Uldir und der Nerf

Schlachtzüge, Dungeons & Szenarios
Vorweg. Ich weiß das ich keiner dieser Hardcore raider bin und vermutlich glaubt ihr deshalb ich kann mir die Meinung dazu nicht erlauben dennoch möchte ich hier mal auf den Nerv von Uldir eingehen

Ich selbst begann mit WoW zu Classic zeiten , zwar leider nicht mehr der gleiche Account aber auch damals schon als Holy Paladin.

Ich habe dort MC, BWL, Und Naxx ( Leider nur 5 Bosse aber das war für die damalige Zeit viel ) geraidet und fand es nichts ungewöhnliches, mehr als eine ID an einem Boss, insbesondere im damals neuen Raid Naxxramas zu verbringen.

Nun zu meinem eigentlichen Anliegen.

Nehmen wir mal die derzeit Namhaften Gilden wie Method etc.

Das Addon erscheint, man Spielt schnell auf 120 hoch und beginnt zu Raiden.

Ich weiß nicht genau wie das abläuft aber ich vermute sie gehen mit 20 Spielern in den Raid , sorry wenn ich mich da vertue.

Rennt einmal normal oder gar HC durch , und nimmt den Mittelwert von 10 Leuten die dort mit Loot aus dem Raid gegangen sind.

Nun nimmt man sich Mythic vor und scheitert von einem Boss.

Ob das nun am Gear liegt oder an der noch unwissenden Taktik.

Aber meine Frage ist wie kann das sein, das eine Pro Gilde, einen Boss nicht gelegt bekommt ein wenig rumweint und Blizzard diesen dann Nerft?

Vielleicht ist auch einfach nicht der Boss zu schwer sondern schlichtweg das Gear noch nicht ausreichend?

Geht es in einem Raid nicht darum immer und immer wieder zu Probieren?

Wenn wir in Naxxramas geweint hätten wäre doch auch nichts passiert und wer weiß wieviele Gilden damals Naxx geraidet haben wird mir zustimmen das, wenn ich sage das wir 5 Bosse gelegt haben, dies schon eine enorme Leistung war...

Ob man das nun vergleichen kann oder nicht sei dahin gestellt.

Ich finde es Unfug alles zu erleichtern wenn ein paar Leute rumflennen.

Das war mein Statement dazu.

Danke fürs lesen

Liebe Grüße

Vitaminchen
Naxx von 2006 zu nehmen ist ein schlechtes Beispiel, weil Blizz damals noch keinen Plan von Balancing hatte (Hi @ 8 Tanks bei 4 Horsemen).

Fetid Devourer war mathematically impossible und musste folgerichtig generft werden. Watcher hat am Freitag erklärt wie das zu Stande kam.
Wow..so viel Unwissenheit in einem Post vereint sieht man selten. Weiß gar nicht wo man hier anfangen soll.

Dir ist schon bewusst, dass diese Top-Gilden während ihres Progresses live von den Entwicklern beobachtet werden und Tuning nicht aufgrund von "Geflenne" passiert, sondern weil Blizzard selbst sieht und entscheidet, ob das aktuelle Tuning ihren Vorstellungen entspricht? In diesem Fall wie auch schon öfters in der Vergangenheit waren Bosse mathematisch unmöglich zu besiegen.
Und wenn eine Gilde wie Method struggled, kannst du dir ja vorstellen, was das für die tausenden "normalen" (Semi-) Progressgilden bedeutet.

Und das was du oben als Vorbereitungsmaßnahmen von Gilden wie Method hingeklatscht hast, kommt dem nicht mal im Ansatz nah.

Du als Nicht-Progress-Raider stellst dich hier als Sprachrohr für o.g. Gilden hin und glaubst tatsächlich, ein fundiertes Urteil darüber bilden zu können, was da wie und aus welchen Gründen abgeht? Du willst erkennen können, ob Tuning oder Nerfs gerechtfertigt oder gar notwendig sind? Ist das dein Ernst?

Kann mir gar nicht so viele Facepalms geben wie ich gern würde.
Kannst du mir zeigen, wo Method sich wegen dem Verschlinger beschwert hat?
Bei Method hat niemand "rumgeheult". Der gesamte progress wurde diesmal gestreamt und selbst nach Stundenlangen wipen war sco alles andere als frustriert.

Blizzard hat beim lezten AMA angesprochen wie sie Bosse tunen. Sie haben ein internes Team das Bosse testet, und für die live server wird das dann noch mal etwas hochgeschraubt. Nur haben sie ein bisschen übertrieben.

Du kannst Bosse nicht danach beurteilen wie schnell sie nach release liegen. Zum Beispiel musst du kein resistenzgear oder ähnliches mehr farmen was alles künstlich um Monate verlängert. Hotfixes gab es for wotlk auch nur alle heiligen Zeiten bis gar nicht. Zudem sind die momentanen Top gilden vom Aufwand her auf einem komplett anderem Niveau als alles was es zu classic Zeiten gab.

Was viele wie du nicht zu verstehen scheinen ist, dass wenn eine Gilde von so einem Kaliber mehrere Tage für den eigentlich dritten Boss eines Raids braucht werden nicht mehr als eine Handvoll diesen überhaupt legen bis das nächste Tier erscheint.
die profi gilden testen ausführlich die beta. damit werden die gröbsten bugs behoben.
durch unzählige versuche auf den liveservern wird natürlich weiter viel an daten gesammelt und ausgewertet.
und wenn sich method beschweren sollte, dann versuchen sie es trotzdem weiter. ob es nun ein bug ist, oder nicht; es gibt eine prozentuale chance diesen zu bezwingen und als erste gilde einen pre nerf/bug first kill zu bekommen.

sollte eine profigilde "rumheulen", so würde sie den gesamten spott der wow spieler auf sich ziehen. sowas nennt sich konstruktive kritik auf basis gesammelter daten. rumheulen tun 90% der spieler, die ihre klasse nicht beherrschen.

naxxramas hab ich nur noch teilweise mitbekommen. musste abends arbeiten. aber das war eine zeit, die man unmöglich mit heute vergleichen konnte.
Ich will meine Sekunden zurück.
16.09.2018 17:19Beitrag von Vitaminchen
Aber meine Frage ist wie kann das sein, das eine Pro Gilde, einen Boss nicht gelegt bekommt ein wenig rumweint und Blizzard diesen dann Nerft?


Wenn es rechnerisch nicht möglich ist einen Boss zu killen, was zB bei Kil'jaeden in Legion war, oder bei C'thun in Classic, dann sind solche Rufe durchaus berechtigt.
Dein gesamter Post ist purer Schwachsinn. Sie stecken soviel mehr Zeit rein als du auf deinem, natürlich, anderem account damals. Bitte geh auf einen Classic Server und rede dir mit den anderen von damals die Zeiten schöner als sie waren.

Sie haben auch diesmal 4 mal Hc/nhc geraidet und M+ gefarmt für maximales Gear. Sie haben jeweils 3-4 Chars Raidfertig um die beste Comp zu finden. Sie haben alle Bosse sehr lange auf der Beta getestet. Diese Leute betreibe innerhalb der ersten ID mehr aufwand als die meisten "Classic" Gilden in einem Monat mit ihren mehrfachen Hc clears von jeweils 30 Mann und nicht 20. Diese Unwissenheit und das verherrlichen von altem Content, der btw meistens einfach schlecht getunet war, regt einen mit der Zeit einfach richtig auf. Bitte informiert euch und betreibt diesen Aufwand, denn wenn diese Gilden mit dem Aufwand den sie betreiben diese Bosse nicht in absehbrarer Zeit legen brauchen normale Mythic Gilden mit 3 Raidtagen oder ähnlichem diesen Content gar nicht betreten. Denn diese Mehtod Gilde raidet gute 10h am Tag eher mehr und wenn sie nicht geraidet haben, haben sie diese Zeit mit Gear farmen verbracht.
Hatte nach dem Classic Gelaber schon keine Lust mehr weiterzulesen.

Wenn es in Classic einen Boss wie Mythrax/G'huun Mythic gegeben hätte, wäre der selbst nach 12 Monaten noch nicht tot gewesen.
Ich verstehe das ganze problem nicht wirklich , in meinen augen ist die tatsache dass blizzard so schnell patcht eher etwas positives , was zeigt dass sie sich das ganze auch anschauen und auch sehen ob ein boss legbar ist oder total overtunt.
Früher hat es nunmal länger gedaurert weil man unmengen an zeugs farmen musste erstmal einen 40man raid auf die beine stellen musste und dann kam noch dazu dass teilweise der trash nach ein paar wipes schon wieder respawn ist wenn man dann auch noch berufstätig ist dann hate man mal sogut wie keine changse überhaupt den endboss von einer ini zu sehen vor dem nexten adoon was auch nicht sin und zweck von einem raid ist dass nur highend raidgilden die bosse machen können

Ich weis erlich gesagt auch nicht worin da der spass besteht 100 tage bei ein und dem gleichen boss tag für tag ohne irgendwelche aussichten auf erfolg oder verbesserungen zu wipen nur um dann nach monaten einen patch zu bekommen damit es überhaupt erst möglich ist den boss zu legen

Aber auch lustig zu sehen dass solche threads meistens von leuten kommen die sich beschwären dass heutzutage alles viel zu leicht geworden ist aber gleichzeitig keinen fuß in mythic raid usw rein gesetzt haben
16.09.2018 20:24Beitrag von Stôrmi
Ich verstehe das ganze problem nicht wirklich , in meinen augen ist die tatsache dass blizzard so schnell patcht eher etwas positives , was zeigt dass sie sich das ganze auch anschauen und auch sehen ob ein boss legbar ist oder total overtunt.


Es *ist* auch positiv. Sowohl das Tuning als auch die Reaktionszeit Blizzards nach einem Problem sind VIEL besser/schneller geworden als früher.
Aber ich bin mir sicher, irgendeine kreative Person aus dem Forum hier wird sich da auch was einfallen lassen wie man das negativ auslegen kann.
Hmm... z.B. sowas wie "Ist doch eh nur E-Sports-Content für eine Minderheit, sollen sich lieber mal um die RICHTIGEN Bugs kümmern!!!11"

Aber auch lustig zu sehen dass solche threads meistens von leuten kommen die sich beschwären dass heutzutage alles viel zu leicht geworden ist aber gleichzeitig keinen fuß in mythic raid usw rein gesetzt haben


Vorsicht, gleich wird das alles wieder relativiert.... "ist ja eh nur e-sports-content", "ist ja eh nur noch eine weitere schwierigkeitsstufe wer braucht sowas schon", "die paar mechaniken mehr machens ja net schwer, in classic war schon 1 mob in der offenen welt schwerer", "ich arbeite also kann ich sowas net spielen", etc.pp. ^^
16.09.2018 20:24Beitrag von Stôrmi
Ich verstehe das ganze problem nicht wirklich , in meinen augen ist die tatsache dass blizzard so schnell patcht eher etwas positives , was zeigt dass sie sich das ganze auch anschauen und auch sehen ob ein boss legbar ist oder total overtunt.


Es *ist* auch positiv. Sowohl das Tuning als auch die Reaktionszeit Blizzards nach einem Problem sind VIEL besser/schneller geworden als früher.
Aber ich bin mir sicher, irgendeine kreative Person aus dem Forum hier wird sich da auch was einfallen lassen wie man das negativ auslegen kann.
Hmm... z.B. sowas wie "Ist doch eh nur E-Sports-Content für eine Minderheit, sollen sich lieber mal um die RICHTIGEN Bugs kümmern!!!11"

Aber auch lustig zu sehen dass solche threads meistens von leuten kommen die sich beschwären dass heutzutage alles viel zu leicht geworden ist aber gleichzeitig keinen fuß in mythic raid usw rein gesetzt haben


Vorsicht, gleich wird das alles wieder relativiert.... "ist ja eh nur e-sports-content", "ist ja eh nur noch eine weitere schwierigkeitsstufe wer braucht sowas schon", "die paar mechaniken mehr machens ja net schwer, in classic war schon 1 mob in der offenen welt schwerer", "ich arbeite also kann ich sowas net spielen", etc.pp. ^^


Ich hab deine Kommentare in letzter Zeit sehr vermisst @Lirazel
x)
Ich bezweifle ganz stark das die rum geheult haben, wie kommst du auf den Unfug?

Method hat sogar einen Tag lang m+ und heroic gefarmt mitten im Progress um an gear zu kommen und es hat immer noch nicht gereicht und genau das, hat Blizzard natürlich auch gesehen das er völlig overtuned ist und ihn generft.

Verstehe das problem echt nicht, sei lieber froh, ansonsten schafft es Otto normal mythic raider niemals.
Naja mal ehrlich, war Fetid wirklich overtuned? Method hatte beim Fetid Kill nen average ILVL von etwa 368/369 maybe ? Die Antwort ist also eigentlich sogar, ja, er war etwas overtuned.

Average 369 kann man sagen ist das jeder der 20 Member full HC geared ist. Mit diesem Gear sollte es theoretisch möglich sein als beste Gilde einen Boss, der mittig im Raid platziert ist, zu besiegen. Was bei G'Huun aktuell passiert ist z.b. ne andere Sache. Der sollte meiner Meinung nach mit 370 wirklich nur mit sehr viel müh und Not überhaupt legbar sein.
Watcher hat doch erklärt wie es dazu kam:
That last-minute change simply had some bad math to it, and the result was a boss that was legitimately "mathematically impossible" - sometimes memes CAN come true. The second nerf was a bit different - the boss was killable before that last 10% change, with a bit more gear and with Vantus Runes, but for a boss 5 of 8, a DPS check that required the very best guilds in the world to play perfectly and also get their ilvl to 370+ was just going to be too much, so we made another adjustment and feel pretty good about where it stands now.

Passt so.
Blizzard hat doch selbst zugegeben, das es Mathematisch unmöglich war den Boss zu legen.
Das Durchschnitts Itemlevel vom Raid liegt bei denen bei 370, wie hoch soll es denn noch sein um Mythisch zu gehen?
Die sind ja auch nicht nur Raiden gegangen, sondern haben auch viele M+ gemacht um an Equip zu kommen.
Ich hätte auch nichts gelesen, das von denen irgendwer Rumgeheult hätte.
Informier dich erst einmal was die da an Vorbereitungen treffen.
Auf dem Level was die Spielen, ist das schon eine Wahnsinns Leistung.
Die Wipen 16 Stunden und man sieht nie das bei denen die Konzentration nachlässt.
Würde Blizzard die Bosse nicht anpassen, würden diese Gilden zwar irgendwann die Bosse legen, aber andere Gilden die nicht auf so einem hohen Niveau spielen können, hätten keine Chance diese Bosse zu legen.
Schon eine wilde sache, nur weil method fast jeden content innerhalb der ersten ID bewältigt ist es etwas du... unwissend zu behaupten sie würden wegen wipes rumflennen. In dieser woche erlebt method wahrscheinlich mehr wipes als du in deiner gesamten wow spielzeit.
18.09.2018 07:21Beitrag von Maryoon
Schon eine wilde sache, nur weil method fast jeden content innerhalb der ersten ID bewältigt ist es etwas du... unwissend zu behaupten sie würden wegen wipes rumflennen. In dieser woche erlebt method wahrscheinlich mehr wipes als du in deiner gesamten wow spielzeit.


https://www.method.gg/raidprogress

Kurz runterscrollen und den Post von Deepshades anschauen.

BTW: Wenn ich das vorhin im Stream richtig gehört habe, hat jemand Sco im Twitch-Chat gefragt, wie viel die Gilde da reingesteckt hat, und er antwortete "Something about 10 Million Gold"....

Das macht man natürlich auch einfach mal so nebenbei :D

16.09.2018 20:04Beitrag von Milkmesoftly
Hatte nach dem Classic Gelaber schon keine Lust mehr weiterzulesen.

Wenn es in Classic einen Boss wie Mythrax/G'huun Mythic gegeben hätte, wäre der selbst nach 12 Monaten noch nicht tot gewesen.


Hast du zu Classic geraidet? Falls nicht hör auf Classic als Easy Peasy hinzustellen. Ich bin mit meiner Gilde auch lange genug an den 4H in Naxx rumgewhiped. Die waren damals schon nen ganz schön heftiges Kaliber. Klar werden die im Classic Revival viel schneller liegen, aber das ist nicht der Punkt. Es geht halt einfach darum, dass der Schwierigkeitsgrad zum Release eines Contents zählt. Und da zu Classic halt einfach noch kaum Raiderfahrung vorhanden war, war es dementsprechend viel schwerer, einen Boss wie die 4H in dieser Komplexität zu legen.

Ich will nicht sagen, dass es heute einfacher ist, denn das ist es absolut gar nicht, auch weil es im Race um die World 1sts viel mehr Konkurrenz gibt im Gegensatz zu früher.

Natürlich kann Blizzard heute auch viel besser balancen, weil sie einfach viel mehr Daten haben als zu Classic.

Nimm an der Unterhaltung teil!

Zurück zum Forum