal in den Anfang von Legion. Die einzige Story line die weiter geführt wurde war Valsharah mit dem Alptraum. Genau wie jetzt in Nazmir. Du musst 4 Wochen nach BFA schon mit 4 Wochen nach Legion vergleichen, sonst macht das keinen Sinn.

Suramar war zu dem Zeitpunkt noch garnicht released.... wie kannst du denn sowas in den Raum werfen? Ich sage doch auch nicht am Anfang von Legion "oh der Kampf gegen Xavius ist garnicht so episch wie der gegen den Lichking. !@#$%^ Addon... also mal ehrlich. Mach dir doch erstmal ein paar Gedanken zu deiner Kritik.

- Aufteilung der Gebiete in zwei Inseln völlig nutzlos und nervig. Wozu? Damit man am Ende nur drei “richtige“ Gebiete hat pro Fraktion?

Dir ist aber schon bewusst dass wenn Horde und Allianz auf dem gleichen kleinen Kontinent hausen, das komplett Eskalieren würde ?

- Keine neue Klasse wie in Legion. Die neuen Rassen sind copy/paste und dienen nur dazu noch mehr Racechanges zu verkaufen und “content” hinter Timegates zu verstecken.

1. Punkt wo du Recht hast.

- Keine Klassenhallen mehr. Keine Klassenquests. Auch hier bot Legion mehr Umfang.

Danke. Klassenhallen waren furchtbar und viel zu lang und nach ein paar Wochen nicht mehr Rewarding genug.

- Die zwei "großen Features“ Warfronts und Inselexpeditionen schlecht gemachte und null durchdachte Langweiler, die nichts Wertvolles hinzufügen. Einmal die Woche Brainafk machen und hoffen dass es schnell vorbei ist!


Was gab es denn in Legion neues? Achja. Worldquest. Artefaktwaffen. Das waren natürlich klasse durchdachte Features ohne Probleme. Oh Wait...
Ich finde Warfronts und Inselexp. auch nervig und unnütz, aber zu behaupten dass Legion bessere Features gebracht hat ist eine Lüge.

10.09.2018 04:54Beitrag von Edelknecht
- Viele Speccs einfach nur clunky, unfertig oder absolut unspielbar.

- Azeritrüstung völlig nutzlos. Traits völlig nutzlos. Man nimmt immer das mit der höchsten DPS , Spielweise bleibt gleich. Wozu das letzte Trait wenn ich das Rüstungsteil schon wieder gegen ein besseres austausche, bevor es überhaupt freigeschalten ist?! Die Waffen in Legion waren da sogar besser.

- Wieso gibt es immer noch den miesen Missionstisch? Ach ja Timegates!

- Grottiges Design der Hauptstädte. Vor allem bei der Horde.

- Verbuggt bis oben hin. Nichtmal das Ah funktioniert richtig.

- PVE Zwang für PVP immer noch ein Problem für viele.

- Keine T-sets mehr. Wurde doch nur gemacht um Entwicklungszeit einzusparen.


Das geflame über versaute zum Speccs zu jedem neuen Addon kann ich echt nicht mehr hören.

Lieber Nutzlose Azerit Rüßtung als Traits auf der Artefaktwaffe die einen doppelt so Stark machen und man dafür in den Grind gehen musste.

Was hat der Missionstisch mit Timegating zu tun?

Grottiges Design der Hauptstädte? Stimmt. Lieber eine alte Stadt in ein neues Gebiet mitnehmen als eine neue Hauptstadt. NICHT.
Boralus ist ausserdem verdammt geil.

Warum PVE Zwang für PvP spieler? Du bekommst doch super viel Gear im PvP und zu Legion war man doch noch viel mehr gezwungen Pve zu machen??

Keine T-Sets mehr? beste Sache seit langem. Es sollte keine Items / Set geben die deinen Char aufeinmal um 20-50% stärken. Denn dann muss diese jeder Char haben, es geht individualität weg und Twinks sind beschissener zu spielen.

Legion war als Addon echt ok.
Aber BFA spielt sich einfach wie ein ausgereiftes Legion.
So viele behobene Fehler.
Das Feeling kommt bei mir viel mehr rüber als schon wieder gegen die Boring Legion zu kämpfen. Kanns kaum erwarten wieder mal einen Old God zu bekämpfen.
BFA ist wesentlich angenehmer für Leute die den ganzen Tag arbeiten gehen, wesentlich Twink freundlicher. Dungeons sind gut Designed (Raid lässt sich drüber streiten)
PVP fühlt sich wieder Rewarding an.

Ich bin aktuell sehr glücklich mit BFA und wenn das so bleibt dann gefällt es mir aufjedenfall besser als Legion.
Lieber TE,

in manchen Punkten hast du recht, in viele anderen aber nicht.
Ich will gar nicht mit einer langen Liste auf alles eingehen, daher nur ein paar einzelne Gedanken:

- Hauptstädte: Boralus finde ich super! Es wirkt wirklich wie eine über jahrzente gewachsene Hafenstadt. Dadurch dass es so verwinkelt ist, hat es wirklich Atmosphäre. Das viereckige Dalaran ist einfach nur plump dagegen.

- Bugs: Bin überrascht wie wenige es bisher hab. Bei Release war das Spiel flüssig spielbar und bisher ist mir kaum etwas aufgefallen. Das AH läuft bei mir prima.

- keine neuen Klassen: Erstens passt das in die "inoffizielle Rotation" zur Einführung und war damit überhaupt keine Überraschung für alle. Zweitens bin ich heilfroh über jede Erweiterung, in der es keine neuen Klassen gibt: Es gibt schon so viele Klassen und Speccs mit denen man sich austoben kann und jede neue Klasse wirbelt das Balancing nachhaltig durcheinander.
10.09.2018 07:42Beitrag von Nathalon
Ihr habt doch alle ne rosa Brille an oder? Legion hatte genau so viele Probleme zu Beginn wie BFA. Ich erinnere mal an das ewige Ruf Grinden, die Glitches oder das leggy System.

Wie ? Fandest du nicht toll dass Spieler X drei mal soviel Schaden gemacht hat wie du, wegen einem einzigen Leggy? ...

10.09.2018 07:49Beitrag von Ilight
Laut dem dungeonjournal gibt es noch 2-3 sets die auch boni geben..
Gestern beim frost dk nachgeschaut wenn er einen schild!!!!und füße warens glaub ich anlegt gibts den boni..
Alles klar blizzard, ich leg beim frost dk meine offhand waffe und benutze nen schild ab jetzt


Lasst euch doch einfach mal auf neues ein und lehnt nicht immer alles ab.
Für mich als Raider ist es vielleicht die beste Änderung dass es keine T-Sets mehr gibt. Früher ist man immer durch den Raid gelaufen und hat sich geärgert kein T-Set bekommen zu haben, weil der Boni einen unglaublich viel stärker gemacht hat. Einfach nur nervig.
bfa ist wirklich grottenschlecht!
dazu kommt:
- haufen bugs ohne ende
- sehr hässliche sets und sonstige items
- quests für leute aus Irrenanstalt wie "kröte ins wasser"
- schwachsinnige kontent grenze - max ilvl 355 in mythics?!?!?!
- 0!!! neue bgs und 0!!! neuen kontent für pvp! arathit Schwachsinn hat mit pvp wenig zu tun
Für mich ist bfa genauso gut wie legion, die für mich wichtigen dinge sind vorhanden und machen spaß (WQ, M+, Raid).

Hoffentlich kommt der Paragon Ruf bald wieder oder ein anderes System um die Worldquests aktuell zu halten.

Und der Warmode zusammen mit WQ ist das beste was WoW je passiert ist, dürfte aber doch sehr abflachen wen die WQ Belohnungen nicht über den Lauf der Expansion aktuell gehalten werden.


Suramar war zu dem Zeitpunkt noch garnicht released.... wie kannst du denn sowas in den Raum werfen? Ich sage doch auch nicht am Anfang von Legion "oh der Kampf gegen Xavius ist garnicht so episch wie der gegen den Lichking. !@#$%^ Addon... also mal ehrlich. Mach dir doch erstmal ein paar Gedanken zu deiner Kritik.



Suramar war von Anfang an verfügbar. 7.0 content keine Ahnung was du da laberst mach dir mal Gedanken vorher?



Dir ist aber schon bewusst dass wenn Horde und Allianz auf dem gleichen kleinen Kontinent hausen, das komplett Eskalieren würde ?

[/quote]

???????? Hast du die letzten 6 Add Ons verpennt?

Naja in 2 Jahren werdet ihr eh alle meckern wie mies BFA war. War zu WOD nicht anders.
TE, ich stimme dir weitestgehend zu, und möchte noch mein ganz persönliches Hass-Thema hinzufügen: Mob-Scaling.

Du machst 2k DPS? Super, die Mobs haben 20k Leben, und stehen 10 Sekunden.
Du machst 3k DPS? Ganz toll, die Mobs haben 30k Leben, und stehen 10 Sekunden.
etc.
Vollkommen absurd ist es bei ca. Level 115, wo Du plötzlich erheblich weniger DPS machst, und die Mobs gleichzeitig erheblich stärker werden. Während man sich normalerweise beim Leveln über jeden Level und jedes neue Rüstungsteil gefreut hat, steht jetzt nur noch der pure Frust "verdammt, ein höherer iLvl, jetzt wird es wieder schwieriger".

Ich habe mir echt überlegt, bei meinem nächsten Char alle BfA-Items sofort zu verkaufen, und dann zu schauen, wie sich das Leveln mit gleichbleibend niedrigem iLvl anfühlt... absurd, aber das ist scheinbar der Punkt, wo WoW nach 14 Jahren angekommen ist.
Also aktuell fühlt sich BFA wie ne Sparversion von Legion an.

- Story ist sehr dünn.
- Azerite System ist quasi Artefaktwaffe in schlecht. Was bringen mir 20 unterschiedliche Traits wenn davon 19 unterirdisch sind. Da hätte man auch einfach dann nur einen oder zwei machen können und die einfach gut.
- Keine neuen Talente in BFA
- Keine neuen Klassen in BFA
- Insel Expeditionen ultra langweilig + "Zwang" für alle Spieler diesen Mist zu spielen für die 2,5k AP
- "War"fronts ... holy !@#$ war das langweilig.
- Ultra viele Bugs.
- Keine Klassenquests
- Keine Klassenrüstungen mehr und dafür ein Ultra Langweiliges Art Design für die Rüstungen in Uldir. (Setbonis sind mir egal mir gehts wirklich nur um die Sparentscheidung für weniger coole Rüstungen.)
--------------------------------------------

BFA ist ist für mich nur interessant weil ich m+ noch mit freunden laufe. denke aber, dass dies auch nach paar Wochen dann vorbei ist. Schade eigentlich hatte mich wirklich auf BFA gefreut. Vorallem klangen alle angekündigte Sachen so gut. Leider war wirklich jede BFA Änderung bisher nicht gut.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum